Maulana Sheikh NazimBefreiung aus dem Käfig
Sheikh Nazim wurde ein Traum erzählt. Die Träumerin war vom Propheten Muhammad (s.a.s.) angewiesen worden, diesen Traum Sheikh Nazim und seinen Anhängern zu erzählen. Der Inhalt des Traumes war nicht auf Band aufgenommen worden. Seine Antwort war folgende: Diese Leute, die euch in Käfige sperren, sind Menschen des 20. Jahrhunderts. Wir befreien euch daraus. Jene Leute machen Frauen zu Sklaven von Shaitan. Sie sperren alle Frauen ein und sagen: „Wir geben den Damen, den Frauen, Freiheit“ – und sie sind Lügner. Deshalb gehen wir jetzt, zu Beginn des Jahres 2000 dazu über, das Gefängnis von euch wegzunehmen, so daß ihr in Ehre leben könnt. So daß ihr frei seid und eure Ehre und eure Achtung von niemandem berührt werden kann, von keinem der Teufel und den Anhängern der Teufel. Und – Allahu Akbar – alle Kraft für jeden einzelnen Schritt oder um jeden falschen Schritt, den die Menschheit tut, zu korrigieren, diese Kraft wird jetzt freigesetzt. Nach 2000 wird jeder falsche Schritt berichtigt werden. Und wir benutzen keine gewöhnlichen Kräfte, die von außen kommen. Durch ihre Herzen kommt Kraft, himmlische Kraft, die die Größe Allahs des Allmächtigen repräsentiert, Allahu Akbar. Sayyidina Muhammad (s.a.s.) trägt die gesamte Verantwortung von jetzt bis zum Ende dieser Welt, denn er ist der eine, der viel mehr noch als alle anderen Propheten oder irgend jemand sonst, seine Flügel über die Frauen ausbreitet. Zeit seines Lebens sagte er: „Schützt zwei Schwache: erstens eure ehrenwerten Frauen und zweitens eure Sklaven.“ Aber heutzutage tun die Männer den Frauen das Schlechteste an. Und dieser Wechsel kommt in einer Weise, in der niemand ihn erwartet. Ihr werdet nicht mehr in der Lage sein, sie in Käfige zu sperren. Befreie sie ... Versteht ihr mein Englisch? „Ja!“ Ich verstehe euer Englisch nicht, aber ... Ich habe überhaupt kein Wort davon verstanden, was sie vorgelesen hat. Allein eine andere Kraft brachte diese Antwort für diese Dame. Al-hamdu lillahi rabbi l-‘alamin al-fatiha.
Glastonbury - 03.02.1999
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki