Maulana Sheikh NazimHope


As-salamu alaikum. Ay yaran Shah Mardan. May it be a salvation for us, relief and strength too.
May we serve to gain nearness to the Lord. May we keep the way of al-Habib(sws). Ay yaran
Shah Mardan! Show us the ways of al-Habib(sws)! May we be delighted and honored with his
ways! May we be filled with love and yearning! As-salamu alaikum! Ya 'Ibadu r-Rahman. Ay
yaran Shah Mardan. Ya Rabbi! May all grief leave us! May happiness come! Let the robe of
honor be dressed on us! Ay Shah Mardan! Your friends admire you! May we open up and be
refreshed, in order to run to the service of the Lord! That is what we want.

As-salamu alaikum. Ay yaran Shah Mardan! May our day and our end be good! May troubles be
away from us! Our Lord is Subhan! The servants who submit to the Lord with faith, troubles stay
far away from them! Please Shah Mardan go on, inform us, so that we may see ahead, we may
know whom to love! We throw away those we don't love. The Human being is the honorable
creature who has been granted by the Lord! Let's say, for the sake of al-Habib al-Kibriya, may
we ask for his sake! Whatever we ask for, it will be granted. Is'al wa laka ma tas'al. There is this
heavenly guidance: "Ask, ask from Me", says Janabul Haqq. Whatever you ask will be given! He
is such a Sultan that, the limits of His treasures are not known. These are not for Himself but for
the honorable children of Adam! Janabul Haqq is in no need of anything, anywhere.

Ay yaran Shah Mardan! Inform us! - "Don't be hopeless!" Don't fall into the oceans of despair!
There is no despair at His door! At the Lord's door - there is no one who went to His door and
left hopeless, and no one came back without obtaining what he hoped for. Allahu Akbar! O
Lord! There is no despair at Your door. There is no hopelessness! Wa laka ma sa'alt. "O My
servant you will get what you ask for". Please go on Shah Mardan. Your friends admire you!
They are expecting, they are asking. Wa laka ma sa'alt "O My servant ask from Me". You will
receive whatever you ask for! If not there, He will not give, but there is everything at Janabul
Haqq's door! His treasures are abundant! No one knows the extent of His treasures.

Please Shah Mardan go on! Despair has become the order for those who have forgotten their
Lord, Allah! There is no despair/deep sorrow for those who are servants of their Lord. Wa laka
ma sa'alt. "There is everything you ask for, O My servant!" Don't fall into despair, don't fall into
hopelessness! Please go on Shah Mardan, how beautiful is your expression! O Shah Mardan,
teach us so that we may know! Despair is a blasphemy. Hopelessness doesn't exist at Allah's door.
There is no one who should fall into despair, hopelessness at Allah's door. Despair is a
blasphemy. Hopelessness is a blasphemy. If one falls into despair at Allah's door, he becomes an
unbeliever. Wa laka ma sa'alt. "O My servant, I have everything you ask for, all that you need".
"Ask from me". Masha'Allah la quwwata illa Billah. O son of Adam! Don't be desperate! Despair
is a blasphemy. At the door of Rabbul Ta'ala and Taqaddas, there is no despair. Hopelessness is
a blasphemy! If one loses all hope, that means he has fallen into unbelief.

Thanks to our Lord that, He made us friends and loved ones of Shah Mardan. Shah Mardan is
now saying, love and you will win. Love and win. He who doesn't love, loses faith. That one is
finished. The soul of the human is love. Love; love Shah Mardan, may your heart open, may
your body revive. Love and be loved. He who doesn't love, is not loved. Love! "I loved and I
created" says Janab Allah. Whatever there is in the universe, Children of Adam, I created and I
loved. The Human being has honor. Please Shah Mardan go on, your friends admire you! Love
and win! He who doesn't love, cannot win. He has nothing.

What are the merits of loving? Please Shah Mardan go on. Love is the pillar of religion. He who
cannot love doesn't have faith. If you have faith, you can love. If you can love, you have faith.
Without love one cannot have faith. O Shah Mardan, your friends admire you! They love you O
Shah Mardan! The Ummah of the Prophet(sws) loves you. Janab Allah dressed you (S.Mardan)
with every virtue. Your glory is admired, Shah Mardan! O Shah Mardan, those who have heard
but didn't admire you have no faith. Faith is fed with love. The level of faith of those who don't
love is zero. Love in order to gain value. O Shah Mardan we love you! We want to be your
friends. In this case, Tahabbu. Love and be loved.

The capital of humanity is love, loving. One who doesn't love, is not a human. The capital of a
human, is muhabbatullah (love of Allah) and love of His Habib(sws) and love of Shah Mardan.
Our capital is love, affection/fondness. If you lose the ability to love, you become like a dry tree.
Love. Love, affection enlivens you. Love is the means that will make you reach The Presence of
Allah and Rasul. It is the stairway, stairs which lead to heavens, muhabatullah (love of Allah),
Love of al-Habib, love of Shah Mardan. Love, be loved. If you don't love your life is nothing.
You have no value. With what does a human get value? Please Shah Mardan go on, your friends
admire you. With your love, one would become a lion! If one loves the lion, one would become a
lion. One who loves the dog becomes a dog. What lion hunts is clean.

The food of a dog is carcass. If one is after carcass he becomes a carcass. Be clean! "An nadhafatu
min al iman." Cleanliness/purity is from faith. If one is not clean one can't have faith. "Innamal
Mushrikuna Najasun"(9:28) is said. This is what Janabul Haqq declared about unbelief and
unbelievers: "Innamal Mushrikuna Najasun"(9:28) The polytheists who are, having satan among
them, are getting on well with satan, they are unclean. Hasha minal hudur, one who is friends
with dogs where does he go? He runs to carcasses. Allah didn't create man as a carcass, nor as
one who runs after carcasses. The Human being is clean/pure. "Innamal Mushrikuna
Najasun"(9:28) One who is not pure is unclean. He won't be accepted into the Divine Presence.

Please Shah Mardan go on, your friends admire your face. Your face is like Sun, O Shah
Mardan! Who can see your face, it shines like the sun. O idiot people, seek the sun! Look for the
sun! The sun has light/noor. Daylight is sun/Sunlight. The sun brings us the daylight. Darkness
brings us the night, darkness. That is why the faces of Muslims are like the moon. You feel
happiness when you look at them. The faces of unbelievers, are ugly. Why? They are making
friends with satan. O people, O people! make friends with beautiful people that you may become
beautiful. Don't make friends with ugly ones and bad ones. You will become ugly and bad. Ay
yaran Shah Mardan! We admire you! We want to keep your way. O Shah Mardan, Janabul
Haqq created the Earth and Sky. The Earth and Sky have no value but the human being has.
The Human has a value. Earth has no value in the Presence of Allah but the human does. Know
your value!

They don't know what they should know. They go after what they shouldn't know. When a
human goes after satan, darkness comes to his face. His face is bad. It is obvious who runs after
satan. His face is bad. Whose face shines like moon, they are of the Divine. They are the holy
ones, heavenly servants who have the light which comes from the Lord to al-Habib(sws), from al-
Habib to Shah Mardan, and from him to these servants. Janab Allah is saying to seek the
heavenly light. O our Lord, make us from those who seek Divine Light. May we get Divine
Light! Demand the Divine Light, they say. Don't be in darkness! O Shah Mardan! You are like
the sun. You are like the sun, Ay Shah Mardan! That is why your friends admire you! Maydan is
like the sun, the face of Shah Mardan. The sun rises everyday. It rises in light. Where does this
light come from? They don't have this light. Who possesses this Divine Light is our Prophet, the
Master of the Heavenly realms, Sultanul Anbiya(sws). Shah Mardan is the one who receives from
his light. Who obeys him, can receive from this Divine Light.

"Faltamisu Nura"(57:13) Seek the Divine Light, says Allah DhulJalal! "O My servant ask for
Divine Light". Don't remain without light. A Human without light becomes like the night. One
with light is like the sun, like Shah Mardan. May we follow his way in order to get light. Don't
remain in darkness! The faces of many people are in darkness. Why is that? They do not have
the light which comes from faith. Allah offered us the light He has given to His Habib. The light
given to al-Habib passes to Shah Mardan from him(Prophet). From Shah Mardan it comes to us.
"Faltamisu Nura"(57:13) Janab Allah is saying, Look for Divine Light. But people are running to
darkness, not to light.

O our Lord, this is Rajab Shahrullah which carries Your Majestic Name. Give us strength,
health and beauty, O our Lord! May his light be admired! May those who can see admire Shah
Mardan's light. Those who admire his light, friends of Shah Mardan, will get from his light. Take
Divine Light, you will be all right. Without Divine Light you have nothing. May Allah, give us
that Divine Light. There is a way: It is Shah Mardan. Take Divine Light from his way. The light
that he gets from the Beloved of Allah.

O Shah Mardan, your friends admire you! May the blessings of this holy Juma'a be upon us.
May its honor fall upon us. May the blessings that descend on the Ka'aba l-Muazzama be upon
us! Faith be upon us! May our Lord and His Habib be pleased with us! May our day be good.
May our end be good! O our Lord, may we not get tired, may we not get tired of Your
servanthood. This is Shah Mardan's will. Don't get tired of being in the servanthood of Allah! If
you are not getting tired, you will be given Divine Light. Divine Light opposes fire. Prefer light.
You will be highly regarded among earthly and heavenly beings. If the Lord says, "My Servant",
you will not be deprived. O Shah Mardan, your expression is beautiful. Your friends admire you.

This Juma'a is the last Juma'a of Rajab Shahrullah! We want that, before this holy month is
completed, the followers of satan and satanic ones will vanish. Who is satan? The oppressor is.
May they fight each other. May they destroy and finish each other. May Allah protect us from
falling to the evils of the ego! Beware! Watch your every step/action. What are you running
after? Are you running after carcass or, are you after the Diwan of al-Haqq? O Shah Mardan,
your friends admire you! How beautiful is your expression! May we open up, revive and get light.
May our joy increase. May our manners improve. O our Lord forgive us! For the sake of al-
Habib al-Kibriya, may the blessings of today's Juma'a is dressed on us. May happiness come to
our beings, may our lives be honored. O our Lord! Accept us to Your service! May our end be
good, may our days and lives be hayatun tayyiba, "sweet life".

This is the way, the way that Shah Mardan showed us! O our Lord! Don't part us from the way
of Shah Mardan! For the sake of al-Habib al-Kibriya, Ya Rabbi, may the burden on us go away!
Let's be like the swords drawn in Your Way. There is no way for oppressors. Allah will make
oppressors fight each other. They will be punished by each other. Don't be an oppressor
otherwise you will fall into satan's way. Keep Justice - the Lord will love you. Shah Mardan will
praise you. May the light of Shah Mardan be dressed on us! O our Lord, give us the safety of
belief, and the health of the body. Keep your way and path clean! May we keep Your Way and
not leave it O Lord! O Shah Mardan, your friends admire you! May we not get tired. May we
not get fed up, and may we run to the presence of that Sultan. "Ud'uni astajib lakum"(40:60)
Janab Allah is saying, "Call me and I shall respond to you". "I own everything; health and faith,
honor and glory, I shall give you". Fatiha.

Give us O Lord. We want from You! With the blessings of Ummuhan Sultan (Hala Sultan)
strength is coming.
Fatiha.


Hoffnung


As-Salamu `alaykum, ay Yaran Shah Mardans. Möge es Rettung für uns, Erleichterung und auch
Kraft sein. Mögen wir dienen, um Nähe zum Herrn zu gewinnen. Mögen wir den Weg al-Habibs
(saws) einhalten. Ay Yaran Shah Mardans! Zeigt uns den Weg al-Habibs (saws)! Mögen wir erfreut
und geehrt sein mit seinem Weg. Mögen wir mit Liebe und Sehnen erfüllt sein! As-Salamu
`alaykum! Ya Ibadu r-Rahman. Ay Yaran Shah Mardans. Ya Rabbi, möge jede Trauer von uns
gehen! Möge Glück kommen! Laß uns mit dem Ehrenkleid bekleidet werden! Ay Shah Mardan!
Deine Freunde bewundern dich. Mögen wir uns öffnen und erfrischt werden, um zum Dienst des
Herrn zu eilen. Das ist, was wir wollen. As-Salamu `alaykum. Ay Yaran Shah Mardans. Mögen
unser Tag und unser Ende gut sein! Mögen Probleme fern von uns sein! Unser Herr ist Subhan.
Von den Dienern, die sich ihrem Herrn mit Glauben ergeben bleiben Probleme weit entfernt. Bitte
Shah Mardan, mach weiter, informiere uns, so daß wir voraussehen, daß wir wissen können,
wen zu lieben. Wir werfen die weg, die wir nicht lieben. Der Mensch ist das geehrte Geschöpf,
dem vom Herrn gegeben wurde. Sprechen wir um al-Habibu l-Kibriyas willen, mögen wir um
seinetwillen bitten. Was immer wir erbitten, wird gewährt werden. Is'al wa laka ma Tas'al. Es
gibt diese himmlische Führung: 'Bittet, bittet Mich', sagt Janabu l-Haqq. Was immer ihr erbittet,
wird gegeben! Er ist so ein Sultan, daß die Grenzen Seiner Schätze nicht bekannt sind. Diese
sind nicht für Ihn Selbst, sondern für die ehrenwerten Kinder Adams. Janabu l-Haqq braucht
nichts, nirgends. Ay Yaran Shah Mardans. Informiert uns!

'Seid nicht hoffnungslos!' Fallt nicht in die Ozeane der Verzweiflung. Es gibt keine Verzweiflung
an Seiner Tür. An der Tür des Herrn gibt es niemanden, der zu Seiner Tür ging und sie ohne
Hoffnung verließ. Und niemand kam zurück ohne das, was er erhofft hatte. Allahu Akbar! O
Herr, es gibt keine Verzweiflung an Deiner Tür. Es gibt keine Verzweiflung. Wa laka ma Sa'alt.
'O Mein Diener, du wirst bekommen, was du erbittest.' Bitte, mach weiter, Shah Mardan. Deine
Freunde bewundern dich. Sie haben Erwartungen, sie bitten. Wa laka ma Sa'alt. O Mein Diener,
erbitte von Mir. Du wirst erhalten, was immer du erbittest! Wenn nicht, wird Er nicht geben.
Aber es gibt alles an der Tür Janabul Haqqs! Seine Schätze sind reichlich. Niemand kennt das
Ausmaß Seiner Schätze. Bitte, Shah Mardan, mach weiter. Verzweiflung ist die Ordnung geworden
für jene, die ihren Herrn vergessen haben. Allah! Es gibt keine Verzweiflung für jene, die
Diener ihres Herrn sind. Wa laka ma Sa'alt. Es gibt alles, was du erbittest, o Mein Diener! Fall
nicht in Verzweiflung, fall nicht in Hoffnungslosigkeit! Bitte, mach weiter, Shah Mardan, wie
schön ist deine Ausdrucksweise! O Shah Mardan, lehre uns, damit wir wissen. Verzweiflung ist
Gotteslästerung. Hoffnungslosigkeit gibt es nicht an Allahs Tür. Es gibt niemanden, der in Verzweiflung,
Hoffnungslosigkeit fallen sollte an Allahs Tür. Verzweiflung ist Gotteslästerung.
Hoffnungslosigkeit ist Gotteslästerung. Wenn einer in Verzweiflung gerät an Allahs Tür, wird er
ein Ungläubiger. Wa laka ma Sa'alt. O Mein Diener, Ich habe alles, was du willst, alles, was du
brauchst. Erbitte von Mir! Ma sha' Allah, la Quwwata illa Billah. O Sohn Adams, sei nicht verzweifelt!
Verzweiflung ist Gotteslästerung. An der Tür von Rabbu t-Ta`ala und Taqaddas, gibt es
keine Verzweiflung. Hoffnungslosigkeit ist Gotteslästerung. Wenn einer alle Hoffnung verliert,
bedeutet das, er ist in Unglauben gefallen.

Dank sei unserem Herrn, daß Er uns zu Freunden und Geliebten von Shah Mardan gemacht hat.
Shah Mardan sagt jetzt: Liebe, und du wirst gewinnen. Liebe und gewinne. Er, der nicht liebt,
verliert den Glauben. Er ist erledigt. Die Seele des Menschen ist Liebe. Liebe. Liebt Shah
Mardan, möge euer Herz sich öffnen, möge euer Körper sich wiederbeleben. Liebt und werdet
geliebt. Er, der nicht liebt, wird nicht geliebt. Liebt! Ich liebte und Ich erschuf, sagt Janab Allah.
Was immer es im Universum gibt, Kinder Adams, habe Ich erschaffen und geliebt. Der Mensch
hat Ehre. Bitte, Shah Mardan, mach weiter, deine Freunde bewundern dich. Liebt und gewinnt!
Er, der nicht liebt, kann nicht gewinnen. Er hat nichts. Was sind die Verdienste des Liebens?
Bitte, Shah Mardan, mach weiter. Liebe ist der Grundpfeiler der Religion. Er, der nicht lieben
kann, hat keinen Glauben. Wenn du Glauben hast, kannst du lieben. Wenn du lieben kannst, hast
du Glauben. Ohne Liebe kann man keinen Glauben haben. O Shah Mardan, deine Freunde bewundern
dich. Sie lieben dich, o Shah Mardan. Die Ummah des Propheten (saws) liebt dich.
Janab Allah bekleidete dich (Shah Mardan) mit jeder Tugend. Dein Ruhm wird bewundert, Shah
Mardan. O Shah Mardan, jene, die gehört haben, dich aber nicht bewundern, haben keinen Glauben.
Glauben wird genährt mit Liebe. Das Niveau des Glaubens jener, die nicht lieben, ist null.
Liebt, um Wert zu erlangen.

O Shah Mardan, wir lieben dich. Wir wollen deine Freunde sein. In diesem Fall, Tahabbu. Liebt
und werdet geliebt. Das Kapital der Menschheit ist Liebe, Lieben. Einer, der nicht liebt, ist kein
Mensch. Das Kapital eines Menschen ist Muhabbatullah, Liebe Allahs, und die Liebe Seines
Habibs (saws) und die Liebe Shah Mardans. Unser Kapital ist Liebe, Zuneigung. Wenn du die
Fähigkeit zu lieben verlierst, wirst du wie ein trockener Baum. Liebe. Liebe, Zuneigung belebt
einen. Liebe ist das Mittel, das euch die Gegenwart Allahs und Rasuls erreichen läßt. Es ist der
Treppenaufgang. Eine Treppe, die in die Himmel führt, Muhabatullah. Die Liebe al-Habibs, die
Liebe Shah Mardans. Lieben, geliebt werden. Wenn ihr nicht liebt, ist euer Leben nichts. Ihr habt
keinen Wert. Womit bekommt ein Mensch Wert? Bitte, Shah Mardan, mach weiter, deine Freunde
bewundern dich. Mit deiner Liebe würde man ein Löwe werden! Wenn man den Löwen liebt,
wird man ein Löwe. Einer, der Hunde liebt, wird ein Hund. Was Löwen jagen, ist sauber. Die
Nahrung des Hundes sind Kadaver. Wenn einer hinter Kadavern her ist, wird er ein Kadaver.
Seid sauber! "An-Nadhafatu mina l-Iman." Sauberkeit gehört zum Glauben. Wenn man nicht
sauber ist, kann man keinen Glauben haben.

"Innama l-Mushrikuna Najasun" - Wahrlich, die Ungläubigen sind unrein (9:28), heißt es. Das
erklärte Janabu l-Haqq über Unglauben und Ungläubige: "Innama l-Mushrikuna Najasun" (9:28).
Die Götzendiener, die Shaytan unter sich haben, die mit ihm gut auskommen, sind unrein. Hasha
mina l-Hudur. Einer der freund mit Hunden ist, wohin geht er? Er läuft hinter Kadavern her.
Allah erschuf den Menschen nicht als Kadaver, noch als einen, der hinter Kadavern herläuft. Der
Mensch ist sauber. "Innama l-Mushrikuna Najasun" (9:28). Einer, der nicht rein ist, ist unsauber.
Er wird nicht angenommen in der Göttlichen Gegenwart. Bitte, Shah Mardan, mach weiter, deine
Freunde bewundern dein Gesicht. Dein Gesicht ist wie die Sonne, o Shah Mardan! Wer dein Gesicht
sehen kann, es leuchtet wie die Sonne! O Dummköpfe, sucht die Sonne! Sucht nach der
Sonne! Die Sonne hat Licht, Nur. Tageslicht ist Sonnenlicht. Die Sonne bringt uns das Tageslicht.
Dunkelheit bringt uns die Nacht, Dunkelheit. Deshalb sind die Gesichter der Muslime wie
der Mond. Ihr fühlt Glück, wenn ihr sie anseht. Die Gesichter der Ungläubigen sind häßlich.
Warum? Sie schließen Freundschaft mit Shaytan. O Menschen, o Menschen! Schließt Freundschaft
mit schönen Menschen, damit ihr schön werdet. Schließt nicht Freundschaft mit Häßlichen
und Schlechten. Ihr werdet häßlich und schlecht.

Ay Yaran Shah Mardans. Wir bewundern dich! Wir wollen deinen Weg einhalten. O Shah
Mardan, Janabu l-Haqq hat die Erde und den Himmel erschaffen. Die Erde und der Himmel haben
keinen Wert, aber der Mensch. Der Mensch hat Wert. Die Erde hat keinen Wert in der Gegenwart
Allahs, aber der Mensch. Lernt eueren Wert kennen. Sie wissen nicht, was sie wissen
sollten. Sie gehen dem hinterher, was sie nicht wissen sollten. Wenn ein Mensch Shaytan folgt,
kommt Dunkelheit auf sein Gesicht. Sein Gesicht ist schlecht. Es ist offensichtlich, wer hinter
Shaytan herläuft. Sein Gesicht ist schlecht. Wessen Gesicht leuchtet wie der Mond, gehört zu
den Göttlichen. Sie sind die Heiligen, himmlische Diener, die das Licht haben, das vom Herrn
kommt zu al-Habib (saws), von al-Habib zu Shah Mardan, und von ihm zu diesen Dienern. Janab
Allah sagt, das himmlische Licht zu suchen. O unser Herr, mach uns zu denen, die Göttliches
Licht suchen. Mögen wir Göttliches Licht bekommen! Fordert das Göttliche Licht, sagen sie.

Seid nicht in Dunkelheit! O Shah Mardan! Du bist wie die Sonne. Du bist wie die Sonne, ay
Shah Mardan! Deshalb bewundern dich deine Freunde. Maydan ist wie die Sonne, das Gesicht
Shah Mardans. Die Sonne geht jeden Tag auf. Sie geht mit Licht auf. Woher kommt dieses
Licht? Sie haben dieses Licht nicht. Wer dieses Göttliche Licht besitzt, ist unser Prophet, der
Meister der Himmlischen Bereiche, der Sultanu l-Anbiya (saws). Shah Mardan ist der eine, der
von seinem Licht empfängt. Wer ihm gehorcht, kann von diesem Göttlichen Licht empfangen.
"Faltamisu Nura" (57:13). Sucht das Göttliche Licht, sagt Allah Dhu l-Jalal. O Meine Diener,
bittet um Göttliches Licht. Bleibt nicht ohne Licht. Ein Mensch ohne Licht wird wie die Nacht.
Einer mit Licht ist wie die Sonne, wie Shah Mardan. Mögen wir seinem Weg folgen, um Licht
zu bekommen. Bleibt nicht in Dunkelheit. Die Gesichter vieler Menschen sind in Dunkelheit.
Warum ist das so? Sie haben kein Licht, das vom Glauben kommt. Allah bot uns das Licht an,
das Er Seinem Habib gegeben hat. Das Licht, das al-Habib gegeben wurde, geht auf Shah
Mardan über von ihm. Von Shah Mardan kommt es zu uns. "Faltamisu Nura" (57:13). Janab
Allah sagt: Sucht Göttliches Licht. Aber die Menschen laufen zur Dunkelheit, nicht zum Licht. O
unser Herr, dies ist Rajab Shahrullah, der Deinen Majestätischen Namen trägt. Gib uns Kraft,
Gesundheit und Schönheit, o unser Herr. Möge sein Licht bewundert werden. Mögen jene, die
sehen können, Shah Mardans Licht bewundern. Jene, die sein Licht bewundern, Freunde Shah
Mardans, werden von seinem Licht bekommen. Nehmt Göttliches Licht, ihr werdet in Ordnung
sein. Ohne Göttliches Licht habt ihr nichts. Möge Allah uns dieses Göttliche Licht geben. Es gibt
einen Weg: Es ist Shah Mardan. Nehmt Göttliches Licht von seinem Weg. Das Licht, das er bekommt
vom Geliebten Allahs. O Shah Mardan, deine Freunde bewundern dich.

Mögen die Segnungen dieses heiligen Jum`a auf uns sein. Möge seine Ehre auf uns fallen. Mögen
die Segnungen, die auf die Ka`aba l-Muazzama herabkommen, auf uns sein. Glaube sei auf
uns! Mögen unser Herr und Sein Habib mit uns zufrieden sein! Möge unser Tag gut sein. Möge
unser Ende gut sein. O unser Herr, mögen wir nicht ermüden, mögen wir nicht Deiner Dienerschaft
überdrüssig werden. Das ist Shah Mardans Wille. Werdet nicht überdrüssig der Dienerschaft
Allahs! Wenn ihr dessen nicht überdrüssig werdet, wird euch Göttliches Licht gegeben.

Göttliches Licht steht dem Feuer entgegen. Zieht das Licht vor! Ihr werdet hoch geachtet unter
irdischen und himmlischen Wesen. Wenn der Herr sagt 'Mein Diener', werdet ihr nicht beraubt
werden. O Shah Mardan, dein Ausdruck ist schön. Deine Freunde bewundern dich. Dieses Jum`a
ist das letzte Jum`a von Rajab Shahrullah! Wir wollen, daß bevor dieser Monat vollendet ist, die
Anhänger Shaytans und die Shaytanischen verschwinden. Wer ist Shaytan? Der Unterdrücker.
Mögen sie sich gegenseitig bekämpfen. Mögen sie sich gegenseitig vernichten und erledigen.
Möge Allah uns schützen davor, dem Bösen des Egos zu erliegen. Hütet euch! Achtet auf jeden
euerer Schritte! Was verfolgt ihr? Seid ihr hinter Kadavern her oder seid ihr hinter dem Diwan
al-Haqqs her? O Shah Mardan, deine Freunde bewundern dich! Wie schön ist dein Ausdruck!
Mögen wir uns öffnen, wiederbeleben und Licht bekommen. Möge unsere Freude zunehmen.
Möge unser Benehmen sich verbessern.

O unser Herr, vergib uns! Um al-Habibu l-Kibriyas willen, mögen wir mit den Segnungen des
heutigen Jum`as bekleidet werden. Möge Glück zu unserem Sein kommen, möge unser Leben
geehrt werden. O unser Herr, nimm uns in deinen Dienst auf! Möge unser Ende gut sein, mögen
unsere Tage und unser Leben "Hayatun Tayyiba" - ein süßes Leben - sein. Das ist der Weg, der
Weg, den Shah Mardan uns gezeigt hat. O unser Herr, trenne uns nicht vom Weg Shah Mardans!
Um al-Habibu l-Kibriyas willen, ya Rabbi, möge die Last auf uns verschwinden! Laß uns wie
Schwerter sein, die auf Deinem Weg gezogen werden. Es gibt keinen Weg für Unterdrücker.
Allah wird die Unterdrücker sich gegenseitig bekämpfen lassen. Sie werden sich gegenseitig
bestrafen. Seid keine Unterdrücker, sonst fallt ihr auf Shaytans Weg. Bewahrt Gerechtigkeit - der
Herr wird euch lieben. Shah Mardan wird euch preisen. Mögen wir in das Licht Shah Mardans
gehüllt werden! O unser Herr, gib uns die Sicherheit des Glaubens und die Gesundheit des Körpers.
Haltet eueren Weg und Pfad sauber! Mögen wir Deinen Weg einhalten und ihn nicht verlassen,
o Herr! O Shah Mardan, deine Freunde bewundern dich! Mögen wir nicht ermüden. Mögen
wir nicht überdrüssig werden, und mögen wir in die Gegenwart dieses Sultans laufen.

"Ud`uni Astajib Lakum" (40:60). Janab Allah sagt: Ruft Mich, und Ich werde euch antworten.
Mir gehört alles, Gesundheit und Glauben, Ehre und Ruhm, gebe Ich euch. Fatiha. Gib uns, o
Herr. Wir wollen von Dir! Mit den Segnungen von Ummuhan Sultan, Hala Sultan, kommt Kraft.
Fatiha.

Lefke, 31.05.2013


WebSaltanatOrg, CategoryDepression, CategoryFaith, CategoryLove
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki