Wir sollen unseren Propheten kennen


-sall ´Allahu 'alayhi wa sallam -

Jeder schreibt etwas. Es gibt sowieso so viele
Bücher. Aber heutzutage ist es sehr wichtig, die
Propheten bekannt zu machen und im Besonderen
unseren Propheten 'sall´Allahu 'alaihi wa
salam. Hier unten im Zimmer gibt es glaube
ich 20 Bücher über den Propheten -sall´Allahu
´alaihi wa salam-. Mit Haji Mehmet solltet ihr
diese Bücher studieren. Man sollte Schüler unterrichten
und so etwas wie eine Schule errichten.
Sie werden diese Angelegenheiten ausweiten.
Sie werden von oben bombardiert [politischer
Zwang]. Es hat sich in den Vordergrund gedrängt
und man kann es nicht mehr zurückdrängen.
Die Geschichte der Propheten ist sehr wichtig.
Die Geschichte unseres Propheten -sall´Allahu
´alaihi wa salam- ist etwas Besonderes, sie ist
einzigartig. Man kennt die Propheten nicht.
Derjenige hat keinen Wert, der die Propheten
nicht kennt. Die gewöhnlichen Leute sagen
zwar Muhammad sall´Allaahu 'alaihi wa salaam
und sie bleiben auf der Stufe. In Wirklichkeit
ist es am allerwichtigsten, den Prophetensall
´Allahu ´alaihi wa salam- zu kennen. Das
gilt für uns und für die ganze Welt. Das ist etwas
sehr Wichtiges. Anstatt Qasr al Arifin zu
verfassen, schreib lieber etwas über den Propheten
-sall´Allahu ´alaihi wa salam-.
Erkläre etwas darüber. Unser Ahmed Yasin ist
auch sonderbar geworden und gibt im Gegenzug
Buhara heraus. Weder dieser Titel interessiert
die Leute, noch der andere. Buhara! Was
heißt Buhara? Früher wurden die Schiffe mit
Kohle betrieben. Die Schornsteine haben wir
Buhara genannt. Wenn der Qualm durch den
Schornstein kam auf den Schiffen, dann sagten
wir Buhara. Die Zyprioten sagen nicht Schornstein,
sondern Buhara. Was haben solche Angelegenheiten
zu bedeuten?
Wir schreiben Saltanat und das ist etwas Wichtiges.
Es gibt niemanden, der nicht wüsste, was
Saltanat bedeutet. Das Wichtigste heutzutage
ist, den Propheten -sall´Allahu ´alaihi wa salam
- bekannt zu machen. Das Buch über die Propheten,
das eure Mutter geschrieben hat, ist
sehr gut. Wieviele Bände sind es, zwei?
Haja Rukiya: Es sind vier.
Haji Mehmet: Über die Propheten drei und
über unseren Propheten -sall´Allahu ´alaihi wa
salam- ein Band. Es sind vier Bände.
Scheikh Effendi: Wieviel über die Propheten?
Haji Mehmet: Drei. Mit dem Band über unseren
Propheten -sall´Allahu ´alaihi wa salam-
sind es vier.
Scheikh Effendi: Drei Bände über die Propheten?
Haji Mehmet: Ja.
Scheikh Effendi: Diese Bücher wurden gedruckt?
Haji Mehmet: Sie wurden gedruckt.
Scheikh Effendi: Und das andere ist über unseren
Propheten -sall´Allahu ´alaihi wa salam-?
Haji Mehmet: Ja.
Scheikh Effendi: Die Bücher über unseren Propheten
-sall´Allahu ´alaihi wa salam- muss man
aussortieren und den Leuten bekannt machen.
Ihr könnt die Bücher über die Propheten auch an
die Fernsehsender geben. ( …)
Wir wollen es auf die Art, wie man früher die
über die Propheten berichtet hat. Das ihr euch
hierfür engagiert ist sehr wichtig, denn niemand
weiß etwas.
Sie behaupten Scheikh zu sein, Murshid, Gelehrter
und doch haben sie gar keine Ahnung. Man
muss sie bekannt machen.
Über Allah etwas kundzutun ist etwas anderes.
Wer den Propheten -sall´Allahu ´alaihi wa salam-
nicht kennt, der kennt Allah schon gar
nicht. Allah erklärt uns, wer der Prophet -
sall´Allahu ´alaihi wa salam- ist. Das ist das
Wichtige.
Und es gibt auch noch ein anderes Buch auf Türkisch.
Kennt ihr das?
Haji Mehmet: Ich kenne es nicht.
Scheikh Effendi: Jemand hat die türkische Übersetzung
mitgebracht. Aber euer Arabisch reicht
aus um zu verstehen. Darin sind Abschnitte über
den Propheten -sall´Allahu ´alaihi wa salamenthalten
und über die Gesandten. Man muss die
Propheten und ihre Stellvertreter erklären und
bekannt machen. Es ist nötig, sie bekannt zu machen.
Weil sie sie nicht kennen, glauben sie nicht
an sie. Würden sie sie kennen, würden sie an sie
glauben.
Zum Beispiel die Nacht der Himmelsreise, Lailatul
Miraj. Die war vor ein paar Tagen. Nach alter
Tradition haben unsere Mütter und Großmütter
am Morgen nach der Heiligen Nacht Mirajiyya
rezitiert. Das ist im Maulid-i Sharif enthalten.
Haja Rukiya: Ja da steht es drin.
Scheikh Effendi: Im Maulid, Risalat al Habiballah,
wird die Geburt des Proheten gepriesen. Die
Leute hören zu und es öffnet ihnen die Herzen.
Am Tag nach der Heiligen Nacht, zur Mittagszeit,
haben sie Mirajiyya rezitiert, in der Dergah,
in der Tekke, in der Moschee. Mirajiyya ist im
Maulid-i Sharif enthalten.
Mehmet Effendi: Ja.
Scheikh Effendi: Das ist vielleicht sogar länger als
das Maulid-i sharif. Das hat man früher rezitiert.
Das ist alles verschwunden. Ich kann mich nicht
daran erinnern, dass hier Mirajiyya gelesen wurde,
am Tag nach Miraj. Ich bin schon so viele
Jahre hier und habe es nie gehört. Weder hier
habe ich es gehört, noch in Istanbul noch in einer
anderen Provinz. Ich ha be es nicht gehört. Mirajiyya.
Das ist etwas Besonderes. Wenn sich zu
Maulid-i Sharif versammelt wurde, haben die
Hafiz es auswendig rezitiert, mit Ehrgefühl. Das
ist auch verschwunden. Ich lasse dich nachschauen
über Miraj und Mirajiyya. Ich glaube es steht
in der Enzyklopädie des Islam. Aus wieviel Bänden
besteht die Enzyklopädie des Islam? Ist es
komplett? Sind es 20 oder 30? Wir schauen unter
Buchstaben mim nach. Es ist sehr informativ. Es
sind kraftvolle Informationen darin enthalten.
Sie haben alles darin beschrieben, ohne etwas
auszulassen. Aber der Leser versteht es nicht.
Keiner heutzutage versteht mehr, was darin
steht. Diese Enzyklopädie ist voller Wissen. Haben
wir die?
Mehmet Effendi: Nein, aber wir werden uns danach
umschauen.
Scheikh Effendi: Haben wir sie?
Mehmet Effendi: Nein.
Scheikh Effendi: Besorgt sie. Es sind so viele Informationen
darin enthalten. Wenn wir eine halbe
Stunde darin studieren, erweitert es unseren
Horizont. Es erweitert eure spirituelle Kraft, öffnet
sie, vermehrt sie. Es ist etwas, dass man den
Leuten empfehlen kann. Die Zeit der Veränderung
ist näher gerückt. (..)
Wir lesen jetzt, Haja Rukiya, im Dalail-i Hayrat.
Allahumma ya man Wahaba li Adama Shita wa li
Ibrahime Ismaila wa Ishaqa, wa radda Yusufa ala
Yaquba.Wa Ya man kashafal balaa an Ayyuba. Wa
Ya man radda Musa ila ummihi. Wa Ya zaidal Kadri
fil ilmihi. Wa ya man wahaba li Dawuda Sulaymana
wa li Zakariya Yahya wa li Maryama Isa. Wa ya
hafizabnahu Shuaybin. As aluka an tusalliya ala
Muhammadin wa ala jamiin Nabiyyina wa mursalina.
Wa ya man Wahaba li Muhammadin sallalahu
alayhi wa sallama ashafaata wa darajat al rafiata.
Das ist von den Eigenschaften des Propheten.
Wer ist er? (Arabisch). Es erweitert euren Horizont.
Das hier ist von Kara Dawud. Ihr könnt es
studieren. Ihr sprecht arabisch.
[Scheikh Effendi spricht zu Hajja Rukiya und zu Mehmet Effendi]
Wozu ist es gekommen, welchen Zweck erfüllt
es. Ihr könnt es erklären. Die Leute sollen es mit
ihren Ohren hören, sollen wissen, wer der Prophet
-sall´Allahu ´alaihi wa salam- ist. (Arabisch)
Was bedeutet Fürsprache und was bedeutet
höchster Rang? Der Prophet -sall´Allahu ´alaihi
wa salam- wird hier beschrieben. Es soll nicht
heruntergeleiert sondern verstanden werden.
Wir müssen unseren Propheten -sall´Allahu
´alaihi wa salam- kennen.
Keiner hat Kenntnis. Sie schreiben viel über den
Propheten -sall´Allahu ´alaihi wa salam- und es
erfüllt die Leute nicht.
Wa min Allah at taufiq. Fatiha.
Das kommt mir seit Tagen ins Herz. Es steht
auch im Hizb al Azam. Die Eigenschaften des
Propheten -sall´Allahu ´alaihi wa salam- werden
gelobt und es übertrifft das hier sogar noch.
Al Hizb ul Azam , Mehmet Effendi, lies es beson-
ders am Freitag. Erst Kh atim, dann Juma Wird,
dann rezitiere es. Rezitiere es jeden Freitag. Es
öffnet so viel für die Menschen und birgt eine
unglaubliche Kraft. Es enthält wundervolle Lobpreisungen
und das, was man über unseren Propheten
-sall´Allahu ´alaihi wa salam- sagen
könnte ist so viel, dass es nicht in einer Bibliothek
Platz hätte.
Fatiha.
Hast du verstanden Rukiya? Ganz am Schluss ist
es. Ich werde ein Lesezeichen hineinlegen. Schau,
das hier.
[Maulana zeigt Mehmet Effendi die Stelle im Buch]
Darin sind so herrliche Lobpreisungen unseres
Propheten -sall´Allahu ´alaihi wa salam- enthalten.
Und – ich sage das unseren Ägyptern – es sollte
mit der Thuluth Schrift übertragen werden. Es
enthält solche wichtigen, wahren Punkte die man
den Wahabis wirklich vor die Nase halten sollte.
Es ist so kraftvoll.
Du sollst es lesen.
Nach 10 Seiten ist es fertig.
Möge Dein Herz offen sein, deine Spiritualität
gestärkt,
möge dein Dienst angenommen werden,
möge unsere spirituelle Kraft vermehrt werden,
dass wir die Erde erzittern lassen können.
Fatiha

Lefke, 02.07.2011 (übersetzt aus dem Türkischen von Hediya)


WebOsmanischeHerberge, CategoryMuhammad
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki