Pictures of Maulana Sheikh NazimThe House of The Lord


Audhu Billah min ash-shaytan ar-rajim Bismillahi r-Rahmani r-Rahim.
Good tidings for the believers, the ones who are acting according to the Sharia' of Allah (swt) and
the sunnah of His Prophet (saws) Glorify our Lord Allahu Akbar Al Akbar! Wa Lillahi Al Hamd,
and to His Prophet (saws) Salat & salams from pre-Eternity up to Eternity. May Allah increase
his honour & glory & those who follow him until Judgment Day.

O believers! Ramadan came to us! Ramadan came to us! This is how the Egyptian people say it.
Ramadan came to us! Every Ramadan comes loaded with the blessings of earth and the grants of
Heavens. Good tidings to those who appreciate its value, who honours & glorifies (the holy
month) and obeys the orders of our Lord (jwa) by fasting & by praying. We are at the beginning
of the blessed month, the month of the blessed Ramadan. But I am sorry that the Muslim
countries are in a very bad situation, that has broken the hearts of the believers. We beg Allah
(swt) that He may remove from us the persistence of these shaytans who are not praising the
glory of Al Haqq & Islam as the religion that is honoured in the worlds & in Heavens.

The Islamic religion gave honour to the Arabs & non-Arabs. Before Islam there was not any
knowledge about the Arabs. They weren't known. They were living in the plains of... in the
desert. Tribes and their affairs were only among themselves. Allah, Subhana wa Ta'ala ordered
Sayidina Ibrahim (as) to build Baytullah in the middle of the plains of Arabia. And by the signs
from Heavens, Sayidina Ibrahim (as) knew where he was to build Baytullah. He & his son
Sayidina Ismail (as), Hajar, the mother of Ismail (as), with them in the middle of the desert with
no water, nor vegetation and no signs of life. As if nobody lived there from the beginning of life to
our days now, Subhana Allah. He & his son (as), by the order of Al Haqq, began to build & Allah
(swt) made the water of Zam Zam gush out for them. He (swt) gave them life, because life is with
water. "Wa Ja`alna Mina Al-Ma'i Kulla Shay'in Hayyin" (21:30) "And We have made from
water every living thing" (21:30).

And up to now, maybe 5000 years from the time of Sayidina Ibrahim (as) until our time now, the
same longing, love and excitement in the hearts to go & to visit the Baytullah/ House of The
Lord. We see that every night, every day so many people, hundreds & thousands people make
tawaf/circumambulate the Baytullah..... This is the message from Heavens: it started where there
were no possibilities but with the order of The Lord of Heavens, life started in the middle of the
desert. Look, about 5000 years ago or more, that excitement, and love & attraction to the
direction of Baytullah Al Haram is still flowing among the Muslims, the believers. And before
them the Arab tribes used to visit. They knew that it was not normal that the House of the Lord
was in the middle of the desert where there was no possibility for life. Subhanahu wa Ta'ala.

"'Innama Amruhu Idha Arada Shay'an An Yaqula Lahu Kun Fayakunu" (36:82)

And now O people O... Arabs, O believers, O people of the Book! In their Holy Books there is
"House of the Lord"; "House of Lord" is mentioned in their books. Where is the "House of the
Lord", Meaning Baytullah? They know it but they deny it. The ones who know it, Allah (awj)
gave them honour. Those who denied it their situation is under ground; they have no value and
no glory for them. But now millions of people are gathering there in Baytullah since it was built
by Sayidina Ibrahim (as) and peace be on our Prophet (saws). Then people disputed because they
were worshipping idols, idol worshippers... They argued. Allah (jwa) sent to them one Prophet
(saws), Sayidina Rasulullah (saws). The rest of them (the Prophets) are from the children of
Sayidina Is'haq (as). The Arabs are from Sayidina Ismail (as) Ismawil Ishmawil, Ishaq,
Ishmawil.... and their descendents are continuing on up to our days now. From the children of
Sayidina Ismail (as) and from the children of S. Ishaq aleyhi salam, and to his father Sayidina
Ibrahim (as).

Salat Allahu wa Salamu on the Master of beginning & end Sayidina Muhammad (saws).
Everytime they glorify him, Allah (awj) grants them honour. Every time they leave off glorifying
him, something comes down on them, comes down on them - poverty & oppression and
humiliation. And, Allah (awj) sent the Prophet (saws) of the end of times, Sayidina Rasulullah,
Sayidina Muhammad (saws) and he (saws) alone stood by Divine order when a call from Heavens
came, "Ya Muhammad stand up & warn!" So he stood up, Sayidina Muhammad (saws) and
called out to people: "O people, your Lord is The most High. There is no Lord but Him, the
Lord of Heavens & Earths, He created you. He is your Creator, your Sultan. Come and submit
to Him so that He, your Lord (jwa), may grant you honour above honour."

And those among them, some of the tribes that are linked to the path of Sayidina Ismail (as),
some of them are believers & some are non believers. They worshipped the idols & changed
everything. And therefore they remained in dishonour and humiliation. Nothing is known about
them. In history it is mentioned that under the leadership of the Iranians their Sultan - what's his
name? - Qisra - under his leadership they are forgotten, nothing is mentioned about them. And
Allah Almighty sent at the end of times, to declare His Oneness and His Unity from Pre-Eternal
to Eternal, our Lord Allah Almighty, The Lord of Heavens & Earth.

My Arabic is very limited but I wish that what I am saying is understood first of all by our
brothers the Arabs, the Muslim Arabs, the believers. It was wished or hoped or expected that the
first to believe in the Prophet (saws) of the end of times would be the Arabs. But they fought him,
but "Wa qul jaa al Haqqu wa zahaqal batil inna Al Batil kana Zahuqa". But they insisted and
they were proud and arrogant and they wanted to raise the banners of their idols. And they were
not granted the chance to do so. And the Prophet (saws) of the end of times by himself, he came
up on the mount of Safa' & called them - "O people Come & say La Ilaha illa Allah Muhammad
ar- Rasulullah." And he said "I am sent. I am from the offspring of the Prophet Ismail (as) & his
father S. Ibrahim(as), his teaching. And he taught the people to say "La Ilaha illa Allah. I am the
last of the teachers who will came to teach you. I came to teach you That Allah (swt) is One,
Wahidun Ahad, Samad (jj) Lam Yalid Wa Lam Yulad Walam Yakun Lahu Kufuwan 'Ahadun
(Surah 112) Prophecy is with me come & follow me and then Allah Almighty will love you. If you
love Allah (swt) follow me. Then Allah Almighty will love you." Allahu Akbar!

The one who loved S. Muhammad (saws) became loved by the Heavenly ones. And those who
refused they became rubbish on earth and they have no way to reach Heaven. They have no
chance for Eternal life. This is a summary according to what came as an inspiration to the heart
of a weak servant and I am saying this to remind the Muslim people. This is the first point, and
the second to all the creation on the face of earth. What is more important is to remind those
who claim that they are Muslims & they say that their Religion is Islam & their Sharia is the
Sharia of Islam. Those who change their ways, Allah Almighty will change their situation. If you
keep your oath Allah Almighty will keep His oath with you. If you leave your oath, Allah
Almighty will make you the most dishonoured of people. Then you will eat one another.

Glory to Allah Almighty! O believers & Muslims from the Arabs & non Arabs, return to the
Divine Sharia', return to the Book of Allah (swt). You will find the news of the nations that came
before you and the news of the nations that will come after you. Then Allah (swt) will raise your
honour here & in the Hereafter. And you will be happy here & in the Hereafter & you will have
Eternal life if you follow the book of Allah (swt) & the Sharia of Allah (swt). Otherwise your place
& position will be under earth, Naudhu Billah, in hellfire forever. O people! Think. These are
some words what were inspired to my heart & my chest and you masha'Allah have many
scholars to remind you.

Maybe before you were born, I was in Egypt the Protected for a visit. By Divine Wisdom I went
there. I was with my companion from Damascus. I was standing waiting for the train, so it could
take us to the south of Cairo or even more south. My age at that time, maybe I was 30 years old
and I was there waiting at the station. Someone came to me. He looked like one seeking
knowledge. He looked at me & said "Ya Shaykh, from where do you come?" I told him, I came
from Damascus. "What do you think of the people of Egypt here. Do they listen to you? Do they
learn from you?" I told him, I am not claming that, but I came to visit. Then he looked at me.
He was as tall as a palm tree. O Sheikh, here, here in our country there are 300,000 Azhari
scholars. Which means we don't need your advice we have Azhari Sheikhs, 300,000 Azhari
Shaykhs!

Is there no mind?! Anger overcame me! Truly, I became very angry. And I told him, O Sheikh if
you say you have 300 000 Azhar scholars then why is all this corruption in your country? 300
000 Azhar scholars and the country is like this? Not one of them is following Allah's Sharia or his
Prophet's Sunnah? How can this be?! Here there are maybe 1 million Azhar scholars, what is the
benefit? They didn't educate Muslims about their Prophet's Sharia! This is the important
measure, not the number of Azhar scholars! No! That was 50 years ago, the first tyrant was there
at that time. This until now, maybe it is 50 years or more. This story that I am telling you I
witnessed myself!

My Arabic is little, put it in order and convey it to people for them and their conscience. If you
have as many thousands of Azhar scholars who are doctors how many sick people do you have?
Why can't they treat you? Where is your treatment?! There is nothing except what happened.
Allah (swt) sent on them first from tyrants, those who ruined all the rules of Islam from begining
to end and made the country irreligious! And what happened, happened because of this
falsehood. Audhu Billah. And I am sorry for our scholars who have no words to send away those
tyrants who are the remnants of Pharaohs! May Allah (swt) disgrace them all! This is for the
people of Egypt.

There is alot of talk also about the rest of the countries. But I hope from our Lord that my words
are accepted because they are in accordance with His strong Sharia. If anyone says this Shaykh is
without mind - whoever says Allah (swt) is never without mind. Never! Al Hamdulillah wa Shukr
Ya Rabbi. Praise be to You! Send us a king to fight for Your sake. O people of Egypt, a King to
bring your honor back! Or till the end of times you will have no honor, no status, and no
possibility or presence of the heart. And no thanking from our Lord (jwa). May Allah forgive us.
Ya Rabbi, Tawba Ya Rabbi. Tawba Astaghfirullah. Tawba Ya Rabbi, Tawba Astaghfirullah.
Your pardon & acceptance for the sake of the Blessed month of Ramadan. Forgive us our Lord.
Send us a king to fight for Your sake. East and West. This is Your promise, and Your promise is
Haqq! Ya Rabbina, Send us a King, Mahdi (as).

Allahu Akbarul Akbar upon whoever is transgressing. May god disgrace them and throw them
out! Throw them out! These are the people of sickness! May Allah throw them out of Muslim
countries! O Muslims, consider these words and think! And if my speech is wrong, then you don't
know anything! You are young people who were made to be imitators of the west in all their
steps! You will not succeed! Whoever follows the steps of shaytan, and makes him rule like he is
ruling in non Muslim countries, will not succeed!

Ya Rabbi, O my Lord don't leave us to ourselves. For the sake of holy Ramadan, O my Lord
send us a King. Send us a King. We don't want presidents. We don't want parliaments. We don't
want groups. No! We want the banner of the Prophet (saws) put in the middle of your country
and Allah (swt) will support you, otherwise you will not be victorious! Ever!

Astaghfirullah. Ya Rabbi forgive us and forgive us, and inspire us witih sense. Tawba Ya Rabbi,
tawba Ya Rabbi. Fatiha.

Arabs like this. Israel like this. Turks like this. Non Arabs like this! All like this. All of them are
the same. No one is following, not a single one is on, the path of Allah's orders. No. They are
following neither the Bible, nor the Torah, astaghfirullah.



Das Haus des Herrn


Audhu Billahi mina sh-shaytani r-rajim. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Gute Nachrichten für
die Gläubigen, diejenigen, die nach der Shariat Allahs (swt) und der Sunnah Seines Propheten
(saws) handeln, um unseren Herrn zu preisen, Allahu Akbaru l-Akbar! Wa Lillahi l-Hamd. Und
für Seinen Propheten (saws) Salatu wa Salam von Vorewigkeit bis Ewigkeit. Möge Allah seine
Ehre und seinen Preis vergrößern und für jene, die ihm folgen, bis zum Tag des Gerichts.
Gläubige, Ramadan ist zu uns gekommen! Ramadan ist zu uns gekommen! So sagen es die
Ägypter. Ramadan ist zu uns gekommen! Jeder Ramadan kommt beladen mit den Segnungen der
Erde und den Gaben der Himmel. Gute Nachrichten für die, die den Wert zu würdigen wissen,
die (den heiligen Monat) ehren und preisen und den Befehlen unseres Herrn (jwa) gehorchen
durch Fasten und Beten. Wir sind am Anfang des gesegneten Monats, des Monats des
gesegneten Ramadans.

Aber leider sind die Muslimländer in einer sehr schlechten Lage. Das hat das Herz der Gläubigen
gebrochen. Wir bitten Allah (swt), die Fortdauer dieser Shaytane von uns zu nehmen, die die
Herrlichkeit von Al Haqq und den Islam als Religion, die in den Welten und Himmeln geehrt ist,
nicht preisen. Die Islamische Religion gab den Arabern und Nicht-Arabern Ehre. Vor dem Islam
gab es kein Wissen über die Araber. Sie waren nicht bekannt. Sie lebten in den Ebenen von.. in
der Wüste. Stämme und deren Angelegenheiten waren nur untereinander. Allah Subhana wa
Ta'ala befahl Sayyidina Ibrahim (as), Baytullah zu bauen inmitten der Ebenen Arabiens. Und
durch die Zeichen von den Himmeln wußte Sayyidina Ibrahim (as), wo er Baytullah bauen sollte.
Er und sein Sohn Sayyidina Ismail (as), Hajjar, die Mutter Ismails (as), mit ihnen in der Mitte der
Wüste ohne Wasser, ohne Vegetation und ohne Zeichen von Leben. Als ob dort niemand gelebt
hatte seit dem Beginn des Lebens bis in unsere Tage jetzt, Subhana Allah.

Er und sein Sohn (as), auf Befehl von Al Haqq, begannen zu bauen, und Allah (swt) ließ das
Wasser von Zamzam für sie hervorsprudeln. Er (swt) gab ihnen Leben, weil Leben mit dem
Wasser ist. "Wa Ja`alna Mina l-Ma'i Kulla Shay'in Hayyin" (21:30). 'Und wir machten aus dem
Wasser jedes lebende Ding' (21:30). Und bis heute, vielleicht 5000 Jahre seit der Zeit von
Sayyidina Ibrahim (as) bis in unsere Zeit jetzt, gibt es dasselbe Verlangen, dieselbe Liebe und
Aufregung in den Herzen, zu gehen und Baytullah, das Haus des Herrn, zu besuchen. Wir sehen,
daß jede Nacht, jeden Tag so viele Menschen, Hunderte und Tausende von Menschen, Tawaf,
die Umschreitung von Baytullah, machen. Dies ist die Botschaft der Himmel: Es begann, wo es
keine Möglichkeiten gab, aber durch den Befehl des Herrn der Himmel, begann das Leben in der
Mitte der Wüste. Seht, seit ungefähr 5000 Jahren oder mehr diese Aufregung und Liebe und
Anziehungskraft in Richtung Baytullah Al Haram fließt immer noch unter den Muslimen, den Gläubigen.

Und schon vor ihnen pflegten die arabischen Stämme den Ort zu besuchen. Sie wußten, daß es
nicht normal war, daß das Haus des Herrn in der Mitte der Wüste stand, wo es keine Möglichkeit
für Leben gab. Subhanahu wa Ta'ala. "Innama Amruhu Idha Arada Shay'an An Yaqula Lahu
Kun Fayakunu" (36:82). Und jetzt, Leute, Araber, Gläubige, Leute des Buches! In ihren Heiligen
Büchern kommt das Haus des Herrn vor. Das Haus des Herrn ist in ihren Büchern erwähnt. Wo
ist das Haus des Herrn, das bedeutet, Baytullah? Sie wissen es, aber sie verleugnen es.
Denjenigen, die es wissen, gab Allah (awj) Ehre. Jene, die es verleugnen, ihre Lage liegt
danieder. Sie haben keinen Wert, und für sie gibt es keinen Ruhm. Aber jetzt versammeln sich
Millionen von Leuten dort beim Baytullah, seit es von Sayyidina Ibrahim (as) gebaut wurde, und
Friede sei auf unserem Propheten (saws).

Dann stritten die Leute, weil sie Götzen anbeteten, Götzenanbeter... Sie stritten. Allah (jwa)
sandte zu ihnen einen Propheten, Sayyidina Rasulullah (saws). Die übrigen Propheten kommen
von den Kindern von Sayyidina Is'haq (as), die Araber sind von Sayyidina Ismail (as), Ismawil,
Ishmawil, Ishaq, Ishmawil... und ihre Nachkommen leben weiter bis in unsere Tage jetzt. Von
den Kinder von Sayyidina Ismail (as) und von den Kindern von S. Ishaq (as) und bis zu seinem
Vater Sayyidina Ibrahim (as). Salatu Allahu wa Salamu auf den Meister von Anfang und Ende,
Sayyidina Muhammad (saws). Jedesmal, wenn sie ihn preisen, gibt Allah (awj) ihnen Ehre.
Jedesmal, wenn sie aufhören, ihn zu preisen, kommt etwas auf sie herab, kommt auf sie herab
Armut, Unterdrückung und Erniedrigung. Und Allah (awj) sandte den Propheten des Zeitenendes
(saws), Sayyidina Rasulullah, Sayyidina Muhammad (saws). Und er stand allein durch
Göttlichen Befehl, als der Ruf von den Himmeln kam: Ya Muhammad, steh auf und warne sie!
Also stand er auf, Sayyidina Muhammad (saws) und rief den Menschen zu: 'Leute, euer Herr ist
der Höchste. Es gibt keinen Herrn außer Ihm, dem Herrn der Himmel und Erden. Er hat euch
erschaffen. Er ist euer Schöpfer, euer Sultan. Kommt und unterwerft euch Ihm, so daß Er, euer
Herr (jwa), euch Ehre über Ehre gewähren möge.'

Und jene unter ihnen, einige der Stämme, die mit dem Weg Sayyidina Ismails (as) verbunden
sind, einige von ihnen sind Gläubige und einige sind Ungläubige. Sie beteten Götzen an und
änderten alles. Und deshalb verbleiben sie entehrt und erniedrigt. Nichts ist von ihnen bekannt.
In der Geschichte wird erwähnt, daß unter der Führung der Iraner, ihr Sultan - wie war sein
Name? - Qisra, unter seiner Führung sind sie vergessen, nichts wird über sie erwähnt. Und Allah
der Allmächtige sandte am Ende der Zeit, um Sein Einssein und Seine Einheit zu erklären von
Vorewigkeit bis Ewigkeit, unser Herr, Allah der Allmächtige, der Herr von Himmel und Erde.
Mein Arabisch ist sehr begrenzt, aber ich möchte, daß das, was ich sage, verstanden wird zuerst
einmal von unseren Brüdern, den Arabern, den muslimischen Arabern, den Gläubigen. Es war
erwünscht, erhofft oder erwartet, daß die ersten, die an den Propheten des Zeitenendes (saws)
glauben würden, die Araber wären. Aber sie bekämpften ihn. "Wa qul jaa l-Haqqu wa Zahaqal
Batil inna l-Batil kana Zahuqa". Aber sie beharrten und wurden stolz und arrogant und wollten
die Banner ihrer Götzen hoch aufrichten. Und ihnen wurde die Gelegenheit dazu nicht gegeben.

Und der Prophet des Zeitenendes (saws) kam alleine hoch auf den Berg Safa' und rief sie:
'Leute, kommt und sagt La ilaha illa Allah, Muhammadu r-Rasulullah.' Und er sagte: 'Ich bin
gesandt. Ich gehöre zu den Nachkommen des Propheten Ismail (as) und seines Vaters Ibrahim
(as) und seiner Lehren. Er lehrte die Leute zu sagen La ilaha illa Allah. Ich bin der letzte Lehrer,
der kommt, um euch zu lehren. Ich kam, um euch zu lehren, daß Allah (swt) Einer ist, Wahidun
Ahad, Samad (jj) Lam Yalid Wa Lam Yulad Walam Yakun Lahu Kufuwan 'Ahadun" (S. 112)
Die Prophezeiung ist bei mir, kommt und folgt mir. Und dann wird Allah der Allmächtige euch
lieben. Wenn ihr Allah (swt) liebt, folgt mir. Dann wird Allah der Allmächtige euch lieben.'
Allahu Akbar!

Der, der S. Muhammd (saws) liebte, wurde von den Himmlischen geliebt. Und jene, die sich
weigerten, wurden Abfall auf Erden, und es gibt für sie keinen Weg zu den Himmeln. Sie haben
keine Chance auf das Ewige Leben. Dies ist eine Zusammenfassung dessen, was als Eingebung
zum Herzen eines schwachen Dieners kam. Und ich sage das, um die Muslime zu ermahnen. Das
ist der erste Punkt und der zweite für die ganze Schöpfung auf dem Angesicht der Erde. Was
wichtiger ist, ist jene zu ermahnen, die behaupten, Muslime zu sein, und die sagen, ihre Religion
sei der Islam und ihre Shariat die Shariat des Islam. Jene, die ihre Wege ändern, deren Lage
wird Allah der Allmächtige ändern. Wenn ihr eueren Eid einhaltet, wird Allah der Allmächtige
Seinen Eid mit euch einhalten. Wenn ihr euerem Eid den Rücken kehrt, wird Allah der
Allmächtige euch zu den entehrtesten Leuten machen. Dann werdet ihr einander verschlingen.
Gepriesen sei Allah der Allmächtige!

Gläubige und Muslime unter den Arabern und Nicht-Arabern, kehrt zurück zur Göttlichen
Shariat, kehrt zurück zum Buch Allahs (swt). Ihr findet dort Nachrichten von den Nationen, die
vor euch kamen, und Nachrichten von den Nationen, die nach euch kommen. Dann erhebt Allah
(swt) euere Ehre hier und im Jenseits. Und ihr werdet glücklich hier und im Jenseits und werdet
das Ewige Leben haben, wenn ihr dem Buch Allahs (swt) und der Shariat Allahs (swt) folgt.
Sonst wird euer Platz und euere Position unter der Erde sein, Naudhu Billah, im Höllenfeuer für
immer. Leute, denkt nach! Dies sind einige Worte, die in mein Herz und meine Brust
eingegeben wurden. Und ihr habt, masha'Allah, viele Gelehrte, die euch ermahnen.

Vielleicht noch vor euerer Geburt war ich in Ägypten, der Geschützten, zu einem Besuch. Durch
Göttliche Weisheit ging ich dorthin. Ich war mit meinem Begleiter aus Damaskus. Ich stand und
wartete auf den Zug, damit er uns in den Süden von Kairo bringen konnte oder sogar noch weiter
in den Süden. Ich war zu der Zeit vielleicht 30 Jahre alt. Und ich stand dort wartend am Bahnhof.
Jemand kam zu mir. Er sah aus wie jemand, der Wissen sucht. Er sah mich an und sagte: 'Ya
Shaykh, woher kommst du?' Ich sagte ihm, daß ich aus Damaskus käme. 'Was denkst du von den
Leuten Ägyptens hier? Hören sie dir zu? Lernen sie von dir?' Ich sagte ihm, daß ich nicht den
Anspruch hätte, sondern zu Besuch sei. Da guckte er mich an. Er war groß wie eine Palme. 'O
Shaykh, hier, hier in unserem Land gibt es 300.000 Azhari Gelehrte. Das bedeutet, wir brauchen
deinen Rat nicht, wir haben Azhari Shaykhs, 300.000 Azhari Shaykhs!' Gibt es keinen Verstand?
Ärger überkam mich! Wahrhaftig, ich wurde sehr ärgerlich. Und ich sagte ihm: 'O Shaykh, wenn
du sagst, ihr hättet 300.000 Azhari Gelehrte, warum gibt es dann all diese Verderbtheit in deinem
Land? 300.000 Azhari Gelehrte, und das Land ist in diesem Zustand? Nicht einer von ihnen folgt
Allahs Shariat oder der Sunnah des Propheten (saws)? Wie kann das sein?'

Hier gibt es vielleicht 1 Million Azhari Gelehrte. Was ist der Nutzen? Sie bildeten die Muslime
nicht in bezug auf die Shariat des Propheten (saws). Das ist das wichtige Maß, nicht die Anzahl
der Azhari Gelehrten! Nein! Das war vor 50 Jahren. Der erste Tyrann war dort zu der Zeit. Das
bis jetzt, sind vielleicht 50 Jahre oder mehr. Diese Geschichte, die ich euch erzähle, habe ich
selbst erlebt! Mein Arabisch ist gering, ordnet es und übermittelt es den Leuten, für sie und ihr
Bewußtsein. Wenn ihr so viele Tausende von Azhari Gelehrten habt, die Doktoren sind, wieviele
Kranke habt ihr? Warum können sie euch nicht behandeln? Wo ist euere Behandlung? Es ist nur
das, was geschah. Allah (swt) sandte über sie zuerst Tyrannen, die alle Regeln des Islam von
Anfang bis Ende ruinierten und das Land religionslos machten! Und was geschah, geschah
wegen dieser Falschheit. Audhu Billah.

Und mir tun unsere Gelehrten leid, die keine Worte haben, um diese Tyrannen wegzuschicken,
die Überbleibsel von den Pharaonen sind! Möge Allah (swt) sie alle zuschanden machen. Das ist
für die Menschen von Ägypten. Es gibt auch eine Menge Gerede über die übrigen Länder. Aber
ich hoffe von unserem Herrn, daß meine Worte angenommen werden, weil sie mit Seiner starken
Shariat übereinstimmen. Wenn jemand sagt, dieser Shaykh hat keinen Verstand - wer immer das
sagt, Allah (swt) ist niemals ohne Verstand. Niemals! Alhamdulillah wa Shukr Ya Rabbi.

Gepriesen seiest Du! Sende uns einen König, um Deinetwillen zu kämpfen. Menschen in
Ägypten, ein König bringt euere Ehre zurück. Oder ihr werdet bis zum Ende der Zeit keine Ehre
mehr haben, keinen Status, und keine Möglichkeit oder Anwesenheit des Herzens. Und kein
Dank von unserem Herrn (jwa). Möge Allah uns vergeben. Ya Rabbi, Tawba ya Rabbi, Tawba
Astaghfirullah. Tawba ya Rabbi, Tawba Astaghfirullah. Deine Verzeihung und Anerkennung um
des Gesegenten Ramadan willen. Vergib uns unser Herr. Sende uns einen König, der um
Deinetwillen kämpft. Ost und West. Das ist Dein Versprechen. Und Dein Versprechen ist Haqq.
Ya Rabbina, sende uns einen König, Mahdi (as).

Allahu Akbaru l-Akbar auf jeden der Übertreter. Möge Allah (swt) Schande über sie bringen und
sie hinauswerfen! Wirf sie hinaus! Dieses sind die Leute, die Krankheit tragen. Möge Allah sie
aus den Muslimländern hinauswerfen. Muslime, erwägt diese Worte und denkt! Und wenn meine
Rede falsch ist, dann wißt ihr gar nichts! Ihr seid junge Leute, die zu Nachahmern des Westens
in all ihren Schritten gemacht wurden. Ihr werdet keinen Erfolg haben. Wer immer den Schritten
Shaytans folgt und ihn zur Herrschaft bringt, wie er in nicht-muslimischen Ländern herrscht,
wird keinen Erfolg haben. Ya Rabbi, o mein Herr, überlaß uns nicht uns selbst. Um des Heiligen
Ramadan willen, o mein Herr, sende uns einen König. Sende uns einen König. Wir wollen keine
Präsidenten. Wir wollen keine Parlamente. Wir wollen keine Gruppen. Nein! Wir wollen das
Banner des Propheten (saws) aufgestellt in der Mitte eueres Landes, und Allah (swt) wird euch
unterstützen, sonst werdet ihr nicht siegreich sein. Niemals! Astaghfirullah. Ya Rabbi vergib uns
und vergib uns und statte uns mit Einsicht aus. Tawba ya Rabbi, Tawba ya Rabbi. Fatiha. Die
Araber sind so. Israel ist so. Die Türken sind so. Die Nicht-Araber sind so. Alle sind so. Sie alle
sind gleich. Niemand folgt, nicht ein einziger ist auf dem Pfad von Allahs Befehlen. Nein. Sie
folgen weder der Bibel, noch der Torah, Astaghfirullah.

Lefke, 23.07.2012


WebSaltanatOrg, CategoryMecca, CategoryIslam, CategoryRamadan, CategoryIbrahim, CategoryEgypt, CategoryBiography, CategoryOppression
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki