Maulana Sheikh NazimERKENNE DICH SELBST !
Heute ist der erste Rabiul Awwal. Die, die den Muslim-Weg nicht einhalten, und selbst wir Muslime kümmern uns nicht weiter darum, daß das der Monat ist, der mit der Geburt unseres Herrn geehrt wurde. Diese Welt und die Menschen sollten den Propheten (FSmi) und seinen Herrn ehren, sind aber weit davon entfernt. Dieser Prophet (FSmi) ist der letzte und größte Prophet, und die Religion, die er brachte, ist die vollkommenste, sein Weg der geradeste, sein Recht kennt kein Unrecht. Kein Recht kann sein wie Allah's Rechtssystem. Wer kann ein gerechterer Richter sein als Allah? Alle glauben, daß sie Verstand haben, aber sie benutzen ihn nicht. Wer hält Allahs Recht nicht für das vollkommenste Recht? Weiß der Schöpfer nicht, wer was braucht? Jedes Gerät hat eine Gebrauchsanweisung. Ein einfacher Schnellkochtopf braucht eine Gebrauchsanweisung. Allah, der euch erschaffen hat, weiß es besser als du, der du dein eigenes Inneres nicht kennst. In unserer Zeit sind die Leute sehr stolz geworden. Sie glauben, sich selbst zu kennen, dabei sehen sie sich nur wie von außen als eine Statur, aber was in ihnen und über ihnen und um sie herum ist, wissen sie nicht. Ihr Gleichnis ist wie das der Blinden in der folgenden Geschichte:
Man fing einmal einen Elefanten und brachte einige blinde Menschen herbei, um sie zu fragen, was das denn sei. Einer faßte den Fuß des Tieres an und sagte: Das ist eine Säule. Ein anderer faßte den Stoßzahn an und sagte: Das ist ein Knochen. Einer faßte den Rüssel an und sagte: Das ist ein riesiger Schlauch. Wieder ein anderer bekam das Ohr des Elefanten in die Hände und sagte: Es ist ein Fächer. So hatte jeder eine andere Meinung über den Elefanten. Wenn die Menschen nur eine Aussenseite hätten, könnten sie es vielleicht beurteilen, aber sie haben eine Innenwelt, und die hat keine Grenzen. Zudem fällt er falsche Urteile über das Innere. Deshalb brachte der Islam das erste wahre Urteil: Die Arbeit wird bewertet gemäß dem Ziel: Die Absicht wird beurteilt, nicht die Handlung. Jemand handelt entweder für Allah oder für das eigene Ego. Für Achirat oder für Dunya . Für Allah oder für weltlichen Prunk. Die Beurteilung des Innneren der Menschen liegt bei Allah und sie ist gemäß den Absichten der Menschen. Allah's Urteil irrt niemals. Entweder gibt er Lohn für Gutes oder er straft Schlechtes. Er sandte uns durch den Propheten (FSmi) eine Rechtsform, die für die Menschen bis zum Ende der Zeiten das ideale System ist. Wenn sich die Menschen in Engel verwandeln würden, bräuchten sie kein solches Recht mehr, wenn sie kein Ego mehr hätten, nicht mehr heiraten, nicht mehr essen bräuchten. Sie hätten dann keinen Stolz und Neid mehr, keinen Grund zum Streit und würden nur noch Allah preisen. Wer sich vor dem Nafs rettet, tritt auf die Stufe der Engel, doch solange die Menschen essende und trinkende Weltenwesen bleiben, ist ihnen mit der Schariat der einzuhaltende Weg befohlen. Jetzt wollen die Menschen sich nicht daran halten, denn sie wollen gemäß ihrem eigenen Willen leben. Niemand will sich dem Gesetz fügen. Jeder betrügt, wenn er die Möglichkeit dazu hat, das Gesetz, wie er will, ohne religiöse Disziplin. Denn die Religion verbietet und erlaubt, doch sie wollen ohne Grenzen leben.

Allahs Schariat befiehlt jedem, den Nacken zu beugen. Den Menschen dieser Zeit gefällt das nicht, aber Gott hat immer noch den letzten Rechtsspruch in seiner Hand. Keiner kann sich vor Gottes Gericht retten, nur ist dieses Urteil nicht wie die irdischen Justiz-Mächte, Allah läßt die Leinen lange, und sie glauben, sie wären frei und ohne Kontrolle. Aber an der Grenze hält er sie auf, und keiner kann weiter, wenn Allah "Halt" sagt. Und keiner kann halten, wenn Allah zu gehen befiehlt. Wie viele dankbare Menschen gibt es noch? "Menschlein" muß man sagen, denn sie sind alle dem Teufel und ihrem Nafs, der Welt und den Begierden verfallen wie kleine Kinder, sie sind keine wirklichen Menschen. Mensch ist, wer sich selbst befehlen kann. Leute ohne Selbstkontrolle haben keinen Wert. Wenn dir eine gute Tat möglich ist, zu sagen: "Tu es!", und wenn dir eine schlechte Handlung in den Sinn kommt, "Laß es sein!" zu sagen, das ist Selbstkontrolle. Die Menschen sind jetzt auf dem Tiefpunkt angekommen. Keine Macht der Welt kann die Menschheit mehr aus dem Sumpf ziehen. Dieser Prophet (FSmi) wurde gesandt, um die "Menschlein" zu Menschen zu machen. Die westlichen Menschen halten sich für so klug, daß sie ihm keinerlei Beachtung schenken, und auch die Orientalen vergessen aus Dummheit, was sie haben, und laufen den Europäern nach, die selbst alle Werte verloren haben. Und so werden auch sie zu Menschlein. Sayyidina Ali (Fmi), der wußte, daß seine eigene Wirklichkeit größer als das Universum ist, sagte: "O Mensch, du bist größer als das Universum." Doch die Menschen sind zu sinnlosen, unkontrollierten Miniatur-Menschlein geworden, die kein Gebot und kein Verbot mehr kennen. Laßt sie. Wann werden die Menschlein wieder nach dem Menschsein verlangen? Die Propheten wären zum letzten Propheten (FSmi) gekommen und hätten gesagt: "Wir unterwerfen uns freiwillig deinem Willen. Deinem Befehl zu folgen ist unsere Pflicht." (aus dem Türkischen)

- 01.01.1987
BookGenerelleAntwortaufalleFragen
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki