Pictures of Maulana Sheikh NazimWhat Is the Meaning of "He Blew into man from His Spirit" OR Wa nafaka fihi min ruhihi (32:9)


Madad yaa rijaalAllah. (Mawlana Shaykh stands.) laa ilaaha illa-Llah, laa ilaaha illa-Llah, laa ilaaha illa-Llah laa ilaaha illa-Llah, laa ilaaha illa-Llah Muhammadun Rasoolullah `alayhi salaatullah wa salaamu. Dastoor yaa RijaalAllah. (Mawlana Shaykh sits.) Madad yaa Saahibu 'l-Imdaad, madad. A`oodhu billahi min ash-Shaytaani 'r-rajeem. Bismillahi 'r-Rahmani 'r-Raheem.

O Mankind! You must know what is good for you, or who is asking for good luck for you, or who is asking for a brilliant future for you, or who is asking for heavenly levels, up and up for you. And you must know who is against your existence. That is the most important point that `ulamas must teach, to clarify who is asking for our good future and for our real honor, who is asking for us an Eternal life in countless pleasure and enjoyment and honors and praising from the Lord of Heavens. (Mawlana Shaykh stands.) Allahu akbar! Allahu akbar, wa lillahi 'l-hamd! (Mawlana Shaykh sits.) That is the most important point that `ulamas must make clear for Mankind.

As-salaamu `alaykum attenders! I am a weak servant, but I have a responsibility from heavenly holy ones. I have been ordered, as they like, to make clear our positions, because they are seeing now all the people of the world, all of humanity is never thinking on such things that bring them honor and praisings here and in the heavenly presence of the Lord of Heavens! Humans were not sent here for eating and drinking. People are imagining or thinking wa `uloom al-`unaasir, (the four elements) that to be in this life is their real target, because they think their last target, from beginning to end, is to eat and drink and fulfill their sexual desires and desires of their material beings. And that is really wrong, because the Lord of Heavens never created Man as animals. We have a special being among all Creation.

At the beginning Allah Almighty said, "I am bringing in existence a new creature." At the beginning, He was declaring the existence of heavenly beings, who know about heavenly beings. Angels' limits are in the heavens, but over heavens there are some other levels that belong to the Divinely Existence. The angels were knowing about that heavenly panorama that they are in, but beyond that they are not knowing. Therefore, the Lord of Heavens declared to them:

إِنِّي جَاعِلٌ فِي الأَرْضِ خَلِيفَةً
Innee ja`ilun fi 'l-ardi khaleefah, I am establishing in the earth a deputy. (2:30)

"I am bringing a new creature, and they will be deputies on Earth." (2:30) And it is so full of such secrets that are like oceans! Angels may look at the surface of oceans but they do not know what is in them or how deep the oceans are. They are only looking as we now look to an ocean, at the water, but beyond that we do not know. And angels are seeing, "That is an ocean." To say khaleefah, "deputy," angels only know an understanding from that holy verse. But to where this reaches, from where it begins and where it ends, they do not know. They are saying, "Oh, khaleefah. SubhanAllah, that holy verse is like an ocean: Innee ja`ilun fi 'l-ardi khaleefah."

Allahu akbar.

O `Ulamas! Does He Almighty need a khaleefah? What is the Lord of Heavens asking to say? Do you know? No one knows, only He knows! And now we are looking as a person looking at the ocean, but who is responsible for that ocean, no one knows. "I am making a khaleefah," but for what? "For that ocean of Creation I am creating a new creature and honoring him and praising him also, as he belongs to Me.” Allahu akbar, everything belongs to Him! When we are saying, "Belongs to Him," you must not think wrongly that He was in need of that new Creation, no! You must not think the Lord of Heavens is needy! It was not need that led Him to create countless Creations, countless levels, countless creatures. He wasn't needy! SubhanAllah 'l-`Aliyyu 'l-`Adheem , Glory be to Allah, the Most Great!

Therefore, the angels were surprised and said, "O our Lord. You are creating a deputy on Earth, fi 'l-ardi khaleefah?" No-one knows their real position about that new Creation, or what is the Creator's reason for creating a khaleefah on Earth. It means dunya, Earth, was created before. When it was created, no one knows, only He knows. Who was on Earth? Was it without a khaleefah? And that declaration means time and space do not exist. And He said, "I do not say 'creating', I say I am 'appointing' a new creature who was in My Secret Oceans. I am taking from Secret Oceans and putting on Earth."

This must be. Don't say, "creating." It was already in the Divine Presence. We can never know the beginning of their existence, and He asked to bring it into existence so people see that this Earth is never going to be without an owner. And the Lord of Heavens declared to heavenly beings because He wanted angels' worlds to know about their creation and their beings. Who was Allah Almighty asking the angels to know? For whom were they created?

O 'Ulamas! As-salaamu `alaykum. We must clarify the meanings of holy verses from the treasures of wisdoms and knowledge that were granted to that one! And we are asking to make clear for whom this Creation was prepared; it was not for angels. The Lord of Heavens is making it clear by saying, Inni ja`ilun fi 'l-ardi khaleefah, "I am putting (on this Earth) that khaleefah, deputy." A deputy can't be just anyone, especially Allah Almighty's deputy, because He is from pre-Eternal up to Eternal. Allah Almighty is not in need of a khaleefah to be after Him. He is:

هُوَ الْأَوَّلُ وَالْآخِرُ وَالظَّاهِرُ وَالْبَاطِنُ
Huwa 'l-Awwal wal-aakhir ad-Zhaahir wa 'l-Baatin, He is the First and the Last, the Evident and the Hidden. (57:3)

“He is the First and the Last, the One Whom you can't see and the One Whom you can't know.” Allah Almighty was asking to bring a new Creation from what was in the Divine Presence, to show `Alam al-Malakoot, the World of the Heavenly Kingdom, to show that heavenly people know for whom this Creation was created, and what was the real goal for bringing that deputy on this Earth. That is important.

O Salafi 'Ulamas! You must try to make your understanding much sharper. You must not imprison your understanding and close your understanding so that it is only on what you cannot touch--right hand, left hand, front and back, up and down. It is a new opening for a new Creation to come into existence. And you must know, O `ulamas, Azhari 'sh-shareef `ulamas and Shi`a `ulamas, and every kind of religious people, you must understand and you must declare according to the level of common people. We are common people, we are coming, running, falling down, but for what? For what? A saleem (person of pure understanding) asks, "Why are we here? Why have we been put on this planet? What is the real wisdom for us to come in existence?" O `ulamas, you must clarify that point to people, that heavenly people have been created for some unexpected honor. We are heavenly people! That is from reality, and people will know we are in existence for this purpose, then they shall reach contentment!

All prophets came, peace be upon all of the them, particularly on the Seal of Prophets (s). Madad yaa Sultan al-Anbiya. (Mawlana Shaykh stands and sits.) Their real mission is that they have been clothed from the heavens so that our beings may reach to heavenly beings! But on this planet we have been dressed from four elements: earth, water, fire, and air. Our real being is covered and imprisoned in these four elements, like an egg under a hen becomes a chick. Now we are trapped here in these four elements, which are necessary for our real being to exist in this level of life on Earth. It takes hens three weeks to hatch a chick. For Mankind's real beings to appear, for some it takes years, for some only months, and their death is an opening through which they see the real being. And they will then be on an unexpected level; from this life surrounded by the four elements they cannot expect that.

Allah Almighty is saying:

وَنَفَخَ فِيهِ مِن رُّوحِهِ
Wa nafakha feehi min roohihi, and breathed into him of His spirit. (32:9)

(Mawlana Shaykh stands and sits.)

“He blew in him from His breath.” O `ulamas, what is that? Are you understanding Holy Qur'an? Where is Holy Qur'an and where are our levels? This is the most simple level for making people to understand about themselves. What is Allah Almighty saying? Wa nafakha feehi min roohihi. What is that? Do you know? What was blown for Man? Min roohihi. What is that rooh? What is that unknown identity granted to Mankind? SubhanAllah. Say, give a meaning! Wa nafakha feehi min roohihi. If you are `ulamas, say, what is that min roohihi? You must learn and you must teach people their heavenly positions granted from the Divine Presence to them, and then people may run and may do their best to be ahal, qualified for that honor! And when that opening comes, endless blessings come on them! Therefore, we have been ordered from the beginning up to end to do our best, so that we can reach the best level, the best position, the best understanding, the best qualifying, to be in our Lord's Divine Presence! Don't think the Divine Presence is one level; it is countless levels!

Try to reach and touch and enter those countless levels! Now they are veiled for our beings, because we have been created from al-`anaasir al-arba`a, the four elements. Allahu akbar! And now we are in heedlessness. Shaytan is running after the most honored Creation to make them not do their best. Shaytanic beings urge Mankind to do their worst and prophets came and said, "O people, do your best!" Shaytan comes and says, "No. To do your best is no good for you. Come and follow me. I am teaching you such ways that you will be so happy, in such pleasure, happiness and enjoyment!" Therefore, only a few people accept holy ones who are calling, "O people, come and do your best!” The majority are following shaytanic teachings. Shaytan tries to put the worst things in the minds of people, putting countless veils to prevent them from reaching the Divine Presence!

May Allah forgive us.

O People! Come and listen and try to understand that you have been created for understanding! If you are not understanding yourself, you cannot understand Who created you! May Allah forgive us. Astaghfirullah.

(Mawlana Shaykh sings.)

Dome, dome, dome, dome 8x

Fatihah.

(45 minutes) Too much. (Mawlana Shaykh smiles, prays two raka`ats shukr.)

Fatihah.


(Shaykh Hisham gives salaams and many people are giving salaams.) Where is Shaykh Hisham? (In Indonesia.) Mashaa-Allah, give my salaams and salaams to everyone. Alhamdulillah.


Und Er hauchte ihm von Seinem Geist ein (32:9)


Madad. La ilaha illa Alla. La ilaha illa Allah. La ilaha illa Allah. Muhammad Rasulullah `alayhi
Salatullah wa salamuh. Dastur ya Rijal Allah. Madad, ya Sahibu l-Imdad, Madad. A`udhu Billahi
mina sh-shaytani r-rajim. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. O Menschheit, du mußt wissen, was
gut für dich ist oder wer dir Glück wünscht oder wer eine leuchtende Zukunft für dich will oder
wer höhere und höhere himmlische Stufen für dich will. Und du mußt wissen, wer gegen dich ist,
gegen deine Existenz. Das ist der wichtigste Punkt. Ulama müssen diesen Punkt deutlich machen.
Wer für uns eine gute Zukunft und wahre Ehre will, wer ewiges Leben in riesigem Ausmaß
und Freuden und Ehrungen und Preis vom Herrn der Himmel will. Allahu Akbar. Allahu Akbar
wa Lillahi l-Hamd. Das ist der wichtigste Punkt, den die Ulama klar machen müssen für die
Menschheit. As-salamu `alaykum, Anwesende. Ich bin ein schwacher Diener, aber ich habe
Verantwortung von Himmlischen, Heiligen. Ich sitze hier und mir wurde befohlen, wie es ihnen
gefällt, für ein Verständnis zu sorgen. Unsere Positionen deutlich zu machen, weil sie jetzt
zuschauen und sehen, daß die Menschen der Welt, die ganze menschliche Natur, nie über solche
Punkte nachdenken.

Was ist ihre Ehre und ihr Lobpreis hier und in der himmlischen Gegenwart des Herrn der Himmel?
Sie kommen nicht hierher, um zu essen und zu trinken. Die Menschen denken, gewöhnliche
Leute, die nicht nachdenken, sie denken oder stellen sich vor, daß in diesem Leben ihr wahres
Ziel ist, weil die Menschen jetzt denken, daß ihr letztes Ziel von Anfang bis Ende, ihr Ziel
Essen und Trinken und der Vollzug ihrer sexuellen Begierden ist. Alles zu erfüllen, das zu ihrem
materiellen Sein gehört. Und das ist wahrhaftig falsch, weil der Herr der Himmel die Menschen
nicht als Tiere erschaffen hat. Wir haben ein besonderes Wesen in der gesamten Schöpfung. Am
Anfang sagte Er: Ich bringe in die Existenz eine neue Schöpfung, ein neues Geschöpf. Am Anfang
verkündete Er das den himmlischen Wesen. Subhanallah. Himmlische Wesen wissen von
himmlischen Wesen. Himmlische Wesen, Engel. Ihre Grenzen, ihre Grenzen sind in den Himmeln,
aber über den Himmeln gibt es noch andere Stufen, die zur Göttlichen Existenz gehören.
Die Engel wußten von dem himmlischen Panorama. Sie sind darin, aber darüber hinaus wissen
sie nichts.

Deshalb sagte der Herr der Himmel, verkündete ihnen: Ich bringe ein neues Geschöpf. Ja. Und
sie werden Stellvertreter auf Erden sein. Subhanallah. Astaidh Billah, "Wa idh qala Rabbuka li lmala'ikati
inni ja`ilun fi l-ardi khalifa" - Und als dein Herr zu den Engeln sagte: Ich bin dabei,
auf der Erde einen Khalifa einzusetzen (2:30). Und es ist so voll, mit solchen Geheimnissen.
Geheimnisse wie Ozeane. Engel mögen auf die Oberfläche der Ozeane schauen, aber sie wissen
nicht, was in den Ozeanen ist. Wie tief die Tiefe der Ozeane ist. Sie schauen nur so wie ihr auf
einen Ozean, sehen nur Wasser. Aber was darin ist, wissen wir nicht. Und Engel schauen und
sehen, daß das ein Ozean ist. Und zu sagen Khalifa, Stellvertreter, davon haben die Engel nur
ein Verständnis aus diesem heiligen Vers. Aber bis wohin es reicht oder wo es beginnt, wo es
endet, wissen sie nicht. Sie sagen: O, Khalifa! Subhanallah, dieser heilige Vers ist wie ein Ozean.
"Inni ja`ilun fi l-ardi khalifa." Allahu Akbar. Der Allmächtige braucht Khalifas?

O Ulama, wißt ihr, was der Herr der Himmel sagen wollte? Niemand weiß es, nur Er weiß es.
Jetzt gucken wir, wie ein Mensch auf einen Ozean guckt, aber für diesen Ozean, wer verantwortlich
ist für diesen Ozean, weiß niemand. Ich mache einen Khalifa. Wofür? Für diesen Ozean der
Schöpfung. Ich erschaffe ein neues Geschöpf und ehre es und preise es auch, da es zu Mir gehört.
Allahu Akbar. Alles gehört Ihm. Wenn wir sagen, 'es gehört ihm', dürft ihr daraus nicht
schließen, daß Er dieser neuen Schöpfung bedurfte. Nein. Oder ihr dürft es nicht so verstehen,
daß der Herr der Himmel bedürftig ist oder es nötig hatte, zahllose Schöpfungen, zahllose Stufen,
zahllose Geschöpfe zu schaffen. Er war nicht bedürftig, Subhanallahi l-`Aliyyi l-`Azim.
Deshalb waren die Engel überrascht und sagten: Unser Herr, Du machst einen Stellvertreter auf
der Erde, "fi l-ardi khalifa"? Ohne Alif-Lam zu benutzen. Von dieser neuen Schöpfung kennt
niemand ihre wahre Stellung, oder was des Schöpfers Wille ist für die Erschaffung des Khalifa
auf Erden. Das bedeutet, daß die Dunya, Ard, Erde, vorher erschaffen wurde. Wann sie erschaffen
wurde, weiß niemand, nur Er weiß es. Wer war auf ihm, auf diesem Planeten? Eine Erde ohne
Khalifa? Das bedeutet, diese Erklärung bedeutet, daß keine Zeit in der Existenz, kein Raum in
der Existenz war.

Und Er sagte: Ich mache. Er sagte nicht: Ich erschaffe. Er sagte "ja`ilun" - einsetzen, ein neues
Geschöpf einsetzen. Jene, die in Meinen geheimen Ozeanen waren, nehme Ich von dort und
setze sie hierhin. Das muß so sein. Er sagt nicht, 'erschaffen'. Es war schon in der Göttlichen
Gegenwart, wir wissen nicht den Beginn seiner Existenz. Er wollte Menschen in die Existenz
bringen, um dafür zu sorgen, daß diese Erde niemals ohne Besitzer ist. Und der Herr der Himmel
wollte den himmlischen Wesen erklären, damit die engelhafte Welt über sich selbst und über ihre
Erschaffung und über ihr Sein in der Existenz Bescheid wüßte. Wen wollte Er den Engeln bekannt
machen? Für wen wurden sie erschaffen? O Ulama, as-salamu `alaykum. Wir müssen
heilige Verse deutlich machen, ihre Bedeutung von den Schätzen der Weisheiten und des Wissens,
die diesem gewährt wurden. Wir wollen verdeutlichen, für wen diese Schöpfung vorbereitet
wurde. Es war nicht für die Engel. Und der Herr der Himmel macht es deutlich, indem Er
sagt: "Inni ja`ilun fi l-ardi khalifa." Ich setze dort einen Khalifa, einen Stellvertreter, ein. Stellvertreter
kann nicht irgendjemand sein, Allahs des Allmächtigen Stellvertreter. Weil Er von Vorewigkeit
bis Ewigkeit ist. Er ist nicht bedürftig. Er verläßt Seine Existenz nicht, so daß nach Ihm
ein Khalifa da sein müßte. Er ist, "Huwa l-Awwalu wa l-Akhiru wa z-Zahiru wa l-Batin, der
Erste und der Letzte, der Offenbare und der Verborgene. Allah der Allmächtige will eine neue
Schöpfung erschaffen aus der Göttlichen Gegenwart, um `Alamu l-Malakut, der Welt des himmlischen
Königreichs, zu zeigen, den himmlischen Leuten bekannt zu machen, für wen diese
Schöpfung in die Existenz kam, was der Zweck oder die wahre Zielsetzung für das Hervorbringen
dieses Stellvertreters auf dieser Erde war. Das ist wichtig.

O Salafi Ulama, ihr müßt versuchen, euer Verständnis mehr zu schärfen. Ihr dürft euer Verständnis
nicht begrenzen und verschließen, so daß es nicht rechts, links, vorn und hinten, oben
und unten berührt. Es ist eine Öffnung, eine neue Öffnung für das Hervorkommen in die Existenz
einer neuen Schöpfung. Und ihr müßt wissen, O Ulama, Azhar Sharif Ulama und Shia
Ulama und alle möglichen religiösen Leute, ihr müßt verstehen, und ihr müßt das Verständnis
erklären der Verständnisebene der gewöhnlichen Leute entsprechend. Wir sind gewöhnliche
Leute, wir laufen herum, kommen herunter, aber wofür? Für was? Ein Salim, Salim, einer mit
einem sauberen Verständnis. Sie fragen, warum wir hier sind, warum wir auf diesem Planeten
sind. Was ist die wahre Weisheit davon, daß wir in die Existenz gekommen sind? Ihr müßt, O
Ulama, den Menschen diesen Punkt verdeutlichen, daß wir für eine unerwartete Ehrung geschaffen
wurden. Das ist eine Wirklichkeit, um das Bewußtsein der Menschen in sukun, in den Ruhezustand
zu bringen, in itminan, Zufriedenheit, so daß die Menschen, die sagen, daß wir nur aus
diesem Grund oder jenem Grund in der Existenz sind, Zufriedenheit erreichen werden.

Und alle Propheten kamen, Friede sei auf ihnen allen, besonders auf dem Siegel des Propheten,
Sayyidina Muhammad, Madad ya Sultanu l-Anbiya. Sie sind, ihre wahren Ziele, Aufgaben, sie
sind von den Himmeln so bestückt worden, daß unser Sein das himmlische Sein erreichen kann.
Aber auf diesem Planeten sind wir mit so einem Material aus Erde, Wasser, Feuer, Luft bekleidet
worden. Unser wahres Sein ist überwältigt und eingesperrt von diesen vier Elementen. Und
es ist wie ein Ei, wenn wir es einer Henne unterlegen, die darauf sitzt, als Ei. Nach einer Weile
kommen Küken heraus. Und so sind wir jetzt hier in diesen vier Elementen, unser wahres Sein
ist darin, aber es war bedürftig, auf dieser Ebene des Lebens auf diesem Planeten zu sein. Für
Küken drei Wochen, für die Menschheit auf diesem Planeten, bis ihr wahres Sein erscheint, für
manche Jahre, für manche Monate, für manche mehr oder weniger. Und wenn der Tod kommt,
öffnet er sie, und sie sehen ihre Wirklichkeit dort. Und sie werden auf einer Ebene sein, die unerwartet
ist. Sie können es in diesem Leben nicht erwarten, und wir sind bedürftig, umgeben von
vier Elementen.

"Wa nafaka fihi min ruhihi" - Und Er hauchte ihm von Seinem Geist ein (32:9), sagt Allah der
Allmächtige, Subhanahu wa Ta`ala. "Wa nafakha fihi min ruhihi." O Ulama, wo ist das? Versteht
ihr den Heiligen Quran? Wo ist der Heilige Quran? Wo sind unsere Stufen? Dies ist die
erste und einfachste Stufe, um die Menschen sich selbst verstehen zu lassen. Was Allah der Allmächtige
sagt: "Wa nafakha fihi min ruhihi." Was ist das? Wißt ihr es? Was wurde in den Menschen
eingehaucht? Was war das? "Min ruhihi". Was ist dieser "Ruh"? Was ist diese unbekannte
Identität, die der Menschheit gewährt wurde? Subhanallah. Sprecht! Gebt eine Bedeutung für
"wa nafakha fihi min ruhihi." Wenn ihr Ulama seid, sprecht! Was ist dieses "min ruhihi"? Ruh,
denkt ihr Ruhu l-Quds? Hmm? Ruhu l-Qudus oder Ruhu l-Quddus? Was versteht ihr? Ihr müßt
lernen und die Menschen ihre himmlische Stellung lehren, die ihnen von der Göttlichen Gegenwart
gewährt wurde. Und dann mögen die Menschen rennen, mögen ihr Bestes tun, um sich für
diese Ehre zu qualifizieren. Und wenn diese Öffnung kommt, kommen unendliche, unendliche
Segnungen auf sie herab.

Deshalb wird uns befohlen, von Anfang bis Ende unser Bestes zu tun, so daß wir die beste Stufe,
die beste Stellung erreichen können, das beste Verständnis, die beste Qualifizierung dafür, in unseres
Herrn Göttlicher Gegenwart zu sein. Glaubt nicht, daß die Göttliche Gegenwart eine Stufe
ist, aber unzählige. Versucht, jene unzähligen Stufen zu berühren und sie zu betreten, die jetzt
vor unserem Sein verschleiert sind, weil wir von vier Elementen, "anasir arb`a", geschaffen wurden.
Allahu Akbar. Und jetzt sind wir in Achtlosigkeit. Wer hinter der höchstgeehrten Schöpfung
herläuft, ist Shaytan, um sie nicht ihr Bestes tun zu lassen, sondern shaytanische Wesen versuchen,
die Menschheit dazu zu drängen, ihr Schlechtestes zu tun. Und die Propheten kommen und
sagen: O Leute, tut euer Bestes! Shaytan kommt und sagt: Nein, euer Bestes zu tun, taugt nicht
für euch! Kommt und folgt mir! Ich lehre euch solche Wege, die euch so glücklich machen, so
viel Vergnügen, Glück und Freude! Deshalb kommen die Menschen. Ein paar gehen und akzeptieren
die Heiligen, die rufen und den Menschen sagen: O Leute, kommt und tut euer Bestes!
Sehr wenige. Die Mehrheit folgt shaytanischen Lehren, die Shaytan in die Denkweise der Menschen
einzugeben versucht. Die schlimmsten Dinge und schlimmsten Dinge sind Schleier,
Schleier, Schleier, unzählige Schleier, und sie können die Göttliche Gegenwart nicht erreichen.
Möge Allah uns vergeben! O Leute, kommt und hört zu! Und versucht zu verstehen. Ihr wurdet
geschaffen, für ein Verständnis. Wenn ihr euch nicht selbst versteht, könnt ihr nicht verstehen,
Wer euch erschuf. Möge Allah uns vergeben. Astaghfirullah. Dum dum dum dum..

Lefke, 17.05.2010


WebSufiLive, CategoryMankind, CategoryScholar, CategoryCreation, CategoryRuh
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki