The Iftar Table


Thanks to our Mawla Who granted us to reach this Ramadan Sharif. May Ramadan Sharif be
mubarak. Welcome O yaran of Shah Mardan. You are his Yaran, his Ahbab. O Man, be Ahbab
/friends of Man. Be Ahbab. Madad Ya RijalAllah. Shukur liLlah. Ashrafu shuhur, the most
honoured of the months- Ramadan Sharif has honoured us. Even if we are weak ones, that
weakness of ours will leave us. Today is the first day of Ramadan Sharif. Let us listen to Shah
Mardan. O Lion of Allah! It has been an honour for us to reach this holy Ramadan with Shah
Mardan - a great honour. It is a great honour. When Rabbu-l Izzat grants honour, He (swt)
doesn't give dishonour instead of it. When Allah Almighty grants honour, He (swt) doesn't give
dishonour. Pay attention! O yaran, O yaran of the Shah- Shah Mardan. How beautifully he is
speaking. No one can disgrace a person to whom Allah granted honour. Hasha!

Go ahead O Shah Mardan. May our Ramadan be mubarak. It is a privileged month - "Shahru
Ramadan alladhi unzila fihil Qur'anu"(2:185). Allahu Akbar! A privileged month- "Shahru
Ramadan alladhi unzila fihi l-Qur'anu" says Allah Almighty. Aman Ya Rabbi! Let us hear it
from the tongue of Shah Mardan. Shah Mardan. O believers! May it be a joy for you, an honour
for you that the Quran Azimu sh-Shan, which enlightened the whole creation, was sent down in
this month of Ramadan Sharif. What a great honour it is for those who accept it. May it be
mubarak for us all. Let us say together with Shah Mardan- Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Say
and don't fear. The whole creation shakes with this. When Bismillahi r-Rahmani r-Rahim is
recited, the creation trembles. Aman Ya Rabbi. What a great honour.

Go ahead O Shah Mardan. Your Ahbab & Yaran are listening to you. We should not get tired.
The important point is that we should not get tired. We should not be fed up with servanthood.
Say "I am a servant to Allah" "What do you do?" "My work is performing service for my Lord".
"What else do you do for work?" "I don't work. My job is to be a servant for Who created me".
Go ahead O Shah Mardan. How beautifully did you say it. Yes. "Addabani Rabbi fa 'ahsana
tadibi. My Lord taught me adab & dressed on me the rank of the highest adab" says the Rasulu l-
Kibriya. O our Lord, Your servants are not weak. Your servants are powerful, they have adab.
Aman Ya Rabbi. Shukur to our Mawla Who accepted us for His servanthood. May our
Ramadan be mubarak.

The gathering of the first day of Ramadan Sharif is this sohbat of ours. Tariqatuna as-sohba; our
way is through sohbat. Our way is being Ahbab, our way is love, respect, salamat /safety. Go
ahead O Shah Mardan. We are all your slaves, O Shah Mardan. They (your yaran) are waiting
for your beautiful words. A reinforcing power also comes with the sohbat, Shaikh Mehmet
Effendi. If they give you a car but no gas, that car has no value. So Shah Mardan is making a
statement now. And when they make a statement, the words they speak are golden words- they
are diamonds, they are precious jewels. He gives us a power as well as an honour to protect
them. Then look for him. Who should we look for? Look for the jeweler. Look for the one who
sells jewels. Don't look for the one selling garbage. Why should you go after a garbage man?
AlhamduLillah. AlhamduLillahi wa kafa RahimaLlahu man da'a.

I am gaining majesty. With what? By saying Bismillahi r-Rahmani r-Rahim I am becoming
majestic. Allahu Akbar Allahu Akbar Allahu Akbar wa Lillahi l-Hamd. There can't be anyone
who who remembers the Ism Al-Jalal (Majestic Name) of Allah Almighty and still says "I am
weak". O Shah Mardan, go ahead and say it. I am weak. I only desire to perform a good service
for my Mawla. We don't want anything else. What should you ask for? A house? Land? A hill?
Rocks? A palace? What should you ask for? Leave these. We want the pleasure of Rabbu-l Ta'ala
and Taqaddas Hz. Our joy is with this. Go ahead O Shah Mardan. He says "Run to reach the
Rida/Pleasure of the Sultan". "Don't say I am weak," he says. Don't say I am weak. There can't
be a weak servant in the Presence of that Sultan. "I dress him with the dress of power and
majesty, that this world shakes from his majesty". The world shakes from the majesty of the holy
ones who accept Allah's servanthood.

Ad-Dunya ad-daniyya, it is worthless. Don't ask for it. O our Lord- our Subhan, our Sultan. For
the honour of Your Habib-ul Kibriya Ya Rabbi, You granted us this holy month of Ramadan.
May we perform Your servanthood. Even if we have weakness, our intention is to keep Your
Order, O our Lord. Go ahead O Shah Mardan, let us start. Let us start our word, our sohbat.
Let us say Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Unless the Bismillah is recited, the sohbat has no
value. Everywhere (say) Bismillahi r-Rahmani r-Rahim! It makes the world tremble! Why do you
fear from the unbelievers? Why do you fear from shaytan? When Janabu-l Izzat dresses you with
the dress of azamat, with the dress of majesty, with the dress of faith, with the dress of iftikhar,
with the dress of jaladat/courage, they will fear from you! They tell me "Don't say I am weak"
but what can we do O son? We are weak.

Go ahead O Shah Mardan, O Lion. We want to keep your way. Your way is the way leading to
the Sultan, this is what we seek. "I may cook eggplant". "No, I may cook fish". I say "Leave all
this". Is it the time to ask for an eggplant dish? Couldn't you find anything else to ask for?
Eggplant dish and fish... Kabab, kofta (meatballs)... Why do you ask for kabab, kofta? What is
there for you in kabab and kofta? What does kabab, kofta have? There are people who eat tons
of bread, kabab, food, fattoush and in the end they leave a soulless body in the middle and go.
For many who are slaves of eating & drinking, who are servants of their desires, a day comes and
they are wrapped in a shroud and left inside the grave. Here, this is it. Come to your senses O
Children of Adam!

This is Ramadan Sharif. "Shahru Ramadana lladhi 'Unzila Fihi l-Qur'anu Hudaan "Lin-Nasi
Wa Bayyinatin Mina l-Huda Wa l-Furqani"(2:185). This month is a month of azamat. Show
respect for it. "We respect it". "Ok, and what do you do?" "We put candles on the minarets".
Allah! What kind of respect is this? Then? "Then what do we do? We make iftar feasts". It isn't
the Man but it is the animal which brings him to feast on it. They say "iftar feasts". What is an
iftar feast? Here, 3 spoons of soup, 5 spoons of this and that. It is all about this. Do you feed your
spirituality? Can you make it grow stronger? "Well, what can we do? We made mahya (lights) on
the minarets too". But the mahya you made is the mahya that is not accepted because you had it
written there in the letters of the unbelievers. You couldn't say "Marhaba O Shahru Ramadan
mubarak". They removed it. But when you removed it, they also took away your honour.

O Children of Adam, you should know the honour granted you. It is not with making mahya.
You don't have any man in your mosques to speak- there is no one who will make you glorify
your Lord and keep His Order. What is it? They say "We made mahya". Mahya! O Shah
Mardan, go ahead. You may do it but are you able to awaken what is inside you? You are
Subhan, you are Sultan. O glorious Prophet! He (sas) also has the quality of being Subhan, he is
Subhan! The Prophet (sas) is also dressed with the Subhan attribute. The Prophet (sas) had
azamat. If he looked like this, he could destroy. Let alone the Prophet, alaihi s-salatu wa s-salam,
Shah Mardan would destroy if he looked. The Mount of Uhud shook under his glance. Look at
the power. Look at the honour granted to Man. The Mount of Uhud shook! The Prophet, alaihi
s-salatu wa s-salam, said "There is a Prophet, a siddiq, a wali on you - Stay firm where you are!"
& the huge Mount of Uhud stayed firm in its place.

Islam came with azamat. Janabu l-Rabbu-l Izzat dressed the azamat on Islam - Raghman 'ala
anfun. May they be dragged by their noses (be humiliated), that these treacherous unbelievers
don't accept it. Who are you to not accept it? Islam, aslim taslam. Is it not like this? Accept Islam
and be safe. Or else this world will collapse on you. The dunya, that you run after, will collapse
on your heads. Why? Aslim taslam. You didn't accept Islam, how can you find safety? This is an
address for the whole world. Safety is in Islam. You went out of Islam and thousands of troubles
came on you. Aman Ya Rabbi. May Allah Almighty not make us fall into that trouble. Say: "La
ilaha illa Anta Subhanak, Subhanak". You are Subhan O our Lord. Dakhilak. We seek refuge in
you O glorious Prophet!

"Well, we did mahya". And after that, they made the children play games in the mosques. Shame
on them. They hang pictures on the walls. They took down the honourable writing of Bismillahi
r-Rahmani r-Rahim from their parliament and immediately their honour also became zero. A
fire here, a fire there...Everywhere is on fire. Shaikh Mehmet Effendi Hz, no fire starts where
there is a Bismillah sign. There can't be a fire in a place where the Bismillah is written, because if
fire burns the Bismillah, angels make the fire upside down. Fire cannot attack a place where there
is the Bismillah sign. Now there are always fires in Turkey, in Kurdistan. Why? Because they
took down the Bismillah. Al Azamatu Lillah. May our Ramadan be mubarak. May a spiritual
power come on us. There is no respect for the zahiri/outer power. For the spiritual power put
the Bismillah. If fire burns the Bismillah angels make the fire upside down. Put the Bismillah.
They took it down and put a portrait. It is possible that one day everyone in it (the parliament)
burns together with that portrait.

It is said "Adab Ya Hu!". Learn adab, learn the adab towards your Lord. When you take down
the Bismillahir- Rahmanir-Rahim which is His Ism Al-Jalil and put a portrait in its place, you
won't find any good. O Turk, O Kurd, O Iranian and O Arab! Take down the portraits! O Shah
Mardan, who is the possessor of Azamat. We can't describe the azamat as it goes up. Hasha! We
say (what we hear) from Shah Mardan. Leave the portraits, leave the statues or you will suffer.
Go ahead O Shah Mardan. Let us say Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. How beautiful, what a
beautiful shelter. Do they speak about Bismillahi r-Rahmani r-Rahim in the mosques? They
don't. Do they speak about the portrait? They do. For this, they don't find any goodness. O
Janabul Mawla for Whose Azamat & Qudrat there is no end! We can't reach up there, we speak
through Shah Mardan. Shah Mardan says "If I spur my horse, if I spur it once I can go from the
East to the West" he says. He is Shah Mardan. Shah Mardan- the Lion of the Prophet (sas). "If I
spurred once the mount I ride, I reach from the east of dunya to its west" he says.

O our Mawla Who is the Possessor of Azamat and Kibriya! You made the honour of Your
Habib above everything else O our Mawla. Love, respect and keep the way of His Habib (sas).
You can't do this by giving iftar feasts. The iftar feasts are to satisfy their dull egos. It is for their
names to be mentioned but it gives them no benefit. "Wa 'anfiqu fi sabiliLlah"(2:195). Give to the
poor, who they can't even find a piece of bread. Look after them. Don't do show off. Showing off
is not allowed in Islam. O our Mawla Who is the Possessor of Azamat. The creation cannot carry
the dress of azamat You dressed on Your Habib. The creation collapses. "O glorious Prophet!"
Say it everywhere: "As-Salatu s-Salam be upon you. May we be sacrificed in your way O glorious
Prophet, that Allah granted you this honour". Allahu Akbar Allahu Akbar Allahu Akbar wa
Lillahi l-Hamd.

Listen O Believer! Open your eyes. Take care for yourself before a torment falls on your head
from Heavens. Keep your servanthood, keep your adab. Put down the portrait and put
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim, and you are in safety. If not, you are trash. Go ahead O Shah
Mardan. Your yaran are your admirers. Ah! If we were from whom holy Shah Mardan accepts
we would keep the adab. O our Lord, our soul is in Your Hand of Power, we can't do anything.
May You send us from Your lions O Mawla. You can't carry the Lion. There is Shah Mardan,
with his majestic voice, his one cry can shake the world and divide it into two. Straighten your
belief for Islam. It doesn't work with giving iftar feasts. It doesn't work with making mahya. Your
level goes up by glorifying Allah, showing respect for His Prophet & respecting Shah Mardan.

Mubarak Shahru Ramadan, alladhi 'unzila fihi l-Qur'an. Allahu Akbar Allahu Akbar. Read it
from the beginning of Ramadan till its end. Say it, say it, say it and a ma'idah / table from the
Heavens will come down for you. The iftar feasts of people here are zero compared to it. He
sends down a ma'idah from Heavens. What did the disciples of the great Prophet Jesus say? They
said to the great Prophet Jesus "Can your Lord send down for us a table from Heavens?" Is there
a restaurant in Heaven? What kind of mentality was theirs? Their minds were still busy with ittheir
minds were busy with the ma'idah. "Let us eat" they said. "Let us eat. May a table from
Heavens come down". To whom do the tables on earth belong? Are they yours? Did they too not
come down from Heavens? They can't understand. These are the Christians, their belief is like
that. They can't think of anything. The great disciples say "Can He send down...?" What is this?
Is there a restaurant upstairs? A person who sits at a restaurant looks at the paper in his hand
(menu) & says "bring me this and this and this..." They bring those as soon as he orders. But
Heaven is not a restaurant! It is Oceans of Power. How can you ask such a thing? How can you
say "Can He send down?" Aman Ya Rabbi, tawba Ya Rabbi.

Go ahead O Shah Mardan. Draw your Dhul Fiqar. These people turned into wild animals that
kill men and eat their flesh. "You will defeat all of them!". There is such an order now for Shah
Mardan. There is an order now. Whoever killed men - Man who is the honoured creation -
whoever killed them they will kill him seven times at least. They should be decent- the Christian
world as well as our foolish people who follow them. O Ghani Sultan, O Qawiyy Sultan. Here,
He makes this to be said by sending Shah Mardan. May our bodies be filled with iman, not with
eating & drinking. Aman Ya Rabbi. You made us reach this holy month. May You also send us
the servants who will teach us this. May You send the Sultans who will Master us. We are left in
the hands of trashy people. Send them away from us O Lord. Send us a Sultan who will raise the
flag of Islam. Fatiha.

They say "Let us look what there is in this tent tonight". They run from one tent (iftar feast) to
another, asking - "is there anything better to eat here?" "No, it is the same as what we have at
home. Let us run to that big tent". All of them have big bellies, they run and their bellies shake.
This is not Islam. This is not the meaning of fasting. Fasting is to discourage your dirty ego, to tie
it to its Lord's servanthood. O our Lord, may this news arrive from Shah Mardan who teaches us
and may we learn the requirements of Islam and iman, and fulfill them - which is performing
servanthood for Allah.

Ya Allah! You are Subhan, You are Sultan. The Companions would make iftar with two dates
and the Prophet, alaihi s-salatu wa s-salam, with one date. These people are regulars of eating
and drinking. "What will we eat? What will we drink?" Ya Rabbi, send us the Shah Mardan or
his like, who will present us with the spiritual ma'idah /tables. Let us write on our doors:
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. May its blessings not decrease. May afflictions and troubles be
far away. May religion and faith come. May the majesty, the majesty of Islam come. May the
flags of Islam unfurl. For the honour of the Habib (sas), may we be sent the Sultan again. May we
receive again the Bismillah signs on which His Ism Al-Jalil is written. May we look like Man.
May we become believers.
Fatiha.

Read for me Hj Mehmet. Allah bless you. May you be a lion. May you be a lion. Allah bless you.
Allah bless you. May your outer and inner power increase.


Der Iftar Tisch


Dank sei unserem Mawla, Der uns diesen Ramadan Sharif erreichen ließ. Möge der Ramadan
Sharif mubarak sein! Willkommen, o Yaran Shah Mardans. Ihr seid seine Yaran, seine Ahbab. O
Mensch, sei Freund des Menschen. Sei Ahbab. Madad ya Rijal Allah. Shukur Lillah. Ashrafu
Shuhur, der geehrteste der Monate, Ramadan Sharif hat uns geehrt. Auch wenn wir schwach
sind, diese Schwäche wird uns verlassen. Heute ist der erste Tag des Ramadan Sharif. Hören wir
Shah Mardan zu. O Löwe Allahs! Es ist eine Ehre für uns, diesen heiligen Ramadan erreicht zu
haben mit Shah Mardan, eine große Ehre. Es ist eine große Ehre. Wenn Rabbu l-Izzat Ehre gewährt,
gibt Er (swt) nicht Entehrung stattdessen. Wenn Allah der Allmächtige Ehre gewährte,
gibt Er (swt) keine Entehrung. Paßt auf! O Yaran, o Yaran von Shah Mardan. Wie schön er
spricht! Niemand kann jemanden entehren, dem Allah Ehre gewährt hat. Hasha! Mach weiter, o
Shah Mardan. Möge unser Ramadan mubarak sein! Es ist ein privilegierter Monat "Shahru
Ramadan alladhi Unzila fihi l-Qur'an" - Der Monat Ramadan ist es, in dem der Qur'an herabgesandt
wurde (2:185). Allahu Akbar. Ein privilegierter Monat. "Shahru Ramadan alladhi Unzila
fihi l-Qur'anu," sagt Allah der Allmächtige. Aman ya Rabbi!

Hören wir es aus dem Mund von Shah Mardan. Shah Mardan. O Gläubige, möge es Freude für
euch, Ehre für euch sein, daß der Qur'anu Azimu sh-Shan, der die ganze Schöpfung erleuchtete,
in diesem Monat des Ramadan Sharif herabgesandt wurde. Was für eine große Ehre ist es für die,
die ihn annehmen. Möge es mubarak sein für uns alle. Sagen wir gemeinsam mit Shah Mardan:
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Sagt es und fürchtet euch nicht. Die ganze Schöpfung bebt damit.
Wenn Bismillahi r-Rahmani r-Rahim rezitiert wird, erzittert die Schöpfung. Aman ya Rabbi.
Was für eine große Ehre. Mach weiter, o Shah Mardan. Deine Ahbab und Yaran hören dir zu.

Wir sollten nicht ermüden. Das Wichtige ist, daß wir nicht ermüden. Die Dienerschaft sollte uns
nicht zuviel werden. Sagt: Ich bin Diener Allahs. - Was machst du? Meine Arbeit ist Dienst für
meinen Herrn. Was für Arbeit hast du sonst noch? Ich arbeite nicht. Mein Job ist, Diener Dessen
zu sein, Der mich erschuf. Mach weiter, Shah Mardan. Wie schön hast du das gesagt. Ja.
"Addabani Rabbi fa Ahsana Tadibi." Mein Herr lehrte mich Adab und kleidete mich in den Rang
des höchsten Adabs, sagt der Rasulu l-Kibriya. O unser Herr, Deine Diener sind nicht schwach.
Deine Diener sind mächtig. Sie haben Adab. Aman ya Rabbi. Shukur unserem Mawla, Der uns
in Seine Dienerschaft aufnahm. Möge unser Ramadan mubarak sein. Das Treffen des ersten Tages
des Ramadan Sharif ist dieses unser Sohbat. Tariqatuna s-Sohbat - unser Weg ist Sohbat. Unser
Weg ist, Ahbab zu sein. Unser Weg ist Liebe, Respekt, Schutz. Mach weiter, o Shah Mardan.
Wir sind alle deine Diener, o Shah Mardan. Sie, deine Yaran, warten auf deine schönen Worte.
Eine stärkende Kraft kommt auch mit dem Sohbat, Shaykh Mehmet Effendi. Wenn sie dir ein
Auto geben, aber keinen Kraftstoff, hat das Auto keinen Wert. Also macht Shah Mardan jetzt
eine Aussage. Und wenn sie eine Aussage machen, sind die Worte, die sie sagen, goldene Worte.
Sie sind Diamanten. Sie sind kostbare Juwelen. Er gibt uns eine Macht sowie Ehre, sie zu beschützen.
Dann sucht ihn. Wen sollten wir suchen? Sucht den Juwelier. Sucht den, der Juwelen
verkauft. Sucht nicht den, der Müll verkauft. Warum solltet ihr hinter dem Müllmann her sein?
Alhamdulillah. Alhamdulillahi wa kafa Rahimallahu man Da'a.

Ich gewinne an Majestät. Womit? Durch das Sagen von Bismillahi r-Rahmani r-Rahim werde ich
majestätisch. Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar wa Lillahi l-Hamd. Es kann niemanden
geben, der den Majestätischen Namen Allahs des Allmächtigen erinnert und noch sagt: Ich bin
schwach. O Shah Mardan, mach weiter und sage es. Ich bin schwach. Ich wünsche nur, meinem
Mawla einen guten Dienst zu erweisen. Wir wollen nichts anderes. Was solltet ihr erbitten? Ein
Haus? Land? Einen Hügel? Felsen? Einen Palast? Was solltet ihr erbitten? Laßt all das. Wir wollen
das Wohlgefallen von Rabbu t-Ta`ala und Taqaddas Hz. Unsere Freude ist daran. Mach weiter,
o Shah Mardan. Er sagt: Lauft und erreicht das Vergnügen, Rida, des Sultans. Sagt nicht 'Ich
bin schwach', sagt er. Sagt nicht 'Ich bin schwach'. Es kann keinen schwachen Diener in der Gegenwart
des Sultans geben. Ich bekleide ihn mit dem Gewand der Macht und Majestät, damit
diese Welt von seiner Majestät erschüttert wird. Die Welt wird von der Majestät des Heiligen erschüttert,
der Allahs Dienerschaft annimmt. Dunya d-Daniyya, sie ist wertlos. Verlangt nicht danach.
O unser Herr, unser Subhan, unser Sultan. Zu Ehren Deines Habibu l-Kibriya, ya Rabbi,
gewährtest Du uns diesen heiligen Monat Ramadan. Mögen wir Deine Dienerschaft ausüben.
Selbst wenn wir Schwäche haben, ist es unsere Absicht, Deine Befehle einzuhalten, o unser Herr.
Mach weiter, o Shah Mardan, beginnen wir. Beginnen wir unsere Worte, unser Sohbat.

Sagen wir: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Wenn das Bismillah nicht rezitiert wird, hat das Sohbat
keinen Wert. Sagt überall Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Es läßt die Welt erzittern! Warum
fürchtet ihr die Ungläubigen? Warum fürchtet ihr Shaytan? Wenn Janabu l-Izzat euch mit dem
Gewand der Azamat bekleidet, mit dem Gewand der Majestät, mit dem Gewand des Glaubens,
mit dem Gewand des Iftikhar, mit dem Gewand der Jaladat, des Mutes, werden sie euch fürchten!
Sie sagen mir, 'Sag nicht, ich bin schwach'. Aber was können wir tun, Sohn? Wir sind
schwach. Mach weiter, o Shah Mardan, o Löwe. Wir wollen deinen Weg einhalten. Dein Weg ist
der, der zum Sultan führt. Das ist, was wir suchen. Ich koche Auberginen. Nein, ich koche Fisch.
Ich sage, laßt all das! Ist es die Zeit, um ein Auberginen-Rezept zu verlangen? Konntet ihr nichts
anderes zu erbitten finden? Auberginen-Rezept und Fisch.. Kebab, Köfte, warum verlangt ihr
nach Kebab und Köfte? Was ist da für euch in Kebab und Köfte? Was haben Kebab und Köfte?
Es gibt Leute, die essen Tonnen von Brot, Kebab, Speisen, Fattoush, und am Ende lassen sie
einen leblosen Körper mittendrin und gehen. Für viele, die Sklaven von Essen und Trinken sind,
die Diener ihrer Begierden sind, kommt ein Tag und sie werden in ein Leichentuch gewickelt
und im Grab gelassen. Hier, das ist es.

Kommt zur Besinnung, o Kinder Adams! Dies ist Ramadan Sharif. "Shahru Ramadana lladhi
Unzila fihi l-Qur'anu Hudaa li n-Nasi wa Bayyinatin mina l-Huda wa l-Furqan" - Der Monat
Ramadan ist es, in dem der Qur'an als Rechtleitung für die Menschen herabgesandt worden ist
und als klare Beweise der Rechtleitung und der Unterscheidung (2:185). Dieser Monat ist ein
Monat der Azamat. Erweist ihm Respekt. Wir respektieren ihn. Okay, und was macht ihr? Wir
setzen Kerzen auf die Minarette. Allah! Welche Art von Respekt ist das? Dann? Dann, was machen
wir? Wir machen Iftar Festessen. Es ist nicht der Mensch, sondern das Tier, das ihn dazu
bringt, zu schlemmen. Sie sagen 'Iftar Festessen'. Was ist ein Iftar Festessen? Hier, 3 Löffel
Suppe, 5 Löffel dies und das. Darum dreht sich alles. Nährt ihr euere Geistigkeit? Könnt ihr sie
stärker werden lassen? Nun, was können wir tun? Wir haben auch Mahya, Lichter, auf die Minarette
gesetzt. Aber die Mahya, die ihr machtet, sind die Mahya, die nicht anerkannt sind, weil ihr
sie dort in den Buchstaben der Ungläubigen geschrieben habt. Ihr konntet nicht sagen: Marhaba,
o Shahru Ramadan Mubarak. Sie entfernten es. Aber als ihr es entferntet, nahmt ihr auch euere
Ehre weg.

O Kinder Adams, ihr solltet die Ehre kennen, die euch gewährt wurde. Es kommt nicht durch
Mahya. Ihr habt keinen Mann in eueren Moscheen, der spricht. Es gibt niemanden, der euch euren
Herrn preisen und Seine Befehle einhalten läßt. Was ist es? Sie sagen: Wir haben Mahya gemacht.
Mahya! O Shah Mardan, mach weiter. Ihr mögt das tun, aber seid ihr fähig, zu erwecken,
was in euch ist? Du bist Subhan, du bist Sultan. O glorreicher Prophet, er (saws) hat auch die
Qualität, Subhan zu sein. Er ist Subhan! Der Prophet (saws) ist auch mit dem Subhan-Attribut
bekleidet. Der Prophet (saws) hatte Azamat. Wenn er so guckte, konnte er zerstören. Abgesehen
vom Propheten,`alayhi s-Salatu wa s-Salam, würde Shah Mardan zerstören, wenn er guckte. Der
Berg Uhud bebte unter seinem Blick. Seht die Macht! Seht die Ehre, die dem Menschen gewährt
wurde! Der Berg Uhud bebte! Der Prophet, `alayhi s-Salatu wa s-Salam, sagte: Es ist ein Prophet,
ein Siddiq, ein Wali auf dir - Bleibe fest, wo du bist! Und der riesige Berg Uhud blieb fest
auf seinem Platz. Der Islam kam mit Azamat. Janabu r-Rabbu l-Izzat bekleidete den Islam mit
Azamat - Raghman `ala Anfun. Mögen sie an der Nase gezogen werden, daß diese verräterischen
Ungläubigen nicht akzeptieren! Wer seid ihr, nicht zu akzeptieren!

Islam, Aslim Taslam. Ist es nicht so? Nehmt den Islam an und seid sicher. Sonst wird diese Welt
auf euch zusammenfallen. Die Dunya, der ihr nachlauft, wird auf eueren Köpfen einstürzen. Warum?
Aslim Taslam. Ihr nahmt den Islam nicht an, wie könnt ihr Sicherheit finden? Dies ist eine
Ansprache für die ganze Welt. Sicherheit ist im Islam. Ihr habt den Islam verlassen und Tausende
von Problemen kamen auf euch! Aman ya Rabbi. Möge Allah der Allmächtige uns nicht in
diese Probleme fallen lassen! Sagt: "La ilaha illa Anta Subhanak, Subhanak." Du bist Subhan, o
unser Herr. Dakhilak. Wir suchen Zuflucht bei dir, o glorreicher Prophet! Nun, wir machten
Mahya. Und danach ließen sie die Kinder Spiele spielen in den Moscheen. Schande auf sie! Sie
hängen Bilder an die Wände. Sie nahmen den ehrenwerten Schriftzug "Bismillahi r-Rahmani r-
Rahim" herunter in ihren Parlamenten, und sofort wurde ihre Ehre auch gleich Null. Ein Feuer
hier, ein Feuer dort... Alles steht in Flammen! Shaykh Mehmet Effendi Hz, kein Feuer beginnt,
wo ein Bismillah Zeichen ist. Es kann kein Feuer geben an einem Ort, wo das Bismillah geschrieben
steht, weil wenn Feuer das Bismillah verbrennt, Engel das Feuer löschen. Feuer kann
keinen Ort angreifen, wo es ein Bismillah Zeichen gibt. Jetzt gibt es immer Feuer in der Türkei,
in Kurdistan. Warum? Weil sie das Bismillah herabnahmen. Al Azamatu Lillah. Möge unser
Ramadan mubarak sein. Möge eine geistige Macht auf uns kommen. Es gibt keinen Respekt für
die Zahiri, die äußere Macht. Für die geistige Macht hängt das Bismillah auf. Wenn Feuer das
Bismillah verbrennt, machen Engel das Feuer aus. Hängt das Bismillah auf. Sie nahmen es herunter
und hängten ein Porträt auf. Es ist möglich, daß eines Tages jeder darin (im Parlament)
verbrennt zusammen mit diesem Porträt.

Es heißt, "Adab Ya Hu!" Lernt Adab, lernt den Adab gegenüber euerem Herrn. Wenn ihr das
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim herunternehmt, das Sein Ismu l-Jalil ist, und ein Porträt an seine
Stelle hängt, werdet ihr nichts Gutes finden. O Türken, Kurden, Iraner und Araber! Nehmt die
Porträts herunter. O Shah Mardan, der der Eigner von Azamat ist! Wir können die Azamat nicht
beschreiben, da sie hoch steht. Hasha! Wir sagen, was wir hören von Shah Mardan. Laßt die
Porträts, laßt die Statuen, oder ihr werdet leiden. Mach weiter, o Shah Mardan. Sagen wir:
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Wie schön, was für eine schöne Zuflucht. Sprechen sie über
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim in den Moscheen? Nein! Sprechen sie über die Porträts? Ja!
Deshalb finden sie nichts Gutes. O Janabu l-Mawla, für Dessen Azamat und Qudrat es kein Ende
gibt! Wir können nicht dort hoch reichen, wir sprechen durch Shah Mardan. Shah Mardan sagt:
Wenn ich mein Pferd ansporne, wenn ich ihm einmal die Sporen gebe, kann ich von Ost nach
West gehen. Er ist Shah Mardan. Shah Mardan, der Löwe des Propheten (saws). Wenn ich das
Reittier, das ich reite, einmal ansporne, reiche ich vom Osten der Dunya zu ihrem Westen, sagt
er. O unser Mawla, Der der Eigner von Azamat und Kibriya ist, Du machtest die Ehre Deines
Habib höher als alles andere, o unser Mawla.

Liebe, Respekt und den Weg Seines Habibs (saws) einzuhalten, ihr könnt das nicht durch das
Abhalten von Iftar Festessen. Die Iftar Festessen dienen der Befriedigung ihrer dumpfen Egos.
Es dient dazu, daß ihre Namen genannt werden, aber es gibt ihnen keinen Nutzen. "Wa Anfiqu fi
Sabilillah" - Und gebt auf Allahs Weg (2:195). Gebt den Armen, die nicht einmal ein Stück Brot
finden können. Sorgt für sie. Tut euch nicht hervor! Prahlen ist nicht erlaubt im Islam. O unser
Mawla, Der der Eigner von Azamat ist, die Schöpfung kann das Gewand der Azamat, mit dem
Du Deinen Habib bekleidet hast, nicht tragen. Die Schöpfung bricht zusammen. O glorreicher
Prophet! Sagt es überall: As-Salatu s-Salam seien auf ihm! Mögen wir auf deinem Weg geopfert
werden. O glorreicher Prophet, dem Allah diese Ehre gewährte! Allahu Akbar, Allahu Akbar,
Allahu Akbar wa Lillahi l-Hamd. Hört, o Gläubige! Öffnet die Augen. Achtet auf euch, bevor
Qualen von den Himmeln auf euere Köpfe kommen. Wahrt euere Dienerschaft, wahrt eueren
Adab! Holt die Porträts herunter und hängt Bismillahi r-Rahmani r-Rahim auf, und ihr seid in
Sicherheit. Sonst seid ihr Müll! Mach weiter, o Shah Mardan. Deine Yaran sind deine Bewunderer.
Ah! Gehörten wir zu denen, die Shah Mardan annimmt, würden wir den Adab wahren. O
unser Herr, unsere Seele ist in Deiner Hand der Macht. Wir können nichts tun. Mögest Du uns
von Deinen Löwen senden, o Mawla. Ihr könnt den Löwen nicht tragen. Es gibt Shah Mardan
mit seiner majestätischen Stimme, sein Ruf kann die ganze Welt erschüttern und sie in zwei
teilen!

Rückt eueren Glauben des Islam zurecht! Es funktioniert nicht mit dem Abhalten von Iftar
Festessen! Es funktioniert nicht mit dem Machen von Mahya. Euere Stufe erhöht sich durch das
Rühmen Allahs, das Respektieren Seines Propheten und Shah Mardans! Mubarak Shahru
Ramadan, alladhi Unzila fihi l-Qur'an. Allahu Akbar, Allahu Akbar. Lest ihn von Beginn des
Ramadan an bis zu seinem Ende! Sagt ihn, sagt ihn, sagt ihn, und ein Ma`ida, ein gedeckter
Tisch von den Himmeln wird herabkommen für euch. Die Iftar Festessen der Menschen hier sind
Null verglichen damit. Er sendet einen Ma`ida von den Himmeln herab. Was sagten die Gefährten
des großen Propheten Jesus? Sie sagten zu dem großen Propheten Jesus: Kann dein Herr uns
einen Tisch von den Himmeln herabsenden? Gibt es ein Restaurant im Himmel? Was für eine
Mentalität ist das? Ihr Verstand war noch damit beschäftigt. Ihr Verstand war mit dem Ma`ida
beschäftigt. Essen wir! sagten sie. Essen wir, möge ein Tisch von den Himmeln herabkommen!
Wem gehören die Tische auf der Erde? Gehören sie euch? Kamen sie nicht auch von den Himmeln
herab? Sie können nicht verstehen. Das sind die Christen. Ihr Glauben ist so. Sie können an
nichts denken. Die großen Jünger sagen: Kann Er herabsenden..? Was ist das? Gibt es ein Restaurant
oben? Jemand, der in einem Restaurant sitzt, sieht auf die Karte in der Hand und sagt:
Bring mir dies und dies und dies... Sie bringen das, sobald er es bestellt. Aber der Himmel ist
kein Restaurant! Er ist Ozeane der Macht. Wie könnt ihr so etwas sagen? Wie könnt ihr sagen:
Kann Er herabsenden? Aman ya Rabbi, Tawba ya Rabbi.

Mach weiter, o Shah Mardan. Zieh dein Dhu l-Fiqar. Diese Leute werden zu wilden Tieren, die
Menschen töten und ihr Fleisch fressen. Du wirst sie alle schlagen! Es gibt jetzt so einen Befehl
für Shah Mardan. Es gibt jetzt einen Befehl. Wer immer Menschen tötet, den Menschen, der die
geehrte Schöpfung ist, wer immer sie tötet, den werden sie mindestens sieben Mal töten. Sie
sollten anständig sein, die christliche Welt wie auch unsere närrischen Leute, die ihnen folgen. O
Ghani Sultan, o Qawwiyy Sultan! Hier, Er läßt das sagen, indem Er Shah Mardan sendet. Möge
unser Körper mit Iman erfüllt werden, nicht mit Essen und Trinken. Aman ya Rabbi. Du ließest
uns diesen heiligen Monat erreichen. Mögest Du uns auch die Diener senden, die uns das lehren.
Mögest Du die Sultane senden, die uns meistern. Wir sind in den Händen von wertlosen Leuten.
Sende sie weg von uns, o Herr! Sende uns einen Sultan, der die Flagge des Islam erhebt. Fatiha.
Sie sagen: Sehen wir, was es heute Abend in diesem Zelt gibt. Sie laufen von einem Zelt zum anderen
und fragen: Gibt es hier etwas Besseres zu essen? Nein, es ist dasselbe wie das, was wir zu
Hause haben. Laufen wir zu diesem großen Zelt! Sie haben alle dicke Bäuche. Sie laufen und ihre
Bäuche wackeln. Das ist nicht Islam! Das ist nicht die Bedeutung von Fasten. Fasten ist, um
euer dreckiges Ego zu entmutigen, um es an des Herrn Dienerschaft zu binden.

O unser Herr, mögen diese Nachrichten von Shah Mardan ankommen, der uns lehrt, und mögen
wir die Erfordernisse des Islam und Iman lernen und sie erfüllen, was die Ausübung der Dienerschaft
Allahs bedeutet. Ya Allah! Du bist Subhan, Du bist Sultan. Die Gefährten machten Iftar
mit zwei Datteln und der Prophet, `alayhi s-Salatu wa s-Salam, mit einer Dattel. Diese Leute sind
Stammkunden beim Essen und Trinken. Was werden wir essen? Was werden wir trinken? Ya
Rabbi, sende uns den Shah Mardan oder Seinesgleichen, der uns die geistigen Ma`ida vorstellt.
Schreiben wir an unsere Türen: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Mögen seine Segnungen nicht
abnehmen. Mögen Heimsuchungen weit weg von uns sein! Mögen Religion und Glaube kommen.
Möge die Majestät des Islam kommen. Mögen die Flaggen des Islam sich entfalten. Zu
Ehren des Habib (saws) möge uns der Sultan wieder gesandt werden. Mögen wir die Bismillah
Zeichen wiederbekommen, auf denen Sein Ismu l-Jalil geschrieben steht. Mögen wir wie Menschen
aussehen. Mögen wir Gläubige werden. Fatiha. Lies für mich, Hj Mehmet. Allah segne
dich. Mögest du ein Löwe sein. Mögest du ein Löwe sein. Allah segne dich. Allah segne dich.
Möge deine innere und äußere Macht zunehmen.

Lefke, 09.07.2013


WebSaltanatOrg, CategoryRamadan, CategoryFood
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki