Pictures of Maulana Sheikh NazimBe the Lord's Deputies! OR Return to your real being


(Mawlana Shaykh stands.)
Allah Allah, Allah Allah, Allah Allah, `Azeez Allah.
Allah Allah, Allah Allah, Allah Allah, Kareem Allah.
Allah Allah, Allah Allah, Allah Allah, Subhaan Allah.
Allah Allah, Allah Alah, Allah Allah, Sultaan Allah.
Zidhu yaa Rabbee `izzan wa sharafan nooran wa surooran, sultaanan wa ridwaana. (Mawlana Shaykh sits.)

Madad yaa Saahibu `l-Imdaad. We are saying, as-salaamu `alaykum yaa rijaalAllah amiduna bi madadikum, please give Your servant Your heavenly attention and support. O our master, Sultanu 'l-Awliyaa! We are humbly asking for your support for this address, and you are responsible for making listeners understand something.

As-salaamu `alaykum yaa `ibaadAllah! As-salaamu `alaykum our attenders! Don't ask for any other honor after being accepted in the Heavenly Presence of the Lord of Heavens, Who is saying, "O My servant, servanthood is the highest honor that may reach anyone on this planet, or anywhere else. No other honor you may imagine is like that of being accepted as My servant, to be said to you in the Divine Presence, 'O My servant!'" If our Lord says, "O My servant," what more can you ask?!

O foolish ones, O no-mind ones, O followers of Shaytan! What are you asking from honor in this life? It is a very short time on this planet, what are you asking? They must be total fools who are running after worldly honors. What is that? They are living today, but tomorrow they will say, "That fulaan just passed away."
"To where?" you may ask.
"He passed away to an unknown territory. We are taking his dead body and burying it in the Earth, but beyond that we know nothing. Are heavenly ones that belong to the Presence of the Lord of Heavens? We heard of them but have never seen them."

Therefore, we say there are two worlds and two different beings for Mankind: that of dunya, this worldly life, and that being which is suitable for the Life after this, because we do not even know how we came to be on this planet. How did we come here? Our beginning is from one cell. We don't know anything and then we developed into "someone." We see ourselves and we never remember the first step of our creation. No one knows. That world which they call, "wombs of the mothers" is a complete `alam, not a world, but an unknown place. We never remember it. It is a private world in which the first stone of our creation is laid, then in that world we reach a time when we are going to be taken out, then we pass from our mother's wombs to the outside world, this dunya.

Who carries us outside? Who put you in the womb of your mother? That One orders, "Get out now!" and you come, and we never remember anything about that station, we remember nothing! And we come out for one hour, one day, one week, one year, ten years, twelve years, forty years, fifty, sixty, seventy, eighty, ninety, one-hundred years, we may be here and yet we do not remember our first step on this world. Who is doing that? It is unknown! And we must use our belief, we must believe in something! At least we must say, "I wasn't in existence, but now I am in existence. And I was in my mother's womb so happy and trouble-free! Then after coming out, day by day I was coming to sinn al-bulugh, the age of maturity, and my understanding changed, began to get wider, wider, wider until I reached maturity." Then when we reach maturity, we ask, "What happened? What changed from me? Who is changing me from childhood to maturity?" And they do not know what happens in themselves.

But ignorant people, Shaytan's students, are trying to make people deny that Who arranged our Creation, arranged that from one cell comes a man!!! Then they begin to look at the life of Man on this planet and step by step they make more experiments, and they gather knowledge and understanding. But all of this is about our material beings, and then our mentality begins to open and people on that step, step to the next, and then there comes to light another step, and another, and another step. And on that step they begin to ask to learn something about their creation, about the beginning of their existence. How was it? And there people are coming face-to-face with some unseen beings, and with the ugliest face (of Shaytan), but people think that face is the most perfect face. They think that one's ideas are the most important key for learning about our beginning and for giving us some ideas about how we are living and coming to an end. But those opinions are against reality and they are the opinions of the worst creatures. Those opinions cause people in the age of maturity to lose their intellects, to lose their maturity and their real being.

And the negative one that is against all beliefs is trying to lead young people to step on wrong steps, to make them follow the wrong way, on the wrong steps. Therefore, the Lord of Heavens is sending some heavenly beings who may speak to the real beings of Mankind against the negative power that is representing baatil, falsehood. People are falling in doubt, and they are planting doubts in the minds of Mankind. They are trying to save themselves, but they can't. And they are coming face-to-face, looking here, looking there, and they are seeing something from reality, then they look there and Shaytan makes another show for them. This is a terrible and very dangerous time for people to follow right thinking and to walk on the right steps!

That argument began, between "positive knowledge" (a western philosophy) and "negative knowledge." (In fact) it is not knowledge, but falsehood, and negative falsehood is representing Shaytan, who is trying to give them wrong tawjeeh, direction. Therefore, people now in our days are jidaal, arguing. They reached to a point from falsehood that they are saying, "Nothing will come beyond our lives now." This means that person is just finished, just finished!!! And Shaytan is urging the new generation to fill themselves with falsehood and dirty thoughts, and to go in the dirtiest directions. He is making people follow the wrong way, so that once they have put their foot there, it is so difficult to take it back. That is so terrible for humanity!

This time we are in, everywhere you look, even in the Islamic world, we see that they are running after such foolish ideas, dirty intentions, falsehood and goals, making people to take away haraka, efforts, their humanity. And they are standing up very dirty and perhaps dressed in the wildest form and they are like beasts. They are asking to take away everything on Earth, to finish everything on this planet! That is their first aim, to destroy humanity. Mankind is fighting. For what are they fighting? To destroy humanity. And any one person from Mankind is much more valuable than this whole world. But Shaytan is making Man to destroy all Mankind. Man is now in the hands of Shaytan, who wants to destroy humanity as it gives people an honor, and shaytanic people are asking to destroy this humanity. When humanity goes away, people are going to be like beasts, very terrible. And everywhere we look now, people are killing and they are thirsty to kill people. No government can stop them, because governments are also wearing the dress of beasts. They are happy to divide people into two parts, into different parties to kill each other. That is the peak of oppression on this planet. Now all nations are trying to destroy humanity because they are dressed in the dress of beasts. That is shaytanic teaching, to make people say, "Kill, don't care! Kill them!! Small ones, big ones, old ones, young ones, kill them!"

And now 21st-century people are thirsty for drinking the blood of Mankind! Laa ilaaha illa-Llah. O our Lord! Therefore, people now are running away from spirituality, running away from heavenly declarations, saying, "We are not believing, we are refusing and throwing it away! We must be as our master says!"
"Who is your master?"
"Shaytan!"

That is terrible, and everywhere. Therefore, some heavenly warnings are also coming and the Lord of Heavens is saying to address people, and say, "Look, O people, I can do everything, don't be encouraged to pass My limits that I set for you. If you are passing My limits, I may send on you My heavenly shi`dat, punishment for taking you away. Don't think the volcano that erupted in Iceland was an accident; I have kept it, but now I am letting it erupt. And beware! I may do that anywhere in unexpected places and then you may say, 'There was never a volcano seen here before!'"

Beware of heavenly anger. That is the sign of heavenly anger, because people are running to destroy humanity and the Lord of Heavens is not happy. May Allah forgive us.

O People! O Attenders! You are trying by elections to put some people and they are against someone else, which makes the whole world burn. Everywhere a new volcano may open and then you may fall in such a position that your minds will never work, your understanding will never give you an answer, and your experience will not help you. Until you are leaving tabiy`at, beast's characteristics, that dangerous order may come everywhere, so there will remain only a handful and most of humanity is going to be taken away!

O Listeners! O Our Attenders! Come and listen and keep yourself away from being beasts. Change your character from beastly to human! May Allah forgive us.

O People! I am sorry there was no time for addressing our Salafi us-Saalih `ulamas or Egyptian `ulamas, because they know what we are saying, and we are only reminding you. Come to leave bad characteristics and come to good characteristics, leave beasts' characteristics and come to reality. Ask forgiveness and teach people to be deputies of the Lord of Heavens. Astaghfirullah.

Fatihah.

Yaa Rabb.

(Mawlana Shaykh sings.)

Dome, dome, dome, dome 8x

This gives farraah, enjoyment to our souls. If you are not accepting this, the worst things are coming, taking away people! Say, astaghfirullah.

Fatihah.

(40 minutes) Forty, that is OK.


Kehrt zum wahren Wesen zurück


Dastur, Madad. Allah Allah, Allah Allah, Allah Allah, Aziz Allah. Allah Allah, Allah Allah,
Allah Allah, Karim Allah. Allah Allah, Allah Allah, Allah Allah, Subhan Allah. Allah Allah,
Allah Allah, Allah Allah, Sultan Allah. Zid ya Rabbi wa barik Habibaka, `izzan wa sharafa nuran
wa surura, ridwanan wa sultana. Madad, ya Sahibu l-Imdad. Wir sagen As-salamu `alaykum ya
Rijal Allah, amidduna bi madadikum, bitte erreiche deinen Diener mit deiner himmlischen Aufmerksamkeit
und Unterstützung! O unser Meister, Sultanu l-Awliya, wir bitten demütig um deine
Unterstützung dafür zu sprechen, und du bist verantwortlich dafür, daß Zuhörer etwas verstehen.
As-salamu `alaykum ya `Ibadallah. As-salamu `alaykum, unsere Teilnehmer. Erbittet keine andere
Ehre nach dieser: angenommen zu werden in der himmlischen Gegenwart des Herrn der Himmel.
O Mein Diener, Dienerschaft ist die höchste Ehre, die jemand erreichen kann auf diesem
Planeten oder überall, überall. Keine andere Ehre kann man sich vorstellen, außer als Diener angenommen
zu werden, daß gesagt wird in der Göttlichen Gegenwart: 'O Mein Diener'. Wenn unser
Herr sagt 'O Mein Diener', was willst du mehr? O Närrische, Hirnlose, Anhänger Shaytans,
was verlangt ihr an Ehre in diesem Leben, das sehr kurze Zeit dauert, sehr kurze Zeit auf diesem
Planeten? Was verlangt ihr? Ihr müßt völlig närrisch sein, die rennen, um irgendwelche Ehrungen
in diesem Leben zu erlangen! Was ist das? Ihr seid jetzt lebendig, morgen werden sie sagen,
sie werden sagen, daß dieser so-und-so, daß dieser dahingegangen ist. Wohin, dahingegangen?
Dahingegangen zu einem unbekannten Gebiet. Wir nehmen seinen toten Körper und begraben
ihn in der Erde, aber darüberhinaus wissen wir nichts. Ja.

Sie wissen nichts von Himmlischen, die zur himmlischen Gegenwart des Herrn der Himmel gehören.
Sie haben nur von ihnen gehört, aber es ist nur etwas, was sie gehört haben, nicht gesehen.
Deshalb sagen wir: zwei Welten. Zwei Welten können wir sagen, zwei verschiedene Wesen der
Menschheit. Die Dunya, das Leben dieser Welt, und über dieses Leben hinaus ein anderes Wesen.
Denn wir wissen nicht, wie wir uns zuerst auf diesem Planeten wiederfanden, wie wir kamen.
Wir sind, das ist unser Beginn, von einem einzigen Selbst. Wir wissen nichts, und dann entwickeln
wir uns. Wir werden entwickelt - jemand. Wir sehen uns selbst, aber wir erinnern uns
nie an den ersten Schritt unserer Erschaffung. Niemand weiß es. Das ist eine Welt, die wir Mutterleib
nennen. Das ist eine vollständige (Welt), die wir "`alam" nennen. Es ist nicht 'Welt', sondern
ein unbekannter Ort. Unbekannt. Wir wissen es nicht, aber es ist eine private Welt, in der
unser erster Schritt oder unser erster Stein unserer Erschaffung begann, aufgebaut zu werden in
dieser Welt.

Dann erreichen wir eine Zeit, wir erreichen sie, und dann werden wir herausgenommen. Wir gehen
weiter vom Leib unserer Mutter nach draußen. Wer bringt uns nach draußen? Wer euch in
den Leib euerer Mutter tat, Dieser Eine befiehlt 'Komm jetzt heraus!' und ihr kommt. Und wir erinnern
uns an nichts in dieser Station. An nichts erinnern wir uns, und wir kommen heraus und
sind eine Stunde, einen Tag, eine Woche, einen Monat, ein Jahr, 10 Jahre, 12 Jahre, 40 Jahre, 50,
60, 70, 80, 90, 100 hier. Und wir erinnern uns nicht an unseren ersten Schritt auf diese Welt. Wer
macht das? Es ist unbekannt, und wir müssen unseren Glauben gebrauchen. Wir müssen etwas
glauben. Zumindest müssen wir sagen: Ich war nicht in der Existenz, aber jetzt bin ich in der
Existenz. Und ich war im Leib meiner Mutter so glücklich. Keine Probleme, und nach dem Herauskommen
von Tag zu Tag, von Tag zu Tag verändere ich mich, mein Verständnis beginnt,
weiter, weiter, weiter zu werden, bis ich Reife erlange, sinnu l-bulugh. Die Reife kommt, wir
erreichen die Reife, und wir sagen: Was ist geschehen? Was hat sich verändert an mir? Wer
verändert mich von der Kindheit bis zur Reife? Und er, sie weiß nicht, was in ihm, in ihr los ist.
Aber unwissende Leute, Anhänger Shaytans, Schüler Shaytans, versuchen zu erreichen, daß die
Menschen Diesen Einen verleugnen, Der unsere Schöpfung ordnet von einer Zelle bis zur
Menschwerdung. Ey, dann beginnen wir, uns das Leben des Menschen auf diesem Planeten anzuschauen,
und Schritt für Schritt bekommen wir mehr Erfahrung und Wissen und Verständnis,
aber all das ist etwas von unserem materiellen Sein, und unser Verstand beginnt sich zu öffnen.
Er öffnet sich und dann gehen die Leute von dieser Stufe, von einer Stufe zur anderen. Und auf
dieser Stufe beginnen sie, etwas zu fragen, etwas zu lernen über ihre Erschaffung, den Beginn
ihrer Existenz. Wie ist es gewesen? Und da begegnen die Leute Auge in Auge unsichtbaren Wesen.
Wenn sie von Angesicht zu Angesicht sehen, und dieses Gesicht das häßlichste Gesicht ist,
aber die Menschen denken, daß dieses Gesicht am vollkommensten ist. Und diese Ideen sind der
wichtige Schlüssel für das Öffnen unseres Anfangs und gibt uns Vorstellungen, wenn wir gehen
und unser Ende finden. Und diese Meinungen, die gegen die Wirklichkeit stehen und Meinungen
des schlimmsten Geschöpfes sind, bewirken, daß die Menschen in diesem Alter der Reife den
Verstand verlieren, den Verstand verlieren und ihr wahres Sein.

Und der Negative, der gegen jeden Glauben ist, versucht, diese Heranwachsenden dazu zu bringen,
falsche Schritte zu unternehmen. Er versucht, sie auf den falschen Weg zu bringen, auf falsche
Schritte. Und deshalb sendet der Herr der Himmel himmlische Wesen, die dem wahren Wesen
der Menschheit von der negativen Kraft berichten, die "batil", das Falsche, darstellt, daß alles
von diesem Negativen kommt, der "batil", die Falschheit, darstellt. Die Menschen beginnen zu
zweifeln, er bringt Zweifel in den Verstand der Menschheit. Sie versuchen, sich zu retten, aber
sie können es nicht. Und sie kommen von Angesicht zu Angesicht, von Angesicht zu Angesicht,
gucken hier, gucken da. Wenn sie hier gucken, sehen sie etwas von der Wirklichkeit, wenn sie
dort gucken, gibt Shaytan eine andere Darstellung für sie. Das ist eine furchtbare und sehr gefährliche
Zeit für die Menschen, sich selbst zum rechten Denken zu bringen und ihre Schritte auf
die rechten Wege zu lenken und diese Auseinandersetzung, jidal, zu beginnen zwischen dem
positiven Wissen und dem negativen, nicht Wissen, sondern der negativen Falschheit. Ja, und die
negative Falschheit, wer vertritt diese? Shaytan. Shaytan, der schlimmste der Schöpfung, will die
Menschen auf den falschen Weg lenken und versucht, ihnen die falsche Richtung, tawjih, und
Falschheit zu geben.

Deshalb haben die Menschen jetzt, in unseren Tagen - Subhana Maliku l-Mulk, Dhu l-Jalali wa
l-Ikram, Allahu Akbar wa Lillahi l-Hamd - einen Punkt der Falschheit erreicht, an dem sie sagen:
Es gibt nichts über unser Leben hinaus. Das bedeutet, daß diese Person erledigt ist. Einfach erledigt.
Und die neue Generation wird gedrängt, sich mit Falschheit und dreckigen Gedanken zu
füllen. Schmutzig, die schmutzigsten Richtungen bringen das Verständnis der Menschen auf den
falschen Weg, so daß es, wenn sie ihren Fuß dorthin setzen, so schwer ist, wieder zurückzugehen.
Und das ist schrecklich für die Menschheit. Da sind wir jetzt. Überall, wo man hinguckt,
selbst in der islamischen Welt, laufen sie hinter solchen dämlichen Ideen hinterher. Schmutzige
Absichten und falsche Anstrengungen bewirken, daß den Menschen ihre Menschlichkeit genommen
wird. Und es entsteht die äußerst schmutzige, vielleicht wildeste Form, in die sie gehüllt
werden, und sie gehen so! Sie wollen alles auf der Erde wegnehmen und zu Ende bringen. Sie
wollen alles auf diesem Planeten zerstören. Ihr erstes Ziel ist, die Menschheit zu vernichten.
Die Menschheit kämpft jetzt. Wofür kämpfen sie? Um die Menschheit zu vernichten. Und ein
Mensch von der Menschheit ist viel wertvoller als diese ganze Welt, aber sie bringen den Menschen
dazu, so zu sein, daß er die Menschheit vernichtet. Die Menschheit ist jetzt in der Hand der
Falschen, Shaytans. Sie wollen die Menschheit vernichten. Das Mensch-Sein gibt den Menschen
Ehre, und diese Shaytanischen, die shaytanischen Leute wollen dieses Mensch-Sein vernichten.
Wenn dieses Mensch-Sein verloren geht, werden die Menschen wie wilde Tiere sein. So furchtbar!
Und man sieht jetzt täglich überall die Menschen töten. Sie dürsten danach, Menschen zu töten.
Keine Regierung ist fähig, sie aufzuhalten, weil die Regierung sich auch mit dem Gewand
des wilden Tieres bekleidet. Sie sind glücklich, die Menschen in zwei Teile, verschiedene Parteien
zu spalten und sie sich gegenseitig töten zu lassen. Und das ist die Spitze der Unterdrückung
auf diesem Planeten. Jetzt versuchen alle Nationen, die Menschheit zu vernichten, weil sie in das
Gewand der "wuhush", der wilden Tiere gehüllt sind. Das ist shaytanisches "tawjih", das ist
shaytanische Lehre. Das dient dazu, die Menschen sagen zu lassen: Töte! Wa la tubali - Kümmert
euch nicht. Tötet! Kleine, Große, Alte, Junge, tötet sie! Und jetzt dürsten die Menschen des
21. Jahrhunderts danach, das Blut der Menschheit zu trinken. La ilaha illa Allah. O unser Herr!

Deshalb laufen die Menschen jetzt vor der Geistigkeit davon, sie laufen vor himmlischen Erklärungen
davon. Über alles Himmlische sagen sie: Wir glauben es nicht. Wir weigern uns und
schieben es weg. Wir müssen so sein, wie unser Meister sagt. Wer ist euer Meister? Shaytan. Das
ist furchtbar überall. Deshalb kommen auch himmlische Warnungen, die besagen, der Herr der
Himmel möchte die Menschen ansprechen und sagen: Seht, O Menschen, Ich kann alles tun.
Zeigt keinen Mut durch das Überschreiten Meiner Grenzen, die Ich euch setze! Wenn ihr Meine
Grenzen überschreitet, kann Ich Meine himmlische "shiddat", Bestrafung senden, um euch hinwegnehmen
zu lassen. Glaubt nicht, daß als der Vulkan in Island (ausbrach).. Ich hielt ihn zurück, aber jetzt
lasse ich ihn hochkommen. Und hütet euch! Ich kann das überall tun, wo es unerwartete
Orte gibt, und ihr mögt sagen: Es war hier noch nie ein Vulkan gesehen worden! Hütet
euch vor himmlischem Zorn! Das ist das Zeichen von himmlischem Zorn, weil die Menschen
sich beeilen, die Menschheit zu vernichten, und der Herr der Himmel nicht glücklich damit ist.
Möge Allah uns vergeben! O Menschen, O Teilnehmer! Ihr versucht, in Wahlen jemanden zu
wählen, und dieser jemand ist immer gegen jemand anderen, und das setzt die ganze Welt in
Flammen. Überall kann sich ein neuer Vulkan öffnen, und ihr könnt in so eine Lage geraten, daß
euer Verstand nicht mehr funktioniert und euer Verstehen euch keine Antwort gibt und euere Erfahrung
euch nicht hilft, bis ihr die Tabiyat des wilden Tieres verlaßt, bis ihr die Merkmale des
wilden Tieres verlaßt. Dieser gefährliche Befehl kann überall kommen. So daß auf der Erde nur
eine Handvoll von Menschen verbleibt und vor allem jene, die gegen die Menschheit sind, hinweggenommen
werden. Möge Allah uns vergeben! O Menschen, O unsere Teilnehmer, kommt
und hört und bewahrt euch davor, wilde Tiere zu sein. Ändert euere Merkmale von tierischen
Merkmalen zu menschlichen Merkmalen. Möge Allah uns vergeben! O Menschen! Keine Zeit,
um unsere Salafu s-Saleh Ulama oder ägyptischen Azhar Sharif Ulama oder andere anzusprechen,
weil sie wissen, was wir sagen. Es ist nur, um sie zu erinnern. Bittet um Vergebung und
lehrt die Menschen, um Vergebung zu bitten, ihre tierischen Merkmale zu verlassen und zu den
wahren Merkmalen zu kommen, um Stellvertreter des Herrn der Himmel zu sein. Astaghfirullah.
Fatiha. Ya Rabbi. Das gibt Freude für die Seelen. Wenn sie das nicht anerkennen, kommen
schlimmere, schlimmere Dinge, die Millionen von Menschen hinwegnehmen werden, um vernichtet
zu werden. Sagt Astaghfirullah. Fatiha.

Lefke, 16.05.2010


WebSufiLive, CategoryMankind, CategoryReproduction, CategoryScience, CategoryViolence, CategoryNature, WebSaltanatOrg
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki