Maulana Sheikh NazimIn Whose Name?


Shah Mardan has the knowledge of all kinds of science. Dastur O Shah Mardan. Your yaran are
your admirers. Shukur Allah, asbahna wa asbahal mulku Lillah. Wa l-hamdu Lillah wa nahnu
abidu Lillah. Shukur Allah. O our jama'at who are present, let us say Madad Ya Sahiba-l Waqt,
Ya Sahiba-l Imdad.

Imagine a country that has no gas stations. What can the cars there do? Nothing. They only
make a pile. The power is not in the car, there should be a driving force that will move the car.
"It is full of cars". Yes, it may be full of cars but unless they have a power source to make them
move, what is the benefit? They display cars in the showrooms- full of cars everywhere. Is there
gas in the car? No. Then it won't go. How can it go without gas? It is only for decoration,
decoration.

Go ahead O Shah Mardan. Your yaran are your admirers. O Shah Mardan the Lion of Allah.
May we kiss your hands, may we kiss your feet. May we show tazeem / respect for you. How
beautiful, how beautiful. Welcome to you O yaran Shah Mardan. Come on in. Our assembly is
not a big, majestic assembly. Our assembly has the yaran who are in love with Shah Mardan who
are in love with his knowledge, with his hilm (forbearance), with his adab and they feel
happiness, they are happy when his name is mentioned. Allahu Akbar, Allahu Akbar Allahu
Akbar wa Lillahi l-Hamd.

Go ahead O our jama'at present here- the lovers of Shah Mardan. What made you in love with
him? I am in love with his adab. What is adab for? Adab is (required) to be in the presence of
Sultans. You can't bring a man who is like an animal into the presence of a Sultan, no. We are
the servants who are invited to the Divine Presence of Rabbu-l Izzat Jalla Jalaluhu and who are
muhtaram / respected, muhtasham / magnificent, mu'azzam/ glorified, and mujalla. We are
dressed with honour, Shaykh Mehmet Effendi. We are dressed with honour, we are not created
in vain. Marhaba O yaran Shah Mardan- O who love Shah Mardan, who love his adab, who are
connected to him through ashq and shawq, love and longing. What is his ashq and shawq for?
To make the children of Adam reach the Divine Presence.

Learn even if it is only a word. Learn everyday even if it is only a word. What is the summary?
The summary is, in the old times when they the little children started maktab (school) their hojas
would say "Say O son: Rabbi yassir wala tuassir Rabbi tammim bi'l- khair. Say O son: Bismillahi
r-Rahmani r-Rahim". Who don't get used to this are animals. This is the first thing to make them
get used to. They used to say "Say O son: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Rabbi yassir wala
tuassir. Rabbi tammim bi'l khair". What a beautiful dua. But the Men of this time have become
animals. They have the shape of Man but they are stripped of the attribute of Man. They are
Men in appearance but they are not Man in its true meaning. You should be Man in its true
meaning. Why did all the Prophets come, O our yaran who are present? They came to teach us
our identity. Who are you? You should say: "I am a servant of Allah". How do you know?
Because He is Who created me. Then what is your service for Him? It is adab. Adab is to teach,
to learn servanthood. A small kid like this, "Say O son: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim". How
beautiful, how majestic.

O ahbab of Shah Mardan, come closer. Come closer, don't get distant. Don't distance yourself
from your honour, don't distance yourself from your personality. If you ask a four-legged one
"What is your job?" it will say "Well, my job is to carry wood, to carry water". "Anything else?"
"Nothing else". "Do you have another work such as clerkship?" "No, I don't know it. I don't have
a clerkship position". What about you then? An animal knows about its service and you, the great
Man, don't know about your service? Well, it is a shame for you. Go ahead O Shah Mardan.
Your yaran are your admirers. Let us say O hadirun: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Allahu
Akbar, Allahu Akbar. If they don't teach this, what is the value of what they teach?

Go ahead O Shah Mardan. Yes, he is the Shah Mardan. We are invited to a great Presence. We
have been dressed with a dress that was not dressed on any other creature in all of creation-
Insan. Men are called, al-insan al-kamil called Hazrat Insan above. Hazrat Insan- being Hazrat
is for mankind, it is for the children of Adam. Its reason is because being Hazrat is with our
Prophet (sas). Who take his way also become Effendi. You have countless servants like Shah
Mardan who will pull us together. May they make us get used to (the idea of)what we want. Shah
Mardan is from them. For this they make us say these words everyday in his name / on behalf of
him-

O yaran of Shah Mardan, Shah Mardan who is the Lion of Allah, we should remember him.
Why? Because all the beautiful attributes exist in Shah Mardan. He was granted such an honour.
"Fattabiuni Yuhbibkumullah", walk where my qadam, my feet, stepped. "Yuhbibkumullah, and
Allah loves you" it says. Ya Rabbi, may You grant us this also. Go ahead O Shah Mardan. Men
are not created to die, to kill. For this the first thing to teach a child in our religion is, Bismillah-r
Rahmani r-Rahim. That child gets used to it. It is tarbiyah /discipline. The Children of Adam
are untamed. With what do you get their disciplining started? Bismillahi r-Rahmani r-Rahim,
with the Bismillah. What an azamat the Bismillah has. The earth & Heavens tremble when the
angels say Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Al-Azamatu Lillah Al-Kibriya'u Lillah. Teach- speak
from the azamat of Allahu Dhu-l Jalal.

Don't speak to me of your body, which is a bag of fertilizer. Men have turned into bags of
fertilizer, bags of filth. They have nothing else. What they seek, what they want, what they call &
scream for is "This bag you gave us does not suffice us anymore. Give us a more powerful one so
that we can eat more". Ok eat! No big deal. When you eat more, there are also the animals that
graze or hunt all day long. O Man! You should know yourself, get used to it and learn. I created
you- "Liyabluwakum ayyukum ahsanu 'amala" (67:2). He'll test you to see who's best. Which one
of you will have good adab? Which one of you will keep the adab? I didn't create you like the
animals in the wild. I granted you such an honour that angels also made sajda to that honour.
This is an important point, Shaykh Mehmet Effendi. Man is granted such an honour that-
"'usjudu li-adama" (18:50). Make sajda to Adam! (He(swt) said).

Who is Adam? Is there anyone who asks who Adam is? There is no one who asks for Adam but
plenty who ask for his animal nature. We are not created to be animals. Hasha. The honour
granted us is the highest honour in creation. "Wa laqad karramna bani adama" (17:70). Honour,
a heavenly grant is granted to the children of Adam. Learn this and teach this. We should get
used to reciting the Bismillah. Let us say Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Go ahead O Shah
Mardan. Your yaran are your admirers. Teach little children this also, teach Bismillahi r-
Rahmani r-Rahim. In whose name? Some places they open new things, put ribbons. Then
comes whichever dignitary is the number one - that dignitary comes and says "I cut in the name
of that other dignitary". What value does it have? When Allah Almighty created mankind, He
ordered the angels, because of the honour He granted him, "Asjudu Li Adama" (2:34). I granted
him an honour. The angels were ordered "Make sajda. Make sajda to Adam, he represents Me".
Allahu akbar, Allahu akbar.

What did shaytan turn Men into? It turned them also into shaytan because of its jealousy.
Wherever they go, they say "I open, I close, I do, I act... in the name of shaytan". This is not the
honour of Man. Man's honour is not with this. Go ahead O Shah Mardan. Men & Jinn admire
your knowledge & forbearance ('ilm & hilm) O Shah Mardan. "We open everything in the name
of this or that person". In whose name? Say "In the Name of Rabbu-l Izzat". You cut a ribbon
here & say "in the name of such person", seeking honour from it. Children of Adam, whom Allah
Almighty dressed with a dress of honour, majesty, azamat that He didn't dress on any other
creature of His- why don't you speak about that? What is it that is worthy of you? When you step,
you should say: Bismillahi r-Rahmanir-Rahim, I walk with the honour of Allah Almighty's
Name. I move, I act with the barakah, with the honour of Allahu Dhu-l Jalal's Majestic Name.
Allah Almighty didn't create you for killing each other. Or He (swt) didn't create you to eat and
drink where you sit and fill the hole of shaytan. Your work is different. Your honour is different.
But Mankind seeks an honour other than servanthood and that is not honour. O yaran of Shah
Mardan, Masha Allah. All Prophets, and our Prophet as the Sultan of Prophets, taught us "When
I take a step, I walk with qasam (vow) to the Rabbul Izzat's Majestic Name. Say Bismillahi r-
Rahmani r-Rahim when you do anything. Heavens open- Mercy, sources of Mercy open. The
doors for everything open.

Allah Almighty did not create us to suffer hardships Shaykh Mehmet Effendi, no. He, Azizu
Dhu-l Jalal, Jalla Jalaluhu did not create us to be tortured. Allah Almighty does not torture nor
does He like the torturers. Allah Almighty does not like oppression nor does He like oppressors.

The people of this time are all naughty, wild, tasteless. They belong to the category of animals.
"Ayyuha l-mala'ika", to the angels of al-mala’ l-'ala (Heavenly Host)- "Asjudu Li 'Adama", make
sajda to Adam. Men don't know the honour in them. Go ahead O Shah Mardan. Shaytan
doesn't let them teach this- may its troubles collapse on its head. It turns people into the most
terrible beast.

O our Lord- Subhan is You, Sultan is You. You dressed us with the most beautiful dress. Let us
make shukur to You & say Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Say it. Teach it O son and you will
find honour. May our children find honour too. May our homes find honour, barakah. May our
state be enlightened, may there not be fights or battles. Allah Almighty doesn't want fights. He
(swt) wants gentle, quiet servants. Fighting is for the jungle. There is no honour for a creature
that eats, cuts each other into pieces. Leave that, He (swt) says. But what did these people do
instead of leaving it, Shaykh Mehmet Effendi? They said "Technology". What is technology for?
This technology is for the people to always kill, burn, destroy each other and for them to carry
their oppression everywhere. It is something that has no good for mankind, Shaykh Mehmet
Effendi.

"Wa Sakhkhara Lakum Ma Fi s-Samawati Wa Ma Fi l-'Ardi"(45:13). Allah Almighty has
subjected to you everything that is in Heavens & earth- they are under our command. Meaning,
we don't need technology, or (...)ology or anything else for our lives to go beautifully. But shaytan
turned people into shaytans so that they eat, crush each other. Go ahead O Shah Mardan. We
came to listen to this, to understand this, O yaran Shah Mardan, and he will explain. Prophets
came for this- to teach people the first steps of Man's honour. To teach the very first steps- The
sent Prophets came for this. Teach- teach people humanity. The people of this time don't teach
humanity but they run after ways on how to finish each other off. What is the thing they call
technology, for? May it explode on their heads! To finish mankind. Hasha. Allah Almighty didn't
order you this- "I created and filled the earth with the children of Adam. I didn't create you to
come and finish them" He says.

Yet we were not content with the chopper, meaning with the sword, in our hand. They said
"This is not enough". "What should we do then?" "Let us make fire rain on mankind". Did Allah
order you to make fire rain on His servants from the sky, to burn, to destroy them? What kind of
humanity is this? Well, whose students are they? The students of shaytan. The affliction they call
technology, the real affliction is all the evil that shaytan taught the children of Adam. Leave these
evils. And how will they do it? Say Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. You leave the evil things and
no one else's evil can touch you.

Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Allahu Akbar Wa Lillahi l-Hamd. Go ahead O Shah Mardan,
your yaran are your admirers. How beautifully do they state it - O holy ones. Unlike the men, the
"yuhyi wa yumit" attribute belongs to Allah. The attribute of "giving life and death" belongs to
Him. There is nothing about us in it. For us, there is the order, which says we should get along
with each other peacefully. This is the first order- Get along with each other in a beautiful,
peaceful way. "'Inna 'Ardi Wasi'atun Fa'iyaya Fa'buduni"(29:56). The earth I host you in is
"Wasi'atun". When it says "Wasi'atun", Mehmet Effendi, no one can know its
wus'ah/spaciousness. "Fa'iyaya Fa'buduni". Allahu akbar. "Fa'iyaya Fa'buduni". Worship My
Dhat / My Self. I granted you all you need, didn't leave anything missing. Allahu Akbar, Allahu
akbar, Allahu akbar, wa Lillahi l-Hamd. How far away has Man fallen.

Shaytan turned mankind into shaytan. Why did we need technology? When the train first came
out, Shaykh Mehmet Effendi, they were advertising it to the Chinese people. They said in an
assembly, those technology minded ones, the shaytans of Europe said "the train is good like this,
like that. You travel the distance of 3 days in 3 hours. It has such and such benefits". So said the
foolish ones of Europe. And an old man there said "Yahu! You said you can travel the distance of
3 days in 1 day?" "Yes, I said that". "Yes you said that but what will we do- If you finish the
distance of 3 days in one day, what will we do after that sitting idle doing nothing?" "You can
travel the distance of 10 days in 1 day". "Ok, we got that but what will we do for the remaining 9
days?" Those foolish Europeans couldn't answer. Foolish- who don't acknowledge Allah are
foolish and garbage.

Allah glorified us- "Wa Laqad Karramna Bani 'Adama" (17:70). No one can show us such a
respect, grant us such a dignity. Everything would come all ready to us, to our presence. The
disciples of Prophet Jesus asked for a table from Heavens. Allah Almighty sends to the Children
of Adam even though they don't ask for it. Because they are mukarram /honoured. I created
them for My service. "'Inna 'Ardi Wasi`atun Fa'iyaya Fa`buduni". I made the earth spacious so
that you can be free & not concerned with eating & drinking, "Fa'iyaya Fa`buduni" so that you
worship Me. We don't ask anything else from you. But what does shaytan do on the contrary? It
doesn't make anyone get enough of dunya nor does it make anyone satisfied- they have no
comfort nor peace. Here, now the whole world has risen up, they are running, screaming.

Shaytan says "Come on, shout even more. There is a big crowd in such place, you make even a
bigger crowd". What is its benefit? What is the benefit of screaming in the squares all hungry?
Why don't you say "Hasbun Allah Rabbun Allah"? Is there anyone who says "HasbunAllah
Rabbun Allah"? They scream outside and go even lower than four-legged ones. One should
know about the honour of Man. This is what we should teach first. Shaytan made this forgotten
& turned people into shaytans like itself. Now the whole world is dressed in the attribute of
shaytan. They won't find any goodness. Who follows shaytan doesn't find goodness, who follows
the Prophets does. But there needs to be a lion of Allah like Shah Mardan to teach us this! For
this, O yaran of Shah Mardan; We are trying to listen to your beautiful words, to learn about our
humanity- what are the wajibs /obligatory services of mankind. Go ahead O Shah Mardan. May
Allah forgive us.

Dunya works for shaytan, doesn't work for its Lord. O our Lord! The Rabbu-l Izzat Who makes
the sun rise from the East with His order and Who makes the sun set in the West with His order,
granted mankind everything. You! Try to make the sun come up from the east and we see what
power you have. Do you have the power to stop the sun that will set? You don't. Then for whom
do you scream, shout? They are the foolish ones who follow shaytan.

O our Lord, You are Subhan. You are Sultan. Send us the Shah Mardan who will teach us this,
Ya Rabbi. O Shah Mardan! Your yaran are your admirers. May our heart be pure, may our
physical being be pure, may our selves be pure. May we be servants to our Lord. There is no
honour greater than this. Teach- teach the children. Before they would teach the children
"Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Rabbi yassir wala tu'assir. Rabbi tammim bil khair". They
would start with this - they would start with the barakah of the Quran Azimu sh-Shan and dunya
was in wealth and barakah. Now it narrowed down, down, down... People don't get satisfied even
if you give them as much as a mountain. May Allah not make us from the people who turned
into animals. Here this is the summary of it- the people of the 21st century have turned into
strange creatures that are made to fall away from humanity and become animals. May Allah not
make us from them.

Go ahead O Shah Mardan. Your yaran are your admirers. Open your hearts. Man should know
about his humanity. May we know about making service for our Lord.
Fatiha.


In wessen Namen?


Shah Mardan hat das Wissen aller Arten von Wissenschaften. Dastur, o Shah Mardan. Deine
Yaran sind deine Bewunderer. Shukur Allah, Asbahna wa Asbaha l-Mulku Lillah. Wa l-
Hamdulillahi wa Nahnu Abidu Lillah. Shukur Allah. O unsere Jama`ah, die anwesend ist, sagen
wir: Madad ya Sahiba l-Waqt, ya Sahiba l-Imdad. Stellt euch ein Land vor, das keine Tankstellen
hat. Was können Autos dort machen? Nichts! Sie bilden nur einen Haufen. Die Kraft ist nicht im
Auto, es sollte eine treibende Kraft geben, die das Auto bewegt. Es ist voller Autos. Ja, es ist
vielleicht voller Autos, aber wenn sie keine Kraftquelle haben, die sie in Bewegung setzt, was ist
der Nutzen? Sie zeigen Autos in den Verkaufsräumen, alles voller Autos. Ist Benzin in den Autos?
Nein. Dann fahren sie nicht. Wie können sie fahren ohne Benzin? Es ist nur zur Dekoration.
Dekoration. Mach weiter, o Shah Mardan. Deine Yaran sind deine Bewunderer. O Shah Mardan,
der Löwe Allahs. Mögen wir deine Hände küssen, mögen wir deine Füße küssen. Mögen wir dir
Respekt, Tazim, erweisen! Wie schön! Wie schön!

Willkommen, o Yaran Shah Mardans. Kommt herein. Unsere Versammlung ist keine große, majestätische
Versammlung. Unsere Versammlung hat die Yaran, die Shah Mardan lieben, die sein
Wissen lieben, mit seinem Hilm, seiner Güte, mit seinem Adab, und sie fühlen Glück, sie sind
glücklich, wenn sein Name genannt wird. Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar wa Lillahi
l-Hamd. Geht weiter, o unsere Jama`at, die hier anwesend ist, die Liebenden Shah Mardans. Was
brachte euch dazu, ihn zu lieben? Ich liebe seinen Adab. Wozu dient der Adab? Adab wird verlangt
in der Gegenwart des Sultans. Du kannst keinen Menschen, der wie ein Tier ist, in die Gegenwart
eines Sultans bringen. Nein. Wir sind die Diener, die in die Göttliche Gegenwart Rabbu
l-Izzat Jalla Jalaluhus eingeladen und die muhtaram - respektiert, muhtasham - herrlich,
muazzam - gepriesen und mujalla sind. Wir sind mit Ehre bekleidet, Shaykh Mehmet Effendi.
Wir sind mit Ehre bekleidet, wir wurden nicht umsonst geschaffen. Marhaba, o Yaran Shah
Mardans, o die Shah Mardan lieben, die seinen Adab lieben, die mit ihm verbunden sind durch
Ashq und Shawq, Liebe und Sehnen. Wozu dient sein Ashq und Shawq? Um die Kinder Adams
die Göttliche Gegenwart erreichen zu lassen. Lernt, auch wenn es nur ein Wort ist. Lernt jeden
Tag, auch wenn es nur ein Wort ist.

Was ist das Resümee? Das Resümee ist, in der alten Zeit, wenn die kleinen Kinder Maktab, die
Schule, begannen, sagten ihre Hodjas: Sag, o Sohn "Rabbi Yassir wa la Tuassir, Rabbi Tammim
bi l-Khayr." Sag, o Sohn "Bismillahi r-Rahmani r-Rahim." Wer sich nicht daran gewöhnt, sind
die Tiere. Das ist das erste, an das man sie gewöhnen muß. Sie pflegten zu sagen: Sag, o Sohn
"Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Rabbi Yassir wa la Tuassir. Rabbi Tammim bi l-Khayr." Was
für ein schönes Dua! Aber die Menschen dieser Zeit sind Tiere geworden. Sie haben die Gestalt
eines Menschen, sind aber ihrer menschlichen Attribute entkleidet. Sie sind Menschen in der Erscheinung,
aber nicht in der wahren Bedeutung. Ihr solltet Menschen in ihrer wahren Bedeutung
sein. Warum kamen alle alle Propheten, o unsere Yaran, die hier sind? Sie kamen, um uns unsere
Identität zu lehren. Wer seid ihr? Ihr solltet sagen: Ich bin ein Diener Allahs. Woher weißt du
das? Weil Er Derjenige ist, Der mich erschuf. Was ist denn dein Dienst für Ihn? Es ist Adab.
Adab ist, Dienerschaft zu lehren, zu lernen. Ein kleines Kind, so: Sag, o Sohn "Bismillahi r-
Rahmani r-Rahim". Wie schön! Wie majestätisch! O Ahbab Shah Mardans, kommt näher.
Kommt näher, entfernt euch nicht! Entfernt euch nicht von euerer Ehre, entfernt euch nicht von
euerer Persönlichkeit.

Wenn du einen Vierbeiner fragst: Was ist deine Arbeit? wird er sagen: Nun, meine Arbeit ist,
Holz zu tragen, Wasser zu tragen. Irgendetwas anderes? Nichts anderes. Hast du eine andere
Arbeit, so wie eine Schreiberstelle? Nein, ich weiß nicht. Ich habe keine Schreiberstelle. Was ist
dann mit dir? Ein Tier weiß von seinem Dienst, und du, der große Mensch weißt nichts über
deinen Dienst? Es ist eine Schande für dich! Mach weiter, o Shah Mardan. Deine Yaran sind
deine Bewunderer. Sagen wir, o Hadirun: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Allahu Akbar, Allahu
Akbar. Wenn sie das nicht lehren, was ist der Wert dessen, was sie lehren? Mach weiter, o Shah
Mardan. Ja, er ist Shah Mardan. Wir sind in eine große Gegenwart eingeladen. Wir wurden mit
einem Gewand bekleidet, mit dem kein anderes Geschöpf in der ganzen Schöpfung bekleidet
worden ist - Insan. Die Menschen werden al-Insanu l-Kamil genannt, Hazrat Insan oben. Hazrat
Insan zu sein, gilt für den Menschen, für die Kinder Adams. Der Grund dafür ist, weil Hazrat zu
sein, mit unserem Propheten (saws) ist. Wer seinen Weg einschlägt, wird auch Effendi. Ihr habt
zahllose Diener wie Shah Mardan, der uns zusammenziehen wird. Mögen sie uns daran gewöhnen,
was wir wollen. Shah Mardan gehört zu ihnen. Deshalb lassen sie uns jeden Tag diese Worte
in seinem Namen sagen, o Yaran Shah Mardans, Shah Mardan, der der Löwe Allahs ist.

Wir sollten ihn erinnern. Warum? Weil all die schönen Attribute in Shah Mardan existieren. Ihm
wurde solche Ehre gewährt. "Fattabiuni Yuhbibkumullah", geht, wohin meine Qadam, meine
Füße, treten. "Yuhbibkumullah", und Allah liebt euch, heißt es. Ya Rabbi, mögest Du uns das
auch gewähren. Mach weiter, o Shah Mardan. Die Menschen wurden nicht geschaffen, um zu
sterben, zu töten. Deshalb ist das erste, was wir ein Kind in unserer Religion lehren müssen,
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Dieses Kind gewöhnt sich daran. Es ist Tarbiya, Disziplin. Die
Kinder Adams sind ungezähmt. Womit bringst du ihre Disziplinierung in Gang? Bismillahi r-
Rahmani r-Rahim, mit dem Bismillah. Was für Azamat das Bismillah hat! Die Erde und Himmel
zittern, wenn die Engel sagen Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Al-Azamatu Lillahi l-Kibriya'u
Lillah. Lehre, sprich von der Azamat Allahu Dhu l-Jalals. Sprecht nicht mit mir über eueren Körper,
der ein Sack Dünger ist. Die Menschen sind zu Säcken Dünger geworden, Säcken Dreck.
Sie haben nichts anderes. Was sie suchen, was sie wollen, nach was sie rufen und schreien, ist:
Dieser Sack, den ihr uns gegeben habt, reicht uns nicht mehr. Gebt uns einen stärkeren, damit
wir mehr essen können. Okay, eßt! Keine große Sache! Wenn ihr mehr eßt, es gibt auch die Tiere,
die den ganzen Tag grasen oder jagen.

O Mensch! Du solltest dich selbst kennen dich daran gewöhnen und lernen. Ich erschuf dich.
"Liyabluwakum Ayyukum Ahsanu `Amala" (67:2). Er prüft euch, um zu sehen, wer der beste ist.
Wer von euch hat guten Adab? Wer von euch bewahrt den Adab? Ich erschuf euch nicht wie die
Tiere in der Wildnis. Ich gab euch solche Ehre, daß die Engel auch vor dieser Ehre Sajda machten.
Das ist ein wichtiger Punkt, Shaykh Mehmet Effendi. Dem Menschen ist solche Ehre gewährt,
daß "Usjudu li Adama" (18:50). Macht Sajda vor Adam! Wer ist Adam? Gibt es jemanden,
der fragt, wer Adam ist? Es gibt niemanden, der nach Adam fragt, aber viele, die nach ihrer
tierischen Natur fragen. Wir wurden nicht als Tiere geschaffen. Hasha. Die Ehre, die uns gewährt
wurde, ist die höchste Ehre in der Schöpfung. "Wa laqad Karramna Bani Adama" (17:70). Ehre,
eine himmlische Gabe, ist den Kindern Adams gewährte worden. Lernt das und lehrt das. Wir
sollten uns daran gewöhnen, das Bismillah zu rezitieren. Sagen wir: Bismillahi r-Rahmani r-
Rahim. Mach weiter, o Shah Mardan. Deine Yaran sind deine Bewunderer. Lehrt das auch die
kleinen Kinder, lehrt Bismillahi r-Rahmani r-Rahim.

In wessen Namen? An manchen Orten eröffnen sie neue Dinge, spannen Bänder. Dann kommt
der Aznavour, der Nr. Eins ist, dieser Aznavour kommt und sagt: Ich schneide im Namen dieses
Aznavour. Welchen Wert hat das? Als Allah der Allmächtige die Menschheit erschuf, befahl Er
den Engeln wegen der Ehre, die Er ihm gewährte hatte, "Asjudu li Adama" (2:34) Ich gewährte
ihm Ehre. Den Engeln wurde befohlen: Macht Sajda. Macht Sajda vor Adam, er vertritt Mich.
Allahu Akbar, Allahu Akbar. In was verwandelte Shaytan die Menschen? Er verwandelte sie
auch in Shaytan wegen seiner Eifersucht. Wo immer sie gehen, sagen sie: Ich öffne, ich schließe,
ich tue, ich handle.. im Namen Shaytans. Das ist nicht die Ehre des Menschen. Die Ehre des
Menschen ist nicht damit. Mach weiter, o Shah Mardan. Menschen und Djinn bewundern dein
Wissen und deine Geduld, `Ilm und Hilm, o Shah Mardan. Wir eröffnen alles im Namen dieser
oder jener Person. In wessen Namen? Sagt: Im Namen Rabbu l-Izzats. Ihr schneidet ein Band
hier und sagt: Im Namen dieser Person! Und sucht Ehre damit. Kinder Adams, die Allah der Allmächtige
mit einem Ehrengewand, mit Majestät, Azamat bekleidete, die Er keinem Seiner anderen
Geschöpfe anlegte, warum sprecht ihr nicht darüber? Was ist es, was für euch angemessen
ist? Wenn ihr auftretet, solltet ihr sagen: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim, ich gehe mit der Ehre
von Allahs des Allmächtigen Namen. Ich bewege mich, ich handle mit der Barakah, mit der Ehre
von Allahu Dhu l-Jalals Majestätischem Namen.

Allah der Allmächtige erschuf euch nicht, um euch gegenseitig zu töten. Oder Er (swt) erschuf
euch nicht, um zu essen und zu trinken, wo ihr sitzt, und das Loch Shaytans zu füllen. Euere Arbeit
ist eine andere. Euere Ehre ist eine andere. Aber die Menschheit sucht eine Ehre nicht in der
Dienerschaft, und das ist keine Ehre. O Yaran Shah Mardans, ma sha' Allah. Alle Propheten und
unser Prophet als Sultan der Propheten lehrten uns: Wenn ich einen Schritt mache, gehe ich mit
Qasam, dem Gelöbnis, für Rabbu l-Izzats majestätischem Namen. Sagt Bismillahi r-Rahmani r-
Rahim, wenn ihr etwas macht. Die Himmel öffnen sich, Gnade, Gnadenquellen öffen sich. Die
Türen für alles öffnen sich. Allah der Allmächtige erschuf uns nicht, um Ungemach zu erleiden,
Shaykh Mehmet Effendi. Nein. Er, Azizu Dhu l-Jalal, Jalla Jalaluhu erschuf uns nicht, damit wir
gequält werden. Allah der Allmächtige quält nicht, noch gefallen Ihm die Folterer. Allah dem
Allmächtigen gefällt die Unterdrückung nicht, noch die Unterdrücker. Die Menschen dieser Zeit
sind alle ungezogen, wild, geschmacklos. Sie gehören zur Kategorie der Tiere. "Ayyuha l-
Mala'ika" - an die Engel der Mala l-`ala, der nächsten zu Allah, "Asjudu li Adama" - Macht
Sajda vor Adam.

Die Menschen kennen die Ehre in sich nicht. Mach weiter, o Shah Mardan. Shaytan läßt sie das
nicht lehren. Mögen seine Probleme auf seinem Kopf zusammenbrechen! Er macht die Menschen
zu den schrecklichsten Bestien. O unser Herr, Subhan bist Du, Sultan bist Du. Du kleidetest
uns in das schönste Gewand. Machen wir Shukr und sagen: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim.
Sagt es. Lehre es, o Sohn, und du wirst Ehre finden. Mögen unsere Kinder auch Ehre finden.
Möge unser Heim Ehre, Barakah finden. Möge unser Zustand erleuchtet sein. Möge es keine
Kämpfe oder Schlachten geben. Allah der Allmächtige will keine Kämpfe. Er (swt) will freundliche,
ruhige Diener. Kämpfen ist für den Dschungel. Es gibt keine Ehre für ein Geschöpf, das
sich gegenseitig frißt, in Stücke schneidet. Laßt das, sagt Er (swt). Aber was taten diese Leute,
statt es zu lassen, Shaykh Mehment Effendi? Sie sagten: Technologie. Wozu dient Technologie?
Diese Technologie ist für die Leute, um immer zu töten, zu verbrennen, zu zerstören und ihre
Unterdrückung überallhin zu tragen. Es ist etwas, das nichts Gutes für die Menschheit hat,
Shaykh Mehmet Effendi. "Wa Sakhkhara lakum ma fi s-Samawati wa ma fi l-Ardi" (45:13).
Allah der Allmächtige hat euch alles unterworfen, was in Himmeln und Erde ist. Sie sind unter
unserem Befehl.

Das bedeutet, wir brauchen keine Technologie oder (...)ologie oder irgendetwas anderes, damit
unser Leben gut läuft. Aber Shaytan machte die Menschen zu Shaytan, so daß sie einander fressen,
unterdrücken. Mach weiter, o Shah Mardan. Wir kamen, um das zu hören, zu verstehen. O
Yaran Shah Mardans, und er wird erklären. Die Propheten kamen deshalb, um die Menschen die
ersten Schritte der Ehre des Menschen zu lehren. Die allerersten Schritte zu lehren, die Propheten
kamen deswegen. Lehrt, lehrt die Menschen Menschlichkeit! Die Leute dieser Zeit lehren keine
Menschlichkeit, sondern laufen hinter den Wegen her, wie man sich gegenseitig erledigt. Wozu
dient das Ding, das sie Technologie nennen? Möge es auf ihren Köpfen explodieren! Um die
Menschheit zu erledigen. Hasha! Allah der Allmächtige befahl euch das nicht. Ich erschuf die
Kinder Adams und füllte die Erde mit ihnen. Ich erschuf sie nicht, damit ihr kommt und sie erledigt,
sagt Er. Doch wir waren nicht zufrieden mit dem Hackmesser, das heißt mit dem Schwert in
unserer Hand. Sie sagten: Das ist nicht genug. Was sollen wir denn tun? Laßt uns Feuer auf die
Menschheit herabregnen! Befahl euch Allah, Feuer von den Himmeln auf Seine Diener herabregnen
zu lassen, sie zu verbrennen, zu vernichten? Welche Art von Menschlichkeit ist das?

Nun, wessen Schüler sind sie? Die Schüler Shaytans. Die Heimsuchung, die sie Technologie
nennen, die wahre Heimsuchung ist all das Böse, was Shaytan die Kinder Adams gelehrt hat.
Laßt dieses Böse. Und wie werden sie es machen? Sagt: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Ihr laßt
die bösen Dinge, und das Böse von keinem anderen kann euch berühren. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim.
Allahu Akbar wa Lillahi l-Hamd. Mach weiter, o Shah Mardan, deine Yaran sind deine
Bewunderer. Wie schön legen sie es dar, o Heilige! Anders als beim Menschen gehört das
"Yuhyi-wa-Yumit"-Attribut Allah. Das Attribut des Leben- und Totgebens gehört zu Ihm. Es ist
nichts von uns darin. Für uns gibt es den Befehl, der besagt, daß wir miteinander friedlich auskommen
sollen. Das ist der erste Befehl. Kommt miteinander auf schöne, friedliche Weise aus.
"Inna Ardi Wasi`atun Fa'iyaya Fa`buduni" (29:56). Die Erde, auf der Ich euch beherberge, ist
"wasi`atun". Wenn es heißt "wasi`atun", Mehmet Effendi, kann niemand ihre Weite, Wus`ah,
wissen. "Fa'iyaya Fa`buduni"- Also dient Mir. Allahu Akbar. "Fa'iyaya Fa`buduni". Betet Mein
Dhat, Mein Selbst, an. Ich gewährte euch alles, was ihr braucht und ließ nichts fehlen. Allahu
Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar wa Lillahi l-Hamd. Wie tief ist der Mensch gefallen.
Shaytan machte die Menschheit zu Shaytan.

Warum brauchten wir Technologie? Als der Zug zuerst herauskam, Shaykh Mehmet Effendi,
priesen sie ihn den Chinesen an. Sie sagten in einer Versammlung, diese Technologie-Gesinnten,
die Shaytane Europas sagten: Der Zug ist gut so und so. Ihr reist die Entfernung von drei Tagen
in drei Stunden. Er hat die und die Vorzüge. Das sagten die Narren Europas. Und ein alter Mann
dort sagte: Yahu! Ihr sagt, du kannst die Entfernung von drei Tagen in einem Tag zurücklegen?
Ja, ich sagte das. Ja, du sagtest das, aber was werden wir tun, wenn du die Entfernung von drei
Tagen in einem Tag zurücklegst, was werden wir danach tun, untätig herumsitzen und nichts
tun? Ihr könnt die Entfernung von 10 Tagen in einem Tag reisen. Okay, aber was werden wir mit
den restlichen 9 Tagen machen? Diese närrischen Europäer konnten das nicht beantworten. Närrisch.
Wer Allah nicht würdigt, ist närrisch und Müll. Allah pries uns: "Wa laqad Karramna Bani
Adama" (17:70). Niemand kann uns solch einen Respekt erweisen, uns solche Würde gewähren.
Alles kam fix und fertig zu uns, in unsere Gegenwart. Die Jünger des Propheten Jesus baten um
einen Tisch von den Himmeln. Allah der Allmächtige sendet den Kindern Adams, auch wenn sie
nicht darum bitten, weil sie mukarram, geehrt, sind.

Ich erschuf sie für Meinen Dienst. "Inna Ardi Wasi`atun Fa'iyaya Fa`buduni." Ich machte die Erde
weiträumig, so daß ihr frei sein könnt und nicht in Sorge um Essen und Trinken. "Fa'iyaya
Fa`buduni", damit ihr Mich anbetet. Wir verlangen nichts anderes von euch. Aber was macht
Shaytan im Gegensatz? Er bewirkt, daß niemand genug von der Dunya bekommt und zufrieden
ist. Sie haben keinen Trost, noch Frieden. Hier, jetzt hat sich die ganze Welt erhoben. Sie rennen
und schreien. Shaytan sagt: Na los! Schreit noch mehr! Da ist eine große Menschenmenge auf
dem Platz. Ihr macht eine noch größere Menge. Was ist der Nutzen? Was nützt das Schreien auf
den Plätzen, alle hungrig? Warum sagt ihr nicht: Hasbun Allah Rabbun Allah? Gibt es irgendjemanden,
der sagt: Hasbun Allah Rabbun Allah? Sie schreien draußen und werden niedriger als
die Vierbeiner. Man sollte die Ehre des Menschen kennen. Das ist, was wir zuerst lehren sollten.
Shaytan machte das verboten und verwandelte die Leute selbst in Shaytane. Jetzt ist die ganze
Welt in die Attribute Shaytans gekleidet. Sie werden nichts Gutes finden. Wer Shaytan folgt, findet
nichts Gutes. Wer den Propheten folgt, schon. Aber es muß einen Löwen Allahs geben wie
Shah Mardan, um uns das zu lehren. Deshalb, o Yaran Shah Mardans. Wir versuchen deinen
schönen Worten zuzuhören, um von unserer Menschlichkeit zu erfahren, was die Wajibs, die
Pflichtdienste der Menschheit sind. Mach weiter, o Shah Mardan. Möge Allah uns vergeben.
Die Dunya funktioniert für Shaytan, sie funktioniert nicht für ihren Herrn. O unser Herr! Der
Rabbu l-Izzat, Der die Sonne im Osten aufgehen läßt mit Seinem Befehl und Der die Sonne im
Westen untergehen läßt mit Seinem Befehl, gewährte der Menschheit alles. Ihr! Versucht, die
Sonne von Osten hochkommen zu lassen, und wir sehen, welche Macht ihr habt. Habt ihr die
Macht, die Sonne aufzuhalten, wenn sie untergeht? Nein. Nach wem schreit ihr dann? Sie sind
die Narren, die Shaytan folgen. O unser Herr, Du bist Subhan, Du bist Sultan. Sende uns den
Shah Mardan, der uns das lehren wird, ya Rabbi. O Shah Mardan, deine Yaran sind deine Bewunderer.

Möge unser Herz rein sein, möge unser körperliches Sein rein sein, möge unser Selbst
rein sein. Mögen wir Diener unseres Herrn sein. Es gibt keine Ehre, die größer als das ist. Lehrt,
lehrt die Kinder. Früher lehrten sie die Kinder Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Rabbi Yassir wa la
Tu'assir. Rabbi Tamim bi l-Khayr. Sie begannen damit. Sie begannen mit der Barakah des Quran
Azimu sh-Shan, und die Dunya war in Reichtum und Barakah. Jetzt verengt sie sich immer
mehr.. Die Menschen werden nicht zufrieden, auch wenn du ihnen so viel wie einen Berg gibst.
Möge Allah uns nicht zu den Menschen gehören lassen, die zu Tieren wurden. Hier, das ist das
Resümme davon: Die Menschen des 21. Jahrhunderts sind zu merkwürdigen Geschöpfen geworden,
die dazu gebracht wurden, von der Menschheit abzufallen und Tiere zu werden. Möge Allah
uns nicht zu ihnen gehören lassen! Mach weiter, o Shah Mardan. Deine Yaran sind deine Bewunderer.
Öffnet euere Herzen. Der Mensch sollte seine Menschlichkeit kennen. Mögen wir
unseren Dienst für unseren Herrn kennen. Fatiha.

Lefke, 15.07.2013


WebSaltanatOrg, CategoryEducation, CategoryDiscipline, CategoryAdam
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki