Pictures of Maulana Sheikh Nazim Gott akzeptiert keine Diener mit Ego

Unter der Kontrolle des Egos zu sein, ist immer schlechter, (es geht) bis zur Hölle. (Ihr müßt) um Hilfe beten. Das Ego ist die gefährlichste und schlimmste Kreatur. Derjenige, der sein Ego kontrollieren kann, ist der Mächtigste. Ohne Kontrolle gibt es keine Aufwärtsbewegung, sondern Fall (so wie die NASA, die (gerade) die Kontrolle über eine ??? verlor). Es ist ein großer Irrtum, den Feind ausserhalb von sich zu suchen. Die ganze Welt erweist dem Ego den größten Respekt, dabei ist es der größte Feind, der uns auffrißt. Gott akzeptiert keine Diener mit Ego. Im 20. Jahrhundert (gibt es) dasselbe System des Ego wie zur Zeit des propheten Muhammad. alle Propheten haben ähnliche Methoden benutzt. Wer fasten kann, (der) kann (auch) sein Ego kontrollieren. Ohne fasten stehen wir unter der Kontrolle des Egos. Einige Religionen (sagen man soll) drei Tage fasten, andere ein Monat. (selbst die) Spucke (soll man) nicht runterschlucken! Früher war es rigoroser. Heutzutage gibt es Erleichterungen: Essen zwischen Maghrib und Sonnenaufgang. Ramadan ist einfach für euch, (aber) schwer für das Ego. Das Ego beschwert sich (immer), selbst für (nur) eine Minute fasten: "Du bist doch frei." Wenn ihr es für eine Minute schafft, dann (schafft ihr es) auch ganz. Keine Minute, dann könnt ihr es nicht schaffen. Wir fasten, geben Zakat. Wir kämpfen für das Wohlgefühl Gottes, wir tun alles dafür. Wer gottes Wohlgefallen nicht hat, den segnet er nicht.

London, 31.01.1994, transcribed and translated by BlogSufi


CategoryRamadan, CategoryFasting, CategoryServanthood, CategoryFasting, CategoryEgo
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki