Maulana Sheikh NazimJustice & May the 1st


Rabbul Izza, our Mawla who created us, Let's stand up for Him, Allahu Akbar, Allahu Akbar,
Allahu Akbar wa Lillahi l-hamd.

Assalamu Alaikum wa Rahmatullahi wa Barakatuhu. How nice. Let's say: Bismillahi r-Rahmani
r-Rahim. The key to every goodness. Let's say: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. And the doors of
paradise open with: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. And the doors of heavens open with -
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Masha'Allah LaQuwwata illa Billah.

Go ahead (speak), O' Shah Mardan, the ones who love you want to listen to you. Go ahead, O'
Lion of Allah, Shah Mardan, give us advice. Let's listen to you and feel refreshed. Today is
Friday. And the most honorable day in this world is Friday, and the most honorable day in the
hereafter is also Friday. Assalamu Alaikum Ay Yaran Shah Mardan Masha'Allah, go ahead. Go
ahead, O' Shah Mardan. Those keeping love and respect for him in their hearts, go ahead, listen
to what Shah Mardan is saying. He speaks goodness. First, he says: Bismillahi r-Rahmani r-
Rahim. Before saying that, nothing you say is acceptable. Today is Friday, Yawmul Jummah.
The celebration day for believers. The most honourable day in dunya and akhirah... the most
honourable day is Friday. Go ahead O Shah Mardan, Your Yaran, let's listen to the jewels you
will present them. Today is Friday. Shah Mardan is addressing... all the people.

O people! Return to your humanity! Return to humanity! What have we become that we need to
return to humanity? Satan vowed to make people satans, "I will make mankind... like me... I will
make them satans". Allah: "Fasta’idh Bil-Lahi Mina-sh Shaytani-r Rajimi" (16:98) Allah (jj) is
saying. The holy saying from Rasulullah (sws) to us. The order given to Prophet (sws) from Allah
(swt) - "Fasta'idh Bil-Lahi Mina Ash-Shaytani Ar-Rajimi". We are seeking refuge... from the
dirty, cursed satan. Why? Satan made a vow - I won't stop until I make you like me. Aman ya
Rabbi, we seek refuge in You. Satan was stoned, the angels threw stones at him. They threw him,
kicked him out... from heavens to earth. And satan vowed - I will make mankind... even worse
than me. And for protection against satan, Allah (swt) said to all Prophets - "Fasta idh Bil-Lahi
Mina Ash-Shaytani Ar-Rajimi" Seek refuge in Allah, and be far from... the evil of the cursed
satan, because... satan's only aim, purpose... is to make people satans. Satan says - I have no
other work to do, I don't want any titles, neither Sir nor Pasha, except I will make Sirs, Pashas...
kings... I will make them just like me. I am full of arrogance. Arrogant. I am... the worst enemy
for people. Since they are the reason I was kicked out from the door. This is my job. I will make
mankind like me... to be kicked out from the council of Haqq. Let as many Prophets as you want
come, but I will still work hard to make people... become like me. Allah (swt)... sent 124,000
Prophets. Why? And the seal of Prophets (sws) also came. The Prophet of the last days, Sultanul
Anbiya (sws), Alfu alfu Salat, alfu alfu Salam alaika ya Sayyidal Awwaleen wa-l Akhireen.

Go ahead, O Shah Mardan, your Yaran are listening. O' those who truly accept... Shah Mardan.
Those who say, we are on his way. Listen. Satan will sweep them away. I won't leave these
people, I will make them like me, it is saying. I will make the whole world satans, from top to
bottom. It promised, it made a vow, mankind who were the reason... I was kicked out from the
door of Haqq. And I will make them... like me, even worse than me. This is my job, satan is
saying. In order not to let people see any goodness, I will teach them every evil. I will teach them
every badness. And the very first thing I will teach them… is oppression. Oppression. Allah (swt)
is saying - I have made oppression haram (forbidden). Don't oppress one another, He is saying.
And satan vowed, it said - I will make them so overwhelmed from oppressing one another, and
mankind will be so overwhelmed, they won't know their world nor their hereafter. (Don't sleep)! I
will complete my job. Mankind... was the reason for me to be kicked out of paradise. And I will...
make them to be banished from the door of Haqq.

We seek refuge in Allah and: "Fasta idh Billahi Min Ash-Shaytan Ar-Rajim". In the book that
Allah (swt) sent down to the Prophet, it says: Seek refuge in Me from satan's evil. Allah (swt) said:
Get out! Leave my presence, you rude, shameless, you dirty creation that... brings together all
types of disbelief, get out of my presence! If anyone follows you, I will kick them out too.
Asta’idhu bil-Lahi "Inna Allaha Yamuru Bil’Adli Wallhsani"(16:90). Right? Allah (swt), is first
ordering justice. "...Idilu..." (5:8), be just, and everything will be fixed. Once you leave justice, all
satans come on you, they make you forget your humanity, and make you satan like them.

"Idilu." (5:8). Be just, keep justice. What is the balance for justice? It is for people to recognize
their Lord, and to accept servanthood for their Lord, O' our Lord, we are Your servants, to say
this and... present their servanthood to their Lord. What Allah (swt) wants - "Wama Khalaqtu-j
Jinna Wa-l Insa Illa Liya'buduni" (51:56). I created you for my servanthood. I didn't create you
for dunya. But satan is saying - "look at dunya, don't look at the one who created you. "Look to
dunya, enjoy yourself". Satan is saying - "every satanic thing is good for you. "If you become like
me, the world will open for you. "Whatever you want, you can find it in dunya. "Or else you
can't find it". That is why satan stood in front of every Prophet that was sent. Prophets invited
people to Allah (swt). Satan said - don't believe, Listen to me, come to my way, and enjoy this
world. It is saying - listen to me, take me as your example. If you do what I do, you will be free.
You can do everything. Don't worry about halal (permissible) & haram (forbidden). Just go, this is
my way.

One person was asking - Which sect/group are you from? They answered: Kullu Mazhab
Yazhab - We follow all mazhab/ groups. Our group... doesn't matter, they are all our groups.
Dirty, clean, halal, haram... we don't care. You see, their teacher is satan. Satan is saying - do
whatever you want and don't fear. Enjoy your life on earth. Then what happened? They listened
to satans, and the situation of today has occured. The people of today are not thinking about the
fact that... the honor of mankind is above that of angels. They are running after satan, and those
who follow satan... they become lower than animals, they become satans. One order by Allah
(swt), there is one order brought down by all Prophets - "Idilu" (5:8) did you understand? "Idilu."
(5:8). Keep justice. If you keep justice, your world will flourish, and your hereafter will flourish. If
you don't keep justice... this world will be a hell, and in hereafter you will be in hell. Nowadays,
the whole world is following after... satan and its teachings. Principle of satan. Principles of
diabologue. The principles people are following. Diabologue is a name of satan, a famous name.
Those applying (satan's principles) become satans. They have no peace, they will crush each
other, they will overwhelm each other with oppression, and they won't show respect to one
another, they will run over each other. This is the teaching of satan, diabologue.

What is Allah (swt) saying - "Idilu"(5:8) Keep justice. Aman ya Rabbi, Aman ya Rabbi. Keep
justice or else... My Divine justice will crush you. With My Divine justice... you won't prosper in
dunya or akhirah. You will be banished ones. You must keep my Divine justice. What is Divine
justice? Ati kulli dhi haqqin haqqa. And this is from beginning to end... the unchanging order
that all Prophets came to inform. Ati kulli dhi haqqin haqqa. Give the rights to those who
deserve it. Your rights are for you. You cannot take my rights. But what satan is teaching - no
one else has the right, it is only your right, that means... what satan wants - I want everything for
myself. When it saw Prophet Adam (as), it became angry. It was surprised - everything was going
to be mine, where did he come from? Satan became afraid, it wasn't ashamed that the rank given
to it by Allah (swt), that rank was suitable for him. The rank given to Prophet Adam is different.
Prophet Adam (as) was above him. "No I will be above", it said, and was banished from Allah's
door. This is the job of the people of today. There is no "Idilu". No one is keeping justice.
Whoever has power, he says, "I have the justice". I can crush and run over you. This is not
humanity. This is satanic, it is satan's way.

Go ahead, O' Shah Mardan, draw your Dhul Fiqqar. Strike those who belong to these groups.
Anyway, the people with this type of mentality (satanic), in order to finish each other off, they
are... they are prepared for this (killing). Satan is saying- you are better, and to other ones it is
saying - You are better. What you are doing is right, but those other ones are wrong. And satan is
making some people to celebrate May 1st, like crazy ones. What do they call it? Worker's Day.
Whose workers are you? You don't know whom we are workers for? For satan. Ha! So this May
1st is for satan's workers. Who did you work for that you will have a Worker's Day? What did you
gain that you will have a holiday today? They say - we worked for satan. We worked for satan,
let's celebrate on May 1st. Which holiday? Worker's Day. Well, whom did you work for? We
worked for satan! We worked for satan. They turned the whole world upside down. May 1st
holiday. What holiday?! O' foolish ones! Which Holiday?

Go ahead, O' Shah Mardan, draw your Dul Fiqqar (sword). And the order from heavens -
"Idilu" (5:8). Idilu, Fa'tedilu Allah (swt) is saying - Keep justice. Are they keeping it? No. They say
to workers - I am to rule this world. And the ones pulling their ropes, thay say - don't interfere
with us. There are those tied to rope, and there are those who pull the ropes. There are those
who pull the rope, and those who just hold the rope. Satan has made some people to be animals
for other people. It isn't May 1st Worker's Day, no... It is Porter Day, Animal Day. What did you
gain? What did you gain from working? Well, we are celebrating. How much money do you
have in your pocket? Not even 10 liras. They say - we are bankrupt. This is May 1st holiday,
satan's made-up holiday. Those with their pockets full should celebrate. But these ones have
nothing in their pockets, and they go out and shout - we are celebrating! Well, what are you
celebrating? What did you gain that you are celebrating? Satan is teaching nonsense ways like
this. Then it is standing and laughing, now the whole world... has become satan's donkey,
animal. It whips them from this side and that side to go wherever it wants. Their hands and
palms are empty. Well, what is your job? There's no work. Can there be no work/ jobs in this
huge world? It's not that there's no work... there's no one who will work. No one to work. Is there
anything on earth more than work? If you step out and walk, you will find some work. But you
want to enjoy yourselves.

Go ahead, O' Shah Mardan, your words are jewels, gold. Shah Mardan came out from the
deserts of Arabia. He conquered east and west while riding his Duldul (mule). Was there no
work? Yes so much work. He didn't stay in Makkah Mukarrama, Madina Munawwara. He said
- let's work. Let's move around, let's not just sit around and wait. And let's teach the Divine
justice. Allah (swt) is just, and likes justice. His (sws) first order is justice - "Idilu". Keep justice.
Are they doing this? No. Everyone wants... to get something without doing anything. They are
lazy, they have become used to being lazy. Satan tells them - be lazy, just sit down and... shout &
yell, so they can give you. There are beggars, they really don't have anything. But these people
are like horses, workhorses, like stallions, strong enough to run around. At least go and bring
rocks from the mountain. Bring water from the mountain. You can find everything in the
mountains, go and bring them. You will earn something and the people will also benefit. Allah
(swt) has adorned this earth with every type of blessing. But people are at coffee shops, clubs...
pubs. Shame on them. And that is why the order from... Shah Mardan - Atti kulli dhi haqqin
haqqa. Give rights to those who deserve it. Some people take their rights, they take gold, silver.
Some people don't search for gold or silver, they expect everything ready to come to them, beat
them with a stick so they can come to their minds. There is no laziness in Islam. And there is no
laziness in any religion. And there is no oppression in any religion. Oppression is forbidden all
over the world.

"Idilu" Allah is saying. O My servants... keep justice. What can we do? The people of today are...
learning from satan. Satan doesn't hope for people to have mercy. O' our Lord, with the blessings
of this holy Friday, You sent Your Habib (sws) as a Divine favor to us. Please make it easy for us
to hold and follow... the way of Habibullah & Shah Mardan. Give us the power to... execute your
Divine justice. Dress us with mightiness. We only want to serve... at your door. We don't want to
be servants to anyone else. O' or Lord, everything in heavens & earth belongs to You. The before
yesterday was... what they call May 1st, useless rubbish. They have no money in their pockets
and they're celebrating. Satan's deception. They are all following satan. They want to have a
holiday with fighting and commotion. Well, how much money do you have? Nothing? Then
what are you celebrating? This is satan's holiday. Not the holy days of Prophets, it is the holiday
of satan. Hit, break, kill, burn, and destroy. This is your holiday. Shame on you. The people of
today who have lost the honour of humanity, return to humanity, if not... satan's fate waits for
you.

O' our Lord, send us Your servants that will... turn us to You, turn us to Your way, who will give
us the power of iman (faith). Give us power to destroy satan, to intimidate it. We want to be busy
with your servanthood Ya Rabbi, Amin ya Rabbi. And we don't need any cannons or guns, nor
any rockets. All of these... are for destroying humanity. Shame on them! If this is what these
people learned, may these people be gone. They will finish each other off. Prophet (sws) said -
Judgement Day won't happen until the world is divided into 2. It will be 2 parts and they will
finish each other off. And that war is coming, it's called armageddon. Prophets informed people
about it, the Seal of Prophets informed us. And Shah Mardan is saying it, pull yourselves
together. Rajabin Murajjab, the month of Allah (swt), Holy month of Rajab is coming, pull
yourselves together. If not, they will be cut and killed. There is one order that will save humanity
- "Idilu" Keep justice. If you don't keep justice, you will be thrown away. May Allah (swt) make
us from those who keep justice.

Go ahead O' Shah Mardan, we love your way. Give us support/ help. Yaran Shah Mardan.
Accept us. Your glory is supreme. Show us the way, so we can destroy the sultanate of satan.
May the sultanate of heavens come, and rule us. Ya Rabbi, with the blessings of this holy Friday,
give us blessings, dress us with mightiness so we can defeat satan. Amin. Wa Salamun alal
Mursaleen Khususan ala Sayyidal Mursaleen. Wa l-Hamdu lillahi Rabbi l-'Alameen.
Al-Fatiha.


Gerechtigkeit und der 1. Mai


Rabbu l-`Izza, unser Mawla, Der uns erschaffen hat, stehen wir auf für Ihn, Allahu Akbar,
Allahu Akbar, Allahu Akbar wa Lillahi l-Hamd. As-Salamu `alaykum wa Rahmatullahi wa
Barakatuhu. Wie schön. Sagen wir Bismillahi r-Rahmani r-Rahim, der Schlüssel zu allem Guten.
Sagen wir Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Und die Türen des Paradieses öffnen sich mit
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Und die Türen der Himmel öffnen sich mit Bismillahi r-
Rahmani r-Rahim. Ma sha' Allah la Quwwata illa Billah. Mach weiter, o Shah Mardan, die dich
lieben, wollen dir zuhören. Mach weiter, o Löwe Allahs, Shah Mardan, gib uns guten Rat. Laß
uns dir zuhören und uns erfrischt fühlen. Heute ist Freitag. Und der geehrteste Tag in dieser Welt
ist Freitag, und der geehrteste Tag im Jenseits ist auch Freitag. As-Salamu `alaykum, Ay Yaran
Shah Mardans. Ma sha' Allah, mach weiter. Mach weiter, o Shah Mardan. Jene, die Liebe und
Respekt für ihn in ihren Herzen bewahren, gehen weiter, hören zu, was Shah Mardan sagt. Er
spricht Gutes. Zuerst sagt er Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Bevor ihr das sagt, ist nichts, was
ihr sagt, akzeptabel. Heute ist Freitag, Yawmu l-Juma. Der Feiertag für Gläubige. Der ehrenwerteste
Tag in Dunya und Akhirah, der ehrenwerteste Tag ist der Freitag. Mach weiter, Shah
Mardan, deine Yaran, hören wir die Juwelen, die du ihnen präsentieren wirst. Heute ist Freitag.
Shah Mardan wendet sich an alle Menschen.

O Leute, kehrt zu euerem Mensch-Sein zurück! Kehrt zum Mensch-Sein zurück! Was ist aus uns
geworden, daß wir zum Mensch-Sein zurückkehren müssen? Shaytan schwor, aus den Menschen
Shaytane zu machen. 'Ich werde die Menschheit wie mich machen. Ich werde sie zu Shaytanen
machen.' Allah: "Fasta'idh Billahi mina sh-Shaytani r-rajim" (16:98). Das sagt Allah (jj). Die
heilige Aussage von Rasulullah (saws) an uns. Der Befehl, von Allah (swt) an den Propheten
(saws) gegeben: "Fasta'idh Billahi mina sh-shaytani r-rajim". Wir suchen Zuflucht vor dem
schmutzigen, verfluchten Shaytan. Warum? Shaytan tat einen Schwur: Ich werde nicht aufhören,
bis ich euch wie mich gemacht habe. Aman ya Rabbi, wir suchen Zuflucht bei Dir. Shaytan wurde
gesteinigt. Die Engel warfen Steine auf ihn. Sie warfen ihn hinaus aus dem Himmel zur Erde.
Und Shaytan schwor: Ich werde die Menschheit noch schlimmer als mich machen. Und zum
Schutz gegen Shaytan sagte Allah (swt) zu allen Propheten: "Fasta idh Billahi mina sh-Shaytani
r-rajim". Sucht Zuflucht bei Allah und seid weit entfernt von dem Übel des verfluchten Shaytans,
weil das einzige Ziel Shaytans, sein Zweck, ist, die Menschen zu Shaytanen zu machen. Shaytan
sagt: Ich habe keine andere Aufgabe zu machen. Ich will keine Titel, weder Sir noch Pascha,
außer ich werde Sirs und Paschas, Könige, ich werde sie gerade so wie mich machen. Ich bin
voller Arroganz. Arrogant. Ich bin der schlimmste Feind der Menschen. Da sie der Grund sind,
daß ich von der Tür verstoßen worden bin. Das ist meine Aufgabe. Ich werde die Menschheit
machen wie mich, damit sie vom Rat des Haqq ausgestoßen werden. Es sollen so viele Propheten
kommen, wie Du willst, aber ich werde doch hart daran arbeiten, die Menschen so zu machen
wie mich.

Allah (swt) sandte 124.000 Propheten. Warum? Und das Siegel der Propheten (saws) kam auch.
Der Prophet der Letzten Tage, der Sultanu l-Anbiya (saws), Alfu alfu Salat, alfu alfu Salamu
`alayka ya Sayyida l-Awwalin wa l-Akhirin. Mach weiter, Shah Mardan, deine Yaran hören zu.
O die, die Shah Mardan wahrhaftig akzeptieren, jene, die sagen, wir sind auf seinem Weg, hört
zu. Shaytan wird sie hinwegfegen. Ich werde diese Leute nicht lassen, ich werde sie so wie mich
machen, sagt er. Ich werde die ganze Welt zu Shaytanen machen von oben bis unten. Er versprach,
er gelobte: Die Menschheit, die der Grund war, daß ich von der Tür Haqqs verstoßen
wurde, ich werde sie so wie mich machen, sogar schlimmer als mich. Das ist meine Aufgabe,
sagt Shaytan. Um die Menschen nichts Gutes sehen zu lassen, werde ich sie jedes Übel lehren.
Ich werde sie alles Schlechte lehren. Und das allererste, was ich sie lehren werde, ist Unterdrückung.
Unterdrückung. Allah (swt) sagt: Ich habe Unterdrückung haram gemacht. Unterdrückt
euch nicht gegenseitig, sagt Er. Und Shaytan gelobte, er sagte: Ich werde sie so überwältigt
sein lassen davon, einander zu unterdrücken, und die Menschheit wird so überwältigt sein,
sie werden ihre Welt nicht mehr kennen, noch ihr Jenseits. (Schlaft nicht)! Ich werde meine Aufgabe
vollenden. Die Menschheit war der Grund, daß ich aus dem Paradies ausgestoßen wurde.
Und ich werde dafür sorgen, daß sie von der Tür Haqqs verbannt werden.

Wir suchen Zuflucht bei Allah und "Fasta idh Billahi mina shaytani r-rajim". In dem Buch, das
Allah (swt) zum Propheten herabgesandt hat, heißt es: Sucht Zuflucht bei Mir vom Übel Shaytans.
Allah (swt) sagte: Hinaus! Verlaß meine Gegenwart, du ungehobelte, schamlose, du
schmutzige Schöpfung, die allen möglichen Unglauben zusammenbringt, verschwinde aus
Meiner Gegenwart. Wenn jemand dir folgt, werde Ich ihn auch ausstoßen. Asta'idhu Billahi,
"Inna Allaha Yamuru Bi l-Adli Wa l-Ihsani" (16:90). Stimmt's? Allah (swt) fordert zuerst Gerechtigkeit.
"..Idilu.." (5:8), seid gerecht, und alles wird berichtigt. Wenn du erst einmal die Gerechtigkeit
gelassen hast, kommen alle Shaytane auf dich. Sie sorgen dafür, daß du dein Mensch-
Sein vergißt und machen dich zu Shaytan wie sie. "Idilu" (5:8). Seid gerecht, bewahrt Gerechtigkeit.
Was ist der Ausgleich für Gerechtigkeit? Es ist für die Menschen, ihren Herrn zu erkennen
und die Dienerschaft für ihren Herrn anzuerkennen. O unser Herr, wir sind Deine Diener, die
das sagen und ihre Dienerschaft ihrem Herrn antragen, was Allah (swt) will: "Wa ma Khalaqtu l-
Jinna wa l-Insa illa Liya`buduni" (51:56). Ich erschuf euch für Meine Dienerschaft. Ich erschuf
euch nicht für die Dunya.

Aber Shaytan sagt: 'Seht euch die Dunya an, schaut nicht auf den, der euch erschuf. Schaut auf
die Dunya, amüsiert euch!' Shaytan sagt: 'Jedes shaytanische Ding ist gut für euch. Wenn ihr wie
ich werdet, wird sich die Welt für euch öffnen. Was immer ihr wollt, findet ihr in der Dunya.
Oder sonst könnt ihr es nicht finden.' Deshalb stand Shaytan vor jedem Propheten, der gesandt
wurde. Die Propheten riefen die Menschen zu Allah (swt) auf. Shaytan sagte: 'Glaubt nicht. Hört
mir zu, kommt zu meinem Weg und genießt diese Welt.' Er sagt: 'Hört auf mich, nehmt mich als
Beispiel. Wenn ihr tut, was ich tue, werdet ihr frei sein. Ihr könnt alles tun. Kümmert euch nicht
um halal und haram. Geht einfach. Das ist mein Weg.' Einer fragte: Von welcher Gruppe seid
ihr? Sie antworteten: Kullu Madhhab Yazhab - Wir folgen allen Gruppen. Unsere Gruppe ist
egal, sie sind alle unsere Gruppen. Schmutzig, sauber, halal, haram.. es ist uns egal. Ihr seht, ihr
Lehrer ist Shaytan. Shaytan sagt: Macht, was immer ihr wollt, und fürchtet euch nicht. Genießt
euer Leben auf der Erde. Dann, was geschieht? Sie hören auf Shaytan, und die heutige Situation
entsteht. Die Menschen von heute denken nicht an die Tatsache, daß die Ehre der Menschheit
über der der Engel ist. Sie laufen Shaytan hinterher, und jene, die Shaytan folgen, werden niedriger
als Tiere. Sie werden Shaytane.

Ein Befehl Allahs (swt), es gibt einen Befehl, der von allen Propheten herabgebracht wurde:
"Idilu" (5:8). Habt ihr verstanden? "Idilu." (5:8) Bewahrt Gerechtigkeit. Wenn ihr Gerechtigkeit
bewahrt, wird euere Welt gedeihen, und euer Jenseits wird gedeihen. Wenn ihr keine Gerechtigkeit
bewahrt, wird diese Welt eine Hölle sein und im Jenseits seid ihr auch in der Hölle. Heutzutage
folgt die ganze Welt Shaytan und seinen Lehren. Das Prinzip Shaytans, die Prinzipien des
Teufels, die Prinzipien, denen die Menschen folgen. Teufel ist ein Name Shaytans, ein berühmter
Name. Jene, die Shaytans Prinzipien anwenden, werden Shaytane. Sie haben keinen Frieden, sie
werden sich gegenseitig niederwalzen, sie werden sich gegenseitig überwältigen mit Unterdrückung,
und sie werden einander keinen Respekt erweisen. Sie werden einander überrennen. Dies
ist die Lehre Shaytans, des Teufels. Was Allah (swt) sagt: "Idilu" (5:8). Bewahrt Gerechtigkeit.
Aman ya Rabbi, Aman ya Rabbi. Bewahrt Gerechtigkeit, sonst wird euch Meine Göttliche Gerechtigkeit
zerschmettern. Mit Meiner Göttlichen Gerechtigkeit werdet ihr nicht gedeihen in
Dunya oder Akhirah. Ihr werdet Verbannte sein. Ihr müßt Meine Göttliche Gerechtigkeit bewahren.

Was ist Göttliche Gerechtigkeit? "Ati Kulli Dhi Haqqin Haqqa." Und das ist von Anfang bis
Ende der unwandelbare Befehl, über den zu informieren alle Propheten kamen. "Ati Kulli Dhi
Haqqin Haqqa." Gebt die Rechte denen, die es verdienen. Euere Rechte sind euer. Du kannst
nicht meine Rechte nehmen. Aber was Shaytan lehrt: Niemand anders hat das Recht, es ist nur
dein Recht. Das bedeutet, was Shaytan will: Ich will alles für mich selbst. Als er den Propheten
Adam (as) sah, wurde er wütend. Er war überrascht. 'Alles sollte meins sein. Woher ist er gekommen?'
Shaytan bekam es mit der Angst zu tun. Er schämte sich nicht, daß der Rang, den
Allah (swt) ihm gegeben hatte, daß dieser Rang angemessen für ihn war. Der Rang, der dem
Propheten Adam gegeben wurde, ist anders. Der Prophet Adam (as) war über ihm. 'Nein, ich bin
über ihm', sagte er, und wurde von Allahs Tür verbannt. Das ist der Job der Menschen heute. Es
gibt kein "Idilu". Niemand bewahrt Gerechtigkeit. Wer immer die Macht hat, sagt: 'Ich habe die
Gerechtigkeit. Ich kann dich zerschmettern und überfahren.' Das ist nicht Mensch-Sein. Das ist
shaytanisch, es ist ein shaytanischer Weg. Mach weiter, o Shah Mardan, zieh dein Dhu l-Fiqar.
Schlage die, die zu diesen Gruppen gehören. Auf jeden Fall sind die Leute mit dieser Art Denkweise
bereit, sich gegenseitig zu erledigen, zu töten. Shaytan sagt: 'Ihr seid besser.' Und zu den
anderen sagt er: 'Ihr seid besser. Was ihr tut, ist richtig, aber diese anderen haben unrecht.'

Und Shaytan läßt manche Leute den 1. Mai feiern wie Verrückte. Wie nennen sie es? Tag der
Arbeit. Wessen Arbeit macht ihr? Ihr wißt nicht, für wen wir arbeiten? Für Shaytan! Ha! Also ist
der 1. Mai der Tag von Shaytans Arbeitern. Für wen habt ihr gearbeitet, daß ihr einen Tag der
Arbeit habt? Was habt ihr verdient, daß ihr heute einen Feiertag habt? Sie sagen: Wir haben für
Shaytan gearbeitet. Wir haben für Shaytan gearbeitet, feiern wir den 1. Mai! Welchen Feiertag?
Den Tag der Arbeit. Nun, für wen habt ihr gearbeitet? Wir haben für Shaytan gearbeitet! Wir haben
für Shaytan gearbeitet. Sie haben die ganze Welt auf den Kopf gestellt. Der 1. Mai Feiertag,
was für ein Feiertag? O ihr Dummköpfe, was für ein Feiertag? Mach weiter, Shah Mardan, zieh
dein Dhu l-Fiqar! Und der Befehl von den Himmeln: "Idilu" (5:8). Idilu, Fa'tedilu. Allah (swt)
sagt: Bewahrt Gerechtigkeit! Bewahren sie sie? Nein. Sie sagen zu den Arbeitern: Ich regiere
die Welt. Und die die Fäden ziehen, sagen: Mischt euch nicht ein bei uns! Es gibt die, die sind an
Fäden gebunden, und es gibt die, die ziehen die Fäden. Es gibt die, die die Fäden ziehen und die,
die die Fäden einfach halten. Shaytan hat dafür gesorgt, daß manche Leute Tiere für andere
Leute sind.

Der 1. Mai ist nicht Tag der Arbeiter, nein, es ist Trägertag, Tiertag. Was habt ihr gewonnen?
Was habt ihr gehabt vom Arbeiten? Nun, wir feiern! Wieviel Geld habt ihr in der Tasche? Nicht
einmal 10 Lira. Sie sagen: Wir sind bankrott. Das ist der 1. Mai Feiertag, Shaytans erfundener
Feiertag. Diejenigen, die die Taschen voll haben, sollten feiern. Aber diese haben nichts in der
Tasche, und sie gehen hinaus und rufen: Wir feiern! Nun, was feiert ihr? Was habt ihr gewonnen,
daß ihr feiert? Shaytan lehrt unsinnige Wege wie diesen. Dann steht er und lacht. Jetzt ist die
ganze Welt Shaytans Esel, Shaytans Tier geworden. Er peitscht sie von dieser Seite und von jener
Seite, damit sie gehen, wohin er will. Ihre Hände sind leer. Nun, was ist euere Aufgabe? Es
gibt keine Arbeit. Kann es sein, daß es keine Arbeit gibt in dieser riesigen Welt? Es ist nicht, daß
es keine Arbeit gibt, es gibt niemanden, der arbeiten will. Niemand, der arbeitet. Gibt es von etwas
mehr auf dieser Welt als Arbeit? Wenn du hinausgehst und herumgehst, wirst du Arbeit finden.
Aber ihr wollt euch amüsieren. Mach weiter, o Shah Mardan, deine Wort sind Juwelen,
Gold. Shah Mardan kam aus den Wüsten Arabiens. Er eroberte Ost und West, wobei er auf seinem
Duldul ritt. Gab es keine Arbeit? Doch, es gab viel Arbeit. Er blieb nicht in Mekka Mukarrama,
Madina Munawwara. Er sagte: An die Arbeit! Bewegen wir uns, sitzen wir nicht herum
und warten. Und laßt uns die Göttliche Gerechtigkeit lehren.

Allah (swt) ist gerecht und liebt die Gerechtigkeit. Sein (swt) erster Befehl ist: Gerechtigkeit -
"Idilu". Bewahrt Gerechtigkeit. Tun sie das? Nein. Alle wollen etwas bekommen, ohne etwas zu
tun. Sie sind faul. Sie haben sich daran gewöhnt, faul zu sein. Shaytan sagt ihnen: Seid faul, sitzt
einfach herum und schreit und brüllt, damit sie euch etwas geben können. Es gibt Bettler, die
haben wirklich nichts. Aber diese Leute sind wie Pferde, Arbeitspferde, wie Hengste, stark
genug, um herumzurennen. Geht wenigstens und bringt Steine aus den Bergen. Bringt Wasser
von den Bergen. Ihr könnt alles finden in den Bergen. Geht und bringt es. Ihr werdet etwas verdienen,
und die Menschen werden einen Nutzen davon haben. Allah (swt) hat diese Erde mit allen
möglichen Segnungen geschmückt. Aber die Leute sind in den Kaffeehäusern, Clubs, Kneipen.
Schande auf sie! Und deshalb der Befehl von Shah Mardan: "Ati Kulli Dhi Haqqin Haqqa".

Gebt denen ihre Rechte, die es verdienen. Manche Menschen nehmen ihre Rechte, sie nehmen
Gold, Silber. Manche Menschen suchen nicht nach Gold und Silber. Sie erwarten, daß ihnen
alles fertig in den Schoß fällt. Schlagt sie mit einem Stock, damit sie zur Besinnung kommen
können! Es gibt keine Faulheit im Islam. Und es gibt keine Faulheit in irgendeiner anderen Religion.
Und es gibt keine Unterdrückung in irgendeiner Religion. Unterdrückung ist verboten in
der ganzen Welt.

"Idilu", sagt Allah (swt). O Meine Diener, bewahrt Gerechtigkeit. Was können wir tun? Die
Menschen heute lernen von Shaytan. Shaytan hofft nicht, daß die Menschen barmherzig sind. O
unser Herr, mit den Segnungen dieses heiligen Freitags sandtest Du Deinen Habib (saws) als
Göttliche Wohltat für uns. Bitte mach es leicht für uns, an dem Weg Habibullahs und Shah
Mardans festzuhalten und ihm zu folgen. Gib uns die Kraft, Göttliche Gerechtigkeit zu üben.
Bekleide uns mit Mächtigkeit. Wir wollen nur an Deiner Tür dienen. Wir wollen für niemand
anders Diener sein. O unser Herr, alles in den Himmeln und auf Erden gehört Dir. Das vorgestern
war, was sie den 1. Mai nennen, nutzloser Unsinn. Sie haben kein Geld in der Tasche und
feiern! Shaytans Betrug. Sie folgen alle Shaytan. Sie wollen einen Feiertag haben mit Kämpfen
und Tumulten. Nun, wieviel Geld habt ihr? Nichts? Was feiert ihr dann? Dies ist Shaytans Feiertag.
Nicht die heiligen Tage der Propheten, es ist der Feiertag Shaytans. Schlagen, brechen, töten,
verbrennen und zerstören, das ist euer Feiertag. Schande auf euch. Menschen heute, die die Ehre
ihres Mensch-Seins verloren haben, kehrt zum Mensch-Sein zurück, sonst wartet Shaytans
Schicksal auf euch.

O unser Herr, sende uns Deine Diener, die uns zu Dir, zu Deinem Weg wenden werden, die uns
die Kraft des Glaubens geben werden. Gib uns Macht, um Shaytan zu vernichten, um ihn einzuschüchtern.
Wir wollen mit deiner Dienerschaft beschäftigt sein, ya Rabbi. Amin ya Rabbi. Und
wir brauchen keine Kanonen oder Gewehre, und auch keine Raketen. All dies dient der Vernichtung
der Menschheit. Schande auf sie! Wenn es das ist, was diese Leute lernten, sollen sie verschwinden.
Sie werden einander erledigen. Der Prophet (saws) sagte: Der Gerichtstag wird nicht
stattfinden, bis die Welt in zwei Teile geteilt ist. Es werden zwei Teile sein, und sie werden sich
gegenseitig erledigen. Und dieser Krieg kommt. Er heißt Armageddon. Die Propheten informierten
uns darüber, das Siegel der Propheten informierte uns darüber. Und Shah Mardan sagt es,
reißt euch zusammen. Rajabin Murajjab, der Monat Allahs (swt), der heilige Monat Rajab
kommt. Reißt euch zusammen. Sonst werden sie zerschnitten und getötet werden. Es gibt einen
Befehl, der die Menschheit retten wird: "Idilu" - Bewahrt Gerechtigkeit. Wenn ihr keine Gerechtigkeit
wahrt, werdet ihr weggeworfen werden. Möge Allah (swt) uns zu denen gehören lassen,
die Gerechtigkeit bewahren. Mach weiter, Shah Mardan, wir lieben deinen Weg. Gib uns Unterstützung,
Hilfe. Yaran Shah Mardans. Nimm uns an. Deine Herrlichkeit ist die höchste. Zeige
uns den Weg, damit wir das Sultanat Shaytans zerstören können. Möge das Sultanat der Himmel
kommen und uns regieren. Ya Rabbi, mit den Segnungen des heiligen Freitags gib uns Segnungen, bekleide uns mit Mächtigkeit, damit wir Shaytan besiegen können. Amin. Wa Salamun `ala
l-Mursalin Khususan `ala Sayyida l-Mursalin wa l-Hamdulillahi r-Rabbi l-`Alamin. Al Fatiha.

Lefke, 03.05.2013


WebSaltanatOrg, CategoryProphet, CategoryJustice, CategoryShaitan, CategoryOccupation, CategoryArmageddon
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki