Maulana Sheikh NazimAlle Handlungen für das Göttliche Antlitz
Ein Gast, der keinen Tee trank, sagte, er würde fasten. Nach dem Grund gefragt, antwortete er, er täte es für das Göttliche Antlitz.
Da erzählte Maulana ihm, wenn er Tee trinke, solle er das ebenfalls für das Göttliche Antlitz tun. Alle unsere Handlungen sollten für das Göttliche Antlitz sein, um Seinetwillen zu leben und auf demselben Weg zu sterben. Wenn einer Allah zur Freude tanzt oder sich dreht, ist es in Ordnung. Aber jedes Gebet oder Fasten zum Vergnügen des Nafs ist verschwendet. Jede Handlung um Seiner Freude willen ist angebracht. Wir trinken Tee – welche Art von Freude kann Er daran haben? Er ist der Versorger, der Großzügige, Er hat Freude daran, uns mit Essen und Trinken zu versorgen. Sieh Seine Großzügigkeit: Wir haben Vergnügen an Essen und Trinken, und selbst an unserem Vergnügen hat Er Freude.

- 01.10.1979
CategoryProvision, CategoryFood
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki