The Attributes Of Dogs


Wa Alaikum Salam wa Rahmatullahu wa Barakatuhu. May our day start with khair & end with
khair. May the flags of Islam rise & the banners of unbelief go down! We may say, Audhu Billahi
min al shaytan al rajim. May Allah protect us from the evil of shaytan. "Fasta`idh Bil-Lahi"
(16:98). Allah Jalla wa Ala orders "Seek refuge with Me from shaytan". We seek refuge, we seek
refuge but still we are weak ones. Our egos don't let us walk straight. He keeps tripping us up all
the time. Shaytan has many traps. Tawba Ya Rabbi, Tawba Ya Rabbi. Tawba Astaghfirullah.
Shukur Ya Rabbi, Shukur Ya Rabbi. Shukur AlHamdulillah. May the khair of Safarul Khair be
on us & its heaviness go to the mountains.

This world has reached the muntaha/ furthest boundary of dhulm/darkness. They have lost
their "human" attribute, Allah Allah, they became wild. There are no animals of any species that
fight with each other, except the dogs. It is the attribute of a dog, present company excepted, to
fight each other. The other animals don't fight each other. They are at peace, on their own. They
go on their own. Shaytan dressed the attribute of dogs on today's people; they are biting each
other. They want to finish each other. Fights, wars, snarling, crying... Men have lost their
humanity. Shame on them! Shame on them! The people of today's world have nothing to do
other than going against the order of Allah & strangling each other in the 24 hours of every day.
"How can we finish each other? How can we remove each other?" Yahu! Who created you
created him also.

He (swt) said "Wa 'Ardu Allahi Wasi`atun" (39:10) The earth is spacious, go around. It is not a
narrow space. If this world today is 3 billions or 5 billions, this world can feed 10 billion also.
Even if you become 10 billion, more of it comes. "Wa 'Ardu Allahi Wasi`atun". Is it not so? He
(swt) opens, gives barakah, & provides for the world. He (swt) doesn't leave anyone out in the cold
or hungry. "Wa Ma Min Dabbatin Fi Al-'Ardi 'Illa `Ala Allahi Rizquha" (11:6) "`Ala Al-Lahi
Rizquha - Allah provides its provision". What is it that we are not able to share? What we eat is
this much. What we eat everyday is a limited amount. Meaning, even if the whole world is given
to a person, what is the benefit? What he will take is his share. One cup of soup is enough but
Allah Almighty granted us all kinds of it.

There is no one who thinks on this. "Hal Min Mudhdhakirin" (54:17) Is the Holy Verse like this?
"Mudhdhakirin". This means that thinking is different, Tafakkur/reflection is different.
Tadabbur.. is it tadabbur? Mudhdhakirin. That is different. To think is different and above
thinking; to reach its result, to reach its secret.. Who will reach this secret, "Hal Min
Mudhdhakirin". Allah Dhul Jalal says: "Is there no one among you who thinks? Did I not grant
you intellect? Yes, I did. Can you not think/understand this? You are here today & tomorrow
you will be gone. Why do you crush each other?"

Allah Almighty says (jj): "Inni harramtu dh-dhulma 'ala nafsi, fala tadhalamu- "I have forbidden
oppression for Myself & have made it forbidden to you. So do not oppress one another". "Wa
'Ahsinu" (2:195). "And do good" He (swt) says. "Don't oppress but do good. You are man, the
most honoured creature I created". Aman Ya Rabbi, Tawba Ya Rabbi. Tawba Ya Rabbi. If you
don't listen, "Qul Huwa Al-Qadiru `Ala 'An Yab`atha `Alaykum `Adhabaan Min Fawqikum
'Aw Min Tahti 'Arjulikum 'Aw Yalbisakum Shiya`aan Wa Yudhiqa Ba`đakum Ba'sa Ba`din"
(6:65). "If you don't keep My orders properly & don't listen to My advice, I let loose upon you
from the Heavens". "Aman Ya Rabbi" said the Prophet (sas). "Your batsha/fist from the
Heavens is severe. Don't crush my nation". Allah does not crush but disciplines. "Or from the
Heavens I send.." & today the Heavens are Wrathful. The Heavens are wrathful. Tornadoes,
hurricanes, floods.. are the signs of Heaven's Wrath. Aman Ya Rabbi. "I am capable of sending
on you from the Heavens". The Prophet (sas) said "Aman Ya Rabbi". This is the least of what is
to come.

"'Aw Min Tahti 'Arjulikum- Or I shake you from under your feet & you go down". In Erzincan,
30 000 people died in maybe less than 5 minutes. (1939 Erzincan Earthquake). I remember it. I
was maybe at the age of this Selim. May Allah protect all of them. With one shake. With one
shake 30 0000 people died in Marmara (in 1999). Aman Ya Rabbi. "'Aw Min Tahti 'Arjulikum-I
shake from under your feet or send upon you from above". He (s) said "Aman Ya Rabbi". "Aw",
"or" if you still won't be decent; if you change your "human" attribute & are wild towards each
other, "'Aw Yalbisakum Shiya`aan"- I make you divided into different parties or groups that "Wa
Yudhiqa Ba`dakum Ba'sa Ba`din"- you, yourself punish each other. Now we are in this 3rd state.
Our Prophet (sas) didn't say "No" because when wildness becomes excessive, it's definite that
punishment will come. So now they fell into this punishment & now they will be destroyed.
Aman Ya Rabbi. Tawba Ya Rabbi, tawba Astaghfirullah.

O people, may we turn to our Lord. May I turn also. May I turn also. May I beware also. May
Allah forgive my sins. May He forgive our sins. O our Lord, You know. You are Subhan, Sultan.
We are the weak ones. We are Your weak servants. Allah.. Allah Allah. Say "Allah" & be saved.
Allah didn't create us to fight each other, He didn't create us to crush each other. "Fa'aslihu
Bayna 'Akhawaykum- So make reconciliation between your brothers" (49:10) He says. "Wa As-
Sulhu Khayrun- And making peace is better" (4:128) He (swt) didn't say "Qital", fighting is better
for you. Making peace is good. He (swt) did not say "Al-harb khairun lakum" but "as-sulhu
khairun lakum". He (swt) didn't say "Fighting is good". He (swt) said "Peace is good. Live in
peace with each other. Live for Me". Tawba Ya Rabbi, tawba. Tawba Astaghfirullah.

O Lord, may You send us a Sultan. We are left without a Sultan & have become ill mannered
ones. We have forgotten our humanity. May You send us a Sultan who will discipline us. "Sultan
Dhillu Llah fi 'l-ard- He is the shadow of Allah on earth". Sultan! The countries with Sultan are
at rest, all others are in a terrible situation. They will fight each other. He inflicted them upon
one another now, in every country. He said "They may give punishment to each other
themselves. Since they don't listen to "peace is better", let them fight until they finish each other.

O My Beloved, don't you interfere with this. Leave it". Aman Ya Rabbi. Tawba Ya Rabbi,
tawba. I want that we won't be from them. May our children, brothers not be from them also.
May our people also, all of us, not be like them-may we not be wild. May we be tamed. O Lord,
may You send us a Sultan who will discipline us. We are left without a Master, may You send a
Master. Fatiha.

When a group of dogs, present company excepted, barks, the other group comes & they start to
bark as well. What is this, why are you shouting? "I shout, then you shout..." The streets are
filled, with strange creatures that are outside of "human" attributes. These people are putting the
honour of humanity under their feet. They are not saying, "O Lord, may You send us a Muslih;
may You send a Sultan; may You send one who will take us by the hand. We have no one left to
take us by the hand, it is only our Sultan." "Sultan dhillu Llahi fil 'ard". What does it mean "the
shadow of Allah on earth"? He is the one who has power & keeps the Orders of Allah. Sultan,
even its name has a majesty. You are Subhan, You are Sultan. O Lord, may You send us a
Sultan soon. Soon, O Lord. We are bewildered, our egos also. Aman Ya Rabbi, may You not
leave us to our egos- "la takilna ila anfusina tarfata ayn". It is the word of the Prophet (sas)- May
You not leave us to our dirty egos.

O Lord, what can we do? What can we do now? What should we do? We are left without a
Master, without a Sultan. May You send us a Sultan soon. May You send the Ottomans, O
Lord. They overpower all of them. There is a Holy Verse, that confirms what we said. "Bi
Qawmin Yuhibbuhum wa Yuhibbunahu" (5:54) Find this Holy Verse. I am calling the Ottomans
for this - that they loved Allah & Allah loved them. Subhan Allah. Fatiha.

"O you who believe! Whoever from among you turns back from his religion, Allah will bring a
people whom He will love and they will love Him; humble towards the believers, stern towards
the disbelievers, fighting in the Way of Allah, and never afraid of the blame of the blamers. That
is the Grace of Allah that He bestows on whom He wills. And Allah is All-Sufficient for His
creatures' needs, All-Knower" (5:54).


Schlimmer als Hunde


Wa Alaykumu s-Salam wa Rahmatullahu wa Barakatuhu. Möge unser Tag mit Khayr beginnen
und mit Khayr enden. Mögen die Flaggen des Islam sich erheben und die Banner des
Unglaubens niedergehen. Wir sagen: Audhu Billahi mina sh-shaytani r-rajim. Möge Allah uns
vor dem Übel Shaytans schützen. "Fasta`idh BiLlah" (16:98). Allah Jalla wa `Ala befiehlt:
'Sucht Zuflucht bei Mir vor Shaytan.' Wir suchen Zuflucht, wir suchen Zuflucht, aber wir sind
immer noch schwach. Unser Ego läßt uns nicht geradeaus gehen. Er lockt uns immer wieder in
seine Fallen. Shaytan hat viele Fallen. Tawba ya Rabbi, Tawba ya Rabbi. Tawba Astaghfirullah.
Shukur ya Rabbi, Shukur ya Rabbi. Shukur Alhamdulillah. Möge das Khayr von Safaru l-Khayr
auf uns sein und seine Schwere in die Berge gehen.
Diese Welt hat die Muntaha, die letzte Grenze von Dhulm, Dunkelheit, erreicht. Sie haben ihr
'humanes' Attribut verloren. Allah, Allah, sie wurden wild. Tiere einer Spezie kämpfen nicht
gegeneinander, außer die Hunde. Es ist das Attribut eines Hundes, gegenwärtige Gesellschaft
ausgenommen, gegeneinander zu kämpfen. Die anderen Tiere kämpfen nicht gegeneinander. Sie
sind im Frieden, bei sich. Sie gehen allein. Shaytan bekleidete die heutigen Menschen mit den
Attributen von Hunden. Sie beißen sich gegenseitig. Sie wollen einander erledigen. Kämpfe,
Kriege, Zähnefletschen, Heulen.. Die Menschen haben ihre Menschlichkeit verloren. Schande
auf sie! Schande auf sie! Die Menschen der heutigen Welt haben nichts anderes zu tun als gegen
den Befehl Allahs vorzugehen und sich zu würgen in den 24 Stunden jeden Tages. "Wie können
wir uns erledigen? Wie können wir uns gegenseitig beseitigen? Yahu! Der euch erschuf, hat auch
ihn erschaffen.
Er (swt) sagte: "Wa 'Ardu Llahi Wasi`atun" (39:10). Die Erde ist geräumig, geht herum. Es ist
kein enger Raum. Wenn diese Welt heute 3 Billionen oder 5 Billionen hat, so kann sie auch 10
Billionen ernähren. Selbst wenn ihr 10 Billionen werdet, kommt mehr davon. "Wa 'Ardu Llahi
Wasi`atun". Ist es nicht so? Er (swt) öffnet, gibt Barakah und sorgt für die Welt. Er (swt) läßt
niemanden in der Kälte stehen oder hungrig. "Wa Ma Min Dabbatin Fi l-'Ardi 'illa `ala Llahi
Rizqahu" (11:6). "..`ala Llahi Rizqahu" - Allah gibt ihm seine Versorgung. Was ist es, was wir
nicht teilen können? Was wir essen, ist so viel. Was wir jeden Tag essen, ist eine begrenzte
Menge. Das bedeutet, selbst wenn die ganze Welt einer Person gegeben wird, was nützt es ihr?
Was sie nehmen wird, ist, ihren Anteil. Eine Tasse Suppe ist genug, aber Allah der Allmächtige
gab uns alle Arten davon. Es gibt niemanden, der darüber nachdenkt. "Hal Min Mudh'dhakirin"
(54:17). Das bedeutet, Denken ist eine Sache, Tafakkur, Besinnung, eine andere. Tadabbur.. Ist
es Tadabbur? Mudh'dhakirin. Das ist etwas anderes. Zu denken ist etwas anderes, und über das
Denken hinaus, seine Ergebnisse zu erreichen, sein Geheimnis. Wer wird dieses Geheimnis
erreichen "Hal Min Mudh'dhakirin"? Allahu Dhul Jalal sagt: 'Gibt es niemanden unter euch, der
denkt? Habe Ich euch keinen Intellekt gegeben? Doch. Könnt ihr nicht denken, das verstehen?
Ihr seid heute hier und morgen werdet ihr weg sein. Warum vernichtet ihr euch gegenseitig?'
Allah der Allmächtige (jj) sagt: "Inni Harramtu dh-Dhulma `ala Nafsi, Fala Tadhalamu" - 'Ich
habe Mir Selbst Unterdrückung verboten und machte es für euch verboten. Also unterdrückt
euch nicht gegenseitig.' "Wa 'Ahsinu" (2:195). 'Und tut Gutes', sagt Er (swt). 'Unterdrücke nicht,
sondern tue Gutes. Du bist ein Mensch, das meistgeehrte Geschöpf, das Ich geschaffen habe.'
Aman ya Rabbi. Tawba ya Rabbi. Tawba ya Rabbi. Wenn ihr nicht hört... "Qul Huwa l-Qadiru
`ala 'an Yab`atha `alaykum `Adhaban min Fawqikum 'aw min tahti 'Arjulikum 'aw Yalbisakum
Shiya`an wa Yudhiqa ba`dakum Ba'sa Ba`din" (6:65). 'Wenn ihr Meine Befehle nicht richtig
einhaltet und nicht auf Meinen Rat hört, lasse Ich etwas los von den Himmeln.' "Aman ya
Rabbi", sagte der Prophet (s). 'Deine Batsha, Faust, von den Himmeln ist schwerwiegend.
Zertrümmere meine Nation nicht.' Allah zertrümmert nicht, sondern diszipliniert. 'Oder von den
Himmeln sende Ich..', und heute sind die Himmel voller Zorn. Die Himmel sind voller Zorn.
Tornados, Hurrikane, Überschwemmungen.. sind die Zeichen Himmlischen Zorns. Aman ya
Rabbi. 'Ich bin fähig, euch von den Himmeln zu senden.'
Der Prophet (saws) sagte: "Aman ya Rabbi." Das ist das wenigste, was kommen wird. "'Aw min
tahti 'Arjulikum" - Oder Ich rüttle euch von unter euren Füßen und ihr geht nieder.' In Erzincan
starben 30.000 Leute in weniger als 5 Minuten. (1939 Erzincan Erdbeben). Ich erinnere mich
daran. Ich war vielleicht so alt wie dieser Selim. Möge Allah sie alle beschützen. Mit einem
Rütteln, mit einem Rütteln starben 30.000 Leute in Marmara (1999). Aman ya Rabbi. "'Aw min
tahti 'Arjulikum" - Ich rüttle von unter eueren Füßen oder sende von etwas, was über euch ist.' Er
(s) sagte: "Aman ya Rabbi" "'Aw" - 'oder', wenn ihr immer noch nicht anständig seid, wenn ihr
euere menschlichen Attribute ändert und wie wilde Tiere zueinander werdet, "'aw Yalbisakum
Shiya`an" - lasse Ich euch in verschiede Parteien oder Gruppen aufteilen, damit "wa Yudiqa
Ba`dakum Ba'sa Ba`din" - ihr euch gegenseitig bestraft. Jetzt sind wir in diesem 3. Stadium.
Unser Prophet (saws) sagte nicht 'Nein', denn wenn Wildheit überhand nimmt, kommt ganz
bestimmt Bestrafung. So fielen sie jetzt in diese Strafe und werden vernichtet werden. Aman ya
Rabbi. Tawba ya Rabbi, Tawba Astaghfirullah.
Leute, mögen wir uns unserem Herrn zuwenden. Möge ich mich auch zuwenden. Möge ich mich
auch zuwenden. Möge ich mich auch hüten. Möge Allah mir meine Sünden vergeben. Möge Er
uns unsere Sünden vergeben. O unser Herr, Du weißt. Du bist Subhan, Sultan. Wir sind die
Schwachen. Wir sind Deine schwachen Diener. Allah.. Allah Allah. Sprich "Allah" und sei
gerettet. Allah (swt) hat uns nicht geschaffen, damit wir uns bekämpfen, damit wir uns
gegenseitig vernichten. "Fa'aslihu bayna 'Akhawaykum" - Also schlichtet zwischen eueren
Brüdern. (49:10) sagt Er. "Wa s-Sulhu Khayrun" - Und Friedenstiften ist besser (4:128). Er (swt)
sagte nicht: "Qital" - 'Kämpfen' ist besser für euch. Friedenstiften ist gut. Er (swt) sagte nicht:
"Al-Harb khayrun lakum", sondern "As-Sulhu khayrun lakum". Er (swt) sagte nicht: 'Kämpfen
ist gut.' Er (swt) sagte: 'Frieden ist gut. Lebt in Frieden miteinander. Lebt für Mich.' Tawba ya
Rabbi, Tawba. Tawba Astaghfirullah. O Herr, mögest Du uns einen Sultan schicken. Wir sind
ohne Sultan geblieben und haben schlechtes Benehmen angenommen. Wir haben unsere
Menschlichkeit vergessen. Mögest Du uns einen Sultan schicken, der uns diszipliniert. "Sultan
Dhillu Llah fi l-'Ard" - Der Sultan ist der Schatten Allahs auf Erden. Sultan! Die Länder mit
einem Sultan sind im Frieden, alle anderen in einer schlimmen Lage. Sie bekämpfen einander. Er
läßt sie jetzt aufeinander los in jedem Land. Er sagte: 'Sie selbst sollen sich gegenseitig bestrafen.
Da sie nicht hören auf 'Frieden ist besser', laßt sie kämpfen, bis sie sich gegenseitig erledigt
haben. O Mein Geliebter, greife nicht ein. Laß es.' Aman ya Rabbi. Tawba ya Rabbi, Tawba.
Ich möchte, daß wir nicht zu ihnen gehören. Mögen unsere Kinder, Brüder auch nicht zu ihnen
gehören. Mögen unsere Leute, wir alle, nicht wie sie sein, mögen wir nicht wild sein. Mögen wir
zahm sein. O Herr, mögest Du uns einen Sultan senden, der uns diszipliniert. Wir sind ohne
Meister geblieben, mögest Du uns einen senden. Fatiha. Wenn eine Gruppe Hunde, gegenwärtige
Gesellschaft ausgenommen, bellt, kommt die andere Gruppe und beginnt auch zu bellen. Was ist
das? Warum schreit ihr? 'Ich schreie, dann schreist du...' Die Straßen sind voll mit merkwürdigen
Kreaturen, die außerhalb menschlicher Attribute sind. Diese Menschen treten die Ehre der
Menschheit mit Füßen. Sie sagen nicht: 'O mein Herr, mögest Du uns einen Muslih senden,
mögest Du einen Sultan senden, mögest Du einen senden, der uns bei der Hand nimmt. Wir
haben niemanden mehr, der uns bei der Hand nimmt. Es ist nur unser Sultan.' "Sultan Dhillu
Llahi fi l-'Ard" Was bedeutet 'der Schatten Allahs auf Erden'? Er ist der, der Macht hat und die
Ordnung Allahs erhält. Sultan, selbst sein Name hat Majestät. Du bist Subhan, Du bist Sultan. O
Herr, mögest Du uns bald einen Sultan senden. Bald, o Herr.
Wir sind verwirrt, unsere Egos auch. Aman ya Rabbi, mögest Du uns nicht unserem Ego
überlassen - "La Takilna ila Anfusina Tarfata Ayn". Es ist das Wort des Propheten (saws).
Mögest Du uns nicht unserem schmutzigen Ego überlassen. O Herr, was können wir tun? Was
können wir jetzt tun? Was sollen wir tun? Wir sind ohne Meister, ohne Sultan. Mögest Du uns
bald einen Sultan senden. Mögest Du uns die Osmanen senden, o Herr. Sie überwältigen sie alle.
Es gibt einen Heiligen Vers, der bestätigt, was wir sagen. "Bi Qawmin Yuhibbuhum wa
Yuhibbunahu" (5:54). Ich rufe die Osmanen dazu auf, daß sie Allah lieben und Allah sie liebt.
Subhan Allah. Fatiha. 'O die ihr glaubt, wer von euch sich abwendet von seiner Religion, Allah
wird Leute bringen, die Er liebt und die Ihn lieben, bescheiden gegen die Gläubigen, streng
gegen die Ungläubigen, kämpfend auf dem Weg Allahs und ohne Furcht vor dem Tadel der
Tadelnden. Das ist die Gnade Allahs, die Er erweist, wem Er will. Und Allah ist Allumfassend
und Allwissend.' (5:54)

Lefke, 03.01.2013


WebSaltanatOrg, CategoryAnimal, CategoryBiography, CategoryNature, CategoryTurkey
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki