Maulana Sheikh NazimChasing Your Shadow


As-Salamu alaikum O yaran of Shah Mardan, O hadirun. Let us say "dastur", dastur O Shah
Mardan. Your yaran admire you. May we be dressed with the barakah/ blessings of the holy
month of Eid. Who respect this holy month are dressed with a great deal - (this holy month's)
grants are abundant. Its grants are abundant. Let us see what will come today from the holy
words of Shah Mardan to his yaran. We don't know.

We say "let us learn". What is our learning for? To build a garden, to build a house, to do this
thing, to do that thing... A person whose concerns are only these has no value. Who is not aware
of what he was created for, has no value. A sack - Man turned into a strange creature that carries
a sack over his two legs. Hasha, Who created us did not create us to be a porter. Dastur O Shah
Mardan. Really, Janab-ur Rabbu-l Izzat Who created us did not create us to be a porter in this
world. It is such a shame that there is no one left who can comprehend this reality, and those
who can are hidden. Janabu Rabbu-l Izzat didn't create us to be a bearer of dunya. Look, this is
an important word from the words of the holy ones - from Shah Mardan Hz.

May a power come to me & come to you also. May we become powerful, may we be filled with
love. Don't bear the burden of dunya, be filled with the Divine Love. Allahu Dhu-l Jalal did not
create Man to be a bearer of dunya. Who is left that can comprehend this? Go ahead O Shah
Mardan. It is a shame that today's people see themselves as bearers of dunya. Everyone is in a
rush, everyone carries a burden - carries from dunya. If they carried from akhirah, it would be ok
but there is no akhirah bearer. There is no one who has a concern for akhirah - they all run to
bear the burden of dunya. Dastur Ya Rijal Allah, madad Ya Shah Mardan. Your yaran admire
your speech.

Really, was Allah Almighty in need of a porter, Shaykh Mehmet Effendi, that He sent us to
dunya to be a porter? What kind of a thing is this? Janab-u Rabbu-l Izzat- Jalla Jalaluhu, Jallat
Azamatuhu wa la Ilaha ghayruhu - He Who made the angels prostrate to us in such a ceremonial
occasion sent us to dunya to be porters after all this ceremony & protocol? Shame on you. After
dressing this honour of being Caliph on Adam did Allah Almighty send us to dunya to be
porters? We have so many wrong doings. What was our rank? Bismillahi r-Rahmani r-Rahim.
Go ahead O Shah Mardan. Recite the Bismillah & the hidden secrets open for you. Shame on
those people who neither understand this nor explain it.

Welcome to you, our yaran- you are yaran of Shah Mardan, you are his ahbab, his children. The
holy one is getting happy. Don't paint your lips, don't put makeup on your eyes either. Don't
wear fashionable clothes. These don't give you any value. "This one has such a diploma, such a
rank...". What is the value of these? AstaghfiruLlah. Tubna wa raja'na ilaika Ya Rabbi. Did He
(swt) create us for this? If Allah Almighty created us like this, we have no value. "'Inni Ja'ilun Fi l-
'Ardi Khalifatan"(2:30). Did He say "Who is the Caliph on earth should be a porter?" He said "I
will make them Caliph/ Deputies on earth". He didn't say "they will be porters". "Inni Ja'ilun Fi
l-'Ardi Khalifatan". It is such a rank that all the great angels wanted it for themselves with love &
longing. But we turned out to be the opposite - with the tempting of shaytan - it turned to the
contrary. What was our rank? To be Sultans. We came to dunya and are we fulfilling our
Sultanate? Or did we become the laughingstock of shaytan?

What is it that you have, O Man? What is your honour? They don't know about their honour.
"Inni Ja'ilun Fi l-'Ardi Khalifatan"- I will make, I will send a Caliph who will rule on earth on
behalf of Me". Angels said "Let us be that one". "No, you can't be". This point- Shah Mardan is
always asserting this point, this matter. Wa dhakkir! He is reminding: what you were and where
did you fall down? For what did you fall down? How did you fall down? What are you doing?
Allahu akbar Allahu akbar Allahu akbar. Go ahead O Shah Mardan. What we are doing is being
the bearer of the dirty dunya. This is what the people run after, Shaykh Mehmet Effendi. Kun
hurra wa la takun abdan. Be free, don't be a slave. You came to dunya & be free. You came to
dunya as free men. Allah Almighty sent you as free men from Paradise. And then? He (swt) says
"I sent you as free ones to dunya, not as slaves, O Man!"

O our Lord, what do we know? What do we know? "Inni Ja'ilun Fi l-'Ardi Khalifatan"- the
attribute of being Caliph above being sultan. Allah Almighty says "I didn't send you to dunya to
be a porter. I filled you with glory and honour, sent you as sultan who represents Me. You left it
& became the dirty slaves of the dirty dunya; became the ugly followers of the ugly dunya. But it
won't be left to you, O Man!". Even if you write books about this, you can't finish it. For how
many days, Shah Mardan Hz is speaking about this holy word, to teach us our identity. O yaran
of Shah Mardan, listen. What is desired is not the sultanate of dunya but to be as a Sultan in
dunya. He (swt) made you Sultan but you couldn't understand this fact. You couldn't understand
what kind of a Sultan you are. You couldn't understand Who made you Sultan. You couldn't
understand what kind of a Sultanate He granted you. You became bewildered, became the
bearer of the dirty dunya. Leave it. Leave it- leave dunya & it will run after you.

When he was coming from Uhud- S. Mehmet Effendi knows about it- when Prophet alaihi ssalatu
wa s-salam was coming from a visit with the Companions, he stood like this. He stood like
this & when the sun was coming from this side (behind) our Prophet's shadow was in front of
him. He (sas) said to the Companions: "Look, is there anyone among you who can catch his
shadow? Run!". He (sas) said "Run!". They ran, they ran after their shadows. Finally they
stopped getting tired & exhausted. Prophet alaihi s-salatu wa s-salam said "Leave it now". None
of them was able to catch his shadow. He (sas) said "Now turn back & run towards me". When he
said "run towards me", he said to the Companions: "Look at where your shadows are now." "It is
running after us". Here, this story shows people what their mission is. Meaning, if you run after
dunya you can't reach it. Run away from dunya and it comes after you. Run after dunya & it
dishonours you. Whoever runs after dunya becomes dishonoured. Whoever doesn't consider
dunya became honoured. Whoever considered dunya, dunya enslaved them & they became
useless.

Otherwise Allah Almighty SubhanaHu wa Ta'ala sent Man granting him a Sultanate. He (swt)
said "I made him My Caliph on earth". The meaning of Caliph is, whatever creatures there are
should follow him. We gave bay'ah (allegiance), & gave an oath in our bay'ah- the children of
Adam- but they didn't keep Our oath. Allah Almighty says "Alastu bi Rabbikum- am I not your
Lord?"(7:172) "Qalu bala, (7:172) You are our Lord". If I am your Sultan, what can concern
you?" "Idha akhadha mithaqakum. Alastu bi Rabbikum" He took an oath from us on the Day of
Promises. "Am I not your Lord?" "Qalu bala". Here, they broke it. Shaytan corrupted mankindturned
them into its slaves while he plays sultan. Whatever bewilderment, whatever unrestrained
behaviour and oppression there is on earth it is because Man abandoned this way. They said
"Qalu bala, You are our Lord" and later broke it. O our Lord, Alhimna rushdana. This is dua:
"Alhimna rushdana wa 'idhna min shururi anfusina". Inspired us with guidance and keep us from
the evils of our egos," to keep the oath we gave on the day of "Alastu bi Rabbikum"- the oath we
gave for being servants to Allah. If you don't, you will be dishonoured & mankind is all
dishonoured now.

Today the honour of mankind is lifted off. There is no honourable man left in this big world,
none left. "You didn't keep the honour I granted you - when asked "Alastu bi Rabbikum" you
replied, "You are our Lord" but you didn't keep that honour in dunya". You wasted it. And how
did dunya treat you then? Dunya puts its burden on you, meaning dunya made you donkeys.
Today on earth, there is no man or woman, young or old, left who is not a donkey to dunya.
There is a totally humiliated & dishonoured humanity on earth today. Allah didn't send us to
dunya to be humiliated. He sent us to be aziz/precious.

You are Subhan O Lord, You are Sultan. They ran after the shadow, couldn't catch it & finally
left it. They are put in a litter (tahtirevan/ carriage) & taken to be buried inside a hole. O Shah
Mardan, your yaran admire you. Allahu akbar, Allahu akbar, Allahu akbar wa liLlahi l-Hamd.
Say when you are traveling, walking "qul RabbiyAllah, qul RabbiyAllah. RabbunAllah,
hasbunAllah. RabbunAllah, hasbunAllah". Say this & see what kind of miracles you will be
granted. This is the door of miracles. A person for whom the door of miracles may open, says
Shah Mardan, should say Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. They removed the Bismillah and
turned into dirty slaves of dunya. Qul RabbunAllah, qul hasbunAllah. Why do you scream in the
streets like animals? Do you not have One who created you? Do you not have One to take care
of you? Even if you have an old car, with a piece of rag, a piece of cloth in your hand, you wipe
it, clean it so that it looks nice. And this is only a car. You are the servant of Allah! Why don't you
say to Allah "RabbunAllah hasbunAllah RabbunAllah, hasbunAllah" and see if His help- Allah
Almighty's help - reaches you or not.

We can't say it but one of His servants comes and corrects your doings. He is Allah, Jalla
Jalaluhu, He does not deal with the doings of servants. Subhana bi l-'Izzati bi l-Qudrati wa l-
'Izzat. Azamat! Allahu Dhu-l Jalal. Aman Ya Rabbi. Mountains & stones tremble with it!
Shaytan made us its donkey for dunya. It threw the burden of dunya on us and we either run or
we scream, or we wait for a result to come out of this or that... But no result comes from any of it.
There are some empty seeds- sometimes there are spikes on the plants but they are empty ones. If
you plant it, it doesn't grow. But there are some that are firm & when you plant, it grows. "Sab'a
Sanabila" (2:261)- seven ears grow from one of them. It is the Power of Allah Almighty- you
plant one & how many come? Seven ears grow out of one, they multiply. With the Order of
Allah Almighty to Whose Glory & Greatness there is no end one grows seven ears. You plant one
and get seven. Men cannot think about it because they lost their humanity. Subhan Allah, Sultan
Allah. Take your step with Subhan Allah, Sultan Allah. Subhan Allah, Sultan Allah. Say
"RabbunAllah hasbunAllah. RabbunAllah, hasbunAllah" and the help of your Creator reaches
you. Yet they can't do it. La hawla wa la quwwata illa biLlahi l-'Aliyyi l-'Azim.

The disciples of Prophet Jesus, the great Nabi, said to him "May a table come down for us".
There already is a table on earth! Is it not sent down from Heavens anyway? Why do you still ask
for it: "Let there be everything on the tray & we see it, our yakin/certainty of Allah increases and
we accept Allah". Tawba astaghfiruLlah. Jahala/ignorance is sealed in Man, sealed in Man's
ego- he is ignorant. Allah Allah, wa la taj'alna min al-ghafilin, wa la taj'alna min az-zalimin, wa la
taj'alna min al-jahilin. May Allah not make us from the ignorant ones, nor make us from the
servants of shaytan. Look to the service of Who created you, but they don't.

Egypt is the center of knowledge yet people are screaming in the streets "this man, or that man".
Call to Allah! They say "We have weapons, cannons, so we are to rule". One can't rule with
cannons or weapons! If Allahu Dhu-l Jalal does not appoint you for it, you can't be the head even
with your weapons. Return to your Lord. He (swt) is the Sultan. Ask from Him and He grants
you. Why do you scream in the streets "this man should come, or that one..." Does that man not
go to the toilet too? What difference do they have? They say "Let this one come, or that one
come". What is it, does he not go to toilet too? He does. Then he is a man like you. Look at Who
Allah appointed, who is the Ulu-l Amr? Who keeps the order of the Prophet(sas)? These animals
invented a democracy and put aside the Shariatu Gharra-u Ahmadiyya. They said "We don't
want it, we will do this instead". Well, it puts you into the barn! It puts you into the barn so that
you kick, destroy, crush each other. It takes away the honour of humanity from you & leaves you
sealed with animality.

So the world is like this now- prime minister, bottom minister, foreign minister, filth minister...
There are plenty of ministries. Why do they need it? Well, they say "it is like this, we will be the
head". Ok you may be a head but do you not go to the toilet? He does. Then how can he be a
head? O Shah Mardan, your yaran admire you. Your words are simple but full of wisdom. The
meaning of the 4 Books can be found in them. Pay attention to them & you find comfort. Aslim
taslam. Aslim taslim. Surrender to Allah Almighty. Surrender and you find safety. The Prophet
alaihi s-salatu wa s-salam, sallAllahu alaihi wa sallam- sent his holy letter to Heraclius, to the
Byzantine Emperor. And its beginning was "aslim taslim". Aslim taslam- enter Islam, accept the
Truth and you find safety. He didn't find, didn't do & lost his crown as well as his throne.

O our Lord, may You forgive us. O Shah Mardan, how beautifully you explained it- you
explained beautifully the honour of mankind as well as the fact that they keep to the wrong path.
If you put in front of people, not one but even a thousand worlds they still will fight. Their greed
never ends. It is the best if you just surrender to your Lord's Order & you will find safety in dunya
and akhirah. These animals leave His Order and say democracy. What is democracy and what is
Allah's Shari'at? Why did Allah send a Prophet? To inform us of His Order. You throw it away
and say "we will invent". Teach what you invented to the animals in the barn; the ones in the
barn can learn it. They can't be free men. Allahu Allah, Allahu hasbi, Allahu Allah, Allahu hasbi,
hasbunAllahu wa ni'ma l-wakeel.

Today is the 6th day of the holy month of Eid. May it be mubarak for the people who can
understand it. May the Lord make us from those who understand. Go ahead O Shah Mardan,
for this your yaran admire you. The words that are spoken are Haqq, real and can't be rejected.
Allah Allah, Allah Allah. Put a bucket of gold and straw in front of an animal & set the animal
free. What does the animal take? It takes a look at the gold, leaves it and goes to the straw. The
understanding of today's people is at this level. They leave the golden jewels that are Divine &
say "we will do it ourselves". Do it on yourself and they may throw you into the toilet! Tawba Ya
Rabbi, tawba AstaghfiruLlah. We sometimes laugh and sometimes cry about our situation.

O Shah Mardan, your yaran admire you. Bi l-quwwah, the animal does not leave its animal
behaviour without seeing the whip. "Addibuu awladakum"- teach your children adab. If one has
no adab, he is in the animal category. Leave him. And what happened when they left? Whole
word is screaming. For what? "Well, our straw is finished, we want straw". Is there anyone from
you who asks for gold? No. Ok, take the straw and fight each other. Allah granted us the Nur of
faith. May Allah protect that Nur in our hearts forever. O Lord we have faith in You as well as in
Your Habib You sent. Their ways are correct. The disciples of the great Prophet Jesus said "We
want a table". What will you do with the table? It is straw. They couldn't say "we want gold".

Prophet Jesus constantly gives you gold. They left it & said "a table for us from Heavens"...
What a mentality. This is the poor quality of people. The people of today also don't look to the
Heavens. All they think about is the factories, or their fleets, or with the way they put it, they say
"these are the foundations of civilization. This is civilization. We do everything. We are not in
need of Heavens or earth". They claim like this. They fell into it and can't get out. Well, ask for a
table from Heavens.

O Shah Mardan, you offer us a table everyday. May Allah make your level high. May we receive
from those grants too. May our bodies be healthy and our work be straight. May our service not
be for dunya but for Allah. Don't fear. Why did these people become like animals? They forgot
their service for Allah and are running after the service of their egos. And for this they will never
be able to recover- neither their stomachs get full nor do they, themselves, get satisfied. O our
Lord, may You accept our servanthood and send us Your Generous Grants, for the honour of
Your Habib Shah Mardan who will teach us the ways of servanthood Ya Rabbi.

May our faces shine, may our hearts expand, may our majesty increase. O our Lord, we can't do
what is suitable for us. May You send us Your holy servants who will teach us these things. May
You send us a Master Ya Rabbi. May You not make us leave dunya without seeing those happy
days. O our Lord! You are Subhan, You are Sultan. Subhan Allah, Sultan Allah.
Fatiha.


Den Schatten jagen


As-Salamu `alaykum, o Yaran Shah Mardans, o Hadirun. Sagen wir "Dastur", Dastur, o Shah
Mardan. Deine Yaran bewundern dich. Mögen wir mit der Baraka des heiligen Monats des `Id
bekleidet werden. Die diesen Monat achten, werden mit sehr viel bekleidet, die Gaben sind
reichlich. Seine Gaben sind reichlich. Sehen wir, was heute kommt von den heiligen Worten
Shah Mardans an seine Yaran. Wir wissen nichts. Wir sagen: Lernen wir! Wozu dient unser
Lernen? Um einen Garten zu bauen, um ein Haus zu bauen, um dies und das zu tun..? Ein
Mensch, dessen Sorge nur diesen Dingen gilt, hat keinen Wert. Wer sich nicht gewahr ist, wofür
er geschaffen wurde, hat keinen Wert. Ein Sack. Der Mensch wurde zu einem merkwürdigen Geschöpf,
das einen Sack über beiden Beinen trägt. Hasha. Wer uns erschuf, erschuf uns nicht, um
ein Träger zu sein. Dastur, o Shah Mardan. Wirklich, Janabu r-Rabbu l-Izzat, Der uns erschuf,
erschuf uns nicht, um ein Träger zu sein in dieser Welt. Es ist so eine Schande, daß es niemanden
mehr gibt, der diese Wirklichkeit verstehen kann, und jene, die können, sind verborgen.

Janabu r-Rabbu l-Izzat erschuf uns nicht, um ein Diener der Dunya zu sein. Seht, das ist ein
wichtiges Wort von den Worten der Heiligen, von Shah Mardan Hz. Möge eine Macht zu mir
kommen und auch zu euch. Mögen wir mächtig werden, mögen wir mit Liebe erfüllt werden.
Tragt nicht die Last der Dunya, seid erfüllt mit der Göttlichen Liebe. Allahu Dhu l-Jalal erschuf
den Menschen nicht, um ein Diener der Dunya zu sein. Wer ist noch da, der das verstehen kann?
Mach weiter, o Shah Mardan. Es ist eine Schande, daß die heutigen Menschen sich selbst als
Diener der Dunya sehen. Jeder ist in Eile, jeder trägt eine Last, trägt von der Dunya. Wenn sie
von der Akhira trügen, wäre es okay, aber es gibt keine Diener der Akhirah. Es gibt niemanden,
dessen Interesse der Akhirah gilt. Sie laufen alle, um die Last der Dunya zu tragen. Dastur ya
Rijal Allah, Madad ya Shah Mardan. Deine Yaran bewundern deine Rede. Wirklich, brauchte
Allah der Allmächtige einen Träger, Shaykh Mehmet Effendi, daß Er uns zur Dunya sandte, um
Träger zu werden? Was für eine Sache ist das? Janabu Rabbu l-Izzat, Jalla Jalaluhu, Jallat
Azamatuhu wa la ilaha Ghayruhu, Er, Der bewirkte, daß die Engel sich in so einem feierlichen
Akt niederwarfen, sandte uns zur Dunya, um Träger zu sein nach dieser ganzen Zeremonie und
dem Protokoll? Schande auf sie! Nachdem Adam mit dieser Ehre des Kalifentums bekleidet
wurde, sandte Allah der Allmächtige uns zur Dunya, um Träger zu sein?

Wir haben so viele falsche Taten. Was war unser Rang? Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Mach
weiter, o Shah Mardan. Rezitiert das Bismillah, und die verborgenen Geheimnisse öffnen sich
für euch. Schande of diese Menschen, die dies weder verstehen, noch erklären. Willkommen,
unsere Yaran. Ihr seid Yaran Shah Mardans, ihr seid seine Ahbab, seine Kinder. Der Heilige
wird glücklich. Malt euch nicht die Lippen an, tut auch kein Makeup auf euere Augen. Tragt
keine modische Kleidung. Dies gibt euch keinen Wert. Dieser hat so ein Diplom, so einen Rang..
Was ist der Wert von diesen? Astaghfirullah. Tubna wa Raja'na ilayka ya Rabbi. Erschuf Er
(swt) uns dafür? Wenn Allah der Allmächtige uns so erschaffen hätte, hätten wir keinen Wert.
"Inni Ja'ilun fi l-Ardi Khalifatan" - Siehe, Ich will auf der Erde für Mich einen Vertreter einsetzen
(2:30). Sagte Er: Wer Kalif auf der Erde ist, sollte ein Träger sein? Er sagte: Ich mache sie
zu Vertretern auf Erden. Er sagte nicht: Sie werden Träger sein. "Inni Ja'ilun fi l-Ardi Khalifatan.
Es ist so ein Rang, daß alle großen Engel ihn für sich haben wollten mit Liebe und Sehnen. Aber
wir zeigten uns als das Gegenteil, mit der Versuchung Shaytans wurde es zum Gegenteil. Was ist
unser Rang? Sultan zu sein. Wir kamen zur Dunya, und erfüllen wir unser Sultanat? Oder wurden
wir zum Gespött Shaytans?

Was ist es, was du hast, o Mensch? Was ist deine Ehre? Sie kennen ihre Ehre nicht. "Inni Ja'ilun
fi l-Ardi Khalifatan" - Ich mache, Ich werde einen Kalifen senden, der auf der Welt in Meinem
Namen herrscht. Die Engel sagten: Laß uns dieser Eine sein! Nein, das geht nicht! Dieser Punkt,
Shah Mardan verficht immer diesen Punkt, diese Sache. Wa Dhakkir! Er ermahnt: Was wart ihr
und wohin seid ihr gefallen? Warum seid ihr gefallen? Wie seid ihr gefallen? Was macht ihr?
Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar. Mach weiter, Shah Mardan. Was wir tun, ist, Träger
dieser schmutzigen Dunya zu sein. Das ist das, dem die Menschen nachlaufen, Shaykh Mehmet
Effendi. Kun Hurra wa la Takun Abdan. Seid frei, seid keine Sklaven. Ihr kamt zur Dunya, seid
frei. Ihr kamt zur Dunya als freie Menschen. Allah der Allmächtige sandte euch als freie Menschen
vom Paradies. Und dann? Er (swt) sagt: Ich sandte euch als Freie zur Dunya, nicht als
Sklaven, Menschen! O unser Herr, was wissen wir? Was wissen wir? "Inni Ja'ilun fi l-Ardi
Khalifatan" - das Attribut des Kalifentums über dem Sultantum. Allah der Allmächtige sagt: Ich
sandte euch nicht zur Dunya, um Träger zu sein. Ich erfüllte euch mit Herrlichkeit und Ehre,
sandte euch als Sultan, der Mich vertritt. Ihr habt das verlassen und wurdet schmutzige Sklaven
der schmutzigen Dunya. Ihr wurdet die häßlichen Anhänger der häßlichen Dunya. Aber sie wird
dir nicht überlassen werden, o Mensch!

Selbst wenn ihr Bücher darüber schreibt, könnt ihr nicht zum Ende kommen. Seit wievielen
Tagen spricht Shah Mardan Hz über dieses heilige Wort, um uns unsere Identität zu lehren. O
Yaran Shah Mardans, hört. Was gewünscht ist, ist nicht das Sultanat der Dunya, sondern als
Sultan in der Dunya zu sein. Er (swt) machte euch zum Sultan, aber ihr konntet diese Tatsache
nicht verstehen. Ihr konntet nicht verstehen, welche Art von Sultan ihr seid. Ihr konntet nicht
verstehen, Wer euch zum Sultan machte. Ihr konntet nicht verstehen, welche Art von Sultanat Er
euch gewährte. Ihr wurdet verwirrt, wurdet die Träger der schmutzigen Dunya. Laßt sie. Laßt
sie, laßt sie und sie wird hinter euch herlaufen. Als er von Uhud kam -Shaykh Mehmet Effendi
weiß darüber Bescheid- als der Prophet, `alayhi s-Salatu wa s-Salam, von einem Besuch mit den
Gefährten kam, stand er so. Er stand so, und als die Sonne von dieser Seite (von hinten) kam,
war der Schatten unseres Propheten vor ihm. Er (saws) sagte zu den Gefährten: Seht, gibt es unter
euch einen, der seinen Schatten fangen kann? Lauft! Er (saws) sagte: Lauft! Sie liefen, sie
liefen hinter ihrem Schatten her. Schließlich hielten sie inne, weil sie müde und erschöpft waren.
Der Prophet, `alayhi s-Salatu wa s-Salam sagte: Laßt es jetzt. Keiner von ihnen war fähig, seinen
Schatten zu fangen. Er (saws) sagte: Jetzt dreht euch um und lauft auf mich zu. Als er sagte,
'Lauft auf mich zu', sagte er zu den Gefährten: Seht, wo euer Schatten jetzt ist. Er läuft hinter uns
her.

Hier, diese Geschichte zeigt den Menschen, was ihre Aufgabe ist. Das heißt, wenn ihr hinter der
Dunya herlauft, könnt ihr sie nicht erreichen. Lauft vor der Dunya davon, und sie läuft hinter
euch her. Lauft hinter der Dunya her, und sie entehrt euch. Wer immer hinter der Dunya herläuft,
wird entehrt. Wer immer die Dunya nicht beachtet, wird geehrt. Wer immer die Dunya beachtet,
die versklavt die Dunya, und sie werden nutzlos. Andererseits sandte Allah der Allmächtige
Subhanahu wa Ta`ala den Menschen und gewährte ihm ein Sultanat. Er (swt) sagte: Ich machte
ihn zu Meinem Kalifen auf Erden. Die Bedeutung von Kalif ist, alle Geschöpfe, die da sind, sollten
ihm folgen. Wir gaben Bay'ah, Treueverpflichtung, und schworen einen Eid in unserem
Bay'at -die Kinder Adams-, aber sie hielten ihren Eid nicht ein. Allah der Allmächtige sagt:
"Alastu bi Rabbikum" - Bin Ich nicht euer Herr (7:172)? "Qalu Bala" - Du bist unser Herr
(7:172). Wenn Ich euer Sultan bin, was kann euch berühren? "Idha Akhadha Mithaqakum.
Alastu bi Rabbikum". Er nahm einen Eid von uns am Tag des Versprechens. Bin Ich nicht euer
Herr? "Qalu Bala". Hier, sie brachen ihn. Shaytan verdarb die Menschheit, machte sie zu seinen
Sklaven, während er den Sultan spielt.

Was immer es an Verwirrung, hemmungslosem Benehmen und Unterdrückung gibt auf der Erde,
kommt daher, daß der Mensch diesen Weg verlassen hat. Sie sagten: "Qalu Bala" - Du bist unser
Herr. Und später brachen sie es. O unser Herr, Alhimna Rushdana. Das ist ein Dua: "Alhimna
Rushdana wa Idhna min Shururi Anfusina." Was mit 'Mögen wir mit Führung erfüllt werden'
gemeint ist, ist, den Eid einzuhalten, den wir am Tag von "Alastu bi Rabbikum" gaben, den Eid,
den wir gaben, um Diener Allahs zu sein. Wenn nicht, werdet ihr entehrt, und die Menschheit ist
jetzt ganz entehrt. Heute ist die Ehre der Menschheit aufgehoben. Es gibt keinen ehrenwerten
Menschen mehr in dieser großen Welt, keinen mehr. Ihr habt die Ehre nicht bewahrt, die Ich
euch gegeben habe. Auf die Frage "Alastu bi Rabbikum?", habt ihr geantwortet: 'Du bist unser
Herr'. Aber ihr habt diese Ehre in der Dunya nicht bewahrt. Ihr habt sie verschwendet. Und wie
ging die Dunya dann mit euch um? Die Dunya legt ihre Lasten auf euch, das heißt, die Dunya
machte euch zu Eseln. Heute gibt es auf der Erde keinen Mann und keine Frau, jung oder alt,
mehr, die keine Esel der Dunya sind. Es ist eine völlig erniedrigte und entehrte Menschheit auf
der Erde heute.

Allah sandte uns nicht zur Dunya, um erniedrigt zu werden. Er sandte uns, um kostbar, `aziz, zu
sein. Du bist Subhan, o Herr. Du bist Sultan. Sie liefen hinter dem Schatten her, konnten ihn
nicht fangen und ließen ihn schließlich. Sie werden auf eine Bahre gelegt und mitgenommen, um
in einem Loch begraben zu werden. O Shah Mardan, deine Yaran bewundern dich. Allahu
Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar wa Lillahi l-Hamd. Sagt, wenn ihr reist, geht: "Qul
Rabbiyallah, Qul Rabbiyallah. Rabbunallah, Hasbunallah. Rabbunallah, Hasbunallah." Sagt das
und seht, welche Art von Wundern euch gewährt werden. Das ist die Tür der Wunder. Jemand,
für den die Tür der Wunder sich öffnen kann, sagt Shah Mardan, sollte sagen: Bismillahi r-
Rahmani r-Rahim. Sie entfernten das Bismillah und wurden zu schmutzigen Sklaven der Dunya.
Qul Rabbunallah, Qul Hasbunallah. Warum schreit ihr auf den Straßen wie Tiere? Habt ihr nicht
Einen, Der euch erschuf? Habt ihr nicht Einen, Der sich um euch kümmert? Auch wenn ihr ein
altes Auto habt, wischt ihr es mit einem Lumpen, einem Stück Stoff in der Hand, reinigt es, damit
es schön aussieht. Und das ist nur ein Auto. Ihr seid die Diener Allahs! Warum sagt ihr nicht
zu Allah: "Rabbun Allah, Hasbun Allah, Rabbun Allah, Hasbun Allah" und seht, ob Seine Hilfe -
Allahs des Allmächtigen Hilfe- euch erreicht oder nicht.

Wir können es nicht sagen, aber einer Seiner Diener kommt und korrigiert unsere Taten. Er ist
Allah, Jalla Jalaluhu. Er behandelt nicht die Taten der Diener. Subhana bi l-Izzati bi l-Qudrati wa
l-Izzat. Azamat! Allahu Dhu l-Jalal. Aman ya Rabbi. Berge und Steine erzittern davon! Shaytan
machte uns zu seinen Eseln für die Dunya. Er warf die Last der Dunya auf uns, und wir rennen
entweder oder kreischen, oder wir warten auf ein Ergebnis von diesem oder jenem.. Aber es
kommt kein Ergebnis von irgendetwas. Es gibt leere Saat, manchmal sind Ähren an der Pflanze,
aber sie sind leer. Wenn ihr sie pflanzt, wachsen sie nicht. Aber es gibt welche, die sind fest, und
wenn du sie pflanzt, wachsen sei. "Sab`a Sanabila" (2:261) - Sieben Ähren wachsen von einer
von ihnen. Es ist die Macht Allahs des Allmächtigen. Ihr pflanzt eine, und wieviele kommen?
Sieben Ähren kommen aus einer. Sie vervielfältigen sich. Auf den Befehl Allahs des Allmächtigen
hin, Dessen Herrlichkeit und Größe ohne Ende sind, wachsen sieben Ähren aus einer. Du
pflanzst eine und bekommst sieben. Die Menschen können nicht darüber nachdenken, weil sie
ihre Menschlichkeit verloren haben.

Subhan Allah, Sultan Allah. Macht euere Schritte mit Subhan Allah, Sultan Allah. Subhan Allah,
Sultan Allah. Sagt: Rabbun Allah, Hasbun Allah. Rabbun Allah, Hasbun Allah. Und die Hilfe
eueres Schöpfers wird euch erreichen. Aber sie können es nicht tun. La Hawla wa la Quwwata
illa biLlahi l-`Aliyyi l-Azim. Die Jünger des Propheten Jesus, des großen Nabi, sagten zu ihm:
Möge ein Tisch für uns herabkommen. Es gibt schon einen Tisch auf Erden. Wird er nicht sowieso
von den Himmeln herabgesandt? Warum bittet ihr immer noch darum: Laß alles auf dem Tablett
sein und uns sehen, dann wird unsere Gewißheit zunehmen und wir nehmen Allah an.
Tawba Astaghfirullah. Unwissenheit ist versiegelt im Menschen, im Ego des Menschen. Er ist
unwissend. Allah Allah, wa la Taj`alna mina l-Ghafilin, wa la Taj`alna mina z-Zalimin, wa la
Taj`alna mina l-Jahilin. Möge Allah uns nicht zu den Unwissenden gehören lassen, noch zu den
Dienern Shaytans. Achtet auf den Dienst Dessen, Der euch erschuf. Aber sie tun das nicht.
Ägypten ist das Zentrum des Wissens, doch die Menschen schreien auf den Straßen 'dieser
Mann' oder 'jener Mann'. Ruft Allah an! Sie sagen: Wir haben Waffen, Kanonen, also können
wir herrschen. Man kann nicht mit Kanonen und Waffen herrschen. Wenn Allahu Dhu l-Jalal
euch nicht dafür bestimmt, könnt ihr nicht das Oberhaupt sein, auch nicht mit eueren Waffen.
Kehrt zu euerem Herrn zurück. Er (swt) ist der Sultan. Bittet Ihn, und Er gibt euch!

Warum schreit ihr auf den Straßen: Dieser Mann soll kommen oder jener..? Geht dieser Mann
nicht auch zur Toilette? Welchen Unterschied haben sie? Sie sagen: Laßt diesen kommen oder
jenen! Was ist es, geht er nicht auch zur Toilette? Doch! Dann ist er ein Mensch wie ihr. Seht,
Wen Allah bestimmte. Wer ist der Ulu l-Amr? Wer hält sich an den Befehl des Propheten
(saws)? Diese Tiere erfanden eine Demokratie und schoben die Shari`atu Gharra-u Ahmadiyya
beiseite. Sie sagten: Wir wollen sie nicht. Wir machen das stattdessen. Nun, es bringt euch in den
Stall. Es bringt euch in den Stall, so daß ihr einander stoßt, zerstört, vernichtet. Es nimmt euch
die Ehre des Mensch-Seins und läßt euch mit dem Siegel der Tierhaftigkeit. Die Welt ist also
jetzt so, Premierminister, Unterminister, Außenminister, Dreckminister.. Es gibt eine Menge
Ministerien. Warum brauchen sie sie? Nun, sie sagen: Es ist so, wir werden das Oberhaupt sein.
Okay, ihr mögt ein Oberhaupt sein, aber geht ihr nicht zur Toilette? Doch. Wie kann er dann ein
Oberhaupt sein? O Shah Mardan, deine Yaran bewundern dich. Deine Worte sind einfach, aber
voller Weisheit. Die Bedeutung der vier Bücher kann in ihnen gefunden werden. Achtet auf sie,
und ihr findet Trost.

Aslim Taslam. Aslim Taslam. Ergebt euch Allah dem Allmächtigen. Ergebt euch und findet
Schutz. Der Prophet, `alayhi s-Salatu wa s-Salam, Sallallahu `alayhi wa Sallam, sandte seinen
heiligen Brief an Heraklius, den byzantinischen Herrscher. Und sein Anfang war "Aslim
Taslam". "Aslim Taslam", tritt in den Islam ein, erkenne die Wahrheit an, und du findest Schutz.
Er fand ihn nicht, tat es nicht und verlor seine Krone wie seinen Thron. O unser Herr, mögest Du
uns vergeben. O Shah Mardan, wie schön du es erklärst. Du erklärtest die Ehre der Menschheit
auf schöne Weise sowie die Tatsache, daß sie sich an den falschen Weg halten. Wenn du den
Menschen nicht nur eine, sondern selbst 1000 Welten vorsetzt, werden sie immer noch kämpfen.
Ihre Gier endet nie. Es ist das beste, wenn ihr euch einfach dem Befehl eueres Herrn ergebt und
Schutz in Dunya und Akhirah findet. Diese Tiere lassen Seinen Befehl und sagen 'Demokratie'.
Was ist Demokratie, und was ist Allahs Shari`at? Warum sandte Allah einen Propheten? Um uns
Seine Befehle mitzuteilen. Ihr werft sie weg und sagt: Wir erfinden es. Lehrt, was ihr erfandet,
die Tier im Stall. Diejenigen im Stall können es lernen. Sie können keine freien Menschen sein.
Allahu Allah, Allahu Hasbi, Allahu Allah, Allahu Hasbi, Hasbunallahu wa Ni`ma l-Wakil.

Heute ist der 6. Tag des heiligen Monats des `Id. Möge er mubarak sein für die Menschen, die es
verstehen können. Möge der Herr uns zu denen gehören lassen, die verstehen. Mach weiter, o
Shah Mardan. Dafür bewundern dich deine Yaran. Die Worte, die gesprochen sind, sind Haqq,
wahr und können nicht zurückgewiesen werden. Allah Allah, Allah Allah. Stelle einen Eimer
Gold und Stroh vor ein Tier hin und laß das Tier frei. Was nimmt das Tier? Es wirft einen Blick
auf das Gold, läßt es und geht zum Stroh. Das Verstehen der heutigen Menschen ist auf dieser
Stufe. Sie lassen die goldenen Juwelen, die Göttlich sind und sagen: Wir machen es selbst.
Macht euch selbst voll und sie werfen euch in die Toilette! Tawba ya Rabbi, Tawba
Astaghfirullah. Wir lachen manchmal und weinen manchmal über unsere Lage. O Shah Mardan,
deine Yaran bewundern dich. Bi l-Quwwah, das Tier läßt nicht sein tierisches Benehmen, ohne
die Peitsche zu sehen. "Addibuu Awladakum" - lehrt euere Kinder Adab. Wenn einer keinen
Adab hat, ist er in der Kategorie der Tiere. Laßt ihn. Und was geschah, als sie gingen? Die ganze
Welt schreit. Weshalb? Nun, unser Stroh ist alle. Wir wollen Stroh! Ist einer unter euch, der nach
Gold verlangt? Nein. Okay, nehmt Stroh und bekämpft einander.

Allah gewährte uns das Licht des Glaubens. Möge Allah dieses Licht in unseren Herzen für immer
bewahren. O Herr, wir glauben an Dich wie auch an Deinen Habib, den Du gesandt hast.
Ihre Wege sind richtig. Die Jünger des großen Propheten Jesus sagten: Wir wollen einen Tisch.
Was werdet ihr mit einem Tisch anfangen? Es ist Stroh. Sie konnten nicht sagen: Wir wollen
Gold. Der Prophet Jesus gibt euch ständig Gold. Sie ließen es und sagten: Einen Tisch für uns
von den Himmeln.. Was für eine Denkweise. Das ist die armselige Qualität der Menschen. Die
Menschen von heute schauen auch nicht zu den Himmeln. Alles, an was sie denken, sind die Fabriken
oder ihre Flotten oder -so wie sie es darstellen- 'dies sind die Grundlagen der Zivilisation.
Dies ist Zivilisation. Wir tun alles. Wir brauchen Himmel oder Erde nicht.' Sie behaupten das. Sie
fielen hinein und können nicht herauskommen. Nun, verlangt nach einem Tisch von den Himmeln.
O Shah Mardan, du bietest uns jeden Tag einen Tisch an. Möge Allah unsere Stufe hoch
machen. Mögen wir auch von diesen Gaben erhalten. Möge unser Körper gesund und unsere
Arbeit aufrichtig sein. Möge unser Dienst nicht für die Dunya, sondern für Allah sein. Fürchtet
euch nicht!

Warum wurden diese Menschen wie Tiere? Sie vergaßen ihren Dienst für Allah und laufen hinter
dem Dienst ihres Egos her. Und deshalb werden sie sich nie retten können, weder füllt sich ihr
Magen, noch werden sie selbst zufrieden sein. O unser Herr, mögest Du unsere Dienerschaft annehmen
und uns Deine großzügigen Gaben senden zu Ehren Deines Habib. Shah Mardan wird
uns die Wege der Dienerschaft lehren, ya Rabbi. Möge unser Gesicht leuchten, möge unser Herz
sich ausdehnen, möge unsere Majestät zunehmen. O unser Herr, wir können nicht tun, was angemessen
ist für uns. Mögest Du uns Deine heiligen Diener senden, die uns diese Dinge lehren.
Mögest Du uns einen Meister senden, ya Rabbi. Mögest Du uns diese Dunya nicht verlassen lassen,
ohne diese glücklichen Tage zu sehen. O unser Herr! Du bist Subhan, Du bist Sultan.
Subhan Allah, Sultan Allah. Fatiha.

Lefke, 13.08.2013


WebSaltanatOrg, CategoryShawwal, CategoryIsa, CategoryKhalifa, CategoryCivilization
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki