Maulana Sheikh NazimFear Allah!


Dastur, ya Rijal-Allah. Don't set out without "Destur". When you ask for "Destur", the holy
ones will lead you to a good path. You will be inspired with whatever is good for you. It is very
good. Ask for "Destur". O beloved servants of Allah, O pure ones, O beloved of the Holy
Prophet, O lovers of Shah Mardan, Allah's pure servants, let us set out with your permission -
saying Bismillahir-Rahmani r-Rahim. O how lovely, how very lovely. Ah, how beautiful, how
very beautiful! There once was one "majzub", the meaning of "majzub" is to be in the grip of
divine attraction, a person who is enraptured with the Majesty of Allah Almighty. What are we,
in the face of the Majesty of the Almighty? We are Nothing. This man used to say: "Ah, how
beautiful, how beautiful!" He said: "There is nothing ugly. Ah, how lovely!" He looked right,
left, straight ahead, and always he said: "Ah, how lovely!"

O Shah Mardan, we ask you to give us of your beautiful wisdom which will gladden our hearts;
we are wating for that. Yawmun jadid, rizqun jadid - A new day, new sustenance. He does not
give us yesterday's provisions. The Sultan, in his kitchens they do not leave yesterday's meal.
Yawmun jadid, rizqun jadid - With every day there is new provision. O Lovers of Shah Mardan!
let there be love, let there be yearning! ask olsun! sevk olsun. Let it teach you/mesk olsun! to say:
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Speak and have no fear. Say Allah and don't be afraid, Jalla
Jalaluhu. When you speak Bismillahi r-Rahmani r-Rahim completely, in perfection: Bismillahi
r-Rahmani r-Rahim, we have opened our eyes, we have opened our eyes. May Your beloved
servants open our hearts, o Lord. Allah, Allah...

How beautiful is this human condition. What a shame that there is no one left who is able to
understand such beautiful things. That is why those who can explain them are now hidden.
"wal-awliya-u ikhtafaw": a time will come when the Friends of Allah will be hidden. Why is that
so? Because nobody is looking or asking for them. Formerly, there were people who sought and
asked for them. We had one brother in tariqa, who has since passed away, they showed
somebody to him, - Allah have mercy on his soul - Who is this? they asked. He was in
extraordinary clothes, an appearance commanding respect, reverence, a person in whose
presence one would assume a respectful attitude.

Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. O Shah-i Mardan. You are Shah-i Mardan, as well as the King
of the Battle Fields. Masha'Allah, may our day be a good one. May our final end be a good one.
Each day light descends, so that we may take our share of light. O Lovers of Shah-i Mardan!
O Shah-i Mardan, o beloved ones of the Lion of the Arenas! It is Shah-i Mardan, masha'Allah,
the world trembled before the grandeur of Shah-i Mardan. O Lovers, o Friends, Welcome to
our assembly! May honour come to you from our assembly. This is the training of Shah-i
Mardan, of his instruction. It is not acceptable to say, "I am Alawi, I am Shi’i". Be mindful of
the command of Shah-i Mardan. Pay attention to what you do. Learn your manners from
him. Learn to behave yourself, for a special mercy comes on those who learn their manners.

A special light comes on their faces. Power comes to their bodies. Even one of them makes the
earth tremble. Shah-i Mardan is such a blessed person who makes the earth tremble and quake,
Shah-i Mardan, O Shah-i Mardan. Let us follow your way. Send your support to us. We have
loved you. We ask to follow your way. Send to us from the treasure house of your favour. Let
us learn good manners, o Shah-i Mardan! O lord of superior success and good fortune! O lion
of the battlefields, Shah-i Mardan. Be brave and steadfast. Be a man of character, don't be
rubbish. Don't be the beast of Shaytan. Be Shah-i Mardan's student. We are unworthy of being
Shah-i Mardan's pupils, but we can try to serve him. Let us learn some good manner from him.

Good manner, a certain blessed person once said: "I searched and applied to the assembly of
spiritual knowledge. Knowledge came at the very end, only adab, only adab." Man is human
only due to his adab (good manner). A man without manners is not human, he is an animal.
We must know what we are saying, what we are speaking. Let us join the assemblies of the good.
Let's attend the gatherings of the pure, of the Lovers of Shah-i Mardan. Let us search for his
assemblies.

O Shah-i Mardan, Sahibqiran, (o fortunate one, blessed with success) O Lion of Allah, Shah-i
Mardan. Lion of Lions, how very good! Remember and mention their names, so that a light
may come upon you; so that beauty might also come upon you. So that you too might be
clothed in a robe of good manner. Those who have no manners, the doors of their hearts remain
shut. Even in this world nobody opens his door to a person who has no manners. Who is
without manners? The person who knows not what he says, what he talks. He who does not
know what he says, what he talks about, he is an animal. Such people cannot be at the head. If
they are, they make a mess of things. O Lovers of Shah-i Mardan, how beautiful.

O friends on the way of Shah-i Mardan. He who befriends the lion is himself a lion. He who
makes friends with a donkey, he too is a donkey. He who befriends the dog is a dog himself.
Who makes friends with a cavalryman, he is a fighter, wielder of a sword. They strike the world
with fear; mention of their names makes everyone tremble. If Shah-i Mardan lets out a shout,
people from East to West will tremble. Autumn leaves fall from the trees in the Fall of the year.
In such a way they too fall to the ground - not because there is no power but it is not given to
those who have no manners. Get your manners, have Adab. Those who go to bad places are
bad ones. Who sits with the ignorant is ignorant. Who sits with the wise is enlightened. He
who keeps company with the saints benefits from their blessings. Who sits with the Sultan,
receives favours and gifts from the Sultan.

Know your road, know your own street. Don't be like a beast, they say. "Be as brothers, o
servants of Allah!" O servants of Allah, that power, brotherhood, you must learn it! You can
learn this in the assemblies of the generous, open-hearted. Be pure. This is an instruction
because in this time people outwardly look like human beings, like Muslims, but their actions are
even worse than what wild beasts will do. Wild beasts do not perform such actions as they
do. A wild animal will hunt its prey, eat it up and stay in its place. When it has eaten its fill it
asks no more. But these two-legged monsters - this is a suitable term for them - those who do not
tire of spilling blood; nor feel shame; who commit injustice towards Allah's servants; they are
lower than the wild beasts.

O Shah-i Mardan, please come, so that we may listen to your talk. Marhaban, welcome to you,
o my Lovers, he says. The Lion of Allah bids those people who love him, welcome. To be
welcomed by him, is worth more than if you were to give the whole world. I receive the
welcome greeting of the Lion of Allah. Every day, do you say, "Marhaba, o Shah-i Mardan"?
Every day? Do you say welcome to him? And then they say "I am Alawi, I am Shi’i". Those
are false claims. Do you say every day "Welcome, o Shah-i Mardan"? How lovely. Light comes
upon them, light. Allahu akbar, Allahu akbar, Allahu akbar wa-lillahi l-hamd. Such a Lion as
Shah-i Mardan, has been sent to us, the beloved cousin of the Holy Prophet (sas) is sent to us in
order to set the world right and to train those looking like human beings but having the qualities
of beasts; to train them, to teach them manners.

Their words have permanent meaning. Every day you hold in your hand sheets of newspaper.
What happened today, I wonder? A lot of lies and nonsense. What's going on? What is the
business of newspapers? Lies, fabrications! Every day from morning to evening you are reading
every page. Do you ever read a single page of the Holy Qur'an? Because you don't, your eyes
give out halfway through, your sight becomes dim. I am going blind, he says, - well, did you ever
take in any light? Had you taken light, you would not have gone blind. So from where should
we take this light? From the lovers of Shah-i Mardan. You may take light from their asemblies.
For they have brought light. Shah-i Mardan, he grumbles. They have brought the light, you
must ask it of him! O, I am going to the eye doctor. What is the eye doctor going to do for you?
He will make even a seeing eye blind. Go to those blessed ones who will give you light so that
both the eye in your head and the eye of your heart might open up. You must know who you
are.

Do you know who you are? Eh, this is me here. No! Nobody will say - I am Allah's servant.
Whoever does not say: I am Allah's servant, he is the beast of shaytan. Whoever forgets
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim is linked to shaytan. Shah-i Mardan does not talk to them. O
our Lord, we thank You that we woke up healthy and strong. We awoke strong and healthy,
without aches, without pain. We have no worries and no fear. And why is this so? We are
under the protection of the Sultan. The Sultan looks after us. The Sultan is Shah-i Mardan. A
person who is under his protection will not be brought low. He who keeps the company of a
glorious one will partake of that glory. Who is with the honourable will have honour. Who is
with a liar will be a liar Who associates with an unworthy person, will be unworthy himself. Who
associates with the unclean, will himself be unclean. He who keeps the company of a dog, is
himself a dog.

O Shah-i Mardan, how beautiful are your words! They are cleansing. "‘Inda dhikri s-sulaha'i
tanzil ur-rahma." This is a heavenly message, know this. The words of the prophets, the saints.
The righteous, he says - The assembly in which the righteous are mentioned, mercy descends
on it. Don't talk! Don't gossip about this fool, that fool. Listen to the words spoken in the
assembly of the righteous. Listen, so that mercy might descend upon you; if you have any
troubles, that they may go from you. Say, whose servant are you? I am the servant of Shah-i
Mardan. I wish for him to accept me, that is my assertion, but only if that blessed Lion, Shah-i
Mardan will accept me. Of course he will! The Sultan does not turn back those who love him.
He regards them accordingly. He makes them wait for the right time. Therefore, by what does a
person's worth become clear? It becomes clear through the ones whom he loves. A person's
worth is measured by those whom he loves. Love good ones, and your name will be
mentioned with those good ones. When you go to the grave rows of angels will greet you, as
Sultans are received.

Allah, Allah. Allahu akbaru l-akbar. Allahu akbaru l-akbar. O my Lord who are Most Holy!
what beautiful servants You have. Shah-i Mardan whom Your Beloved loved, may he conquer
our hearts! Let us speak his words. O you Alawis! to hop and kick in a mixed gathering of men
and women is not the way of Shah-i Mardan. Have you ever heard that Shah-i Mardan cavorts
with women, belly-dancing with them? What kind of Alawi, what kind of Persian are you?
Well, speak up. So learn then, learn from Shah-i Mardan. Were we to speak Shah-i Mardan's
words until the Last Day, they would not end. He who wishes to become a human being, let him
pay attention to his words. Where does he take them from? He takes them from the City of
Knowledge, the Sultan of Prophets, the Beloved of Allah. Ah but you false Alawis, false Shi’is, if
you drank from a pure source you would find life, pure. He who drinks of toilet water, what will
happen to him? He will become as filthy as this. Leave off your empty claims. Enter the ring of
true men. Don't go on saying I am this, I am that. Say: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Jalla
jalaluhu, jalla azamatuhu. Wa la ilaha ghayruhu. Allah akbar wa li-Llahi l-hamd. That should
be your speech. That is what Shah- Mardan teaches.

O lovers of Shah-i Mardan! Insha'Allah I will fill the whole world with the love of Shah-i
Mardan. With his love I want to conquer their hearts. I am nothing. But I want the hearts of
Muslims to be inflamed with love for Shah-i Mardan. Let him go on the path that he went. Let
him abandon cruelty, tyranny. Let him give up vulgar manners and disbelief. Let him stop
killing people. Let him give up his envy. Let him quit his bad ways. Let him not go to gaming
and gambling casinos. Go to the assemblies of those beloved to Allah. O Shah-i Mardan! O
Lovers, O you who love me, he says, Sayyidna Ali. The time is now coming, he says. Hear
these words of Shah-i Mardan. My (sword) Dhu l-Fiqqar will strike the necks of many liars. I
will not leave them - those who misunderstand Islam, who abuse Shah-i Mardan's way of Islam.
How ever many of them there are, I will strike their necks - Shah-i Mardan has Dhu l-Fiqqar.

Take heed, the time is coming. This time is the time of Sayyidna al-Mahdi (as). He is the
representative of that Lion on the face of this earth, al-Mahdi (alayhi salam). Do you think S.
al-Mahdi is going to gather you, men and women, hand in hand, in order for you to jump
about? Is that what he will order you to do? What is Allah's command? Asta’idhu billah: "Wa
qarna fi-buyutikunna". Women should stay at home in their houses. If you don't listen, your
faces will grow ugly. Your health will suffer, and all your endeavors will become messed up. A
woman can't do a man's work. Who forces her to do will meet an evil end. He will strike them
with his sword. O Shah-i Mardan. When they hear your name now, nothing happens; once
you unsheath your sword, once Shah-i Mardan draws Dhu-l Fiqqar, there is no man who will
not tremble. Allahu akbar! Allahu akbar! Allahu akbar wa li-llahi l-hamd.

Recite takbir, oh you heedless ones! In the morning, stand before the mosque and recite takbir!
When leaving the mosque, in the square of the mosque, say: Allahu akbar, Allahu akbar, Allahu
akbar wa li-Llahi l-hamd. It is Allah Who conducts our movement, our Lord Who calls us to
worship. This is as much as we can do. Send us reinforcement, O Lord. Steer us away from
the meetings of those who deny You. Let them have no say May they be driven apart. Those
who have no respect for Shah-i Mardan, who neglect their prayers and other duties, will all go,
all of them. Some of the believers who are Lovers of Shah-i Mardan will go to Paradise. Their
graves will become paradise. But the graves of who denies him will become pits of hellfire.
Allah protect us. Come to your senses.

If it is your job to kill people, you are not human. "La darar wa la dirar fi l-Islam." This is the
message of Islam that Shah-i Mardan has brought us. "La darar wa la dirar fi l-Islam". It is
forbidden to do harm in Islam. Especially "wa la taqtulu anfusakum"(4:29). A human being like
yourself, but weak, don't kill him because he is weak. He is a servant of Allah. Give to him, be
generous. Shah-i Mardan never wrongfully struck anybody's neck. He is King, Shah-i Mardan.
O Lovers of Shah-i Mardan, O Blessed One, O our Sultan accept us, so that we may learn good
manner. I am Shah-i Mardan. I will not stand before the Throne of the Almighty before having
cut off the heads of the unjust among men, he says. Have fear! Those who murder people,
murder innocent people; who set their surroundings on fire - the sword of Sayyidna Ali, of
Shah-i Mardan will strike them in the end. They will see. When they die, their heads will roll.

Beware, do not be a tyrant! Don't be haughty! Commit no cruelty! For Allah Almighty says,
Subhanahu wa ta’ala, jalla jalaluhu, our Lord says: ""Harramtu z-zulma ala nafsi, fa-la
tazalamu". The command of Allah Almighty, His very first command. O you liars, who do
shaytan's bidding - Shah-i Mardan is saying this - Allah Almighty speaks: I have forbidden Myself
cruelty - there is no cruelty in Me. I do no injustice.Therefore, do not act cruelly. Do no
injustice, I will seek revenge. Nowadays people have become ignorant. To spill the blood of
Muslims, to murder innocent people, to burn and pillage, that is the cruelty which shaytan has
taught people, ignorant people. shaytan says to them: "Be cruel tyrants!" Shah-i Mardan says:

"Be just!" shaytan says: "Don't give anything to anyone!" Shahi Mardan says: "The gates of
my palace are open. Everybody is welcome at my table. We accept no injustice."
The Almighty says: I accept no injustice I have made cruelty unlawful to Myself so you also
must not be cruel to anyone. What will happen to them? The tyrant Hajjaj in his cruelty, the
tyrant Hajjaj murdered many people so that his name became synonymous with cruelty. They
saw him in a dream, after his death, a saintly man saw him in a dream. He asked him: "How
are you doing, Tyrant Hajjaj?" "Don't even ask", he replied. "As many people as I unjustly
persecuted and handed over to the hangman, for each one of them, for each one's head", he
said, - not to say to our head - to his head, "a sword strikes and knocks it off." Because he
had killed people cruelly. For the vow of the innocent victim I killed, they cut my neck once.
This he says in the dream. But he also killed one of the companions of the Holy Prophet (sas),
Zubayr (ra), and for him they cut him 70 times, he said.

It is no small matter. To kill and destroy by sword what Allah Almighty has created and made to
live, is no small matter. Let the Persians think on this! Let the Alawis think on it, and let the
Kurds, Turks and Arabs think on it too. There is no escape from this; it will be counted.
Whatever injustice you did, whatever suffering you inflicted on Allah's innocent servants, up to
the Day of Resurrection you will be punished in that same way. The legions of Hell will come
and punish them. They will cut off their hands and feet. They will cut off their heads, and crush
them all the time. Take heed, he says. O Shah-i Mardan, this is enough advice for us. Either you
become a human being or you will suffer for it.

Man is the most highly honoured of creatures. A person who does dishonourable deeds, is not
human. He is an animal. Wild animals have to suffer until they leave this world. Into which pit
will you be thrown and what will you suffer? O Shah-i Mardan, O Lion of the Arenas! We follow
you. You never harmed anyone unjustly. O cousin of the Holy Prophet, Lion of Allah,
Sayyidna Ali! He never hurt anyone. He treated people well. He never inflicted suffering.
He never disgraced or crushed a person. And you villains, you crush a weak one? Why do you
murder defenseless women, children and feeble, disabled men? May you drop dead! This is what
Shah-i Mardan says today. You have no shame! But with Dhu-l Fiqqar in my hand I will strike
all of you. Al-Mahdi is coming. Sayyidna l-Mahdi (as), Sultan, the Sultan of Islam is coming.
The Day of Gathering - Oh, what events are about to take place in this world! There is a
reckoning, and they will be called to account. The day after they are buried, angels come in
the guise of wild beasts, dig them out and tear them to pieces. O cruel one, pull yourself
together! Don't go on a wrong way! But they have gone and performed cruelties. The became
tyrants. I am the enemy of tyrants, says Shah-i Mardan.

O Alawis, o Shi’is, take heed! O Turks, o Kurds! O Arabs! Watch out! Ha - al-Mahdi, who
will pass judgement, is the Sultan form the line of Shah-i Mardan. He has sharpened his sword.
Your guns and weaponry cannot withstand. He will call one takbir: Allahu Akbar! Allahu
akbar! Allahu akbar! When he says this all the atom bombs and whatever else you have
depended on will come to be zero! They will be of no use at all and turn to ashes. O Lord! For
the sake of Your Greatness, if You command Your weakest servant he will turn them all upside
down.

Where is he, Sayyidna l-Mahdi, who is from the lineage of Shah-i Mardan whom Allah's
Beloved (sas) loved? He will introduce discipline. Correct your attitude, O Persian, O Alawi, O
Kurd, O Turk! Leave that! Go on the path of Shah-i Mardan who never even hurt an ant. To
harm not even an ant is the sacred ruling of our Sharia. How can you strike with such might?
Shall you be held to account? Yes, you shall be! May Allah grant us forgiveness O Shah-i
Mardan! O Sultan! From your pure lineage send us Sahib uz-Zaman, the victorious al-Mahdi
(as) who is to come, so that he may save these people from running after shaytan; so that the
banner of Islam may be flown! Ey, hoist the banner of Islam! What is written on the banner of
Islam? "Inna fatahna laka fathan mubina" (48:1) Write and fly it. That is what we are
commanded. Write this and fly the flag. Write it on the red flag, write it on the green flag, and
hoist it up!

Masha'Allah, O Shah-i Mardan. He relieved our hearts a bit, not only a little bit, but with
complete relief. We have hope that we will see glorious al-Mahdi from that Lion's pure lineage.
In Sham and in Islambol, we hope to see him, in Persia and in the Maghrib. He will dominate
the whole world. O our Lord, we repent towards You. Who is ruled by his bad nafs cannot be
good. Those who follow their lower soul are all tyrants. Let us not be of those tyrants and do not
leave us in their power, O Lord. O glorious Messenger!! Rajab the month of Allah approaches.
You give good news, we live by this. Dress us in the robe of awe, let them dress us in it. May
they dress us with the quality of might and glory. Let us also follow the Lions who hold aloft the
banner of Islam! This is what wish for. We are sickened by oppression, but we are powerless.
But the time will come, the time will come for there to be Divine Judgment on these oppressors.
Beware! Don't waste your efforts! Do not harm one who says Allah! Even an ant.

Do no injustice, not even to an ant! Do not harm it! Allah Almighty says, "I am not pleased
with tyranny." Allah Almighty - jalla jalaluhu - says, "I am not pleased with disbelief." Allah
Almighty says, "I am not pleased with those who follow shaytan." Allah Almighty says, "I am
not pleased with tyrants, I shall destroy them." Allah Almighty can turn the whole universe
upside down in one moment. With one single ant He sweeps them away. Fear Allah! Don't act
with falsehood or cruelty, Allah is gracious, kind. Generosity is a characteristic of Allah
Almighty, Allah karim, we say. His generosity has no limit. So take from Allah Almighty's
quality of graciousness. Bring gifts to people instead of bringing them death. Why are you
bringing them death? Throwing fire upon innocent people? You think you are a human being?
In your grave you will be made to suffer.. You bring death. Bring them kindness! Bring
kindness and gifts! Try to please them! They are Allah's servants! Don't oppress them! From
where in hell do Iranians come all that way to shoot people in Sham! They are a class of people
who do not fear Allah. But He will avenge Himself.

Sayyidna l-Mahdi (as) is there. Those ones are branded on their foreheads. Even if they can't see,
the Saints can. He is branded - off with his head! This is no joke. The time for jokes has passed.
Heavenly Order is coming in Rajab. Tawba, ya Rabbi...O Shah-i Mardan, bless you for your
words, masha'Allah. Masha'Allah, so fear Allah! You are in between two breaths. On which of
your powers would you rely? On those worthless guns of yours? That gun is of no worth to you,
not five, not even one cent - Go hide! Be human, otherwise monsters will tear you apart. In
great numbers - this news is coming from Shah-i Mardan, he says: strange monsters will come
out of the desert in great numbers. They will attack these heartless soldiers and tear them limb
from limb. It needs no bombs, no guns. A strange creature will emerge from the desert. This is
news from Shah-i Mardan. It will come, suddenly it will appear and attack them, and tear
them to pieces. It will tear them apart and devour them. Allah protect us from our evil nafs.

O you who call yourselves Alawi, Shi’i, Turks or Kurds - be careful! This is the fatwa of Shah-i
Mardan. "Man qatala qutil. Bashshiri l-qatila bi l-qatl." They will smash the killer. Don't go
with the ignorant. Look to Shah-i Mardan. Once he draws DhulFiqar he will not stop. From
the desert a beast will come. It will enter the houses, from where is not clear. It rips them apart.
It rips up as many tyrants as there are. Out from their graves, in pieces. Take heed, o you who
commit injustice and tyranny! Allah Almighty says: "I have forbidden Myself injustice. I am not
a cruel one. You also, do no injustice." All of them act unjustly. You will get your just desserts.
O Lord make us not of the ignorant! Make us not of the unjust, o Lord. Let us be merciful with
Your servants, and You with us. "irhamu man fi l-ardi yarhamukum man fi s-sama'i" Have
mercy with those on earth, speaks the Lord, so that your Lord in Heaven will have mercy on
you. Wa min Allahi t-tawfiq.

Let us rise to our feet for the sake of the Divine Glory of Allah Almighty. Let us stand for the
honour of the Messenger of Divine Majesty. Let us rise for the honour of ShahMardan May
Allah not part us from their flag. May Allah not let us be among those unjust ones. I am crying, I
am crying for those innocent ones. "Wa umli la-hum inna kaydi matin" (7:183 "Umli la-hum" -
I grant them respite. Let them do what they are going to do. But "kaydi matin" - My plan is
strong, they will not escape from My trap. So, watch out for Allah, jalla jalaluhu. At the very
least fear Shah-i Mardan, for he wields Dhu l-Fiqqar. If he strikes, from East to West, not one
tyrant's head will be left on his neck. He will destroy them all. Nobody has the power that is with
us. We fear no Russians and no Chinese. Whoever fears the unbelievers, his faith is weak.
Fear Allah! Allahu Akbaru l-Akbar. You are beyond praise, O Lord, give us strength. Dress
Islamic people with the robe of Grandeur, even 5 is enough.
Al-Fatiha.


Fürchtet Allah!


Dastur, ya Rijal-Allah. Beginnt nichts ohne "Destur". Wenn ihr um "Destur" bittet, werden euch die Heiligen auf einem guten Weg leiten. Ihr werdet inspiriert werden mit dem, was immer gut für euch ist. Es ist sehr gut. Bittet um "Destur". Oh geliebte Diener Allahs, oh Reine, oh geliebte des Heiligen Propheten, oh Liebende Shah Mardans, Allahs reine Diener, lasst uns mit eurer Erlaubnis beginnen - indem wir Bismillahir-Rahmani r-Rahim sagen. Oh wie schön, wie wunderschön. Ah, wie wunderbar, wie wundervoll! Es war einmal ein "Majzub", die Bedeutung von "majzub" ist sich Griff der göttlichen Anziehung befinden, eine Person die von der Majestät Allahs des Allmächtigen hingerissen ist. Was sind wir, im Angesicht der Majestät des Allmächtigen? Wir sind nichts. Dieser Mann pflegte zu sagen: "Ah, wie schön, wie schön!" Er sagte: "Es gibt nichts hässliches. Ah, wie hübsch!" Er schaute nach links, nach rechts, geradeaus, und immerzu sagte er "Ah, wie schön!" Oh Shah Mardan, wir bitten dich darum dass du uns von deiner schönen Weisheit gibst, die unsere Herzen erfreuen wird; wir warten darauf. Yawmun jadid, rizqun jadid - Ein neuer Tag, eine neue Versorgung. Er gibt uns nicht die Versorgung von gestern. Der Sultan, in seiner Küche lassen sie nicht das Gericht von gestern stehen. Yawmun jadid, rizqun jadid - Mit jedem Tag kommt neue Versorgung. Oh Liebende von Shah Mardan! Lasst Liebe sein, lasst Verlangen sein! a?k olsun! sevk olsun. Lasst es euch lehren/mesk olsun! Zu sagen: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Sprecht und habt keine Angst. Sagt Allah und fürchtet euch nicht, Jalla Jalaluhu. Wenn ihr das Bismillahi r-Rahmani r- Rahim komplett aussprecht, in Perfektion: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim., wir haben unsere Augen geöffnet, wir haben unsere Augen geöffnet. Mögen Deine geliebten Diener unsere Herzen öffnen, oh Herr. Allah, Allah... Wie schön ist dieser menschliche Zustand. Welche Schande, dass es niemanden mehr gibt, der in der Lage ist, solch schöne Dinge zu verstehen. Deshalb sind diejenigen die sie erklären können nun verborgen.

"Wal-awliya-u ikhtafaw": eine Zeit wird kommen, wenn die Freunde Allahs versteckt sein werden. Warum ist das so? Weil niemand nach ihnen sucht oder fragt. Früher gab es Menschen, die nach ihnen suchten und nach ihnen fragten. Wir hatten einen Bruder in der Tariqat, der seitdem verstorben ist, sie zeigten ihm jemanden - Möge Allah seiner Seele gnädig sein - Wer ist das? fragten sie. Er trug außergewöhnliche Kleidung, eine Erscheinung die Respekt hervorruft, Ehrerbietung, eine Person deren Gegenwart eine respektvolle Haltung voraussetzt. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Oh Shah-i Mardan. Du bist Shah-i Mardan, und ebenso der König der Schlachtfelder. MashaAllah, möge unser Tag ein guter sein. Möge unser letztes Ende ein gutes sein. Jeden Tag kommt Licht herab, so dass wir unseren Anteil an Licht nehmen. Oh Liebende von Shah-i Mardan! Oh Shah-i Mardan, oh Geliebte des Löwen in den Arenen! Es ist Shah-i Mardan, mashaAllah, die Welt erzitterte vor der Größe Shah-i Mardans. Oh Liebende, oh Freunde, Willkommen bei unserer Versammlung! Möge Ehre zu euch kommen von unserer Versammlung. Das ist das Training Shah-i Mardans, von seiner Anweisung. Es ist nicht akzeptabel, zu sagen, "Ich bin Alawi, ich bin Shi'a". Sei achtsam gegenüber dem Kommando Shah-i Mardans. Seid achtsam mit dem, was ihr tut. Lernt euer Benehmen von ihm. Lernt, euch zu benehmen, denn eine besondere Gnade kommt auf diejenigen, die ihr Benehmen lernen. Ein spezielles Licht kommt auf ihre Gesichter. Kraft kommt in ihre Körper. Einer von ihnen kann sogar die Erde erzittern lassen. Shah-i Mardan ist solch eine gesegnete Person, die die Erde erzittern und beben lassen kann, Shah-i Mardan, oh Shah-i Mardan. Lass uns deinem Weg folgen. Schicke deine Unterstützung zu uns. Wir haben dich geliebt. Wir bitten darum, deinem Weg zu folgen. Schicke uns von dem Haus der Schätze deiner Gefallen. Lass uns das gute Benehmen lernen, oh Shah-i Mardan! Oh Herr von großem Erfolg und gutem Schicksal! Oh Löwe der Schlachtfelder, Shah-i Mardan. Sei tapfer und standhaft. Sei ein Mann von Charakter, sei kein Müll. Sei nicht das Biest Shaytans. Sei Shah-i Mardans Schüler. Wir sind nicht wert, Schüler Shah-i Mardans zu sein, aber wir können versuchen, ihm zu dienen. Lasst uns von ihm einige gute Verhaltensweisen lernen.

Gutes Benehmen, eine gewisse gesegnete Person sagte einmal: "Ich suchte und richtete mein Bitten an die Versammlung des spirituellen Wissens. Wissen kam erst ganz am Schluss, nur Adab, nur Adab." Der Mensch ist Mensch nur wegen seines Adab (gutes Benehmens). Ein Mann ohne Benehmen ist kein Mensch, er ist ein Tier. Wir müssen wissen was wir sagen, was wir sprechen. Lass uns der Versammlung der Guten beitreten. Lasst uns an den Treffen der Reinen teilnehmen, der Liebenden Shah-i Mardans. Lasst uns nach seinen Versammlungen suchen. Oh Shah-i Mardan, Sahiqiran (oh glücklicher, mit Erfolg gesegneter), oh Löwe Allahs, Shah-i Mardan. Löwe der Löwen, wie exzellent! Erinnert euch und erwähnt ihre Namen, so dass Licht auf euch herabkomme, so dass auch auf euch Schönheit herabkommen möge. So dass ihr auch in ein Gewand des guten Benehmens gekleidet werden möget. Die die kein Benehmen haben, die Türen ihrer Herzen bleiben verschlossen. Selbst in dieser Welt öffnet niemand sein Herz einer Person ohne Benehmen. Wer ist ohne Benehmen? Die Person, die nicht weiß, was sie sagt, was sie spricht. Er der nicht weiß, was er sagt, worüber er spricht, er ist ein Tier. Solche Leute können nicht an der Spitze stehen. Wenn sie es tun, bringen sie die Dinge durcheinander. oh Liebende Shah-i Mardans, wie schön. Oh Freunde des Weges Shah-i Mardans. Der der sich mit dem Löwen anfreundet, ist selbst ein Löwe. Der der sich mit Eseln anfreundet, der ist auch ein Esel. Wer sich mit dem Hund anfreundet ist selbst ein Hund. Wer sich mit dem Kavalleristen anfreundet, der ist ein Kämpfer, ein Schwertträger. Sie versetzen die Welt in Angst; die Erwähnung ihres Namens lässt jeden erzittern. Wenn Shah-i Mardan einen Schrei ausstößt, werden die Leute von Ost bis West erzittern. Herbstblätter fallen von den Bäumen in dem Herbst des Jahres. In solch einer Weise fallen sie zu Boden - nicht weil es keine Kraft gibt, sondern weil es denen, die kein Benehmen haben, nicht gegeben wird.

Lernt euer Benehmen, habt Adab. Die die zu schlechten Plätzen gehen, sind schlecht. Wer mit den unwissenden sitzt ist unwissend. Wer mit den weisen sitzt ist erhellt. Der der die Nähe der Heiligen sucht profitiert von ihren Segnungen. Wer mit dem Sultan sitzt, erhält Gefallen und Geschenke vom Sultan. Kenne deine Straße, kenne deine eigene Straße. Sei nicht wie ein wildes Tier, sagen sie. "Seid Brüder, oh Diener Allahs!" Oh Diener Allahs, diese Kraft, Bruderschaft, ihr müsst es lernen! Ihr könnt es lernen in den Versammlungen der großzügigen, offenherzigen. Seid rein. Das ist eine Anweisung denn manchmal in dieser Zeit sehen die Leute äußerlich aus wie Menschen, wie Muslime, aber ihre Taten sind noch schlimmer, als das was wilde Tiere tun würden. Wilde Tiere tun nicht solche Taten wie sie tun. Ein wildes Tier jagt seine Beute, isst sie auf und bleibt an seinem Ort. Wenn es gegessen hat, ist es satt, es verlangt nicht nach mehr. Aber diese zweibeinigen Monster - das ist ein angemessener Ausdruck für sie - die nicht müde werden, Blut zu vergießen; noch sich zu schämen; die Ungerechtigkeit verüben an Allahs Dienern, die sind niedriger als die wilden Tiere. Oh Shah-i Mardan, bitte komm so dass wir deinem Gespräch lauschen mögen. Marhaban, seid willkommen, oh meine Liebenden, sagt er. Der Löwe Allahs heißt die Leute, die ihn lieben, willkommen. Von ihm willkommen geheißen zu werden ist mehr wert als wenn dir die ganze Welt gegeben würde. Ich erhalte den Willkommensgruß des Löwen Allahs. Jeden Tag, sagt ihr "Marhaba, oh Shah-i Mardan?" Jeden Tag? Sagt ihr willkommen zu ihm? Und dann sagen sie, "Ich bin Alawi, ich bin Shi'i". Das sind falsche Behauptungen. Sagt ihr jeden Tag, "Willkommen, oh Shah-i Mardan"? Wie schön. Licht kommt auf sie, Licht. Allahu akbar, Allahu akbar, Allahu akbar wa-lillahi l-hamd. Solch ein Löwe wie Shah-i Mardan wurde uns gesandt, der geliebte Cousin des Heiligen Propheten (sas) ist uns gesandt um die Welt in Ordnung zu bringen und die, die aussehen wie menschliche Wesen, aber die Eigenschaften von wilden Tieren haben, zu trainieren, ihnen Benehmen zu lehren. Ihre Worte haben ständige Bedeutung.

Jeden Tag haltet ihr in eurer Hand die Bögen des Zeitungspapiers. Was ist heute passiert, frage ich mich? Viele Lügen und Nonsens. Was ist los? Was ist das Geschäft von Zeitungen? Lügen, Erfindungen! Jeden Tag von morgens bis abends lest ihr jede Seite. Lest ihr jemals eine einzige Seite vom Heiligen Koran? Weil ihr es nicht tut, versagen eure Augen auf halbem Weg, eure Sicht wird düster. Ich werde blind, sagt er - nun, hast du jemals Licht aufgenommen? Wenn du Licht genommen hättest, wärst du nicht blind geworden. Also woher soll ich dieses Licht nehmen? Von den Liebenden Shah-i Mardans. Du kannst Licht aus ihren Versammlungen bekommen. Denn sie haben Licht gebracht. Shah-i Mardan, er grummelt. Sie haben das Licht gebracht, du musst ihn danach fragen! Oh, ich gehe zum Augenarzt. Was wird der Augenarzt für dich tun? Er wird sogar ein sehendes Auge blind machen. Geh zu den gesegneten, die dir Licht geben werden so dass das Auge in deinem Kopf und das Auge in deinem Herzen sich öffnen mögen. Du musst wissen, wer du bist. Weißt du, wer du bist? Eh, das hier bin ich. Nein! Niemand wird sagen - ich bin Allahs Diener. Wer immer nicht sagt: Ich bin ein Diener Allahs, er ist das Tier Shaytans. Wer immer Bismillahi r-Rahmani r-Rahim vergisst, ist mit Shaytan verbunden. Shah-i Mardan spricht nicht mit ihnen. Oh unser Herr, wir danken Dir dass wir gesund und kräftig erwachten. Wir wachten stark und gesund auf, ohne Schmerzen, ohne Beschwerden. Wir haben keine Sorgen und keine Angst. Und warum ist das so? Wir stehen unter dem Schutz des Sultans. Der Sultan kümmert sich um uns. Der Sultan ist Shah-i Mardan. Eine Person unter seinem Schutz wird nicht erniedrigt werden. Wer die Gesellschaft eines Glorreichen pflegt der wird an der Glorie teilnehmen. Wer mit Ehrenvollen ist wird Ehre haben. Wer mit Lügnern ist wird ein Lügner sein. Wer mit sich einer wertlosen Person abgibt, der wird selbst wertlos werden. Wer sich mit den unreinen abgibt, wird selbst unrein sein.

Wer die Gesellschaft eines Hundes sucht, der ist selbst ein Hund. Oh Shah-i Mardan, wie schön sind deine Worte! Sie sind reinigend. "‘Inda dhikri s-sulaha'i tanzil ur-rahma." Das ist eine himmlische Botschaft, wisset das. Die Worte des Propheten, der Heiligen. Die gerechten, sagt er - Die Versammlung, in der die gerechten erwähnt werden, auf sie kommt Gnade herab. Redet nicht! Tratscht nicht über diesen Dummkopf, jenen Dummkopf. Hört den Worten zu die in der Versammlung der Gerechten gesprochen werden. Hört zu, so dass Gnade auf euch herabkommen möge; wenn ihr Schwierigkeiten habt, dass sie von euch genommen werden mögen. Sagt, wessen Diener seid ihr? Ich bin der Diener Shah-i Mardans. Ich wünsche von ihm dass er mich akzeptiert, das ist meine Erklärung, aber nur falls dieser gesegnete Löwe, Shah-i Mardan mich akzeptieren wird. Natürlich wird er! Der Sultan kehrt nicht denjenigen den Rücken zu, die ihn lieben. Er schaut dementsprechend auf sie. Er lässt sie auf die richtige Zeit warten. Deshalb, wodurch wird der Wert einer Person klar? Er wird klar durch diejenigen, die sie liebt. Der Wert einer Person wird gemessen von denjenigen, die sie liebt. Liebt die Guten, und euer Name wird mit den Guten erwähnt werden. Wenn ihr ins Grab kommt werden Reihen von Engeln euch grüßen, wie Sultane empfangen werden. Allah, Allah. Allahu akbaru l-akbar. Allahu akbaru l-akbar. Oh mein Herr, der Höchst Heilige! Welch wunderbare Diener Du hast. Shah-i Mardan, der von Deinem Geliebten geliebt wurde, möge er unsere Herzen erobern! Lass uns diese Worte sprechen: Oh ihr Alawis!

In einem gemischten Treffen von Männern und Frauen zu hüpfen und zu treten ist nicht der Weg Shah-i Mardans. Habt ihr jemals gehört, dass Shah-i Mardan mit Frauen herumspringt, und Bauchtanz mit ihnen macht? Was für eine Art 'Alawi, was für eine Art Perser seid ihr? Nun, sprecht lauter. Also lernt, lernt von Shah-i Mardan. Wenn wir Shah-i Mardans Worte bis zum Letzten Tag sprechen würden, würden sie nicht enden. Der der wünscht, zu einem Menschen zu werden, lasst ihn auf diese Worte achten. Woher nimmt er sie? Er nimmt sie aus der Stadt des Wissens, dem Sultan der Propheten, dem Geliebten Allahs. Ah aber ihr falsche 'Alawis, falsche Shi'is, wenn ihr von solch einer puren Quelle trinken würdet, würdet ihr Leben finden, reines Leben. Wer Toilettenwasser trinkt, was wird mit dem passieren? Er wird so schmutzig werden wie das. Lasst eure leeren Behauptungen. Betretet den Ring der wahren Menschen. Macht nicht weiter damit, zu sagen ich bin dies, ich bin das. Sagt: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Jalla jalaluhu, jalla ‘azamatuhu. Wa la ilaha ghayruhu. Allah akbar wa li-Llahi l-hamd. Das soll eure Rede sein. Das ist, was Shah-i Mardan lehrt. Oh Liebende Shah-i Mardans! InshaAllah werde ich die ganze Welt mit der Liebe Shah-i Mardans füllen. Mit dieser Liebe will ich ihre Herzen erobern. Ich bin nichts. Aber ich will die Herzen der Muslime entflammen lassen mit Liebe für Shah-i Mardan. Lass ihn auf dem Weg gehen den er ging. Lasst ihn Grausamkeit und Tyrannei verlassen. Lasst ihn seine vulgären Verhaltensweisen und seinen Unglauben aufgeben. Lasst ihn aufhören, Leute zu töten. Lasst ihn seinen Neid aufgeben. Lasst ihn seine schlechten Wege abbrechen. Lasst ihn nicht spielen und Glücksspiel in den Kasinos treiben. Geh zu den Versammlungen derer, die von Allah geliebt werden. Oh Shah-i Mardan! Oh Liebende, oh die ihr mich liebt, sagt er, Sayyidina 'Ali. Die Zeit kommt nun, sagt er. Hört diese Worte von Shah-i Mardan. Mein (Schwert) Dhu l-Fiqqar wird die Hälse vieler Lügner abschlagen. Ich werde sie nicht verlassen - die die den Islam missverstehen, die Shah-i Mardans Weg des Islam missbrauchen. Wieviele von ihnen es auch sind, ich werde ihre Hälse abschlagen - Shah-i Mardan hat Dhu l-Fiqqar. Gebt Obacht, die Zeit kommt. Diese Zeit ist die Zeit von Sayyidina al-Mahdi (as). Er ist der Repräsentant dieses Löwen auf dem Angesicht dieser Erde, al-Mahdi ('alayhi salam). Glaubt ihr, S. Mahdi wird euch, Männer und Frauen, Hand in Hand versammeln damit ihr herumspringt? Ist es das, was er euch befehlen wird, zu tun? Was ist Allahs Befehl? Asta‘idhu billah:"Wa qarna fi-buyutikunna". Frauen sollten zu Hause in ihren Häusern bleiben. Wenn ihr nicht hört, werden eure Gesichter hässlich werden. Eure Gesundheit wird leiden, und all eure Bemühungen werden zunichte gemacht. Eine Frau kann nicht die Arbeit eines Mannes verrichten. Wer sie zwingt, es zu tun, wird ein schlimmes Ende finden. Er wird sie mit seinem Schwert schlagen. Oh Shah-i Mardan. Wenn sie nun deinen Namen hören, passiert nichts; wenn du einmal dein Schwert aus der Scheide ziehst, wenn Shah-i Mardan Dhu l-Fiqqar zieht, wird es keinen Mann geben der nicht zittert. Allahu Akbar! Allahu Akbar! Allahu akbar wa li-llahi l-hamd.

Rezitiert Takbir, oh ihr Achtlosen! Am Morgen, steht vor der Moschee und rezitiert Takbir! Wenn ihr die Moschee verlasst, im Platz der Moschee, sagt: Allahu akbar, Allahu akbar, Allahu akbar wa li-Llahi l-hamd. Es ist Allah Der unsere Bewegung lenkt, unser Herr Der uns zum Gottesdienst ruft. Das ist alles was wir tun können. Schicke uns Verstärkung, oh Herr. Führe uns weg von den Treffen derer, die dich leugnen. Lasst sie kein Sagen haben. Mögen sie zerstreut werden. Die, die keinen Respekt für Shah-i Mardan haben, die die Gebete ablehnen und andere Pflichten, werden gehen, alle von ihnen. Manche der Gläubigen, die Liebende Shah-i Mardans sind, werden ins Paradies gehen. Ihre Gräber werden das Paradies sein. Aber die Gräber derjenigen, die ihn leugnen werden zu Gruben des Höllenfeuers. Allah beschützt uns. Kommt zu Sinnen. Wenn es euer Job ist, Leute zu töten, seid ihr nicht menschlich. "La darar wa la dirar fi l-Islam." Das ist die Botschaft des Islam, die Shah-i Mardan uns gebracht hat. "La darar wa la dirar fi l-Islam." Es ist verboten, im Islam Schaden zuzufügen. Vor allem "wa la taqtulu anfusakum"(4:29). Ein menschliches Wesen wie du, aber schwach, töte es nicht weil es schwach ist. Es ist ein Diener Allahs. Gib ihm, sei großzügig. Shah-i Mardan schlug nie fälschlicherweise jemandem den Kopf ab.

Er ist König, Shah-i Mardan. Oh Liebende Shah-i Mardans, oh Gesegneter, oh unser Sultan, akzeptiere uns so dass wir gutes Benehmen lernen mögen. Ich bin Shah-i Mardan. Ich werde nicht vor dem Thron des Allmächtigen stehen bevor ich nicht die Köpfe der ungerechten unter den Menschen abgeschlagen habe, sagt er. Fürchtet euch! Diejenigen die Leute ermorden, unschuldige Leute ermorden; die ihre Umgebung in Brand stecken - das Schwert Sayyidina 'Alis, Shah-i Mardanas, wird sie am Ende zur Strecke bringen. Sie werden sehen. Wenn sie sterben werden ihre Köpfe rollen. Vorsicht, seid kein Tyrann! Seid nicht stolz! Begeht keine Grausamkeit! Denn Allah der Allmächtige sagt, Subhanahu wa ta‘ala, jalla jalaluhu, unser Herr sagt: "Harramtu z-zulma ‘ala nafsi, fa-la tazalamu". Der Befehl Allahs des Allmächtigen, Sein allererster Befehl. Oh ihr Lügner, die Shaytans Bitten erfüllen - Shah-i Mardan sagt das - Allah der Allmächtige spricht: Ich habe Mir Selbst Grausamkeit verboten - er ist keine Grausamkeit in Mir. Ich tue kein Unrecht. Deshalb, begeht keine Grausamkeiten. Tut kein Unrecht, ich werde Rache üben. Heutzutage sind die Leute unwissend geworden. Das Blut der Muslime zu vergießen, unschuldige Leute zu ermorden, zu verbrennen und zu plündern, das ist die Grausamkeit die Shaytan die Menschen gelehrt hat, unwissende Menschen. Shaytan sagt zu ihnen: "Seid grausame Tyrannen!" Shah-i Mardan sagt: "Seid gerecht!" Shaytan sagt: "Gebt nichts zu niemandem!" Shah-i Mardan sagt: "Die Tore meines Palasts sind offen. Jeder ist willkommen, an meinem Tisch zu essen. Wir akzeptieren keine Ungerechtigkeit." Der Allmächtige sagt: Ich akzeptiere kein Unrecht. Ich habe für Mich Selbst Grausamkeit ungesetzlich gemacht, also dürft ihr auch nicht grausam zu irgenjemandem sein. Was wird mit ihnen passieren?

Der Tyrann Hajjaj in seiner Grausamkeit, der Tyrann Hajjaj ermordete viele Leute und so wurde sein Name ein Synonym für Grausamkeit. Sie sahen ihn in einem Traum nach seinem Tod, ein heiliger Mann sah ihn im Traum. Er fragte ihn: "Wie geht es dir, Tyrann Hajjaj?" "Frag nicht", antwortete er. "So viele Leute die ich ungerecht hinrichtete und dem Henker übergab; für jeden von ihnen, für jeden Kopf", sagte er, - nicht um zu sagen unser Kopf - zu seinem Kopf, "kommt ein Schwert und schlägt ihn ab." Denn er hatte Leute grausam getötet. Für den Schwur des unschuldigen Opfers, das ich umbrachte, schlagen sie einmal meinen Kopf ab. Das sagt er in dem Traum. Aber er tötete auch die Gefährten des Heiligen Propheten (sas), Zubayr (ra), und für ihn köpfen sie ihn 70 mal, sagte er. Es ist keine kleine Sache. Zu töten und mit dem Schwert zu zerstören, was Allah der Allmächtige erschuf und leben ließ, is keine kleine Sache. Lasst die Perser darüber nachdenken! Lasst die 'Alawis darüber nachdenken und auch die Kurden, Türken und Araber. Es gibt keinen Ausweg; es wird gezählt werden. Was auch immer ihr an Unrecht getan habt, jedwedes Leiden was ihr über Allahs unschuldige Diener gebracht habt, bis zum Tag der Auferstehung werdet ihr in der gleichen Weise bestraft werden. Die Legionen der Hölle werden kommen und sie bestrafen. Sie werden ihre Hände und Füße abschneiden. Sie werden ihre Köpfe abschneiden, und sie immerzu zerschmettern. Gebt Obacht, sagt er. Oh Shah-i Mardan, das ist genug Ratschlag für uns. Entweder wirst du zu einem Menschen oder du wirst dafür leiden. Der Mensch ist das höchstgeehrteste aller Geschöpfe. Eine Person die unehrenhafte Taten tut, ist nicht menschlich. Sie ist ein Tier. Wilde Tiere müssen leiden bis sie diese Welt verlassen. In welche Grube werdet ihr geworfen, und was werdet ihr erleiden? Oh Shah-i Mardan, Oh Löwe der Arenas! Wir folgen dir. Du tatest niemandem ungerecht ein Leid. Oh Cousin des Heiligen Propheten, Löwe Allahs, Sayyidina 'Ali! Er tat niemals jemandem weh. Er behandelte die Leute gut. Er fügte keinen Schaden zu. Er entehrte oder brach nie jemanden. Und ihr Schufte, ihr brecht einen Schwachen? Warum ermordet ihr wehrlose Frauen, Kinder und schwache, behinderte Männer? Möget ihr tot umfallen! Das ist was Shah-i Mardan heute sagt. Ihr habt keine Scham! Aber mit Dhu-l Fiqqar in meiner Hand werde ich euch alle erschlagen. Al-Madhi kommt. Sayyidina l-Mahdi (as), Sultan, der Sultan des Islam kommt. Der Tag der Versammlung - Oh, welche Ereignisse in dieser Welt passieren werden! Es gibt eine Abrechnung, und sie werden gerufen werden um abzurechnen. Am Tag danach werden sie begraben, Engel kommen in Gestalt von wilden Tieren, graben sie aus und reißen sie in Stücke.

Oh Grausamer, reißt euch zusammen! Geht nicht den falschen Weg! Aber sie sind geganden und begingen Grausamkeiten. Sie wurden Tyrannen. Ich bin der Feind der Tyrannen, sagt Shah-i Mardan. Oh 'Alawis, oh Shi'is, gebt Obacht! Oh Türken, oh Kurden! Oh Araber! Seid vorsichtig! Ha - al-Mahdi, der das Gericht abhalten wird, ist der Sultan von der Linie Shah-i Mardans. Er hat sein Schwert geschärft. Eure Gewehre und Waffen können standhalten. Er wird ein Takbir rufen: Allahu Akbar! Allahu akbar! Allahu akbar! Wenn er das sagt, werden alle Atombomben und wovon ihr noch abhängig seid, zu Null werden! Sie werden von keinerlei Nutzen sein und zu Asche werden. Oh Herr! Um Deiner Größe willen, wenn Du Deinem schwächsten Diener befiehlst, wird er alles umdrehen. Wo ist er, Sayyidina l-Mahdi, wo ist der von der Linie Shah-i Mardans, den Allahs Geliebter (sas) liebte? Er wird Disziplin einführen. Korrigiert eure Einstellung, oh Perser, oh 'Alawi, oh Kurde, oh Türke! Lasst das! Geht auf dem Weg Shah-i Mardans der nie einer Ameise weh getan hat. Nicht einmal einer Ameise etwas zuleide tun ist das heilige Herrschen unserer Shari'a. Wie kann man mit solcher Macht angreifen? Soll mit euch abgerechnet werden? Ja, es soll! Möge Allah uns Vergebung gewähren. Oh Shah-i Mardan! Oh Sultan! Von deiner reinen Linie sende uns Sahi uz-Zaman, den siegreichen al-Mahdi (as), der kommen wird so dass er diese Leute davor retten möge, Shaytan hinterherzulaufen; so dass die Banner des Islam flattern mögen! Ey, hisst das Banner des Islam! Was steht geschrieben auf dem Banner des Islam? "Inna fatahna laka fathan mubina" (48:1) Schreibt und lasst es fliegen. Das ist es was uns befohlen wird. Schreibt dies und hisst die Flagge. Schreibt es auf die rote Flagge, schreibt es auf die grüne Flagge, und zieht sie hoch! Masha'Allah, oh Shah-i Mardan. Er erleichterte unsere Herzen ein bisschen, nicht nur ein kleines bisschen, sondern mit vollkommener Erleichterung.

Wir haben Hoffnung dass wir den glorreichen al-Mahdi von der reinen Linie des Löwen sehen werden. In Sham und in Islambol hoffen wir, ihn zu sehen, in Persien und im Maghrib. Er wird die ganze Welt beherrschen. Wer von seinem bösen Nafs beherrscht wird kann nicht gut sein. Die die ihrer niederen Seele folgen sind alles Tyrannen. Lasst uns nicht von diesen Tyrannen sein und überlasse uns nicht ihrer Macht, oh Herr. Oh glorreicher Bote! Rajab, der Monat Allahs, nähert sich. Du bringst gute Nachrichten, davon leben wir. Kleide uns ins Gewand der Ehrfurcht, lasst sie uns darin kleiden. Mögen sie uns mit der Qualität von Macht und Glorie kleiden. Lass uns ebenfalls den Löwen folgen, die das Banner des Islam aufrecht halten! Das ist es was wir wünschen. Wir sind krank von Unterdrückung, aber wir sind machtlos. Aber die Zeit wird kommen, die Zeit wird kommen da es Göttliches Urteil für diese Unterdrücker geben wird. Gebt acht! Verschwendet nicht eure Kraft! Schadet nicht denen, die Allah sagen! Nicht einmal einer Ameise. Tut kein Unrecht, nicht einmal einer Ameise! Tut ihr nicht weh! Allah der Allmächtige sagt, "Ich bin nicht glücklich mit Tyrannei." Allah der Allmächtige - jalla jalaluhu sagt, "Ich bin nicht zufrieden mit Unglauben." Allah der Allmächtige sagt "Ich bin nicht erfreut mit denen, die Shaytan folgen." Allah der Allmächtige sagt "Ich bin nicht erfreut mit den Tyrannen, ich werde sie vernichten." Allah der Allmächtige kann das ganze Universum in einem Moment auf den Kopf stellen. Mit einer einzigen Ameise wischt er sie weg. Fürchtet Allah! Begeht keine Falschheit oder Grausamkeit, Allah ist gnädig, gütig. Großzügigkeit ist eine Charaktereigenschaft Allahs des Allmächtigen, Allah Karim sagen wir. Seine Großzügigkeit hat keine Grenzen. Also nehmt von Allahs des Allmächtigen Eigenschaft der Gnade. Bringt den Leuten Geschenke anstatt ihnen den Tod zu bringen. Warum bringt ihr ihnen den Tod? Feuer werfen auf unschuldige Leute? Ihr denkt ihr seid menschliche Wesen? Im Grab werdet ihr leiden gelassen werden... Ihr bringt Tod. Bringt ihnen Güte! Bringt Güte und Geschenke! Versucht, ihnen Freude zu machen! Sie sind Allahs Diener! Unterdrückt sie nicht!

Woher zur Hölle kommen Iraner den ganzen Weg, um Leute in Sham zu erschießen! Es gibt eine Klasse von Leuten die Allah nicht fürchten. Aber Er wird Sich rächen. Sayyidina l-Mahdi (as) ist da. Diese sind auf ihrer Stirn gebrandmarkt. Selbst wenn sie es nicht sehen können, die Heiligen können es. Er ist gebrandmarkt - ab mit seinem Kopf! Das ist kein Scherz. Die Zeit für Scherze ist vorbei. Himmlische Befehle kommen im Rajab. Tawba ya Rabbi... Oh Shah-i Mardan, gesegnet seist du für deine Worte, masha'Allah. Masha'Allah, also fürchtet Allah! Du bist zwischen zwei Atemzügen. Auf welcher deiner Kräfte würdest du dich verlassen? Auf deine wertlosen Gewehre? Das Gewehr ist von keinem Wert für dich, nicht fünf, nicht einmal ein Cent - Versteck dich! Sei ein Mensch, sonst werden dich Monster zerreißen. In großen Zahlen - diese Neuigkeiten kommen von Shah-i Mardan, er sagt: merkwürdige Monster werden aus der Wüste in großer Zahl kommen. Sie werden die herzlosen Soldaten angreifen und sie Stück für Stück zerreißen. Es braucht keine Bomben, keine Gewehre. Eine seltsame Kreatur wird aus der Wüste auftauchen. Das ist die Nachricht von Shah-i Mardan. Sie wird kommen, plötzlich wird sie auftauchen und sie angreifen, und sie in Stücke reißen. Sie wird sie zerreißen und sie verschlingen. Allah beschütze uns vor unserem bösen Nafs. Ihr nennt euch selbst 'Alawi, Shi'i, Türken oder Kurden - seid vorsichtig! Das ist die Fatwa von Shah-i Mardan. "Man qatala qutil. Bashshiri l-qatila bi l-qatl." Sie werden die Mörder zerschmettern. Geht nicht mit den Unwissenden. Schaut zu Shah-i Mardan. Wenn er einmal Dul Fiqqar zieht wird er nicht aufhören! Aus der Wüste wird ein Biest kommen. Es wird in die Häuser gehen, woher ist unklar. Es reißt sie in Stücke. Es zerreißt soviele Tyrannen wie es gibt. Aus ihren Gräbern, in Stücke. Gebt Obacht, oh ihr die ihr Unrecht und Tyrannei begeht! Allah der Allmächtige sagt: "Ich habe Mir Selbst Ungerechtigkeit verboten. Ich bin kein Grausamer. Tut ihr auch kein Unrecht." Alle von ihnen verhalten sich ungerecht. Ihr werdet eure gerechten Desserts bekommen. Oh Herr, lass uns nicht von den unwissenden sein! Lass uns nicht von den Ungerechten sein, oh Herr. Lass uns gnädig mit Deinen Dienern sein, und Du mit uns. "Irhamu man fi l-ardi yarhamukum man fi s-sama'i". Habe Gnade mit denen auf Erden, spricht der Herr, so dass der Herr der Himmel Gnade mit euch haben wird. Wa min Allahi t-tawfiq. Lasst uns auf unsere Füße erheben zu Ehren der Göttlichen Glorie Allahs des Allmächtigen. Lass uns stehen zu Ehren des Boten der Heiligen Majestät. Lasst uns erheben zu Ehren Shah-i Mardans, möge Allah uns nicht von seiner Flagge entfernen. Möge Allah uns nicht von den Ungerechten sein lassen. Ich weine, ich weine um diese Unschuldigen. "Wa umli la-hum inna kaydi matin" (7:183). "Umli la-hum" - Ich gebe ihnen Bedenkzeit. Lasst sie tun was sie tun werden. Aber "kaydi matin" - Mein Plan ist stark, sie werden Meiner Falle nicht entgehen. Also nehmt euch in Acht vor Allah, jalla jalaluhu. Zumindest fürchtet Shah-i Mardan, denn er trägt Dhu l-Fiqqar. Wenn er schlägt, von Ost bis West wird nicht ein Kopf eines Tyrannen auf seinem Hals bleiben. Er wird sie alle vernichten. Niemand hat die Macht die mit uns ist. Wir fürchten keine Russen und keine Chinesen. Wer immer die Ungläubigen fürchtet, dessen Glaube ist schwach. Fürchtet Allah! Allahu Akbaru l-Akbar. Du bist jenseits jedes Lobpreises, oh Herr, gib uns Kraft. Kleide die Islamischen Leute ins Gewand der Größe, selbst 5 ist genug. Al-Fatiha.

Lefke, 05.04.2013


WebSaltanatOrg, CategoryOppression, CategoryIran, CategoryDamascus, CategoryQuran, CategoryFear
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki