The Deeds of the Heart

Dastūr yā Sayyidi, yā RasūluLlāh madad. Madad yā Sulṭānu l-Anbiyā’, madad yā Sulṭānu l-
Awliyā’, madad yā Sādatinā l-kirām. A‘ūdhu biLlāhi mina sh-shayṭāni r-rajīm. BismiLlāhi r-
Raḥmāni r-Raḥīm. Lā ḥawla wa lā quwwata illā biLlāhi l-‘alayyi l-‘aẓīm. A‘ūdhu biLlāhi
mina sh-shayṭāni r-rajīm.

Let's make a foundation. Ashhadu an lā ilāha illāLlāh wa ashhadu anna Muḥammadun
‘abduhu wa rasuluh ṣalláLlahu ta‘ālá ‘alayhi wa sallam. Oh. Al-ḥamduliLlāh. Allāh Almighty
honored us with these honorable words once again. He gave our belief a fresh life. What the
spring weather does to the trees, to say the tawḥīd/shahādah gives our spirituality such a
power and freshness. Whoever is in difficulty, is depressed, is bored, should say this tawḥīd. If
he says "Lā ilāha illāLlāh Muḥammadun RasūluLlāh ṣalláLlahu ‘alayhi wa s-salām" he
freshens up. This is the word of the Prophet ‘alayhi ṣ-ṣalātu wa s-salām. He says that Allāh
Almighty appointed an angel, who says this tawḥīd making it last - Lā ilāha illāLlāh. When he
completes it, the world will end. This is the duration of one tawḥīd. This is our age. Our
presence in this world is with a tawḥīd until the end of this world. One tawḥīd fills all this
time. May our lives be lightened and decorated with this tawḥīd.

The more you say tawḥīd, the more light you'll have on the Day of Judgement. Your light
comes in that way, it will increase. Ok. The one, who makes us say it is Allāh. Who makes us
listen is Allāh. Who makes us believe is Allāh. Blessings and praisings to Him. What is the best
of good deeds? Now they are informing us. They are making us say it from this fountain.
Allāh Almighty orders with majesty. Asta‘īdhu biLlāh "Alladhī khalaqa l-mawta wa l-ḥayāta
liyabluwakum ayyukum aḥsanu ‘amalan wa huwa l-‘azīzu l-ghafūr." (67:2) (He created life
and death in order to test which of you is best in deeds) jalla wa ‘alā. Allāh Almighty created
life and death. Life and death are the creatures of Allāh. He created human beings for this
life. Then He (jj) takes them from this life with death.

Allāh Almighty (jj) explains the wisdom of this life and death. "Liyabluwakum ayyukum
aḥsanu ‘amalan" (67:2) He created us to reveal which one of you is the best in deeds, to show
you your reality, to make you know your reality. Otherwise Allāh Almighty knows, Allāh
Almighty knows what you are but to make you a witness to yourself, He won't bring you a
witness from elsewhere. He'll give you a witness from yourself. Allāh Almighty will show you
yourself. He'll show you your deeds and say "This is you. You are the witness for this deed.
Go on, give your judgement about this deed. You judge the owner of this deed."
"Liyabluwakum ayyukum aḥsanu ‘amalan" (67:2) Allāh Almighty created life and death to
see who does the best deeds. All right. So now, the most beautiful deed - which is the best of
deeds?

SubḥānaLlāh. Allāh Almighty sent 124 thousand prophets, ‘alayhumu s-salām, Among those
prophets the exceptional one is our Prophet, ‘alayhi ṣ-ṣalātu wa s-salām. Allāh Almighty
taught good deeds to His prophets and their nations. He informed them about good services.
Each prophet taught their nation good deeds. The way the Prophets taught their nations is
according to their stations. According to each prophet's closeness to Allāh, they taught the
good deeds to their nations. Each prophet's nation walked the way that their Prophet showed
them and did good deeds and won degrees according to their prophet's station. The master of
all prophets is our Prophet, ‘alayhi ṣ-ṣalātu wa s-salām. His training to his nation is higher
than all. For this reason among all sharī‘ahs, the sharī‘ah of Islam is the farthest horizon. It is
the last horizon. It is the heaven. It is the heaven rising beyond the horizons. It doesn't get
higher than that. There is no horizon beyond that. For this reason, according to our Prophet's
(sas) station and glory, he taught his nation the deeds that will make them approach Allāh and
His pleasure and closeness stations to Him. We are lucky in that sense.

For this reason, Allāh Almighty gave such opportunities for the nation of Muḥammad. What
the worshipping one can do in one night, reviving that night, is worth the worship of a
lifetime that the believers of previous nations did. Allāh Almighty granted this honor to the
Beloved's nation. Now, when we say the best of deeds, it is the service of the hearts, the
intention, not the service of these physical bodies. The value of the worship of the heart is
important. The tawḥīd made by the heart is more important than the tongue. The
worshipping that your heart makes is better than the worshipping of your body. The fasting
you do with your heart is more important than the fasting of your body. Your heart's zakāt is
more important than your hand's. Your heart's ḥajj and visit is more important than your
body's ḥajj and visit. What is the difference between them? If we turn everything in this world
to dust, if we turn them into atoms - among all those atoms, one atom will be given to the
physical body. And for the heart's service the rest of the ocean will be given. This really is an
important matter.

We can't go beyond the physical body. Capability of the heart is special to the heart. We can't
take possession of the heart yet. If we take possession of the heart, if we stand in the Ka‘bah of
the heart and pray two raka‘āt, you'll find the whole universe in your heart and watch it. So
when someone asks "Which deed is the best?" - we sum up the sohbet - it is the heart's deeds.
They are the ones belonging to the heart. We have to clean our hearts from deeds, from
attributes, from manners with which Allāh isn't happy. You have to clean out anything except
Allāh so your heart will only belong to Allāh. Then your deed will be ranked as the best. Of
course, everything has a way, a method. If we don't cross the bridge, we can't find that place.
The bridge to that place is to hold our organs responsible, to give the order to our organs to
do services ordered by Sharī'ah. If you don't cross that bridge, you can't reach there. If you
can't rule over your physical organs, you can't hold your heart responsible.

First, we have to hold our physical organs and body responsible for giving service, then the
turn for heart's service will come. When the heart's service starts, our shaykh who is the
Sulṭānu l-Awliyā’, Sulṭānu l-Awliyā’ Hz said, "The person, who takes possession of the heart,
the worship that he makes alone is more valuable than the worship of others, who can't reach
that station. Alone. His heart's service is that costly, that valuable". Add up all the people, the
nations, who aren't in that station, add up all their woshipping, two raka‘āt that this man
performs with his heart are more valuable than all of their worshipping. No doubt. This is the
heart. Being human isn't about the physical form. His value in the presence of Allāh is
because of his heart. It is the heart.

Like we said, it isn't easy to reach. All the prophets ‘alayhumu s-salām, used their spiritual
power to attract the nations to that station. But their spiritual power was a drop from the
ocean of our Prophet (sas). Our prophet uses that ocean for his nation. Our prophet (sas)
taught the ways for the perfection and surrendering of the hearts. The sharī‘ah he brought
covers all human life, it dominates every aspect. None of our deeds are outside of the
principles of sharī‘ah. That's why, they say "deeds of the responsible ones". In the past in the
Islamic manuals, they divided them into eight groups, the deeds of responsible people. Isn't it
so? It divides them into eight groups. Farḍ (obligatory) wājib (necessary) sunnah (Prophet's
actions) mustaḥabb (desirable) mandūb (recommended), mubāḥ (permitted), makrūh
(discouraged), ḥarām (forbidden). Isn't it so? It is. So our sharī‘ah didn't leave any deed
without judgement. There is also mufsid. They are together and mufsid (corruption) is also
within it - a deed that is corrupting. Not one of our deeds is neglected. When we stop, when
we sit, when we go - every deed has a value. It is under a name. With them, we'll find a way
to our hearts. With them, we'll reach the possession of the heart.

At that time you will go out of this world. Allāh Almighty will open for you a different
universe at that time. You will live in that universe. You will wander in this world like a ghost.
But the world you actually wander in, eat and drink, stand and sit in, is a different world.
When your heart is responsible, you'll be expelled from this world. You can't stay in this
world anyway. You won't be able to bear this world. This world can't carry such a person. It
is special to him. So which one is the best deed? It is the heart's deed. The heart does
everything that the physical organs do and it does what they can't do. There is a strange
secret in the heart.

May Allāh make us reach to that possession of the heart, make us reach the station of
perfection that is assigned to human beings. biḥurmati l-Ḥabīb, biḥurmati l-Fātiḥah.


Die Taten des Herzens

Dastur ya Sayyidi, ya Rasulullah, Madad. Madad ya Sultanu l-Anbiya, Madad ya Sultanu l-
Awliya, Madad ya Sadatina l-Kiram. A`udhu Billahi mina sh-shaytani r-rajim. Bismillahi r-
Rahmani r-Rahim. La hawla wa la quwwata illa Billahi l-`Aliyyi l-`Adhim. A`udhu Billahi mina
sh-shaytani r-rajim. Legen wir eine Grundlage! Ash'hadu an la ilaha illa Llah wa ash'hadu anna
Muhammadan `Abduhu wa Rasuluh Sallallahu ta`ala `alayhi wa sallam. Oh. Alhamdulillah.
Allah der Allmächtige hat uns wieder einmal mit diesen ehrenwerten Worten geehrt. Er gab
unserem Glauben frisches Leben. Was das Frühlingswetter für die Bäume tut, das Tawhid zu
sprechen gibt unserer Geistigkeit so eine Kraft und Frische. Wer in Schwierigkeiten ist, deprimiert
ist, gelangweilt ist, sollte dieses Tawhid sprechen. Wenn er sagt "La ilaha illa Llah,
Muhammadun Rasulullah Sallallahu `alayhi wa sallam" erfrischt er sich.

Dies ist das Wort des Propheten `alayhi s-salatu wa s-salam. Er sagt, daß Allah der Allmächtige
einen Engel bestimmte, der dieses Tawhid spricht und es andauern läßt - La ilaha illa Llah. Wenn
er es vollendet, wird die Welt zu Ende sein. Dies ist die Dauer eines Tawhid. Dies ist unser Alter.
Unsere Anwesenheit auf dieser Welt ist mit einem Tawhid bis zum Ende dieser Welt. Ein
Tawhid füllt diese ganze Zeit. Möge unser Leben erleuchtet und geschmückt werden mit diesem
Tawhid. Je mehr Tawhid ihr sprecht, desto mehr Licht werdet ihr haben am Tag des Gerichts.
Euer Licht kommt auf diese Weise, es wird zunehmen. Okay. Wer uns das sagen läßt, ist Allah.
Wer uns zuhören läßt, ist Allah. Wer uns glauben läßt, ist Allah. Segnungen und Lobpreis für
Ihn!

Was ist die beste der guten Taten? Jetzt teilen sie es uns mit. Sie bringen uns dazu, es aus dieser
Quelle zu sagen. Allah der Allmächtige befiehlt mit Majestät, Asta'idhu Billah: "Alladhi khalaqa
l-mawta wa l-hayata liyabluwakum ayyukum ahsanu `amalan wa huwa l-`Azizu l-Ghafur" (67:2)
- Er, Der den Tod und das Leben erschaffen hat, damit Er euch prüfe, wer von euch die besten
Taten tut - Jalla wa `Ala. Allah der Allmächtige erschuf Leben und Tod. Leben und Tod sind die
Geschöpfe Allahs. Er erschuf die Menschen für dieses Leben. Dann nimmt Er (jj) sie aus diesem
Leben mit dem Tod. Allah der Allmächtige (jj) erklärt die Weisheit dieses Lebens und Todes.
"Liyabluwakum ayyukum ahsanu `amalan" (67:2). Er erschuf uns, um zu offenbaren, welcher
von euch die besten Taten tut, um euch euere Wirklichkeit zu zeigen, um euch euere Wirklichkeit
erkennen zu lassen. Ansonsten weiß Allah der Allmächtige, Allah der Allmächtige weiß,
was ihr seid, aber um euch zum Zeugen euererselbst zu machen. Er wird euch keinen Zeugen
von anderswo bringen. Er gibt euch einen Zeugen in euch selbst. Allah der Allmächtige wird
euch euch selbst zeigen. Er wird euch euere Taten zeigen und sagen: Das bist du. Du bist der
Zeuge für diese Tat. Nur zu, gib dein Urteil ab über diese Tat! Du beurteile den Besitzer dieser
Tat.

"Liyabluwakum ayyukum ahsanu `amalan" (67:2). Allah der Allmächtige erschuf Leben und
Tod, um zu sehen, wer die besten Taten tut. In Ordnung. Nun also, die schönste Tat, welches ist
die beste der Taten? Subhanallah. Allah der Allmächtige sandte 124.000 Propheten, `alayhumu
s-salam. Unter diesen Propheten ist der außergewöhnliche unser Prophet, `alayhi s-salatu wa ssalam.
Allah der Allmächtige lehrte Seine Propheten und ihre Nationen gute Taten. Er informierte
sie über guten Dienst. Alle Propheten lehrten ihre Nation gute Taten. Der Weg, den die Propheten
ihre Nationen lehrten, hängt von ihren Stufen ab. Je nach der Nähe jedes Propheten zu
Allah lehrten sie ihre Nationen die guten Taten. Die Nation eines jeden Propheten ging den Weg,
den ihr Prophet ihr zeigte und tat die guten Taten und verdiente Rangstufen je nach ihres Propheten
Stufe. Der Meister aller Propheten ist unser Prophet, `alayhi s-salatu wa s-salam. Seine Schulung
seiner Nation ist höher als alle. Aus diesem Grund hat von allen Shariats die Shariat des
Islam den weitesten Horizont. Es ist der letzte Horizont. Es ist der Himmel. Es ist der Himmel,
der sich jenseits der Horizonte erhebt. Es geht nicht höher als das. Es gibt keinen Horizont jenseits
davon. Aus diesem Grund lehrte unser Prophet (saws) seiner Stufe und seines Ruhms entsprechend
seine Nation die Taten, die bewirken, daß sie sich Allah und Seinem Wohlgefallen
und Seinen Stufen der Nähe nähern.

Wir haben Glück in diesem Sinn. Aus diesem Grund gab Allah der Allmächtige der Nation
Muhammads solche Gelegenheiten. Der Gottesdienst, den man in einer Nacht tun kann, diese
Nacht zum Leben erweckend, ist den Gottesdienst eines Lebens wert, den die Gläubigen vergangener
Nationen taten. Allah der Allmächtige gewährte diese Ehre der Nation des Geliebten. Nun,
wenn wir sagen, die beste der Taten, ist es der Dienst des Herzens, die Absicht, nicht der Dienst
dieser physischen Körper. Der Wert des Dienstes des Herzens ist wichtig. Das Tawhid, das vom
Herzen gemacht wird, ist wichtiger als das der Zunge. Der Gottesdienst, den euer Herz macht, ist
besser als der Gottesdienst eueres Körpers. Das Fasten, das ihr mit euerem Herzen macht, ist
wichtiger als das Fasten eueres Körpers. Eueres Herzens Zakat ist wichtiger als das euerer Hand.
Eueres Herzens Hadj und Besuch ist wichtiger als eueres Körpers Hadj und Besuch. Was ist der
Unterschied zwischen ihnen? Wenn wir alles in dieser Welt zu Staub machen, wenn wir sie alle
zu Atomen machen, wird unter all diesen Atomen ein Atom dem physischen Körper gegeben
werden, und für des Herzens Dienst wird der Rest des Ozeans gegeben werden.

Dies ist wirklich eine wichtige Sache. Wir können nicht über den physischen Körper hinaus gehen.
Das Vermögen des Herzens ist besonders für das Herz. Wir können noch nicht Besitz ergreifen
vom Herzen. Wenn wir Besitz ergreifen vom Herzen, wenn wir in der Ka`ba des Herzens
stehen und zwei Raka`at beten, werdet ihr das ganze Universum in euerem Herzen finden und
sehen. Wenn also jemand fragt, 'Welche Tat ist die beste?' - wir fassen das Sohbat zusammen -
sind es die Taten des Herzens. Sie sind die, die zum Herzen gehören. Wir müssen unsere Herzen
reinigen von Taten, von Attributen, von Verhaltensweisen, mit denen Allah nicht glücklich ist.
Ihr müßt alles hinausfegen außer Allah, damit euer Herz Allah angehören wird. Dann wird euere
Tat den Rang der besten erlangen. Natürlich hat alles eine Weise, eine Methode. Wenn wir die
Brücke nicht überqueren, können wir den Ort nicht finden. Die Brücke zu diesem Ort ist, unsere
Organe verantwortlich zu machen, unseren Organen den Befehl zu geben, die Dienste zu tun, die
von der Shariat befohlen sind.

Wenn ihr diese Brücke nicht überschreitet, könnt ihr nicht dorthin gelangen. Wenn ihr nicht über
euere physischen Organe herrschen könnt, könnt ihr euer Herz nicht verantwortlich machen. Zuerst
müssen wir unsere physischen Organe und unseren Körper verantwortlich machen, den
Dienst zu verrichten, dann wird des Herzens Dienst an die Reihe kommen. Wenn der Dienst des
Herzens beginnt, so sagte unser Shaykh, der der Sultanu l-Awliya ist, Sultanu l-Awliya Hz sagte:
'Derjenige, der Besitz vom Herzen ergreift, dessen Gottesdienst, den er allein macht, ist wertvoller
als der Gottesdienst der anderen, die diese Stufe nicht erreichen können. Allein. Seines Herzens
Dienst ist so teuer, so wertvoll.' Zählt all die Menschen, die Nationen zusammen, die nicht
diese Stufe haben, zählt all ihren Gottesdienst zusammen, zwei Rakats, die dieser Mensch mit
seinem Herzen ausführt, sind wertvoller als all ihr Gottesdienst. Kein Zweifel. Dies ist das Herz.
Mensch zu sein, handelt nicht von der physischen Form. Sein Wert in der Gegenwart Allahs ist
wegen seines Herzens. Es ist das Herz.

Wie gesagt, es ist nicht leicht zu erreichen. Alle Propheten `alayhumu s-salam pflegten ihre geistige
Kraft zu nutzen, um die Nationen zu dieser Stufe zu locken. Aber ihre geistige Kraft war ein
Tropfen vom Ozean unseres Propheten (saws). Unser Prophet benutzt diesen Ozean für seine Nation.
Unser Prophet (saws) lehrte die Wege für die Vervollkommnung und Hingabe des Herzens.
Die Shariat, die er brachte, umfaßt das gesamte menschliche Leben. Sie beherrscht jeden Aspekt.
Keine unserer Taten sind außerhalb der Prinzipien der Shariat. Deshalb sagen sie 'Taten der Verantwortlichen'.
In der Vergangenheit teilten sie sie in den islamischen Handbüchern in acht
Gruppen, die Taten der verantwortlichen Menschen. Oder? Es teilt sie in acht Gruppen. Fard
(Pflicht), wajib (nötig), Sunnah (Tat des Propheten), mustahabb (erwünscht), mandub (empfohlen),
mubah (erlaubt), makruh (nicht gutgeheißen), haram (verboten). Oder? So ist es. So ließ
unsere Shariat keine Tat ohne Beurteilung. Es gibt auch mufsid (Verderbnis). Sie sind zusammen,
und mufsid ist auch darin, eine Tat, die verdirbt.

Nicht eine unserer Taten wird vernachlässigt. Wenn wir innehalten, wenn wir sitzen, wenn wir
gehen - jede Tat hat einen Wert. Sie ist unter einem Namen. Mit ihnen werden wir einen Weg zu
unserem Herzen finden. Mit ihnen werden wir den Besitz des Herzens erlangen. Zu der Zeit werdet
ihr aus dieser Welt scheiden. Allah der Allmächtige wird für euch ein anderes Universum
öffnen zu der Zeit. Ihr werdet in diesem Universum leben. Ihr werdet in dieser Welt wandern wie
ein Geist. Aber die Welt, in der ihr tatsächlich herumwandert, eßt und trinkt, steht und sitzt, ist
eine andere Welt. Wenn euer Herz verantwortlich ist, werdet ihr aus dieser Welt verbannt. Ihr
könnt sowieso nicht auf dieser Welt bleiben. Ihr werdet diese Welt nicht ertragen können. Diese
Welt kann so einen Menschen nicht tragen. Es ist besonders für ihn. Also welche ist die beste
Tat? Es ist die Tat des Herzens. Das Herz tut alles, was die physischen Organe tun, und es tut,
was sie nicht tun können. Es gibt ein merkwürdiges Geheimnis im Herzen. Möge Allah uns den
Besitz des Herzens erreichen lassen, uns die Stufe der Vollkommenheit erreichen lassen, die dem
Menschen bestimmt ist. Bi hurmati l-Habib, bi hurmati l-Fatiha.

13.01.1983


WebSaltanatOrg, CategoryHeart, CategoryUnity
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki