Revision history for FiSabilillah


Revision [8978]

Last edited on 2013-07-06 12:17:40 by BlogSufi
Additions:
{{image url="images/pics/random.php" title="Maulana Sheikh Nazim" class="left" alt=Pictures of Maulana Sheikh Nazim}}**Fi Sabilillah**
everything". The distinctive sign of the people of 21st century is that, in reality they have no
As-Salamu Alaikum wa Rahmatullahu wa Barakatuhu. Lasst uns Bismillahi r-Rahmani r-Rahim sagen. La hawla wa la quwwata illa Billah Al Aliyyil Azim. Allah Allah... Wir erwachten mit Güte, Allah der Allmächtige ließ uns den Morgen erreichen mit Seiner Sajda, mit Seiner Lobpreisung. Möge Er (swt) es von uns annehmen. Möge Allah der Allmächtige uns die Freude des Anbetens nicht nehmen, sondern vermehren. So ist es, so ist es... Masha Allah, la quwwata illa Billah. La hawla wa la quwwata illa Billah Al-Aliyyil Azim. Oh Herr, mögest Du uns vergeben. Du hast uns von Deinen Dienern sein lassen, die Deinem Geliebten Respekt zeigen und ihn lobpreisen. Wir sind schwach. Qawwi dha'fana fi ridak. Wir sind schwach. Mögest Du uns mit Deiner Annahme stärken. Möge das Ego und die Begierden, Shaytan und die Dunya uns nicht zerbrechen. Nein, das wollen wir nicht. Wir wurden nicht erschaffen um zerbrochen zu werden. Subhan Allah. Lasst uns Bismillahi r-Rahmani r-Rahim sagen. Wer Bismillah sagt ist nicht zerbrochen. Er ist lebendig. Er ist lebendig. Allahu Akbar. Wie wunderbar. La hawla wa la quwwata illa Billahil Aliyyil Azim, Allah der Allmächtige gewährt dies; Allah der Allmächtige SubhanaHu wa Ta'ala, Jalla Jalaluhu Jallat 'Azamatuhu wa la Ilaha Ghayruhu. Du bist Subhan O Herr! Du bist Sultan O Herr. Wenn wir bis zum Tag des Gerichts für Dich aufstünden, es ist nichts, es ist nichts. Es gibt Engel die im qiyam (aufrechter Position) sind, von dem Tag an dem sie erschaffen wurden. Es gibt Engel, die in Ruku (verbeugende Position) sind, von dem Moment an in dem sie erschaffen wurden, wie die Engel, die stehen. Sie verharren in der verbeugenden Position vor der Herrlichkeit Allahs des Allmächtigen. Es gibt eine Gruppe Engel in den Himmeln, die gemäß der Kraft der Offenbarungen in den Himmeln existieren; es gibt eine Gruppe von Engeln unter den Engeln der sieben Stufen der Himmel, die in Sajda (Niederwerfung) fallen von dem Moment ihrer Erschaffung an. Sie sind in Sajda Position. In der Sajda machen sie für Allah den Allmächtigen Tahmid, Tamjid, Tasbih (Preisungen, Lobpreisungen). Masha Allah. Du bist unser Subhan oh Herr. Sagt "Subhan Allah, Sultan Allah, Subhan Allah Sultan Allah" und Allah der Allmächtige macht euch zu einem Löwen. Wenn ihr es nicht sagt, werdet ihr zu einem faulen Tier Shaytans. Hashakum, hashakum, hasha thumma kalla (Möge Allah euch davor beschützen). Allah der Allmächtige erschuf uns nicht, um Tiere Shaytans zu sein. "Wa Ma Khalaqtu Al-Jinna Wa Al-'Insa 'Illa Li-Ya`buduni" (51:56). Er (swt) sagte, "Ich erschuf Menschen und Jinn nur um in Meinem 'Ubudiyyah, Dienst zu sein (totale Unterwerfung und Gehorsam)". "Ma 'Uridu Minhum Min Rizqin", Ich will von ihnen keinen Unterhalt haben, "Wa Ma 'Uridu 'An Yut`imuni", noch will Ich, dass sie Mir zu essen geben (51:57). 'Inna Allaha Huwa Ar-Razzaqu", Ich bin es, der euch versorgt! Ich bin Derjenige der euch versorgt für euer Inneres und euer Äußeres, für euer spirituelles und euer physisches Sein. "'Inna Allaha Huwa Ar-Razzaqu Dhu Al-Quwati Al-Matinu" (51:58) Allahu Akbar! Allahu Akbar wa Lillah Al Hamd.
Wir sollten dies sagen und offen sein, erfrischt. Wir sollten nicht wie eine faule Katze sein. Wir
sollten nicht wie ein räudiger Vierbeiner sein. Wir sollen Allah, Allah
sagen! Sag Allah und du wirst ein Löwe sein. Wenn du es nicht sagst, hashakum, wirst du zu
einem Tier. "Ma 'Uridu Minhum Min Rizqin Wa Ma 'Uridu 'An Yut`imuni" Ich will von ihnen
keinen Unterhalt haben, und Ich will auch nicht, dass sie Mir zu essen geben. Er (swt) hat keine
solchen Bedürfnisse. Es gibt nicht so etwas wie "Arbeite und gib Mir Versorgung!" Wie dieses
Universum... Subhan Allah, es gibt so viele Flecken in diesem Universum. Lasst uns "Atom"
sagen, wie sie in ihrer Sprache sagen. Allah, Der Qadir Al-Muqtadir ist, Der All-Fähige von
allem, ist Derjenige, der die Kraft hat, eine ganze Welt in ein Atom zu stecken. Wenn Allah der
Allmächtige will, kann Er hunderte Welten, tausende Welten in einem Atom sein lassen, denn Er
(swt) ist Al-Qadir Al-Muqtadir. Er (swt) ist weder hilflos, noch ist Er (swt) bedürftig! Hasha, es
gibt keine Hilflosigkeit für Allah den Allmächtigen, aber es gibt die Absolute Macht; Er (swt) tut
was Er will. Du bist Subhan O Herr, Du bist Sultan. Oh Herr. Du hast uns erschaffen. Du hast
uns zur Dienerschaft erschaffen. Das ist die höchste Ehre. Shaytan ist neidisch, er kann es nicht
ertragen; er kann die Tatsache nicht ertragen, dass diese Ehre der Menschheit gewährt wurde. Er
sagt "Ich werde sie stürzen, koste es was es wolle. Ich werde sie nicht Diener Allahs sein lassen,
sondern zu meinen Tieren machen!" Und unglücklicherweise sind die Leute; anstatt Diener für
Allah Dhul Jalal zu sein, Der (swt) sie erschaffen hat, sagt Shaytan, "Ich werde sie nicht lassen,
ich werde sie zu meinen eigenen Tieren machen und auf ihnen wie Tiere reiten." Ja. Das ist der
Zustand der Leute heute. Sie nennen es Panorama, die allgemeine Ansicht: Die Menschheit hat
ihren Herrn vergessen. Sie denken nicht. Nein, sie denken überhaupt nicht: "Es gibt Allah, es
gibt Akhirat, es gibt den Tod, es gibt das Paradies, es gibt das Feuer..." Sie denken nicht an diese
Dinge. Nur... In den alten Zeiten setzten sie den Pferden Scheuklappen auf, so dass sie nicht
scheuten und geradeaus laufen sollten. Dahin hat Shaytan die Menschheit gebracht. Sie sagen
das 21. Jahrhundert. Selbst wenn es das 1000. Jahrhundert ist, wer seine Menschlichkeit vergisst
ist nicht menschlich. Was ist er? Ein Tier Shaytans. Wer seine Dienerschaft für Allah vergisst, ist
ein Tier Shaytans. Gut, dann trefft eure Entscheidung und wählt Ihn (swt)! Was sagt Allah?
Allah sagt "Seid Diener für Mich. Haltet euch an Meine Befehle. Ich gebe euch alles. Ich gebe
euch übermäßig. Erfüllt Meinen Dienst, Ich bin Der Der euch erschaffen hat. Was immer ihr
braucht, Ich gewähre es euch. Ich lasse euch nicht mit leeren Händen. Ich gebe euch alles was ihr
braucht. Euer Dunya Leben wird wunderbar sein, es wird ein ausruhen sein. Euer Akhirat wird
auch in immerwährender Freude und Glück in Meinen Paradiesen sein, und ihr werdet durch die
Ozeane des Ma'rifat (tiefes Wissen Allahs) wandern. Ihr werdet Ehre in Meiner Gegenwart als
Leute des Ma'rifat finden." Shaytan sagt "Nein, glaubt nicht. Glaubt nicht daran." Woran soll er
dann glauben? "Komm mit mir. Ich werde dich so viel lehren." Wenn er dir sagt, zu kommen,
sagt er "komm näher, komm näher, komm näher." und er reitet auf den Leuten ohne Zügel oder
Sattel. Er sagt den Leuten "Ihr sollt neidisch aufeinander sein. Ihr sollt euch behaupten und
danach streben, 'Ich' zu sagen. 'Ich bin besser als jeder andere. Ich bin stärker als jeder andere.
Ich bin schöner als alle anderen.' Das sollt ihr verfolgen. Ihr sollt 'Ich' sagen, nicht 'Ya Rabbi'.
Ihr sollt 'Ich' sagen." Shaytan sagt "Ich lehre euch diese Wege, so dass eure Ehre darin liegt."
Der Verfluchte, Shaytan, betrügt die Leute. Und was ist das Anliegen aller Leute? Was ist das Anliegen, der Kampf der Menschen heute, Sheikh Mehmet Efendi? "Ich sollte auch etwas sein." Der ganze Kampf, der Kampf der Völker wie der Kampf der Menschen geht nur darum, "Ich will auch etwas/jemand sein. Aber wie erreichen wir das?" "Geht auf dem Weg den ich euch zeige, und bekämpft einander, vernichtet einander. Die Dunya wird ganz euch gehören und dann werdet ihr jemand sein. Sagt 'Es gibt nur mich' und ihr beherrscht die Welt." Wer war bis heute in der Lage, zu regieren? "Ihr sollt keine Fragen stellen" ist die Anweisung Shaytans. "Oh Kinder Adams, ihr sollt nicht denken! Ihr sollt 'Ich' sagen. Schaut, ich sagte 'Ich' und ich bin mir selbst überlassen." Du hast eine Unordnung gemacht, Zuhälter Shaytan. Er sagt "Ich bin ein Zuhälter, ich mache euch auch zu Zuhältern. Ich mache Werbung für euch, und verkaufe alles von euch." Der Unterschied der Leute des 21. Jahrhunderts liegt darin, dass sie in Wahrheit keinen Wert oder Ehre haben. Die meisten von ihnen befinden sich in einem Kampf darum, sich zu zeigen, sich schön zu präsentieren. Shaytan hat auch ihre Frauen und Kinder genau wie sie selbst in einen Kampf gebracht, wo sie behaupten "Ich bin der Schönste, ich bin der Schlaueste, ich bin der Mächtigste." Die ganze Welt befindet sich im Kampf deswegen. Es gibt all diese Millionen oder Milliarden von Leuten auf der Erde. Shaytan ließ sie ein Gerät erfinden, das den ganzen Tag und die ganze Nacht 24 Stunden lang die ehrlosen Dinge zeigt, die die Menschen tun. Die Menschen sind nicht dazu erschaffen, ehrlose Dinge zu tun.
Menschen sind dazu erschaffen, zu zeigen, dass sie tugendhaft sind; sie sind erschaffen, um ihrem Herrn ihre Tugenden zu zeigen, Ihm zu zeigen wie sie Ihm dienen, was für schöne Dinge sie tun, zu zeigen, was sie an Güte tun. Anstatt das zu zeigen, will jeder jeden vernichten mit seinen schlechten Taten, in genau dem entgegengesetzten Weg. Und Shaytan applaudiert. Das Applaudieren kommt von Shaytan. Klatschen ist von Shaytan. Wenn Shaytan seine Anhänger versammelt hält er eine Rede für sie. Und wenn er die Rede beendet, zeigt er auf sie "Kommt schon, klatscht..." Dieses Klatschen ist von Shaytan. Er sagt "klatscht". In jeder Versammlung, wenn sie einer Person applaudieren, die sie mögen, klatschen sie für ihn. Sie machen solche Geräusche die nicht einmal die Tiere im Wald machen. Ein Löwe brüllt. Er schreit nicht, er brüllt. Dieser Shaytan hat die Menschheit zu einer faulen Katze oder seinem eigenen Tier gemacht. In anderen Worte, zu seinem Esel. Der arme Esel, hat er überhaupt eine Möglichkeit, zu schreien? Jemand reitet auf seinem Hals. Esel erlauben den Leuten, auf ihnen zu reiten. Aber gibt es jemanden, der einen Löwen reiten kann? Es gibt niemanden. Ist es möglich, sich dem Löwen zu nähern? Er hat Majestät. Allah der Allmächtige hat ihn zum König der Tiere gemacht. Er ist majestätisch, er lässt niemanden auf sich reiten. Er lässt niemanden auf sich reiten. Esel erlauben es aber Löwen erlauben es nicht. Wer ist als König der Tiere in der Tierwelt angesehen? Der Löwe. Der Löwe kann nicht geritten werden. In der Welt gibt es auch den Esel. Armer Esel, er lässt es zu, auf ihm zu reiten. Seid nicht der Esel! Seid der Löwe! Sie lehren solche Dinge nicht. Shaytan sagt "Kümmer dich um deine eigenen Sachen. Hör nicht auf solche Dinge. Mach weiter, iss, trink, und genieße. Bring alles in Unordnung, zettele Kämpfe an." Der Diener Allahs ist diszipliniert und mit guten Manieren. Das Tier Shaytans ist nicht diszipliniert, es ist ungesittet, schamlos, geizig, entehrt. Sie kleiden sich mit jeder schlechten Sache. Hier ist die Situation und der Ruf der sogenannten Leute des 21. Jahrhunderts wie all das. Sie können nicht sagen, "Oh unser Herr! Wir sollten uns Deines Heiligen Namens erinnern, Bismillahi r-Rahmani r-Rahim." Sie können das nicht sagen. Wenn sie es tun, wird das Leben in der Dunya geordnet. Sie rufen nach Shaytan, deshalb lässt er die Welt Kopf stehen. Es gibt keinen Weg, keine Straße hinaus. Oh Türken, hört zu! Oh Araber, hört zu! Oh Westler, hört zu! Die Situation der Leute von Ost bis West ist so. Eine Person wurde zu Konfuzius gerufen, "Was sagst du zu dieser Abbildung?" "Diese Abbildung" sagte Konfuzius, der Philosoph den die Chinesen verehren, sagte, "Diese Abbildung dieser Person, ich besiegele nicht mit meinem Finger, sondern ich besiegele mit meinem ganzen Körper dass die Worte dieser Person wahr sind." Was deine Menschheit verdorben hat ist, dass ihr euch zu Tieren Shaytans gemacht habt. Hört auf, Tiere zu sein, und werdet Menschen. Menschen haben Ehre. Die Ehre der Tiere ist nicht berücksichtigt.
Oh unser Herr, unser Subhan, unser Sultan! Akzeptiere uns in Deiner Dienerschaft. Wir sind Schwache. Du schicktest uns Deinen Geliebten um uns solche Wege des Adab zu zeigen. Aber es gibt niemanden, der den Weg Deines Geliebten einhält. Die Islamische Welt ist ebenfalls ganz zerteilt und folgt Shaytan. Allah der Allmächtige sagt "Seid alle zusammen", aber nein, jede Person unter diesen will eine Position haben und sagt, "Ich bin dies, ich bin das." Sie vergessen ihre Dienerschaft und beginnen zu sagen, "Ich bin auch Gott." Die Leute wollen sich an Gottes Stelle bringen. "Ana Rabbikum al-ala'". Der Pharao rief so, "Ich bin euer großer Gott. Sucht nach keinem anderen. Hört nicht darauf, was Moses sagt. Ich bin euer Gott." Nimrod sagte das ebenfalls. Aber Alexander sagte dies nicht. Ich ließ das Bild Alexanders in diesen Magazinen drucken und viele Leute waren verwundert: "Warum ließ er dieses Bild drucken?" Denn dieser Mann sagte es nicht; er sagte nicht, "Ich bin euer Gott." Alle außer ihm sind Pharaos. Und auch in dieser Zeit gibt es unzählige Leute wie Pharao, klein oder groß, manche giftig, manche schädlich, manche gefährlich. Diese Person sagte nicht "Ich bin Gott." Deshalb wurde er Alexander der Große genannt. Er (swt) öffnete den Weg für ihn. Er sagte "Ich bin Allahs Diener" und Er (swt) öffnete den Weg, er gelangte den ganzen Weg bis nach Indien. Die ganze Welt sah zu. Ihm wurde applaudiert, er tötete die Menschen nicht. Die Türen öffneten sich und er ging, und kam zurück. Er gab seine Seele in Islamischem Land. Sagt nicht "ich"! Sagt "Ich bin der schwache Diener, arme Diener, bedürftige Diener Allahs. Oh Herr, nimm meine Dienerschaft an. Oh Herr Dessen Großartigkeit und Kraft ohne Ende sind, mögest Du meine Dienerschaft ankzeptieren. Ich will nichts anderes." Er wurde Alexander der Große aber er sagte diese Wort. Er sagte sie zu Diogenes. "Was bist du, Oh Diogenes?" fragte er. "Ich bin ein schwacher Diener dessen, Der mich erschuf. Ich sitze hier" sagte er. "Wer bist du?" Alexander schämte sich. Er sagte "Was du sagst ist richtig. Mein Ziel war etwas anderes und du hast mich begradigt." Dadurch wurde er zu Alexander dem Großen. Er (swt) sagte "Marschiere. Du hast Allah deine Dienerschaft bestätigt. Mögen sich dir alle Türen öffnen." Wo liegt Mazedonien und wo liegt Indien? Es gibt kein Ende an Dingen, aus denen der Mensch eine Lektion ziehen kann. Oh meine Kinder, meine Freunde, die mir zuhören, wir sollten Menschen sein. Wir sollten wissen, dass wir Diener sind. Wir sollten gutes Benehmen haben. Wir sollten zeigen, dass wir keine Tiere sind. Wer kein Benehmen hat, ist ein Tier. Oh unser Herr, vergib uns. Schicke uns einen Meister, oh Herr. Lass uns nicht ohne etwas von dem Erinnern Deines Heiligen Namens teilen zu dürfen. Wir sollten Allah, Allah, Allah, Allah, sagen. Die Säulen der Erde und der Himmel ist La hawla wa la quwwata illa Billah Al Aliyyil Azim. Ich schäme mich, ich werde müde.
Wir können unserem Ego oder anderen Egos nichts erklären. Jeder will nur "Ich, ich..." Jeder liebt den Weg Shaytans aber sagt nichts über seine Dienerschaft für Rahman. Er schämt sich, zu sagen, "Ich bin Allahs Diener. Ich bin dieser Wesir, ich bin dieser König, ich bin der Präsident, ich bin der Prinz..." Lasst das. Lasst das! Sagt nicht "Ich" weil ihr ein bisschen Geld besitzt. Sagt "Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Wer mir von Seinen Gaben gibt ist unser Herr. Du gibst mir, um es für Dich auszugeben, nicht um es anzuhäufen." Schande über die Prinzen. Die Islamische Welt ist in solchem Elend. Es gibt all diese reichen Diener. "Sie helfen nicht", diese Beschwerde erreichte mich. "Sie geben nicht einmal ein Zelt für die Muslime, die überall verstreut sind. Sie geben nicht einmal einen Penny von ihren Schätzen für deren Essen." Diese Beschwerde erreichte mich aus Jordanien. Aus Jordanien, wohin die Leute vor den Händen eines Tyrannen fliehen. Sie bleiben draußen in diesem kalten Winter. Sie haben nichts zu essen, anzuziehen, zu trinken. Sie haben kein Bett, kein Obdach. Sie sagen "Wer in den Palästen sitzt hilft nicht." Sie erreichen König Abdullah nicht, der dort als Regent sitzt, der von der reinen Linie des Glorreichen Propheten (sas) abstammt. Sie sitzen im Gold, in den Schätzen. "Sawfa Tarani; Morgen wirst du sehen, was ich mit dir machen werde, wie ich dich behandeln werde. Ich habe dir nicht gegeben, damit du Schätze anhäufst, sondern damit du es ausgibst, damit du Spenden auf Meinem Weg gibst. Fi Sabilillah! Fi Sabili. Shaytan hat dich betrogen, (indem er sagte) "Ich bin reicher als er, Ich habe mehr als er". Nein, eines Tages wirst du sehen dass er in das Lampenöl fällt, in Öl, und dort stirbt. Er ertrinkt darin. Es ist nicht sicher, also sagt nicht "Ich gehe auf festem Grund." Fürchte Allah, oh Muluk! Könige des Islam, eilt den Unterdrückten zu Hilfe, oder es wird euch schlimmer als ihnen ergehen. Tauba Ya Rabbi, Tauba Astaghfirullah. Shukur Ya Rabbi, Shukur Al Hamdulillah. Mögest Du uns nicht unseren Egos überlassen. Mögest Du uns nicht von Deiner Dienerschaft ausschließen, oh Herr. Tauba Allah, Tauba Ya Rabbi. Katastrophen, Hurrikane erschüttern die Welt. Es gibt niemanden der sagt "Wir sollten zu unserem Herrn zurückkehren. Oh Herr, vergib uns." Sie sagen das nicht. Sie sagen es nicht. Wenn Allah der Allmächtige will, kann Er (swt) die ganze Welt einebnen mit Fluten. Allah der Allmächtige kann alles wegfliegen lassen mit Hurrikanen. Allah kann ganze Städte in sich zusammenfallen lassen mit einem Erdbeben... Allah Dhul Jalal muss das nicht tun. Ein Engel kann diese Arbeit erledigen. Wenn Er (swt) will, kann ein Engel gegen unsere Welt treten und unsere Globus von einer Seite auf die andere schmeißen. Er wirft ihn in die Sonne, und sagt "Lasst sie im Feuer brennen". Fürchtet Allah! Oh Leute, fürchtet Allah. Bereut. Verrichtet eure Dienste für Ihn. Rennt weg vor Shaytan und ihr werdet in Ruhe sein. Euer Leben wird schön sein. Möge Allah ewige Glückseligkeit in Dunya und Akhirat gewähren. O unser Herr, Tawba Ya Rabbi. Tawba Ya Rabbi. Tawba Astaghfirullah. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Bismillahi alladhi la yadurru ma`a Ismihi shay'un fi al-ardi wa la fi as-sama'i wa Huwa as-Sami`u al-`Alim" sagen wir. O Allah, vergib uns. Wa min Allah at-tawfiq, Al Fatiha.
WebSaltanatOrg, CategoryAngel, CategoryShaitan, CategoryAnimal, CategoryChina, CategoryPhilosophy, CategoryAlexanderTheGreat
Deletions:
everything". The distinctive sign of the people of 21.st century is that, in reality they have no
WebSaltanatOrg


Revision [7752]

The oldest known version of this page was created on 2013-02-01 15:07:39 by BlogSufi
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki