What is the purpose of fasting in Islam?


Fasting has its place in any religion. "To top it all there is access ..." as the seal of the prophets, the Prophet of Islam, the beloved Muhammad, peace be upon him, once expressed, "... and access to services is fasting. " This says: If someone is not fasting, he can never enter the land of worship. He says that if no one is fasting, then he has no self-control. And if you have your ego is not curbed, then your ego will allow any service. You can not force your ego to the service. If you think you're in church, then do not believe it - it is simply to please the ego of the people to dance and play, so it is today in Christianity and Judaism, to amuse the people themselves; when they come into the churches and the synagogues - but religion is something else. The Prophet said, "If you fast, then you can not enter the land of worship." Fasting was also in Christianity and Judaism. From the dawn of man to this day is fasting is a commandment for humanity, a commandment from the Lord of heaven and earth, but they have lost it, they changed it and have it reduced. It is an essential service because it is the access to land is the service. Everyone who wants to be a servant of God, who must fast, so that he can control his ego or force it to his master, Allah the Almighty to be obedient, but when there is no fasting, then there is no worship. They may amuse themselves and say that it was divine. You go from church to bars and revel. What is it? If you go to church - or in the synagogue and then come out without restraint and to the pub tonight, what is that for a church service! Pubs are against humanity. Everyone who is a habitual visitor pubs, is just under the thumb of his ego. You can not control their egos. They are driven by their egos in the pubs, because they have no self-control. According to the teachings of the churches and synagogues is a pub not a good place. If one but in Christianity or Judaism believes, then why do they leave the good places of their religion, the churches and synagogues, and go into the pubs. Quite simply because they can not can, and yet no one can say that the bars are the best places for humanity. So therefore, fasting is the most important thing of all religions including Islam. And it holds only Islam today an even more correct. It must be clear in the churches and synagogues, in every religion and all religious people. And fasting is also important, as the seal of the prophets, the beloved Muhammad - peace be upon him - said:., O people, you fasted healthy, because by fasting May you achieve your health, "So say the doctors but also to their patients, "Stop eating, eat that! Eat not of that! "If you begrudge your digestive system a break, then you will be healthy. But people put their stomachs one ,24-hour service", as it is sometimes read at gas stations, and they are slaves to their stomachs. You can not stop eating and drinking. And that's certainly not a property of angels. Fasting brings people to think about heaven and to be as heavenly beings who do not eat or drink in order to come close to heaven. That's what brings the fasting people. Whoever fasts always likes to experience the bitterness of hunger and so awaken in him compassion for poor people to hungry people, so he gives them. In people whose stomach has 24-hour service, you can therefore not find anything. Their stomachs are only for eating and drinking.


Was ist die Stellung des Fastens im Islam?


Das Fasten hat in jeder Religion seinen Platz. "Zu allem gibt es einen Zugang ...", wie es das Siegel der Propheten, der Prophet des Islam, der geliebte Muhammad, Friede sei auf ihm, einmal ausgedrückt hat, "...und der Zugang zum Gottesdienst ist das Fasten." Das besagt: Wenn jemand nicht fastet, dann kann er auch niemals das Land des Gottesdienstes betreten. Er sagt damit Wenn einer nicht fastet, dann hat er auch keine Selbstbeherrschung. Und wenn du dein Ego nicht gezügelt hast, dann wird dein Ego auch keinen Gottesdienst zulassen. Du kannst dein Ego nicht zum Gottesdienst zwingen. Wenn du meinst, dass du im Gottesdienst bist, dann glaub es nicht - es handelt sich nur darum, das Ego der Leute zu erfreuen, zu tanzen und zu spielen; so ist das heutzutage im Christentum und im Judentum, damit die Leute sich ergötzen; wenn sie in die Kirchen und in die Synagogen kommen - aber Gottesdienst ist etwas anderes. Der Prophet sagte: "Wenn du nicht fastest, dann kannst du das Land des Gottesdienstes nicht betreten." Das Fasten gab es auch im Christentum und im Judentum. Von Anbeginn der Menschheit bis heute ist Fasten ein Gebot für die Menschheit, ein Gebot vom Herrn der Himmel und der Erde, aber sie haben es verloren, sie haben es geändert und haben es verringert. Es ist aber ein wesentlicher Gottesdienst, weil es der Zugang zum Land des Gottesdienstes ist. Ein jeder, der ein Gottesdiener sein will, der muß fasten, damit er sein Ego beherrschen kann oder es zwingen, seinem Herrn, Allah dem Allmächtigen, gehorsam zu sein; aber wenn da kein Fasten ist, dann gibt es auch keinen Gottesdienst. Sie mögen sich ergötzen und behaupten, das sei Gottesdienst. Sie gehen vom Gottesdienst in Kneipen und ergötzen sich. Was ist da? Wenn du in die Kirche gehst - oder in die Synagoge und dann herauskommst ohne Selbstbeherrschung und in die Kneipe gehst, was ist das dann für ein Gottesdienst! Kneipen sind grundsätzlich gegen die Menschheit. Ein jeder, der gewohnheitsmäßiger Kneipenbesucher ist, steht einfach unter der Fuchtel seines Egos. Sie können ihr Ego nicht beherrschen. Sie werden von ihren Egos in die Kneipen getrieben, weil sie keine Selbstbeherrschung haben. Nach den Lehren der Kirchen und Synagogen ist eine Kneipe kein guter Ort. Wenn einer doch an das Christentum oder an das Judentum glaubt, warum verlassen sie dann die guten Stätten ihrer Religion, die Kirchen und die Synagogen, und gehen in die Kneipen. Ganz einfach: weil sie sich nicht beherrschen können, und es kann doch keiner behaupten, dass die Kneipen die besten Plätze für die Menschheit seien. Somit ist also das Fasten das Wichtigste aller Religionen einschließlich des Islam. Und nur der Islam hält es heutzutage noch richtig ein. Das muß klar sein in den Kirchen und Synagogen, in jeder Religion und bei allen religiösen Leuten. Und Fasten hat auch folgende Bedeutung, wie das Siegel der Propheten, der geliebte Muhammad - Friede sei auf ihm - gesagt hat: ,,Oh Leute, fastet euch gesund, denn durch Fasten mögt ihr Gesundheit erlangen." So sagen doch auch die Ärzte zu ihren Patienten: "Hör auf zu essen, ess dies nicht! Iß jenes nicht!" Wenn du deinem Verdauungsapparat eine Pause gönnst, dann wirst du gesund werden. Aber die Leute legen ihren Mägen einen ,,24-Stunden-Dienst" auf, wie es manchmal an Tankstellen zu lesen steht, und sie sind Sklaven ihrer Mägen. Sie können gar nicht aufhören zu essen und zu trinken. Und das ist gewiss keine Eigenschaft von Engeln. Fasten bringt die Leute dazu, über den Himmel nachzudenken und zu sein wie himmlische Wesen, die nicht essen oder trinken müssen, um dem Himmel nahe zu kommen. Das ist es, was das Fasten den Leuten bringt. Wer immer fastet, mag die Bitternis des Hungers erfahren und so in ihm Mitleid zu armen Leuten erwachen, zu hungrigen Leuten, damit er ihnen gibt. In Leuten, deren Magen 24-Stunden-Dienst hat, kannst du so etwas nicht finden. Ihre Mägen sind nur fürs Essen und Trinken da.

(Der Morgenstern 1996(2))


BookLadyChadijasQuestions, CategoryFasting
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki