Revision history for Alif


Revision [9228]

Last edited on 2013-08-07 11:57:01 by BlogSufi
Additions:
Oh jani-i janan, Meistgeliebter, oh Sahibul Maydan, Shahu Mardan. Möge alfu salat, alfu salam auf den Geliebten unseres Herrn sein und auf den Sahabas unseres Propheten und besonders auf Shahu Mardan. Wie gesegnet sie sind! Möge ihre Kraft auch zu uns kommen. Wir sind schwach. Ein schwacher sucht immer einen Starken. Es gibt eine Türkische Redensart; „Er ist hohen Kreisen verbunden“. Das bedeutet er ist mit bedeutenden Personen, Autoritäten, selbst Sultanen, verbunden, so jemand. Assalamu Alaikum oh Teilnehmer, möge Allahs Salam euer sein. Oh anwesende Liebende Shah Mardans, wieviel Kraft, wieviel haybat Janabul Haqq gibt. Möge unser Tag gut sein. As-Salamu Alaikum, diejenigen die in unserem Treffen anwesend sind, die hören und zuhören. Möge unser Tag gut sein, mögen unsere Taten gut sein, möge es gesegnet sein. So lasst uns sagen, oh Anwesende, oh janan Shah Mardan: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Hebt euren Zeigefinger und macht das Zeichen der Shahada. Bezeugt gemäß der Religion des Tauhid. Allah ist Einer; es kann keine zwei geben. Sagt: La ilaha illaLlah und fürchtet euch nicht! Oh Shah Mardan, Sprich! Das ist es was wir zuerst sagen - Sagt: La ilaha illaLlah denn Janab-i Maula sagte auch: La ilaha illaLlah. Hasni wa man dakhala - wer immer Mein Schloss betritt, Amina min adhabi - sie werden vor Meiner Strafe geschützt sein. Dastur, Madad, ya Rijalallah. Mit deiner Hilfe werden wir ein paar Worte sagen die in Ost und West gehört werden mögen. Hier sind nicht nur 3 oder 5 Leute. Jeder auf dieser Erde mag hören was wir sagen: La ilaha illaLlah. Der Schöpfer dieser Schöpfung ist Allah Dhul Jalal. Er ist der Existierende, der Eine, der Einzigartige. Es gibt keinen zweiten. Er ist Al-Qadir (der Allmächtige) und Al- Muqtadir (der Alles Bestimmende). Wenn Er will kann Er alle Meere in einen Löffel füllen. Huwa 'ala kulli shayin qadir. Dieses Gleichnis kommt von Shah Mardan. Er ist kraftvoll, und bis zu so einem Punkt - das ist das Beispiel das sie uns geben; ein Beispiel dafür, dass Er Al-Qadir ist, ist, dass Er das Wasser aller Ozeane in einen Löffel füllen kann. Das ist ein Beispiel Seiner Macht, ein kleines Beispiel.
Allahu akbar, Allahu akbar, Allahu akbar. Oh unser Herr, es gibt kein Geschöpf das nicht Sajda macht vor Deiner Größe. Und selbst die die es nicht tun, wenn die Nacht kommt legen sie ihre Köpfe nieder. Sie stehen nicht beim Schlafen, sie müssen sich hinlegen. Vor Seiner Größe fallen sie und bleiben liegen; sie können nicht aufstehen. Dies ist eine wichtige Rede von Shah Mardan. Selbst die, die Allahs Einheit leugnen solange sie aufrecht stehen, am Ende fallen sie um. Zu fallen ist das Ende der Bedürftigen. Sie fallen auf ihr Gesicht um Allahs Größe zu zeigen. Schließlich, nachts, nach einem ganzen Tag voll Geschrei und Gebrüll können sie nicht länger aufrecht stehen, selbst wenn sie den ganzen Tag auf den Beinen gewesen sind. Janabu Allah hat den Menschen nicht vierbeinig erschaffen. Der Mensch steht auf zwei Beinen. Oh Shah Mardan, wie schön ist es was du uns erzählst. Wer aufrecht geht repräsentiert Allahs Existenz, das Alif Allahs Großen Namens. Das Alif geht auf seinen Füßen und sagt: Ich bin das Geschöpf Allahs. Alif ist der Anfang Allahs Großen Namens. Das erste Wort von Al-Jalal ist der Buchstabe Alif. Er machte uns nicht vierbeinig. Die Vierbeiner sind in Ruku'. Keiner von ihnen ist in Qiyam (stehend). Vierbeiner stehen nicht aufrecht. Unter den Geschöpfen die aufrecht stehen ist der Mensch das meistgeehrteste. Er steht aufrecht. Er steht auf und geht. Oh mein Herr, Du bist Einer. Es gibt kein bekanntes Ende für Deine Größe. Wir bezeugen Deine Einheit indem wir aufstehen. Masha Allah, oh Shahu Mardan. Mögen unsere Herzen in Frieden sein. Mögen unsere Körper stark sein und gesund. Mögen unsere Verstande klar sein, und unsere Ehre nicht verloren. Mögen wir nicht auf die Erde fallen, wie manche Tiere. Ein menschliches Wesen geht auf zwei Beinen. Menschen stehen aufrecht und bezeugen Allahs Einheit, indem sie bestätigen: Er hat mich erschaffen. Er ließ mich auf zwei Beinen stehen, in Qiyam. Er hat uns nicht auf vier Beinen gelassen wie Bären und Esel, Katzen und Hunde. Wir sind das meistgeehrte Geschöpf das Allah erschaffen hat, und diese Ehre wird in unserem Dasein ausgedrückt wie ein Alif. Janabul Allah hat den Menschen aufrecht erschaffen wie ein Alif, nicht vierbeinig oder vierzigbeinig... Nein. Der Mensch steht auf zwei Beinen und das ehrt ihn.
Oh Shah Mardan, der Löwe des Platzes, mögen deine schönen Worte uns wiederbeleben. Möge die Schwere unseren Körper verlassen, und die Sorge unser Herz. Möge unsere Verwirrung enden. Ihr seid aufrecht gehend erschaffen worden, und in Gestalt des ersten Buchstabens des Großen Namens Allahs. Er hat euch nicht vierbeinig gemacht. Denkt darüber nach! Tafakkaru sa'atin khayrun min 'ibadati saba'een sannah. Eine Stunde intensiven Nachdenkens ist besser als 70 Jahre Gebete ohne Verstand, 70 Jahre! Das ist genug Wissen für euch. Welche Ehre Janabi Haqq dem Menschen gegeben hat. Allah jallat azamatuhu, jalla jalaluhu, Subhana wa ta'ala. Oh unser Herr, es verlangt nach einem Menschen mit einem Auge das sieht und einem Verstand der versteht. Oh Shahu Mardan, öffne! Er öffnet. Welche Schönheit den Menschen gegeben wurde, und welche Ehre! Kein anderes Geschöpf geht auf zwei Beinen wie der Mensch. Ehre gehört den Menschen und sein aufrechtes Stehen repräsentiert den ersten Buchstaben Allahs Großen Namens. Allah menschliche Wesen sagen "Allah". Wo immer ich hingehe, ich stehe auf mit Allah. Also wie kann ich Ihn leugnen? Alle Geschöpfe sind vierbeinig, aber wir sind aufrecht. Unsere Shahada/Bezeugung ist sogar mehr akzeptiert als die der Engel. Allah sagt: Sag es! Oh ihr Gelehrten, sagt es! Wenn ihr nichts darüber wisst, hört Shah Mardan zu, oh unser Löwe, Shah Mardan. Lasst uns niederfallen und deine Hände und Füße küssen. Lasst uns opfern um deinetwillen. Die an der Tür Allahs haben heybet. Für 1500 Jahre wurden die guten Eigenschaften Shah Mardans gepriesen und besungen und niemand wurde jemals müde davon. O Shahu Mardan, ahlan wa sahlan. Oh Anwesende, oh Liebende Shah Mardans, werdet voll von haybat, bleibt nicht schwach und unterdrückt. Allah hat euch wie das Alif erschaffen, der erste Buchstabe Seines Großen Namens. Ihr seid nicht wie Vierbeiner, ihr habt Ehre. Also seid nicht entehrt. Es passt nicht zu einem ehrenvollen Geschöpf, zu stehlen, schlechte Dinge zu tun. Ehrenvoller Göttlicher Dienst passt zu dem Menschen. Was ist der ehrenhafteste Dienst? Denjenigen anzubeten, Der ihn erschaffen hat. Oh unser Herr, Du hast uns erschaffen. Wir stehen auf in Deiner Gegenwart. Wir verbeugen uns vor Dir, wir werfen uns nieder vor Dir. Oh Leute, ihr alle seid unwissend geworden. Verlasst die Unwissenheit und hört auf die Wahrheit.
Das ist es was 'Isa (as) sagte, und Musa (as) und natürlich der Prophet der Endzeit (sws). Unser Prophet, der Meister der Schöpfung (sas) ist derjenige der alle Propheten lehrt. Also ehrt ihn und erhöht seinen Namen. Oh Shah Mardan, wir opfern uns auf deinem Weg. Oh Shah Mardan, in dessen Händen Dhul Fiqqar ist. Mögen die die nicht respektvoll in Qiyam für ihren Herrn stehen und die nicht Sajda machen, immerzu niederfallen. Allah Allah, Subhanullah, Sultanullah. Wir sagen: Marhaba, oh Liebende, oh Freunde, wie diese Engel es sagen die durch die Himmel gehen und die Gläubigen willkommen heißen. Sie sagen: Marhaba, oh Gläubige, oh ihr die ihr den Weg eures Herrn liebt, die die Liebe ihres Herrn in sich tragen. Gegrüßt seid ihr. Die Dunya ist unter euren Füßen - sie hat keinen Wert. Oh Shahu Mardan, oh Liebende, oh Freunde. Unser Treffen ist mit Nur/göttlichem Licht erfüllt. Es ist gefüllt mit Spiritualität und Freude und haybat - wie der Wind der alle Arten von Gutem mit sich bringt, sie sanfte Frühlingsbrise. Die sanfte Brise ist die beste Art von Wind, die beste Luft. Hört diesem Treffen von Shah Mardan zu. Sagt nicht: Ich habe das gestern gehört. Was du gestern auf dem Markt gehört hast, war anders. Heute ist ein neuer Tag mit einer neuen Versorgung - Yaumun jadid, rizqun jadid. Unser Herr gibt - Seine Gaben werden nie versiegen. Die Gefallen von Janabi Haqq werden niemals versiegen. Wendet euch eurem Herrn zu. Glaubt an euren Herrn. Steht auf in Seiner Gegenwart, Verbeugt euch vor Ihm in Ruku'. Macht Sajda! Mögen sie euch ins Gewand der Ehre kleiden. Sagt: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Möge dieser Tag gut sein und ebenso sein Ende. Mögen uns alle Sorgen verlassen, oh unser Herr, unser Subhan, unser Sultan, sagt Shah Mardan. Hört zu. Möge es überall solche Treffen geben. Hört denen zu, die von Manaqib - den hohen Eigenschaften des Propheten und Shah Mardans - sprechen. Wir haben Bücher über Manaqib, lest sie und hört sie lesen. Hört zu, so dass sie euch in Ehre und Licht kleiden mögen und dass euch eure Sorgen verlassen mögen. Mögen all eure Sorgen und euer Leiden verschwinden. Möge nichts von der Verzweiflung bei euch bleiben, und möge eure Ehre steigen. Sagt: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Du, der Besitzer der Himmel und der Erde, unser Herr, wir erinnern uns Deinen Großen Namens, indem wir sagen: Allahu akbar, Allahu akbaru l-akbar! Wer das sagt, den wird Allah nicht fallen lassen. Allah Selbst wird einen Diener bestimmen, für die, wie Shah Mardan, die alle vernichten werden die nicht den Namen Allahs sagen. Die, die nicht Allah sagen, welche Macht haben sie? Die die es wie Shah Mardan sagen, können alle von ihnen vernichten! Diese Tage kommen näher. Die Ungläubigen legen all ihr Vertrauen in ihre eigenen Erfindungen - in ihre Jet Fighter, Bombenflieger und solche Dinge. All das ist wie Kinderspielzeug! Die besonderen Diener Allahs, die auf dem Weg Shah Mardans sind, wenn sie nur einmal 'Allah!' sagen können sie sie alle stürzen. Also lasst und Allahu Akbar sagen.
Was ist unser Schwert? Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Sagt es und geht vorwärts. Alles vor euch wird sich öffnen. Alle Barakat kommt von Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Außerhalb davon ist keine Barakat. Außerhalb davon ist nichts Schönes und Gutes. Außerhalb ist kein Segen und kein Leben. Außerhalb ist kein Paradies. Sagt Bismillahi r-Rahmani r-Rahim! Zieht dieses göttliche Schwert, das von den Himmeln herunterkam. Für welchen Zweck du auch Bismillahi r-Rahmani r-Rahim verwendest, es wird passieren. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. "LiMa Quri'a lah" - oder nicht? Mit welcher Absicht auch immer du Bismillahi r-Rahmani r-Rahim benutzt, es wird passieren. Wer Bismillahi r-Rahmani r-Rahim benutzt und dann sagt "Ich war nicht erfolgreich" ist ein Lügner. Er hat weder Religion noch Glaube. Er ist wie Müll. Nichts wird für ihn funktionieren. Die Werke derer, die an den Treffen Shaytans teilnehmen sind, einander zu bekämpfen. Und die Mehrheit der Leute zieht die Versammlungen Shaytans vor. Sie werden zu Shaytanen. Diejenigen die in der Sohbat, der Versammlung Shah Mardans sind, werden selbst zu Löwen. Sie sind nicht verwirrt. Sie haben keine Angst, dass etwas auf ihre Köpfe fallen wird. Aber etwas wird auf die Köpfe derer kommen, die nicht Basmala gebrauchen. Trotz allem was sie an Gold und Silber haben, Papiergeld und Besitz, es wird ihnen nichts helfen, selbst wenn sie Schätze von Gold haben. Und das ist weil sie nicht Bismillahi r-Rahmani r-Rahim benutzen. Sie machen Gesetze, was für Gesetze, um das Geld der Leute zu sammeln. Wahre Regierungen geben den Leuten, nehmen nicht von ihnen. Das ist ein wichtiger Punkt. Die ganze Welt will die Menschen berauben. Steuern, Steuern - gebt, gebt. Niemand sagt: Nehmt! Aber bis wann geht das zurück? Wann hat es begonnen? Als die Demokratie, dieses schmutzige Regierungssystem eingeführt wurde, wurde ihnen die Baraka entzogen. Der Goldstandard war verloren und sie begannen, auf Papier zu malen und zu schreiben. Lasst dies tun, lasst jenes tun, sagten sie. Lasst uns auch unsere Hosen festziehen, so dass nichts herausläuft. Haben wir das gemacht, dieses Gesetz bewilligt für nichts? Wir haben dies beschlossen und all das hat nun keinen Wert? Kein Gefallen kommt auf die Leute, der nicht von oben gesandt wird. Es muss in den Himmeln angezeigt werden bevor es auf Erden eine Öffnung gibt. Wenn es im Himmel nicht angezeigt wird, kann es auf Erden keine Öffnung geben und die Leute werden nicht aus der Krise gerettet. Sie werden zerschmettert. Wer uns erschafft ist unser Herr. Er ist es, Der uns vor all dem Leid retten wird.
Diese Ansprache kommt mit Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Sagt es und es wird geöffnet. Wenn ihr Mich anruft - Oh unser Herr, Dein Name ist Jalal, Der Mächtige: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Öffne uns die Tür. Dann öffnet ihr auch die Türen zu Meiner Dienerschaft. Seid Mein Diener und Ich werde euch aus allen Schwierigkeiten retten. Sonst werde ich euch zerschmettern in Dunya, Akhirat und auch wenn ihr euer Grab betretet. Am Tag der Auferstehung werdet ihr bereuen und ihr werdet in der Hölle brennen. Sagt: Allah, und Bismillahi r-Rahimani r-Rahim. Oh Shahu Mardan, mashaAllah, Subhan Allah. Nachdem ihr Shaytan, der seinen Weg verloren hat, als Führer genommen habt, wird er euch jemals auf den rechten Weg führen? Für jeden von euch gibt es einen Shaytan der den Weg anführt. Wie kann er euch auf den rechten Weg bringen, wenn jeder Shaytan schlimmer ist als seine Vorgänger? Also lasst uns Bismillahi r-Rahmani r-Rahim sagen. Ya Mufattiha l-Abwab Iftah lana khayral bab. Öffnet für uns die Türen des Guten. Wo seid ihr oh spiritueller Anführer der Christen? Steht ihr jeden Morgen auf und öffnet eure Hände Richtung Himmel und bittet: Oh Allah, Besitzer der Himmel und der Erde, öffne die Türen von khayr für uns? Sagt ihr das? Wie seid ihr dann ein spiritueller Anführer? Vor wem werft ihr euch nieder, wem dient ihr? Ruft denjenigen an, dem ihr dient, so dass er euch retten möge. Wir sind Muslime, Alhamdulilah, wir rufen: Oh unser Herr, Besitzer der Erde und der Himmel; Öffne für uns... Schicke uns nicht weg von den Türen Deiner Dienerschaft, oh unser Herr. Mögen unsere Gesichter voll Licht sein und unsere Herzen rein sein. Trenne uns nicht vom Weg Shah Mardans, dem Weg von Sultanu l-Anbiya. Gewähre uns Nähe zu Deinem Geliebten in Dunya und auch in Akhirat. Sagt das! Seid ein menschliches Wesen. Habt ihr eine Zunge? Aber von euren Zungen kommt nichts als Lügen und Flüche, und deshalb ist alles schwer für euch. Lasst uns Bismillahi r-Rahmani r-Rahim sagen.
Oh Leute, Ehre kommt auf euch durch das rufen und preisen des Namens eures Schöpfers. Es gibt eine Englische Übersetzung für Bismillahi r-Rahmani r-Rahim... Im Namen Allahs, des Allmächtigen, des Allbarmherzigen. Sagt; Er ist der Herr aller Welten. Er ist auch der Herr von 'Isa (as). Er ist der Herr des Meisters der Schöpfung (sas). Dank sei Allah. Mögen diese Worte Shah Mardans, die uns übser Wunder informieren, ihre Ziele erreichen. Sie sind Juwelen. Werft sie nicht auf den Boden und tretet darauf. Rennt nicht Schmutz hinterher, rennt Juwelen hinterher. Oh sogenannte Muslime, oh sogenannte Christen, kennt euren Herrn. Wenn nicht, wird etwas auf euch kommen sowohl in Dunya als auch in Akhirat. Shaytan wird euch hinterher rennen und euch in die Hölle führen. Dunya wird die Hölle für euch sein, und auch Akhirat wird die tiefste Hölle für euch sein. Aman, ya Rabbi. Tawba, ya Rabbi. Oh Shah Mardan, Sahibul Mardan, lass uns nicht fern sein von deiner Versammlung, entziehe uns nicht deinen Nasihat/Ratschlag. Mögen wir stärker werden, möge unser Licht mehr werden, möge unser haybat mehr werden. Islam kommt! Mögen seine Flaggen steigen. Oh Ägypter, wisst ihr was die Flagge des Islam ist? Nach Bismillahi r-Rahmani r-Rahim heißt es "Inna fatahna laka Fathan Mubina"; "Wahrlich, Wir haben euch einen offenkundigen Sieg verheißen". Warum rezitiert ihr es nicht, oh Ägypter? Warum schlaft ihr, Syrer? Warum sagt ihr es nicht? Oh unser Herr, Besitzer der Himmel und der Erde, Er sagte "Inna fatahna laka fathan mubina". Warum rezitiert ihr es nicht? Ihr kauft Waffen von hier, Gewehre von dort, Schießpulver von da und dort. Damit werdet ihr keine Männer und ihr werdet nicht zu Herrschern. Ihr werdet Nullen. Sagt: Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar wa lillahi l-hamd. Allahu Akbar kabira wa l-hamdulillahi kathira wa subhanallahi bukratan wa asila. Du bist Subhan, oh unser Herr. Ya Afu'. Vergib uns. Setze einen König ein, so dass wir auf Allahs Weg kämpfen können (2:246). Das ist aus dem Quran Karim. Die Bani Israel waren auch verwirrt. Sie gingen zu ihrem Propheten zu der Zeit und was sagten sie zu ihm? Oh Prophet Allahs, möge Dein Herr uns einen König schicken. "Nuqatil fi Sabilillah-wir mögen auf dem Weg Allahs kämpfen". Wenn es keinen König gibt den Allah schickt, wird es kein Ende für diesen Krieg geben. Sie werden sein wie Müll und gehen müssen, das Gleiche wie mit den Kindern Israel. Sie wissen es auch, also warum tun sie es nicht?
Mögen Ost und West sich öffnen für die, die Allah anrufen. Janabi Haqq sandte Daud (as) zu ihnen. Daud kam zu den Kindern Israels. Er gab Jalut was er verdiente. Er beseitigte ihn und hisste die Flagge der Himmel. Und sein Sohn Sulaiman (as) eroberte Ost und West. Wer ist da, der sagt: Ich werde über die Welt herrschen? Was sagte Belqis? Hudhud brachte den Brief von Sulaiman. Was stand darin geschrieben? Innahu min Suleiman wa innahu Bismillahi r-Rahmani r-Rahim (27:30). Sag Basmala! Bring die Waffen aus der Luft herab. Oh Ägypter, oh Syrer, oh Araber von Hijaz, oh Amirs und Könige. Ihr seid die Amirs und Könige, also bittet Janabul Haqq darun, dass Er euch einen König schicken möge, der Jihad machen wird und auf Seinem Weg kämpfen wird. Es kann nicht zehn Könige geben. Es muss nur einer sein. Möge Allah, um Shah Mardans willen, einen Sultan einer reinen Linie senden. Möge Mahdi (as) kommen und alles regeln. Al Fatiha. Das ist genug für heute. Allahu akbar, Allahu akbar, Allahu akbar wa lillahi l-hamd. Welch schöne Worte. Diejenigen die nicht an sie glauben werden in der Hölle brennen - es wird keine Rettung für sie geben. Lasst uns Bismillahi r-Rahmani r-Rahim sagen. Möge unser Tag gut sein und voll Barakat. Mögen unsere Körper glücklich sein. Möge unser Iman stark sein und unser Verstand und unsere Willenskraft wachsen. Möge unsere Dienerschaft wachsen. Lasst uns rein sein. Lasst uns Dienst für unseren Herrn tun. Was immer du als Dienerschaft tust, wird akzeptiert werden. Übe Dienerschaft für deinen Herrn aus und gehe ohne Furcht. Fürchte weder Bashar noch Shashar. Sie sind eine Person und Allah gibt ihnen keine Erlaubnis. Niemand kann die Herrschaft haben. Russland sagt: Ich werde herrschen. Aber ihr seid allein, ohne Unterstützung. China sagt: Wir sind mehr Leute. Aber das kann nichts ausrichten! Das Gleiche mit Europa, das Gleiche mit Amerika. Sie haben keinen Wert. Nachdem ihr nicht 'Allah' sagt funktioniert nichts bei euch. Shaytan wird euch auch herunterziehen. Allah jalla wa 'Ala wird sie sich selbst überlassen. Shaytan wird sie hinabziehen. Oh Shah Mardan, möge Allahs größtes Gefallen für dich sein. Möge Er uns akzeptieren an der Tür Seines Habib. Fatiha. Zieht das Schwert des Islam. Lasst uns dann sehen, ob sie Angst haben oder nicht. Die Muslime kommen zusammen - wenn die Muslime zusammen kommen wird das ihr Ende sein. Deshalb fürchten sie sich. Sie haben keine Angst vor dem Öl oder Petroleum der Muslime. Davon gibt es viel. Worum machen sie sich Sorgen? Dass der Islam sich wieder erheben wird und ihre Religion zu Null gemacht wird. Sie ist schon Null. Ya Rabbi, Tawba, Tawba, Astaghfirullah. Oh Shahu Mardan, akzeptiere uns. Mögen die Löwen auf seinem Weg uns akzeptieren. Möge Er unseren Körpern gute Gesundheit geben und Reinheit in unsere Herzen. Mögen Schwierigkeiten von uns genommen werden. Alle weltlichen Mächte sind unter meinen Füßen und können wie eine Kanone durch die Welt gehen. Es gibt viele die das haben. Fatiha.
Deletions:
Oh jani-i janan, Meistgeliebter, oh Sahibul Maydan, Shahu Mardan. Möge alfu salat, alfu salam auf den Geliebten unseres Herrn sein und auf den Sahabas unseres Propheten und besonders auf Shahu Mardan. Wie gesegnet sie sind! Möge ihre Kraft auch zu uns kommen. Wir sind schwach. Ein schwacher sucht immer einen Starken. Es gibt eine Türkische Redensart; „Er ist hohen Kreisen verbunden“. Das bedeutet er ist mit bedeutenden Personen, Autoritäten, selbst Sultanen, verbunden, so jemand. Assalamu Alaikum oh Teilnehmer, möge Allahs Salam euer sein. Oh anwesende Liebende Shah Mardans, wieviel Kraft, wieviel haybat Janabul Haqq gibt. Möge unser Tag gut sein. As-Salamu Alaikum, diejenigen die in unserem Treffen anwesend sind, die hören und zuhören. Möge unser Tag gut sein, mögen unsere Taten gut sein, möge es gesegnet sein. So lasst uns sagen, oh Anwesende, oh janan Shah Mardan: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Hebt euren Zeigefinger und macht das Zeichen der Shahada. Bezeugt gemäß der Religion des Tauhid. Allah ist Einer; es kann keine zwei geben. Sagt: La ilaha illaLlah und fürchtet euch nicht! Oh Shah Mardan, Sprich! Das ist es was wir zuerst sagen - Sagt: La ilaha illaLlah denn Janab-i Maula sagte auch: La ilaha illaLlah. Hasni wa man dakhala - wer immer Mein Schloss betritt, Amina min adhabi - sie werden vor Meiner Strafe geschützt sein. Dastur, Madad, ya Rijalallah. Mit deiner Hilfe werden wir ein paar Worte sagen die in Ost und West gehört werden mögen. Hier sind nicht nur 3 oder 5 Leute. Jeder auf dieser Erde mag hören was wir sagen: La ilaha illaLlah. Der Schöpfer dieser Schöpfung ist Allah Dhul Jalal. Er ist der Existierende, der Eine, der Einzigartige. Es gibt keinen zweiten. Er ist Al-Qadir (der Allmächtige) und Al- Muqtadir (der Alles Bestimmende). Wenn Er will kann Er alle Meere in einen Löffel füllen. Huwa 'ala kulli shayin qadir. Dieses Gleichnis kommt von Shah Mardan. Er ist kraftvoll, und bis zu so einem Punkt - das ist das Beispiel das sie uns geben; ein Beispiel dafür, dass Er Al-Qadir ist, ist, dass Er das Wasser aller Ozeane in einen Löffel füllen kann. Das ist ein Beispiel Seiner Macht, ein kleines Beispiel. Allahu akbar, Allahu akbar, Allahu akbar. Oh unser Herr, es gibt kein Geschöpf das nicht Sajda macht vor Deiner Größe. Und selbst die die es nicht tun, wenn die Nacht kommt legen sie ihre Köpfe nieder. Sie stehen nicht beim Schlafen, sie müssen sich hinlegen. Vor Seiner Größe fallen sie und bleiben liegen; sie können nicht aufstehen. Dies ist eine wichtige Rede von Shah Mardan. Selbst die, die Allahs Einheit leugnen solange sie aufrecht stehen, am Ende fallen sie um. Zu fallen ist das Ende der Bedürftigen. Sie fallen auf ihr Gesicht um Allahs Größe zu zeigen. Schließlich, nachts, nach einem ganzen Tag voll Geschrei und Gebrüll können sie nicht länger aufrecht stehen, selbst wenn sie den ganzen Tag auf den Beinen gewesen sind. Janabu Allah hat den Menschen nicht vierbeinig erschaffen. Der Mensch steht auf zwei Beinen. Oh Shah Mardan, wie schön ist es was du uns erzählst. Wer aufrecht geht repräsentiert Allahs Existenz, das Alif Allahs Großen Namens. Das Alif geht auf seinen Füßen und sagt: Ich bin das Geschöpf Allahs. Alif ist der Anfang Allahs Großen Namens. Das erste Wort von Al-Jalal ist der Buchstabe Alif. Er machte uns nicht vierbeinig. Die Vierbeiner sind in Ruku'. Keiner von ihnen ist in Qiyam (stehend). Vierbeiner stehen nicht aufrecht. Unter den Geschöpfen die aufrecht stehen ist der Mensch das meistgeehrteste. Er steht aufrecht. Er steht auf und geht. Oh mein Herr, Du bist Einer. Es gibt kein bekanntes Ende für Deine Größe. Wir bezeugen Deine Einheit indem wir aufstehen. Masha Allah, oh Shahu Mardan. Mögen unsere Herzen in Frieden sein. Mögen unsere Körper stark sein und gesund. Mögen unsere Verstande klar sein, und unsere Ehre nicht verloren. Mögen wir nicht auf die Erde fallen, wie manche Tiere. Ein menschliches Wesen geht auf zwei Beinen. Menschen stehen aufrecht und bezeugen Allahs Einheit, indem sie bestätigen: Er hat mich erschaffen. Er ließ mich auf zwei Beinen stehen, in Qiyam. Er hat uns nicht auf vier Beinen gelassen wie Bären und Esel, Katzen und Hunde. Wir sind das meistgeehrte Geschöpf das Allah erschaffen hat, und diese Ehre wird in unserem Dasein ausgedrückt wie ein Alif. Janabul Allah hat den Menschen aufrecht erschaffen wie ein Alif, nicht vierbeinig oder vierzigbeinig... Nein. Der Mensch steht auf zwei Beinen und das ehrt ihn. Oh Shah Mardan, der Löwe des Platzes, mögen deine schönen Worte uns wiederbeleben. Möge die Schwere unseren Körper verlassen, und die Sorge unser Herz. Möge unsere Verwirrung enden. Ihr seid aufrecht gehend erschaffen worden, und in Gestalt des ersten Buchstabens des Großen Namens Allahs. Er hat euch nicht vierbeinig gemacht. Denkt darüber nach! Tafakkaru sa'atin khayrun min 'ibadati saba'een sannah. Eine Stunde intensiven Nachdenkens ist besser als 70 Jahre Gebete ohne Verstand, 70 Jahre! Das ist genug Wissen für euch. Welche Ehre Janabi Haqq dem Menschen gegeben hat. Allah jallat azamatuhu, jalla jalaluhu, Subhana wa ta'ala. Oh unser Herr, es verlangt nach einem Menschen mit einem Auge das sieht und einem Verstand der versteht. Oh Shahu Mardan, öffne! Er öffnet. Welche Schönheit den Menschen gegeben wurde, und welche Ehre! Kein anderes Geschöpf geht auf zwei Beinen wie der Mensch. Ehre gehört den Menschen und sein aufrechtes Stehen repräsentiert den ersten Buchstaben Allahs Großen Namens. Allah menschliche Wesen sagen "Allah". Wo immer ich hingehe, ich stehe auf mit Allah. Also wie kann ich Ihn leugnen? Alle Geschöpfe sind vierbeinig, aber wir sind aufrecht. Unsere Shahada/Bezeugung ist sogar mehr akzeptiert als die der Engel. Allah sagt: Sag es! Oh ihr Gelehrten, sagt es! Wenn ihr nichts darüber wisst, hört Shah Mardan zu, oh unser Löwe, Shah Mardan. Lasst uns niederfallen und deine Hände und Füße küssen. Lasst uns opfern um deinetwillen. Die an der Tür Allahs haben heybet. Für 1500 Jahre wurden die guten Eigenschaften Shah Mardans gepriesen und besungen und niemand wurde jemals müde davon. O Shahu Mardan, ahlan wa sahlan. Oh Anwesende, oh Liebende Shah Mardans, werdet voll von haybat, bleibt nicht schwach und unterdrückt. Allah hat euch wie das Alif erschaffen, der erste Buchstabe Seines Großen Namens. Ihr seid nicht wie Vierbeiner, ihr habt Ehre. Also seid nicht entehrt. Es passt nicht zu einem ehrenvollen Geschöpf, zu stehlen, schlechte Dinge zu tun. Ehrenvoller Göttlicher Dienst passt zu dem Menschen. Was ist der ehrenhafteste Dienst? Denjenigen anzubeten, Der ihn erschaffen hat. Oh unser Herr, Du hast uns erschaffen. Wir stehen auf in Deiner Gegenwart. Wir verbeugen uns vor Dir, wir werfen uns nieder vor Dir. Oh Leute, ihr alle seid unwissend geworden. Verlasst die Unwissenheit und hört auf die Wahrheit.
Das ist es was 'Isa (as) sagte, und Musa (as) und natürlich der Prophet der Endzeit (sws). Unser Prophet, der Meister der Schöpfung (sas) ist derjenige der alle Propheten lehrt. Also ehrt ihn und erhöht seinen Namen. Oh Shah Mardan, wir opfern uns auf deinem Weg. Oh Shah Mardan, in dessen Händen Dhul Fiqqar ist. Mögen die die nicht respektvoll in Qiyam für ihren Herrn stehen und die nicht Sajda machen, immerzu niederfallen. Allah Allah, Subhanullah, Sultanullah. Wir sagen: Marhaba, oh Liebende, oh Freunde, wie diese Engel es sagen die durch die Himmel gehen und die Gläubigen willkommen heißen. Sie sagen: Marhaba, oh Gläubige, oh ihr die ihr den Weg eures Herrn liebt, die die Liebe ihres Herrn in sich tragen. Gegrüßt seid ihr. Die Dunya ist unter euren Füßen - sie hat keinen Wert. Oh Shahu Mardan, oh Liebende, oh Freunde. Unser Treffen ist mit Nur/göttlichem Licht erfüllt. Es ist gefüllt mit Spiritualität und Freude und haybat - wie der Wind der alle Arten von Gutem mit sich bringt, sie sanfte Frühlingsbrise. Die sanfte Brise ist die beste Art von Wind, die beste Luft. Hört diesem Treffen von Shah Mardan zu. Sagt nicht: Ich habe das gestern gehört. Was du gestern auf dem Markt gehört hast, war anders. Heute ist ein neuer Tag mit einer neuen Versorgung - Yaumun jadid, rizqun jadid. Unser Herr gibt - Seine Gaben werden nie versiegen. Die Gefallen von Janabi Haqq werden niemals versiegen. Wendet euch eurem Herrn zu. Glaubt an euren Herrn. Steht auf in Seiner Gegenwart, Verbeugt euch vor Ihm in Ruku'. Macht Sajda! Mögen sie euch ins Gewand der Ehre kleiden. Sagt: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Möge dieser Tag gut sein und ebenso sein Ende. Mögen uns alle Sorgen verlassen, oh unser Herr, unser Subhan, unser Sultan, sagt Shah Mardan. Hört zu. Möge es überall solche Treffen geben. Hört denen zu, die von Manaqib - den hohen Eigenschaften des Propheten und Shah Mardans - sprechen. Wir haben Bücher über Manaqib, lest sie und hört sie lesen. Hört zu, so dass sie euch in Ehre und Licht kleiden mögen und dass euch eure Sorgen verlassen mögen. Mögen all eure Sorgen und euer Leiden verschwinden. Möge nichts von der Verzweiflung bei euch bleiben, und möge eure Ehre steigen. Sagt: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Du, der Besitzer der Himmel und der Erde, unser Herr, wir erinnern uns Deinen Großen Namens, indem wir sagen: Allahu akbar, Allahu akbaru l-akbar! Wer das sagt, den wird Allah nicht fallen lassen. Allah Selbst wird einen Diener bestimmen, für die, wie Shah Mardan, die alle vernichten werden die nicht den Namen Allahs sagen. Die, die nicht Allah sagen, welche Macht haben sie? Die die es wie Shah Mardan sagen, können alle von ihnen vernichten! Diese Tage kommen näher. Die Ungläubigen legen all ihr Vertrauen in ihre eigenen Erfindungen - in ihre Jet Fighter, Bombenflieger und solche Dinge. All das ist wie Kinderspielzeug! Die besonderen Diener Allahs, die auf dem Weg Shah Mardans sind, wenn sie nur einmal 'Allah!' sagen können sie sie alle stürzen. Also lasst und Allahu Akbar sagen. Was ist unser Schwert? Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Sagt es und geht vorwärts. Alles vor euch wird sich öffnen. Alle Barakat kommt von Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Außerhalb davon ist keine Barakat. Außerhalb davon ist nichts Schönes und Gutes. Außerhalb ist kein Segen und kein Leben. Außerhalb ist kein Paradies. Sagt Bismillahi r-Rahmani r-Rahim! Zieht dieses göttliche Schwert, das von den Himmeln herunterkam. Für welchen Zweck du auch Bismillahi r-Rahmani r-Rahim verwendest, es wird passieren. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. "LiMa Quri'a lah" - oder nicht? Mit welcher Absicht auch immer du Bismillahi r-Rahmani r-Rahim benutzt, es wird passieren. Wer Bismillahi r-Rahmani r-Rahim benutzt und dann sagt "Ich war nicht erfolgreich" ist ein Lügner. Er hat weder Religion noch Glaube. Er ist wie Müll. Nichts wird für ihn funktionieren. Die Werke derer, die an den Treffen Shaytans teilnehmen sind, einander zu bekämpfen. Und die Mehrheit der Leute zieht die Versammlungen Shaytans vor. Sie werden zu Shaytanen. Diejenigen die in der Sohbat, der Versammlung Shah Mardans sind, werden selbst zu Löwen. Sie sind nicht verwirrt. Sie haben keine Angst, dass etwas auf ihre Köpfe fallen wird. Aber etwas wird auf die Köpfe derer kommen, die nicht Basmala gebrauchen. Trotz allem was sie an Gold und Silber haben, Papiergeld und Besitz, es wird ihnen nichts helfen, selbst wenn sie Schätze von Gold haben. Und das ist weil sie nicht Bismillahi r-Rahmani r-Rahim benutzen. Sie machen Gesetze, was für Gesetze, um das Geld der Leute zu sammeln. Wahre Regierungen geben den Leuten, nehmen nicht von ihnen. Das ist ein wichtiger Punkt. Die ganze Welt will die Menschen berauben. Steuern, Steuern - gebt, gebt. Niemand sagt: Nehmt! Aber bis wann geht das zurück? Wann hat es begonnen? Als die Demokratie, dieses schmutzige Regierungssystem eingeführt wurde, wurde ihnen die Baraka entzogen. Der Goldstandard war verloren und sie begannen, auf Papier zu malen und zu schreiben. Lasst dies tun, lasst jenes tun, sagten sie. Lasst uns auch unsere Hosen festziehen, so dass nichts herausläuft. Haben wir das gemacht, dieses Gesetz bewilligt für nichts? Wir haben dies beschlossen und all das hat nun keinen Wert? Kein Gefallen kommt auf die Leute, der nicht von oben gesandt wird. Es muss in den Himmeln angezeigt werden bevor es auf Erden eine Öffnung gibt. Wenn es im Himmel nicht angezeigt wird, kann es auf Erden keine Öffnung geben und die Leute werden nicht aus der Krise gerettet. Sie werden zerschmettert. Wer uns erschafft ist unser Herr. Er ist es, Der uns vor all dem Leid retten wird. Diese Ansprache kommt mit Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Sagt es und es wird geöffnet. Wenn ihr Mich anruft - Oh unser Herr, Dein Name ist Jalal, Der Mächtige: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Öffne uns die Tür. Dann öffnet ihr auch die Türen zu Meiner Dienerschaft. Seid Mein Diener und Ich werde euch aus allen Schwierigkeiten retten. Sonst werde ich euch zerschmettern in Dunya, Akhirat und auch wenn ihr euer Grab betretet. Am Tag der Auferstehung werdet ihr bereuen und ihr werdet in der Hölle brennen. Sagt: Allah, und Bismillahi r-Rahimani r-Rahim. Oh Shahu Mardan, mashaAllah, Subhan Allah. Nachdem ihr Shaytan, der seinen Weg verloren hat, als Führer genommen habt, wird er euch jemals auf den rechten Weg führen? Für jeden von euch gibt es einen Shaytan der den Weg anführt. Wie kann er euch auf den rechten Weg bringen, wenn jeder Shaytan schlimmer ist als seine Vorgänger? Also lasst uns Bismillahi r-Rahmani r-Rahim sagen. Ya Mufattiha l-Abwab Iftah lana khayral bab. Öffnet für uns die Türen des Guten. Wo seid ihr oh spiritueller Anführer der Christen? Steht ihr jeden Morgen auf und öffnet eure Hände Richtung Himmel und bittet: Oh Allah, Besitzer der Himmel und der Erde, öffne die Türen von khayr für uns? Sagt ihr das? Wie seid ihr dann ein spiritueller Anführer? Vor wem werft ihr euch nieder, wem dient ihr? Ruft denjenigen an, dem ihr dient, so dass er euch retten möge. Wir sind Muslime, Alhamdulilah, wir rufen: Oh unser Herr, Besitzer der Erde und der Himmel; Öffne für uns... Schicke uns nicht weg von den Türen Deiner Dienerschaft, oh unser Herr. Mögen unsere Gesichter voll Licht sein und unsere Herzen rein sein. Trenne uns nicht vom Weg Shah Mardans, dem Weg von Sultanu l-Anbiya. Gewähre uns Nähe zu Deinem Geliebten in Dunya und auch in Akhirat. Sagt das! Seid ein menschliches Wesen. Habt ihr eine Zunge? Aber von euren Zungen kommt nichts als Lügen und Flüche, und deshalb ist alles schwer für euch. Lasst uns Bismillahi r-Rahmani r-Rahim sagen. Oh Leute, Ehre kommt auf euch durch das rufen und preisen des Namens eures Schöpfers. Es gibt eine Englische Übersetzung für Bismillahi r-Rahmani r-Rahim... Im Namen Allahs, des Allmächtigen, des Allbarmherzigen. Sagt; Er ist der Herr aller Welten. Er ist auch der Herr von 'Isa (as). Er ist der Herr des Meisters der Schöpfung (sas). Dank sei Allah. Mögen diese Worte Shah Mardans, die uns übser Wunder informieren, ihre Ziele erreichen. Sie sind Juwelen. Werft sie nicht auf den Boden und tretet darauf. Rennt nicht Schmutz hinterher, rennt Juwelen hinterher. Oh sogenannte Muslime, oh sogenannte Christen, kennt euren Herrn. Wenn nicht, wird etwas auf euch kommen sowohl in Dunya als auch in Akhirat. Shaytan wird euch hinterher rennen und euch in die Hölle führen. Dunya wird die Hölle für euch sein, und auch Akhirat wird die tiefste Hölle für euch sein. Aman, ya Rabbi. Tawba, ya Rabbi. Oh Shah Mardan, Sahibul Mardan, lass uns nicht fern sein von deiner Versammlung, entziehe uns nicht deinen Nasihat/Ratschlag. Mögen wir stärker werden, möge unser Licht mehr werden, möge unser haybat mehr werden. Islam kommt! Mögen seine Flaggen steigen. Oh Ägypter, wisst ihr was die Flagge des Islam ist? Nach Bismillahi r-Rahmani r-Rahim heißt es "Inna fatahna laka Fathan Mubina"; "Wahrlich, Wir haben euch einen offenkundigen Sieg verheißen". Warum rezitiert ihr es nicht, oh Ägypter? Warum schlaft ihr, Syrer? Warum sagt ihr es nicht? Oh unser Herr, Besitzer der Himmel und der Erde, Er sagte "Inna fatahna laka fathan mubina". Warum rezitiert ihr es nicht? Ihr kauft Waffen von hier, Gewehre von dort, Schießpulver von da und dort. Damit werdet ihr keine Männer und ihr werdet nicht zu Herrschern. Ihr werdet Nullen. Sagt: Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar wa lillahi l-hamd. Allahu Akbar kabira wa l-hamdulillahi kathira wa subhanallahi bukratan wa asila. Du bist Subhan, oh unser Herr. Ya Afu'. Vergib uns. Setze einen König ein, so dass wir auf Allahs Weg kämpfen können (2:246). Das ist aus dem Quran Karim. Die Bani Israel waren auch verwirrt. Sie gingen zu ihrem Propheten zu der Zeit und was sagten sie zu ihm? Oh Prophet Allahs, möge Dein Herr uns einen König schicken. "Nuqatil fi Sabilillah-wir mögen auf dem Weg Allahs kämpfen". Wenn es keinen König gibt den Allah schickt, wird es kein Ende für diesen Krieg geben. Sie werden sein wie Müll und gehen müssen, das Gleiche wie mit den Kindern Israel. Sie wissen es auch, also warum tun sie es nicht? Mögen Ost und West sich öffnen für die, die Allah anrufen. Janabi Haqq sandte Daud (as) zu ihnen. Daud kam zu den Kindern Israels. Er gab Jalut was er verdiente. Er beseitigte ihn und hisste die Flagge der Himmel. Und sein Sohn Sulaiman (as) eroberte Ost und West. Wer ist da, der sagt: Ich werde über die Welt herrschen? Was sagte Belqis? Hudhud brachte den Brief von Sulaiman. Was stand darin geschrieben? Innahu min Suleiman wa innahu Bismillahi r-Rahmani r-Rahim (27:30). Sag Basmala! Bring die Waffen aus der Luft herab. Oh Ägypter, oh Syrer, oh Araber von Hijaz, oh Amirs und Könige. Ihr seid die Amirs und Könige, also bittet Janabul Haqq darun, dass Er euch einen König schicken möge, der Jihad machen wird und auf Seinem Weg kämpfen wird. Es kann nicht zehn Könige geben. Es muss nur einer sein. Möge Allah, um Shah Mardans willen, einen Sultan einer reinen Linie senden. Möge Mahdi (as) kommen und alles regeln. Al Fatiha. Das ist genug für heute. Allahu
akbar, Allahu akbar, Allahu akbar wa lillahi l-hamd. Welch schöne Worte. Diejenigen die nicht an sie glauben werden in der Hölle brennen - es wird keine Rettung für sie geben. Lasst uns Bismillahi r-Rahmani r-Rahim sagen. Möge unser Tag gut sein und voll Barakat. Mögen unsere Körper glücklich sein. Möge unser Iman stark sein und unser Verstand und unsere Willenskraft wachsen. Möge unsere Dienerschaft wachsen. Lasst uns rein sein. Lasst uns Dienst für unseren Herrn tun. Was immer du als Dienerschaft tust, wird akzeptiert werden. Übe Dienerschaft für deinen Herrn aus und gehe ohne Furcht. Fürchte weder Bashar noch Shashar. Sie sind eine Person und Allah gibt ihnen keine Erlaubnis. Niemand kann die Herrschaft haben. Russland sagt: Ich werde herrschen. Aber ihr seid allein, ohne Unterstützung. China sagt: Wir sind mehr Leute. Aber das kann nichts ausrichten! Das Gleiche mit Europa, das Gleiche mit Amerika. Sie haben keinen Wert. Nachdem ihr nicht 'Allah' sagt funktioniert nichts bei euch. Shaytan wird euch auch herunterziehen. Allah jalla wa 'Ala wird sie sich selbst überlassen. Shaytan wird sie hinabziehen. Oh Shah Mardan, möge Allahs größtes Gefallen für dich sein. Möge Er uns akzeptieren an der Tür Seines Habib. Fatiha. Zieht das Schwert des Islam. Lasst uns dann sehen, ob sie Angst haben oder nicht. Die Muslime kommen zusammen - wenn die Muslime zusammen kommen wird das ihr Ende sein. Deshalb fürchten sie sich. Sie haben keine Angst vor dem Öl oder Petroleum der Muslime. Davon gibt es viel. Worum machen sie sich Sorgen? Dass der Islam sich wieder erheben wird und ihre Religion zu Null gemacht wird. Sie ist schon Null. Ya Rabbi, Tawba, Tawba, Astaghfirullah. Oh Shahu Mardan, akzeptiere uns. Mögen die Löwen auf seinem Weg uns akzeptieren. Möge Er unseren Körpern gute Gesundheit geben und Reinheit in unsere Herzen. Mögen Schwierigkeiten von uns genommen werden. Alle weltlichen Mächte sind unter meinen Füßen und können wie eine Kanone durch die Welt gehen. Es gibt viele die das haben. Fatiha.


Revision [8600]

Edited on 2013-05-18 11:20:00 by BlogSufi
Additions:
Unique. There is no second one. He is Al-Qadir (All Powerful) and Al-Muqtadir (The
don't use Basmala. Despite everything they have of gold and silver, paper money and property - It
write and draw on paper. Let's do this, let's do that, they say. Let us tie our pants well, so it doesn't
leak. Did we do this, pass this law for nothing? We decided this and all of it has no value now?
the way of the Sultanu l-Anbiya. Grant us closeness to Your beloved in Dunya and also in
Forgive us. "Appoint for us a king that we may fight in the way of Allah."(2:246) This is from the
no end to this war. They will be like garbage and have to go, the same with the Children of Israel.
Al Fatiha. This is enough for today. Allahu akbar, Allahu akbar, Allahu akbar wa lillahi l-hamd.
same. They have no value. After not saying 'Allah' nothing works for you. Shaytan will take you
down also. Allah jalla wa 'Ala will leave them to themselves. Shaytan will take them down. O
WebSaltanatOrg, CategoryPrayer, Category99Names, CategoryHonour, CategoryWar, CategorySultanat
Deletions:
Unique. There is no second one. He is Al-Qadir (All Powerful) and Al- Muqtadir (The
don't use Basmala. Despite everything they have of gold and silver, paper money and property It
write and draw on paper. Let's do this,let's do that,they say.Let us tie our pants well, so it doesn't
leak Did we do this, pass this law for nothing? We decided this and all of it has no value now?
the way of the Sultanu l-Anbiya Grant us closeness to Your beloved in Dunya and also in
Forgive us. Appoint for us a king that we may fight in the way of Allah."(2:246) This is from the
no end to this war. They will be like garbage and have to go, the same with the Children of Israel
Al Fatiha This is enough for today. Allahu akbar, Allahu akbar, Allahu akbar wa lillahi l-hamd.
same. They have no value. After not saying 'Allah' nothing works for you. shaytan will take you
down also. Allah jalla wa 'Ala will leave them to themselves. shaytan will take them down. O
WebSaltanatOrg


Revision [8599]

Edited on 2013-05-18 10:51:26 by BlogSufi
Additions:
**Alif**
Oh jani-i janan, Meistgeliebter, oh Sahibul Maydan, Shahu Mardan. Möge alfu salat, alfu salam auf den Geliebten unseres Herrn sein und auf den Sahabas unseres Propheten und besonders auf Shahu Mardan. Wie gesegnet sie sind! Möge ihre Kraft auch zu uns kommen. Wir sind schwach. Ein schwacher sucht immer einen Starken. Es gibt eine Türkische Redensart; „Er ist hohen Kreisen verbunden“. Das bedeutet er ist mit bedeutenden Personen, Autoritäten, selbst Sultanen, verbunden, so jemand. Assalamu Alaikum oh Teilnehmer, möge Allahs Salam euer sein. Oh anwesende Liebende Shah Mardans, wieviel Kraft, wieviel haybat Janabul Haqq gibt. Möge unser Tag gut sein. As-Salamu Alaikum, diejenigen die in unserem Treffen anwesend sind, die hören und zuhören. Möge unser Tag gut sein, mögen unsere Taten gut sein, möge es gesegnet sein. So lasst uns sagen, oh Anwesende, oh janan Shah Mardan: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Hebt euren Zeigefinger und macht das Zeichen der Shahada. Bezeugt gemäß der Religion des Tauhid. Allah ist Einer; es kann keine zwei geben. Sagt: La ilaha illaLlah und fürchtet euch nicht! Oh Shah Mardan, Sprich! Das ist es was wir zuerst sagen - Sagt: La ilaha illaLlah denn Janab-i Maula sagte auch: La ilaha illaLlah. Hasni wa man dakhala - wer immer Mein Schloss betritt, Amina min adhabi - sie werden vor Meiner Strafe geschützt sein. Dastur, Madad, ya Rijalallah. Mit deiner Hilfe werden wir ein paar Worte sagen die in Ost und West gehört werden mögen. Hier sind nicht nur 3 oder 5 Leute. Jeder auf dieser Erde mag hören was wir sagen: La ilaha illaLlah. Der Schöpfer dieser Schöpfung ist Allah Dhul Jalal. Er ist der Existierende, der Eine, der Einzigartige. Es gibt keinen zweiten. Er ist Al-Qadir (der Allmächtige) und Al- Muqtadir (der Alles Bestimmende). Wenn Er will kann Er alle Meere in einen Löffel füllen. Huwa 'ala kulli shayin qadir. Dieses Gleichnis kommt von Shah Mardan. Er ist kraftvoll, und bis zu so einem Punkt - das ist das Beispiel das sie uns geben; ein Beispiel dafür, dass Er Al-Qadir ist, ist, dass Er das Wasser aller Ozeane in einen Löffel füllen kann. Das ist ein Beispiel Seiner Macht, ein kleines Beispiel. Allahu akbar, Allahu akbar, Allahu akbar. Oh unser Herr, es gibt kein Geschöpf das nicht Sajda macht vor Deiner Größe. Und selbst die die es nicht tun, wenn die Nacht kommt legen sie ihre Köpfe nieder. Sie stehen nicht beim Schlafen, sie müssen sich hinlegen. Vor Seiner Größe fallen sie und bleiben liegen; sie können nicht aufstehen. Dies ist eine wichtige Rede von Shah Mardan. Selbst die, die Allahs Einheit leugnen solange sie aufrecht stehen, am Ende fallen sie um. Zu fallen ist das Ende der Bedürftigen. Sie fallen auf ihr Gesicht um Allahs Größe zu zeigen. Schließlich, nachts, nach einem ganzen Tag voll Geschrei und Gebrüll können sie nicht länger aufrecht stehen, selbst wenn sie den ganzen Tag auf den Beinen gewesen sind. Janabu Allah hat den Menschen nicht vierbeinig erschaffen. Der Mensch steht auf zwei Beinen. Oh Shah Mardan, wie schön ist es was du uns erzählst. Wer aufrecht geht repräsentiert Allahs Existenz, das Alif Allahs Großen Namens. Das Alif geht auf seinen Füßen und sagt: Ich bin das Geschöpf Allahs. Alif ist der Anfang Allahs Großen Namens. Das erste Wort von Al-Jalal ist der Buchstabe Alif. Er machte uns nicht vierbeinig. Die Vierbeiner sind in Ruku'. Keiner von ihnen ist in Qiyam (stehend). Vierbeiner stehen nicht aufrecht. Unter den Geschöpfen die aufrecht stehen ist der Mensch das meistgeehrteste. Er steht aufrecht. Er steht auf und geht. Oh mein Herr, Du bist Einer. Es gibt kein bekanntes Ende für Deine Größe. Wir bezeugen Deine Einheit indem wir aufstehen. Masha Allah, oh Shahu Mardan. Mögen unsere Herzen in Frieden sein. Mögen unsere Körper stark sein und gesund. Mögen unsere Verstande klar sein, und unsere Ehre nicht verloren. Mögen wir nicht auf die Erde fallen, wie manche Tiere. Ein menschliches Wesen geht auf zwei Beinen. Menschen stehen aufrecht und bezeugen Allahs Einheit, indem sie bestätigen: Er hat mich erschaffen. Er ließ mich auf zwei Beinen stehen, in Qiyam. Er hat uns nicht auf vier Beinen gelassen wie Bären und Esel, Katzen und Hunde. Wir sind das meistgeehrte Geschöpf das Allah erschaffen hat, und diese Ehre wird in unserem Dasein ausgedrückt wie ein Alif. Janabul Allah hat den Menschen aufrecht erschaffen wie ein Alif, nicht vierbeinig oder vierzigbeinig... Nein. Der Mensch steht auf zwei Beinen und das ehrt ihn. Oh Shah Mardan, der Löwe des Platzes, mögen deine schönen Worte uns wiederbeleben. Möge die Schwere unseren Körper verlassen, und die Sorge unser Herz. Möge unsere Verwirrung enden. Ihr seid aufrecht gehend erschaffen worden, und in Gestalt des ersten Buchstabens des Großen Namens Allahs. Er hat euch nicht vierbeinig gemacht. Denkt darüber nach! Tafakkaru sa'atin khayrun min 'ibadati saba'een sannah. Eine Stunde intensiven Nachdenkens ist besser als 70 Jahre Gebete ohne Verstand, 70 Jahre! Das ist genug Wissen für euch. Welche Ehre Janabi Haqq dem Menschen gegeben hat. Allah jallat azamatuhu, jalla jalaluhu, Subhana wa ta'ala. Oh unser Herr, es verlangt nach einem Menschen mit einem Auge das sieht und einem Verstand der versteht. Oh Shahu Mardan, öffne! Er öffnet. Welche Schönheit den Menschen gegeben wurde, und welche Ehre! Kein anderes Geschöpf geht auf zwei Beinen wie der Mensch. Ehre gehört den Menschen und sein aufrechtes Stehen repräsentiert den ersten Buchstaben Allahs Großen Namens. Allah menschliche Wesen sagen "Allah". Wo immer ich hingehe, ich stehe auf mit Allah. Also wie kann ich Ihn leugnen? Alle Geschöpfe sind vierbeinig, aber wir sind aufrecht. Unsere Shahada/Bezeugung ist sogar mehr akzeptiert als die der Engel. Allah sagt: Sag es! Oh ihr Gelehrten, sagt es! Wenn ihr nichts darüber wisst, hört Shah Mardan zu, oh unser Löwe, Shah Mardan. Lasst uns niederfallen und deine Hände und Füße küssen. Lasst uns opfern um deinetwillen. Die an der Tür Allahs haben heybet. Für 1500 Jahre wurden die guten Eigenschaften Shah Mardans gepriesen und besungen und niemand wurde jemals müde davon. O Shahu Mardan, ahlan wa sahlan. Oh Anwesende, oh Liebende Shah Mardans, werdet voll von haybat, bleibt nicht schwach und unterdrückt. Allah hat euch wie das Alif erschaffen, der erste Buchstabe Seines Großen Namens. Ihr seid nicht wie Vierbeiner, ihr habt Ehre. Also seid nicht entehrt. Es passt nicht zu einem ehrenvollen Geschöpf, zu stehlen, schlechte Dinge zu tun. Ehrenvoller Göttlicher Dienst passt zu dem Menschen. Was ist der ehrenhafteste Dienst? Denjenigen anzubeten, Der ihn erschaffen hat. Oh unser Herr, Du hast uns erschaffen. Wir stehen auf in Deiner Gegenwart. Wir verbeugen uns vor Dir, wir werfen uns nieder vor Dir. Oh Leute, ihr alle seid unwissend geworden. Verlasst die Unwissenheit und hört auf die Wahrheit.
Das ist es was 'Isa (as) sagte, und Musa (as) und natürlich der Prophet der Endzeit (sws). Unser Prophet, der Meister der Schöpfung (sas) ist derjenige der alle Propheten lehrt. Also ehrt ihn und erhöht seinen Namen. Oh Shah Mardan, wir opfern uns auf deinem Weg. Oh Shah Mardan, in dessen Händen Dhul Fiqqar ist. Mögen die die nicht respektvoll in Qiyam für ihren Herrn stehen und die nicht Sajda machen, immerzu niederfallen. Allah Allah, Subhanullah, Sultanullah. Wir sagen: Marhaba, oh Liebende, oh Freunde, wie diese Engel es sagen die durch die Himmel gehen und die Gläubigen willkommen heißen. Sie sagen: Marhaba, oh Gläubige, oh ihr die ihr den Weg eures Herrn liebt, die die Liebe ihres Herrn in sich tragen. Gegrüßt seid ihr. Die Dunya ist unter euren Füßen - sie hat keinen Wert. Oh Shahu Mardan, oh Liebende, oh Freunde. Unser Treffen ist mit Nur/göttlichem Licht erfüllt. Es ist gefüllt mit Spiritualität und Freude und haybat - wie der Wind der alle Arten von Gutem mit sich bringt, sie sanfte Frühlingsbrise. Die sanfte Brise ist die beste Art von Wind, die beste Luft. Hört diesem Treffen von Shah Mardan zu. Sagt nicht: Ich habe das gestern gehört. Was du gestern auf dem Markt gehört hast, war anders. Heute ist ein neuer Tag mit einer neuen Versorgung - Yaumun jadid, rizqun jadid. Unser Herr gibt - Seine Gaben werden nie versiegen. Die Gefallen von Janabi Haqq werden niemals versiegen. Wendet euch eurem Herrn zu. Glaubt an euren Herrn. Steht auf in Seiner Gegenwart, Verbeugt euch vor Ihm in Ruku'. Macht Sajda! Mögen sie euch ins Gewand der Ehre kleiden. Sagt: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Möge dieser Tag gut sein und ebenso sein Ende. Mögen uns alle Sorgen verlassen, oh unser Herr, unser Subhan, unser Sultan, sagt Shah Mardan. Hört zu. Möge es überall solche Treffen geben. Hört denen zu, die von Manaqib - den hohen Eigenschaften des Propheten und Shah Mardans - sprechen. Wir haben Bücher über Manaqib, lest sie und hört sie lesen. Hört zu, so dass sie euch in Ehre und Licht kleiden mögen und dass euch eure Sorgen verlassen mögen. Mögen all eure Sorgen und euer Leiden verschwinden. Möge nichts von der Verzweiflung bei euch bleiben, und möge eure Ehre steigen. Sagt: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Du, der Besitzer der Himmel und der Erde, unser Herr, wir erinnern uns Deinen Großen Namens, indem wir sagen: Allahu akbar, Allahu akbaru l-akbar! Wer das sagt, den wird Allah nicht fallen lassen. Allah Selbst wird einen Diener bestimmen, für die, wie Shah Mardan, die alle vernichten werden die nicht den Namen Allahs sagen. Die, die nicht Allah sagen, welche Macht haben sie? Die die es wie Shah Mardan sagen, können alle von ihnen vernichten! Diese Tage kommen näher. Die Ungläubigen legen all ihr Vertrauen in ihre eigenen Erfindungen - in ihre Jet Fighter, Bombenflieger und solche Dinge. All das ist wie Kinderspielzeug! Die besonderen Diener Allahs, die auf dem Weg Shah Mardans sind, wenn sie nur einmal 'Allah!' sagen können sie sie alle stürzen. Also lasst und Allahu Akbar sagen. Was ist unser Schwert? Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Sagt es und geht vorwärts. Alles vor euch wird sich öffnen. Alle Barakat kommt von Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Außerhalb davon ist keine Barakat. Außerhalb davon ist nichts Schönes und Gutes. Außerhalb ist kein Segen und kein Leben. Außerhalb ist kein Paradies. Sagt Bismillahi r-Rahmani r-Rahim! Zieht dieses göttliche Schwert, das von den Himmeln herunterkam. Für welchen Zweck du auch Bismillahi r-Rahmani r-Rahim verwendest, es wird passieren. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. "LiMa Quri'a lah" - oder nicht? Mit welcher Absicht auch immer du Bismillahi r-Rahmani r-Rahim benutzt, es wird passieren. Wer Bismillahi r-Rahmani r-Rahim benutzt und dann sagt "Ich war nicht erfolgreich" ist ein Lügner. Er hat weder Religion noch Glaube. Er ist wie Müll. Nichts wird für ihn funktionieren. Die Werke derer, die an den Treffen Shaytans teilnehmen sind, einander zu bekämpfen. Und die Mehrheit der Leute zieht die Versammlungen Shaytans vor. Sie werden zu Shaytanen. Diejenigen die in der Sohbat, der Versammlung Shah Mardans sind, werden selbst zu Löwen. Sie sind nicht verwirrt. Sie haben keine Angst, dass etwas auf ihre Köpfe fallen wird. Aber etwas wird auf die Köpfe derer kommen, die nicht Basmala gebrauchen. Trotz allem was sie an Gold und Silber haben, Papiergeld und Besitz, es wird ihnen nichts helfen, selbst wenn sie Schätze von Gold haben. Und das ist weil sie nicht Bismillahi r-Rahmani r-Rahim benutzen. Sie machen Gesetze, was für Gesetze, um das Geld der Leute zu sammeln. Wahre Regierungen geben den Leuten, nehmen nicht von ihnen. Das ist ein wichtiger Punkt. Die ganze Welt will die Menschen berauben. Steuern, Steuern - gebt, gebt. Niemand sagt: Nehmt! Aber bis wann geht das zurück? Wann hat es begonnen? Als die Demokratie, dieses schmutzige Regierungssystem eingeführt wurde, wurde ihnen die Baraka entzogen. Der Goldstandard war verloren und sie begannen, auf Papier zu malen und zu schreiben. Lasst dies tun, lasst jenes tun, sagten sie. Lasst uns auch unsere Hosen festziehen, so dass nichts herausläuft. Haben wir das gemacht, dieses Gesetz bewilligt für nichts? Wir haben dies beschlossen und all das hat nun keinen Wert? Kein Gefallen kommt auf die Leute, der nicht von oben gesandt wird. Es muss in den Himmeln angezeigt werden bevor es auf Erden eine Öffnung gibt. Wenn es im Himmel nicht angezeigt wird, kann es auf Erden keine Öffnung geben und die Leute werden nicht aus der Krise gerettet. Sie werden zerschmettert. Wer uns erschafft ist unser Herr. Er ist es, Der uns vor all dem Leid retten wird. Diese Ansprache kommt mit Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Sagt es und es wird geöffnet. Wenn ihr Mich anruft - Oh unser Herr, Dein Name ist Jalal, Der Mächtige: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Öffne uns die Tür. Dann öffnet ihr auch die Türen zu Meiner Dienerschaft. Seid Mein Diener und Ich werde euch aus allen Schwierigkeiten retten. Sonst werde ich euch zerschmettern in Dunya, Akhirat und auch wenn ihr euer Grab betretet. Am Tag der Auferstehung werdet ihr bereuen und ihr werdet in der Hölle brennen. Sagt: Allah, und Bismillahi r-Rahimani r-Rahim. Oh Shahu Mardan, mashaAllah, Subhan Allah. Nachdem ihr Shaytan, der seinen Weg verloren hat, als Führer genommen habt, wird er euch jemals auf den rechten Weg führen? Für jeden von euch gibt es einen Shaytan der den Weg anführt. Wie kann er euch auf den rechten Weg bringen, wenn jeder Shaytan schlimmer ist als seine Vorgänger? Also lasst uns Bismillahi r-Rahmani r-Rahim sagen. Ya Mufattiha l-Abwab Iftah lana khayral bab. Öffnet für uns die Türen des Guten. Wo seid ihr oh spiritueller Anführer der Christen? Steht ihr jeden Morgen auf und öffnet eure Hände Richtung Himmel und bittet: Oh Allah, Besitzer der Himmel und der Erde, öffne die Türen von khayr für uns? Sagt ihr das? Wie seid ihr dann ein spiritueller Anführer? Vor wem werft ihr euch nieder, wem dient ihr? Ruft denjenigen an, dem ihr dient, so dass er euch retten möge. Wir sind Muslime, Alhamdulilah, wir rufen: Oh unser Herr, Besitzer der Erde und der Himmel; Öffne für uns... Schicke uns nicht weg von den Türen Deiner Dienerschaft, oh unser Herr. Mögen unsere Gesichter voll Licht sein und unsere Herzen rein sein. Trenne uns nicht vom Weg Shah Mardans, dem Weg von Sultanu l-Anbiya. Gewähre uns Nähe zu Deinem Geliebten in Dunya und auch in Akhirat. Sagt das! Seid ein menschliches Wesen. Habt ihr eine Zunge? Aber von euren Zungen kommt nichts als Lügen und Flüche, und deshalb ist alles schwer für euch. Lasst uns Bismillahi r-Rahmani r-Rahim sagen. Oh Leute, Ehre kommt auf euch durch das rufen und preisen des Namens eures Schöpfers. Es gibt eine Englische Übersetzung für Bismillahi r-Rahmani r-Rahim... Im Namen Allahs, des Allmächtigen, des Allbarmherzigen. Sagt; Er ist der Herr aller Welten. Er ist auch der Herr von 'Isa (as). Er ist der Herr des Meisters der Schöpfung (sas). Dank sei Allah. Mögen diese Worte Shah Mardans, die uns übser Wunder informieren, ihre Ziele erreichen. Sie sind Juwelen. Werft sie nicht auf den Boden und tretet darauf. Rennt nicht Schmutz hinterher, rennt Juwelen hinterher. Oh sogenannte Muslime, oh sogenannte Christen, kennt euren Herrn. Wenn nicht, wird etwas auf euch kommen sowohl in Dunya als auch in Akhirat. Shaytan wird euch hinterher rennen und euch in die Hölle führen. Dunya wird die Hölle für euch sein, und auch Akhirat wird die tiefste Hölle für euch sein. Aman, ya Rabbi. Tawba, ya Rabbi. Oh Shah Mardan, Sahibul Mardan, lass uns nicht fern sein von deiner Versammlung, entziehe uns nicht deinen Nasihat/Ratschlag. Mögen wir stärker werden, möge unser Licht mehr werden, möge unser haybat mehr werden. Islam kommt! Mögen seine Flaggen steigen. Oh Ägypter, wisst ihr was die Flagge des Islam ist? Nach Bismillahi r-Rahmani r-Rahim heißt es "Inna fatahna laka Fathan Mubina"; "Wahrlich, Wir haben euch einen offenkundigen Sieg verheißen". Warum rezitiert ihr es nicht, oh Ägypter? Warum schlaft ihr, Syrer? Warum sagt ihr es nicht? Oh unser Herr, Besitzer der Himmel und der Erde, Er sagte "Inna fatahna laka fathan mubina". Warum rezitiert ihr es nicht? Ihr kauft Waffen von hier, Gewehre von dort, Schießpulver von da und dort. Damit werdet ihr keine Männer und ihr werdet nicht zu Herrschern. Ihr werdet Nullen. Sagt: Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar wa lillahi l-hamd. Allahu Akbar kabira wa l-hamdulillahi kathira wa subhanallahi bukratan wa asila. Du bist Subhan, oh unser Herr. Ya Afu'. Vergib uns. Setze einen König ein, so dass wir auf Allahs Weg kämpfen können (2:246). Das ist aus dem Quran Karim. Die Bani Israel waren auch verwirrt. Sie gingen zu ihrem Propheten zu der Zeit und was sagten sie zu ihm? Oh Prophet Allahs, möge Dein Herr uns einen König schicken. "Nuqatil fi Sabilillah-wir mögen auf dem Weg Allahs kämpfen". Wenn es keinen König gibt den Allah schickt, wird es kein Ende für diesen Krieg geben. Sie werden sein wie Müll und gehen müssen, das Gleiche wie mit den Kindern Israel. Sie wissen es auch, also warum tun sie es nicht? Mögen Ost und West sich öffnen für die, die Allah anrufen. Janabi Haqq sandte Daud (as) zu ihnen. Daud kam zu den Kindern Israels. Er gab Jalut was er verdiente. Er beseitigte ihn und hisste die Flagge der Himmel. Und sein Sohn Sulaiman (as) eroberte Ost und West. Wer ist da, der sagt: Ich werde über die Welt herrschen? Was sagte Belqis? Hudhud brachte den Brief von Sulaiman. Was stand darin geschrieben? Innahu min Suleiman wa innahu Bismillahi r-Rahmani r-Rahim (27:30). Sag Basmala! Bring die Waffen aus der Luft herab. Oh Ägypter, oh Syrer, oh Araber von Hijaz, oh Amirs und Könige. Ihr seid die Amirs und Könige, also bittet Janabul Haqq darun, dass Er euch einen König schicken möge, der Jihad machen wird und auf Seinem Weg kämpfen wird. Es kann nicht zehn Könige geben. Es muss nur einer sein. Möge Allah, um Shah Mardans willen, einen Sultan einer reinen Linie senden. Möge Mahdi (as) kommen und alles regeln. Al Fatiha. Das ist genug für heute. Allahu
akbar, Allahu akbar, Allahu akbar wa lillahi l-hamd. Welch schöne Worte. Diejenigen die nicht an sie glauben werden in der Hölle brennen - es wird keine Rettung für sie geben. Lasst uns Bismillahi r-Rahmani r-Rahim sagen. Möge unser Tag gut sein und voll Barakat. Mögen unsere Körper glücklich sein. Möge unser Iman stark sein und unser Verstand und unsere Willenskraft wachsen. Möge unsere Dienerschaft wachsen. Lasst uns rein sein. Lasst uns Dienst für unseren Herrn tun. Was immer du als Dienerschaft tust, wird akzeptiert werden. Übe Dienerschaft für deinen Herrn aus und gehe ohne Furcht. Fürchte weder Bashar noch Shashar. Sie sind eine Person und Allah gibt ihnen keine Erlaubnis. Niemand kann die Herrschaft haben. Russland sagt: Ich werde herrschen. Aber ihr seid allein, ohne Unterstützung. China sagt: Wir sind mehr Leute. Aber das kann nichts ausrichten! Das Gleiche mit Europa, das Gleiche mit Amerika. Sie haben keinen Wert. Nachdem ihr nicht 'Allah' sagt funktioniert nichts bei euch. Shaytan wird euch auch herunterziehen. Allah jalla wa 'Ala wird sie sich selbst überlassen. Shaytan wird sie hinabziehen. Oh Shah Mardan, möge Allahs größtes Gefallen für dich sein. Möge Er uns akzeptieren an der Tür Seines Habib. Fatiha. Zieht das Schwert des Islam. Lasst uns dann sehen, ob sie Angst haben oder nicht. Die Muslime kommen zusammen - wenn die Muslime zusammen kommen wird das ihr Ende sein. Deshalb fürchten sie sich. Sie haben keine Angst vor dem Öl oder Petroleum der Muslime. Davon gibt es viel. Worum machen sie sich Sorgen? Dass der Islam sich wieder erheben wird und ihre Religion zu Null gemacht wird. Sie ist schon Null. Ya Rabbi, Tawba, Tawba, Astaghfirullah. Oh Shahu Mardan, akzeptiere uns. Mögen die Löwen auf seinem Weg uns akzeptieren. Möge Er unseren Körpern gute Gesundheit geben und Reinheit in unsere Herzen. Mögen Schwierigkeiten von uns genommen werden. Alle weltlichen Mächte sind unter meinen Füßen und können wie eine Kanone durch die Welt gehen. Es gibt viele die das haben. Fatiha.


Revision [8552]

The oldest known version of this page was created on 2013-05-11 16:05:01 by BlogSufi
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki