Revision history for EvenIfAfterSomeTime


Revision [9289]

Last edited on 2013-08-14 18:29:44 by BlogSufi
Additions:
{{image url="images/pics/random.php" title="Maulana Sheikh Nazim" class="left" alt=Pictures of Maulana Sheikh Nazim}}**Even If After Some Time**
Say: Bismillahirrahmanirrahim Be straight. After saying Basmala be straight. Allah(jj) will not
oh Alawis, oh Sh'ites, don't kill. This is the order. You are coming to kill. To kill men. Oh twisted
Subhan'allah Sultan'allah Subhan'allah Say Sultan'allah. Oh, those running from oppressors.
unbelievers, oh thoughtless, dishonourable one. Servants of shaytan, animals of shaytan. How can
WebSaltanatOrg, CategoryWoman, CategoryIsa, CategorySuleiman, CategorySultanat, CategoryOppression
Deletions:
**Even If After Some Time**
Say:Bismillahirrahmanirrahim Be straight. After saying Basmala be straight. Allah(jj) will not
oh Alawis, oh Sh'ites, don't kill. This is the order.You are coming to kill. To kill men. Oh twisted
Subhan'allah Sultan'allah Subhan'allah Say Sultan'allah. Oh,those running from oppressors.
unbelievers, oh thoughtless, dishonourable one. servants of shaytan, animals of shaytan. How can
WebSaltanatOrg


Revision [8512]

Edited on 2013-05-01 15:15:52 by BlogSufi
Additions:
**Wenn auch erst nach einiger Zeit**
Laßt mich zwei Rakats beten, um Madad. Möge Ummukhan Sultan uns Madad senden, Allah
(jj). "Salamun Qawlan min Rabbin Rahim" (36:57). Sayyidi l-Awwalin wa l-Akhirin, Sultan.
Unendliche Salams für unseren Propheten. Möge Baraka zu denen kommen, die seinen Wegen
folgen. Möge Allah (jj) uns auf seinem Weg halten. Fatiha. Dastur. Ya Rijalallah Dastur. Wenn
es nicht dein Dastur ist, können wir nichts tun. Dastur ya Rijalallah. O geliebte Diener Allahs
(jj). Wenn ihr uns nicht helft, können wir nichts tun. Helft uns. Heute ist Donnerstag. Heiliger
Tag. Heute ist Donnerstag. Möge unser Tag ein guter sein. Mögen unsere Taten, Absichten,
unser Ende gut sein. Sagt, o Gläubige, Ay Freunde Shah Mardans. O Shah Mardans Geliebte und
Geachtete. O reine Leute, die Allahs (jj) Weg folgen. Shah Mardan sagt: Hört! Möge Allah (jj)
uns zu Freunden Shah Mardans machen. Möge Allah uns Shah Mardans Weg folgen lassen.
Allah, Allah, Allah Jalla Jalaluhu. Möge unser Tag und unser Ende gut sein.
Ismau Wau. Hört und bewahrt, was ihr hört. Bewahrt die guten Worte, die ihr hört. Was Shah
Mardan rät, ist gut für euch. Weltliche Wohltaten haben keinen Nutzen, aber es wird eine Ehre
für euch sein im Jenseits. Verbindet euch mit ehrbaren Menschen. Ihr werdet geehrt sein. Wenn
ihr mit Eseln sitzt, werdet ihr Esel. Wenn ihr mit einem Sultan sitzt, werdet ihr ein Sultan. Wach
auf, o Sohn Adams! Gebt sinnlose Ideen auf, haltet Ausschau nach der Wahrheit. "Rikabi Astara
Mardana Bas" (Türkische Poesie). O, reitet stramm. Zieht euer Schwert, lauft auf Shaytan zu. Er
kann euch dann nicht anrühren. Wenn er eure Schritte hört, sucht er nach einem Versteck. Seid
einer dieser Leute. Mögen unser Tag und unsere Taten gut sein. Mögen wir glücklich sein, unser
Glaube im Überfluß. Mögen unser Gesicht und unser Herz voller Licht sein. As-Salamu `alaykum,
Freund Shah Mardans. O Freunde Shah Mardans, kommt zu unserer Versammlung. Unsere
Versammlung ist ein Paradiesgarten. Kommt. Pardiesgärten haben alles. Er hat alle Schönheit.
Jeden Tag verbindet euch mit einer Versammlung, so kurz wie unsere, jene, die Shah Mardan
achtet und liebt.
Heute ist die Welt im Dreck. Die Menschen laufen hinter Dreck her. Sie laufen nicht zu reinen
Dingen. Sie laufen zu dreckigen Dingen. Sucht nach denen, die Gutes tun oder gute Absichten
haben. Es gibt niemanden mehr mit reinen Taten oder guten Absichten. Heute, was für üble
Dinge werden sie tun, um ihre schlechten Wünsche zu erfüllen. Er läuft herum, um seine Begierden
zu erfüllen. Die Menschen laufen hinter ihrem Nafs her, um ihre Begierden zu befriedigen.
Keine andere Aufgabe. Wie können wir unser Nafs unterhalten? Sie wurden Esel ihres Nafs.
Was tun sie? Sie suchen einen Ort, um ihr schlechtes Nafs zu befriedigen, ihre schlechten Absichten
und Taten. Sie kämpfen miteinander und töten einander. Der Mensch, Ashrafu l-
Makhluqat, der Mensch, der Ehrenwerteste der ganzen Schöpfung. Was ihr tut ist unehrenhaft.
Unehrenhafte Taten lassen euch euere Stufe verlieren. As-Salamu `alaykum, o Freund Shah
Mardan. Komm, o Sultan. Ma sha' Allah, La Quwwata illa Billah. "Yawmun Jadid, Rizqun
Jadid" - Ein neuer Tag, eine neue Versorgung. Sagen wir Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Sagt
die Basmala, sagt sie! Sagt Allahs (jj) Namen. Möge Barakat auf euch herabregnen. Die heutigen
Leuten fielen in ein dreckiges Loch. Es gibt niemanden mehr, gute, reine Taten zu vollbringen.
Komm, o Shah Mardan. Hören wir seinen guten Rat. O Shah Mardan, komm. Shah Mardan, der
Eigner der Versammlung, der Löwe Allahs (jj) ist Shah Mardan. Wie schön ist es, mit Shah
Mardan zu sein. Dann laßt uns gut beginnen. Gute Taten beginnen mit Bismillahi r-Rahmani r-
Rahim. Einer, der nicht sagt Bismillahi r-Rahmani r-Rahim, ist in einem dreckigen Loch.
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Komm, o Shah Mardan, o Freund. Shah Mardan sagt: O unsere
Freunde. Paßt auf, wie er beginnt.
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Als die Königin von Saba den Brief vom Propheten Sulayman
(as) erhielt durch den Hudhud-Vogel, erschütterte sein Schreiben und sein Befehl die Königin
von Saba. Es stand darauf: Erklärung Seiner Hoheit Sulayman (as) "Innahu min Sulayman wa
Innahu Bismillahi r-Rahmani r-Rahim" (Quran). Ein Blitz schlug ein. Kennt ihr diese Geschichte?
Sie ist von Shah Mardan. Ein Blitz schlug ein. Die Königin von Saba fiel nieder, obwohl sie
Macht und Majestät jener Zeit verkörperte, ihr Königreich. Sie zitterte und fiel nieder. Wegen
"Innahu min Sulayman" - Dies ist von Sulayman. "Wa Innahu Bismillahi r-Rahmani r-Rahim".
Ein Blitz schlug von der Erde zu den Himmeln. Niemand blieb stehen, alle fielen um. Wußtet ihr
das? Ohh! Welche Größe hat Er den Menschen gegeben. Sie wissen es nicht. Sie laufen herum.
Sie laufen hinter Shaytan her. Ein Blitz schlug ein. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Als es hieß:
Innahu min Sulayman wa Innahu Bismillahi r-Rahmani r-Rahim, blieb nicht ein Baum stehen,
jedes Geschöpf machte Sajda. Unser Herr, sie machten sofort Sajda. Bilqis, die Königin von
Saba, fiel von ihrem Thron. Welche Größe. Es ist leicht, Bismillahi r-Rahmani r-Rahim zu sagen.
Allah (jj), bekleide uns mit dem Allmächtigen Gewand des Islam. Kleide uns in Dienerschaft.
Sagt den Namen unseres Herrn. Sagt: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Seid gerade. Nach
dem Aussprechen der Basmala seid gerade. Allah (jj) wird die, die auf dem geraden Weg sind,
nicht beschämen oder allein lassen oder sie entehren. Die höchste Ehre für die Menschheit:
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Ihr Thron wurde auch erschüttert, Bilqis. Die Königin von Saba
regierte die Welt! Frauen sind schwach. Es ist egal, wie mächtig sie herausgeputzt ist, sie ist
doch eine Frau. Frauen sind schwach. Frauen können nicht wie Männer sein. Ihr Fehler heute ist,
daß sie Frauen zu Männern machen wollen. Nicht möglich. Die Königin von Saba, ihr Königreich
herrschte über sieben Nationen. Sie herrschte über sieben Nationen. Sie fiel nieder von der
Mächtigkeit der Basmala. Basmala.
O die Juden des Buches und die Christen, diejenigen, die an Isa (as) glauben, glauben auch
falsch. O der Prophet Isa (as) ist keine leichte Persönlichkeit. O Christen, ihr zeigt den mächtigen
Propheten Isa als schwach. Schwach, er kann nichts tun. Der Prophet Isa (as), was hat er in der
Hand? Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Der Prophet Isa (as) sagte es und alles hörte auf. Gibt es
jemanden, der ihn berühren kann? Alle römischen Soldaten rennen zu ihm. Sie waren erschüttert,
fielen nieder von der Mächtigkeit des Propheten Isa. Weil er sagte: Bismillahi r-Rahmani r-
Rahim. Subhanallah! Isa, der Sohn Maryams, al Anabiyyin `alayhi s-Salatu wa s-Salam, hielt die
Basmala in der Hand. Ihm wurde gesagt: Sag die Basmala und komm zu Mir. Er sagte:
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. In dem Moment wurde er in die Himmel erhoben. Wie wurde er
erhoben? Mit einer Leiter? Mit einem Flugzeug? Erhoben mit einer Rakete? Der Prophet Isa (as),
Bal Rafa'ahullahu Indahu (Quran). Allah (jj) sagt: Ich habe ihn zu Mir erhoben, erhoben in die
Himmel. Sie hängten ihn an ein Kreuz. Schande. Allahs (jj) mächtiger Prophet, sie nageln ihn an
ein Kreuz, erfinden ein Kreuz. Das ist keine Religion. O die, die das Christentum in das verwandelt
haben, fürchtet, daß sie euch auch an ein Kreuz hängen, wenn ihr sterbt. Ihr habt schlecht
über den Propheten Isa (as) geredet. Daß er an ein Kreuz genagelt worden sei. Hasha thumma
Kalla. Niemals.
Komm, o Shah Mardan, Sahib Maydan, o Allahs (jj) Löwe. Komm, o Shah Mardan. Wacht auf,
die, die sich Alawiten nennen und all die schlimmen Dinge tun, die, die sich Schiiten nennen und
dann all die schlimmen Dinge tun. Das Leben, das Allah gab, ist ein Unterpfand. Sie nehmen es
weg mit Schwertern von den Dienern Allahs und betrachten sich als ehrenwert! O Schiiten und
Alawiten, wenn ihr diese Welt verlaßt, wird zu euch zurückkommen, was ihr getan habt. Allah
(jj), sende Shah Mardan zur Menschheit, um Tapferkeit zu lehren, um den Menschen darin zu
schulen, ehrenwert zu werden. "Ya Innahu min Sulayman", nichts geschah, "Wa Innahu
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim". Ein Blitz schlug ein von der Erde zu den Himmeln, nicht wie
die, die wir kennen. Sie, Bilqis, fiel von ihrem Thron. Die Basmala. O Shah Mardan, komm zu
uns, erzähle uns, lehre uns den Wert, die Größe und den Adab der Basmala. Einer, der die
Basmala sagt, tötet nicht. Einer, der die Basmala sagt, fügt keinen Schaden zu. Einer, der die
Basmala sagt, folgt nicht Shaytan. Das ist eine Botschaft an alle Menschen. Sie sagen, wir machen
solche Waffen, wir haben solche Macht. O, selbst eine Ameise kann euch erledigen. Allah
allein gehört die Herrschaft der Himmel und der Erde. Allah (jj) hat alles aus dem Nichts erschaffen.
Paßt auf! 'Ich habe Zulm, Unterdrückung, für Mich Selbst verboten', sagt Allah (swt).
"Falata Zalamu", unterdrückt euch nicht gegenseitig. Wo sind die Alawiten? Wo sind die Schiiten?
Glauben sie, sie werden nicht gerichtet? Shah Mardan wird sie jagen. Jene, die heilige
Stätten nicht achten, unschuldige Menschen töten, den Schwachen Macht zeigen, eines Tages
werden sie in Schande, verächtlich sein! Jetzt ist es zu spät für sie. Sie werden gerichtet werden
müssen.
"Falata Zalamu" - Ich habe Zulm für Mich verboten gemacht. Unterdrückt nicht, o Alawiten, o
Schiiten, tötet nicht. Dies ist ein Befehl. Ihr kommt, um zu töten, Menschen zu töten. O Verdrehte,
Zornige, sagt nicht: Keiner kann uns überlisten. Doch! Einer im Himmel schläft nicht! "La
Ta'khuthuhu Sinatun wa la Nawm" (2:255). Allah Dhu l-Jalal schläft nicht. Er sieht, was ihr tut.
Er befiehlt, alles aufzuschreiben. Wie sie töteten, sie werden auf dieselbe Weise sterben. O Shah
Mardan, o Freunde Shah Mardans. Wie schön! Wie schöne Dinge lehrt er, Allahs (jj) Löwe.
Shah Mardan zeigt so schöne Wege. Ihr könnt seine Rede nicht ablehnen. Sonst bereitet schon
mal das Leichentuch vor. Sie werden vor Rajab verschwinden. Rajab ist in einem Monat. Es ist
der Monat der Wunder. Es ist Rajabu Shahrullah. Fürchtet euch! Hört auf! Zerstört nicht Allahs
Schöpfung. Menschen zu töten, bedeutet, Allahs (jj) Schöpfung zu zerstören. Allah (jj) ist ihr
Feind. O Shah Mardan, zieh dein Dhu l-Fiqar für diese Lügner. Sagen wir Bismillahi r-Rahmani
r-Rahim. Rahman und Rahim. Allah Dhu l-Jalal, Du bist Subhan, ya Rabbi. Du bist Sultan, ya
Rabbi. Subhanallah, Sultanallah, Subhanallah. Sagt Sultanallah. O die, die vor Unterdrückung
weglaufen, das ist euer Schutzraum. Sagt: Ya Subhan, ya Sultan, ya Subhan, ya Sultan. Du bist
Sultan, Du bist Subhan. O unser Herr, wir laufen zu Dir. "Fafirru ila Allah" (Quran). Wenn ihr
nichts mehr habt, "Fafirru ila Allah" - lauft zu Allah (jj). Allah (jj) wird über euch wachen. Sorgt
euch nicht um Gewehre und Kanonen. Laßt sie. Sie werden auf ihre Köpfe fallen, Kanonen und
Gewehre. Alles wird zu Ende gehen. Das ist ein Rat von Shah Mardan an alle Alawiten und alle
Schiiten.
Wenn Allah sagt: Wie könnt ihr das Leben nehmen, das ihr nicht gegeben habt?, was werden die
Schiiten und Alawiten antworten? Wie könnt ihr das Leben nehmen, das Ich gegeben habe? Wie
könnt ihr töten? Wie könnt ihr Meine Diener töten, denen Ich das Leben gab? Wußtet ihr nicht,
daß er Abdullah, Mein Diener, Meine Schöpfung ist? Wie könnt ihr töten? O Ungläubige, o Gedankenlose,
Unehrenhafte. Diener Shaytans, Tiere Shaytans. Wie könnt ihr das tun? "Walasawfa
Yu`tika Rabbuka Fatarda" (93:5). Aber Allah gibt euch, bis ihr zufrieden seid. Allah (swt) wird
die Rechte jener Unschuldigen schützen. O Shah Mardan, Sahib Maydan, Allahs (jj) Löwe. Wir
warten auf dein Dhu l-Fiqar, um die Köpfe der Unterdrücker abzuschlagen. Wir warten auf dein
Dhu l-Fiqar. Die Schwachen, schwache Menschen, Allahs Diener, wie tötet ihr sie ohne Gnade?
Wir warten auf den Befehl, euch zu geben, was ihr verdient. Allahu Allah, Allahu Allah, Allahu
Rabbi, Allahu Allah, Allahu Allah, Allahu Rabbi Dhu l-Jalali wa l-Ikram. Allah Subhanallah
Sultanallah! Wenn sie Gayratullah anrühren, sind sie erledigt. Sie sind zu weit gegangen. Sowohl
die Alawiten als auch die Schiiten sind zu weit gegangen. Ihr einziges Talent ist, Menschen zu
töten, nicht sie zu verbessern. Tatsächlich waren ihre Vorfahren, die Könige, die persischen
Shahs die ersten in Großzügigkeit. Jetzt ist es Drecksleuten überlassen.
Aber es ist im Anmarsch. Wartet nur, ein Sultan kommt, um die Perser und Türken zu regieren.
Um die Welt zu regieren. Er kommt. Haa. O Perser, ihr könnt das Leben, das Allah (swt) gab,
nicht wegnehmen. Wenn ihr das tut,werdet ihr vernichtet. Es gibt verborgene Soldaten, um euch
zu überwältigen. Sie sind in den Himmeln. Die, die zu unserem Propheten (saws) herabkamen,
waren 1000, dann 3000, 5000, 7000 werden herabkommen, um die ganze Welt zu ändern. Fürchtet
Allah (swt). O Shah Mardan, nimm uns nicht von deiner Türschwelle, von deinem Adab. Wir
sind mit dir, o Shah Mardan, mit dir. Wir tun niemandem weh. Das Leben, das Allah (jj) gab,
versuchen wir nicht, wegzunehmen. Die das tun, sind Unterdrücker. Rabbu l-Izzah Allah (jj)
wird sie überlisten. Paßt auf! Die Menschen sind wild geworden heutzutage. Sie folgen Shaytan.
Sie folgen nie dem Propheten (saws), noch Shah Mardan. Aber wenn Shah Mardan einmal ruft,
wird keiner stehen bleiben. Kein Perser, kein Alawit wird bleiben. Allahu Akbar, Allahu Akbar,
Allahu Akbar wa Lillahi l-Hamd. Sagt Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Gegen jene, die kommen,
o schwache Gläubige, sagt zu denen, die euch angreifen, sagt "Allahu Akbar", und das wird
genug sein. Das Gewehr in ihrer Hand wird herunterfallen, nicht losgehen. O Gläubige, hört auf
Shah Mardan. Sagt "Allahu Akbar" zu denen, die gegen euch kommen. Das Gewehr in seiner
Hand wird herunterfallen. Weil jetzt die Zeit ist, es ist Zeit.
Viele merkwürdige Dinge werden geschehen. Die Unterdrückung wird enden auf Befehl Allahs
(jj). Jene, die wie Shah Mardan sind in dieser Welt, werden Shah Mardan vertreten. Sie werden
von den Himmeln herabkommen. "Inna Fatahna Laka Fathan Mubina" (48:1). Er wird Engel
herabsenden, die das tragen. Der Islam ist Groß. Jene, die den Islam falsch verstehen, werden
eines Besseren belehrt werden. Es gibt den Sultan der Zukunft. O unser Herr, sende uns Shah
Mardan, um gute Weisen der Dienerschaft zu lehren. Möge er sogar noch mächtiger werden. O
Shah Mardan und o Freund Shah Mardans, nehmt uns auf in euere reine Versammlung. Wir
wurden nicht geschaffen, um Menschen zu töten. Schande auf euch. Kein Prophet wurde gesandt,
um Menschen zu töten. Auch die Christen verstehen das nicht, noch die Schiiten. Die
Muslime verstehen es. Allah (jj) erschuf uns nicht, um andere zu töten. Schande auf euch.
Schande auf die christliche Welt. Schande auf Persien und denen, die ihnen folgen. Folgt Shah
Mardans Weg, Shah Mardans Weg, den Weg des Löwen. Seid keine Schakale, seid Löwen.
Einer, der mit Löwen geht, wird ein Löwe. Geht mit Löwen. Geht nicht mit Schakalen, Wölfen,
Bären. Geht mit Awliya, mit Allahs (jj) Geliebten. O jene, die viele Geschichten machen über
den Propheten Isa (as), o jene, die viele Geschichten über Menschen machen. Ignoranten töten,
dann sagen sie: Wir sind Schiiten. Sie töten Menschen und sagen: Wir sind Alawiten. Beides
sind Lügner.
Walaw Bade Hin (Hadith Qudsi). Ich werde Rache üben. Wenn nicht heute, eines Tages werde
Ich an diesem Unterdrücker Rache üben. Paßt auf! Hört auf, Menschen zu töten. Hört auf, Wölfe,
Hyänen zu sein. Tretet ein in den Weg Shah Mardans. Seid stark. Reitet stramm auf eurem Pferd.
Reitet stramm um Allahs (jj) willen, damit Allah(jj) euch euer Königreich geben kann. Wenn ihr
ein Tier reitet für Shaytan, dann seid ihr ein Tier. Ihr werdet endlose Peitschenhiebe bekommen,
werdet verprügelt. O Yaran Shah Mardans, wir achten Shah Mardan. Wenn ihr sagt, das ist
falsch, erreicht ihr vielleicht Ramadan nicht. O Herrscher, sagt jeden Tag die Basmala. und geht
hinaus aus den zeremoniellen Palästen. Ihr werdet begrüßt werden. Kommt jeden Tag heraus und
sagt Bismillahi r-Rahmani r-Rahim und sagt Allahu Akbar, Allahu Akbar, La ilaha illa Allah wa
Allahu Akbar, Allahu Akbar wa Lillahi l-Hamd. Laß diese Zeremonien stattfinden, König des
Hijaz. O Herrscher, Sultane, achtet auf diesen Adab. Sonst weiß ich nicht, ob ihr Ramadan erreichen
könnt oder nicht. Aber es gibt Zeichen von Shah Mardan. Jene, die diese Zeremonien nicht
durchführen, werden Ramadan nicht erreichen. O unser Herr, wir sind schwach. Sende uns einen,
der uns führt, ya Rabbi, einen, der uns vor der Unterdrückung dieser Unterdrücker schützt. Sahib
Imdad, Sahib Liwa, Liwail Islam. Sende uns einen Sultan, unser Herr Huu, Huu. Die auf Erden
und im Himmel erzittern damit. Sagen wir Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Nichts Schlechtes
kommt dann zu euch. Gutes kommt. O die, die in Ägypten regieren, guckt nicht fassungslos, o
die, die in Persien regieren, guckt nicht fassungslos. O die, die die Türken regieren, seid nicht
fassungslos. Wenn ihr die Basmala nicht sagt, wird euere Welt über euch zusammenfallen. Ich
weiß nicht, ob sie im Rajab oder später fallen wird, aber sie wird fallen.. Unser Herr, Allahu
Allah, Allahu Allah, Allahu Rabbi, Allahu Allah, Allahu Hasbi, Allahu Allah. La ilaha illa Allah,
Sayyidina Muhammadun Rasulullah. O Shah Mardan, ma sha' Allah. Unsere Seelen leuchteten
auf. Die, die nicht auf Shah Mardan hören, die noch an ihren Waffen festhalten, werden die Hilfe
der Himmel missen. Sie werden fallen und enden. Sie werden sterben. Allahu Allah, Allahu
Hasbi, Allahu Allah. Sagt Allahu Rabbi und fürchtet euch nicht. O Shah Mardan, o Freund Shah
Mardan, wie schön du sprichst. Dank sei Allah (jj). Möge unser Tag ein guter sein. Mögen unsere
Taten gut sein. Möge unser Herz erleuchtet sein, unser Glaube reichlich. Laufen wir, um Diener
unseres Herrn zu sein. Lauft hinter nichts anderem her. Fatiha.


Revision [8481]

The oldest known version of this page was created on 2013-04-25 11:44:10 by BlogSufi
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki