Maulana Sheikh NazimLamp Oil


As-Salamu Alaikum. O servants of Allah, marhaban bikum. Marhaba/greetings to you. Madad,
madad. There are holy ones who are the ahl al-imdad/who can give support. And whatever is
granted from the holy ones to us according to our situation, only a spot.. So we sit here & speak
of them. They are making us speak.

We may say, we may open the door- the key to every door is Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Say
it, how beautiful it is. When one says Bismillahi r-Rahmani r-Rahim there are no troubles, no
qaswat/ hardness left for that person. There is no hopelessness left, no burdens on him left, no
ugliness left, no sufferings left for him. Allah! Let us say, Bismillahi r-Rahmani r-Rahim.

Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Who remembers the Holy Name
of Allah Almighty & does not find comfort, it means nothing... That person has a big trouble.
They said dunya is the land of difficulties. Dunya is not something to be sought. No. They call it
"the land of difficulties". Dunya- in every step you take you stumble over something, it gives you
a trouble. Why? A person who runs after dunya will be humiliated, even if he has as much wealth
as Qarun. Qarun is a symbol of wealth for mankind. That the keys of his treasuries, a big group
of animals would carry. And the largest of the keys was like a finger. So much treasure.. What
happened? What did these treasures do to him? Humiliated him! He was humiliated. The wealth
he had was not given to anyone else. And what did this wealth do to him? Humiliated him. The
earth swallowed him. He sank into the earth along with his treasures. Because he didn't enter the
service of the Almighty, Al-Bari (swt).

He came to the great Prophet Musa, ala Nabi Alayhi Salatu was-Salam, in pride. He said "I have
all these treasures. I don't need to listen to you or to keep your orders. I live as I like. My
treasures are countless". He said "Me, me, me...I have this, I have that.." Even if the whole world
belonged to him, what good would it do? If whole world turned into precious stones & belonged
to him, what was going to happen? Here, who is the richest man in the world? Qarun. They say
"he is rich like Qarun".

Did we say the Bismillah? Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Say this & have no fear. Your doings
are solid. "Kullu amrin dhi balin lam yubda' bi Bismillahi fa huwa abtar". Look, it is the word of
our Prophet (sas), "whichever work it is that it doesn't start with the Bismillah it is cut off".
Meaning, when it is cut off, it doesn't produce. It doesn't bring any generation, nothing comes
after him. Nothing. When you say abtar, barren. It won't have anything, no child or no
generations. Allah Almighty warns His servants. 124 000 Prophets came, all of them to make the
people say "Allah". Shame on the people that they refused to say Allah. They said "Shaytan.
Shaytan shows us the beautiful way. He shows us the entertainment & fun part of the dunya life.

He shows us how we will enjoy & take pleasure in dunya". Then what happens? He throws you
into a filth which no doctors or judges can save you from. There is no one answering his cries.
His cries reach to the skies but there is no one to answer. Because he didn't care for his Lord. He
didn't say Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. He didn't say "I am the servant of Allah, I am created
to make servanthood for Allah". For what are you created? He says "I am created for my
pleasure- the more pleasure I take or the more wealth I collect..

Here is the example of Qarun- he collected & it collapsed on his head. The earth swallowed him
with his treasures. The people, the people in this time are not thinking about such things. They
are all in meaningless pursuit. America says "I am rich". Russia says "I am richer". Iran says "No,
I have treasures". The ones in Hijaz say "No, we have lamp oil under the ground". It was the
lamp oil before in our times. They say "Me!" they sell lamp oil. It means.. I may tell you
something & you laugh a bit.

In the old times Feridun, my son Mehmet, when we were small there was no electricity. We
would light candles, lamps, in the streets, in the neighborhoods, every where.. I remember there
was an old Greek man. He would call, I still remember his voice calling "Petroleum". Petroleum,
meaning petrol. He would sell lamp oil, the poor man. He had a gallon in his hand made of zinc.

And there was lamp oil in it. And he had a scale for it. And that old man would call "petroleum,
there is lamp oil." Everyone would use lamp oil Feridun, we would use lamp oil. I still remember
it. That old man was a Greek citizen of ours. We would get along well- Greeks & Muslims. We
would respect each other. We would get along well. That one, he was old. He had glasses. I still
remember it. "Petroleum." He was maybe 70 years old, maybe 80 years old. The little old man
had lamp oil things in his hand like this. He had containers & in them the lamp oil. So he would
make his living by selling it. He would make enough to manage the whole month.

Masha Allah the ones now, the men who are in the way of that man who sold lamp oil are so
proud now: "We have this much petrol, we have this much lamp oil." May it be poured over
their heads! (Calling like the old man) Petroleum.. Now all Arabia, Iran.. Only poor Turks are
left... They can't sell lamp oil but they buy it. They also make it run through the pipes & we buy
from the pipes, from the free side. Iran is proud, all these kingdoms & emirates & so on, are
proud. In what do they take pride? (Calling like the old man) "Petroleum, I sell petrol". Look
what I remember from my childhood is a lesson for the people. That man would make his living
out of it & we had simple lamps, candles in our homes.

Our life was simple but sweet. At that time we needed maybe 5 things, now we need maybe 500
things. Whatever you do, it needs electricity or petrol. You need petrol. These ones are called "oil
rich", may they fall into it. He got rich from oil & what did he do? Qarun saved & went deep
under earth. Our people don't draw any lesson from the past. They don't teach the history. They
are occupying themselves with all kinds of things in this shaytan box all night- from morning to
night, from night till morning. It shows their lives, this what they call TV! Then you...
La hawla wa la quwwata.. Ibrahim ibn Adham Hz, may Allah make his abode paradise, there
were 12 000 dogs to watch his herds- Hashakum. He was rich. Most of the old Kings, Sultans
had an interest in hunting. Hunting is halal/permitted. So he, Ibrahim ibn Adham Hz, the
Sultan.. Is it not so O Ruqiyya?

H.R. Yes.

M. One day he went hunting. He was hunting with his entourage, as it was a custom for the
Sultans. He is a Sultan too. He was hunting like the wind with his entourage in the deserts, in the
forests. His time has come. When he was riding full force at top speed, from this side a voice
came to his ears. It said: "O Sultan, are you created for this?" The word on this side finished.
From this side to his second ear: "Aw bi hadha-l umirt? A-li hadha khuliqt, aw bi hadha-l umirt?
Are you created for this? Or are you ordered for this?" it said. He stopped his horse & returned to
the palace. This was enough for him. Ibrahim ibn Adham, Sultan Ibrahim. His tomb is in
Latakia. Is it not so O Ruqiyya?

H.R. Yes.

M. He has a mosque in that place. It is a majestic mosque. I visited Sultan Ibrahim
AlHamdulillah, the holy one. He left everything. He said "I don't need them, this word is enough
for me". Really people don't know why they are created. They don't search, they don't want to
learn. This is for all people. O people! Are you created for these fights & wars? Or "Wa Ma
Khalaqtu Al-Jinna Wa Al-'Insa 'Illa Li Ya`buduni" (51:56). I created the men & jinns to worship
Me" says Allah Almighty. Where are you O people? You are killing, burning, destroying each
other & claim to be human. The animals in the jungles are better than you! They don't take
pride in their wealth or power,they just wander in the jungle.

This is the civilization of today's people, this is what they follow. Where did it take you in the
end? This is the way of shaytan. And shaytan brought them to this in the end & made them fall
into this deadlock. Now there is such a blind knot that it can't be untied. How can you untie it?
Where can you untie it? How can you untie it... La hawla wa la quwwata.. La hawla wa la
quwwata..

May Allah grant us His servanthood. May we be servants to our Lord. The honoured life is this
servanthood for Allah. O people, stand for the worship of Allah. Allah grants you the sweetest
life. Your dunya & akhirah be prosperous. Ya Rabbi! Tubna wa Raja'na ilayk. Tawba Ya Rabbi,
tawba Astaghfirullah. Our Egyptians don't understand, our westerners don't understand, the ones
in Hijaz, in Sham don't understand. There is no one who understands in Turkey, Iran, India or
China. Shaytan made people fall into a fight- "With which weapon will we finish each other?"
With the chemical weapons! "We can't handle them, so from above we poison the air & all of
them will be poisoned". Is it you who granted them life? Who gave you the authority to kill these
people? You shameless ones, you who don't fear from Allah. "I will discipline you with such a
discipline that who sees it, who hears it, will know and remember it. I will show them the result of
being animals of shaytan.

All the world turned into a slaughter- house. It fell into total madness where they all cut, break,
crush, kill each other & they went totally crazy. They asked "How many kinds of craziness are
there?" "3 kinds". "What are they?" "Crazy, then totally crazy, then totally & utterly crazy".
Before there were crazy ones & very few totally crazy ones. But the people now passed over these
stages, they became totally & utterly crazy. They are on the 3rd stage, totally & utterly crazy.
"We are Kings, we are Presidents".. Say this when you go to your graves.

O our Lord, may You grant us repentance. May You send us a Sultan who will be our Master,
for the honour of Your Beloved. For the honour of Your Beloved O Lord, may You send us a
Sultan. What can we do, our word doesn't reach from here to the door. O Allah, O Allah..
Tawba Ya Rabbi. Tawba Ya Rabbi. Tawba Ya Rabbi. And all the people, because they are
without the Bismillah, whichever home you go to they have all kinds of troubles. Some of them
have a remedy, some of them don't. The least of their troubles is: "What is your son doing?" "My
son & daughter went to college but they can't find a job". This is it. There is no one who says
"We are studying for Allah, let us be in the service of Allah". They try to be employed by the
government & get paid without doing much.

May Allah grant us a share from this advice & know ourselves. Tawba Ya Rabbi. Tawba Ya
Rabbi. Tawba Astaghfirullah. Shukur Ya Rabbi. Fatiha. Aman Ya Rabbi. This is a strange
sohbat. Ok, go on. May Allah give you safety. May our day be good. May we live in the way of
Allah. May we leave dunya in the way of Allah, Ya Rabbi.

Read for me Mehmet. May our only worry be Your servanthood O Lord, may we not be
crushed in troubles. Let us be busy with Your Servanthood. How beautiful. O Lord, forgive us
for the honour of Your Beloved. We ask your intercession O Rasulullah.
Fatiha.


Lampenöl


As-Salamu Alaykum. O Diener Allahs, Marhaban bikum. Marhaba, Grüße an euch. Madad,
Madad. Es gibt Heilige, die sind Ahlu l-Imdad. Sie können Unterstützung geben. Und was immer
uns von den Heiligen gewährt wird gemäß unserer Situation, ist nur ein Punkt.. So sitzen wir hier
und sprechen von ihnen. Sie veranlassen uns zu sprechen. Wir können etwas sagen, wir können
die Tür öffnen. Der Schlüssel zu jeder Tür ist Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Sagt es. Wie schön
es ist! Wenn man sagt Bismillahi r-Rahmani r-Rahim, gibt es keine Schwierigkeiten, keine
Qaswat, Härte, mehr für denjenigen. Es gibt keine Hoffnungslosigkeit mehr, keine Lasten mehr
auf ihm, keine Häßlichkeit mehr, kein Leiden mehr für ihn. Allah! Laßt uns sagen: Bismillahi r-
Rahmani r-Rahim. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Wer den
heiligen Namen Allahs des Allmächtigen erinnert und keinen Trost findet, es bedeutet nichts..
der hat ein großes Problem.

Sie sagen, die Dunya ist das Land der Schwierigkeiten. Dunya ist nicht etwas, das man anstreben
sollte. Nein. Sie nennen es das Land der Schwierigkeiten. Dunya, mit jedem Schritt, den du
machst, stolperst du über etwas. Es gibt dir ein Problem. Warum? Jemand, der hinter der Dunya
herläuft, wird erniedrigt, selbst wenn er so viel Reichtum hat wie Qarun. Qarun ist ein Symbol
von Reichtum für die Menschheit. Die Schlüssel seiner Schatzkammern trug eine große Gruppe
von Tieren. Und der größte der Schlüssel war wie ein Finger. So viele Schätze... Was geschah?
Was machten diese Schätze mit ihm? Sie erniedrigten ihn. Er wurde erniedrigt. Der Reichtum,
den er hatte, wurde niemand anderem gegeben. Und was tat sein Reichtum mit ihm? Er
erniedrigte ihn. Die Erde verschluckte ihn. Er versank in der Erde zusammen mit seinen
Schätzen, weil er nicht in den Dienst des Allmächtigen, Al-Bari (swt), eintrat. Er kam zum
großen Propheten Musa, `ala Nabi `alayhi Salatu wa s-Salam, voller Stolz. Er sagte: Ich habe
diese ganzen Schätze. Ich muß nicht auf dich hören oder deine Befehle befolgen. Ich lebe, wie
ich will. Meine Schätze sind zahllos. Er sagte: Ich, ich, ich... Ich habe dies, ich habe das.. Selbst
wenn ihm die ganze Welt gehörte, was würde es ihm nützen? Wenn sich die ganze Welt in
Edelsteine verwandelte und ihm gehörte, was würde geschehen? Hier, wer ist der reichste Mann
der Welt? Qarun. Sie sagen: Er ist reich wie Qarun.

Sagte er das Bismillah? Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Sagt das und habt keine Furcht. Eure
Handlungen sind dauerhaft. "Kullu Amrin Dhi Balin lam Yubda' bi Bismillahi fa Huwa Abtar".
Seht, es ist das Wort unseres Propheten (saws): 'Welches Werk auch immer es ist, das nicht mit
dem Bismillah beginnt, ist abgeschnitten.' Das bedeutet, wenn es abgeschnitten ist, bringt es
nichts hervor. Es bringt keine Generation hervor, nichts kommt danach. Nichts. Wenn du sagst
"Abtar" - unfruchtbar, hat es nichts, kein Kind, keine Generation. Allah der Allmächtige warnt
Seine Diener. 124.000 Propheten kamen. Sie alle ließen die Menschen "Allah" sagen. Schande
auf die Menschen, daß sie es ablehnten, "Allah" zu sagen. Sie sagten: Shaytan. Shaytan zeigt uns
den schönen Weg. Er zeigt uns Unterhaltung und Spaß als Teil des Dunya Lebens. Er zeigt uns,
wie wir uns amüsieren und vergnügen werden in der Dunya. Dann, was geschieht? Er wirft euch
in einen Dreck, von dem euch weder Arzt noch Richter befreien kann. Niemand beantwortet sein
Schreien. Seine Schreie erreichen die Himmel, aber niemand antwortet. Weil er sich nicht um
seinen Herrn scherte. Er sagte nicht Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Er sagte nicht: Ich bin der
Diener Allahs, ich wurde geschaffen zur Dienerschaft für Allah. Wozu wurdet ihr erschaffen? Er
sagt: Ich wurde geschaffen für mein Vergnügen, je mehr ich mich vergnüge oder je mehr
Reichtum ich ansammle... Hier ist das Beispiel Qaruns. Er sammelte, und es brach über seinem
Kopf zusammen. Die Erde verschlang ihn mit seinen Schätzen.

Die Menschen, die Menschen dieser Zeit denken nicht an solche Dinge. Sie sind alle bei
bedeutungslosen Beschäftigungen. Amerika sagt: Ich bin reich. Rußland sagt: Ich bin reicher.
Iran sagt: Nein, ich habe Schätze. Die im Hijaz sagen: Nein, wir haben Lampenöl unter der Erde.
Es war das Lampenöl vor unserer Zeit. Sie sagen: Ich! Sie verkaufen Lampenöl. Es bedeutet...
Ich erzähle euch mal etwas, und ihr könnt ein wenig lachen. In der alten Zeit, Feridun, mein
Sohn Mehmet, als wir klein waren, gab es noch keine Elektrizität. Wir zündeten Kerzen, Lampen
an auf den Straßen, in der Nachbarschaft, überall.. Ich erinnere mich, da war ein alter Grieche. Er
rief, ich erinnere noch seine Stimme, die rief "Petroleum". Petroleum, das bedeutet Kraftstoff. Er
verkaufte Lampenöl, der arme Mann. Er hatte eine Kanne in der Hand aus Zink. Und es war
Lampenöl darin. Und er hatte ein Maß dafür. Und dieser alte Mann rief "Petroleum! Hier gibt es
Lampenöl!" Alle benutzten Lampenöl, Feridun, wir benutzten Lampenöl. Ich erinnere mich
noch. Dieser alte Mann war einer unserer griechischen Bürger. Wir kamen gut miteinander aus,
Griechen und Muslime. Wir respektierten einander. Wir kamen gut miteinander aus. Dieser war
alt. Er hatte eine Brille. Ich erinnere mich noch. "Petroleum". Er war vielleicht 70 Jahre,
vielleicht 80 Jahre alt. Der kleine Mann hatte solche Lampenöl Dinge in der Hand. Er hatte
Gefäße und in ihnen Lampenöl. Und so verdiente er seinen Lebensunterhalt durch den Verkauf.
Er verdiente genug, um den ganzen Monat auszukommen.

Masha'Allah, die heutigen Menschen, die so sind wie dieser Mann, der Lampenöl verkaufte,
sind so stolz: 'Wir haben so viel Kraftstoff, wir haben so viel Lampenöl.' Möge es euch über den
Kopf gegossen werden! "Petroleum!" jetzt in ganz Arabien, Iran... Nur die armen Türken sind
außen vor... Sie können kein Lampenöl verkaufen, sondern sie kaufen es. Sie lassen es auch
durch die Rohre laufen, und wir kaufen es aus den Rohren von der freien Seite. Iran ist stolz, all
diese Königreiche und Emirate und so sind stolz. Worauf sind sie stolz? "Petroleum! Ich
verkaufe Petroleum!" Seht, was ich aus meiner Kindheit erinnere, ist eine Lektion für die
Menschen. Dieser Mann verdiente seinen Lebensunterhalt damit, und wir hatten einfache
Lampen, Kerzen in unseren Häusern. Unser Leben war einfach, aber süß. Zu der Zeit brauchten
wir vielleicht 5 Dinge. Jetzt brauchen wir vielleicht 500 Dinge. Was immer du tust, es braucht
Elektrizität oder Benzin. Du brauchst Benzin. Diese werden ölreich genannt. Mögen sie
hineinfallen. Er wurde reich vom Öl, und was tat er? Qarun sparte und ging tief unter die Erde.
Unsere Leute lernen keine Lektion daraus aus der Vergangenheit. Sie lehren Geschichte nicht.
Sie beschäftigen sich mit allen möglichen Dingen in diesem Shaytankasten die ganze Nacht, vom
Morgen bis zur Nacht, von der Nacht bis zum Morgen. Es zeigt ihr Leben, das, was sie TV
nennen. Dann... La Hawla wa la Quwwata..

Ibrahim Ibn Adham Hz, möge Allah das Paradies zu seinem Aufenthalt machen, es gab 12.000
Hunde, die seine Herden bewachten. Hashakum. Er war reich. Die meisten der alten Könige und
Sultane hatten Interesse an der Jagd. Jagd ist halal, erlaubt. Also er, Ibrahim Ibn Adham Hz, der
Sultan.. Ist es nicht so, Ruqiyya? HR: Ja. M: Eines Tages ging er auf die Jagd. Er jagte mit
seinem Gefolge, wie es die Gewohnheit der Sultane war. Er war auch ein Sultan. Er jagte wie der
Wind mit seinem Gefolge in der Wüste, in den Wäldern. Seine Zeit war gekommen. Als er mit
voller Kraft in Höchstgeschwindigkeit ritt, kam von dieser Seite eine Stimme, ins Ohr. Sie sagte:
O Sultan, bist du dafür geschaffen worden? Das Wort auf dieser Seite war zu Ende. Von der
anderen Seit in sein zweites Ohr: "Aw bi hadha l-Umirt?" "A-li hadha Khuliqt, aw bi hadha l-
Umirt?" Bist du dafür geschaffen worden? Oder wurde dir das befohlen? sagte sie. Er hielt sein
Pferd an und kehrte zum Palast zurück. Das war genug für ihn. Ibrahim Ibn Adham, Sultan
Ibrahim. Sein Grab ist in Latakia. Ist es nicht so, Ruqiyya? HR: Ja.

M: Er hat eine Moschee an dem Ort. Es ist eine majestätische Moschee. Ich besuchte Sultan
Ibrahim, Alhamdulillah, den Heiligen. Er ließ alles hinter sich. Er sagte: Ich brauche sie nicht,
dieses Wort ist genug für mich. Wirklich, die Menschen wissen nicht, wofür sie geschaffen
wurden. Sie suchen nicht. Sie wollen nicht lernen. Das gilt für alle Menschen. Leute! Seid ihr
geschaffen für all diese Kämpfe und Kriege? Oder "Wa ma Khalaqtu l-Jinna wa l-'Insa 'illa li
Ya`buduni" (51:56)? Ich erschuf die Menschen und Djinn, damit sie Mir dienen, sagt Allah der
Allmächtige. Wo seid ihr, Leute? Ihr tötet, brennt nieder, zerstört einander und behauptet,
menschlich zu sein. Die Tiere im Dschungel sind besser als ihr! Sie sind nicht stolz auf ihren
Reichtum oder ihre Macht. Sie gehen bloß herum im Dschungel. Das ist die Zivilisation der
heutigen Menschen. Das ist, was sie verfolgen. Wohin brachte es euch am Ende? Das ist der
Weg Shaytans. Und Shaytan brachte sie am Ende dorthin und ließ sie in diese Sackgasse geraten.
Jetzt ist da so ein fester Knoten, daß er nicht gelöst werden kann. Wie kann man ihn lösen? Wo
kann man ihn aufknoten? Wie kann man ihn aufknoten... La Hawla wa la Quwwata... La Hawla
wa la Quwwata..

Möge Allah uns Seine Dienerschaft gewähren. Mögen wir Diener unseres Herrn sein. Das
ehrenwerte Leben ist das, die Dienerschaft für Allah. Leute, steht auf für die Verehrung Allahs.
Allah gewährt euch das süßeste Leben. Euere Dunya und Akhirah seien erfolgreich. Ya Rabbi!
Tubna wa Raja'na ilayk. Tawba ya Rabbi, Tawba Astaghfirullah. Unsere Ägypter verstehen es
nicht, unsere Westler verstehen es nicht, die im Hijaz, in Sham verstehen es nicht. Es gibt
niemanden, der es versteht in der Türkei, im Iran, in Indien oder China. Shaytan ließ die
Menschen in einen Kampf verfallen: Mit welcher Waffe können wir einander erledigen? Mit
Chemiewaffen! 'Wir werden nicht mit ihnen fertig, also vergiften wir von oben die Luft und alle
werden vergiftet.' Seid ihr es, die ihnen das Leben gaben? Wer gab euch die Authorität, diese
Menschen zu töten? Ihr Schamlosen, ihr, die Allah nicht fürchten.' Ich werde euch mit so einer
Disziplin disziplinieren, daß wer es sieht und wer es hört, es weiß und sich daran erinnert. Ich
werde ihnen das Ergebnis davon zeigen, Tiere von Shaytan zu sein. Die ganze Welt verwandelte
sich in ein Schlachthaus. Sie verfiel vollkommenem Wahnsinn, wo sie alle einander schneiden,
brechen, zerschmettern, töten und völlig verrückt wurden. Sie fragten: Wieviele Arten von
Verrücktheit gibt es? Drei Arten. Was sind sie? Verrückt, dann völlig verrückt, dann völlig und
restlos verrückt. Früher waren sie Verrückte und wenige völlig Verrückte. Aber die Menschen
sind jetzt über diese Stadien hinaus. Sie wurden völlig und restlos verrückt. Sie sind im dritten
Stadium, völlig und restlos verrückt. 'Wir sind Könige, wir sind Präsidenten'. Sagt das, wenn ihr
ins Grab kommt.

O unser Herr, mögest Du uns Reue gewähren. Mögest Du uns einen Sultan senden, der unser
Meister sein wird, zu Ehren Deines Geliebten. Zu Ehren Deines Geliebten, o Herr, mögest Du
uns einen Sultan senden. Was können wir tun? Unser Wort reicht nicht von hier bis zur Tür. O
Allah, o Allah.. Tawba ya Rabbi. Tawba ya Rabbi. Tawba ya Rabbi. Und all die Leute, weil sie
ohne das Bismillah sind, in welches Haus du auch gehst, haben alle Arten von Problemen. Für
manche gibt es ein Mittel, für manche nicht. Das geringste ihrer Probleme ist: Was macht euer
Sohn? 'Mein Sohn und meine Tochter gingen ins College, aber jetzt finden sie keine Arbeit.' Das
ist so. Es gibt niemanden, der sagt: Wir studieren für Allah, laßt uns in Allahs Dienst sein. Sie
versuchen, von der Regierung angestellt zu werden und bezahlt zu werden, ohne viel zu tun.
Möge Allah uns einen Anteil von diesem Rat geben und daß wir uns selbst kennen. Tawba ya
Rabbi. Tawba ya Rabbi. Tawba Astaghfirullah. Shukur ya Rabbi. Fatiha. Aman ya Rabbi.
Dies ist ein merkwürdiges Sohbat. Okay, geht. Möge Allah euch Sicherheit geben. Möge euer
Tag gut sein. Mögen wir auf dem Weg Allahs leben. Mögen wir die Dunya auf dem Weg Allahs
verlassen, ya Rabbi. Lies für mich, Mehmet. Möge unsere einzige Sorge Dein Dienst sein, o
Herr. Mögen wir nicht von Schwierigkeiten niedergedrückt werden. Laß uns mit Deiner
Dienerschaft beschäftigt sein. Wie schön. O Herr, vergib uns zu Ehren Deines Geliebten. Wir
bitten um deine Fürsprache, Rasulullah. Fatiha.

Lefke, 20.01.2013


WebSaltanatOrg, CategoryBiography, CategoryProvision, CategoryTechnology, CategoryQarun
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki