Wiki source for GoettlicheFalle


Show raw source

{{image url="images/pics/random.php" title="Maulana Sheikh Nazim" class="left" alt=Pictures of Maulana Sheikh Nazim}}**Eine göttliche Falle**----Audhu billâhi mina l-shaitâni rrahîm, bismi llâhi r-rahmâni rra hîm. Lâ haula wa lâ quwwata illâ billâhi l-‘aliyyi l-‘azîm. Madad yâ sultân al-auliyâ’. Wenn ihr von jemandem abhängen wollt, euern Schutz einem Menschen anvertrauen wollt... einem Menschen, wenn wir sagen „einem Menschen“, dann bedeutet das, jeder Art von Wesen. Wenn ihr also von jemandem abhängig sein wollt: Die Kraftvollsten, die ihr kennt, sind die Reichen. Die Reichen. Du denkst, daß ihr Reichtum dich aufstehen läßt. Und es gibt einige Multi-Millionäre, aber derart gewaltig Reiche geben dieser Person niemals mehr irgendeine Freude. Er mag vielleicht eine Milliarde Dollar oder mehr oder weniger haben, aber wenn hohes Alter zu ihm kommt, ist es für ihn zu Ende. Dieser gewaltige Reichtum kann dir keine Sicherheit geben, immer wenn du es als Balken benutzt, um dein Dach aufrecht zu halten, wird es hinunterfallen, weil es kraftlos ist.

Madad yâ sultân al-auliyâ’, madad yâ rijâl Allâh. Daher mußt du um eine Kraft bitten, die nicht von derselben Art von Macht ist, die du erfandest, die du benutzt, nein. Es ist so schwierig für die Technologie, dir Sicherheit zu geben, dich sicher zu machen. Wer auch immer um Frieden und Zufriedenheit in seinem Leben bittet, muß nach einem Platz suchen, der dem Einen gehört; sage nicht, so viele Partner für mich an diesem Ort, nein. Daher bitten wir Allâh den Allmächtigen um Vergebung, und auch sagen wir Allâh dem Allmächtigen endlos Dank. Je mehr Dank du gibst, um so mehr Ehre und nûr, Licht, wird zu dir kommen, auch wenn eine Person es nicht sagt, sondern sich nur in jama’at begibt und sie bis zum ¡uhâ-Gebet und Mittagsgebet und dann Abendgebet und dann Nachtgebet dort sitzen. Aber es ist nicht leicht für diese Person, ihr Ego fernzuhalten und zu versuchen, ihren Allâh am Tag der Versprechen gegebenen Eid zu halten. Wir alle gaben Allâh dem Allmächtigen unser Versprechen, indem wir sagten: „Wir sind im Begriff, Deine Diener zu sein, wir überantworten uns Dir zu Deinem Göttlichen Dienst, wir versprechen, daß wir Diener für den Himmlischen Dienst Allâhs des Allmächtigen sein werden.“

Nun muß sich jeder selbst fragen, welches seine Absicht ist oder wofür er arbeitet oder für wen er arbeitet. Wofür? Zu welchem Zweck laufen wir von hier nach dort? Wir müssen alle versuchen, darüber nachzudenken, und wissen, daß alles, was nicht für Allâh ist, selbst wenn du Millionen Dollar dafür spendest, ...daß es beendet sein wird. Allâh weiß alles, er weiß, daß die Kinder Adams das 20. Jahrhundert hindurch nicht Seinen Befehlen gefolgt sind. Niemals. Niemals hat irgendein Land den Befehlen der Himmel gehorcht. Dem Befehl des Himmels, das bedeutet, den Befehlen Allâhs. Jeder versucht, etwas entsprechend seinem Denken zu tun, gemäß seinem Wissen – und all dies Wissen, das sind die Nonsense-Themen, die sie an den Universitäten lehren. Alles ist nur auf Materialismus begründet, indem jegliche Geistigkeit verleugnet wird, alles geleugnet wird, was nach diesem Leben kommt, und alles über diese Welt! Ein jeder, der nicht über seinen Göttlichen Dienst nachdenkt, muß untergehen. Selbst wenn er der stärkste oder reichste Mensch auf Erden wäre, wird es dieser Person von keinem Nutzen sein. Versuche daher, von Allâh dem Allmächtigen abhängig zu sein.

Wenn Allâh der Allmächtige dich unterstützt und du Ihm anhängst, kann dich weder hier noch hernach Schaden erreichen. Wenn du aber nicht einmal den einfachsten Regeln des Islams folgst, wird du hinabstürzen, wirst du schnell hinfortgenommen werden... Allâh, Allâh. Vielleicht wirst du in diesen Tagen finden, daß der Kaffee seinen Geschmack verloren hat, du magst hinsehen oder du magst etwas probieren, und es hat keinen Geschmack für dich. Es wird enden, dies gehört der Menschheit dieses Milleniums zu. Im dritten Millenium gibt es so viele Leute...Jerbal, das ist eine Steinmühle, die man von Hand benutzt .., die alles zerstören.

Nichts wird für Shaitân benutzt werden, da Shaitân der Menschheit jede schreckliche, furchtbare Sache antut. Satanische Lehren lassen die Leute falsch denken, verkehrte Absichten haben, Falsches tun. Deshalb ist es eine Göttliche Falle für alle Menschen, die denkt, es gäbe kein Himmlisches Lenken mehr auf Erden. Sie sagen: „Wir haben Könige und Sultâne fortgeworfen, jetzt sind wir die Besitzer von allem, was wir ihnen genommen haben, es ist für uns, nicht für sie!“ So vermag nur eine Absicht die Leute zu retten. Und ein Wort kann die Menschheit hinabfallen lassen. Jetzt sind seine Füße unten, und sein Kopf ist oben, aber die Menschheit wird mit dem Kopf nach unten und den Füßen nach oben fallen. Alles ist dabei, außer sich zu geraten, wenn die Leute nicht Sorge tragen und Aufmerksamkeit haben für die Lehren und Befehle ihres Herrn. Er wird euch alles nehmen. Leute werden keinen Geschmack mehr haben. Es gibt so viele Arten von Früchten und Gemüsen, die sie essen wollen, aber sie sagen: „Sie haben keinen Geschmack mehr – nichts.“ Das ist eine Banane, aber wenn wir sie essen, hat sie keinen Geschmack, da ist nichts in unseren Mündern, das uns diese Dinge schmecken läßt.“

Aber wenn einen Person wudû’ macht oder ghusl, muß sie versuchen, zwei raka‘ât zu beten; doch die Leute haben es verloren, Leute haben es verloren. Und nahe heran, Schritt für Schritt, nähern wir uns; einige Leute nähern sich der Göttlichen Gegenwart durch ihre Liebe und durch ihren Respekt, sie bekommen sogar ihr Baby, um Allâh den Allmächtigen glücklich mit ihnen zu machen. Alhamdu lillâh yâ rabb. Bittet Allâh um die besten Dinge für das neue Jahrhundert, frage nach den besten. Alles, um das du bittest, muß das Beste sein, es muß auch das Teuerste sein. Bitte nicht um Stroh, sondern du kannst um ein Pferd bitten anstelle von Stroh – du kannst um ein Pferd bitten, und Er gibt ein Pferd. Er wird befehlen: „Gib diesem Diener Allâhs des Allmächtigen das Doppelte dessen, was du ihm von Meinen Schätzen gibst, und gib ihm sein Pferd dazu!“ So daß, wenn irgend jemand an Allâh hält, jalla jallâlahu, wird er siegreich sein, hier und hernach.

Jeder, der vom Menschen abhängig sein will, muß wissen: Der Mensch ist im Begriff zu sterben, und sein Stützpfeiler wird umfallen. Wenn eine Person von Geld abhängt: Geld ist im Begriff zu verschwinden und sich in einer Nacht zu ändern, dann könnt ihr nichts mehr mit diesem Geld tun. So magst du Allâh den Allmächtigen nach einem sicheren Platz für die kommenden Tage bitten, mit Guten um dich herum, und nicht von wilden Tieren berührt zu werden, wo du in Sicherheit bleiben kannst, so wie Allâh der Allmächtige dich beschützt. Möge Allâh uns vergeben, Vergebung und Segen kommen zu dir von Allâh dem Allmächtigen. Und in diesem heiligen Monat sind einige unerwartete Ereignisse im Begriff zu erscheinen, Tag für Tag, und Chaos wird sich täglich steigern, mehr und mehr. Möge Allâh euch beschützen, uns, unsere Familien, und vergeben und sie zu guten Dienern machen, und unsere Kinder und Enkelkinder. Âmîn. Allâh allâh, allâh allâh, allâh allâh, azîz allâh – allâh allâh, allâh allâh, allâh allâh, karîm allâh – allâh allâh, allâh allâh, allâh allâh, ubhân allâh – allâh allâh, allâh allâh, allâh allâh, sultân allâh! Sultân, einzig Sultân Allâh; wir alle sind Diener. Möge Allâh unseren Dienst annehmen – bi hurmatil habîb... (um der Ehre des Geliebten Muhammad willen) fâtihâ.---Lefke - 01.05.1999----
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki