The Accepted One


To be accepted by Allah Almighty, to be accepted in the Presence of the Holy Prophet, that
is what we want. It is pointless to be one of the rejected. Grant us permission, Dastur, O
Lord, Madad, we ask Your support. All?hu akbar, All?hu akbar, All?hu akbar wa li-ll?hi lhamd.
May our troubles all be taken away, let them go to the rocks and mountains. They can carry
them, Shaykh Mehmet Efendi, we cannot bear it. The rocks and mountains can, my son.
Therefore, O Lord, O King of Abundant Riches, let us see good days, by the Grace of Your
Beneficence. Our sins are many, but there is no end to Your gracious Beneficence. Let us say:
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Have no fear, have no fear. O you who you are friends of the
Lovers of Shah-i Mardan, our children and our friends, give thanks. Give thanks. May
strength come to us from Shah-i Mardan. If Shah-i Mardan kicked this world, the world
would be in utter disarray.

As-salamu ‘aleykum, O Friends of Shah-i Mardan, welcome to you. Even if there are only
two people, when there is someone to receive there are many givers. There needs to be one
who is able to receive. We cannot distinguish between giving and receiving.

O gracious Padishah, for the sake of Your Beloved Prophet, send to us one of Your beloved
friends. Send such a blessed one to us, O my Lord. Leave us not among rocks and mountain
wilderness. You have not come for the rocks and wild mountain places. All?hu akbar, All?hu
akbar. In one moment he takes from us all our physical aches and pains.

Merhaban, merhaban! Welcome to you, O you who are the friends of those blessed servants,
the Lovers of Shah-i Mardan, welcome to you. Merhaba to you, there is such a holy verse.
What a great honour to be favoured with such a greeting as "merhaba". Haji Mehmet, our
son Haji Mehmet. Merhaba, O My servants, merhaba, O beloved nation of My most dearly
Beloved. O Lord, may our troubles be taken from us, let them go to the rocks and mountains.
Rocks and mountains can carry them, we cannot, Shaykh Mehmet Efendi, our son. wa
khuliqa l-insanu da‘ifan (4:28) [and man was created weak]. No? We have neither strength;
neither strength, nor power. Let us be of those servants of whom our Lord's Beloved spoke
when he said: my nations! May our troubles be taken away from us. May things open up.
We await Your Grace, We await the Favour of our Lord. That is all we are able to do, my
son. il?hi ‘afwan. O our Lord, we hope for Your forgiveness. We ask for Your forgiveness.
That is our honour. We are sinners, O our Lord, forgive us. I wait for Your Favour, we wait
for Your Favour.

Covet nothing in this world. Long for none of its commodities. You must long only for
Habibullah. O Beloved Prophet, to run after you; to behold his beloved countenance. O our
Lord, do not withhold this from us! Let us ask for that. Let us ask, it will be given. Don't be
heedless. wa l? taj‘aln? min al-gh?fil?n, make us not to be among the heedless ones, O Lord.
Let us say: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Say: Allah - Jalla wa ‘Ala - call upon His Sacred
Name. Remember Him by His Name of Divine Majesty upon which both heavens and earth
are built. Find your honour.

For the sake of Allah's Beloved, may our Lord grant us favour and kindness. Whatever You
grant us, O Lord, it is from Your Favour, Your Kindness. We are but weak servants. The ant,
what can an ant possibly do, Shaykh Mehmet Efendi? What can the ant do? It runs here, it
runs there. Does Allah Almighty seek revenge on an ant? The Creator Allah - Jalla Jal?luhu -
Jallat ‘azamatuhu, what revenge does Allah take on an ant, my son? O Lord, we await Your
Favour, Your Divine Favour. Grant us strength. Dress upon us dignity, grandeur. In Your
presence let us have dignity. Let us be dignified. Let us be lovely. Let us not be unsightly.

Shaykh Mehmet Efendi, our son. Do not be ugly, that is all heaven asks of you, nothing else.
This is a strong saying. O My servant, O nations of My Beloved, do not make yourselves
ugly. Make yourselves beautiful, to be lovable. That is what we ask, O our Lord. We are Your
weak servants, O Lord. Let us say: Let us begin with the Name of Allah, O Lord. Am?n, ya
Rabbi. What revenge can He exact on an ant? We are even less than an ant, my son, Shaykh
Mehmet Efendi. I await the gift of grace of the Holy Prophet of Allah. How lovely that is, to
be beloved by the Beloved of Allah. How lovely it is to be beloved, Shaykh Mehmet Efendi.
To be despised, what a terrible quality that is. To be accepted is one thing, and to be rejected
is another thing,

Shaykh Mehmet. Accustom the nation to becoming acceptable. Let us be accepted, in the
Presence of our Creator. That is what we are asking for, my son, Mehmet Efendi. Let us be
acceptable. Let us not be loathsome. Let us be beloved so that our Lord may say, "My
servant"; so He may say to His Beloved - "Behold that servant of Mine how much love he has
for Us, how he loves Us, how he serves Us in everything. Behold this loyal subject, what a
beautiful servant. Let Our Mercy be upon them. Eh, rahmatullahi ‘aleyh." Ask for mercy, ask
for mercy. O our Lord, O our Lord, I ask for Your Mercy. Our sins want to take Your Mercy
away from us, but as long as Your Mercy exists, Your Mercy will not be far away from us.
Ask for Mercy. rahmatullahi ‘aleyk. rahmatan w?si‘a, (an expansive mercy) All?hu akbar.

O our Lord, Your Mercy is for the likes of us sinful servants. And You do not withdraw Your
gracious, giving hand from anyone. A‘ta, i‘ta - Allah Almighty does not hold His hand like
this, He gives, so ask of Him. If we ask, He will give to us. Even if we do not ask, He gives us,
Allah Almighty, our Lord, al-B?r?, (the Fashioner) subh?nuhu wa ta‘?la. Let us become
beautiful, let us be sweet, Shaykh Mehmet Efendi, our son. Let us not be ugly. It is the
heavenly command: wa ahsin? (2:195) [and do good] Be lovely, don't be ugly, He says. Allah
Almighty does not love what is ugly. So be beautiful, He says.

Ask of My Bounty - whoever receives My Beneficence, he is beautiful. That is the quality of
My Beloved. I will dress you in power. There is no end to My Bounty. Ask for it, love, love, O
my Beloved, love. Love that which I love. I will give to you ‘ali ul-‘ala, the highest of high
ranks and stations. Don't make yourselves ugly! I do not want ugly ones, says Allah Almighty.
All?hu All?h, All?hu Rabb?, m? li siw?hu, illa H?. Try to be of the beautiful ones, He says.
Do not be ugly, Mehmet. All?h, All?h, our Subh?n.

What are the conditions of beauty? He is beautiful who makes himself to be beloved. He who
is higher even than heavenly light, he is beautiful. Take of the light, hold and treasure that
light. Your beauty comes from that. You must come to Me, O My servant.

O Lord, You are Subh?n. What can we do, O Lord, we are helpless and weak. O our Lord,
You who own all heaven and earth, for the sake of the Beloved of Allah, You have created us
to be beautiful. He made us beautiful. Let us always be beautiful in His Presence. In His
Presence the ugly one is not accepted. Don't be ugly! What is ugliness? It is to be without
faith. A person who has faith will not be ugly. The beauty of mankind comes from his faith.
Whoever is dressed with the light of faith is beautiful. Whoever is not dressed in the light of
faith is ugly.

Who is ugly? Shayt?n. Give us strength, O Lord. O Lovers of Shah-i Mardan, O blessed
ones. We ask for strength, we ask for power. We want to rise from earth into the heavens. We
do not wish to remain as vile creatures on earth, Haji Mehmet. Vileness, baseness will take
away the beauty of man. Do not make yourself vile. Look, how very lovely. A vile, inferior
man is the man who is driven away. Who is base and vile? Shayt?n. Make yourself lovable,
may all gates open wide. Ey Shah-i Mardan, O Lovers of Shah-i Mardan, you are the close
friends of Shah-i Mardan. Increase your beauty. zidni nura, zidni nura, zidni nura [increase
me in light] Increase our light, O Lord, leave us not to be ugly. In our Lord's Presence, who is
ugly? Shayt?n.

al-hamdu li-ll?h, we aspire to be lovely. Who is beautiful? He who is accepted. The Prophet
Adam, and our mother Hawwa, they were beautiful, they were acceptable. Shayt?n was not
accepted, he was driven away. If You, O Lord, were to give us only a single drop of the light
of Your most generous Beloved, how lovely that would be, Shaykh Mehmet Efendi. May
Allah give beauty to you. May He take ugliness away from us. O Lovers of Shah-i Mardan, O
blessed ones. O Allah's servants who attend the gathering of the blessed, O Friends of Shah-i
Mardan, strive to be lovely. Try to become acceptable by striving after beauty. Those who
will be accepted have the qualities of the mal?'ika-i kir?m, the noble angels. Were it not for
that, that man would be shayt?n. May Allah make us far from being devils.

For the sake of the Beyt-i mu‘azzam, (the Ka'ba) for the sake of all the beauty that was given
to the Holy Prophet of Allah, grant us faith, grant us power, grant us grandeur! Give us the
strength to venerate You, O our Lord. Am?n. Ey Ummuhan, our Sultan, how lovely is your
maq?m! For the sake of the divine emanations of that maq?m dress us in Beauty. Let us not
be ugly, let us not be ugly. Who are they who were kicked by the angels of the seven heavens?
The ugly ones, they say, those who have shaytanic qualities. Who are the ugly ones? Those
who represent shayt?n; those from whom friendliness has been taken away. O our Lord,
however much we may have sinned, You made the Holy House for Your Beloved Prophet, so
that those who look upon it will find contentment, so that he who gazes on it will become
beautiful, so he who looks to it may love His Lord, and hold to the path of Your Beloved, and
love it. al-F?tiha.

All?hu All?h, All?hu Rabb?. M? sh?' All?h. O our Lord, what to do, what can we do?
Thanks be to Allah. May health and goodness come over us, for the sake of the Holy Prophet
of Allah, may health and goodness come. May grief and sorrow depart from us, and all
ugliness go away from us. O Lord of all heavens and earths, our Lord Allah Almighty created
us in "ahsani taqwim", He gave man "ahsani taqwim", the most lovely shape. That shape
gave us honour, the very greatest of honours. O our Lord, even if our sins be many, for the
sake of Your gracious, munificent Beloved Prophet, everything is beautiful. al-F?tiha.
Come, Haji Mehmet, pray on me. For the sake of Haji Mehmet's blessings they let me speak
a few words. They do not belong to me. Shah-i Mardan, Friends of Shah-i Mardan, m? sh?'
All?h, how lovely they are. Pray on me, Shaykh Mehmet Efendi. Poor boy, may he turn into
a lion. May you be acceptable in the Presence of Allah and His Prophet, and also to you.
Health to all those present.


Der Angenommene


Angenommen werden von Allah dem Allmächtigen, angenommen werden in der Gegenwart des
heiligen Propheten, das ist, was wir wollen. Es ist sinnlos, einer der Zurückgewiesenen zu werden.
Gib uns die Erlaubnis, Dastur, O Herr, Madad, wir bitten um Deine Unterstützung. Allahu
Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar wa Lillahi l-hamd. Mögen unsere Schwierigkeiten weggenommen
werden! Sie sollen zu den Felsen und Bergen gehen! Sie können sie tragen, Shaykh
Mehmet Effendi, wir können es nicht ertragen. Die Felsen und Bergen können es, mein Sohn.
Deshalb, O Herr, O König der reichlich vorhandenen Reichtümer, laß uns gute Tage sehen
durch die Gnade Deiner Güte! Unsere Sünden sind zahlreich, aber es gibt kein Ende Deiner gnädigen
Güte. Sagen wir Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Hab keine Furcht! Hab keine Furcht! O
ihr, die ihr Freunde der Liebenden Shah Mardans seid, unsere Kinder und unsere Freunde, sagt
Dank! Sagt Dank! Möge Kraft zu uns kommen von Shah Mardan! Wenn Shah Mardan diese
Welt anstieße, würde sie in heilloser Unordnung sein.

As-salamu `alaykum, O Freunde Shah Mardans, willkommen! Selbst wenn es nur zwei Menschen
gäbe, wenn jemand da ist, um zu empfangen, gibt es viele Gebende. Es muß einen geben,
der fähig ist zu empfangen. Wir können nicht unterscheiden zwischen Geben und Nehmen. O
großzügiger Padischah, um Deines geliebten Propheten willen sende uns einen Deiner geliebten
Freunde! Sende uns so einen Gesegneten, O mein Herr. Laß uns nicht in der Wildnis von Felsen
und Bergen. Du bist nicht für die Felsen und wilden Bergorte gekommen. Allahu Akbar, Allahu
Akbar. In einem Moment nimmt er all unsere körperlichen Schmerzen und Leiden weg.
Marhaba, Marhaba! Willkommen, O ihr, die die Freunde jener gesegneten Diener sind, der Liebenden
Shah Mardans. Willkommen! Marhaba! Es gibt so einen heiligen Vers. Was für eine große
Ehre, mit so einem Gruß wie "Marhaba" begünstigt zu werden, Hadji Mehmet, unser Sohn
Hadji Mehmet. Marhaba, O Meine Diener, Marhaba, O geliebte Nation Meines herzlichst Geliebtesten.
O Herr, mögen unsere Schwierigkeiten von uns genommen werden! Sie sollen zu den Felsen und
Bergen gehen. Felsen und Berge können sie tragen, wir nicht, Shaykh Mehmet Effendi, unser
Sohn. "Wa khuliqa l-insanu da`ifan" - Und der Mensch ist schwach erschaffen (4:28). Nein? Wir
haben weder Kraft, weder Kraft, noch Macht. Laß uns zu den Dienern gehören, von denen unseres
Herrn Geliebter sprach, als er sagte 'meine Nation'! Mögen unsere Schwierigkeiten von uns
genommen werden! Mögen die Dinge sich öffnen! Wir erwarten Deine Gnade, wir erwarten die
Gunst unseres Herrn. Das ist alles, was zu tun wir fähig sind, mein Sohn. Ilahi `afwan. O unser
Herr, wir hoffen auf Deine Vergebung. Wir bitten um Deine Vergebung. Das ist unsere Ehre.
Wir sind Sünder, O unser Herr, vergib uns! Ich warte auf Deine Gunst, wir warten auf Deine
Gunst. Begehre nichts von dieser Welt! Verlange nach keiner ihrer Güter! Du mußt nur nach
Habibullah verlangen. O geliebter Prophet, dir nachzulaufen, seine liebliches Angesicht zu
betrachten, O unser Herr, verweigere uns das nicht! Bitten wir darum! Bitten wir, es wird gegeben
werden. Seid nicht achtlos. "Wa la taj`alna mina l-ghafilin", laß uns nicht unter den
Achtlosen sein, O Herr!

Sagen wir Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Sage Allah, Jalla wa `Ala, rufe Seinen Geheiligten
Namen an! Erinnere Ihn mit Seinem Namen der Göttlichen Majestät, auf dem sowohl Himmel
als auch Erde gebaut sind. Finde deine Ehre! Um Allahs Geliebten willen möge unser Herr uns
Gunst und Güte gewähren. Was immer Du uns gewährst, O Herr, es ist von Deiner Gunst, Deiner
Güte. Wir sind nichts als schwache Diener. Die Ameise, was kann eine Ameise denn tun, Shaykh
Mehmet Effendi? Was kann die Ameise tun? Sie läuft hierhin, sie läuft dorthin. Trachtet Allah
der Allmächtige nach Rache an einer Ameise? Der Schöpfer Allah, Jalla Jalaluhu, Jallat
`Azamatuhu, welche Rache übt Allah an einer Ameise, mein Sohn? O Herr, wir erwarten Deine
Gunst, Deine Göttliche Gunst. Gewähre uns Kraft! Bekleide uns mit Würde, Majestät. In Deiner
Gegenwart laß uns Würde haben, laß uns würdevoll sein, laß uns großartig sein! Laß uns nicht
unansehnlich sein! Shaykh Mehmet Effendi, unser Sohn. Sei nicht häßlich, das ist alles, was der
Himmel von dir verlangt, nichts anderes. Das ist ein starkes Wort, O Mein Diener, O Nationen
Meines Geliebten, mach dich nicht selbst häßlich. Macht euch schön, seid liebenswert. Das ist,
um was wir bitten, O unser Herr. Wir sind Deine schwachen Diener, O Herr. Sagen wir, laßt uns
mit dem Namen Allahs beginnen, O Herr. Aman ya Rabbi. Welche Rache kann Er einer Ameise
abverlangen? Wir sind sogar noch geringer als eine Ameise, mein Sohn, Shaykh Mehmet
Effendi.

Ich erwarte die Gabe der Gunst des heiligen Propheten Allahs. Wie schön ist das, von dem Geliebten
Allahs geliebt zu werden! Wie schön ist es, geliebt zu werden, Shaykh Mehmet Effendi!
Verschmäht zu werden, was für eine schreckliche Eigenschaft ist das! Angenommen zu werden
ist eine Sache, verschmäht zu werden eine andere, Shaykh Mehmet. Gewöhne die Nation daran,
annehmbar zu werden. Seien wir annehmbar in der Gegenwart unseres Schöpfers! Das ist, nach
dem wir verlangen, mein Sohn Mehmet Effendi. Seien wir annehmbar, seien wir nicht verhaßt!
Seien wir geliebt, so daß unser Herr sagen kann 'Mein Diener', so daß Er zu Seinem Geliebten
sagen kann: Betrachte diesen Meinen Diener, wieviel Liebe er für Uns hat, wie sehr er Uns liebt,
wie er Uns in allem dient! Betrachte diesen loyalen Untertanen, was für ein schöner Diener! Laß
Unsere Gnade auf ihnen sein! Eh, Rahmatullahi `alayh. Bitte um Gnade, bitte um Gnade! O unser
Herr, O unser Herr, ich bitte um Deine Gnade. Unsere Sünden wollen Deine Gnade von uns
nehmen, aber solange Deine Gnade existiert, wird Deine Gnade nicht weit weg von uns sein.

Bitte um Gnade! Rahmatullahi `alayk. Rahmatan wasi`a - ausgedehnte Gnade. Allahu Akbar. O
unser Herr, Deine Gnade ist für unsereins sündige Diener. Und Du entziehst Deine gütige, gebende
Hand niemandem. A`ta, i`ta - Allah der Allmächtige hält Seine Hand nicht so. Er gibt,
also bittet Ihn. Wenn wir bitten, wird Er uns geben. Selbst wenn wir nicht bitten, gibt Er uns,
Allah der Allmächtige, unser Herr, al-Bari, der Gestalter, Subhanahu wa Ta`ala Laß uns schön
werden, laß uns süß sein, Shaykh Mehmet Effendi, unser Sohn. Laß uns nicht häßlich sein! Es ist
ein himmlischer Befehl: "Wa ahsinu" - Und tut Gutes (2:195). Seid schön, seid nicht häßlich,
sagt Er. Allah der Allmächtige liebt nicht, was häßlich ist. Also seid schön, sagt Er. Bittet von
Meiner Freigiebigkeit! Wer auch immer Meine Wohltätigkeit empfängt, ist schön. Das ist die
Qualität Meines Geliebten. Ich werde dich mit Macht bekleiden. Es gibt kein Ende Meiner
Freigiebigkeit. Bitte darum, Liebe, Liebe, O mein Geliebter, Liebe. Liebe das, was Ich liebe! Ich
werde dir `aliu l-`ala geben, die höchste der hohen Rangstufen und Stationen.

Macht euch nicht selbst häßlich! Ich will keine Häßlichen, sagt Allah der Allmächtige. Allahu
Allah, Allahu Rabbi, ma li siwahu, illa Hu. Versucht, zu den Schönen zu gehören, sagt Er. Sei
nicht häßlich, Mehmet. Allah, Allah, unser Subhan. Was sind die Bedingungen der Schönheit?
Derjenige ist schön, der sich selbst geliebt macht. Wer noch höher ist als himmlisches Licht, ist
schön. Nimm von dem Licht, halte und schätze dieses Licht, deine Schönheit kommt davon. Du
mußt zu Mir kommen, O Mein Diener! O Herr, Du bist Subhan. Was können wir tun, O Herr?
Wir sind hilflos und schwach. O unser Herr, Du, Der alle Himmel und Erden besitzt, um des
Geliebten Allahs willen hast Du uns geschaffen, um schön zu sein. Er machte uns schön. Laßt
uns immer schön sein in Seiner Gegenwart! In Seiner Gegenwart wird der Häßliche nicht angenommen.
Sei nicht häßlich! Was ist Häßlichkeit? Es ist, ohne Glauben zu sein. Ein Mensch, der
Glauben hat, wird nicht häßlich sein. Die Schönheit der Menschheit kommt von ihrem Glauben.
Wer auch immer mit dem Licht des Glaubens bekleidet ist, ist schön. Wer auch immer nicht mit
dem Licht des Glaubens bekleidet ist, ist häßlich. Wer ist häßlich? Shaytan.

Gib uns Kraft, O Herr. O Liebende Shah Mardans, O Gesegnete. Wir bitten um Kraft, wir bitten
um Macht! Wir wollen von der Erde zu den Himmeln aufsteigen. Wir wollen nicht als schändliche
Geschöpfe auf der Erde bleiben, Hadji Mehmet. Schändlichkeit, Niedrigkeit nimmt die
Schönheit des Menschen weg. Mach dich nicht selbst schändlich! Schau, wie schön! Ein
schändlicher, minderwertiger Mensch ist derjenige, der weggetrieben wird. Wer ist niedrig und
schändlich? Shaytan. Mach dich selbst liebenswert, mögen alle Türen sich weit öffnen! Ey Shah
Mardan, O Liebende Shah Mardans, ihr seid die engen Freunde Shah Mardans. Vermehre deine
Schönheit. Zidni nura, zidni nura, zidni nura - Mehre mich an Licht! Vermehre unser Licht, O
Herr, laß uns nicht häßlich sein! In unseres Herrn Gegenwart, wer ist häßlich? Shaytan. Alhamdu
Lillah, wir streben an, schön zu sein. Wer ist schön? Er, der angenommen ist. Der
Prophet Adam und unsere Mutter Hawwa waren schön, sie waren annehmbar. Shaytan wurde
nicht angenommen. Er wurde weggetrieben.

Wenn Du, O Herr, uns auch nur einen einzigen Tropfen des Lichtes Deines großzügigsten Geliebten
geben würdest, wie schön wäre das, Shaykh Mehmet Effendi! Möge Allah dir Schönheit
geben! Möge Er Häßlichkeit von euch nehmen! O Liebende Shah Mardans, O Gesegnete. O
Allahs Diener, die an der Versammlung der Gesegneten teilnehmen, O Freunde Shah Mardans,
strebt danach, schön zu sein! Versucht, annehmbar zu werden durch das Streben nach Schönheit.
Diejenigen, die angenommen werden, haben die Eigenschaften der Mala'ika l-kiram, der edlen
Engel. Wäre es nicht deswegen, würde dieser Mann Shaytan sein! Möge Allah uns weit fernhalten
davon, Shaytane zu sein! Um des Baytu l-Mu'azzam (der Ka`aba) willen, um der ganzen
Schönheit willen, die dem heiligen Propheten Allahs gegeben wurde, gewähre uns Glauben,
gewähre uns Macht, gewähre uns Herrlichkeit! Gib uns die Kraft, Dich zu verehren, O unser
Herr. Amin.

Ey Ummuhan, unser Sultan, wie schön ist dein Maqam! Um der Göttlichen Ausstrahlungen dieses
Maqams willen bekleide uns mit Schönheit. Laß uns nicht häßlich sein! Laß uns nicht häßlich
sein! Wer sind sie, die von den Engeln der sieben Himmel gestoßen worden waren? Die Häßlichen,
sagen sie, diejenigen, die shaytanische Eigenschaften haben. Wer sind die Häßlichen? Diejenigen,
die Shaytan darstellen, diejenigen, von denen Freundlichkeit genommen wurde. O unser
Herr, wieviel wir auch gesündigt haben mögen, Du hast das Heilige Haus für Deinen geliebten
Propheten gemacht, damit die, die es ansehen, Zufriedenheit finden, so daß, wer es ansieht,
schön wird, so daß, wer es ansieht, Seinen Herrn lieben mag und an dem Weg Deines Geliebten
festhält und ihn liebt. Al-Fatiha.

Allahu Allah, Allahu Rabbi. Ma sha' Allah. O unser Herr, was sollen wir tun? Was können wir
tun? Dank sei Allah! Möge Gesundheit und Gutes über uns kommen, um des heiligen Propheten
Allahs willen möge Gesundheit und Gutes kommen. Möge Gram und Trauer von uns gehen und
alle Häßlichkeit von uns gehen. O Herr aller Himmel und Erden, unser Herr Allah der Allmächtige
erschuf uns in "ahsani taqwim", Er gab dem Menschen "ahsani taqwim", die schönste Form.
Diese Form gab uns Ehre, die größte der Ehrungen. O unser Herr, selbst wenn unserer Sünden
viele sind, um Deines barmherzigen, freigiebigen geliebten Propheten willen ist alles schön. Al-
Fatiha. Komm, Hadji Mehmet, bete für mich. Um der Segnungen von Hadji Mehmet willen lassen
sie mich ein paar Worte sprechen. Sie gehören nicht mir. Shah Mardan, die Freunde Shah
Mardans, ma sha' Allah, wie lieblich sie sind! Bete für mich, Shaykh Mehmet Effendi. Armer
Junge, möge er zu einem Löwen werden! Mögest du annehmbar sein in der Gegenwart Allahs
und Seines Propheten, und auch für euch: Gesundheit für alle Anwesenden!

Lefke, 30.01.2014


WebSaltanatOrg, CategoryMercy, CategoryBeauty, CategoryAdam
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki