Maulana Sheikh NazimDIE IN-DIE-IRRE-LEITENDEN
Jeder Mensch braucht einen Wegführer durchs Leben, und zwar einen, der einen guten Weg zeigt, nicht einen, der in die Irre führt. Früher nahm man Führer, um eine Karawane sicher von einem Ort zum anderen zu bringen. Wir brauchen als wichtigstes für unser Leben jemanden, der uns den Weg zeigt. Doch diese Leute muß man genau unterscheiden. Es gibt gute Leute, die die Jugend auf einen guten Weg führen und vor dem schlechten Weg schützen wollen. Wenn ein junger Mensch so jemanden trifft, wird sein Leben in der Welt und im nächsten Leben einen guten und glücklichen Verlauf nehmen. Es gibt aber auch zahllose schlechte Leute, die nach jungen Menschen suchen, jedoch, um ihren schlechten Absichten zu dienen und zu folgen. Zahllos sind die Leute, die andere in den Schmutz ziehen, und die hinter der Jugend her sind.
Ich sah in Ceylon einen Film über die dort lebenden, wilden Tiere. Ein Bär packte einen Hirsch an der Nase und zog ihn ins Wasser, wo er ihn ertränkte, indem er sich auf seinen Kopf legte. Solche Bären und Wölfe gibt es ebenfalls unter den Menschen. Sie sind zahllos, und zahllos sind ihre Tricks, deshalb müssen die jungen Leute jemanden suchen, der ihnen zeigt, wie sie ihr Leben richtig und sicher gehen können. Die die Leute in die Irre zu führen versuchen, sagen als erstes, wenn sie Scham oder Gottesfurcht bei jemanden entdecken: "Glaub doch kein solches Zeug, schau auf das Leben, schau, in welcher Zeit wir leben." Vor solchen Leuten haltet euch fern, sie sind von oben bis unten von der Krankheit befallen, sie sind ohne Glauben, und sie wollen die Jugend auf dieselbe Stufe herabziehen. Sie fangen sie ein, saugen sie aus und werfen sie dann weg, wenn sie verbraucht sind.

- 01.01.1987
BookGenerelleAntwortaufalleFragen
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki