Maulana Sheikh NazimJannatu-l Firdaws


Welcome, O beloved friends. May our day be a blessed one, may it be full of cheer. Let it not be
troubled. O our Lord! Your Lovers stand in awe of you, O Shah-i Mardan. Let our hearts be
refreshed. Let us find good cheer. Let us say Allah, let us say Bismillah. May all our troubles go
out from us. May this great world be refreshed, this wide world. All?hu akbar, All?hu akbar,
All?hu akbar wa lill?hi l-hamd.

How lovely it is to say 'Allah'. How lovely! Come to us, O Shah-i Mardan. Your Lovers are in
awe of you. Let our hearts open up, and let us be cheerful. Let us be glad and joyful. Why should
we carry grief and sorrow? There is no need, no need at all. While our Lord, our Subh?n, our
Sult?n is there, why should we bear sorrow and grief? Don't be weighed down with it. Learn!
One who stays at the same level for two days suffers loss, he says. Let us increase, let us become
more. Let us say: Bismillahir rahmanir rahim. How lovely! O Lovers of Shah-i Mardan, let us be
refreshed, during these blessed days let us be refreshed. O Lovers of Shah-i Mardan. May no
more troubles remain within us. Why should they be there? While our Lord, glorified and
exalted be He, showers upon us all manner of blessings, why should we be in trouble? Why
should we feel depressed? O our Lord, let our hearts find refreshment.

The blessed month of Dh? l-Qa‘da, Dh? l-Qa‘da, how lovely, what beauties it bears! It descends,
mercy descends. Be of good cheer. Be glad in your heart. And learn, learn. What should you
learn about? Learn about the bounteous gifts of your Lord. Come, O Shah-i Mardan, come and
teach us, O Shah-i Mardan. What are we lacking, so that we should live in distress? Let us not be
like that. We are surrounded by Divine Grace and Favour. Endless bounties belong to our Lord.
The Baytullah, the most honoured Ka‘aba, the House of the Lord, is calling the believers to
come. Open up, it says, and ask, make your request. Allah, Allah.

O Shah-i Mardan, we are in love with your beauty. Let us be in awe of it. It will be our remedy.
Our remedy lies in the Baytullah. The Baytullah, the Holy House is open. May our hearts also
open up. May Allah's servants also open to it, and be chosen, may they ask for it. Let them say:
We should be beautiful. All?hu, All?h, All?hu Rabb?, m? l? siw?hu illa h?. There can be no worry
or depression, O beloved friends, for the servants of Allah. For the servants of the Lord of Might
and Glory there can be no worry. Open up. Open up and be chosen, he says. Don't be overcome
by grief, let us not be in sorrow. Come, O Shah-i Mardan. Why are you under the sway of
sorrow? Don't be sorrowful! Let our hearts open up and be cheered. Let us say: Allah, Allah,
Allah. Ya Hu. Let him who says Allah today enter the gardens of Paradise. The Garden of
Paradise. Let him who says Allah, enter He says. How lovely. What beauty!

Come, O Shah-i Mardan. May our hearts be refreshed. Let us gaze at the great Ka‘aba. May
our hearts find gladness. O son of man, let us say Allah. Let us say Allah. O our Lord, You have
sent us the most honoured Ka‘aba, so that Your servants might find happiness. "That they might
find joy with Me." Let us find our joy in Allah. Don't look for happiness in anything else. Find
your happiness in Allah. The roses of Paradise gardens - Allah Allah. Let him enter that rose
garden, he who says Allah. Come, O Shah-i Mardan. Let us drink of it, let us drink. Let us drink
of the love of Paradise gardens. Love. Love, you must love.

Allah, glorified and exalted be He, has created His Beloved. He gave him of His Love. He gave
to the Prophet Adam, ‘ala nab?yyin? ‘alayhi s-sal?tu wa s-sal?m, of His Love. Had He not given
him of His Love, Adam would have had no worth, no worth at all. Allahu akbar. He created him
and loved him. Our Lord, Jalla wa ‘Ala. Let him who says 'Allah' today enter the rose gardens of
Paradise. Let us fill up with love. Then we will have no more pain. We will have no more
troubles. Let him who says 'Allah' today enter the rose-gardens of Paradise. Our God. Let us take
wing from joy. We have been given permission to enter the rose-gardens of Paradise. Allah
created us, and He gave us His Love.

Come, O Shah-i Mardan, your Lovers are in awe of you. For this reason they are in awe: He
gives of His Love. He created the Prophet Adam, and gave him of His Love. He loved him, the
Lord Almighty. Allah, Allah. He gave him His Love. To the jewel within him, He gave His Love,
to the Prophet of the Last Times. Take, then, the love of your prophet. Take it, and do business
with love. Do not do business with rubbish. Let us spread out, expand. Adam, Adam. Inn? j?‘ilun
f? l-ardi khal?fa. (2:30) Allah. "I will appoint a deputy on earth. I will love him," says the Lord
Almighty, Allah. "I shall create My deputy. I shall place My Love within him. The essence of that
Love is My Beloved." Come to us, O Shah-i Mardan. Come, O Shah-i Mardan. Let us have no
more pain, let us have no more worries and troubles. Our Lord has chosen us. He shall be My
deputy over all creation, He says. Come, O Shah-i Mardan. Allah, Allah. Allah Allah, Allah
Allah, ‘Az?z Allah, Allah Allah, Allah Allah, Kar?m Allah.

Our Lord, whose Grace and Bounty know no limits. Let us be on good terms with Allah. Come,
O Shah-i Mardan. Let us be good with Allah, not with any other thing. Let us be happy with the
Love of Allah. How lovely! Paradise, that is paradise. O our Lord, give us a taste, as You gave to
Your Beloved; You let him taste of Your Love. Our hearts are expanding, opening up. Let us
say: Allah. Let us say 'Allah'. How lovely to say 'Allah'. Speak no other words. Say 'Allah', say
'Allah' and get on with it. You will have no more grief or sorrow. You will be robed in light.
Come, O Shah-i Mardan. Let us open up and expand. Let us say Allah, Allah. Let us say Allah,
Allah. O, you silly people, what are you looking for? What are you seeking? What are you after?
Let us say Subhanallah, let us glorify our Creator, who gave us preference over all His Creation.
"I gave My Love to My Beloved," speaks the Lord. Therefore, He honoured Adam: wa la-qad
karramn? B?n? Adam.(17:70) He honoured the sons of Adam, and raised them up high. Our
Lord loved Adam. Our Lord loved Muhammad, salla-ll?hu ‘alayhi wa sallam.

Let our hearts expand. Let them be joyful. Do not quarrel, O you ignorant, you mindless one!
Do not quarrel over this world! Let your quarrelling be over love, over the Love of Allah. For the
Love of Allah let us fill and burden ourselves, let us find honour and pick up speed. O our Lord,
m? sh?' All?hu k?n, wa m? lam yash?' lam yak?n. What Allah says comes into being, what He
has not said will not be. This is the greatly respected Ka‘aba. The Ka‘aba was laden with faith.
He who seeks it may take it. Let us open up wide and gain strength. Let us become joyful: Our
Lord has loved us. Subh?nall?h, how lovely! Come, O Shah-i Mardan. Let us be lions at our
Lord's gate. Our Lord has loved us, how lovely! All of the prophets have been loaded with the
Love of the Beloved of the Lord, Allah Almighty. O Shah-i Mardan, give us strength. O blessed
one, O Lovers of Shah-i Mardan, load us up with Love. So that we might have no more pain.
Let us be nothing but energy.

O our Lord, O our Lord. Come, O Shah-i Mardan, let us open up. Let not the adornments of
this world keep you busy. O Lovers of Shah-i Mardan. Let not the fake adornments of this world
deceive you. wa la taghurannakumu l-hayatu d-dunya (31:33) Do not place your trust in this
worldly life. Let it not deceive you, do not be fooled. Look to the true reality. Come, O Shah-i
Mardan, your Lovers are in awe of your knowledge. Open it up for us. Allah Almighty gave to
our body ease and beauty. Beginning with the Prophet Adam, He gives it. He gave it to Adam, to
Adam He gave it. "The secret within Adam is My Beloved." Give it to Your Beloved. Come, O
Shah-i Mardan. Your words are like a remedy, a cure. Do not quarrel. Be beautiful, be good.
Allah Almighty created you to be lovely, He loves loveliness, so be beautiful. Do not be ugly. Be
beautiful.

May Allah grant us strength. He sent it to the great Ka‘aba, saying: Take from it, take from its
beauty, take from its honour, take from its eminence. Come, O Shah-i Mardan, m? sh?' All?h.
Whatever beauty there may be in this world, it is all of the Beauty our Lord gave to His Beloved.
You must be in love with that Beauty. Do not seek anything else. You must long for love and
ardour, don't long for gold. Don't ask for silver, don't ask for the dunya. What is this dunya?
What is this world? All?hu All?h, All?hu Rabb?, All?hu All?h, m? l? siw?hu. Our Lord Allah,
may our hearts expand and grow wide. The Prophet of the Last Times - "fa-ttabi'?n?"(3:31) so
follow me (sas). Allah Amighty commands this: "Follow me!" (sas) Follow in my (sas) footsteps,
walk as I have walked, then you will find Me. It is our Lord who commands this: "Follow in the
footsteps of My Beloved, and there you will find Me. You will become lions. You will become
acceptable servants." To become acceptable. In all Creation, it is the honoured sons of Adam
who are acceptable. He calls them honoured. No one can know this. No one can know this
mystery.

O our Lord, may we love You, let us love You alone. May the gates open, let the gates open up.
Let the Gates of Love open up. That is Paradise. That is why you have been created. Allahu
akbar. Allahu akbar. O our Lord, You have created the Beauty of Beauties, Your Beloved. You
have created him to be beautiful. He is not ugly. He is not ugly. Take from the Ka‘aba, He says.
Take eminence from it, sublimity. Take from it strength and honour, and take loveliness from the
Ka‘aba. O Allah, how lovely You are. How lovely, how very lovely! O Shah-i Mardan, your
Lovers stand in awe of you. They do not die. They do not die. Those who are caught in the
storm of Divine Love do not die, they do not die, my God. Look for that. That is what we wish
for. That is what we wish for, O beloved friends of Shah-i Mardan. m? sh?' All?hu k?n, wa m?
lam yash?' lam yak?n.

O our Lord. Let us find refreshment. Let the esteemed Ka'aba be a cure for our body. May our
love continue to grow, may we be filled with love and ardour. Let us be full of love. A loveless
person is like a dry piece of wood. Dry. Let us be wide open. Through what can we open up?
Through love we are opened. By the command of Allah Spring arrives. Spring comes and all
opens up, and turns into a garden of roses. They say, O our Lord, give to us of Your ardent
Love. All beauty comes from that. The trees, the flowers, all their beauty is from that. Let us
open up and appear, O Lord. Allahu Allah. Come to us, O Shah-i Mardan. Your Lovers are in
awe of you. How beautiful are the words they speak. Beauty, Beauty. O Shah-i Mardan.
Boundless beauty, boundless. The roses, rose gardens of the Beloved, the most honoured human
being. Allahu Allah.

Let us open up, let us not be crushed. O my Lord, You will not crush, once You have given of
Your Beauty, that which You have given will not be crushed, O Allah. Allah does not crush any
that He has created to be beautiful. He is not crushed. He grants him such strength, such dignity,
eminence and honour, Allah Almighty. All?hu All?h, All?hu Rabb?, m? l? siw?hu. An ant moves
along by the Love of Allah, poor little thing. It lives. Everything that is alive, lives by the Love of
the One who created it. Nothing is like a dry stick of wood. Allah. What lovely words. Allah.
Everything moves along by His Love. O our Lord, it is You who satisfies our spiritual yearning
by Your Bounties, O my Lord. Our Lord, we have no troubles, Allah makes our love grow. Love.
Love. Ask for love. Come to us, O Shah-i Mardan. Your Lovers are in awe of you. Allahu Allah.
The man who is adorned with Your Love will not die, he will open up, be refreshed. Love is
refreshing. A loveless person is like a dried up tree stump. O Allah.

fa-ttabi‘?n?, yuhbibkum-ullah.(3:31) Follow me (sas), then Allah will love you. Look for me. I will
fill you with love. A loveless person is like dry wood. Good for nothing. Come, O Shah-i Mardan.
Your words are a cure for our ills. Let us fly from joy, O beloved friends. Ya. The Prophet Adam
was filled with love. He was not able to cope with it. He left Paradise and looked for it. He went
to seek it. O Lord who has given me this love, do not leave us all alone, O my Lord. He (swt)
said: "I have given you Love, I gave you love. Love will restore you to life. Ask for that." O our
Lord, O our Lord. Is there any greater beauty than You? In Paradise we were dumbstruck with
amazement, in Paradise. We thought that we had been created for this Paradise. We did wrong,
he says. We were not created for this Paradise. Allah, Allah, Allah. O Shah-i Mardan, how
lovely. Your Lovers are in awe of you. We thought we had been created for this Paradise. When
we stretched out our hand for Paradise, it became forbidden to us. Allah. Allah. For You, O
Lord, for Yourself You created us, O Lord. We did not know this. We did not know and we were
deceived. We were fooled.

Say: Bismill?hi r-Rahm?ni r-Rah?m. Let us be as lions. Yea, you will be as a lion. He has created
you so that you should be a lion. He has given you paradise gardens as a gift. wa la-qad
karramn? B?n? Adam.(17:70) You are a son of Adam. He has given you honour. Allah. Let our
hearts be filled with ardent love of You, O our Lord. I have done wrong, said Adam, I have done
wrong. He stood upon one foot, he says. The saintly ones. The Prophet Adam. He wept for 300
years. He stood upon one foot, and he wept. In Serendip, Ceylon. Insha'Allah you will see those
places, Mehmet. What happiness, on account of his fault he stood upon one foot and wept. Our
faults are many. We have made many mistakes. Let us ask for forgiveness. That is why we stand
during the waqf [at Arafat]. The waqf of the Hajj. Adam stood in qiy?m, on his feet, for 300
years. Allah. O our Lord, forgive us. We cannot carry Your ardent Love. The Prophet of the
Last Times carried it.

fa-ttabi‘?n?, yuhbibkum-ullah (3:31) You will be given power. fa-ttabi‘?n?, yuhbibkum-ullah.
(3:31) O son of man, follow after me. The Love of Allah. The great Prophet Adam wept for 300
years and stood in qiy?m, on one foot. What a beautiful place, Ceylon. You cannot look at the
mountain, you cannot look at it. fa-ttabi‘?n?, follow me. yuhbibkum-ullah, yuhbibkum-ullah, so
that Allah will love you. Let us love. The centre of Love is My Beloved. When he said "fattabi‘
?n? - you must follow me". It is a saying of our Prophet. In the Holy Qur'?n: fattabi‘
?ni.(3:31) You must follow me, so that Allah may love you. What is greater than the Love of
Allah? What are you in love with, you fool? fa-ttabi‘?n?, follow after me(sas) yuhbibkum-ullah, so
Allah may love you. O our Lord, fill our hearts with faith, with ardent love; let us be laden and
honoured with that, O our Lord. in accordance with our own state, Your gifts to us are
boundless, without number. We are engulfed in Your gifts, Allah. All?hu All?h, All?hu Rabb?,
m? l? siw?hu. illa Hu, none but He.

O Allah. May our hearts be refreshed by faith. May the roses of paradise gardens open today for
the one who says 'Allah'; may he who says 'Allah' today enter the rose-gardens of Paradise. O our
Lord, fill us up. Let us be filled. Come, O Shah-i Mardan. Your Lovers are in awe of you. How
lovely you are, O Shah-i Mardan. Love and longing, you have loaded us up with love in
accordance with our own state, with our own state. No one can degrade the man to whom You
have given honour, whom You have raised up. Shaytan wanted to bring him down but he could
not. May he who says 'Allah' today enter the rose-gardens of Paradise. For the most part people
resemble the miserable fox. The poor thing. You are Allah's deputy - Being fox-like does not suit
you. Don't be like a fox. Don't be a fox. No one can know your true honour. Open up to your
honour. Let us open up to the honour of being human. Then when we have opened, let us rise
up. Marhaba, O Shah-i Mardan, marhaba. Let us be laden with joy and with esteem and
honour. Our Lord has made us to be His deputies.

When he perceived that lovely scent of Allah's deputy, Shaytan completely lost his mind. "I
would have had this scent," he said. "It should have been mine. I should have smelt that scent."
He became crazy and turned into shaytan. Come, O Shah-i Mardan, your Lovers are in awe of
you. May all our pains be taken from us at the great and holy Ka‘aba. The call of the Hajjis:
labbayk Allahumma labbayk, labbayka l? shar?ka laka labbayk. inna l-hamda wa n-ni‘mata, laka
wa l-mulk, l? shar?ka lak. O our Lord, this joy leaves no trace of grief or sorrow in man. Let us
find ease and comfort, O our Lord. May the heaviness upon us be lifted by Your bounteous
Grace. Allah Almighty does not wish His servant to be weighted down with heavy burdens.
Respect, a Divine honour for us. This Divine honour granted to the sons of Adam, no one can
know it. We thank Allah for that, thanks to our Lord. Shukr, al-hamdulill?h. al-F?tiha.
Let us say Allah, Allah, Allah. May we be purified inside and out. Let us at least be like the ant,
like an ant. The ant felt a longing. The little ant was running after something. What was it
looking for? What was it running after? Not after grains of wheat. That little ant was running for
the love of Him who created it, Allah.

Madad, dastur, O Shah-i Mardan, we are in awe of your glory. Let us be filled with faith, with
the honour of faith. Let us open wide, let us open up. al-F?tiha. Your life is eternal, Allah grants
that to those who say 'Allah'. For those filled with ardent love, there is no death. O you mindless
people, let us return to our Lord. Let us return to our Lord. All?hu All?h, All?hu Rabb?, m? l?
siw?hu. He who has given us such gifts: wa laqad karramn? B?n? Adam. (17:70) Our Lord,
Whose gifts are limitless, O our Lord, may our troubles be taken away, ya Hu. Let us say Allah.
al-F?tiha.


Djannatu l-­?Firdaus


Willkommen, O geliebte Freunde! Möge unser Tag ein gesegneter sein! Möge er voll guter Stimmung
sein! Laß ihn nicht schwierig sein, o unser Herr! Deine Liebenden sind voller Ehrfurcht
vor dir, O Shah Mardan. Laß unsere Herzen erfrischt werden. Laß uns gute Stimmung finden!
Sagen wir Allah, sagen wir Bismillah! Mögen all unsere Probleme uns verlassen! Möge diese
große Welt erfrischt werden, diese weite Welt! Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar wa
Lillahi l-Hamd. Wie lieblich ist es, Allah zu sagen! Wie lieblich! Komm zu uns, O Shah Mardan.
Deine Liebenden sind voller Ehrfurcht vor dir. Laß unsere Herzen sich öffnen und laß uns fröhlich
sein! Seien wir froh und freudig! Warum sollten wir Gram und Schmerz tragen? Das ist
nicht nötig, überhaupt nicht nötig! Während unser Herr, unser Subhan, unser Sultan da ist, warum
sollten wir Schmerz und Gram tragen? Laßt euch nicht niederdrücken damit. Lernt! Einer,
der zwei Tage auf derselben Ebene bleibt, erleidet Verlust, sagt er. Laß uns zunehmen, laß uns
mehr werden! Sagen wir Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Wie lieblich! O Liebende Shah
Mardans, seien wir erfrischt! An diesen gesegneten Tagen seien wir erfrischt! O Liebende Shah
Mardans! Mögen keine Probleme mehr in uns bleiben! Warum sollten sie da sein? Während unser
Herr, gerühmt und gepriesen sei Er, auf uns alle Arten von Segnungen herabregnen läßt, warum
sollten wir in Schwierigkeiten sein? Warum sollten wir uns deprimiert fühlen? O unser Herr,
laß unsere Herzen Erfrischung finden!

Der gesegnete Monat Dhu l-Qa'da, Dhu l-Qa'da, wie lieblich, was für Schönheiten er birgt! Es
kommt herab, Gnade kommt herab. Seid guten Mutes! Seid froh in eueren Herzen! Und lernt,
lernt! Was sollten wir lernen? Lernt über die großzügigen Gaben eueres Herrn. Komm, O Shah
Mardan, komm und lehre uns! O Shah Mardan! Was fehlt uns, daß wir in Verzweiflung leben
sollten? Laßt uns nicht so sein! Wir sind umgeben von Göttlicher Gnade und Wohltaten. Unendliche
Gaben gehören unserem Herrn. Baytullah, die höchstgeehrte Ka`aba, das Haus des Herrn,
ruft die Gläubigen zu kommen. Öffnet euch, sagt es, und bittet, stellt eueren Antrag! Allah,
Allah. O Shah Mardan, wir lieben deine Schönheit. Seien wir voller Ehrfurcht davor! Es wird
unsere Medizin sein. Unsere Medizin liegt im Baytullah. Baytullah, das heilige Haus, ist offen.
Mögen unsere Herzen auch offen sein! Mögen Allahs Diener sich auch dafür öffnen und erwählt
werden! Mögen sie darum bitten! Sie sollen sagen: Wir sollten schön sein! Allahu Allah, Allahu
Rabbi, ma li siwahu illa hu. Es kann keine Sorge oder Bedrückung geben, O geliebte Freunde,
für die Diener Allahs. Für die Diener des Herrn der Herrlichkeit und des Ruhmes kann es keine
Sorgen geben. Öffnet euch! Öffnet euch und werdet erwählt, sagt er. Laßt euch nicht von Gram
überwältigen! Laßt uns nicht in Sorge sein!

Komm, O Shah Mardan. Warum seid ihr unter der Macht der Sorge? Seid nicht sorgenvoll! Laßt
euere Herzen sich öffnen und aufgemuntert werden! Sagen wir Allah, Allah, Allah. Ya Hu. Laß
den, der Allah sagt heute, in die Gärten des Paradieses eingehen! Den Paradiesgarten. Laß den,
der Allah sagt, eingehen, sagt er. Wie lieblich! Was für Schönheit! Komm, O Shah Mardan. Mögen
unsere Herzen erfrischt sein! Laß uns die große Ka`aba schauen! Mögen unsere Herzen
Freude finden! O Sohn des Menschen, sagen wir Allah! Sagen wir Allah! O unser Herr, Du hast
uns die höchstgeehrte Ka`aba gesandt, damit Deine Diener Glück finden können. Damit sie Freude
bei Mir finden können! Finden wir unsere Freude in Allah! Sucht Glück nicht irgendwo anders!
Findet euer Glück in Allah! Die Rosen des Paradiesgartens - Allah Allah. Laß den diesen
Rosengarten betreten, der sagt Allah. Komm, O Shah Mardan. Trinken wir davon, trinken wir!
Trinken wir von der Liebe der Paradiesgärten! Liebe. Liebe, ihr müßt lieben! Allah, gepriesen
und gerühmt sei Er, hat Seinen Geliebten geschaffen. Er gab ihm von Seiner Liebe. Er gab dem
Propheten Adam, `ala nabiyyina `alayhi s-salatu wa s-salam, von Seiner Liebe. Hätte Er ihm
nicht von Seiner Liebe gegeben, hätte Adam keinen Wert gehabt, überhaupt keinen Wert. Allahu
Akbar. Er erschuf ihn und liebte ihn.

Unser Herr, Jalla wa `Ala. Laß denjenigen, der heute Allah sagt, die Rosengärten des Paradieses
betreten! Füllen wir uns mit Liebe! Dann werden wir keinen Schmerz mehr haben. Wir werden
keine Probleme mehr haben. Laß denjenigen, der Allah sagt heute, die Rosengärten des Paradieses
betreten! Unser Gott! Fliegen wir weg vor Freude! Uns wurde Erlaubnis gegeben, die Rosengärten
des Paradieses zu betreten. Allah erschuf uns und gab uns Seine Liebe. Komm, O Shah
Mardan, deine Liebenden sind voller Ehrfurcht vor dir. Aus diesem Grund sind sie voller Ehrfurcht:
Er gibt Seine Liebe. Er erschuf den Propheten Adam und gab ihm von Seiner Liebe. Er
liebte ihn, der Allmächtige Herr. Allah Allah. Er gab ihm Seine Liebe. Dem Juwel in ihm gab Er
Seine Liebe, dem Propheten der Letzten Zeit. Nehmt denn die Liebe eueres Propheten! Nehmt
sie, und macht Geschäfte mit Liebe. Macht keine Geschäfte mit Müll. Entfalten wir uns, dehnen
wir uns aus! Adam, Adam. Inni ja`ilun fi l-ardi khalifa" - Ich bin dabei, auf der Erde einen Statthalter
einzusetzen (2:30). Allah. Ich werde einen Stellvertreter auf der Erde einsetzen. Ich werde
ihn lieben, sagt der Allmächtige Herr Allah. Ich werde Meinen Stellvertreter erschaffen. Ich
werde Meine Liebe in ihn setzen. Die Essenz dieser Liebe ist Mein Geliebter.

Komm zu uns, O Shah Mardan. Komm, O Shah Mardan. Laß uns keine Schmerzen mehr haben,
laß uns keine Sorgen und Probleme mehr haben! Unser Herr hat uns erwählt. Er soll Mein Vertreter
über die ganze Schöpfung sein, sagt Er. Komm, O Shah Mardan. Allah Allah. Allah Allah,
Allah Allah, Aziz Allah, Allah Allah, Allah Allah, Karim Allah. Unser Herr, dessen Gnade und
Freigiebigkeit keine Grenzen kennt! Seien wir auf gutem Fuß mit Allah! Komm, O Shah
Mardan. Seien wir gut mit Allah, nicht mit irgendeinem anderen Ding. Seien wir glücklich mit
der Liebe Allahs. Wie lieblich! Paradies, das ist das Paradies. O unser Herr, gib uns einen Geschmack,
wie Du ihn Deinem Geliebten gabst! Du ließt ihn Deine Liebe kosten. Unsere Herzen
dehnen sich aus, öffnen sich. Sagen wir Allah! Sagen wir Allah! Wie lieblich ist es, Allah zu
sagen! Sprecht keine anderen Worte. Sagt Allah, sagt Allah und macht weiter! Ihr werdet keine
Trauer oder Betrübnis mehr haben. Ihr werdet in Licht gekleidet sein. Komm, O Shah Mardan.
Öffnen wir uns und dehnen wir uns aus! Sagen wir Allah Allah. Sagen wir Allah Allah. O, ihr
närrischen Menschen, was sucht ihr? Was sucht ihr? Hinter was seid ihr her? Sagen wir Subhan
Allah, preisen wir unseren Schöpfer, Der uns vor Seiner ganzen Schöpfung bevorzugte!

Ich gab Meine Liebe Meinem Geliebten, spricht der Herr. Deshalb ehrte Er Adam. "Wa laqad
karramna bani Adam" - Und wir haben die Kinder Adams geehrt (17:70). Er ehrte die Söhne
Adams und erhob sie in die Höhe. Unser Herr liebte Adam. Unser Herr liebte Muhammad, salla
Llahu `alayhi wa sallam. Weiten wir unsere Herzen! Laßt sie freudig sein! Streitet nicht, O ihr
Unwissenden, ihr Hirnlosen! Streitet nicht um diese Welt! Euer Streit sei um Liebe, um die Liebe
Allahs. Für die Liebe Allahs laßt uns uns füllen und beladen, laßt uns Ehre finden und Geschwindigkeit
aufnehmen! O unser Herr, ma sha' Allahu kan wa ma lam yasha' lam yakun. Was
Allah sagt, kommt ins Sein, was Er nicht gesagt hat, wird nicht sein. Das ist die höchst respektierte
Ka`aba. Die Ka`aba war geladen mit Glauben. Wer ihn sucht, mag ihn nehmen. Öffnen wir
uns weit und gewinnen wir Kraft! Laßt uns freudig werden: Unser Herr hat uns geliebt. Subhan
Allah, wie lieblich! Komm, O Shah Mardan. Seien wir Löwen am Tor unseres Herrn! Unser Herr
hat uns geliebt! Wie lieblich! All die Propheten waren beladen mit der Liebe des Geliebten des
Herrn, Allahs des Allmächtigen. O Shah Mardan, gib uns Kraft, O Gesegneter! O Liebende Shah
Mardans, beladet uns mit Liebe, damit wir keinen Schmerz mehr haben! Seien wir nichts als
Energie! O unser Herr, O unser Herr. Komm, O Shah Mardan, öffnen wir uns!

Laßt nicht den Schmuck dieser Welt euch beschäftigen! O Liebende Shah Mardans! Laßt nicht
den falschen Schmuck dieser Welt euch täuschen! "Fa la taghurannakumu l-hayatu d-dunya" - So
soll euch das Leben der Dunya nicht täuschen (31:33). Setzt nicht euer Vertrauen in dieses weltliche
Leben! Es soll euch nicht täuschen! Laßt euch nicht zum Narren halten! Seht die wahre
Wirklichkeit! Komm, O Shah Mardan, deine Liebenden sind voller Ehrfurcht vor deinem Wissen.
Öffne es für uns! Allah der Allmächtige gab unserem Körper Leichtigkeit und Schönheit.
Vom Propheten Adam an gab Er es uns. Er gab es Adam, Adam gab Er es. Das Geheimnis in
Adam ist Mein Geliebter. Gib es Deinem Geliebten. Komm, O Shah Mardan. Deine Worte sind
wie Medizin, Heilung. Streitet nicht! Seid schön, seid gut! Allah der Allmächtige erschuf euch,
um lieblich zu sein. Er liebt Lieblichkeit. Also seid schön, seid nicht häßlich! Seid schön! Möge
Allah uns Kraft geben! Er sandte es zur großen Ka`aba und sagte: Nehmt davon, nehmt von ihrer
Schönheit, nehmt von ihrer Ehre, nehmt von ihrer hohen Stellung. Komm, O Shah Mardan, ma
sha' Allah. Was auch immer an Schönheit in dieser Welt sein mag, es ist von der Schönheit, die
unser Herr Seinem Geliebten gab. Ihr müßt diese Schönheit lieben. Sucht nichts anderes! Ihr
müßt euch nach Liebe und Inbrunst sehnen, sehnt euch nicht nach Gold! Verlangt nicht nach
Silber, verlangt nicht nach der Dunya! Was ist die Dunya? Was ist diese Welt? Allahu Allah,
Allahu Rabbi, Allahu Allah, ma li siwahu.

Unser Herr Allah, mögen unsere Herzen sich ausdehnen und weit werden! Der Prophet der Letzten
Zeit: "Fa-ttabi`uni" - dann folgt mir (3:31). Allah der Allmächtige befiehlt das: Folgt mir
(saws)! Folgt in meinen (saws) Fußstapfen, geht, wie ich gegangen bin, dann werdet ihr Mich
finden. Es ist unser Herr, der das befiehlt: Folgt in den Fußstapfen Meines Geliebten, und dort
werdet ihr Mich finden. Ihr werdet zu Löwen. Ihr werdet zu annehmbaren Dienern. Um annehmbar
zu werden. In der ganzen Schöpfung sind es die Söhne Adams, die annehmbar sind. Er nennt
sie geehrt. Niemand kann das wissen. Niemand kann dieses Geheimnis kennen. O unser Herr,
mögen wir Dich lieben! Laß uns Dich allein lieben! Mögen die Tore sich öffnen, laß die Tore
sich öffnen! Laß die Tore der Liebe sich öffnen! Das ist das Paradies. Dafür wurdet ihr geschaffen.
Allahu Akbar. Allahu Akbar. O unser Herr, Du hast die Schönheit der Schönheiten geschaffen,
Deinen Geliebten. Du hast ihn schön geschaffen. Er ist nicht häßlich. Er ist nicht häßlich.
Nehmt von der Ka`aba, sagt Er. Nehmt hohe Stellung von ihr, Erhabenheit. Nehmt von ihr Kraft
und Ehre, und nehmt Lieblichkeit von der Ka`aba. O Allah, wie lieblich Du bist! Wie lieblich,
wie allerlieblichst!

O Shah Mardan, deine Liebenden stehen voller Ehrfurcht vor dir. Sie sterben nicht. Sie sterben
nicht. Diejenigen, die im Sturm der Göttlichen Liebe gefangen sind, sterben nicht. Sie sterben
nicht, mein Gott. Sucht das! Das ist, was wir uns wünschen! Das ist, was wir uns wünschen, O
geliebte Freunde Shah Mardans! Ma sha' Allahu kan wa ma lam yasha' lam yakun. O unser Herr,
laß uns Erfrischung finden! Laß die hochgeschätzte Ka`aba Heilung für unseren Körper sein!
Möge unsere Liebe weiter wachsen! Mögen wir mit Liebe und Inbrunst erfüllt werden! Seien wir
voller Liebe! Ein Mensch ohne Liebe ist wie ein trockenes Stück Holz. Trocken. Laßt uns weit
offen sein! Wodurch können wir uns öffnen? Durch Liebe werden wir geöffnet! Auf Befehl
Allahs erscheint der Frühling. Der Frühling kommt und alles öffnet sich und wird zu einem Rosengarten.
Sie sagen: O unser Herr, gib uns von Deiner brennenden Liebe! Alle Schönheit
kommt daher. Die Bäume, die Blumen, all ihre Schönheit kommt daher. Öffnen wir uns und erscheinen,
O Herr. Allahu Allah. Komm zu uns, O Shah Mardan. Deine Liebenden sind voller
Ehrfurcht vor dir. Wie schön sind die Worte, die sie sprechen! Schönheit, Schönheit! O Shah
Mardan. Grenzenlose Schönheit, grenzenlos. Die Rosen, die Rosengärten des Geliebten, des
meistgeehrten Menschen. Allahu Allah. Öffnen wir uns!

Lassen wir uns nicht niederdrücken! O mein Herr, Du wirst nicht niederdrücken, wenn Du einmal
Deine Schönheit gegeben hast! Das, was Du gegeben hast, wird nicht niedergedrückt werden,
O Allah! Allah zerdrückt nichts, das Er schön geschaffen hat. Er wird nicht niedergedrückt.
Er gewährt ihm solche Kraft, solche Würde, hohe Stellung und Ehre, Allah der Allmächtige.
Allahu Allah, Allahu Rabbi, ma li siwahu. Eine Ameise bewegt sich durch die Liebe Allahs, das
arme kleine Ding. Sie lebt. Alles, was lebt, lebt durch die Liebe des Einen, Der sie geschaffen
hat. Nichts ist wie ein trockenes Stück Holz. Allah. Welch liebliche Worte! Allah. Alles bewegt
sich durch Seine Liebe. O unser Herr, Du bist es, Der unser geistiges Sehnen befriedigt mit Deiner
Freigiebigkeit, O mein Herr. Unser Herr, wir haben keine Probleme, Allah läßt unsere Liebe
wachsen! Liebe. Liebe. Bittet um Liebe! Komm zu uns, O Shah Mardan. Deine Liebenden sind
voller Ehrfurcht vor dir. Allahu Allah. Der Mensch, der mit Deiner Liebe geschmückt ist, wird
nicht sterben. Er wird sich öffnen, erfrischt werden. Liebe ist erfrischend. Ein Mensch ohne Liebe
ist wie ein trockener Baumstumpf. O Allah. "Fa-ttabi`uni, yuhbibkumu Llah" - Folgt mir
(saws), so liebt euch Allah (3:31). Sucht mich! Ich werde euch mit Liebe füllen. Ein Mensch
ohne Liebe ist wie trockenes Holz. Für nichts gut. Komm, O Shah Mardan. Deine Worte sind
Heilung für unsere Gebrechen. Fliegen wir vor Freude, O geliebte Freunde! Ya.

Der Prophet Adam war mit Liebe erfüllt. Er war nicht fähig, das zu bewältigen. Er verließ das
Paradies und suchte danach. Er ging, um sie zu suchen. O Herr, Der mir diese Liebe gegeben hat,
laß uns nicht allein. O mein Herr. Er (swt) sagte: Ich habe euch Liebe gegeben. Ich gab euch
Liebe. Liebe wird euch wieder zum Leben erwecken. Bittet darum. O unser Herr, O unser Herr
Gibt es größere Schönheit als Dich? Im Paradies waren wir sprachlos vor Staunen, im Paradies.
Wir dachten, wir seien für dieses Paradies geschaffen worden. Wir haben einen Fehler gemacht,
sagt er. Wir wurden nicht für dieses Paradies geschaffen. Allah, Allah, Allah. O Shah Mardan.
Wie schön! Deine Liebenden sind voller Ehrfurcht vor dir. Wir dachten, wir wären für dieses
Paradies geschaffen worden. Als wir unsere Hand nach dem Paradies ausstreckten, wurde es
verboten für uns. Allah Allah. Für Dich, O Herr, für Dich Selbst erschufst Du uns, O Herr! Wir
wußten das nicht. Wir wußten nicht und wurden getäuscht. Wir wurden zum Narren gehalten.
Sagt Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Laß uns wie Löwen sein! Ja, ihr werdet wie Löwen sein. Er
hat euch geschaffen, damit ihr wie Löwen seid. Er hat euch Paradiesgärten als Geschenk gegeben.
"Wa laqad karramna bani Adam" (17:70). Ihr seid Söhne Adams. Er hat euch Ehre gegeben.

Allah. Laß unsere Herzen mit brennender Liebe für Dich erfüllt werden, O unser Herr! Ich habe
einen Fehler gemacht, sagte Adam. Ich habe einen Fehler gemacht. Er stand auf einem Fuß, sagt
er. Die Heiligen. Der Prophet Adam weinte 300 Jahre lang. Er stand auf einem Fuß und weinte,
in Serendip, Ceylon. Insha' Allah wirst du diese Orte sehen, Mehmet. Welches Glück! Aufgrund
seines Fehlers stand er auf einem Fuß und weinte. Unserer Fehler sind viele. Wir haben viele
Fehler gemacht. Bitten wir um Vergebung! Deshalb stehen wir während des Waqf (auf Arafat).
Der Waqf der Hadj. Adam stand in Qiyam, auf den Füßen 300 Jahre lang. Allah. O unser Herr,
vergib uns! Wir können Deine brennende Liebe nicht tragen. Der Prophet der Letzten Zeit trug
sie. "Fa-ttabi`uni, yuhbibkumu Llah" (3:31). Euch wird Macht gegeben werden. "Fa-ttabi`uni,
yuhbibkumu Llah". O Sohn des Menschen, folgt mir. Die Liebe Allahs. Der große Prophet Adam
weinte 300 Jahre lang und stand in Qiyam, auf einem Fuß. Was für ein schöner Ort, Ceylon! Ihr
könnt die Berge nicht anschauen, ihr könnt sie nicht anschauen! "Fa-ttabi`uni" - Folgt mir.
"Yubibkumu Llah", "Yuhbibkumu Llah" - so daß Allah euch lieben wird. Laß uns lieben! Das
Zentrum der Liebe ist Mein Geliebter. Als er sagte: "Fa-ttabi`uni" - Ihr müßt mir folgen - es ist
ein Ausspruch unseres Propheten. Im Heiligen Quran: "Fa-ttabi`uni" (3:31) - Ihr müßt mir folgen,
so daß Allah euch liebt! Was ist größer als die Liebe Allahs? In was seid ihr verliebt, ihr
Narren? "Fa-ttabi`uni" - folgt mir (saws) nach. "Yuhbibkumu Llah" - damit Allah euch liebt.

O unser Herr, fülle unsere Herzen mit Glauben, mit brennender Liebe. Laß uns damit beladen
und geehrt sein, O unser Herr. In Übereinstimmung mit unserem eigenen Zustand, sind Deine
Gaben an uns grenzenlos, ohne Zahl. Wir sind in Deine Gaben eingehüllt, Allah. Allahu Allah,
Allahu Rabbi, ma li siwahu illa Hu, niemand außer Dir. O Allah. Mögen unsere Herzen erfrischt
werden mit Glauben. Mögen die Rosen der Paradiesgärten sich heute öffnen für denjenigen, der
Allah sagt. Möge der, der Allah sagt, heute in die Rosengärten des Paradieses eintreten! O unser
Herr, fülle uns! Laß uns erfüllt werden! Komm, O Shah Mardan. Deine Liebenden sind voller
Ehrfurcht vor dir. Wie lieblich du bist, O Shah Mardan. Liebe und Sehnsucht, Du hast uns mit
Liebe aufgeladen unseres eigenen Zustandes gemäß, unseres eigenen Zustandes gemäß. Niemand
kann den Menschen erniedrigen, dem Du Ehre gegeben hast, den Du erhoben hast. Shaytan wollte
ihn herunterbringen, aber er konnte es nicht. Möge der, der Allah sagt, heute in die Rosengärten
des Paradieses eintreten. Größtenteils ähneln die Menschen dem elenden Fuchs. Das arme
Ding! Ihr seid Allahs Stellvertreter! Fuchsgleich zu sein, ziemt sich nicht für euch! Seid nicht
wie ein Fuchs! Seid kein Fuchs! Niemand kann euere wahre Ehre kennen. Öffnet euch euerer
Ehre! Öffnen wir uns der Ehre des Mensch-Seins. Dann, wenn wir uns geöffnet haben, laßt uns
aufsteigen. Marhaba, O Shah Mardan, Marhaba. Laßt uns mit Freude geladen sein und mit Ansehen
und Ehre!

Unser Herr hat uns zu Seinen Stellvertretern gemacht. Als Shaytan den lieblichen Duft von
Allahs Stellvertreter wahrnahm, verlor er völlig den Verstand. Ich hätte diese Duft gehabt, sagte
er. Er hätte mein sein sollen! Ich hätte diesen Duft gerochen haben sollen. Er wurde verrückt und
verwandelte sich in Shaytan. Komm, O Shah Mardan, deine Liebenden sind voller Ehrfurcht vor
dir. Mögen all unsere Schmerzen von uns genommen werden bei der großen und heiligen
Ka`aba. Der Ruf der Hadjis "Labbayk, Allahumma, labbayk, labbayka la sharika laka labbayk,
inna l-hamda wa n-ni`mata, laka wa l-mulk, la sharika lak." O unser Herr, diese Freude läßt keine
Spur von Kummer oder Schmerz im Menschen. Laß uns Leichtigkeit und Trost finden, O unser
Herr! Möge die Schwere auf uns aufgehoben werden durch Deine grenzenlose Gnade. Allah
der Allmächtige will nicht, daß Sein Diener niedergedrückt wird durch schwere Lasten. Respekt,
eine Göttliche Ehre für uns. Diese Göttliche Ehre, die den Söhnen Adams gewährt wurde, kann
niemand kennen. Wir danken Allah dafür. Dank sei unserem Herrn! Shukr, al-Hamdulillah. Al-
Fatiha. Sagen wir Allah Allah Allah. Mögen wir innen und außen gereinigt werden! Laß uns wenigstens
wie die Ameise sein, wie eine Ameise. Die Ameise fühlte ein Sehnen, die kleine Ameise
rannte hinter etwas her. Was suchte sie? Hinter was rannte sie her? Nicht hinter Weizenkörnern.
Diese kleine Ameise rannte hinter der Liebe Dessen her, Der sie erschaffen hatte, Allah.

Madad, Dastur, O Shah Mardan. Wir sind voller Ehrfurcht vor deiner Herrlichkeit. Laß uns mit
Glauben erfüllt werden, mit der Ehre des Glaubens. Öffnen wir uns weit, öffnen wir uns! Al-
Fatiha. Euer Leben ist ewig. Allah gewährt das jenen, die Allah sagen. Für jene, die mit brennender
Liebe erfüllt sind, gibt es keinen Tod. O ihr hirnlosen Leute, kehren wir zu unserem Herrn
zurück! Kehren wir zu unserem Herrn zurück! Allahu Allah, Allahu Rabbi, ma li siwahu. Wer
uns solche Gaben gegeben hat: "Wa laqad karramna bani Adam" (17:70). Unser Herr, Dessen
Gaben grenzenlos sind, O unser Herr, mögen unsere Probleme hinweggenommen werden, ya Hu.
Sagen wir Allah! Al-Fatiha.

Lefke, 03.10.2013


WebSaltanatOrg, CategoryDhulQada, CategoryKaaba, CategoryAdam
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki