Maulana Sheikh NazimBEWACHE DEN THRON IN DEINEM HERZEN
Der Lohn, den Gott für eine halbe Stunde Gebet gibt, ist unzählbar. Doch wir geben dem nächsten Leben nicht annähernd den Wert, der ihm gebühren würde.
Ein Engel weckt jeden Menschen in der heiligen Zeit vor der Morgendämmerung, doch Shaitan ist schnell zur Stelle und sagt, schlaf noch eine halbe Stunde, dann bist du ausgeruht und ausgeschlafen, und bringt uns so um die wertvollste Zeit des Tages. Mögen uns Rasulallah (FSmi) und die Männer Gottes helfen mit ihrer Kraft, uns auf dem Weg des Erfolgs zu halten. Wir danken Gott dafür, daß wir Glauben bekommen haben, aber dieser Glaube braucht einen Schutz, um nicht zerstört zu werden. Es ist unsere Pflicht, den Glauben stark zu halten, ihn uns nicht stehlen zu lassen, und ihn vor Dingen zu schützen, die ihn angreifen und zerbröckeln. Allah der Allmächtige wird uns fragen: "Ich habe euch den Schlüssel für die Schätze dieser Welt und die des Ewigen Lebens anvertraut, was habt ihr mit dem Licht des Glaubens gemacht, das ich euch geschenkt habe?" Es gibt viele Feinde der Religion und des Glaubens, doch der Hauptfeind ist Shaitan. Gäbe es einen Ort, wohin dieser Verfluchte nicht gelangen könnte, so könnte man dorthin fliehen, um seinen Glauben zu bewahren, doch er ist überall schnell zur Stelle, selbst in die Herzen der Gläubigen findet er Zugang. Wenn man schlechte Gedanken hat, ist das das Zeichen, daß Shaitan ins Herz eingedrungen ist.

Während des Gebets kommen so viele nutzlose Gedanken ins Herz, und wenn das Herz mit etwas anderem als Allah beschäftigt ist, findet Shaitan sofort Zugang. Er setzt sich ins Herz und fängt an dir zu raten: Mach das, tu dies; Männern wie Frauen, denn im Herzen jedes Menschen ist ein Thron. Wenn Allah nicht auf dem Thron ist, sieht dies Shaitan von weitem und sagt, ah, ich gehe hin und setze mich darauf. Wenn dein Kopf nicht mehr arbeitet, mußt du wissen, daß dein Herz von ihm beschäftigt worden war. Dein Feind sitzt dort und lenkt dich und leitet dich an. Du mußt darauf achten, in wessen Händen dein Herz ist; zu fasten, zu beten, Dhikr zu machen, ist gut, aber schau dabei, wer in deinem Herzen ist und wer die Befehle gibt.

Mache jeden Tag eine Kontrolle und schau, mit wem du gerade bist. Allah ist mit dir, aber mit wem bist du? Wer Allah nicht findet, findet gar nichts, doch wer ihn gefunden hat, dem wird nicht vorenthalten bleiben. Mach täglich 'Muraqaba' , : Schau von außen auf dich, als seist du von dir selbst getrennt. Schau in dein Herz, wen du dort findest. Wer es auch sei, wenn es nicht Allah ist, ist es nur ein vergänglicher Schatten. Suche das Original, warum läufst du Kopien hinterher? Wir Menschen sind in Achtlosigkeit gefangen und von vergänglichen Dingen verwirrt. Alle Dinge dieser Welt sind wie Schlangen und Skorpione, die einen beißen und vergiften. Wer sich dieser Welt zukehrt, findet in ihr jede Art von Ungeziefer, das ihn beißt.

Und Allah ruft uns auf: "Watakuni ya ulil albab." - "Oh Leute von Verstand, fürchtet nur Mich allein. Wenn Ich euch verlasse, könnt ihr nicht mehr existieren. Wenn ich es verlasse, löst sich das gesamte Universum in nichts auf. Das kleinste Teilchen wie die größte Galaxie bestehen nur durch ihr Tasbih . Es sagt 'Allah' und tritt damit ins Dasein. Ohne Tasbih löst ihr euch in Nichts auf. Wenn ihr Mich verlaßt, stürzt ihr in ein endloses Loch von Unglück und Zerstörung, als Strafe. Für den, der Mich sucht, gibt es dagegen in Meiner Nähe keine Krankheit, keine Sorge. Wer dagegen die Welt sucht, gerät unter einen Regen von Schwierigkeiten und Problemen. 'Fa firru il Allah.' - 'Vergesse Mich nicht.' Wenn du Mich vergißt, gerätst du in einem Dschungel voller Abgründe und wilder Bestien."

Früher gab es kaum solche Schwierigkeiten und Schrecken, und heute gibt es sie nur, weil die Menschen ohne die Probleme dieses Lebens leben wollen. Sie trinken, um sich selbst zu vergessen, denn nur ohne Schmerzempfinden ist das Gift dieser Schlangen und Skorpione zu ertragen. Wenn der Trunkene erwacht, merkt er, daß das Gift noch immer wirkt. Die Menschenkinder haben die Geduld verloren und Allah vergessen, doch wie soll man Ruhe finden, ohne sich an Allah zu erinnern? Wo kann man sich mit Allah treffen, wenn nicht im Herzen, das er auserwählt hat als Seinen Thron.

Wenn jemand die Shahada spricht und dann zu seinem Herrn sagt: "Oh mein Herr, meine Existenz ist Dein, ich gehöre nur Dir." Glaubst du, daß seine Arbeit dann falsch laufen kann? Es ist unmöglich. Der Sultan unter deinem Hemd muß Allah sein, dann brauchst du dich nicht zu fürchten.
So sehr wie ein kleines Kind seinen Eltern vertraut, so mußt du Allah vertrauen. "Wa ufawithu il Allah." Verlassen die Eltern je das Kind? Glaubst du, Allah verläßt dich? Du bist verantwortlich für deinen Glauben. Wer Allah vergißt, dessen Glaube ist zu Ende. Ihr müßt euch mehrmals täglich prüfen, wie stark euer Glaube ist. Wer nachdenkt, ist mit Allah, wer seinen Verstand nicht benutzt, ist auf der Stufe der Tiere. Muraqaba ist wichtig, besonders wichtig für die Jugend, denn Shaitans stärkster Angriff gilt den Jungen. Sie müssen sich fragen, wem sie folgen. Hinter welchem Ding sie her sind. Allahs größte Gabe für uns ist der Glaube. Ihn zu bewahren ist das Wichtigste.

- 01.01.1987
BookGenerelleAntwortaufalleFragen
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki