Maulana Sheikh NazimDiogenes


As-salamu Alaykum, O attendees. Ay Yaran Shah Mardan. Go ahead, this assembly belongs to
you. The one who explains all beautiful things is Shah Mardan. Your Yaran (beloved friends)
admire you. Feed us, physically and spiritually. Feed us. The Almighty Lord of Glory, teach us
how to reach to His way. Go ahead O Shah Mardan, Go ahead Ay Yaran Shah Mardan. The
beloved friends of Shah Mardan. Come to the assembly of Sultans. Run away from the assembly
of animals. Run to the assembly of Sultans. Find honor. Be honored O mankind.

As-salamu Alaykum, O attendees. Salam (peace be upon you). Don't get fed up or bored with
Shah Mardan. Always be full of love and longing. This is our small assembly. It is a grant from
Shah Mardan to his Yaran (beloved friends). As-salamu Alaykum Ay Shah Mardan. Teach your
beautiful Adab (best manners) to us too. So we can learn as much as we can. Ta'allamu. Look,
our Holy Prophet is ordering us - Wa Ta'allamu (learn). Learn. Because whoever learns is
considered a human. Those who don't learn are considered animals. Go ahead Ay Yaran Shah
Mardan. How beautiful you are. May your day be a good one. O attendees. May our day be
blessed. Ay Yaran Shah Mardan. Today is Friday. Go ahead O Shah Mardan, the field (for
talking) is yours. Your Yaran, beloved friends are waiting for you. Make sajdah (prostrate) to your
Lord who created you beautiful. Say - Allahu Akbar.

Go ahead O Shah Mardan. Let's say - Bismillahir Rahmanir Rahim. First let's recite our Lord's
Magnificent Name, He Who created us. He created man. He said "Be" and it happened. If he
says "Don't Be" then the whole universe will be destroyed. Go ahead O Shah Mardan. Be and
make others to also be. He didn't say, die and kill. The order for mankind, the order from the
Lord - Be and make others to Be. Not to die and kill. The Children of Adam are running on the
wrong ways. Be a perfect servant. Be a nice/ beautiful servant. Be a clean servant for your Lord.
That is what is wanted from you. But you are insisting on being like an animal. Madad Ya Rijal
Allah. Madad Ya Sahib az-Zaman. Shah Mardan. To mention your holy name gives us strength.
They are saying - learn, learn Adab. Then let's say the first thing in Adab - As-salamu Alaykum.
O attendees, O listeners. O people, O those who understand. Those who don't understand are
not human. They are worse than animals.

Today is Friday. It is the master of all days. It is the greatest of all days. Give importance to this
day. Go ahead O Shah Mardan, draw your sword, Dhul Fiqqar to cut the ways of satan who is
pulling mankind to wrong ways. Because there is a satan who envies mankind and wants to take
away their humanity. People of this world have become the fools of satan. No one is saying this.
What do you want? "We want the world". No one says, "We want Mawla". The whole world is
running in the streets like horses. What do you want? "I just want a handful of provision". Isn't
there anything else beyond that? Did Allah Almighty create you for that one handful of
provision? Will He deprive you?

O man who was created beautiful, you are beautiful. Protect that beauty. It is your glory,
increase your glory. O our Lord, You created us beautiful. We want our work to be beautiful
also. And Shah Mardan is saying - let's be beautiful O my Yaran. Let's be beautiful. Let's not be
ugly. What makes people ugly? It is this dirty world. And all people are running after it (this
world). Why are you running after it? Allah did not create you a hyena. He didn't create you a
wolf or wild animal. Then why are you continuously carrying the bad characteristics of those
animals?

Go ahead O Shah Mardan. Our way is the way of advice. Teach us, our holy Sultan Shah
Mardan. Accept us also. People learn little by little. They don't learn everything right away but
"Ta'allamu" means to learn slowly slowly. If a person doesn't learn anything in a day, shame on
him. Learn something every day. En ba??nda ö?ren. O attendees. Go ahead O Shah Mardan.
The first thing to learn is to recite the Magnificent Name of our Mawla Who created us -
Bismillahir Rahmanir Rahim. You created us beautiful, Ya Rabbi. May our beauty continue in
dunya and in akhira. Even when being placed in the grave, may we look beautiful. One day
everyone will lie in a hole, in a grave. Tuba Lahum. Shah Mardan is saying - How happy for
them that their grave will welcome them, expand and be a spacious garden from paradise.
Otherwise, they will find their grave full of snakes, scorpions, and insects. And if they bite him,
until the end of this world, they will be in pain and torment.

O people. Go ahead O Shah Mardan. Be and make others to be like that too. ?ah? Merdan is
saying. Be a man and teach/ raise men. This is the addressing to all prophets alayhim as-salam.
You are perfect. Raise/train people to be perfect. Be perfect. Don't be imperfect. Be human.
Don't be animal. Friday is a holy day. Go ahead O our Shah Mardan. Your Yaran admire you.
Go ahead, so we can listen to your beautiful sayings. My beautiful saying to you - Be and make
others to Be also. It doesn't say to die or kill. Be perfect and try to raise perfect people. Train
people, O perfect one. Go ahead O Shah Mardan. Let's learn. Then say - Bismillahir Rahmanir
Rahim. People are running after grass like horses. Leave that. Allah Almighty is saying to be
beautiful. Be beautiful. He says - I created man beautiful but satan wants to make you ugly. It is
making beautiful people to become ugly. Allah Almighty is telling perfect people - ol ve oldur.
You are perfect. You have become perfect. Make others to become perfect servants. Don't be like
hyenas running after carcasses.

Go ahead O Shah Mardan. Your Yaran admire you. They want to see your Dhul Fiqqar
(sword). Because people are killing one another. They are killing people. O Arabs, O Iranians, O
nation of Isa, O nation of Musa, Allah (Jalla wa 'Ala) didn't create you to kill people. Shame on
you. No prophet ever came and ordered people to kill. Save people. Save them from satan.
Protect people's honor. Be honorable. Live with honor. What are people striving for today? What
are they trying to do? Madad Ya Shah Mardan. You can see the situation people are in now.
They are far from humanity. The only purpose and aim is to rule this world. Whoever ruled in
this world, in the end he left it and passed on. Alexander the Great said this.

Alexander the Great went from Macedonia to India. They call him Alexander the Great. Why?
His desire was to see different people and help them; to love people. He taught them the skill of
being human. Is there a skill to being human? Of course there is. That is the skill of Prophets. To
be human and to make people human. He left from Macedonia and walked all the way to India.
He didn't even harm an ant. He wasn't known as an oppressor. He went by walking. He said - I
want to see the dominions of our Lord Almighty. He went all the way to India. He went without
even harming an ant. He wandered the world. He wandered and saw everything. He
understood. He understood what it was. He also understood his own self/ ego - the ego which is
never satisfied. Just like a fire always wants more wood, man's ego and ambitions never have
enough of dunya. O people, the creation that Allah created most honorable - Be human - Allah
Almighty is saying. I created you great and dressed you with greatness. Allah Almighty says - I
made you honorable. I dressed you with greatness.

What are the wild people of today doing? They want to take that greatness away from people.
How can you take it away? Who gave you permission to take away the honor given to people.
Who gave you permission to take their lives and kill them. Who gave you this authority? Who
ordered you to do this? Since Alexander the Great, it's been 3,000 years. He said - let the wild
people of this time learn a lesson. He went from one side of the world to the other without
harming anything. They call him, Alexander the Great. How did he become great? He protected
Allah's Justice and he helped Allah's servants. It wasn't for his own personal gain. MashaAllah la
quwwata illa billah. Don't sleep, don't sleep. People are not learning a lesson from history. They
call him Alexander the Great. Why did they say "Great"? "Great" because he gave rights to every
creation. He didn't oppress anyone. He didn't kill anyone with the sword of oppression. He was
given that honor - Alexander the Great. Which one of you has "Great" in his title? Europeans,
Americans, Chinese, Japanese, which one of you has that honor?

"Let's let these people live. Let's respect them because of their high ranks. These people are
created by Allah. Let's serve them." Is anyone saying this? The people of the 21st century want to
oppress them. People want each other suffer. Those who want to oppress are not human. Go
ahead O Shah Mardan. The whole world admires your knowledge. Mashallah kan wa ma lam
yasha' lam yakun. Go ahead O Shah Jihan.Shah Mardan is Shah Jihan (king of the universe).
Did he care for this world? No. Alexander didn't either and he became Great. While he was
passing through Macedonia, while he was passing, he saw some strange people at that time.
There was one called Diyojen (Diogenes). His name was Diogenes. It has two meanings. It has
two different appearances. It has two different, strange beings. At that time they also called him,
philosopher. Actually he was someone who believed in his Lord. This was at the time of
Alexander the Great.

Tell your people O Pope. Tell your people O Russia. Tell your people O America what
Diogenes said to Alexander the Great. Alexander the Great looked at him. He was sitting inside
a barrel. He said to him - why don't you come out and find a proper place to live. He replied -
There's no need. Those living in the palace will end up here like me. That's why I don't care
about things like that. Learn from this O Pope. Learn a lesson from this O Russia, O mortal
Popes, O those who read the Torah. Yes, you are not really reading. Why didn't he (Diogenes) at
least make a place to live, at least a small hut? He said - O Alexander, even if I had a big house,
one day they will put me under the ground. Even if I am inside this barrel, one day they will bury
me in the ground.

O Sultans of Muslims, O owners of palaces, O those carrying useless titles, O those claiming to
be great, don't be arrogant. In the past, the Ottoman Sultans, may they rest in paradise, on their
way to the mosque went through the Friday Ceremony: the people would clap and shout - Don't
be proud our Sultan, there is Allah Who is Greater than you. That is how the Sultan would go to
the mosque. He would bow his head down. Look at the lesson the people would give him. Don't
be arrogant O our Sultan, Allah is Greater than you. They say Sultan Hamid would become like
this - bending down (humble). People nowadays are ashamed even to go to Friday prayer. They
are ashamed of making sajdah (prostration) to their Lord. They can't go to the mosque. Then go
to the church! Do you go to casinos? Yes. Do you go to entertainment places? Yes. Do you go to
the mosque? Mosques are for whom? For Allah's servants. Aren't you a servant of Allah? Do you
put your forehead in prostration?

You only yell & shout. What benefit does shouting give you? Your face has no light. Then you
say that you don't want a Sultan. On the way to Friday Ceremony, "Don't be arrogant our
Sultan; Allah is Greater than you" - the people would shout. Do you know about Friday prayer?
No it's not allowed. Praying is prohibited. But going to the pub is allowed. It's allowed to go to
entertainment places. You people will not be men. Those who are not servants are not men.
Don't be afraid O Erdogan, make a Friday Ceremony. Let's see if your honor will increase.
Won't it increase? When you put a portrait above your head and speak under it, what value do
you have, O those sitting in parliament? What did Diogenes reply to Alexander the Great? This
place that I am in, one day they will burry you there too. Don't be arrogant O Alexander. He
bowed his head. To be inside this barrel is enough for me, he said. You are in your palace but
one day they will bring you from your palace here.

Don't be proud in this world, O Erdogan. Don't talk nonsense things. Prostrate to your Lord.
Don't mistreat those who prostrate to their Lord. Don't say that they ruined our way. Your way is
already the way of satan. What more can they ruin? You are on the way of satan. Be a human,
be a servant of Allah. Say - Rabbi Yassir wa la Tu'assir Rabbi Tammim bil khayr. Bismillahir
Rahmanir Rahim. When you stand up to speak, O Erdogan, say - Bismillahir Rahmanir Rahim.
"Well, how can I say it, O Sheikh, all the people will stand up (in protest). They will say that we
are being backward." But let them know, if they continue like this, one day the doors of that
parliament will lock by themselves, fire will start and they will all become ashes. Allah will allow it
but not forever. He will allow it for a while then He will take it away, overwhelm them. If the
doors of parliament suddenly lock and a fire starts, which firefighters will come to save you?

O those ruling Egypt, O those ruling Sham, O those ruling Iran, fear Allah. Today is Friday. Go
to the mosque and put your forehead on the floor in prostration. Repent. Allah will dress you in
the dress of Greatness. But Allah Almighty doesn't dress oppressors (with greatness). Don't be an
oppressor. Don't even oppress/ harm an ant that I created - Allah Almighty says. O people, don't
forget. O Pope, why don't you say something. Did Prophet Isa kill an ant? What are you doing?
In order to kill millions of people, you are making many different types of weapons. Shame on
you. Shame on your humanity. Allah didn't create you to kill. He said - "Be & make others to Be
also". Be beautiful, do beautiful things. This is the khutba (sermon) of Friday. Inna Allaha
Ya'muru bil 'adli wal ihsani. (16:90) Allah Almighty is ordering His servants to be just and kind.
Wa yanha 'an al fahsha'i wal munkari. (16:90) Bad/ evil things are forbidden for you. This is the
law that will help mankind until the end of this world.

These foolish ones say - we will make laws. What laws? May you drown in your democracy.
When you have the orders of Allah, what democracy are you talking about. Demos means jinn,
crazy in Greek. It means, sultanate of crazy ones. Why don't you say this to people? Why don't
you say this O Pope? Democracy is actually the sultanate of crazy ones. Prophet, alayhi s-salatu
wa s-salam, said - A day will come when the feet will become the head & the head will become
the feet. They say democracy is the rule of the people. You get rid of Sultans and bring rubbish.
That is why this world has no balance left. It has no taste. They are on satan's way. They are
looking for laws. What do they call it? Constitution. The constitution isn't Anayasa it is Babayasa.
Leave these games. You cannot make a constitution. You are a servant. The One ruling over you
sent you your laws.

Shame on Egyptian scholars who said - "we are leaving Allah's Shari'ah" and want to make their
own laws. Take your constitution and put it in the WC. O shameless ones, O you who have no
religion or faith, you are being very bold against Allah since you want to make constitution. Who
are you and what value is your constitution. They got rid of their Sultans and bugs came to
power. Egypt has come to this situation because of these bugs. Turks are in the same situation,
Sham is in that situation. Allah Ya Rabbi Tawba. Today is Friday, the last Friday of Sha'ban
Mu'azzama. Be careful. I am giving them a chance, Allah is saying. Umli lahum inna kaydi
matin. (7: 183) I will give them a chance. They will be in such a situation, I will trap them in a
trap, from which it is impossible for them to be saved. That is how people are now. They say
Democracy. What is it to you, democracy is Greek. It is for Greeks. What happened to Turks
that they are running after democracy? What happened to Arabs that they want democracy?
Didn't Allah send the Shari'ah O you shameless, low people. May Allah destroy your sultanate.
Aman ya Rabbi, Tawba ya Rabbi, Tawba Astaghfirullah.

Today is the last Friday of Sha'ban Mu'azzam. Allah knows what will happen until next Friday.
But Shah Mardan, the field is yours. Show your force O Shah Mardan. Grant us mercy. There is
no mercy for those who have no mercy. Allah Almighty says to his servants to have mercy. If not,
the Mercy from heavens will be cut off. Say O Russian head priests, say O head priests of Rome,
say O England's head priests - Why don't you say. Allah Almighty brought down Mercy, not
torment. You're throwing yourselves into the fire. O our Lord, forgive us. Send us a Sultan
during this holy month of Sha'ban. Let's say - Bismillahir Rahmanir Rahim. Bismillahir
Rahmanir Rahim. O Shah Mardan, you said to your Yaran - "I will destroy falsehood with
this", and you will. Aman ya Rabbi. You will destroy those who try to destroy Haqq (truth). Allah
raises those who try to raise Haqq. Be smart. Believe. There will be many situations that will
befall unbelievers.

O our Lord, forgive us for the sake of your Beloved Habib. Allah Allah Allah Allah Allah Allah
O our Lord, forgive us. Forgive us. Send us a Sultan so he can say - Bismillahir Rahmanir
Rahim. Go ahead O Shah Mardan. Your words are gold, jewels. You make the attendees admire
you. If only our strength was enough. We became weak. We cannot do anything. O those who
have been given strength, understand and explain. Find the right way. The right way is the one
coming from heavens. Your made-up democracy is called sultanate of crazy ones. People are
now all crazy. Their democracy means sultanate of crazy ones. Crazy ones, satans, perverted,
bad ones, angry ones, and oppressors -They are the ones who follow this way. Don't follow them.
They will make you disgraced in this world and hereafter.

O our Lord, send us a Sultan. You are Al-Qadiru l-Muqtadir. For the sake of Your Beloved
Habib.
Fatiha.


Diogenes


As-Salamu `alaykum, Teilnehmer. Ay Yaran Shah Mardans. Macht weiter, diese Versammlung
gehört euch. Derjenige, der alle schönen Dinge erklärt, ist Shah Mardan. Deine Yaran, deine geliebten
Freunde bewundern dich. Nähre uns, körperlich und geistig! Nähre uns! Der Allmächtige
Herr der Glorie, lehre uns, wie wir Seinen Weg erreichen können. Mach weiter, o Shah Mardan.
Macht weiter, Ay Yaran Shah Mardans, die geliebten Freunde Shah Mardans. Kommt in die
Versammlung der Sultane. Lauft weg von der Versammlung der Tiere. Lauft zur Versammlung
der Sultane. Findet Ehre. Seid geehrt, o Menschheit. As-Salamu `alaykum, Anwesende. Salam,
Friede sei auf euch! Werdet Shah Mardans nicht überdrüssig oder von ihm gelangweilt! Seid immer
voller Liebe und Sehnen. Dies ist unsere kleine Versammlung. Es ist ein Geschenk Shah
Mardans an seine Yaran. As-Salamu `alaykum, Ay Shah Mardan. Lehre uns auch deinen schönen
Adab. Damit wir, so viel wir können, lernen. Ta`allamu. Seht, unser heiliger Prophet befiehlt
uns: Wa Ta`allamu. Lernt! Denn, wer immer lernt, wird als Mensch betrachtet. Diejenigen, die
nicht lernen, werden als Tiere betrachtet. Macht weiter, Ay Yaran Shah Mardans. Wie schön ihr
seid.

Möge euer Tag ein guter sein. O Teilnehmer! Möge unser Tag gesegnet sein! Ay Yaran Shah
Mardans! Heute ist Freitag. Mach weiter, o Shah Mardan, der Schauplatz ist dein. Deine Yaran,
deine geliebten Freunde, warten auf dich. Macht Sajdah vor euerem Herrn, Der euch schön erschuf.
Sagt: Allahu Akbar. Mach weiter, o Shah Mardan! Sagen wir: Bismillahi r-Rahmani r-
Rahim. Zuerst laßt uns unseres Herrn Herrlichen Namen rezitieren, Dessen, Der uns erschuf. Er
erschuf den Menschen. Er sagte 'Sei!', und es geschah. Wenn Er sagt, 'Sei nicht!', wird das ganze
Universum zerstört. Mach weiter, o Shah Mardan. Seid und laßt andere auch sein. Er sagte nicht:
Sterbt und tötet! Der Befehl für die Menschheit, der Befehl des Herrn: Seid und laßt andere sein.
Die Kinder Adams laufen immer auf den falschen Wegen. Seid vollkommene Diener. Seid schöne
Diener. Seid reine Diener für eueren Herrn. Das ist, was von euch erwartet wird. Aber ihr besteht
darauf, wie Tiere zu sein. Madad ya Rijal Allah. Madad ya Sahibu z-Zaman. Shah Mardan.
Deinen heiligen Namen zu nennen, gibt uns Kraft. Sie sagen: Lernt, lernt Adab. Dann laßt uns
das erste im Adab sagen: As-Salamu `alaykum. O Teilnehmer, o Zuhörer. O Leute, o jene, die
verstehen. Jene, die nicht verstehen, sind keine Menschen. Sie sind schlimmer als Tiere.

Heute ist Freitag. Er ist der Meister aller Tage. Er ist der größte aller Tage. Gebt diesem Tag Gewicht.
Mach weiter, o Shah Mardan. Zieh dein Schwert Dhu l-Fiqqar, um die Wege Shaytans abzuschneiden,
der die Menschheit auf falsche Wege zieht. Denn es gibt einen Shaytan, der die
Menschheit beneidet und ihnen ihr Mensch-Sein nehmen will. Die Menschen dieser Welt sind
die Narren Shaytans geworden. Niemand sagt das. Was wollt ihr? Wir wollen die Welt! Niemand
sagt: Wir wollen Mawla. Die ganze Welt läuft auf der Straße wie Pferde. Was willst du? Ich will
bloß eine Handvoll Lebensmittel. Gibt es nichts darüber hinaus? Erschuf Allah der Allmächtige
euch für eine Handvoll Lebensmittel? Wird Er euch berauben? O Mensch, der schön erschaffen
wurde, du bist schön. Schütze diese Schönheit! Sie ist deine Glorie, mehre deine Glorie. O unser
Herr, Du hast uns schön geschaffen. Wir wollen, daß unsere Arbeit auch schön ist. Und Shah
Mardan sagt: Laßt uns schön sein, o meine Yaran! Laßt uns schön sein! Laßt uns nicht häßlich
sein! Was macht die Menschen häßlich? Es ist diese schmutzige Welt. Und alle Menschen laufen
ihr hinterher. Warum lauft ihr ihr hinterher? Allah erschuf euch nicht als Hyäne. Er erschuf euch
nicht als Wolf oder wildes Tier. Warum tragt ihr dann beständig die schlechten Eigenschaften
dieser Tiere? Mach weiter, o Shah Mardan. Unser Weg ist der Weg des guten Rates.

Lehre uns, unser heiliger Sultan Shah Mardan! Nimm uns an! Die Menschen lernen Schritt für
Schritt. Sie lernen nicht alles sofort, sondern "Ta`allamu" bedeutet, langsam, langsam zu lernen.
Wenn jemand nichts lernt an einem Tag, Schande auf ihn! Lernt jeden Tag etwas! O Teilnehmer.
Mach weiter, o Shah Mardan Das erste zu lernen ist das Rezitieren des Herrlichen Namens unseres
Mawlas, Der uns erschuf: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Du erschufst uns schön, ya
Rabbi. Möge unsere Schönheit fortbestehen in Dunya und Akhira. Selbst wenn wir ins Grab gelegt
werden, mögen wir schön aussehen. Eines Tages wird jeder in einem Loch liegen, in einem
Grab. Tuba Lahum. Shah Mardan sagt: Wie schön für sie, daß ihr Grab sie willkommen heißt,
sich erweitert und ein geräumiger Paradiesgarten wird. Sonst finden sie ihr Grab voller Schlangen,
Skorpione und Insekten. Und wenn sie sie beißen, werden sie bis zum Ende dieser Welt
Schmerzen und Qualen erleiden. O Leute! Mach weiter, o Shah Mardan. Seid und laßt andere
auch so sein. Shah Mardan sagt: Sei Mensch und erziehe Menschen. Das ist die Ansprache an
alle Propheten, `alayhimu s-Salam. Ihr seid vollkommen. Erzieht die Menschen, vollkommen zu
sein. Seid vollkommen! Seid nicht unvollkommen. Seid Mensch. Seid kein Tier.

Freitag ist ein heiliger Tag. Mach weiter, o unser Shah Mardan. Deine Yaran bewundern dich.
Mach weiter, so daß wir deinen schönen Aussprüchen zuhören können. Mein schöner Ausspruch
an euch: Seid und laßt andere auch sein. Es heißt nicht: Sterbt oder tötet! Seid vollkommen und
versucht, vollkommene Menschen zu erziehen. Bilde Leute aus, o Vollkommener. Mach weiter,
o Shah Mardan. Lernen wir! Dann sagt: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Die Menschen laufen
Gras hinterher wie Pferde. Laßt das! Allah der Allmächtige sagt, schön zu sein. Seid schön! Er
sagt: Ich erschuf den Menschen schön, aber Shaytan will euch häßlich machen. Er läßt schöne
Menschen häßlich werden. Allah der Allmächtige sagt vollkommenen Menschen: Ihr seid
vollkommen. Ihr seid vollkommen geworden. Laßt andere vollkommene Diener werden. Seid
nicht wie Hyänen, die hinter Kadavern herlaufen. Mach weiter, o Shah Mardan. Deine Yaran
bewundern dich. Sie wollen dein Dhu l-Fiqqar sehen, weil die Menschen sich gegenseitig töten.
Sie töten Menschen. O Araber, Iraner, o Nation Isas, o Nation Musas, Allah Jalla wa `Ala
erschuf euch nicht, um Menschen zu töten. Schande auf euch! Kein Prophet kam jemals und befahl
den Menschen zu töten. Rettet die Menschen. Rettet sie vor Shaytan. Schützt die Ehre der
Menschen! Seid ehrbar. Lebt mit Ehre.

Nach was streben die Menschen heute? Was versuchen sie zu tun? Madad ya Shah Mardan. Ihr
seht die Lage, in der die Menschen jetzt sind. Sie sind weit weg vom Mensch-Sein. Der einzige
Sinn und Zweck ist, diese Welt zu beherrschen. Wer immer in dieser Welt herrschte, am Ende
verließ er sie und ging weiter. Alexander der Große sagte das. Alexander der Große ging von
Mazedonien nach Indien. Sie nennen ihn Alexander den Großen. Warum? Sein Wunsch war,
verschiedene Menschen zu sehen und ihnen zu helfen, Menschen zu lieben. Er lehrte sie die
Kunst des Mensch-Seins. Gibt es eine Kunst des Mensch-Seins? Natürlich! Das ist die Kunst der
Propheten. Mensch zu sein und die Menschen zu lehren, Mensch zu sein. Er verließ Mazedonien
und ging den ganzen Weg bis nach Indien. Er fügte nicht einmal einer Ameise Schaden zu. Er
war nicht als Unterdrücker bekannt. Er ging zu Fuß. Er sagte: Ich will die Herrschaftsbereiche
des Allmächtigen Herrn sehen. Er ging den ganzen Weg bis nach Indien. Er ging, ohne auch nur
einer Ameise Schaden zuzufügen. Er wanderte durch die Welt. Er wanderte und sah alles. Er verstand.
Er verstand, was es war. Er verstand auch sein eigenes Selbst, das Ego, das nie zufrieden
ist. Genau wie ein Feuer, das immer mehr Holz will, bekommen das Ego und Streben des Menschen
nie genug von der Dunya.

O Leute, die Schöpfung, die Allah höchst ehrenwert erschuf. Seid Mensch, sagt Allah der Allmächtige.
Ich erschuf euch groß und bekleidete euch mit Größe. Allah der Allmächtige sagt: Ich
machte euch ehrenwert. Ich bekleidete euch mit Größe. Was machen die Wilden von heute? Sie
wollen diese Größe wegnehmen von den Leuten. Wie könnt ihr sie wegnehmen? Wer gab euch
die Erlaubnis, die Ehre, die den Menschen gegeben wurde, wegzunehmen? Wer gab euch die Erlaubnis,
ihre Leben zu nehmen und sie zu töten? Wer gab euch diese Autorität? Wer befahl euch,
das zu tun? Seit Alexander dem Großen sind 3000 Jahre vergangen. Er sagte, laßt die Wilden
dieser Zeit eine Lektion lernen. Er ging von einer Seite der Welt zur anderen, ohne etwas Schaden
zuzufügen. Sie nennen ihn Alexander den Großen. Wie wurde er groß? Er schützte Allahs
Gerechtigkeit und half Allahs Dienern. Es war nicht zu seinem eigenen persönlichen Gewinn.

Ma sha' Allah, la Quwwata illa Billah. Schlaft nicht, schlaft nicht! Die Menschen lernen nicht
aus der Geschichte. Sie nennen Alexander den Großen. Warum sagten sie 'Groß'? 'Groß', weil er
jeder Schöpfung ihr Recht gab. Er unterdrückte niemanden. Er tötete niemanden mit dem
Schwert der Unterdrückung. Ihm wurde diese Ehre gegeben, Alexander dem Großen. Wer von
euch hat 'Groß' in seinem Titel? Europäer, Amerikaner, Chinesen, Japaner, wer von euch hat
diese Ehre? Lassen wir diese Menschen leben! Respektieren wir sie wegen ihres hohen Rangs.
Diese Menschen wurden von Allah erschaffen. Dienen wir ihnen. Sagt jemand das? Die Menschen
des 21. Jahrhunderts wollen sie unterdrücken. Die Menschen wollen sich gegenseitig Leid
zufügen. Jene, die unterdücken wollen, sind nicht menschlich.

Mach weiter, o Shah Mardan. Die ganze Welt bewundert dein Wissen. Ma sha' Allah kan wa ma
lam Yasha' lam Yakun. Mach weiter, o Shah Jihan. Shah Mardan ist Shah Jihan, König des Universums.
Kümmerte er sich um diese Welt? Nein. Alexander auch nicht, und er wurde Groß. Als
er durch Mazedonien reiste, während der Durchreise, sah er merkwürdige Leute zu jener Zeit. Es
gab einen, genannt Diogenes. Sein Name war Diogenes. Es hat zwei Bedeutungen. Es hat zwei
unterschiedliche Erscheinungsformen. Es hat zwei verschiedene, merkwürdige Wesen. Zu der
Zeit nannten sie ihn auch Philosoph. Tatsächlich war er jemand, der an seinen Herrn glaubte. Das
war zur Zeit Alexander des Großen. Sag es deinen Leuten, o Papst. Sag es deinen Leuten, o Rußland.

Sag es deinen Leuten, o Amerika, was Diogenes sagte zu Alexander dem Großen. Alexander
der Große schaute ihn an. Er saß in einer Tonne. Er sagte zu ihm: Warum kommst du nicht
heraus und findest einen anständigen Ort zum Leben? Er antwortete: Das ist nicht nötig. Diejenigen,
die im Palast leben, werden hier so enden wie ich. Deshalb kümmere ich mich nicht um solche
Dinge. Lerne davon, o Papst. Lernt eine Lektion davon, o Rußland, o sterbliche Päpste, o jene,
die die Torah lesen. Ja, ihr lest nicht wirklich. Warum machte er nicht wenigstens einen Platz
zum Leben, wenigstens eine kleine Hütte? Er sagte: O Alexander, selbst wenn ich ein großes
Haus hätte, werden sie mich unter die Erde bringen. Selbst wenn ich in diesem Faß bin, werden
sie mich eines Tages in der Erde begraben.

O Sultane der Muslime, o Eigentümer der Paläste, o jene, die nutzlose Titel tragen, o jene, die
behaupten, groß zu sein, seid nicht arrogant. In der Vergangenheit gingen die Osmanischen Sultane,
mögen sie im Paradies ruhen, auf ihrem Weg in die Moschee durch die Freitagszeremonie:
Die Menschen klatschten und riefen: Sei nicht stolz, unser Sultan! Es gibt Allah, Der Größer ist
als du! So ging der Sultan in die Moschee. Er neigte den Kopf. Seht die Lektion, die ihm die
Menschen gaben. Sei nicht arrogant, o unser Sultan! Allah ist Größer als du. Sie sagen, Sultan
Hamid wurde so, beugte sich nieder. Die Menschen heute schämen sich, auch nur zum Freitagsgebet
zu gehen. Sie schämen sich, Sajda zu machen vor ihrem Herrn. Sie können nicht in die
Moschee gehen. Dann geht zur Kirche! Geht ihr in Casinos? Ja. Geht ihr zu Orten der Unterhaltung?
Ja. Geht ihr zur Moschee? Moscheen sind für wen? Für Allahs Diener. Seid ihr Diener
Allahs? Legt ihr die Stirn nieder in der Niederwerfung? Ihr ruft und schreit nur. Was bringt euch
das Schreien? Ihr habt kein Licht auf den Gesichtern. Dann sagt ihr, ihr wollt keinen Sultan. Auf
dem Weg zur Freitagszeremonie: Sei nicht arrogant, unser Sultan! Allah ist Größer als du, riefen
die Menschen.

Wißt ihr vom Freitagsgebet? Nein, es ist nicht erlaubt. Beten ist verboten. Aber in die Kneipe zu
gehen, ist erlaubt. Es ist erlaubt, zu Plätzen der Unterhaltung zu gehen. Ihr Leute seid keine Menschen.
Die, die keine Diener sind, sind keine Menschen. Fürchte dich nicht, Erdogan, mach eine
Freitagszeremonie. Sehen wir, ob deine Ehre zunimmt. Nimmt sie nicht zu? Wenn ihr ein Porträt
über eueren Kopf hängt und darunter sprecht, welchen Wert habt ihr, o ihr, die im Parlament sitzen?

Was antwortete Diogenes Alexander dem Großen? Dieser Platz, an dem ich bin, eines Tages
werden sie dich auch dort begraben. Sei nicht arrogant, o Alexander. Er neigte den Kopf. In
diesem Faß zu sein, ist genug für mich, sagte er. Du bist in deinem Palast, aber eines Tages werden
sie dich von deinem Palast hierher bringen. Sei nicht stolz in dieser Welt, o Erdogan. Rede
keinen Unsinn. Wirf dich vor deinem Herrn nieder. Behandle die, die sich vor ihrem Herrn niederwerfen,
nicht schlecht. Sage nicht, daß sie unseren Weg ruiniert haben. Dein Weg ist schon
der Weg Shaytans. Wie können sie ihn noch mehr ruinieren? Du bist auf dem Weg Shaytans. Sei
Mensch, sei Diener Allahs. Sag: Rabbi Yassir wa la Tu'assir, Rabbi Tammim bi l-Khayr.

Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Wenn du aufstehst, um zu sprechen, o Erdogan, warum sagst du
nicht: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim? Nun, wie kann ich das sagen, o Shaykh? Alle Leute werden
aufstehen aus Protest! Sie werden sagen, ich sei rückständig. Aber laß sie wissen, wenn sie
weiter auf diesem Weg gehen, werden die Türen dieses Parlamentes sich eines Tages von selbst
verschließen, ein Feuer wird beginnen und sie werden alle zu Asche. Allah erlaubt es, aber nicht
für immer. Er erlaubt es eine Weile, dann nimmt er es weg und überwältigt sie. Wenn die Türen
des Parlamentes sich plötzlich verschließen und ein Feuer beginnt, welche Feuerwehrleute werden
kommen und euch retten?

O die in Ägypten herrschen, o die in Sham herrschen, o die im Iran herrschen, fürchtet Allah!
Heute ist Freitag. Geht zur Moschee und legt die Stirn auf den Boden in der Niederwerfung. Bereut.
Allah wird euch mit dem Gewand der Größe bekleiden. Aber Allah der Allmächtige bekleidet
keine Unterdrücker mit Größe. Seid keine Unterdrücker. Unterdrückt nicht einmal eine
Ameise, die Ich erschuf, sagt Allah der Allmächtige. O Leute, vergeßt nicht. O Papst, warum
sagst du nicht was? Hat der Prophet Isa eine Ameise getötet? Was macht ihr? Um Millionen
Menschen zu töten, macht ihr viele verschiedene Waffenarten. Schande auf euch! Schande auf
euere Menschlichkeit. Allah erschuf euch nicht, um zu töten. Er sagte: Sei und laß die anderen
auch sein. Seid schön, tut schöne Dinge. Das ist die Khutba des Freitags. "Inna Allaha Ya'muru
bi l-`Adli wa l-Ihsani" (16:90). Allah der Allmächtige befiehlt Seinen Dienern, gerecht und
freundlich zu sein. "Wa Yanha an al-Fahsha'i wa l-Munkari" (16:90). Schlechtes ist euch verboten.

Das ist das Gesetz, das der Menschheit bis zum Ende dieser Welt helfen wird. Diese Narren
sagen: Wir machen Gesetze. Was für Gesetze? Möget ihr in euerer Demokratie ertrinken! Wenn
ihr die Befehle Allahs habt, von was für einer Demokratie sprecht ihr? Demos bedeutet 'Djinn',
'verrückt' auf Griechisch. Es bedeutet das Sultanat der Verrückten. Warum sagt ihr das den Menschen
nicht? Warum sagst du das nicht, o Papst? Demokratie ist tatsächlich das Sultanat der Verrückten.

Der Prophet, `alayhi s-Salatu wa s-Salam, sagte: Ein Tag wird kommen, wenn die Füße der Kopf
und der Kopf die Füße werden wird. Sie sagen, Demokratie sei die Herrschaft der Leute. Ihr
schafft die Sultane ab und bringt Müll. Deshalb hat diese Welt kein Gleichgewicht mehr. Sie hat
keinen Geschmack. Sie sind auf dem Weg Shaytans. Sie suchen Gesetze. Wie nennen sie es?
Verfassung! Die Verfassung ist nicht Anayasa, sie ist Babayasa. Laßt diese Spiele! Ihr könnt keine
Verfassung machen. Ihr seid Diener. Der, Der über euch herrscht, sandte euch euere Gesetze.

Schande auf die ägyptischen Gelehrten, die sagten 'Wir lassen Allahs Shari`at' und ihre eigenen
Gesetze machen wollen. Nehmt euere Verfassung und werft sie ins WC! O Schamlose, o ihr, die
keine Religion und keinen Glauben haben, ihr seid sehr kühn gegen Allah, da ihr eine Verfassung
machen wollt. Wer seid ihr, und welchen Wert hat euere Verfassung? Sie schafften ihre
Sultane ab, und Ungeziefer kam an die Macht. Ägypten ist in diese Lage gekommen wegen dieses
Ungeziefers. Die Türken sind in derselben Lage. Sham ist in dieser Lage. Allah ya Rabbi
Tawba. Heute ist Freitag, der letzte Freitag im Sha`ban Muazzama. Paßt auf. Ich geben ihnen eine
Chance, sagt Allah. "Umli lahum inna Kayda Matin" - Ich gewähre ihnen Aufschub, gewiß,
Meine List ist fest (7:183). Ich gebe ihnen eine Chance. Sie werden in so eine Lage geraten, Ich
werde sie in so einer Falle fangen, daß es unmöglich für sie ist, gerettet zu werden.

So sind die Menschen jetzt. Sie sagen 'Demokratie'. Was bedeutet sie euch? Demokratie ist Griechisch.
Es ist für Griechen. Was ist los mit den Türken, daß sie hinter Demokratie herlaufen?
Was ist los mit den Arabern, daß sie Demokratie wollen? Sandte Allah nicht die Shari`at, o ihr
schamlosen, niedrigen Leute? Möge Allah euer Sultanat zerstören! Aman ya Rabbi, Tawba ya
Rabbi, Tawba Astaghfirullah. Heute ist der letzte Freitag des Sha`ban Muazzam. Allah weiß,
was bis zum nächsten Freitag geschehen wird. Aber Shah Mardan, das Feld ist dein. Zeige deine
Kraft, o Shah Mardan. Gewähre uns Gnade. Es gibt keine Gnade für die, die keine Gnade haben.

Allah der Allmächtige sagt seinen Dienern, sie sollen Gnade erweisen. Sonst wird die Gnade von
den Himmeln abgeschnitten. Sagt, o Rußlands Oberpriester, sagt o Oberpriester Roms, sagt o
Englands Oberpriester: Warum sagt ihr es nicht? Allah der Allmächtige brachte Gnade herab,
keine Peinigung. Ihr werft euch selbst ins Feuer. O unser Herr, vergib uns! Sende uns einen Sultan
in diesem heiligen Monat Sha`ban. Sagen wir: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Bismillahi r-
Rahmani r-Rahim.

O Shah Mardan, du sagtest deinen Yaran: Ich werde damit die Falschheit zerstören! Und das
wirst du! Aman ya Rabbi. Du wirst jene, die Haqq zu zerstören versuchen, zerstören. Allah erhebt
die, die versuchen Haqq zu erheben. Seid klug. Glaubt. Viele Situationen werden den Ungläubigen
widerfahren. O unser Herr, vergib uns um Deines geliebten Habibs willen. Allah
Allah, Allah Allah, Allah Allah, o unser Herr, vergib uns. Vergib uns. Sende uns einen Sultan,
damit er sagen kann: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Mach weiter, o Shah Mardan. Deine Worte
sind Gold, Juwelen. Du rufst in den Teilnehmern Bewunderung hervor. Würde nur unsere Kraft
ausreichen. Wir wurden schwach. Wir können nichts tun. O ihr, denen Kraft gegeben wurde, versteht
und erklärt. Findet den rechten Weg. Der rechte Weg ist derjenige, der von den Himmeln
kommt. Euere erfundene Demokratie nennt man Sultanat der Verrückten. Die Menschen sind
jetzt alle verrückt. Ihre Demokratie bedeutet Sultanat der Verrückten. Verrückte, Shaytane, Perverse,
Schlechte, Wütende und Unterdrücker, sie sind diejenigen, die diesem Weg folgen. Folgt
ihnen nicht. Sie werden euch schändlich machen in dieser Welt und im Jenseits. O unser Herr,
sende uns einen Sultan. Du bist al-Qadiru l-Muqtadir. Zu Ehren deines geliebten Habib. Fatiha.

Lefke, 05.07.2013


WebSaltanatOrg, CategoryPhilosophy, CategoryDemocracy, CategoryAlexanderTheGreat, CategoryMosque, CategoryWeapon, CategoryChristianity
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki