Maulana Sheikh NazimKill Your Ego


Allah Allah Allah Allah Allah Allah Aziz Allah Allah Allah Allah Allah Allah Allah Subhan Allah Allah
Allah Allah Allah Allah Allah Sultan Allah Allahumma salli wa sallim wa baarik ala Sayyidina Muhammad
Sayyid al awwalin wa l akhirin abduka wa habibuka wa rasuluh zidhu Ya Rabbi izzan wa sharafa nuran wa
surura, ridwana wa sultana ija'alna fi hawdika, wa hawdika amanika wa kanafika Ya Allah, Ya Allah, ant
Allah thumma assalamu alaykum Ya anbiya Allah wa salamu alaykum Ya Ibadallhi s-salihin ameen wa
alayna wa ila Ibadallahi s-salihin wa ikramah

Assalamu alaykum O servants of the Lord of Heavens, and to us. Assalamu alaykum our attenders
Who is an attender? The one who is asking more lights from heavens. Those who are asking
more glory from heavens. May Allah forgive us. Ask forgiveness, forgiveness from Allah
Almighty. Who is going to be forgiven has reached aqsa l-maram, they just reached the last
point of what they may ask. Yes, we may ask for one, but our Lord, Almighty Allah Subhanahu
wa Ta'ala grants us at least ten times more. He who is asking from Allah Almighty’s favours, if
asking one, at least our Lord grants us ten times [more than] what we are asking.
If we are asking from our Lord, our Creator, His grants are going to be more and more.

Therefore there is a holy word that our ulama must know man zada lillah zadahullah. Yah? It is so
clear. Allah Allah. O People ask more and take more. If you are asking one, at least ten times
more you will be granted. If you are asking ten, at least 100 times more may come to you. That
is our understanding of those holy words: man zada lillah zadahullah. ila ayn? To where? Neverending.
The servant is asking "O my Lord, more", and the Lord of Heavens saying, "Take
more". The servant asks, hal min mazeed, O our Lord, no more? "O My servant it is endless.
In My Divine Presence you can ask endlessly and I am granting to you endlessly". As long as
you are asking, that means, I am making you ask because [of] My divine attribute, I like to
grant. Ana 'l-Karim! I am Generous! Absolutely Generous, such that it is impossible for any
creation to understand My Generosity. Allah Allah, Allah Almighty, Subhanahu wa Ta'ala. Yes,
we must be thankful for His endless Generosity, karam.

We are saying: audhu Billahi min ash-shaytani r-rajim, O our Lord we are asking Your Divine
protection against shaytan, because it is always coming and asking to make some doubts
through our beliefs or to make a wrong understanding and making us to be disturbed, not to be
in pleasure. Shaytan is never happy to see servants of Allah Almighty in pleasure. And
therefore each time it brings problems to make mankind not to enjoy, not to be in pleasure. If
shaytan is seeing man in pleasure, it is like a person has been thrown through fire.

Therefore, O People, from east to west, from north to south, I know. It is not necessary to be
high-level people, high-level servants, I know that I am the lowest level one, that now all people
living on earth are not in pleasure. They are not pleased and they are not in pleasure. They are
not in satisfaction yet they are always throwing themselves through a Darkness Ocean. There
are Darkness Oceans as well as Light Oceans and people are running to Darkness Oceans.
Shaytanic effort is to carry people to Darkness Oceans. And the Lord of Heavens is calling
people, "Come to My Lightened Territories. O People, look to Me, ask from Me. Ask, I grant
never-endingly. Don't become hopeless. No, I am your Lord. I have never-ending territories. I
am not in need of all these territories, I brought them into existence to make you be in
contentment.

This world and everything on it is not equal to even one atom from those territories. Why are
you getting hopeless. Why? Subhanallah, Sultan Allah. Therefore, it is a heavenly order to say,
audhu Billahi min ash-shaytani r-rajim. For every wrong effort, every wrong idea, every wrong
mentality, every wrong understanding for every hopeless [thing] maintained in yourself say,
astaghfirullah.

Therefore from all the prophets' teachings, the Lord of Heavens is ordering, say O My servants,
as much as you do wrong things, have wrong ideas, countless sins, know that I am that One
who never gets tired of saving My servants and granting them through every second or less
such grants from My Beauty Oceans, from My Power Oceans, from My Wisdom Oceans,
from My Beauty Oceans. I am granting. They must know. This is the meaning of:
la taqnatu min rahmati Allahi (39:53)

You must not become hopeless. Be with Me and don't worry. But if you are running after your
worst enemy, each time you will find some other dark world carrying you in it and that is the
position of mankind now. Mankind are fearing because they are following shaytan and shaytanic
ideas, as shaytan puts these ideas through their imagination. O My servants, fear only Me, don't
worry about anyone else. I am granting to you. Allahu Akbar. And now the whole world, is
falling in a hopeless, black ocean. And they are looking and saying there are black holes but
they are not seeing that shaytan is carrying them though a dark ocean. Why? If I am your Lord,
why are you becoming hopeless. Why are you throwing yourselves through Darkness Oceans?
What is the reason? What is your excuse for falling through that Darkness Ocean. What is the
excuse?

If ten thousand Darkness Oceans cover this world a million thousand times over, don't worry, I
may carry you out instantly. So quickly, without kaf reaching nun (kun). That means I may say,
"Be!" and it comes into existence. "Go!" I make that one go away. No chance for it to come
back again. Holy Quran.

faqad zalama nafsahu
(He wrongs his own soul 2:231)
Say to people, man amila saiyyiatan faqad zalama nafsah. Now the commentary is coming about
that man. They themselves are giving trouble to themselves. Without it coming from others,
first, Man is throwing himself through oppression's oceans. Faqad zalama nafsah - anyone that is
not understanding or not believing or not following Holy Commands of heavens are making
trouble for themselves. They are oppressing themselves, by themselves. It's not from other
people.

The Lord of Heavens is saying, O People - O our Salafi ulama, are you sleeping? Open your
eyes, always you are opening your mouth. Something to eat, to drink. Leave that, open your
eyes. Open your ears, open your locked hearts. What is your mission? Hmm? What is your
mission, O Salafi ulama, say? But, you are not knowing. We may say, those that have been
supported by heavens, such people may say to you. What is your mission? Your mission is not to
open when you are seeing a beautiful one 'that beautiful one, if I was young one to be with such
a beautiful one'. You are opening your eyes. Know that that is not your mission. Or to open
your mouths when a roasted lamb comes in front of you and you are making like this, 'Ooo'. At
that time you forget everything. Opening your eyes on that roast lamb makes you forget
everything. Not true? Yes, my ego can also be like yours:
wa ma ubarri'u nafsi (12:53)

I am not making an excuse for our egos, it is true, but what is wrong is to follow our egoistic
desires. Stop it! O People! All nations are in need of peace and peace is never going to be in
existence until everyone makes peace through themselves. How you are making peace through
yourself? You are followers, say, what is making peace in us? What is the way from Holy Quran,
say? Allah Almighty is saying:
faqtulu anfusikum
(And kill your selves 2:54).

Yes? Or not? Are you understanding or not understanding ulama? Azhar sharif ulama doctors
of shariah, not understanding? That najatu l-insan or khalas? The way to save man is, qatalu n-nafs.
Qatalu n-nafs is to kill our egos. Then you will be free, you will be in contentment, in pleasure,
endless pleasure and satisfaction. O Ulama, make people know how we can save ourselves, here
and hereafter.

Open your eyes. That is the way, therefore, Holy Command of Allah Almighty is: faqtulu
anfusikum. That is an act, the order which is never going to finish. Everyone from mankind who
is asking to save themselves from evil and devils, must kill their egos. When killing, no more
evilmaker or devil's follower. Marhaban ulama. I am not saying for myself, 'I am ulama', but for all
of you I am saying 'ulama'. If you are asking to save people from shaytanic ways what is it that
you must know? If you are asking to save yourself from falling in trips of shaytan, the Holy
Command is faqtulu anfusakum, because your egos are carrying you to fall into traps. Kill them
and you will be saved. But where is that understanding?

We are not understanding. It is not necessary to open our eyes more than their ordinary glance.
We have other eyes and those eyes are through our hearts. Use those eyes to look and to see and
save yourselves O Salafi ulama. Why you are not saying to people "Open your eyes. Open, iftah
aynayk". When you are surprised at something, you may say to each other 'iftah aynayk'. Unzur,
open your eyes to see. And one group of people are looking and seeing, another group of people
are looking and not seeing. People are needy of such people who may do that operation on their
eyes, to look only to see Haqq. May Allah forgive us.

O People la taqnatu min rahmatillah, you must not be hopeless of Allah Almighty's endless favours
but He Almighty asks His servants to ask more so that they will be happy here and hereafter.
Allah Almighty wants ease for you, He does not want hardship for you. Allah Subhanahu wa
Ta'ala says: your Lord Jalla wa Ala loves good, hopeful things so that they can be happy. He is
not happy when his servant gets in hopeless darkness. And He asks an easy way for His servants
to save them from shaytan's darkness worlds. Don't enter them. If entering, you will suffer. If
you are hearing from your Lord, Almighty Allah, you will be happy and joyful and in pleasure.
May Allah forgive us.

O People, O Ulama, open such things for people to not be in a hopeless position. Hopelessness.
That is most difficult burden for mankind. As long as they carry this on their shoulder, they
can't taste any enjoyment here and hereafter. Tawba Ya Rabbi. We are asking forgiveness, and
we are asking, O our Lord send us someone from Your Divine Presence to make our ways as
You like, for reaching Your satisfaction and pleasure. For the honour of the Seal of Prophets,
Fatiha. Allah Allah dum dum dum dum. Be joyful. Don't be hopeless. Keep your good belief with
your Lord, Almighty Allah and with His beloved one Sayyidina Muhammad's sallAllahu alayhi
wa sallam way. Fatiha


Töte dein Ego


Allah Allah, Allah Allah, Allah Allah, Aziz Allah. Allah Allah, Allah Allah, Allah Allah,
Subhan Allah. Allah Allah, Allah Allah, Allah Allah, Sultan Allah. Allahumma salli wa sallim
wa barik `ala Sayyidina Muhammad Sayyidu l-awwalin wa l-akhirin. `Abduka wa Habibuka wa
Rasuluh zidhu ya Rabbi `izzan wa sharafa nuran wa surura, ridwana wa sultana ija'alna fi
hawdika wa hawdika amanika wa kanafika, ya Allah, ya Allah, Ant Allah thumma s-salamu
`alaykum ya anbiya Allah wa salamu `alaykum ya `Ibdallahi s-salihin. Amin. Wa `alayna wa ila
Ibadallahi salihin wa ikramah. As-salamu `alaykum, O Diener des Herrn der Himmel wa `alayna
as-salamu `alaykum, unsere Teilnehmer. Wer ist Teilnehmer? Derjenige, der mehr Lichter von
den Himmeln verlangt. Diejenigen, die mehr Ruhm von den Himmeln verlangen. Möge Allah
uns vergeben! Bittet um Vergebung, Vergebung von Allah dem Allmächtigen. Wem vergeben
wird, der hat Aqsa l-Maram erreicht, sie haben den letzten Punkt erreicht von dem, was man
verlangen kann.

Ja, wir können um eins bitten, aber unser Herr, Allah der Allmächtige, Subhanahu wa Ta`ala,
gewährt uns mindestens 10x mehr. Wer von Allah dem Allmächtigen Gunsterweise erbittet,
wenn er um eins bittet, gewährt unser Herr uns mindestens 10x mehr als das, was wir erbitten.
Wenn wir unseren Herrn, unseren Schöpfer, bitten, werden Seine Gaben mehr und mehr. Deshalb
gibt es ein heiliges Wort, das unsere Ulama wissen müssen: Man zada Lillah zadahu Llah.
Ja? Es ist so klar! Allah Allah. O Leute, erbittet mehr und nehmt mehr. Wenn du eins erbittest,
wird dir mindestens 10x mehr gewährt. Wenn du zehn erbittest, mag mindestens 100x mehr zu
dir kommen. Das ist unser Verständnis dieser heiligen Worte. Man zada Lillah zadahu Llah. Ila
`ayn? Bis wohin? Bis wohin? Unendlich. `Abd, der Diener, bittet: O mein Herr, mehr! Und der
Herr der Himmel sagt: Nimm mehr! Der Diener bittet: Hal min mazid? O unser Herr, nicht
mehr? O Mein Diener, es ist unendlich. In Meiner Göttlichen Gegenwart könnt ihr ohne Ende
bitten, und Ich gebe euch ohne Ende. Solange ihr bittet, das heißt, Ich bin es, Der euch fragen
läßt, wegen Meines Göttlichen Attributs, Ich gebe gerne. Ana l-Karim! Ich bin Großzügig! Absolut
Großzügig, so daß es unmöglich ist für irgendeine Schöpfung, Meine Großzügigkeit zu
verstehen. Allah Allah. Allah der Allmächtige, Subhanahu wa Ta`ala, ja, wir müssen dankbar
sein für Seine unendliche Großzügigkeit, Karam.

Wir sagen A`udhu Billahi mina sh-shaytani r-rajim, O unser Herr, wir bitten um Deinen Göttlichen
Schutz gegen Shaytan, weil er immer kommt und uns Zweifel eingeben will in unserem
Glauben oder ein falsches Verständnis und uns durcheinander bringt, damit wir keine Freude
erleben. Shaytan ist nie glücklich, die Diener Allahs des Allmächtigen freudig zu sehen. Und
deshalb bringt er jedes Mal Probleme, um zu bewerkstelligen, daß die Menschheit keine Freude,
kein Vergnügen hat. Wenn Shaytan guckt und einen Menschen sieht, der sich freut, ist es so, als
wäre er jemand, der ins Feuer geworfen wird. Deshalb, O Leute von Ost bis West, von Nord bis
Süd, ich weiß, - es ist nicht nötig, ein Mensch, ein Diener auf hoher Stufe zu sein, ich weiß, daß
ich auf der niedrigsten Stufe bin - daß jetzt alle Menschen, die auf der Erde leben, nicht voller
Freude sind. Sie sind nicht zufrieden und nicht voller Freude. Sie sind nicht zufrieden, sondern
sie werfen sich immer in einen Ozean der Dunkelheit, denn es gibt Dunkelheitsozeane sowie
Lichtozeane. Es gibt Dunkelheitsozeane. Und die Menschen laufen zu den Dunkelheitsozeanen.
Das ist die Anstrengung Shaytans, die Menschen in die Dunkelheitsozeane zu bringen.

Und der Herr der Himmel ruft die Menschen: Kommt zu Meinen Erleuchteten Gebieten! O Leute,
sucht Mich, verlangt nach Mir, verlangt ohne Unterlaß, Ich gewähre euch. Seid nicht hoffnungslos.
Nein. Ich bin euer Herr. Ich habe unendliche Gebiete. Ich brauche all diese Gebiete
nicht, aber Ich bringe sie in die Existenz, unendliche Gebiete, um euch zufriedenzustellen. Diese
Welt und alles auf ihr kommt nicht einmal einem Atom von diesen Gebieten gleich. Warum tretet
ihr in Hoffnungslosigkeit ein? Warum? Subhan Allah, Sultan Allah. Deshalb ist es ein himmlischer
Befehl zu sagen A`udhu Billahi mina sh-shaytani r-rajim. Für jede falsche Anstrengung,
für jede falsche Vorstellung, für jede falsche Denkweise, für jedes falsche Verständnis, für jede
Hoffnungslosigkeit, die ihr in euch bewahrt, sagt Astaghfirullah. Deshalb ist es in der Lehre aller
Propheten, daß der Herr der Himmel befiehlt: Sagt, O Meine Diener, wenn ihr auch falsche
Dinge tut, falsche Vorstellungen habt, unzählige Sünden begeht, so müßt ihr doch wissen, daß
Ich Der Eine bin, Der nicht müde wird, Meine Diener zu retten und ihnen in jeder Sekunde oder
weniger solche Gaben zu gewähren von Meinen Schönheitsozeanen, von Meinen Machtozeanen,
von Meinen Weisheitsozeanen, von Meinen Schönheitsozeanen. Ich gebe, das müssen sie wissen.

Das ist die Bedeutung von "La taqnatu min Rahmati Llahi" - Verliert nicht die Hoffnung auf
Allahs Barmherzigkeit (39:53). Ihr dürft nicht mayus - hoffnungslos - sein. Seid mit Mir und
macht euch keine Sorgen! Aber wenn ihr euerem schlimmsten Feind hinterherlauft, werdet ihr
jedes Mal eine andere dunkle Welt finden, die euch in sich trägt. Und das ist der Zustand der
Menschheit heute. Weil die Menschheit Shaytan und shaytanischen Vorstellungen folgt, da
Shaytan diese Gedanken in ihre Vorstellungswelt eingibt, und sie fürchten sich. O Meine Diener,
fürchtet nur Mich, kümmert euch nicht um irgendjemand anders! Ich gebe euch. Allahu Akbar.
Und jetzt fällt die ganze Welt in einen schwarzen Hoffnungslosigkeitsozean. Und sie gucken und
sagen, es gibt schwarze Löcher, aber sie sehen nicht, daß Shaytan sie in einen dunklen Ozean
trägt. Warum? Wenn Ich euer Herr bin, warum werdet ihr hoffnungslos? Warum werft ihr euch
in Dunkelheitsozeane? Was ist der Grund? Was ist der Beweis für euch, was ist euere Entschuldigung
dafür, in diese Dunkelheitsozeane zu fallen? Was ist die Entschuldigung? Wenn zehntausend
Dunkelheitsozeane diese Welt tausendmillionenmal bedeckt, macht euch keine Sorgen! Ich
kann euch augenblicklich heraustragen, so schnell, ohne daß das kaf das nun erreicht. Das bedeutet,
Ich kann sagen 'Sei!', und es kommt in die Existenz. 'Geh!' - läßt diesen weggehen. Keine
Möglichkeit dafür, wieder zurückzukommen.

"Faqad dhalama nafsahu" - er fügt sich selbst Unrecht zu (2:231). Heiliger Quran. Sagt den Menschen:
"Man amila sayyiatan faqad dhalama nafsa." Jetzt kommt der Kommentar dazu, daß der
Mensch sich selbst Schwierigkeiten bringt. Ohne daß es von anderen kommt, zuerst wirfst sich
der Mensch selbst in Unterdrückungsozeane. "Faqad dhalama nafsah" - Jeder, der nicht versteht
oder nicht glaubt oder den heiligen Befehlen der Himmel nicht folgt, macht Schwierigkeiten für
sich selbst. Sie bringen die Unterdrückung über sich selbst, sie selbst. Es kommt nicht von anderen
Menschen. Und der Herr der Himmel sagt: O Leute - O unsere Salafi Ulama, schlaft ihr?
Macht die Augen auf, immer macht ihr den Mund auf, um etwas zu essen, zu trinken. Laßt das,
öffnet die Augen! Sperrt die Ohren auf, öffnet die verschlossenen Herzen! Was ist euere Aufgabe?
Hmm? Was ist euere Aufgabe, O Salafi Ulama? Sprecht! Aber ihr wißt es nicht. Wir können
sagen, jene, die von den Himmeln unterstützt worden sind, solche Leute können euch sagen, was
euere Aufgabe ist.

Euere Aufgabe ist nicht offen. Wenn ihr eine Schöne seht, 'Diese Schöne, wäre ich jung, und
könnte mit so einer Schönen sein!' Ihr öffnet die Augen. Ihr solltet wissen, daß das nicht euere
Aufgabe ist. Oder den Mund aufzumachen, wenn ein gebratenes Lamm vor euch kommt und ihr
so macht 'Ooo'. In dem Moment vergeßt ihr alles. Euere Augen auf dieses gebratene Lamm zu
richten, läßt euch alles vergessen. Nicht wahr? Ja, mein Ego kann auch wie ihr sein. "Wa ma
ubarri'u nafsi" - Und ich spreche mich nicht selbst frei (12:53). Ich suche keine Entschuldigung
für unser Ego. Das stimmt, aber was falsch ist, ist unseren egoistischen Begierden zu folgen.
Hört auf! O Leute, alle Nationen brauchen Frieden, und es wird nie Frieden geben, bis jeder Frieden
mit sich selbst macht. Wie macht ihr Frieden mit euch selbst? Ihr seid Anhänger, sagt: Was
macht Frieden in uns? Was ist der Weg aus dem Heiligen Quran? Sprecht! Allah der Allmächtige
sagt: "Faqtulu anfusakum" - Und tötet euer Selbst (2:54). Ja? Oder nicht? Versteht ihr oder
versteht ihr nicht, Ulama? Azhar Sharif Ulama, Doktoren der Shariah, versteht ihr nicht? Dieses
"najatu l-insan" oder khalas? Den Menschen retten, der Weg ist "Qatalu n-nafs". Qatalu n-nafs
bedeutet, unser Ego zu töten. Dann werdet ihr frei sein. Ihr werdet zufrieden sein und voller
Freude, unendlicher Freude und Befriedigung.

O Ulama, laßt die Menschen wissen, wie sie sich selbst retten können hier und im Jenseits! Öffnet
die Augen! Das ist der Weg. Deshalb ist ist der heilige Befehl Allahs des Allmächtigen:
Faqtulu anfusikum. Das ist ein Akt, dieser Befehl wird nie ein Ende haben. Jeder der Menschheit,
der sich retten will vor Bösem und Teufeln, muß sein Ego töten. Wenn es getötet ist, gibt es
keinen Übeltäter oder Anhänger Shaytans mehr. Marhaban Ulama. Ich sage nicht von mir selbst,
'Ich bin Ulama', aber für euch alle sage ich 'Ulama'. Wenn ihr die Menschen vor shaytanischen
Wegen retten wollt, was ist es, was ihr wissen müßt? Der heilige Befehl, wenn ihr euch selbst
retten wollt davor, in die Fänge Shaytans zu geraten, "faqtulu anfusakum". Denn euer Ego bringt
euch dahin, in die Falle zu gehen. Tötet es und ihr seid gerettet. Aber wo ist dieses Verständnis?
Wir verstehen nicht. Wir öffnen die Augen. Es ist nicht nötig, sie mehr zu öffnen, als ihr normaler
Blick ist. Wir haben noch andere Augen, und diese Augen sind in unserem Herzen. Benutzt
diese Augen, um zu sehen. Und rettet euch, O Salafi Ulama. Warum sagt ihr den Menschen
nicht: Öffnet die Augen!? Öffnet, iftah `aynayk! Wenn ihr überrascht seid wegen etwas, mögt ihr
zueinander sagen: Iftah `aynayk! Undhur - öffnet die Augen, um zu sehen! Und eine Gruppe von
Menschen guckt und sieht. Eine andere Gruppe von Menschen guckt und sieht nicht. Die Menschen
brauchen solche oder sie sind derer bedürftig, die diese Operation an ihren Augen vornehmen
können, um zu gucken und nur Haqq zu sehen. Möge Allah uns vergeben!

O Leute, la taqnatu min Rahmatillah, ihr dürft nicht an Allahs des Allmächtigen unendlichen
Gnadenerweisen zweifeln, sondern Er der Allmächtige fordert von Seinen Dienern, daß sie mehr
erbitten sollen, damit sie glücklich sind hier und im Jenseits. Allah der Allmächtige will
Leichtigkeit für euch. Er will keine Härte für euch. Allah Subhanahu wa Ta`ala sagt: Euer Herr
Jalla wa `Ala liebt gute, hoffnungsvolle Dinge, damit ihr glücklich sein könnt. Er ist nicht glücklich,
wenn Sein Diener in hoffnungsloser Dunkelheit ist. Und Er will einen leichten Weg für Seine
Diener, um sie vor Shaytans Dunkelheitswelten zu bewahren. Betretet sie nicht! Wenn ihr sie
betretet, werdet ihr leiden. Wenn ihr von euerem Herrn, Allah dem Allmächtigen, hört, werdet
ihr glücklich und freudevoll und vergnügt sein. Möge Allah uns vergeben. O Leute, O Ulama,
öffnet solche Dinge, damit die Menschen nicht in einer hoffnungslosen Lage sind. Hoffnungslosigkeit.
Das ist die schwierigste Last für die Menschheit. Solange sie das auf den Schultern tragen,
können sie keine Freude kosten hier und im Jenseits.

Tawba ya Rabbi. Wir bitten um Vergebung, und wir bitten, O unser Herr, uns jemanden zu schicken
von Deiner Göttlichen Gegenwart, um unsere Wege so zu machen, wie es Dir gefällt, um
Deine Zufriedenheit und Freude zu erreichen. Zu Ehren des Siegels der Propheten, Fatiha. Allah
Allah. Dum dum dum dum.. Seid freudig! Seid nicht hoffnungslos! Bewahrt eueren guten Glauben
an eueren Herrn, Allah den Allmächtigen und an Seines Geliebten Sayyidina Muhammads
Weg, salla Llahu `alayhi wa sallam. Fatiha.

Lefke, 09.06.2010


WebSaltanatOrg, CategoryEgo
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki