Maulana Sheikh NazimMan The Beautiful


All?hu akbar All?hu akbar All?hu akbar wa li-Ll?hi l-hamd. You are the Exalted Praiseworthy
One, You are the absolute Sovereign, Y? Rabb al-bayt al-‘at?q (O Lord of the ancient house)! O
beloved of the Almighty, who was granted to "set foot unto My throne", by the Exalted Most
High Protector. No other creature was ever granted this gift, only the head of all creation, the
distinguished Master of all creation, Muhammad al-Mustaf? was honored this way. We ask for
support, O men of Allah! Huwa Rabb? l? yaz?l (He is my Lord who never ceases to exist)! Grant
us well-being, O my Lord, power to comprehend, let our distinguished great grandmother H?la
Sultan draw near to us. O my Maker, bring her near, we are asking for the support of H?la
Sultan. If she wants to draw near, she will.

We ask permission, O Shah Mardan, beloved of the All-Merciful, Here you go, the assembly is
all yours! O beloved brethren of Shah Mardan, O beloved of the lion of Allah. Who loves Shah
Mardan has reached success, success of being saved, they say. Let us say "Bismi-Ll?hi r-Rahm?ni
r-Rah?m". Rabbun? Jalla Jal?luhu (Our Lord is Exalted in His Magnificence) wa ‘amma
naw?luhu (and His favors are all-compassing) wa l? il?ha ghayruhu (there is no deity besides
Him) Subh?nahu wa Ta‘?la (highly praised and exalted is He) ‘amm? yushriq?n (above what
they ascribe to Him as partners) We are sending blessings and greetings of peace upon His
beloved, blessings and greetings of peace from us. For him our blessings and greetings of peace
are actually of very little significance.

Welcome, O Shah Mardan, the realm is yours. O beloved brethren of Shah Mardan, beloved
ones of Shah Mardan, let us listen, let's reach honor. Let's say, here he comes now, Shah
Mardan, saying, "O my brethren, O my close companions, those who love us, peace be upon
you, may your way be safe and sound!" The first thing to ask for is to be in safety, Allah's safety,
safety that encompasses us. By which way can it be reached? Indeed it's Shah Mardan, the one
who delivers to us the safety, which comes from the Lord of Might. He is a blessed, esteemed and
magnificent triumphant lion of Allah. His assembly is an assembly of Truth, His assembly is an
assembly of safety. We beg you, O Shah Mardan, we fall at your feet, please favor us with your
marvelous words! May the peace from Allah, greetings and peace of the Almighty's Messenger
reach to us as they reach to you. O glorious Shah Mardan, you are the lion of Allah. The gate to
the city of knowledge which is Allah Almighty's Messenger, that gate is Shah Mardan.

Man istaw? yawm?hu fa-huwa maghb?n (Who remains two days on the same level is a looser.)
Who is on the same level for two days, he has lost. Who stays on the same level for two days, he
has incurred a loss. We ask support, O men of Allah, you are welcome. O Shah Mardan, your
words are jewels. If the whole world was full of jewels, they would not suffice against the value of
your precious word. Your expressions are such that if all the jewels of this universe were brought
together your words would stand out as the real jewels amongst them all. What wonderful
expressions! Here you go, O Shah Mardan.

Let us say "Bismi-Ll?hi r-Rahm?ni r-Rah?m". Open the door to the treasure chambers.
Compared to those treasure chambers we are talking about, the treasure chambers of this world
have no value at all. This world and its treasures, Allah the Exalted, gives them to the one He
loves and the one He doesn't love. Those whose hearts are not filled with love for this world, for
them this world is their captive; it is under their command. Those whose souls are not attached to
this world, this world is their slave. The second category are those, whose hearts are attached to
this world. They are its captives. They have no value, no value at all. M? sh?’ All?h, l? quwwata
illa bi-Ll?h.

O Shah Mardan, your words cannot be bought with jewels, they are jewels, real jewels, coming
down from the Throne. Descending from the Throne to whom? Coming down to the Almighty's
Messenger. Then from him to whom do they come? They're coming down to Shah Mardan.
Mankind is looking for beauty but the people of this age don't know where they should look for
beauty. Human beings have inside themselves a deep desire to be beautiful, to appear beautiful.
Look! O Shah Mardan, here you are. This is planted within human nature, man's desire to be
beautiful, the wish to appear beautiful. It is a burning desire - "I want to be beautiful, I want to
appear beautiful". This is a passion planted in our God-given disposition. It's the seed of a
passionate inner longing. Man was created to love. Love gives to mankind light. It gives them
honor. It gives them a spiritual rank. For this reason man wants to be beautiful, and appear
beautiful. This is part of human nature. That is why people run after becoming and appearing
beautiful.

Here you go, O Shah Mardan. If that is so, O beloved brethren of Shah Mardan, the ones who
want to become beautiful, the ones who want to appear beautiful, should focus attentively on the
words of Shah Mardan.

This is a part of human nature, to be beautiful, to appear beautiful. Everybody has this. The
Exalted Lord of the worlds planted this seed especially in the sons of ?dam. The Majestic
Exalted granted it to the sons of men, to be beautiful, to appear beautiful. If you want, O beloved
brethren, O close companions, to be beautiful, to appear beautiful, this is part of human nature.
Everybody has this: "I want to be beautiful, I want to appear beautiful." This is one jewel from
the treasure chambers of knowledge and high learning. That being the case, listen, since you too,
want to become beautiful, want to appear beautiful, too. That you, too, want to appear beautiful
is not a desire that distinguishes you - everybody has that desire. "I want to be beautiful, I want to
appear beautiful", So let us become beautiful.

True beauty is spiritual beauty. On the other side, there is the beauty of those crafty ones, who
talk about it in their cleverness without knowing what it is - that is their way, those clever ones.
They don't look for real beauty, they are after a fake kind of beauty. Whereas Allah, the Majestic,
has granted the children of men true beauty. We originally possess beauty, but we are incapable
to realize it. Because we are incapable of realizing it, we look to fabricate, produce artificial
beauty. With this false beauty we want to appear beautiful. If it was even beautiful… here you
go, Shah Mardan. Beauty, the beauty you are given on this earth is an animal sort of beauty.
Your real beauty is coming from the Throne to Hab?bu-Ll?h, from Hab?bu-Ll?h to Shah
Mardan, from him to the beloved brethren of Shah Mardan, to those companions of his, who
tread his path. That means that our path now, O Shah Mardan, "our way", says our Shah
Mardan, is to appear beautiful, to become beautiful and to appear beautiful."

This address is for all mankind because this is something implanted in human nature: to be
beautiful, to appear beautiful. Everybody has this natural inclination. But how to reach it is what
they are unable to comprehend. On the one hand there is beauty as defined by Shah Mardan, on
the other hand there is the fake kind of beauty which shayt?n shows people to mislead them.
Bismi-Ll?hi r-Rahm?ni r-Rah?m, Draw your sword Dh? l-Fiqq?r, O Shah Mardan! Man is
beautiful. He is created beautiful and his beauty comes down from the Throne, it comes down
from heaven. That is people's true beauty. On the other hand there is shayt?n's deception, which
supposedly makes people appear beautiful as well, leading them onto different types of contrary
ways, taking a human being away from his humanness.

With painting, retouching and dressing up they want to make themselves appear beautiful. That
lies in our nature, wanting to be beautiful, to appear beautiful. But being beautiful has already
been granted to us, only we are not aware of it. Allah Most High did not create the human being
ugly. Even the angels don't possess such beauty. All?hu akbaru l-akbar, here you go, O Shah
Mardan. "O my beloved brethren, O my close companions", says Shah Mardan, "you should
understand and learn, what we are searching for is the beauty, which Allah Most High has
granted us. There is no beauty beyond that. By painting yourself, by going with the fashion, you
neither become beautiful nor will you appear beautiful. No way! Beauty is that beauty which
comes down from heavens. Whoever is deprived of that, is ugly." "What a beautiful person", it is
said. That person may be eighty, ninety or one hundred years, but he or she carries that beauty,
which comes down from heaven. She doesn't use paint, doesn't put on any makeup, doesn't wear
the latest fashion, but she is beautiful.

Others have been deceived by shayt?n, follow the fashion, dressing up, smearing themselves.
Even so they stay ugly, they are still ugly. Ugliness is from shayt?n. Beauty is from the All-
Merciful. Here you go, Shah Mardan, the realm is all yours! "We should get accustomed to it, O
people: We are beautiful! We also have to realize that we are beautiful." A beautiful person does
not tread the way of shayt?n. It can't be! A beautiful person is adorned by the attribute of the All-
Merciful, There are people dressed in Rahm?n? beauty, and there are people compelled by
shayt?n to be dressed in fake beauty. They are not aware of it. Besides the beauty sent down from
heaven there is a another kind of beauty given from earth, which those people on earth, deceived
by the conceited shayt?n are looking for, treading his path, but it can never be real beauty! The
son of man – O Shah Mardan, here you go – was dressed himself in beauty coming from heaven.

There is no need to look for any other beauty. No! The human being was created beautiful, more
beautiful even than the angels. The human being possesses an awe-inspiring aura. They are
dressed in Rahm?n? beauty. If they try to reach beauty following fashion, that is from shayt?n,
because fashion does not make the human being beautiful. It is improper. Those who follow
fashions are people tricked by shayt?n. "Dress this, wear this model! Use this powder! Smear this
rouge in your face! Then you will appear beautiful." "You'll look beautiful", you said and that's it.
For what will we appear beautiful? We were granted beauty already. The beauty human beings
were given was not even granted to the angels. Man was given perfect beauty from heavens. This
is the point regarding being beautiful, appearing beautiful.

O Shah Mardan please elaborate further, let us understand! Did Allah create man ugly? I am
asking the Shias. I am asking the ‘Alaw?s. I am asking the Chinese. I am asking the Christian
world: Did Allah create man ugly? Man is from Allah's making. He was created pure as well as
beautiful, with such a beauty. In such a robe of honor did the Exalted Protector dress the
Prophet ?dam, that he represented beauty itself. It made the Prophet ?dam the representative of
Rahm?n? beauty. That is why the Exalted Lord of Might ordered the angels regarding ?dam
(‘alayhi s-sal?m), "whom I created with My hands": "Usjud? lahu!", "Prostrate before ?dam!",
He said, and the angels immediately went into prostration. When raising their heads, looking up,
they could not bear seeing the beauty in which the Prophet ?dam was dressed, and prostrated a
second time. This is the divine wisdom of prostrating twice. The angels did not remain in one
single prostration, but prostrated a second time to the Prophet ?dam who was dressed in the
robe of Rahm?n? beauty.

Shayt?n kicked and stamped. Shayt?n kicked and stamped, he was jealous, but there was
nothing to be jealous of. (Allah said) "H?dha ‘at?’un? (This is Our gift) fa-amnun" (so give!)
(38:39) "It is Our gift, We have granted it from Our divine Generosity. No one can away take
that honor and that beauty, which I have granted to ?dam and his children. I have granted it.
Beauty belongs to the servants. No one can reach the honor they've been granted. They are My
representatives", said Allah Most High. Subh?n's?n Ya Rabb! (You are Exalted, O Lord!) At that
time human beings – here you go, O Shah Mardan – fell into two categories. One of them
resembles horses, they are like pure-bred horses of a kind with a noble bloodline. The others are
like those, which are not really horses, trying to pass for horses, from the category of donkeys.

Hey, look at yourself! You were clad in a dress of beauty coming from heavens, from the skies, so
why do you listen to shayt?n? Why do you listen to his words, "I will make you more beautiful"?
"But you will look beautiful", he says. No! Those saying, "I want to appear beautiful", only
become uglier. "Jaz?’an wif?qan" (A suitable recompense) (78:26) Exactly the right punishment!
Man is beautiful and to appear beautiful is an order. A beautiful person, O people, does not
become beautiful through fashion. The beauty in which we, the children of ?dam, have been
clad by the All-Merciful from heavens does not need to be searched for. A donkey searching for
beauty will never attain the beauty of a horse. A donkey is a donkey and a horse is a horse!

Shayt?n has created a lot of fuss about it, about being beautiful, appearing beautiful, but in
reality it is a divine gift. It was granted to man. That beauty and perfection that wasn't given to
any other creature, it was granted to humankind. A horse is an impressive creature. That
impressive aura was granted to horses. If a donkey - and I am speaking off the record - would
dare to say, "I want to be like a horse", his donkeyish folly would become obvious. So what about
those, who, to look beautiful, start using all kinds of concoctions prepared by shayt?n? They
become donkeys as well.

"Only by using these makeups and these clothes we became beautiful", they say. They cannot say
this! Even if a beautiful person wears a smock, he is still beautiful, but if an ugly person wears the
Sultan's clothes, he is still ugly. That is why man was clad in the robe of honor. His Creator
created him beautiful. "I created him with My hand", He proclaimed. Here you go, O Shah
Mardan. Be beautiful! Beauty was already granted to us, it is part of our essential nature. That is
why man is worthy of esteem. He is held in high regard, as Allah, the Exalted, has granted him
respect, saying: Wa laqad karramn? ban? ?dam" (Indeed We have honored the children of
?dam) (17:70) One of the divine gifts he was granted is beauty. It is beyond description. Those
who are looking for beauty through fashion are like that category of donkey, saying "I want to
become a horse", but donkeys can never be horses. Allah, the Exalted, clad horses in their own
beauty, while to donkeys He gave according of their donkeyness the fitting dress for donkeys.
That is why a donkey can't be a horse and a horse can't be a donkey.

So why do you trouble yourselves? Since Allah Most High created you beautiful, that beauty is
also in you. It can't be taken. It can't be given. It can't be transferred to anyone else. Every
human possesses his own beauty. The human being is beautiful, women as well as men. Human
beings are originally beautiful. The one who says, "I want to become more beautiful", is like a
horse turning into a donkey, while the donkey would like to be a horse. That's why such a person
drops from the attribute of being a horse to the attribute of being a donkey. It is shayt?n who
does this.

"Fashion", you say, "will make me appear more beautiful." You won't appear more beautiful!
Nothing can compare to the beauty granted by Allah. Don't conform to fashion! Don't follow
fashions! An understanding of the value of the beauty your Creator has granted you will unfold
for you, until surrendering your soul while leaving this world, if you look at your face it will shine
with light. Be beautiful! Appear beautiful! That is man's wish: "I want to become beautiful, I
want to appear beautiful." Well, beauty was already granted to you from the start. The beauty
granted to the son of ?dam was not given to any other creature. So why do you exert yourself, to
be more beautiful with fashion? Saying, "I want to become more beautiful through fashion".
They turn from being like horses into being donkeys. Fashion turns people into donkeys, they are
made to loose their human beauty. Man is already beautiful the way he was created. Saying "I
want to make him more beautiful", can only make him worse, deprive him of his humanness,
making men become like monkeys. Exposing their backsides, they think they're going to be nice.
Showing their bosoms, they think they're going to be nice, but they are becoming much more of
an animal. They become animals.

O human of the 21. century, take a lesson in being human. Learn what it means to be human,
then you'll see the beauty which was granted to man. O Shah Mardan, here you go! Our running
slogan is "Be beautiful! Appear beautiful!" But by saying, "Be beautiful!" we mean that you
should realize the beauty with which Allah Most High has dressed you, not that you should
disregard it and search for other types of beauty. The human being is beautiful. There is no way
for him to become more beautiful. A horse is a horse - it is beautiful. A donkey is a donkey. If a
donkey says, "I want to become a horse", it will only turn out worse. The people of this age exert
themselves worrying how to be beautiful, how to appear beautiful. "I want to appear beautiful in
every gathering!" That desire to appear beautiful, it exists in women as well as in men. These are
two things. They turned the whole world upside down, shayt?n got them all mixed up, but what
can you do? A horse is a horse and a donkey is a donkey. A man is man, a woman is woman.
Don't mix them!

O Shah Mardan, m? sh?’ All?h, That is why a woman is beautiful amongst women, a man is
beautiful amongst men. When women and men get mixed, things go bad. Because woman's
standard of beauty is different, their look is different and man's standard of beauty is different,
and right now there is no tool which could show men's standard of beauty. Let us look carefully
at what Shah Mardan was made to tell us today. So many things he was made to say! Don't look
for clothes to make you beautiful. Beauty was given you from the start, so clothes can't give it to
you. Putting a crown on your head can't give it to you, dressing royal garments can't give it to
you. It is something given by Allah.

Be beautiful, appear beautiful! When you say, "Be beautiful!", that is an order. We are beautiful.
Men's beauty is different from women's beauty. If you get the two mixed up, you spoil the scales,
the scales can't weigh any more. The scales made to weigh women's beauty don't work and the
scales made to weigh men's beauty don't work either. If you weigh women on the men's scales
you make a mess, and if you weigh men on the women's scales you make a mess. Therefore, a
woman is a woman and can't become a man, and a man is a man and can't become a woman.
Use the scales properly, be beautiful, appear beautiful! We are already beautiful, so don't exert
yourself for it to be seen. Don't follow any of that thing called fashion. We are beautiful. The One
who created us, created us beautiful. He did not create us ugly.
O Shah Mardan, you deserve thousands of thousands of thanks, you're explaining it so well! If
those people knew this point, they would neither fight nor quarrel; no mischief would happen
and no one would be left out. A human being, who doesn't know, who doesn't understand this
way, remains outside the rank of humanity. The human being is beautiful. His beauty comes
from heaven, it's not the result of eating, drinking and putting on makeup. Mankind has been
granted beauty from the start. Don't say, "I want to become more beautiful", there is no greater
beauty than the beauty granted by Allah. Be beautiful, appear beautiful! Edeb Ya Hu! (Keep
good manners!) A human being without manners is ugly. A human being with manners is
beautiful. Learn this and say, "Bismi-Ll?hi r-Rahm?ni r-Rah?m".
O our Lord, dress us with the light of the noble Basmalah, O our Protector! Prostrations of
thanks are due to You, O our Lord. Let us not be among those who see themselves as ugly!
Therefore, proper standards are those found in Islam, according to which you say, when looking
into the mirror, "All?humma ahsanta khalq?" (O Allah, You have excelled in my creation!) "You
have created me beautiful, my Protector!" "fa ahsin khuluq?!" (so make my nature excellent!) May
my nature be beautiful, too! This is what shayt?n has made people loose. It is the ugliest one. It
also shows people as being ugly. "Look", it says, "look, what people are like", throwing human
beings outside the fold of humanity, and then it turns one against the other.
They are not beautiful, the people of this age. Their original creation is beautiful, but their
nature isn't beautiful at all. They have no manners. Those who possess manners learn from the
prophets. From whom do the prophets learn? Addabani Rabbi (My Lord taught me good
manners) fa-ahsana ta’d?b?" (& He excelled in teaching me). This is the distinguished bearer of
the ultimate message, the Sultan of Prophets, the Beloved of Allah, who said this. "Addaban?
Rabb?", "my Lord taught me good manners". What are good manners? To put everything into
its rightful place. Beautiful is beautiful. Ugly is ugly. Beautiful can't be ugly, ugly can't be
beautiful.
Know this well, His Eminence the Pope, and tell it to the people! Thousands of people come in
front of you. Each one of them has come into your presence with a type of dress, which expresses
that he or she wants to appear beautiful. What's the value? Those, who search for beauty through
clothes, have no value. Allah has granted us the gift of beauty so that we may thank Him for
what He Most High has given us in His Generosity. Let us give thanks, so that our beauty may
increase. Spiritual beauty is what's required! A human being does not become beautiful by
eating, drinking and dressing up. This is what we are unable to communicate. Because of this
problem everyone hates one another. They are devouring each other. For what? Man is
beautiful. Seeing that man is beautiful, why are you killing human beings? For what are you
tyrannically killing those whom Allah has created beautiful? Does that befit your beauty?
O Shias, O ‘Alaw?s, O Chinese, O Russians, O Turks, O Kurds! Allah created man beautiful.
The one who kills him will definitely be taken to account. Beware! Be beautiful and appreciate
beauty! Stay beautiful and you'll be clad in a dress of beauty! There is no need for fashion. Look,
you'll be surprised. In the Gospel as well as in the Torah, in the Psalms as well as in the majestic
Qur’?n it is declared, woman is beautiful with women, man is beautiful with men. A woman,
who hangs out with men, loses value and a man, who hangs out with women, loses value, too.
O our Lord, send us someone, who will train us, who will teach us the honor of mankind. Send
us one of the blessed servants, for the honor of His most noble beloved, let us say, L? il?ha illa-
Ll?h Muhammadu r-Ras?lu-Ll?h – salla-Ll?hu ‘alayhi wa sallam. That's it, now we've been clad
in a dress of beauty. It is light that Allah Most High dresses one in. Don't let us be deprived. Send
us Your blessed servants, who will explain this to us, O my Lord! Send us someone, who cuts off
shayt?n's way, removing him from human society. A possessor of justice, a possessor of grace, a
possessor of religion, send us a sultan, who teaches us these truths. O His Eminence the Pope, if
it's not true what we are saying, say, "it's not true!" Don't stay silent! Don't stay silent!
Prophet ‘?s? was beautiful. Prophet M?s? was beautiful. The Prophet of the End of Times was
the most beautiful of all beautiful ones. Give everything the right it deserves: "?ti kulli dh? haqqin
haqqah!" Give everything the right it deserves, then the world will be in peace. Man is beautiful.
Chinese are beautiful as well as Bashkirs are beautiful, also Russians are beautiful, and Indians
are beautiful, too, because the Creator created them beautiful. The Creator does not create
anything ugly.
May Allah forgive us! May He send us an Imam appointed to tell us these truths. O Shah
Mardan, draw your sword Dh? l-Fiqq?r. Those, who refuse to see man's beauty, strike them with
your sword! Man is beautiful. Who is beautiful does not oppress someone beautiful. Who is
beautiful does not show enmity to someone beautiful. Is it wrong, O Shias, what we are saying? If
man is beautiful, how can you slaughter someone beautiful? How can you kill him? Did Allah
create you ugly, Arabs, Persians? He created all of you beautiful. In His divine Generosity He
granted us honor. So how can you kill those whom Allah created with honor, in such a
dishonorable way? Be beautiful, appear beautiful! Allah Most High will grant you its reward. If
not, there'll be great afflictions.
Repentance, O my Lord, repentance. My Lord, I seek Allah's forgiveness! Allah Most High
never creates ugly. Allah Most High created man beautiful, so never consider him ugly! If he
appears ugly to you, what you see is the ugliness of your own evil ego. O my Lord, for the honor
of Your Beloved, send, from amidst these massacres, the saviour of his community, the blessed
Imam Mahd? – ‘alayhi s-sal?m! And prophet ‘?s? will come to rectify the beliefs of the whole
Christian world leading them to true belief. He'll come, as we also believe, descending from
heaven. He'll come and rule justly according to the truth. When he descends, the prophet ‘?s?
will hold a sword in his hand. He did not even carry a small knife, but when he descends from
heavens, he will come down with a sword. He'll smash your made-up crucifixes on your heads.
He'll throw your church bells at you, too. He'll descend with such power and magnificence. He is
in heaven, our master ‘?s? – peace be upon him.
Let us reach him, let us see his blessed days. Let us serve our Lord Most High, let us thank Him
for creating us beautiful. Perform daily two prayer cycles out of thankfulness, saying, "He created
us beautiful". You'll stay beautiful forever. But if you don't do it, you'll be ugly. You'll be the
laughingstock of shayt?n. O our Lord, we repent and return to You. O You endlessly rich
Padishah, You are such a magnificient Lord. Such a magnificient Lord does not humiliate His
servants. All?hu akbaru l-akbar! All?hu akbaru l-akbar! In the coming days He will exterminate
those who are engaged in exterminating humanity. These coming days will start with Rajab, the
month of Allah.
Forgiveness, O my Lord! Forgiveness, O my Lord! Those people of the 21. century, who are
reducing the honor of mankind to nothing, are going to face Shah Mardan's sword Dh? l-Fiqq?r.
Back off, O beautiful human being! Value the beauty of human beings! The beauty of human
beings does not arise from fashion, nor from clothes, nor from changing suits. O our Lord, we
repent and return to You!
O Shias, stop killing people! Be human, don't be barbarians! Don't be barbarians. Be human!
The Persian nation has served the religion of Islam so greatly, brought forth a civilization, which
amazed the whole world, but these events have lowered their reputation. It does not have to be
so. The Prophet, he is Nab? al-‘Arab wa l-‘Ajam, the Prophet of Arabs as well as non-Arabs.
Listen and stop using weapons! Otherwise one day your weapons will hit yourself. Clean people
will remain in this world, so try to be clean. They will be recognized by the light on their faces.
Stop immediately! O Shias, drop your weapons, listen to the Imam - you should listen to Imam
Mahd? – ‘alayhi s-sal?m! If you don't listen, his sword is really sharp.
May Allah forgive us! O you, who have awarded divinity to ‘?s?, did God order you to oppress
people? O Pope, say it, O scholars of India and China, say it!
Am?n, y? Rabb?, tawba y? Rabb? tawba astaghfiru-Ll?h!
F?tiha.


Der Mensch ist schön


Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar wa Lillahi l-Hamd. Du bist der Erhabene Preiswürdige,
Du bist der Absolute Herrscher, Ya Rabba l-Bayta l-`Atiq, o Herr des Alten Hauses! O Geliebter
des Allmächtigen, dem es gewährt wurde, 'den Fuß zu setzen auf Meinen Thron', von dem
Erhabenen Höchsten Schutzherrn. Keinem anderen Geschöpf wurde je dieses Geschenk gemacht,
nur das Oberhaupt der gesamten Schöpfung, der ausgezeichnete Meister der ganzen
Schöpfung, Muhammad al-Mustafa, wurde auf diese Weise geehrt. Wir bitten um Unterstützung,
o Männer Allahs! Huwa Rabbi la Yazal - Er ist mein Herr, Der nie aufhört zu existieren. Gewähre
uns Wohlbefinden, o mein Herr, Macht zu verstehen. Laß unsere ausgezeichnete Urgroßmutter
Hala Sultan sich uns nahen. O mein Schöpfer, bring sie nahe. Wir bitten um die Unterstützung
von Hala Sultan. Wenn sie sich nähern will, wird sie es tun. Wir bitten um Erlaubnis, o
Shah Mardan, Geliebter des Gnadenreichen. Bitte sehr, die Versammlung ist ganz dein! O geliebte
Brüder Shah Mardans, o Geliebte des Löwen Allahs, wer Shah Mardan liebt, hat Erfolg,
Erfolg darin, gerettet zu werden, sagen sie.

Sagen wir: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Rabbuna Jalla Jalaluhu - Unser Herr ist Erhaben in
Seiner Herrlichkeit - wa `Amma Nawaluhu - und Seine Wohltaten sind allumfassend - wa la
ilaha Ghayruhu - es gibt keine Gottheit außer Ihm - Subhanahu wa Ta`ala - hoch gepriesen und
erhaben ist Er - `amma Yushriqun - über dem, was sie Ihm als Partner zuschreiben. Wir senden
Segnungen und Friedensgrüße an Seinen Geliebten, Segnungen und Friedensgrüße von uns. Für
ihn sind unsere Segnungen und Friedensgrüße tatsächlich von sehr geringer Bedeutung. Willkommen,
o Shah Mardan, der Bereich ist dein. O geliebte Brüder Shah Mardans, Geliebte Shah
Mardans, hören wir, laßt uns Ehre gewinnen. Sagen wir, hier kommt er jetzt, Shah Mardan, und
sagt: O meine Brüder, o meine nahen Gefährten, jene, die uns lieben, Friede sei auf ihnen. Möge
euer Weg sicher und heil sein! Das erste, was zu erbitten ist, ist, in Sicherheit zu sein. Allahs
Sicherheit, Sicherheit, die uns umschließt, auf welche Weise kann sie erlangt werden? Tatsächlich
ist es Shah Mardan, der uns die Sicherheit überbringt, die vom Herrn der Macht kommt. Er
ist ein gesegneter, geschätzter und herrlicher triumphierender Löwe Allahs. Seine Versammlung
ist eine Versammlung der Wahrheit. Seine Versammlung ist eine Versammlung der Sicherheit.
Wir bitten dich, o Shah Mardan, wir fallen dir zu Füßen, bitte begünstige uns mit deinen wunderbaren
Worten! Mögen der Friede Allahs, Grüße und Frieden des Gesandten des Allmächtigen
uns erreichen, wie sie dich erreichen.

O glorreicher Shah Mardan, du bist der Löwe Allahs. Das Tor zur Stadt des Wissens, die der
Gesandte Allahs des Allmächtigen ist, dieses Tor ist Shah Mardan. Man Istawa Yawmahu fa
Huwa Maghbun - Wer zwei Tage auf derselben Stufe ist, hat verloren. Wer zwei Tage auf desselben
Stufe bleibt, hat einen Verlust erlitten. Wir bitten um Unterstützung, o Männer Allahs. Ihr
seid willkommen. O Shah Mardan, deine Worte sind Juwelen. Wenn die ganze Welt voller Juwelen
wäre, wären sie doch nicht genug gegen den Wert deiner kostbaren Worte. Deine Ausdrücke
sind so, daß wenn all die Juwelen dieses Universums zusammengetragen würden, deine Worte
als die wahren Juwelen unter ihnen allen hervorstechen würden. Was für wunderbare Ausdrücke!
Bitte sehr, o Shah Mardan. Sagen wir: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Öffne die Türen der
Schatzkammer. Verglichen mit jenen Schatzkammern, über die wir sprechen, sind die Schatzkammern
dieser Welt ohne den geringsten Wert. Diese Welt und ihre Schätze gibt Allah der Erhabene
dem, den Er liebt und dem, den Er nicht liebt. Für die, deren Herzen nicht mit Liebe für
diese Welt erfüllt sind, für sie ist diese Welt ihre Gefangene. Sie steht unter ihrem Befehl. Für
jene, deren Seelen nicht dieser Welt anhaften, ist diese Welt ihr Sklave. Die zweite Kategorie
sind die, deren Herzen dieser Welt anhaften. Sie sind deren Gefangene. Sie haben keinen Wert,
überhaupt keinen Wert. Ma sha' Allah, la Quwwata illa Billah. O Shah Mardan, deine Worte
können nicht mit Juwelen erkauft werden. Sie sind Juwelen, wahre Juwelen, die vom Thron
herabkommen, vom Thron herabkommen für wen? Sie kommen zu dem Gesandten des Allmächtigen.
Dann kommen sie von ihm zu wem? Sie kommen zu Shah Mardan herab.

Die Menschheit hält Ausschau nach Schönheit, aber die Leute dieses Zeitalters wissen nicht, wo
sie nach Schönheit suchen sollten. Die Menschen haben in sich ein tiefes Verlangen, schön zu
sein, schön zu erscheinen. Seht! O Shah Mardan, bitte sehr. Das ist der menschlichen Natur eingepflanzt,
die Sehnsucht des Menschen, schön zu sein, der Wunsch, schön zu erscheinen. Es ist
ein brennendes Verlangen. 'Ich möchte schön sein.' 'Ich möchte schön erscheinen.' Das ist eine
Leidenschaft, eingepflanzt in unsere Gott-gegebene Veranlagung. Es ist die Saat eines leidenschaftlichen
inneren Verlangens. Der Mensch wurde erschaffen, um zu lieben. Liebe gibt der
Menschheit Licht. Sie gibt ihm Ehre. Sie gibt ihm einen geistigen Rang. Aus diesem Grund will
der Mensch schön sein und schön erscheinen. Das ist Teil der menschlichen Natur. Deshalb laufen
die Menschen dem Schön-Sein und Schön-Erscheinen hinterher. Bitte sehr, o Shah Mardan.
Wenn das so ist, o geliebte Brüder Shah Mardans, sollten diejenigen, die schön werden wollen,
diejenigen, die schön erscheinen wollen, ihre Aufmerksamkeit auf die Worte Shah Mardans
richten. Das ist ein Teil der menschlichen Natur, schön zu sein, schön zu erscheinen. Jeder hat
das. Der Erhabene Herr der Welten pflanzte diesen Samen besonders in die Söhne Adams. Der
Majestätische Erhabene gewährte den Söhnen Adams dies, schön zu sein, schön zu erscheinen.
Wenn ihr, o geliebte Brüder, o enge Gefährten, schön sein wollt, schön erscheinen wollt, so ist
das Teil der menschlichen Natur. Jeder hat das: 'Ich möchte schön sein.' 'Ich möchte schön erscheinen.'
Das ist ein Juwel von den Schatzkammern des Wissens und der hohen Bildung. Da das
nun der Fall ist, hört zu, da ihr auch schön werden wollt, schön erscheinen wollt, daß ihr auch
schön erscheinen wollt, ist kein Verlangen, das euch hervorhebt, jeder hat dieses Verlangen. 'Ich
möchte schön sein.' 'Ich möchte schön erscheinen.'

Also laßt uns schön werden! Wahre Schönheit ist geistige Schönheit. Auf der anderen Seite gibt
es die Schönheit dieser Gewitzten, die darüber sprechen in ihrer Schlauheit, ohne zu wissen, was
es ist. Das ist ihre Art und Weise, dieser Schlauberger. Sie suchen nicht nach wahrer Schönheit,
sie sind hinter einer falschen Art von Schönheit her. Wohingegen Allah, der Majestätische, den
Kindern der Menschen wahre Schönheit gewährt hat. Wir besitzen ursprünglich Schönheit, sind
aber nicht fähig, sie zu verwirklichen. Weil wir unfähig sind, sie zu verwirklichen, versuchen
wir, künstliche Schönheit zu fabrizieren, herzustellen. Mit dieser falschen Schönheit wollen wir
schön erscheinen. Wenn es nur schön wäre... Bitte sehr, Shah Mardan. Schönheit, die Schönheit,
die euch auf dieser Erde gegeben wird, ist eine tierische Art von Schönheit. Euere wahre Schönheit
kommt vom Thron zu Habibullah, von Habibullah zu Shah Mardan, von ihm zu den geliebten
Brüdern Shah Mardans, zu jenen seiner Gefährten, die seinen Weg gehen. Das bedeutet, daß
unser Weg jetzt, o Shah Mardan, 'unser Weg', sagt unser Shah Mardan, ist, schön zu erscheinen,
schön zu werden und schön zu erscheinen. Diese Ansprache ist für die ganze Menschheit, weil
dies etwas ist, das der menschlichen Natur eingeprägt ist, schön zu sein, schön zu erscheinen.
Jeder hat diese natürliche Neigung. Aber wie sie das erreichen können, können sie nicht verstehen.
Auf der einen Seite ist Schönheit, wie von Shah Mardan beschrieben, auf der anderen Seite ist
die falsche Art von Schönheit, die Shaytan den Menschen zeigt, um sie in die Irre zu führen.
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Zieh dein Schwert Dhu l-Fiqqar, o Shah Mardan! Der Mensch ist
schön. Er ist schön geschaffen, und seine Schönheit kommt vom Thron herab. Sie kommt von
den Himmeln. Das ist die wahre Schönheit der Menschen. Auf der anderen Seite ist Shaytans
Täuschung, die die Menschen scheinbar auch schön aussehen läßt, sie aber auf verschiedene
widersetzliche Wege führt und den Menschen seinem Mensch-Sein entfremdet. Mit Anmalen,
Retouchieren und Sich Herausputzen wollen sie sich schön erscheinen lassen. Das liegt in unserer
Natur, schön sein zu wollen, schön erscheinen zu wollen. Aber schön zu sein, ist uns schon
gewährt worden, wir sind uns dessen bloß nicht bewußt. Allah der Höchste erschuf den Menschen
nicht häßlich. Selbst die Engel besitzen nicht solche Schönheit. Allahu Akbaru l-Akbar,
bitte schön, o Shah Mardan. O meine geliebten Brüder, o meine engen Gefährten, sagt Shah
Mardan. Ihr solltet verstehen und lernen, was wir suchen, ist die Schönheit, die Allah der Höchste
uns gewährt hat. Es gibt keine Schönheit darüber hinaus. Indem ihr euch anmalt, indem ihr
mit der Mode geht, werdet ihr niemals schön, noch werdet ihr schön erscheinen. Auf keinen Fall!
Schönheit ist die Schönheit, die von den Himmeln herabkommt. Wer immer dessen beraubt ist,
ist häßlich.

Was für ein schöner Mensch, heißt es. Diese Person mag achtzig, neunzig oder hundert Jahre alt
sein, aber er oder sie trägt diese Schönheit, die von den Himmeln herabkommt. Sie benutzt keine
Farbe, legt kein Makeup an, trägt nicht die neueste Mode, aber sie ist schön. Andere wurden von
Shaytan getäuscht, folgen der Mode, putzen sich heraus, schmieren sich an, trotzdem bleiben sie
häßlich. Sie sind immer noch häßlich. Häßlichkeit ist von Shaytan. Schönheit ist von dem All-
Erbarmer. Bitte schön, Shah Mardan, der Bereich ist ganz dein. Wir sollten uns daran gewöhnen,
o Leute, wir sind schön! Wir müssen auch begreifen, daß wir schön sind. Ein schöner Mensch
beschreitet nicht den Weg Shaytans. Das kann nicht sein. Ein schöner Mensch ist geschmückt
mit dem Attribut des All-Erbarmers. Es gibt Menschen, die sind in Rahmani Schönheit gekleidet,
und es gibt Menschen, die von Shaytan gezwungen werden, in falscher Schönheit gekleidet zu
sein. Sie sind sich dessen nicht bewußt. Außer der Schönheit, die von den Himmeln herabgesandt
wird, gibt es eine andere Art von Schönheit, die von der Erde gegeben wird, die die Menschen
auf der Erde, getäuscht von dem eitlen Shaytan, suchen, wobei sie seinen Weg beschreiten,
aber es kann niemals wahre Schönheit sein! Der Sohn des Menschen -o Shah Mardan, bitte
schön- war selbst in Schönheit gekleidet, als er von den Himmeln kam. Es ist nicht nötig, nach
einer anderen Schönheit zu suchen. Nein. Der Mensch wurde schön geschaffen, sogar noch
schöner als die Engel.

Der Mensch besitzt eine ehrfurchteinflößende Aura. Sie sind in Rahmani Schönheit gekleidet.
Wenn sie versuchen, Schönheit zu bekommen, indem sie der Mode folgen, ist das von Shaytan,
weil die Mode den Menschen nicht schön macht. Es ist unangemessen. Jene, die Moden folgen,
sind Menschen, die von Shaytan getäuscht werden. Zieh das an! Trage dieses Modell! Benutze
diesen Puder! Schmiere dir dieses Rouge ins Gesicht! Dann wirst du schön erscheinen. Du wirst
schön aussehen, sagst du und das war's. Wozu wirst du schön erscheinen? Uns wurde schon
Schönheit gewährt. Die Schönheit, die den Menschen gegeben wurde, wurde nicht einmal den
Engeln gewährt. Dem Menschen wurde vollkommene Schönheit gegeben von den Himmeln. Das
ist der Punkt in Bezug auf Schön-Sein, Schön-Erscheinen. O Shah Mardan, bitte führe es weiter
aus. Laß uns verstehen! Erschuf Allah den Menschen häßlich? Ich frage die Schiiten. Ich frage
die Alawiten. Ich frage die Chinesen. Ich frage die christliche Welt: Hat Allah den Menschen
häßlich geschaffen? Der Mensche ist aus Allahs Herstellung. Er wurde rein geschaffen sowie
schön, mit solch einer Schönheit. In so ein Ehrenkleid kleidete der Erhabene Schutzherr den
Propheten Adam, daß er die Schönheit selbst darstellte. Es machte den Propheten Adam zum
Stellvertreter von Rahmani Schönheit.

Deshalb befahl der Erhabene Herr den Engeln in Bezug auf Adam (as), 'Den Ich mit Meinen
Händen erschuf', "Usjudu Lahu" - Verneigt euch vor Adam! sagte Er. Und die Engel warfen sich
sofort nieder. Als sie die Köpfe hoben und hochschauten, konnten sie die Schönheit, in die der
Prophet Adam gekleidet war, nicht ertragen, und warfen sich ein zweites Mal nieder. Das ist die
Göttliche Weisheit der zweimaligen Niederwerfung. Die Engel blieben nicht in einer einzigen
Niederwerfung, sondern warfen sich ein zweites Mal vor dem Propheten Adam nieder, der in ein
Gewand von Rahmani Schönheit gehüllt war. Shaytan stieß und stampfte. Shaytan stieß und
stampfte. Er war eifersüchtig, aber es gab keinen Grund zur Eifersucht. Allah sagte: "Hadha
`Atu'una" - Das ist unsere Gabe - "Fa-Amnun" - Also gib (38:39). 'Es ist Unsere Gabe, Wir haben
es aus Unserer Göttlichen Großzügigkeit heraus gewährt. Niemand kann diese Ehre und
diese Schönheit wegnehmen, die Ich Adam und seinen Kindern gewährt habe. Ich habe es
gewährt. Schönheit gehört den Dienern. Niemand kann die Ehre erreichen, die ihnen gewährt
wurde. Sie sind Meine Stellvertreter', sagte Allah der Höchste. Subhansin ya Rabb. Du bist
Erhaben, o Herr!

Zu der Zeit fielen die Menschen -bitte schön, o Shah Mardan- in zwei Kategorien. Die einen
gleichen Pferden, sie sind wie Reinblütige Pferde einer Art mit einem edlen Stammbaum. Die
anderen sind wie die, die nicht wirklich Pferde sind und versuchen, als Pferde durchzugehen, von
der Kategorie der Esel. Hey, schaut euch an! Ihr wart in ein Gewand der Schönheit gehüllt, das
von den Himmeln kam, warum also hört ihr auf Shaytan? Warum hört ihr auf seine Worte: Ich
mache euch noch schöner!? Aber ihr werdet schön aussehen, sagt er. Nein! Jene, die sagen, 'Ich
will schöner erscheinen', werden nur häßlicher. "Jaza'an Wifaqan" - Ein Lohn in angemessener
Weise (78:26). Genau die richtige Bestrafung! Der Mensch ist schön, und schön zu erscheinen,
ist ein Befehl. Ein schöner Mensch, o Leute, wird nicht schön durch Mode. Die Schönheit, mit
der wir, die Kinder Adams, bekleidet wurden von dem All-Erbarmer von den Himmeln, muß
nicht gesucht werden. Ein Esel, der Schönheit sucht, wird nie die Schönheit eines Pferdes gewinnen.
Ein Esel ist ein Esel, und ein Pferd ist ein Pferd! Shaytan hat für großen Wirbel gesorgt
deswegen, wegen des Schön-Seins, des Schön-Erscheinens, aber in Wirklichkeit ist es eine
Göttliche Gabe. Sie wurde dem Menschen gewährt. Diese Schönheit und Vollkommenheit, die
keinem anderen Geschöpf gewährt wurde, wurde der Menschheit gewährt.

Ein Pferd ist ein beeindruckendes Geschöpf. Diese beeindruckende Aura wurde den Pferden
gewährt. Wenn ein Esel -und ich spreche im Vertrauen- es wagen würde zu sagen, 'Ich möchte
wie ein Pferd sein', würde seine eselhafte Torheit offensichtlich werden. Was ist also mit denen,
die, um schön auszusehen, beginnen, alle möglichen Zubereitungen zu benutzen, die Shaytan
erfunden hat? Sie werden auch Esel. Nur durch die Verwendung dieses Makeups und dieser
Kleider werden wir schön, sagen sie. Sie können das nicht sagen! Auch wenn ein schöner
Mensch einen Kittel trägt, ist er immer noch schön, aber wenn ein häßlicher Mensch die Gewänder
des Sultans trägt, ist er immer noch häßlich. Deshalb wurde der Mensch mit dem Ehrenkleid
bekleidet. Sein Schöpfer erschuf ihn schön. 'Ich erschuf ihn mit Meiner Hand', erklärte Er.
Bitte schön, o Shah Mardan. Seid schön! Schönheit wurde uns schon gewährt. Sie ist Teil unserer
wesenhaften Natur. Deshalb ist der Mensch der Hochachtung würdig. Er genießt hohes Ansehen,
da Allah der Erhabene ihm Respekt gewährte, als er sagte: "Wa Laqad Karramna Bani
Adam" - Und wahrlich, Wir haben die Kinder Adams geehrt (17:70). Eine der Göttlichen Gaben,
die ihm gewährt wurden, ist Schönheit. Sie ist unbeschreiblich.

Jene, die Schönheit suchen durch Mode, sind wie diese Kategorie von Eseln, die sagen: Ich will
ein Pferd werden. Aber Esel können niemals Pferde sein. Allah der Erhabene kleidete Pferde in
ihre eigene Schönheit, während Er den Eseln die ihrer Eselhaftigkeit entsprechende Kleidung für
Esel gab. Deshalb kann ein Esel kein Pferd sein, und ein Pferd kann kein Esel sein. Also warum
beunruhigt ihr euch? Da Allah der Höchste euch schön erschuf, ist diese Schönheit auch in euch.
Sie kann nicht weggenommen werden. Sie kann nicht gegeben werden. Sie kann nicht auf jemand
anders übertragen werden. Jeder Mensch hat seine eigene Schönheit. Der Mensch ist
schön, Frauen wie auch Männer. Menschen sind ursprünglich schön. Derjenige, der sagt, 'Ich
will schöner werden', ist wie ein Pferd, das sich in einen Esel verwandelt, während der Esel wie
ein Pferd sein möchte. Deshalb fällt so eine Person von dem Attribut, ein Pferd zu sein, auf das
Attribut, ein Esel zu sein. Es ist Shaytan, der das bewirkt. Mode, sagt ihr, wird mich schöner
erscheinen lassen. Ihr werdet nicht schöner erscheinen! Nichts kann sich mit der Schönheit vergleichen,
die von Allah gewährt wird. Fügt euch nicht der Mode! Folgt nicht der Mode! Ein Verständnis
des Wertes der Schönheit, die euer Schöpfer euch gewährt hat, wird sich für euch entfalten,
bis ihr euere Seele hingebt, wenn ihr diese Welt verlaßt. Wenn ihr dann euer Gesicht anschaut,
wird es leuchten mit Licht. Seid schön! Erscheint schön! Das ist der Wunsch des Menschen:
Ich will schön werden. Ich will schön erscheinen.

Nun, Schönheit wurde euch schon von Anfang an gegeben. Die Schönheit, die dem Sohn Adams
gewährt wurde, wurde keinem anderen Geschöpf gegeben. Warum also bemüht ihr euch, schöner
zu sein mit Mode, und sagt: Ich will schöner werden durch Mode!? Sie werden von Pferden zu
Eseln. Die Mode macht Menschen zu Eseln. Sie verlieren ihre menschliche Schönheit. Der
Mensch ist schon schön so, wie er geschaffen wurde. Zu sagen, ich will ihn schöner machen,
kann ihn nur schlechter machen, ihn seines Mensch-Seins berauben und Menschen wie Affen
werden lassen. Wenn sie ihren Hintern enthüllen, glauben sie, sie würden hübsch. Wenn sie ihren
Busen zeigen, glauben sie, sie werden hübsch, aber sie werden nur mehr und mehr wie Tiere. Sie
werden Tiere. O Mensch des 21. Jahrhunderts, lerne, Mensch zu sein. Lerne, was es bedeutet,
Mensch zu sein. Dann wirst du die Schönheit sehen, die dem Menschen gewährt wurde. O Shah
Mardan, bitte schön! Unser laufendes Motto ist: Seid schön! Erscheint schön! Aber wenn wir
sagen, 'Seid schön!', meinen wir, daß ihr die Schönheit erkennen sollt, mit der Allah der Höchste
euch bekleidet hat, nicht, daß ihr sie außer Acht lassen und nach anderen Arten von Schönheit
suchen sollt.

Der Mensch ist schön. Es gibt keine Möglichkeit für ihn, schöner zu werden. Ein Pferd ist ein
Pferd - es ist schön. Ein Esel ist ein Esel. Wenn ein Esel sagt, 'Ich will ein Pferd werden', wird er
nur schlechter ausfallen. Die Menschen dieses Zeitalters mühen sich ab in der Sorge, wie sie
schön sein können, wie sie schön erscheinen können. 'Ich will schön aussehen in jeder Versammlung!'
Dieser Wunsch, schön auszusehen, existiert in Frauen wie auch in Männern. Dies sind
zwei Dinge. Sie stellten die ganze Welt auf den Kopf. Shaytan brachte sie ganz durcheinander,
aber was können wir tun? Ein Pferd ist ein Pferd, und ein Esel ist ein Esel. Ein Mann ist ein
Mann, eine Frau ist eine Frau. Vermischt sie nicht. O Shah Mardan, ma sha' Allah. Deshalb ist
eine Frau schön unter Frauen, ein Mann ist schön unter Männern. Wenn Frauen und Männer sich
mischen, werden die Dinge schlecht. Weil der Schönheitsstandard von Frauen anders ist. Ihr
Aussehen ist anders. Und der Schönheitsstandard der Männer ist anders. Und gerade jetzt gibt es
kein Mittel, das den Schönheitsstandard der Männer zeigen könnte. Schauen wir uns genau an,
was Shah Mardan uns heute sagen mußte. So viele Dinge mußte er sagen! Guckt nicht nach Kleidung,
um euch schön zu machen! Schönheit ist euch von Anfang an gegeben, Kleider können sie
euch also nicht geben. Eine Krone auf den Kopf zu setzen, kann sie euch nicht geben, königliche
Roben anzuziehen, kann sie euch nicht geben. Es ist etwas, das von Allah gegeben wird. Seid
schön, erscheint schön! Wenn es heißt, 'Seid schön!', ist das ein Befehl. Wir sind schön.

Die Schönheit der Männer ist anders als die Schönheit der Frauen. Wenn ihr die beiden durcheinanderbringt,
verderbt ihr die Waage. Die Waage kann nicht mehr wiegen. Die Waage, gemacht,
um die die weibliche Schönheit zu wiegen, funktioniert nicht, und die Waage, gemacht,
um die männliche Schönheit zu wiegen, funktioniert auch nicht. Wenn ihr Frauen auf der Waage
der Männer wiegt, macht ihr Unordnung, und wenn ihr Männer auf der Waage der Frauen wiegt,
macht ihr Unordnung. Deshalb, eine Frau ist eine Frau und kann kein Mann werden, und ein
Mann ist ein Mann und kann keine Frau werden. Benutzt die Waage richtig. Seid schön. Erscheint
schön. Wir sind schon schön, also strengt euch nicht an, damit es sichtbar wird. Folgt
nicht einer dieser Dinge, die Mode genannt werden. Wir sind schön. Derjenige, der uns erschuf,
erschuf uns schön. Er erschuf uns nicht häßlich. O Shah Mardan, du verdienst tausend- und tausendmal
Dank. Du erklärst es so gut! Wenn diese Menschen diesen Punkt wüßten, würden sie
niemals kämpfen, noch streiten. Kein Unheil würde geschehen, und niemand würde ausgeschlossen.
Ein Mensch, der nicht weiß, der diesen Weg nicht versteht, bleibt vom Rang des Mensch-
Seins ausgeschlossen. Der Mensch ist schön. Seine Schönheit kommt von den Himmeln. Sie ist
nicht das Ergebnis von Essen, Trinken und Makeup. Der Menschheit wurde von Anfang an
Schönheit gewährt. Sagt nicht: Ich will schöner werden. Es gibt keine größere Schönheit als die
Schönheit, die Allah gewährt. Seid schön. Erscheint schön.

Adab ya Hu! Bewahrt gutes Benehmen! Ein Mensch ohne Benehmen ist häßlich. Ein Mensch
mit Benehmen ist schön. Lernt das und sagt: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. O unser Herr, kleide
uns mit dem Licht der edlen Basmala. O unser Schutzherr! Niederwerfungen des Danks gebühren
Dir, o unser Herr. Laß uns nicht zu denen gehören, die sich selbst als häßlich ansehen. Die
richtigen Standards sind folglich die im Islam gefundenen, denenzufolge du sagst, wenn du in
den Spiegel guckst, "Allahumma Ahsanta Khalqi" - O Allah, Du hast Dich ausgezeichnet mit
meiner Schöpfung. Du hast mich schön geschaffen, mein Schutzherr! "Fa Ahsin Khuluqi" - Also
mach mein Wesen hervorragend. Möge mein Wesen auch schön sein. Das ist, was Shaytan die
Menschen verlieren ließ. Er ist der häßlichste. Er zeigt die Menschen auch als häßlich. 'Seht',
sagt er, 'seht, wie die Menschen sind', und wirft die Menschen aus dem Schoß der Menschheit
und wendet dann einen gegen den anderen. Sie sind nicht schön, die Menschen dieses Zeitalters.
Ihre ursprüngliche Schöpfung ist schön, aber ihr Wesen ist gar nicht schön. Sie haben kein
Benehmen. Diejenigen, die Benehmen haben, lernen von den Propheten. Von wem lernen die
Propheten? "Addabani Rabbi" - Mein Herr lehrte mich gutes Benehmen - "Fa-Ahsana Ta`dibi" -
und Er zeichnete Sich aus mit meiner Lehre. Dies ist der ausgezeichnete Träger der letzten Botschaft,
der Sultan der Propheten, der Geliebte Allahs, der das sagte. "Addabani Rabbi" - Mein
Herr lehrte mich gutes Benehmen. Was ist gutes Benehmen? Alles an den rechten Platz zu
stellen. Schön ist schön. Häßlich ist häßlich. Schön kann nicht häßlich sein, häßlich kann nicht
schön sein.

Nimm das zur Kenntnis, seine Eminenz der Papst, und sag es den Menschen! Tausende von
Menschen kommen vor dich. Jeder von ihnen erscheint in deiner Gegenwart mit einem Gewand,
das zum Ausdruck bringt, daß er oder sie schön aussehen will. Was ist der Wert? Jene, die nach
Schönheit suchen durch Kleidung, haben keinen Wert. Allah hat uns das Geschenk der Schönheit
gemacht, so daß wir Ihm danken mögen für das, was Er der Höchste uns in Seiner Großzügigkeit
gegeben hat. Laßt uns danken, so daß unsere Schönheit gemehrt wird. Geistige Schönheit ist das,
was notwendig ist. Ein Mensch wird nicht schön durch Essen, Trinken und Sich Herausputzen.
Das ist, was wir nicht in der Lage sind zu vermitteln. Wegen dieses Problems hassen sie einander
alle. Sie verschlingen einander. Wozu? Der Mensch ist schön. Wenn ihr seht, daß der Mensch
schön ist, warum tötet ihr Menschen? Wofür tötet ihr tyrannisch jene, die Allah schön geschaffen
hat? Geziemt das euerer Schönheit? O Schiiten, o Alawiten, o Chinesen, o Russen, o Türken, o
Kurden! Allah erschuf den Menschen schön. Derjenige, der ihn tötet, wird ganz bestimmt zur
Rechenschaft gezogen werden. Hütet euch! Seid schön und würdigt die Schönheit! Bleibt schön,
und ihr werdet in ein Gewand der Schönheit gehüllt werden. Mode ist nicht nötig. Seht, ihr
werdet überrascht sein.

Im Evangelium wie auch in der Torah, in den Psalmen wie auch im majestätischen Quran ist
erklärt: die Frau ist schön mit Frauen, der Mann ist schön mit Männern. Eine Frau, die mit Männern
herumhängt, verliert ihren Wert, und ein Mann, der mit Frauen herumhängt, verliert auch
seinen Wert. O unser Herr, sende uns jemanden, der uns unterrichtet, der uns die Ehre der
Menschheit lehrt. Sende uns einen deiner gesegneten Diener zu Ehren Deines edelsten Geliebten.
Sagen wir: La ilaha illa Allah, Muhammadu r-Rasulullah - salla Allahu `alayhi wa sallam.
Das war's. Jetzt sind wir in ein Gewand der Schönheit gehüllt. Es ist Licht, mit dem Allah der
Höchste einen bekleidet. Enthalte es uns nicht vor! Sende uns Deine gesegneten Diener, die uns
das erklären, o mein Herr! Sende uns jemanden, der Shaytans Weg abschneidet und ihn aus der
menschlichen Gesellschaft entfernt. Einen Eigner der Gerechtigkeit, einen Eigner der Barmherzigkeit,
einen Eigner der Religion. Sende uns einen Sultan, der uns diese Wahrheiten lehrt. O
Seine Eminenz der Papst, wenn es nicht stimmt, was wir sagen, sage: Es ist nicht wahr! Schweige
nicht still. Schweige nicht still! Der Prophet `Isa war schön. Der Prophet Musa war schön.
Der Prophet des Zeitenendes war der Schönste aller Schönen. Gebt jedem das Recht, was ihm
zusteht. "Ati Kulli Dhi Haqqin Haqqa!" Gebt jedem das Recht, das er verdient, dann wird die
Welt im Frieden sein.

Der Mensch ist schön. Die Chinesen sind auch schön, wie Bashkiren schön sind, auch Russen
sind schön. Und Inder sind auch schön, weil der Schöpfer sie schön erschuf. Der Schöpfer erschafft
nichts häßlich. Möge Allah uns vergeben! Möge Er uns einen Imam senden, dafür bestimmt,
uns diese Wahrheiten zu sagen. O Shah Mardan, zieh dein Schwert Dhu l-Fiqqar. Jene,
die sich weigern, die Schönheit des Menschen zu sehen, schlage sie mit deinem Schwert. Der
Mensch ist schön. Wer schön ist, unterdrückt nicht jemanden, der schön ist. Wer schön ist, zeigt
keine Feindschaft einem gegenüber, der schön ist. Ist es falsch, o Schiiten, was wir sagen? Wenn
der Mensch schön ist, wie könnt ihr jemanden abschlachten, der schön ist? Wie könnt ihr ihn töten?
Erschuf Allah euch häßlich, Araber, Perser? Er erschuf euch alle schön. In Seiner Göttlichen
Großzügigkeit gewährte Er euch Ehre. Wie könnt ihr also jene, die Allah mit Ehre erschaffen
hat, auf so unehrenhafte Weise töten? Seid schön! Erscheint schön! Allah der Höchste wird euch
belohnen. Wenn nicht, wird es große Heimsuchungen geben. Reue, o mein Herr, Reue. Mein
Herr, ich suche Allahs Vergebung! Allah der Höchste erschafft nie etwas Häßliches. Allah der
Höchste erschuf den Menschen schön. Also betrachtet ihn nie als häßlich. Wenn er euch häßlich
erscheint, ist, was ihr seht, die Häßlichkeit eueres eigenen bösen Egos.

O mein Herr, zu Ehren Deines Geliebten sende mitten aus diesen Massakern den Retter dieser
Gemeinschaft, den gesegneten Imam Mahdi (as). Und der Prophet `Isa wird kommen, um den
Glauben der ganzen christlichen Welt zu berichtigen und sie zum wahren Glauben zu führen. Er
wird kommen, wie wir auch glauben, vom Himmel herabsteigend. Er wird kommen und gerecht
herrschen der Wahrheit gemäß. Wenn er herabkommt, wird der Prophet `Isa ein Schwert in der
Hand halten. Er trug nicht einmal ein kleines Messer, aber wenn er herabkommt von den Himmeln,
wird er mit einem Schwert herabkommen. Er wird euere falschen Kruzifixe auf eueren
Köpfen zerschmettern. Er wird auch euere Kirchenglocken auf euch werfen. Er wird herabkommen
mit solcher Macht und Herrlichkeit. Er ist im Himmel, unser Meister `Isa, Friede sei auf
ihm. Laß uns ihn erreichen, laß uns seine gesegneten Tage sehen. Laß uns unserem Herrn dem
Höchsten dienen. Laß uns Ihm danken dafür, daß Er uns schön erschuf. Macht täglich zwei
Rakats der Dankbarkeit und sagt: Er erschuf uns schön. Ihr werdet für immer schön bleiben.
Aber wenn ihr es nicht tut, werdet ihr häßlich. Ihr werdet die Witzfigur Shaytans.

O unser Herr, wir bereuen und kehren zu Dir zurück. O Du unendlich reicher Padishah, Du bist
so ein Herrlicher Herr. So ein Herrlicher Herr erniedrigt Seine Diener nicht. Allahu Akbaru l-
Akbar! Allahu Akbaru l-Akbar! In den kommenden Tagen wird Er die auslöschen, die damit
beschäftigt sind, die Menschheit auszulöschen. In diesen kommenden Tagen wird der Rajab
beginnen, der Monat Allahs. Vergebung, o mein Herr! Vergebung, o mein Herr. Diese Leute des
21. Jahrhunderts, die die Ehre der Menschheit auf nichts herunterbringen, werden sich Shah
Mardans Schwert Dhu l-Fiqqar gegenübersehen. Weicht zurück, o schöne Menschen! Schätzt die
Schönheit des Menschen! Die Schönheit des Menschen kommt nicht von der Mode, noch von
Kleidern, noch vom Wechseln der Tracht. O unser Herr, wir bereuen und kehren zu Dir zurück.
O Schiiten, hört auf, Menschen zu töten! Seid Menschen, seid keine Barbaren! Seid keine Barbaren.
Seid Menschen! Die persische Nation hat der Religion des Islam in hohem Maße gedient,
eine Zivilisation hervorgebracht, die die ganze Welt erstaunte, aber diese Geschehnissen haben
ihren Ruf heruntergebracht. Es muß nicht so sein. Der Prophet, er ist Nabi al-`Arab wa l-`Ajam,
der Prophet der Araber wie auch der Nicht-Araber. Hört und laßt die Waffen ruhen! Sonst
werden euere Waffen eines Tages euch selbst schlagen. Reine Menschen werden auf dieser Welt
bleiben. Also versucht, rein zu sein. Sie werden erkannt werden an dem Licht in ihren Gesichtern.
Hört sofort auf! O Schiiten, laßt die Waffen fallen, hört auf den Imam, ihr solltet auf Imam
Mahdi (as) hören. Wenn ihr nicht hört, sein Schwert ist wirklich scharf. Möge Allah uns vergeben.
O ihr, die ihr `Isa Göttlichkeit verliehen habt, befahl euch Gott, die Menschen zu unterdrücken?
O Papst, sage es, o Gelehrte Indiens und Chinas, sagt es. Aman ya Rabbi, Tawba ya
Rabbi, Tawba Astaghfirullah! Fatiha.

Lefke, 08.05.2013


WebSaltanatOrg, CategoryBeauty, CategoryMankind, CategoryElderly, CategoryWoman, CategoryHorse, CategoryDressing
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki