Maulana Sheikh NazimAllah ist einzig und allein
Destur ya sayyidi, Madad ya Sultan ul Awwliya. Madad ya Rijal Allah. Audhu billahi mina shaitani-r-rajim. Bismillahi-r- Rahmani-r-Rahim.La hawla wa la quwata billahi l-azeem. Astaghfirullah. 1000 mal Astaghfirullah. 100000 mal müssen wir bereuen.

Allah ist einzig und allein. Dies ist eine Verbindung an einem neuen Tag, aber wir denken es ist eine Kopie von Gestern, denn wir sitzen in dem gleichen Raum und reden das gleiche. Oder mit den gleichen Person wie am Vortag, aber die Tage verändern sich und wir auch. Wenn du ein Fluß fließen siehst, glaubt ihr das jede Zeit das gleiche Wasser fließt. Wir können nur sagen, daß der gleiche Fluß fließt. Die Namen der Flüsse sind bestimmt, aber es ist nicht dieselbe Materie. Unter den Brücken fließen Hektoliter von Wasser, nur die Brücke die über dem Fluß ist bleibt gleich. Das Wasser fließt und wir sind wie das Wasser, daß aber nicht unendlich fließt. Das Leben ist ein Geschenk von Allah und wenn du aufhörst zu fließen wird deine Brücke einstürzen. Fragt nach etwas und versucht es zu nehmen. Wenn du nach nichts fragst, kannst du auch nichts nehmen.

Wenn ein Baby geboren ist, fängt es an zu weinen. Es fragt nach etwas das er haben möchte, die Mutter wird es stillen, daß Baby wird ruhig sein. Immer wenn es weint, wissen wir das es nach etwas fragt. Du, der Mensch der behauptet etwas zu sein, du mußt nach etwas fragen. Dies gehört zu unseren Sein und immer wenn es etwas will, werden wir zügig versuchen diesen Wunsch befriedigen.

Die Menschheit ist sehr pingelig und bedacht darauf, daß sie ihr physisches Verlangen pflegen. Aber was ist mit dem himmlischen Wesen, daß unseren Körper aufstehen läßt. Was ist mit der verborgenen Kraft, die uns bewegen läßt? Warum laßt ihr das außer Acht? Warum fragen die Leute nicht danach? Würde sie nicht fest an uns verankert sein, könnte uns kein Drang nach Essen und Trinken überkommen. Diese Kraft bringt uns auch dazu etwas zu tun oder zu lassen. Wie kann es von uns getrennt sein? Wie kann man diesen Punkt vergessen und sich so von dem materiellen besetzen lassen? Das sind so leblose Objekte, sie sind staub. So wie ein toter Körper, der nicht mehr nach Nahrung fragt. Aber wieso fragt ein toter Körper, nicht mehr nach Nahrung? Es ist doch der gleiche Körper. Die Menschen denken nicht drüber nach welche verborgene Kraft dies alles ausmacht, etwas zu wollen. Die Leute sagen das der tote Körper, der gleiche ist wie der tote. In der Türkei ist es üblich, immer wenn einer auf dem Totentisch vor der Moschee liegt, zu fragen wer diese Person ist. Die Leute, sagen das dies der tote Körper von so und so ist. Aber wo ist der lebendige Körper hin? Wenn ihr sagt das dies der tote Körper ist, muß der lebendige Körper weggelaufen sein, nicht wahr?

Sie fragen nicht nach wertvollen Perlen, sie suchen nur nach leeren Muscheln. Das ist das ganze Fundament von Problemen, die die jetzt Menschheit besitzt. Wir lassen es nicht zu unsere wirkliche Persönlichkeit zu benutzen, denn wir lassen uns von so vielen materiellen besetzen. Solange das Materielle wächst, werden unsere Probleme mitwachsen und bleiben unsere Kopfschmerzen Nr.1. Die Menschen schauen soviel auf die vergangenen Jahrtausende zurück und haben sich auf ihr begrenztes Leben fixiert.

Ich habe den ältesten Friedhof in Walking (England) durchstreift, ich betrachtete die Grabmale der toten, die zumeist alle zerbrochen waren. Auf den alten Gräbern wuchsen Cypressenbäume. Sie waren Herren und Grafen, von den keiner mehr etwas weiß. Ich guckte auch durchs Gästebuch, das viele Berühmtheiten beinhaltete.

Die ganzen Mühen der Menschen, sie können jeden Moment plötzlich stoppen. Sie fragen nicht, was sie dazu streben läßt etwas zu wollen. Aber es ist so wichtig danach zu fragen, denn dieses Sein, fragt nach den Schätzen der Ewigkeit. Welches Wort klingt süßer als, Ewigkeit? Aber das Ego stellt sich gegen diese Realität und läßt dich nach was fragen, was dich glücklich macht. Nach dem Leben kannst du nicht mehr nach der Ewigkeit fragen. Wir geben soviel Zeit auf das heutige Vergnügen, aber selbst in diesem Vergnügen läßt Shaitan nicht viel Vergnügen übrig. Es hat kein Gleichgewicht, denn sie verändern ihre Elemente, sodaß die Natur nicht mehr dagegen ankommt. Es verändert ihre Zirkulation und Verdauung usw. Oh ihr Leute, denkt darüber nach, denn es ist eine wichtige Verbindung die Menschen vor der Bedrohung von Shaitan und seine Agenten zu retten. Kommt und seid mit Allah. Ihr mögt Freuden hier und im Jenseits erreichen und werdet die Ewigkeit erreichen.
Möge Allah mir vergeben und euch segnen, für die Ehre des Geehrtesten in göttlicher Gegenwart, Sayyidina Muhammad s.s.w. Fatiha

- 07.09.2003
CategoryDunya, CategoryDeath, CategoryMaterialism
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki