Maulana Sheikh NazimHz Adam & Azazil


Let us say: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Shah-i Mardan, may the Divine Gifts coming to the
Beloved, to Allah's Beloved, bring joy and comfort to us as well, may we be cheered. L? il?ha illall?h,
Sayyiduna Muhammadan Rasulullah, salla-ll?hu 'alayhi wa sallam. Come to us, O Shah-i
Mardan, your Lovers are in awe of you. Your words are so lovely, they are a source of wisdom, a
source of strength and of honour.

Allahu akbar, Allahu akbar. Let us say Allahu akbar, let us glorify our Lord. Let us praise our
Lord, let us venerate Him, Allahu akbar. O Lovers of Shah-i Mardan, you have given honour to
our assembly. You give us honour. You receive honour as much as you give it. There is no
weakness. A believer knows no weakness. Shah-i Mardan says: For a believer there is no
weakness! A believer is strong, powerful. The believer has the quality of the lion. Be as a lion!
Don't be a pussy cat.

As-sal?mu ‘aleykum, O Lovers of Shah-i Mardan. Welcome to you, welcome to the excellent
assembly of Shah-i Mardan. Let's find welcome, let's find friendliness and contentment. May
worldly sorrows and worries be far from us! Let us be refreshed. Our Lord has created us. What
a great honour! What a great honour! Let us say this. What is the key word of honour? Its key
word is Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. The key word for the assembly of honour is Bismillahi r-
Rahmani r-Rahim. Come, O Shah-i Mardan. Your Lovers are in awe of you! Our assembly's
key word, its honour is Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. With these words, when you strike the
ground it will split apart. Allahu akbar. The Greatness of God, Allah's Greatness. Say Bismillahi
r-Rahmani r-Rahim! Therein lies the secret. Therefore, O Lovers of Shah-i Mardan, let us say:
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim.

Marhaba, O Beloved Friends! Marhaba/Welcome is from the heavens, it comes from the
heavens. What a very great blessing. Our Lord has made us to be of the Children of Adam. He
gave us this honour. Such honour as Allah Almighty gives us, no one else can give us. "Let My
servants say: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim, and I will relieve them of all their burdens. I do not
take any burdens, but My Divine Favour takes away all their troubles and worries." One little
drop of Divine Favour makes them go away. O our Lord, O our Subh?n, our Sult?n! O son of
Adam, search for honour! Do not look for rubbish, don't be a rubbish collector! Be a collector of
precious gems, collect what is precious! Allah Almighty is giving it.

O Shah-i Mardan, come to us! The field is yours. You are the Sultan. May strength and honour
be given. It has been given, strength has been given to the sons of Adam. "My representative on
earth", Allah Almighty has called him. What a great honour, to be the representative of Allah
Almighty! But what times are we living in now? As the saying goes: Ignorance has taken hold of
the world; even if they ask, no one knows about faith. The world has become ignorant, it has
entered the valley of ignorance. They do not enter the valley of light. Allahu akbar, Allahu akbar
Allahu akbar.

O Lovers of Shah-i Mardan! Send us your support. Help us to say a few words, so we might find
refreshment. So we might find joy and honour. Look to the magnificent Ka‘aba. How it puts on
its robe of honour. I turned towards the qibla, I kissed the Ka‘aba. As a symbol of Your House,
the Holy House, I kissed the magnificent Ka‘aba. Let us kiss it. Let us fall down in prostration.
Do not prostrate before the Ka‘aba, but before the Lord of the Ka‘aba. Find in it refreshment.
Be not ignorant. Come, O Shah-i Mardan. May our assembly be an assembly of spiritual
knowledge! Let us find ease and contentment. This does not mean weakness. If one gazes at the
Ka‘aba, his heart begins to shine. It finds honour and contentment. It (your heart) experiences a
wondrous state. When we turn towards the Ka‘aba, saying Allahu akbar, a robe of honour is
dressed upon us.

Come, O Shah-i Mardan. Speak to us! Allahu akbar, Allahu akbar, Allahu akbar, wa li-llahi lhamd.
What can we do? From Shah-i Mardan we manage to take just a little bit. We want to
grow stronger. We ask not for animal strength, but for spiritual strength. Animals know nothing
of adab/good manners. One who has spiritual strength knows about adab. Learn about adab.
When you say Allahu akbar at the Holy House of the Ka‘aba, it is as if on earth you had
embraced the Throne of the Almighty Lord. May this be given to us, too. O Shah-i Mardan,
your Lovers are in awe of you. May our strength not decrease, may it grow. We ask for this, we
ask according to our condition.

Ask to be given from Allah Almighty's boundless stores of treasure. Do not ask for anything of
this dunya, God forbid! This world has no value. Let us embrace the Baytullah, Baytullah, the
Holy House that Allah has consecrated and made glorious through His very own Name, the
Ka‘aba-i Mu‘azzama. With His exalted Name let us say: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Let us
destroy shaytan's - we won't call it a kingdom, but his junkyard, his scrap heap; this world is
shaytan's rubbish dump - shaytan's rubbish dump, this world. Do not look at the dunya! Take
from the Holy Ka‘aba, take from it, so you might be refreshed! So you might find strength and
honour! If you trample on the dunya, you will wreck it. In the Almighty's Presence, man passes
for the "sacred human being". Allahu akbar, Allahu akbar wa takabbar wa tajabbar.

O Shah-i Mardan, your Lovers are in awe of you. They are asking, they want to see and they
want to hear. They wish to love their Lord. Love! Love! Love! The Love of Allah. Love, the Love
of the Beloved. Love, love those who are in love with them. Do not give your love to the world!
Leave it be! So you might be gladdened. So many good things Allah Almighty has granted us!
Kulla yawmin huwa fi sha'n. (55:29) "All His doings in this world are different [every day]." Ask!
Ask to draw near to the Lord whose Existence is of Necessity, in order to find more joy, in order
to take on even more love; to take on more respect and reverence. O man! Try harder to draw
close to your Lord, not to this world. You are Subh?n, O our Lord! You are Subh?n, You are
Sult?n. Subb?hun Qudd?s, Rabbun? wa Rabbu l-mal?'ikati wa r-ruh. They all praise Allah,
mankind, jinn and the angels.

Come, O Shah-i Mardan. Let not your cares, your worries and anxieties be concerned with the
dung of this world. Be refreshed. Come, O Shah-i Mardan. How lovely are your words! Let us be
refreshed. He will see no worries in this world, and no trouble in the afterlife, man, Hazret-i
insan. the sacred human being, for he has this quality of sanctity. Shaytan was jealous of him. He
was referred to as Hazret-i Adam, why was he called that? His own name was Az?z?l. “It was not
given to me, it was given to Adam”, he says. Out of anger shayt?n disobeyed. Whereas he had
been Az?z?l, he now turned into shayt?n.

O people! Do not follow the way of shayt?n! Rather the pure way, the totally pure course - come
to us O Shah-i Mardan - the way of the prophets. When he was yet Az?z?l, from his grudge and
anger he disobeyed. He did not say: “This is my Lord, He acts as He sees fit.” He did not say
this, instead he rebelled. So he became shayt?n. There are two ways: there is shayt?n's way, and
there is the way of the Sult?n. Adhere to the path of the Lord of all Creation. What is the way of
the Sultan of Prophets? Stick to it. It consists of being a servant to one's Lord, that is his way, his
path. That is all he ever wanted. Therefore we say: ‘abduhu wa ras?luhu, His servant and His
messenger. "I want nothing more than this", said the Holy Prophet, salla-ll?hu ‘alayhi wa sallam.
Shah-i Mardan says this as well. We do not wish for the stuff of this dunya, we want no part of it.
What we ask for is to hold to the path of our Holy Prophet, the Pride of the Universe, the Prince
of both worlds, who is His servant and His Messenger.

How lovely are the words of Shah-i Mardan! May our hearts be gladdened. The wine of Love,
he who says Allah today, may he drink of it. He will be filled with love and ardour. Let us remain
pure. We have not come here to this world to fill up the toilet,. May love and ardour and joy, and
the ranks and oceans of beauty that are beyond this and yet further beyond, be opened to us. Let
us say: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. That opens up the oceans of beauty. Forget about earthly
beauties. The key to heavenly treasures, enjoyments and delights: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim
is given to that servant. You, too, are sultan, he is told.

Come, O Shah-i Mardan. O Shah-i Mardan, since this is the case, the light of those lovers is
brighter than the light of the sun. We have not come to this world in order to fill up toilet bowls.
You must know this and make this known. For what have we come into this world? Did we come
in order to fill up toilets? Far from it, God forbid. Allah Almighty did not send us to earth for us
to fill up toilet bowls. He has sent us, so that our hearts would fill with love and longing. "Let
them come and take from My Treasures. Let My servants take from My Emanations of Beauty.
That is what I have sent them for. Not to fill up toilets, far from it." God forbid. Man, the sacred
human being.

O our Lord, open this up for us. Whatever is our lot, however much is allotted to us, that is how
much we are given. The words that Shah-i Mardan speaks to us are according to our level. Allah
Almighty addresses His prophets in a different manner. The address of the prophets to their
sultan, to the Pride of Creation (sas) is yet another. Their rejoicing is different, as is their beauty.
Their joy and their pleasure are of a different kind. Go for those enjoyments, do not run after this
world. Run after the source of divine joy, of divine delight and bliss, so that your might attain
higher ranks, and so your hearts might be refreshed. So that your spirituality might be
uncovered. Whoever pays no attention to his spiritual being is a beast.

Come, O Shah-i Mardan. Show honour also to the bee, the ant. Say that Allah created this ant
and honour it. "He has shown honour to the creatures I have created" - therefore you will receive
Divine Honour. Akrim! Tukram. Right? Show honour, so that you might be shown divine
honour in return. Honour Allah's Creation, so that you too might receive honour. If you show
honour to what is on earth, honour will descend on you from heaven, you will be honoured from
above. Allahu akbar.

Let us be lions. How lovely, how lovely, the Holy House of the Ka‘aba. Who is it for? He made it
for His Beloved. Thus He commanded: wa idh? yarfa‘u Ibr?h?mu l-qaw?'ida masjidi l-haram.
(2:127) When Ibrahim raised up the foundations of the Holy House. What is this? It is a
tremendous sign of respect that Allah Dhu l-Jalal bestows on His servants in that He dresses them
in robes of honour. Whoever turns to Him, Allah Almighty dresses him with that respect, that
honour. If you turn to Hiim once, you get it once. If you turn to Him five times, you get it five
times. With each sajda Allah Almighty dresses a new robe upon you. Whoever comes to stand
respectfully before his Lord - come, O Shah-i Mardan - will not be robed in the same dress, in
the same gown. Each time he stands and recites Allahu akbar, he will be robed in a new robe of
honour that descends from the Divine Throne. How lovely, how very lovely!

But these foolish people do not run after this. They are running after the rubbishy world. They
leave off their honour, and busy themselves with rubbish collection. Allahu Allah, Allahu Rabbi,
m? l? siwahu. O our Lord, give us refreshment. Refresh us, so we might be cheered. Let us say:
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Say this and find refreshment. Every task is recorded. What is
your task? Have you any other task than the service of our Lord? Which task brings you honour?
What honour is there besides the service of the Lord? These people are mad. What is the greatest
honour? The foremost task? The service of our Lord. Other than that, what are you busying
yourselves with? Formerly there used to be gold, now they have done away with the gold and
replaced it with paper. Now they are chasing this paper as a fox chases chickens, and running
after this wicked world. They have lost all honour. You must know about your honour.

Come, O Shah-i Mardan. Shah-i Mardan has news of everything. Allahu akbar. Recite this and
remain in your seat, don't do anything else. Your provision will descend from heaven, straight to
your door, to your house. Allah. From on high a table will be spread before you. Allah Almighty
does not cause you any trouble. It comes down in front of you, as does the sustenance of the
people of paradise; pure provision comes to you also - without any struggle, without fighting,
without cursing and swearing, without quarrelling it comes to you. It comes, He sends it. Allah
Almighty, to Whom belongs all that is in the heavens and the earths. He sends it to you.

O our Lord, forgive us. May our hearts be refreshed and filled with good cheer. May all worry
and grief depart from our hearts, may gladness enter into them. Let us be cheered. O Shah-i
Mardan, your Lovers are in awe of you. Let us say: Huuuu, Huuuu. Our Lord sends us from His
boundless stores of treasure. What sort of things are there? Shah-i Mardan tells us about them.
What kind of things? A time will come, when the people will run after them as the fox chases
chickens. This is useless. Ehh. There will come a time when people will be confused. For such a
time, what does Shah-i Mardan advise? h?dha z-zam?n zam?nu s-suk?t wa mul?zamati l-buy?t.
"A time will come for mankind, when the best way of life will be to speak nothing except the
praise of the Lord, and the dhikr/remembrance of Allah. wa mul?zamati l-buy?t. Meaning: Stay
in your houses." Do not go out. You cannot control things, you will be caught up in mischief.
Therefore, h?dha z-zam?n zam?nu s-suk?t wa mul?zamati l-buy?t. In these times, don't speak
out! Do not engage in fighting with anyone! He tells us - Concern yourself with your own state,
and stay at home.

Now this is advice coming from the Prophet. Shah-i Mardan informs us of it: stay in your homes,
and do not speak out. Let your talk be readings of the Holy Qur'an. Sit and read. That way no
harm will come to you in this world or in the hereafter. H?dha z-zam?n zamanu s-suk?t wa
mul?zamati l-buy?t. Now such a time is coming. At this time the best advice to people is for them
to not speak out. Do not deal with worldly speech. Wa mul?zamati l-buy?t, stay in place in your
houses, do not venture outside. Busy yourself with the remembrance and dhikr of your Lord.
Don't go beyond that. You will find peace and comfort in it. You will be prosperous in your
afterlife. All grief and sorrow will depart from your heart. Allah and His Messenger will send
down honour upon you.

O our Lord, may our troubles be taken from us, if it be Your will. Stay in your home, busy
yourself with dhikr. Be quiet, do not get involved, and you will be at peace. O our Lord, Say:
hasbun Allah wa ni‘ma l-wak?l. Say: hasbun Allah wa ni‘ma l-wak?l. hasbun Allah wa ni‘ma lwak?l,
ni‘ma l-Mawla wa ni‘ma n-nas?r. Say this and have no fear.
al-Fatiha.


Hazret Adam und Azazil


Sagen wir Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Shah Mardan, mögen die Göttlichen Gaben, die zum
Geliebten kommen, zu Allahs Geliebtem, Freude und Trost auch uns bringen! Mögen wir aufgeheitert
werden! La ilaha illa Llah, Sayyiduna Muhammadun Rasulullah, salla Llahu `alayhi wa
sallam. Komm zu uns, O Shah Mardan, deine Liebenden sind voller Ehrfurcht vor dir. Deine
Worte sind so lieblich, sie sind eine Quelle der Weisheit, eine Quelle der Kraft und Ehre. Allahu
Akbar, Allahu Akbar. Sagen wir Allahu Akbar! Preisen wir unseren Herrn! Preisen wir unseren
Herrn, ehren wir Ihn, Allahu Akbar! O Liebende Shah Mardans, ihr habt unserer Versammlung
Ehre gebracht. Ihr ehrt uns. Man empfängt so viel Ehre, wie man gibt. Es ist keine Schwäche da.
Ein Gläubiger kennt keine Schwäche. Shah Mardan sagt: Für einen Gläubigen gibt es keine
Schwäche. Ein Gläubiger ist stark, machtvoll. Der Gläubige hat die Eigenschaft des Löwen. Seid
wie ein Löwe! Seid kein Miezekätzchen! As-salamu `alaykum, O Liebende Shah Mardans. Willkommen,
willkommen zu der großartigen Versammlung Shah Mardans. Laßt uns Willkommen
finden, laßt uns Freundlichkeit finden und Zufriedenheit! Mögen weltlicher Kummer und Sorgen
weit entfernt von uns sein! Seien wir erquickt!

Unser Herr hat uns erschaffen. Welch eine große Ehre! Welch eine große Ehre! Sagen wir das!
Was ist das Schlüsselwort der Ehre? Ihr Schlüsselwort ist Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Das
Schlüsselwort für die Ehrenversammlung ist Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Komm, O Shah
Mardan. Deine Liebenden sind voller Ehrfurcht vor dir. Das Schlüsselwort unserer Versammlung,
ihre Ehre ist Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Mit diesen Worten wird der Boden, wenn du
ihn schlägst, gespalten. Allahu Akbar. Die Größe Gottes, Allahs Größe. Sagt Bismillahi r-
Rahmani r-Rahim. Darin liegt das Geheimnis. Deshalb, O Liebende Shah Mardans, sagen wir
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Marhaba, O geliebte Freunde. Marhaba ist von den Himmeln, es
kommt von den Himmeln. Was für ein sehr großer Segen! Unser Herr hat uns von den Kindern
Adams sein lassen. Er gab uns diese Ehre. Solche Ehre wie Allah der Allmächtige uns gibt, kann
uns niemand anders geben. Meine Diener sollen sagen Bismillahi r-Rahmani r-Rahim, und Ich
werde sie von all ihren Lasten befreien. Ich nehme keine Lasten, aber Mein Göttliches Wohlwollen
nimmt all ihre Schwierigkeiten und Sorgen weg. Ein kleiner Tropfen von Göttlicher Gnade
läßt sie weggehen. O unser Herr, O unser Subhan, unser Sultan!

O Sohn Adams, suche Ehre! Suche keinen Müll, sei kein Müllsammler! Sei ein Sammler kostbarer
Edelsteine! Sammle, was kostbar ist! Allah der Allmächtige gibt es. O Shah Mardan, komm
zu uns! Das Feld ist dein. Du bist der Sultan. Mögen Kraft und Ehre gegeben werden! Es wurde
gegeben, Kraft wurde den Kindern Adams gegeben. 'Mein Stellvertreter auf Erden' hat Allah der
Allmächtige ihn genannt. Welch große Ehre, der Stellvertreter Allahs des Allmächtigen zu sein!
Aber in welchen Zeiten leben wir jetzt? Wie der Spruch lautet: Unwissenheit hat die Welt erfaßt.
Selbst wenn sie fragen, niemand weiß etwas über den Glauben. Die Welt ist unwissend geworden.
Sie ist in das Tal der Unwissenheit eingetreten. Sie treten nicht in das Tal des Lichts ein.
Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar. O Liebende Shah Mardans! Sendet uns euere Unterstützung!
Helft uns, ein paar Worte zu sprechen, damit wir Erfrischung finden mögen! Damit wir
Freude und Ehre finden mögen! Seht die herrliche Ka`aba! Wie sie ihr Ehrengewand anlegt. Ich
wandte mich zur Qibla, ich küßte die Ka`aba. Als Symbol Deines Hauses, des heiligen Hauses,
küßte ich die herrliche Ka`aba. Küssen wir sie! Fallen wir nieder in Sajda! Fallt nicht vor der
Ka`aba nieder, sondern vor dem Herrn der Ka`aba! Findet darin Erfrischung! Seid nicht unwissend!

Komm, O Shah Mardan! Möge unsere Versammlung eine Versammlung geistigen Wissens sein!
Laß uns Ruhe und Zufriedenheit finden! Das bedeutet keine Schwäche. Wenn man auf die
Ka`aba blickt, beginnt das Herz zu leuchten. Es findet Ehre und Zufriedenheit. Es erlebt einen
wunderbaren Zustand. Wenn wir uns der Ka`aba zuwenden, "Allahu Akbar" sagen, werden wir
mit einem Ehrengewand bekleidet. Komm, O Shah Mardan, sprich zu uns! Allahu Akbar, Allahu
Akbar, Allahu Akbar wa Lillahi l-Hamd. Was können wir tun? Von Shah Mardan gelingt es uns
nur gerade, ein wenig zu nehmen. Wir wollen stärker werden. Wir verlangen keine tierische
Kraft, sondern geistige Kraft. Tiere wissen nichts von Adab. Jemand, der geistige Kraft hat, weiß
etwas über Adab. Lernt etwas über Adab! Wenn du sagst "Allahu Akbar" am heiligen Haus der
Ka`aba, ist es so, als hättest du auf der Erde den Thron des Allmächtigen Herrn umarmt. Möge
uns das auch gegeben werden! O Shah Mardan, deine Liebenden sind voller Ehrfurcht vor dir.
Möge unsere Kraft nicht abnehmen, möge sie zunehmen! Wir bitten darum, wir bitten unserer
Lage entsprechend. Bittet, daß euch von Allahs des Allmächtigen grenzenlosen Schatzkammern
gegeben wird! Bittet um nichts von dieser Dunya, Gott bewahre! Diese Welt hat keinen Wert.
Umarmen wir das Baytullah, Baytullah, das heilige Haus, das Allah gesegnet und herrlich gemacht
hat durch Seinen ureigensten Namen, die Ka`aba Mu'azzama. Mit Seinem erhabenen
Namen sagen wir Bismillahi r-Rahmani r-Rahim!

Zerstören wir Shaytans - wir nennen es nicht Königreich, sondern seinen Schrottplatz, seine
Müllhalde. Diese Welt ist Shaytans Müllkippe, Shaytans Müllkippe, diese Welt. Guckt nicht auf
die Dunya! Nehmt von der heiligen Ka`aba, nehmt von ihr, damit ihr erfrischt seid! Damit ihr
Kraft und Ehre findet! Wenn ihr auf die Dunya tretet, werdet ihr sie zerstören. In der Gegenwart
des Allmächtigen gilt der Mensch als geheiligtes Menschenwesen. Allahu Akbar, Allahu Akbar
wa takabbar wa tajabbar. O Shah Mardan, deine Liebenden sind voller Ehrfurcht vor dir. Sie bitten,
sie wollen sehen und sie wollen hören. Sie möchten ihren Herrn lieben. Lieben! Liebe, Liebe,
die Liebe Allahs. Liebe, die Liebe des Geliebten. Liebt, liebt jene, die sie lieben. Gebt nicht
dieser Welt euere Liebe! Laßt sie! Damit ihr erfreut werdet. So viele gute Dinge hat Allah der
Allmächtige uns gewährt. "Kulla yawmin huwa fi sha'n" - Jeden Tag befaßt Er sich mit einer Sache
(55:29). All Sein Tun in dieser Welt ist (jeden Tag) verschieden. Bittet! Bittet darum, dem
Herrn nahe zu kommen, Dessen Existenz vonnöten ist, um mehr Freude zu finden, um noch
mehr Liebe anzunehmen, um noch mehr Respekt und Ehrfurcht anzunehmen. O Mensch, gib dir
noch mehr Mühe, deinem Herrn nahe zu kommen, nicht dieser Welt!

Du bist Subhan, O unser Herr. Du bist Subhan, Du bist Sultan. Subbuhun Quddus Rabbuna wa
Rabbu l-mala'ikati wa r-ruh. Sie alle preisen Allah, Menschheit, Djinn und Engel. Komm, O
Shah Mardan. Laßt nicht euere Sorgen, euere Ängste und Befürchtungen auf den Dung dieser
Welt gerichtet sein! Seid erfrischt! Komm, O Shah Mardan. Wie lieblich sind deine Worte! Seien
wir erfrischt! Er wird keine Besorgnisse sehen in dieser Welt und keine Probleme im nächsten
Leben, der Mensch, Hazret Insan, der geheiligte Mensch, denn er hat diese Qualität der Heiligkeit.
Shaytan war eifersüchtig auf ihn. Von ihm wurde gesprochen als Hazreti Adam. Warum
wurde er so genannt? Sein eigener (Shaytans) Name war Azazil. Es wurde nicht mir gegeben, es
wurde Adam gegeben, sagt er. Aus Ärger war Shaytan ungehorsam. Während er Azazil gewesen
war, wurde er jetzt zu Shaytan. O Leute, folgt nicht dem Weg Shaytans! Eher dem reinen Weg,
dem vollkommen reinen Kurs, -komm zu uns, O Shah Mardan- dem Weg der Propheten. Als er
noch Azazil war, wurde er aus Groll und Ärger ungehorsam. Er sagte nicht: Das ist mein Herr,
Er handelt, wie es Ihm angemessen erscheint. Er sagte das nicht, stattdessen rebellierte er. So
wurde er Shaytan.

Es gibt zwei Wege: Es gibt Shaytans Weg, und es gibt den Weg des Sultans. Haltet fest an dem
Weg des Herrn der gesamten Schöpfung. Was ist der Weg des Sultans der Propheten? Haltet
euch daran. Er besteht darin, ein Diener seines Herrn zu sein. Das ist seine Art und Weise, sein
Weg. Das ist alles, was er jemals wollte. Deshalb sagen wir 'abduhu wa rasuluhu, Sein Diener
und Sein Gesandter. Ich will nichts anderes als das, sagte der heilige Prophet, salla Llahu `alayhi
wa sallam. Shah Mardan sagt das auch. Wir wollen das Zeug dieser Dunya nicht, wir wollen keinen
Anteil daran. Was wir erbitten, ist, den Weg unseres heiligen Propheten einzuhalten, des
Stolzes des Universums, des Prinzen der beiden Welten, der Sein Diener und Sein Gesandter ist.
Wie lieblich sind die Worte Shah Mardans! Mögen unsere Herzen erfreut werden! Den Wein der
Liebe, wer heute sagt "Allah", möge der ihn trinken. Er wird mit Liebe und Inbrunst erfüllt. Bleiben
wir rein! Wir sind nicht hierher in diese Welt gekommen, um die Toilette zu füllen. Mögen
Liebe und Inbrunst und Freude und die Ränge der Schönheitsozeane, die darüber hinausgehen
und noch weiter darüber hinausgehen, für uns geöffnet werden! Sagen wir Bismillahi r-Rahmani
r-Rahim. Das öffnet die Ozeane der Schönheit. Vergeßt frühere Schönheiten! Der Schlüssel der
himmlischen Schätze, Freuden und Wonnen "Bismillahi r-Rahmani r-Rahim" wird diesem Diener
gegeben. Du bist auch Sultan, wird ihm gesagt.

Komm, O Shah Mardan. O Shah Mardan, da das der Fall ist, ist das Licht dieser Liebenden heller
als das Licht der Sonne. Wir sind nicht auf diese Welt gekommen, um Toilettenschüsseln zu
füllen. Ihr müßt das wissen und es bekannt machen! Wofür sind wir in diese Welt gekommen?
Kamen wir, um Toiletten zu füllen? Weit gefehlt! Gott bewahre! Allah der Allmächtige sandte
uns nicht zur Erde, damit wir Toilettenschüsseln füllen. Er sandte uns, damit unsere Herzen mit
Liebe und Sehnsucht erfüllt würden. Sie sollen kommen und von Meinen Schätzen nehmen!
Meine Diener sollen von Meinen Schönheitsströmen nehmen. Das ist, was Ich für sie gesandt
habe, nicht Toiletten zu füllen. Weit gefehlt! Gott bewahre! Der Mensch, das geheiligte Menschenwesen..
O unser Herr, öffne das für uns! Was immer unser Anteil ist, wieviel auch immer
uns zugeteilt ist, so viel wird uns gegeben. Die Worte, die Shah Mardan zu uns spricht, sind in
Übereinstimmung mit unserer Stufe. Allah der Allmächtige spricht Seine Propheten auf andere
Weise an. Die Ansprache der Propheten an ihren Sultan, den Stolz der Schöpfung (saws), ist
wieder anders. Ihr Jubel ist anders, wie auch ihre Schönheit. Ihre Freude und ihr Vergnügen sind
von anderer Art. Entscheidet euch für diese Vergnügen, lauft nicht hinter dieser Welt her! Lauft
hinter der Qelle Göttlicher Freude her, der Göttlichen Wonne und Seligkeit, so daß ihr höhere
Ränge erlangen mögt und so euere Herzen erfrischt werden. Damit euere Geistigkeit offenbar
werde. Wer immer nicht auf sein geistiges Wesen achtet, ist ein wildes Tier.

Komm, O Shah Mardan. Erweist Ehre auch der Biene, der Ameise. Sagt, daß Allah diese Ameise
erschaffen hat, und ehrt sie. Er hat den Geschöpfen, die Ich erschaffen habe, Ehre erwiesen, deshalb
werdet ihr Göttliche Ehre erlangen. Akrim! Tukram. Stimmt's? Erweist Ehre, so daß euch
im Gegenzug Göttliche Ehre erwiesen wird. Ehrt Allahs Schöpfung, damit ihr auch Ehre empfangen
werdet! Wenn ihr dem Ehre erweist, was auf der Erde ist, wird Ehre auf euch herabkommen
von den Himmeln. Ihr werdet von oben geehrt werden. Allahu Akbar. Seien wir Löwen!
Wie schön! Wie schön, das heilige Haus der Ka`aba. Für wen ist es? Er machte es für Seinen
Geliebten. So befahl Er: "Wa idha yarfa`u Ibrahimu l-qawa`ida masjidi l-haram" - Als Ibrahim
die Grundmauern des heiligen Hauses errichtete (2:127). Was ist das? Es ist ein enormes Zeichen
des Respekts, das Allah Dhu l-Jalal Seinen Dienern gewährt, indem Er sie in Ehrengewänder
hüllt. Wer immer sich Ihm zuwendet, den bekleidet Allah der Allmächtige mit diesem Respekt,
dieser Ehre. Wenn du dich Ihm einmal zuwendest, bekommst du es einmal. Wenn du dich Ihm
fünfmal zuwendest, bekommst du es fünfmal. Mit jeder Sajda bekleidet dich Allah der Allmächtige
mit einem neuen Gewand. Wer immer kommt und respektvoll vor seinem Herrn steht, -
komm, O Shah Mardan- wird nicht mit demselben Gewand bekleidet werden, mit derselben Robe.
Jedes Mal, wenn er steht und "Allahu Akbar" rezitiert, wird er mit einem neuen Ehrengewand
bekleidet, das vom Göttlichen Thron herabkommt. Wie schön! Wie wunderschön!

Aber diese närrischen Menschen, die hinter diesem herlaufen. Sie laufen hinter der Dreckswelt
her. Sie lassen ihre Ehre sausen und beschäftigen sich mit Müllsammeln. Allahu Allah, Allahu
Rabbi, ma li siwahu. O unser Herr, gib uns Erfrischung! Erfrische uns, damit wir erquickt werden!
Sagen wir Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Sagt das und findet Erfrischung! Jede Tätigkeit
wird verzeichnet. Was ist euere Tätigkeit? Habt ihr irgendeine andere Tätigkeit als den Dienst
für unseren Herrn? Welche Tätigkeit bringt euch Ehre? Welche Ehre gibt es außer dem Dienst
für den Herrn? Diese Menschen sind verrückt. Was ist die größte Ehre, die herausragenste Tätigkeit?
Der Dienst für unseren Herrn. Außerdem, mit was beschäßftigt ihr euch? Früher gab es
Gold, jetzt haben sie das Gold abgeschafft und es mit Papier ersetzt. Jetzt jagen sie dieses Papier
wie ein Fuchs ein Huhn jagt, und laufen hinter dieser bösen Welt her. Sie haben all ihre Ehre verloren.
Ihr müßt euere Ehre kennen.

Komm, O Shah Mardan. Shah Mardan hat Neuigkeiten zu allem. Allahu Akbar. Rezitiert das und
bleibt auf eueren Plätzen! Macht nichts anderes! Euere Versorgung wird von den Himmeln herabkommen,
geradewegs zu euerer Tür, zu euerem Haus. Allah. Von ganz oben wird ein Tisch
vor euch ausgebreitet werden. Allah der Allmächtige verursacht keine Probleme. Er kommt vor
euch herab, genauso wie der Unterhalt der Menschen des Paradieses, reine Versorgung kommt
auch zu euch. Ohne Streit, ohne Kämpfen, ohne Fluchen und Schimpfworte, ohne Zank kommt
sie zu euch. Sie kommt. Er sendet sie. Allah der Allmächtige, Dem all das gehört, was in den
Himmeln und Erden ist, sendet es euch. O unser Herr, vergib uns! Mögen unsere Herzen erfrischt
und mit guter Stimmung erfüllt werden. Mögen alle Sorgen und aller Gram unsere Herzen
verlassen! Möge Freude in sie eingehen! Laßt uns erfreut werden! O Shah Mardan, deine Liebenden
sind voller Ehrfurcht vor dir. Sagen wir Huuuu, Huuuu.. Unser Herr sendet uns von Seiner
grenzenlosen Schatzkammer. Was für Dinge gibt es dort? Shah Mardan spricht zu uns darüber.
Welche Art von Dingen? Eine Zeit wird kommen, wenn die Menschen hinter dem herlaufen
werden, wie der Fuchs die Hühner jagt. Das ist nutzlos. Ehh. Es wird eine Zeit kommen,
wenn die Menschen verwirrt sein werden.

Für eine solche Zeit, was rät Shah Mardan? "Hadha z-zaman zamanu s-sukut wa mulazamati lbuyut."
- Eine Zeit wird kommen für die Menschheit, wenn die beste Lebensweise sein wird,
nichts zu sprechen, außer den Preis des Herrn und den Dhikru Llah. "Wa mulazamati l-buyut".
Das heißt, Bleibt in eueren Häusern! Geht nicht hinaus! Ihr könnt die Dinge nicht kontrollieren,
ihr würdet von Unheil eingeholt werden. Deshalb: "Hadha z-zaman zamanu s-sukut wa mulazamati
l-buyut." In diesen Zeiten erhebt nicht euere Stimme! Begebt euch nicht in Kämpfe mit irgendjemand!
Er sagt uns: Beschäftigt euch mit eueren eigenen Angelegenheiten und bleibt zu
Hause! Nun, dieser Rat kommt vom Propheten. Shah Mardan teilt uns mit: Bleibt in eueren Häusern
und erhebt nicht euere Stimme. Euere Rede seien Lesungen des heiligen Qurans. Sitzt und
lest. Auf diese Weise kommt kein Schaden zu euch in dieser Welt oder im Jenseits. "Hadha zzaman
zamanu s-sukut wa mulazamati l-buyut." Jetzt kommt so eine Zeit. In dieser Zeit ist der
beste Rat an die Menschen, nicht ihre Stimme zu erheben. Kümmert euch nicht um weltliche
Rede. "Wa mulazamati l-buyut" - bleibt in eueren Häusern, wagt euch nicht hinaus! Beschäftigt
euch mit der Erinnerung und Dhikr eueres Herrn. Geht nicht darüberhinaus! Ihr werdet Frieden
und Trost darin finden. Ihr werdet erfolgreich sein im Jenseits. Aller Gram und alles Leid wird
aus eurem Herzen scheiden. Allah und Sein Gesandter werden Ehre auf euch herabsenden. O
unser Herr, mögen unsere Schwierigkeiten von uns genommen werden, wenn es Dein Wille ist!
Bleibt in eueren Häusern, beschäftigt euch mit Dhikr. Seid ruhig, laßt euch nicht hineinziehen,
und ihr werdet im Frieden sein. O unser Herr, sagt: Hasbun Allah wa ni`ma l-wakil. Sagt:
Hasbun Allah wa ni`ma l-wakil. Hasbun Allah wa ni`ma l-wakil, ni`ma l-Mawla wa ni`ma nnasir.
Sagt das und habt keine Furcht. al-Fatiha.

Lefke, 23.09.2013


WebSaltanatOrg, CategoryKaaba, CategoryAdam
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki