Wiki source for BetweenTwoNothingnesses


Show raw source

{{image url="images/pics/random.php" title="Maulana Sheikh Nazim" class="left" alt=Pictures of Maulana Sheikh Nazim}}**Between Two Nothingnesses**
----

Allah Allah Karim Allah. Allah Allah Allah Allah Allah Allah Subhan Allah. Allah Allah Allah
Allah Allah Allah Sultan Allah. The only Sultan. He is the Sultan from pre-eternal up to eternal.
Eternal/Sarmadi Sultan.

We are absent, He is present. Can fish survive without the ocean? Can fish survive without the
sea? Fish live in the sea. Which one is first, the sea or the fish? Was there ever a fish without a sea
or a sea without fish? Which one is first, the envelope or what you put in it? There has to be an
envelope and then you put something inside it. The envelope is first. The First is Allah. The Last
is Allah. The Apparent is Allah. The Hidden is Allah. He is The Existing One. We are the
absent.

100 years ago there was no one from this assembly existing in dunya. And 100 years later there
will be no one who is here today. Then how can you say "I exist" in between these two
nonexistent states? We are the beings that do not have an existance. The existance, the being, the
Absolute Being, the Self-Existing Being is the Being of Allah. Our being is the nonexistant being.
Who you see in the mirror is you but the you who has no existance. It is you who appears in the
mirror, but the you who has no existance. Beings who have no being, existers who have no
existance.

There is a shaytan box there, look there. Do you see, the shaytan box? Do you see, look. It is
sitting above. It is the shaytan's box. There is nothing now. When you press the button, all kinds
of things appear. So many things, so many worlds that you cannot think of- Man appears,
creatures appear. Stars appear, suns, moons.. But they are beings without an existance & our
story also is about this.

We are beings that have no being, we are inside the manifestation. Manifestation is an
appearance. This world is like a ball. It is like a bomb. If it explodes what happens? When a full
explosion happens it has to explode reaching all the way down to it's atoms & scatter. It is not
about being big or small, alive or dead. When the world explodes with such an explosion in
space, the space will destroy every single atom of it. Destroying, destroying.. finally there will be
nothing left. What was it? How did it happen? How did it exist & how did it vanish now?

People are astonished how "We are calling ourselves 'absent'. How absent? There are all these
mountains, rocks, oceans, houses, places.. How can you call this 'absent'?" I am saying this to you
so that it makes more sense. If the moon explodes now what remains in it's place? Only darkness
remains. It's atoms, pieces & everything, all get scattered. Therefore we are called "the beings
that have no being". There is no existance, it has an appearance but no existance. Existance, the
Absolute Existance is for Allah. And what does Allah ask from you? He asks: "Give Me this
apparent being I granted you". "No" he says, "how can it be? What does this mean? I paid so
much to buy this house, how can I give it to You?" How much did we pay for it, O Hajji?

G. Still paying.

Let's say we gave the houses, how can we give ourselves our own beings? It is said for our own
beings, "mutu qabla anta mutu". Accept the nonexistance before the nonexistance comes to you,
meaning "die before you die", acknowledge the nonexistance. Give to Allah, give your temporary
being to Allah. A number is assigned to it by the heavenly computer and in return a new being is
granted to you in the immortal world, in 'alam al baqa'. You don't have a claim on this being.
You don't make any claims on this being, like "it is mine, yours.." From that time on, you wander
around in these oceans from pre eternal up to eternal. It belongs to you & you to it. Be for Allah
& Allah Becomes for you.

This temporary being; people are greedy for it, saying "We don't want to lose it." Yahu, it is
already of no use. He (swt) gave you an imitated being, which has no existance. Why do you give
so much importance to it? Give & be rid of it. "I won't give" he says, "I can't give. I want to
exist". And by this means of desire to exist, he goes into nonexistance. He (swt) annihilates him,
annihilates & then he gives in. When He (swt) annihilates him, he lies flat like this. They call it
tanashir (wooden bench), they make him lie there. He gave in: "I surrendered now, do as you
like". And he is told: "Why did you not surrender when you were asked? Why did you not
surrender when you were of use. Now your life is gone & your corpse remains. What to do with
you now?"

Dunya, it has a reality. The people who live in dunya, they have a reality. Beyond dunya, there is
akhirah. There is a world which is beyond the akhirah. All of them are under Allah's Will & you
are in a position where you need to choose one of them. Either you think what is apparent is the
real being & hold on to it firmly & you don't gain anything. Or you give in & you are given from
the real existence. This is a being which is not valid, which is of no use, that has no foundation.
Allah Almighty asks from you the imitated being so that "I will give you the real one." You say
"No! I don't care if it is imitated or not. It is mine". If it is yours, then why don't you keep what
belongs to you? If this being belongs to you, why can't you keep it?

Finally you surrender, leave it, get out of it & watch it. The dead one watches his body: "How is
this? Was I this before? How is that?" What do they say for the dead bodies coming to mosque,
"Who died? Whose janaza/corpse is this?" "This person's corpse". "Yahu, his corpse is here, but
where is his self? Where is that man, or woman, or Bey? They say "this is this person's corpse".
Where is the man himself? "We have never heard of such a question. Here is his corpse". "And I
am asking, if his corpse is here, where is he, himself?" If he, himself is here his corpse can't be
here. If he is here, he exists & his corpse is absent. His corpse is here because he, himself is
absent. When a person, himself is present, his corpse can't exist. Like we are not corpses now. But
when we die, our corpse remains, our self steps aside. It awaits one order. We are under the
order of "kun"/"be".

Manifestation- there are 24 thousand manifestations in 24 hours. Who acknowledges these
manifestations and surrenders to them.. Old ones would say "this is my manifestation.I will go
through with it. My manifestation, Allah Almighty become manifest this way" & they would
surrender. These people were better than us. Those who object & go against the manifestation
they can't gain anything, they remain empty. They even lose what is in their hand. They can't get
anything in return because they couldn't give. They couldn't give, that they can get something in
return. Most people won't be able to get anything in return. Very few people will. Because he
gave & he received. Who didn't give, won't receive.

But GrandShaykh says like this, who now doesn't give with their own free will, they will
surrender when that power which can chain his hands & feet, chains him. When he surrenders at
that time he receives a second rate, can't receive from the first rate. He won't be paid from the
first rate, but from the second rate. Because they say "when the iron is hot & when one is at a
beautiful age". He lets that time pass. When he lets that period pass his value goes down. His
value goes very down. Who made a deal with Allah when the time was right & gave his being, he
receives fully. "No, why should I give my being? I have everything & I live in a nice way, go
around & have fun. Why should I give?" when he says like this, Allah leaves him until he reaches
his last breath. At that time he surrenders. But that submission does not bring him much of a
profit. He is given the simplest place in the base. He has no rank, no title.

Therefore they are like these crabs- they live both in the land & also get into the sea. He keeps
both sides. Fish never gets out of the water. Does the fish ever get out? Why should it? But crabs
all the time get out & walk around crabwise like this. They build their nests outside also. They get
in the sea as well. Who doesn't get out of the sea are fish. The meaning of "not getting out of the
sea" is who never leaves the Presence of Allah, who gave themselves to Allah in this world. Who
are half-way "we both swim in the sea & also wander around outside" they are crab, crab... What
was that place? The crab & also the lobster, they also run around in many places. They keep
both the land & the sea, saying "we don't lose the land either" - Meaning "we don't lose dunya
also. No harm, we get into sea a bit, we walk outside a bit, we manage both". Therefore they
cannot enter the Presence fully- stay outside as long as they stayed in land & stay in the Presence
as long as they were in the sea. People are also the same. Small fish come close to the shore. They
are still in the water, don't get out. Don't want to get out. There are big, huge fish (hud) they are
in the middle of the sea.

Allah Allah Karim Allah. Allah Allah Allah Allah Allah Allah Subhan Allah. Allah Allah Allah
Allah Allah Allah Sultan Allah.


**Zwischen zwei Nichtheiten**
----

Allah Allah, Karim Allah. Allah Allah, Allah Allah, Allah Allah, Subhan Allah. Allah Allah,
Allah Allah, Allah Allah, Sultan Allah. Der einzige Sultan. Er ist der Sultan von Vorewigkeit bis
Ewigkeit. Der Ewige, Sarmadi, Sultan. Wir sind abwesend, Er ist anwesend. Können Fische
ohne den Ozean überleben? Können Fische ohne die See überleben? Fische leben in der See.
Was ist zuerst da, die See oder der Fisch? Gab es je einen Fisch ohne eine See oder eine See
ohne Fisch? Was ist zuerst da, der Umschlag oder das, was du hineintust? Es muß einen
Umschlag geben, und dann kannst du etwas hineintun. Der Umschlag ist zuerst da. Das Erste ist
Allah. Das Letzte ist Allah. Das Offensichtliche ist Allah. Das Verborgene ist Allah. Er ist Der
Existierende Eine. Wir sind abwesend. Vor 100 Jahren existierte keiner von dieser Versammlung
in der Dunya. Und in 100 Jahren wird es niemanden mehr geben, der heute hier ist. Wie kannst
du dann sagen 'Ich existiere' zwischen diesen zwei nicht-existenten Zuständen?

Wir sind Seiende, die keine Existenz haben. Die Existenz, das Sein, das Absolute Sein, das
Selbstexistierende Sein ist das Sein Allahs. Unser Sein ist das nicht-existente Sein. Wen du im
Spiegel siehst, bist du, aber das Du, das keine Existenz hat. Du bist es, der im Spiegel erscheint,
aber das Du, das keine Existenz hat. Seiende, die kein Sein haben, Existierende, die keine
Existenz haben. Da ist eine Shaytan Box dort, seht. Seht ihr sie, die Shaytan Box? Seht ihr sie?
Schaut. Sie ist da oben. Es ist die Box Shaytans. Es gibt jetzt nichts. Wenn ihr einen Knopf
drückt, erscheinen alle Arten von Dingen. So viele Dinge, so viele Welten, die ihr euch nicht
vorstellen könnt. Der Mensch erscheint, Geschöpfe erscheinen, Sterne erscheinen, Sonnen,
Monde, aber sie sind Seiendes ohne Existenz, und unsere Geschichte geht auch darum.

Wir sind Seiende, die kein Sein haben. Wir sind innen in der Manifestation. Die Manifestation ist
eine Erscheinung. Diese Welt ist wie ein Ball. Sie ist wie eine Bombe. Wenn sie explodiert, was
geschieht? Wenn eine volle Explosion stattfindet, muß sie ganz bis in die Atome reichen und sie
auseinandersprengen. Es geht nicht darum, groß oder klein, lebendig oder tot zu sein. Wenn die
Welt mit so einer Explosion im Weltraum explodiert, wird der Weltraum jedes einzelne Atom
davon zerstören. Zerstören, zerstören... Am Ende wird nichts übrig bleiben. Was war es? Wie
konnte das geschehen? Wie existierte es? Wie verschwand es? Die Menschen wundern sich: Wie
können wir uns 'abwesend' nennen? Wieso abwesend? Es gibt all diese Berge, Felsen, Ozeane,
Häuser, Orte... Wie kannst du das 'abwesend' nennen? Ich sage euch das, damit es einleuchtet.
Wenn der Mond jetzt explodiert, was bleibt an seiner Stelle? Nur Dunkelheit bleibt. Seine
Atome, Stücke und alles werden verstreut. Deshalb werden wir die 'Seienden, die kein Sein
haben' genannt. Es gibt keine Existenz, es hat eine Erscheinung, aber keine Existenz. Existenz,
die Absolute Existenz ist für Allah.

Und was verlangt Allah von euch? Er verlangt: 'Gib Mir dieses scheinbare Sein, das Ich dir
gewährt habe.' 'Nein', sagt er, 'Wie kann das sein? Was bedeutet das? Ich habe so viel bezahlt,
um dieses Haus zu kaufen, wie kann ich es Dir geben?' Wieviel hast du dafür bezahlt, Hadji? G:
Ich bezahle immer noch. SN: Sagen wir mal, wir geben die Häuser, wie können wir uns selbst,
unser eigenes Sein geben? Es heißt über unser eigenes Sein: "Mutu Qabla Anta Mutu". Nehmt
die Nicht-Existenz an, bevor die Nicht-Existenz zu euch kommt, das bedeutet 'Stirb, bevor du
stirbst', erkenne die Nicht-Existenz an. Gib dich Allah, gib dein zeitweiliges Sein Allah. Eine
Nummer ist dafür bestimmt im Himmlischen Computer und im Gegenzug wird dir ein neues
Sein in der unsterblichen Welt gewährt, im "Alamu l-Baqa". Du hast keinen Anspruch auf dieses
Sein. Du erhebst keinen Anspruch auf dieses Sein, wie 'es ist meins, deins...'. Von dem Zeitpunkt
an wanderst du in diesen Ozeanen herum von Vorewigkeit bis Ewigkeit. Es gehört dir und du
gehörst ihm. Seid für Allah und Allah wird für euch.

Dieses zeitweilige Sein, die Menschen gieren danach und sagen: 'Wir dürfen es nicht verlieren.'
'Yahu, es ist schon nutzlos.' Er (swt) gab euch ein nachgeahmtes Sein, das keine Existenz hat.
Warum gebt ihr ihm so große Wichtigkeit? Gebt es hin und werdet es los. 'Ich gebe es nicht', sagt
er, ich kann es nicht geben. Ich möchte existieren. Und vermittels dieses Verlangens zu
existieren, geht er in die Nicht-Existenz. Er (swt) löscht sie aus, löscht sie aus und dann gibt er
nach. Wenn Er (swt) sie auslöscht, liegt er flach, so. Sie nennen es "Tanashir", Holzbank. Sie
heißen ihn sich hinlegen. Er gibt nach. 'Ich ergebe mich jetzt, mach, was du willst.' Und ihm wird
gesagt: 'Warum hast du dich nicht ergeben, als Wir es forderten? Warum hast du dich nicht
ergeben, als es von Nutzen war? Jetzt ist dein Leben vorbei und dein Leichnam bleibt. Was jetzt
mit dir anfangen? Die Dunya hat eine Wirklichkeit. Die Menschen, die in der Dunya leben,
haben eine Wirklichkeit. Jenseits der Dunya ist die Akhirah. Es gibt eine Welt, die jenseits der
Akhirah ist.

Sie alle sind unter Allahs Willen, und du bist in einer Position, wo du eine von ihnen wählen
mußt. Entweder denkst du, daß das, was sichtbar ist, das wahre Sein ist, und hältst daran fest,
und damit gewinnst du gar nichts. Oder du gibst nach und dir wird von der Wahren Existenz
gegeben. Dieses hier ist ein Sein, das nicht gültig ist, das keinen Nutzen, das keine Grundlage
hat. Allah der Allmächtige fordert von euch das nachgeahmte Sein, damit 'Ich euch das Wahre
gebe.' Ihr sagt: 'Nein! Es ist mir egal, ob es nachgeahmt ist oder nicht. Es gehört mir.' Wenn es
euch gehört, warum behaltet ihr dann nicht, was euer ist? Wenn dieses Sein euch gehört, warum
könnt ihr es dann nicht bewahren? Endlich gibst du nach, läßt es gehen, wirst frei davon und
beobachtest es. Der Tote beobachtet seinen Körper: 'Wie geht das zu? War ich das vorher?

Wie ist das?' Was sagen sie über den toten Körper, wenn sie in die Moschee kommen? 'Wer ist
gestorben? Wessen Janaza, Leichnam, ist das?' 'Dessen Leichnam.' 'Yahu, sein Leichnam ist
hier, aber wo ist er selbst? Wo ist dieser Mann oder diese Frau oder dieser Bey?' Sie sagen: 'Der
Leichnam dieser Person'. Wo ist der Mensch selbst? 'Wir haben so eine Frage noch nie gehört.
Hier ist der Leichnam.' 'Und ich frage, wenn sein Körper hier ist, wo ist er selbst?' Wenn er
selbst hier wäre, könnte sein Leichnam nicht hier sein. Wenn er hier wäre, existierte er und sein
Leichnam wäre abwesend. Sein Leichnam ist hier, weil er selbst abwesend ist. Wenn eine Person
selbst anwesend ist, kann ihr Leichnam nicht existieren. So wie wir jetzt kein Leichnam sind.
Aber wenn wir sterben, bleibt unser Leichnam zurück, unser Selbst tritt beiseite. Es wartet auf
einen Befehl.

Wir stehen unter dem Befehl "Kun", sei. Manifestation, es gibt 24.000 Manifestationen in 24
Stunden. Wer diese Manifestationen anerkennt und sich ihnen ergibt... Die Alten sagten: 'Dies ist
meine Manifestation. Ich ziehe das durch. Meine Manifestation, Allah der Allmächtige
manifestiert sich auf diese Weise.' Und sie ergaben sich. Diese Leute waren besser als wir. Die
widersprechen und gegen die Manifestation angehen, gewinnen damit nichts. Sie bleiben leer.
Sie verlieren sogar, was sie in der Hand haben. Sie können nichts zurückbekommen, weil sie
nicht geben konnten. Sie konnten nicht geben, damit sie etwas dafür zurückbekämen. Die
meisten können nichts zurückbekommen. Sehr wenige Leute werden etwas zurückbekommen,
weil er gab und er bekam. Wer nichts gab, wird nichts erhalten. Aber Großshaykh sagt es so, wer
jetzt nicht aus eigenem freien Willen gibt, der wird sich ergeben, wenn diese Macht, die seine
Hände und Füße binden kann, ihn bindet. Wenn er sich zu der Zeit ergibt, bekommt er einen
zweiten Anteil. Er kann nicht vom ersten Anteil bekommen. Er wird nicht vom ersten Anteil
bezahlt, sondern vom zweiten. Weil es heißt: Als das Eisen heiß war und er in einem schönen
Alter war, ließ er die Zeit verstreichen. Als er diese Zeitspanne verstreichen ließ, nahm sein Wert
ab. Sein Wert nahm sehr viel ab. Wer ein Abkommen mit Allah eingeht, wenn die Zeit richtig ist
und sein Sein gibt, bekommt in vollem Umfang. 'Nein, warum sollte ich mein Sein geben? Ich
habe alles und lebe auf angenehme Weise, gehe herum und habe Spaß. Warum sollte ich geben?'
Wenn er so spricht, läßt Allah ihn sein, bis er seinen letzten Atemzug erreicht. Zu der Zeit ergibt
er sich. Aber diese Ergebung bringt ihm nicht viel Nutzen. Ihm wird der einfachste Platz am
Boden gegeben. Er hat keinen Rang, keinen Titel.

Deshalb sind sie so wie diese Krebse. Sie leben sowohl an Land also auch in der See. Er bewahrt
beide Seiten. Fische kommen nie aus dem Wasser heraus. Kommt der Fisch je heraus? Warum
sollte er? Aber Krebse kommen die ganze Zeit heraus und laufen herum wie Krebse.. Sie bauen
auch ihre Nester draußen. Sie gehen auch in die See hinein. Wer nicht aus der See herauskommt,
ist der Fisch. Die Bedeutung von 'nicht aus der See herauskommen' ist, wer nie die Gegenwart
Allahs verläßt, wer sich selbst Allah ergibt in dieser Welt. Die halb und halb sind 'Wir
schwimmen im Wasser und wandern auch draußen herum', sind Krebse, Krebse.. Was war dieser
Ort? Der Krebs und auch der Hummer laufen an vielen Orten herum. Sie halten sich sowohl an
Land als auch im Meer auf und sagen 'Wir wollen auch das Land nicht verlieren', d. h. 'wir
wollen auch die Dunya nicht verlieren. Kein Schaden, wir gehen ein bißchen ins Meer, wir
laufen etwas draußen herum, wir bewältigen beides.' Deshalb können sie nicht vollständig in die
Gegenwart eintreten. Sie bleiben so lange draußen wie sie an Land blieben, und sie bleiben so
lange in der Gegenwart, wie sie im Meer waren. Die Menschen sind genauso. Kleine Fische
kommen nahe ans Ufer. Sie sind immer noch im Wasser, sie kommen nicht heraus. Sie wollen
nicht heraus. Es gibt große, gewaltige Fische, die inmitten des Meeres sind. Allah Allah, Karim

Allah. Allah Allah, Allah Allah, Allah Allah, Subhan Allah. Allah Allah, Allah Allah, Allah
Allah, Sultan Allah.

Ort? Jahr?

----
WebSaltanatOrg, CategoryFana, CategoryDeath, CategoryAnimal
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki