Maulana Sheikh NazimMen’s Capital


Yasin Sharif is the heart of the Quran. Al-Hamdu Lillahi Lladhi Hadana li imanu wa-l Islam wa
sharrafana bi Nabiyyi Sayyidina Muhammad Sayyidi-l Awwalin wa-l Akhirin wa Alihi wa
Sahbihi ajmain. What a beautiful beginning is this. O beloved ones! Welcome to our assembly, O
listeners. Let us see what will be granted to us today in the assembly of beloved ones.
Welcome to you. You came in goodness and may you return in goodness. Our day started with
goodness, may it end with goodness. O beloved ones, O beloved friends. We are a weak servant.
We receive support according to the level of our weakness. Just like how the parents of a child
who can't walk yet, who is learning how to walk, hold his hands and make him walk slowly; we
are like this also, we are weak ones. We need people who will hold our hand. The people who
cannot understand this fact continue to bang their heads against the walls. They keep falling
down and then standing up, and hurting themselves. We need the one who will hold our hand. O
beloved ones!

A person is written with the one who he is friends with, who he loves, S. Mehmet Effendi. May
our day be good. May our glory be high. May our servanthood for our Lord get better. We
should strive for this. For this, what is a Sohbat for? To hear, to know what is better and to
perform and to present our servanthood for our Lord more beautifully. O beloved ones.
SalamuLlahu Alaikum, may Allah's Salam be upon you. Allah's Salam is to His Beloved, and
from His Beloved comes to Shah-e Mardan. And from Shah-e Mardan, it comes to those who
love him and keep his way. And we also, according to our situation from what is inspired to us, as
old people call "sunuhat"; whatever it is that they inspire to our heart, we speak. It is not that we
know and speak but it is an assembly of the beloved ones and it is with what they will grant us.

Shah-e Mardan! Sayyidina Ali Ibn Abi Talib is the Shah-e Mardan. With his love, we want to
strengthen our faith, we want to learn the ways of respect. A person who doesn't have respect is
trash. A person who has respect is valuable. These morning assemblies of ours are small
assemblies we do after we finish the service, the awrad of the fajr prayer as much as we can do.
Let us say as the first order, Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Don't start anything without the
Bismillah. Teach this first: "Kullu amrin dhi baalin lam yubda' fihi Bismillahi fa huwa abtar."
This should be taught, people should be reminded of this. Whichever work doesn't start with the
Bismillah is cut off. It is barren. They say it for who doesn't have a child. That one has no
offspring. May Allah grant us good offspring. May we have beautiful offspring. And whoever we
are related to, we should be under his discipline.

The assembly of every murshid, every holy one starts with Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. The
Bismillah, Shaykh Muhammad Effendi, is an ocean. Whatever jewel you seek, you can take from
it. There is nothing which doesn't exist in it: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. We don't want the
treasures of the worlds. What we want is a station in the Heavens, that it is eternal. We want to
prepare for it. The key of the seven Heavens, what unlocks the Seven Heavens is Bismillahi r-
Rahmani r-Rahim. There is permission to recite the Bismillah for dunya things but really what
the believers should carry is the key of the Realm of Malakut. It is a shame to recite the Bismillah
for dunya. The Bismillah should not be recited for dunya things. Why should we? There is no
need. There is no need. There is a lock on the treasure, it has a guardian. No matter how much
or how good the treasures of dunya are and how many men wait for it, they have no value. Let
them take it! If you have treasure, leave it in the open so whoever likes may come and take. Only
warn them: "If you take from this treasure, then you will be asked: "What did you do with it? Did
you do it for your ego?" Shame on you if you did it for your ego. It is the same thing as taking a
jewel and putting it under peoples' feet. Shame on you, shame on you. You should collect jewels
in dunya. The treasures of these jewels are unlocked with the Bismillah.

What good can be here? Dunya, what can one do with the treasures of dunya? What can the
treasures of dunya give us? Let's say the rich ones who own treasures eat a lamb; they eat one
lamb in the morning, one at noon and one in the evening. What else can they do? What they eat
has no value. What is it that makes Man different from the animals? What animals do and their
service is known and clear. Man's service is also clear. "Man Tashabbaha bi Qawmin fa Huwa
Minhum". Whoever emulates a people is from them. The dogs seek bones, they get happy when
they find one. Their masters seek meat, they want kabab. When dogs find bones, they get very
happy. Distinguish yourself from them. Therefore O beloved ones, the Sultan of our assembly is
Shah-e Mardan. May Salatu Salam be upon the Master of the Creation. And after him, may the
Salatu Salam be upon Shah-e Mardan. We should glorify them, we should learn this. We should
learn adab. A person without adab has no value in dunya or in akhirah. And here, the beloved
ones, the beloved friends want to listen to something after the fajr prayer.

In the old times people would gather in a "mehfil" after fajr prayer and drink some coffee.
Wherever it is that they can find a holy one to honour their assembly; whether it is a dargah, or a
takka, or a mosque they would sit and listen. They would get refreshed. They get refreshed, they
are strengthened. They are filled with love. What is the capital of Man? It is love. Were you loved
by someone? Did you love someone? This is your value. "Well, we love horses". Then you will be
resurrected with horses. And this is the new fashion, people carry dogs. What business do you
have with dogs? "But we love them". "Yuhshar al-mar' ma` man ahabb". A person will be
resurrected with what/ whom he loves. On the day of Judgement he will be asked "who did you
love?" "I loved this dog". "Take away this one with the dogs. His mind is not more than this. His
doings are not more than this".

Shame on him. He can't find what he should love in his dunya life, puts a chain on its neck and
carries a dog. He becomes a servant to the dog. Be servant to Allah! You serve a dog? What good
can come to you from a dog? Its saliva is dirty, the animal's itself is dirty. He keeps barking, he
has nothing else other than this. He bites, or kicks, he has no other job. Why do you look after it?
Why do you waste your time, finish your life going after this animal? If you ask him to do some
charitable work, he doesn't do but there is a huge dog behind him. There are even some dogs
who eat their master when they get angry.

We seek refuge in Allah. Ego is also a dog. Who follows his ego; one day his ego bites him, tears
him into pieces and makes him shaytan. Whoever follows his ego becomes shaytan. Whoever
follows the wali of Allah, the Shah-e Mardan, he also becomes a Shah-e Mardan, a person who
has dignity. I saw this in Europe. No one in Europe knows what is clean or what is dirty. We
were touring around in a city, Shaykh Mehmet Effendi and I saw a man. There was a huge dog
behind him, and there was a bag and a shovel on his shoulder. I asked "Why does he go out with
such equipment like this?" They said "The municipality prohibits the dogs wandering around in
the cities because of their dirt. Therefore these men are the servants of dogs: they carry this
shovel and bag to make sure their dogs do to not break the order of the municipality. When
these dogs poop on the streets, since the municipality prohibited it, they pick it up and put in the
bag. Then he walks carrying it on his shoulder".

Is this humanity? Is this the civilization of Europe? It is becoming like dogs, turning into dogs!
Shame on the great Muslim World that each one of them carry a dog, saying "it is new fashion".
There are some small dogs and ladies carry them on their chests, make them sleep in their beds.
They do all kinds of dirty things. Shame on them. They have time to do this. "Al-mar'u ma`a
man ahabb". A person will be resurrected with whom he loves. These ones are dog lovers. What
do they call it, animal protectors? Protection of animals. Why do you protect? "What can we
do?" they say, "it is our animal". So you became an animal too. You have an honour. You are
Man. Don't you know what you should do? How come you become animal lovers? Especially the
dogs, they are dirty. Najasun. One can't eat from the plate it licks, one can't touch the skin of a
dog. Its saliva is dirty. But who listens? Adult men in Europe walk in the streets carrying bags on
their back.

And there are also dogs that wear muzzles because they attack. It is only a dog, you
can't rely on a dog. You can't trust a dog, it can bite you all of a sudden. There are some that
even eat their masters. This is the civilization of Europe, this is being Westernized, this is...
And what have we also turned into now? We have become a socialist society. How did this
happen? Our nation is also socialist, it is a socialist nation. Therefore all our work should be
compliant with the social laws, everyone should... And I say "If all who go to the Turkish
parliament carry a dog, what can we do? You can't leave the dog. If another person tries to take
his dog when the prime minister is entering the dog starts fighting, shouting, barking. It has to
come and stay with the prime minister no matter what! What is this? "What can we do?" he says.
"Let the dog come in and I caress its head". So he caresses the huge wolf dog and then leaves. Or
else it will scream. It is a dog. Can a dog be equal to a man? Here, this is the civilization of the
West, may it collapse. Today people turned into dogs and they are fighting each other. They say
"socialist people, socialist nation". Here, take the nation!

You removed the Sultanate and whole world is corrupted now. Because Sultan would say
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim and would say "madad Ya Shah-e Mardan". Because when
Sultan mounts his horse he would call "Madad Ya Shah-e Mardan". When he drew his sword,
Europe would tremble. Now we are running after Europe. Why? They made us forget the
Bismillah. There are fires in this place, hurricanes in that place... This place is flooded, fire
burned that place, hurricane blew away... I am asking, did they have the Bismillah in their
homes? "Why should we? Is it a mosque here?" they say. Look, what a foolishness. Say Bismillahi
r-Rahmani r-Rahim! The Ism Al-Jalal of Allah Almighty is in it. The Bismillah is the Holy Name
which has My Ism Al-Adham. When you hang My Name, no fire can reach you, or no floods or
no hurricanes can reach you. You can't get stuck under snow either. But they removed it and
now they are suffering. Whole country is flooded, under water. If it rains a little more, these
buildings that they call skycrapers will move from their foundations and collapse on their heads.

Allah Almighty says "'Inna 'Ardi Wasi`atun Fa'iyaya Fa`buduni. 'Inna 'Ardi Wasi`atun Fa'iyaya
Fa`buduuni" (29:56). I made the earth spacious so that you can live on it, He (swt) says. It is not
narrow. "Wasi`atun". Tanwin is for emphasizing. The earth is very spacious, says Allah
Almighty. "Fa'iyaya Fa`buduuni". Worship Me alone. I made the earth spacious for you. If all of
you gathered in one place you can't even fill an island. I granted you this huge world with its
everything but you are not satisfied; you want more, you want more... A hurricane may come
and blow you away. The Nimrod buildings you built will collapse on your head. Their
foundations will become loose and collapse on their heads. They don't speak these things.

O Shah-e Mardan. O beloved friends, O beloved ones. O who love Shah-e Mardan, listen for
Allah! Pull yourselves together. The real talent is not trying to show yourselves beautiful to the
people but it is to come to the Presence of Allah enlightened on the Day of Judgement. If you
want your face to be enlightened, say Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. The Bismillah is forgotten
and the mizan (balance) of the earth has gotten corrupted. People are never satisfied. Now
hunger will come too. Hunger is also coming: also a hunger will follow these protests. People will
eat each other. Even... There are news reaching Shaykh Mehmet Effendi, that hunger comes in
the end of times and what do the people do? Hear this. They go around the graves and say "this
one has just gotten buried. Let's open his grave, there is meat on him, he didn't rotten yet. Let's
open it, take his meat and throw in here the bones". O people, this word is the word of Haqq,
listen! Don't forget the Bismillah.

If you do, all kinds of troubles come on you. Who wants to be saved from troubles should say
Bismillahir-Rahmanir-Rahim. O Lord, we make sajda for You, we are upon Your servanthood
O Lord. O Shah-e Mardan! Consider us from your beloved ones. Consider us from your jama'at.
He says "How can I? You didn't keep the adab I showed you. How can I consider you from
myself? You may see the life I lived explained in the books. And how do you live? You sink into
haram. And then you ask help from us! What can we do for you? You finished yourselves". O
who consider themselves as Alawis! Or who consider themselves as Shi'ite, or who considers
themselves as Muslims from other sects, be careful! You are on the wrong way. You should
straighten your way. If not you will deserve what comes on your heads. Allah Almighty said
""'Inna 'Ardi Wasi`atun, My earth is spacious". And the ones ruling Turkey are piling people in
Istanbul! How many bridges are there? Are they now building the fifth bridge? Why are they
building these bridges? "There are more cars than the people, they are not enough" they say.

Send everyone back to their places! "'Inna 'Ardi Wasi`atun". Allah Almighty said "The earth is
very spacious". "Fa'iyaya Fa`buduuni, Worship Me alone and I grant you everything you need".
Say Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. How beautiful, how beautiful. May Allah not deprive us,
deprive our children, our brothers from the Nur of the Bismillah. Don't emulate the unbelievers!
"Man Tashabbaha bi Qawmin fa Huwa Minhum". Whoever emulates a people is from them.
Carry the outlook, the majesty of Islam. Don't say "I studied Ilahiyyat, I am a scholar". A man
came to the mosque on Jum'a, before the Jum'a prayer and saw the man cleaning the mosque.
He saw that there is no one around. He asked him "What are you doing here?" "I clean the
moques. Today is Friday". "Is this your job?" "Yes, and what is your job? Can you please help
me a little bit? The mosque is big, help me a little bit and we clean". He said "Yahu, what a bad
man are you! I am a scholar who studied Ilahiyyat". "If you studied Ilahiyyat, is it forbidden in
Ilahiyyat to sweep the mosques?" "Shut up. I am a man of such rank! Men like you do the
sweeping!"

Al 'Azamatu LiLlah, Wa-l Kibraya'u LiLlah; Allahu Dhul Jalal. He says "I studied Ilahiyyat, I
don't sweep the mosques". He said "O son, if you studied Ilahiyyat, how did you become a
scholar without sweeping a mosque?" "Keep quiet, you ignorant one!" "You are the ignorant
one, O son. Allah Almighty said to the great Prophet Ibrahim "Wa Tahhir Baytiya Litta'ifina Wa
l-Qa'imina" (22:26). Allah Almighty said to the Great Prophet Ibrahim: "Clean My House for the
coming visitors, for who make tawaf, for the pilgrims, for the mu'tamirs, for who will pray there,
"Wa Tahhir Baytiya Litta'ifina Wa l-Qa'imina". How can you say "I can't do it?" You and your
knowledge gives you nothing other than the claim of greatness shaytan gives you an affliction.
You aren't anything but full of claims of greatness and arrogance. Go and do whatever you like, I
clean!" They teach them like this, the knowledgable ones of this time all have their noses stuck up
in the air. If you say "Come and sweep here, "I can't sweep, I have a diploma". May your
diploma be torn apart.

O beloved ones, come on in to the assembly of Shah-e Mardan. Learn adab from Shah-e
Mardan. Allahu Akbarul Akbar. Allahu Akbarul Akbar. Allahu Akbarul Akbar. May You send
us Your servants who will teach us adab. People are imitating shaytan. They are not imitating the
Prophets. They left Islam and want the fashion of Europe. I heard that the wives of very rich
ones say "Give us permission to drive". The King of that place said "I won't give!" And they
inflict on him saying "Give us this permission no matter what and we drive our own cars". He
said "Can't be". I said Bravo for that King. We have many sins but He (swt) can erase them. This
order of the King is good. They want to drive around. No! Allah Almighty said, what did He
(swt) say S. Mehmet Effendi? "Wa Qarna Fi Buyutikunna". Stay in your homes. "Wa dhkurna
Ma Yutla Fi Buyutikunna Min 'Ayati Llahi" Meet in your homes to talk over things. Gather in
your homes and think on the wisdoms of the Holy Quran. "How can you be good servants for
Allah, look to this" the Verse orders. Where are you in this? He (swt) is warning: "Wa La
Tabarrajna Tabarruja l-Jahiliyati l-'Ula".

Don't be like the women of the times of ignorance, be like the ladies of Islam. May Allah forgive
us. O Shah-e Mardan! May Salatu Salam be upon the Prophet, and then upon the four Great
Companions, and then upon the Companions and then upon those who follow their ways. O
Lord, may You not deprive us of the treasures of the Bismillah, not deprive us of its power and
majesty and Nur, O Allah. We are helpless. Send us a Sultan, send us the Sultan who will collect
Islam, who will show the magnificence of Islam to whole world and who is from the line of Shahe
Mardan. Marhaba O beloved ones. These are the few words said after the fajr prayer. Who
pray the fajr prayer and wait; make a sohbat even if they are three people, upon the method of
our Tariqah: Tariqatuna sohbah wa l-khayri fi jamia'.

Allah sends you inspirations through the great holy ones. Your inspiration is true and you find
relief. Set off with the Bismillah and may your way be open. All the open doors of who don't say
the Bismillah close. And all closed doors of who say the Bismillah open. O our Lord, tubna wa
raja'na ilayk. Tawba Ya Rabbi, tawba Ya Rabbi. Let all of us say Bismillahi r-Rahmani r-Rahim.
O Shah-e Mardan, Salatu Salam may be upon you and your great ancestors. Salatu Salam may
be upon the Companions, upon the pure line of Shah-e Mardan. May Allah not separate us from
their assemblies. Allah Almighty granted us honour with His service. May Allah not make us
servants to dogs.

Let us say "Amin" O beloved ones. For the honour of the Beloved, Al-Fatiha.


Des Menschen Kapital


Yasin Sharif ist das Herz des Quran. Alhamdulillahi Lladhi Hadana li Imanu wa l-Islam wa
Sharrafana bi Nabiyyi Sayyidina Muhammad Sayyidi l-Awwalin wa l-Akhirin wa Alihi wa
Sahbihi Ajmain. Was für ein schöner Beginn ist das. O Geliebte, willkommen zu unserer
Versammlung, o Zuhörer. Sehen wir, was uns heute gewährt wird in der Versammlung der
Geliebten. Willkommen euch. Ihr kamt mit Gutem, und möget ihr mit Gutem zurückkehren.
Unser Tag begann mit Gutem, möge er mit Gutem enden. Geliebte, geliebte Freunde. Wir sind
ein schwacher Diener. Wir erhalten Unterstützung gemäß der Stufe unserer Schwäche. Genau
wie die Eltern eines Kindes, das noch nicht laufen kann, das lernt zu laufen, seine Hände halten
und ihn langsam laufen lassen. Wir sind auch so. Wir sind schwach. Wir brauchen Leute, die uns
die Hand halten. Die Menschen, die diese Tatsache nicht verstehen können, schlagen weiter den
Kopf gegen die Wand. Sie fallen immer wieder hin und stehen dann auf und verletzen sich. Wir
brauchen den, der unsere Hand hält.

O Geliebte! Ein Mensch wird mit dem geschrieben, dessen Freund er ist, den er liebt, S. Mehmet
Effendi. Möge unser Tag gut sein. Möge unser Lobpreis hoch sein. Möge unsere Dienerschaft
für unseren Herrn besser werden. Wir sollten danach streben. Deshalb, wofür dient ein Sohbat?
Zu hören, zu wissen, was besser ist, und unsere Dienerschaft für unseren Herrn schöner
auszuüben und zu präsentieren. Geliebte. Salamullahu `alaykum, möge Allahs Salam auf euch
sein. Allahs Salam ist für Seinen Geliebten, und von Seinem Geliebten kommt es zu Shah-e
Mardan. Und von Shah-e Mardan kommt es zu denen, die ihn lieben und seinen Weg einhalten.
Und wir auch, gemäß unserer Lage, von dem was uns eingegeben wird, was alte Leute "Sunuhat"
nennen, was immer es ist, was sie unserem Herzen eingeben, sprechen wir aus. Es ist nicht so,
daß wir wissen und sprechen, sondern es ist eine Versammlung der Geliebten, und das ist, was
sie uns gewähren. Shah-e Mardan! Sayyidina Ali ibn Abi Talib ist der Shah-e Mardan. Mit seiner
Liebe wollen wir unseren Glauben stärken. Wir wollen die Wege des Respektes lernen. Jemand,
der keinen Respekt hat, ist Müll. Jemand, der Respekt hat, ist wertvoll.

Diese unsere Morgenversammlungen sind kleine Versammlungen, die wir machen, nachdem wir
den Dienst beendet haben, das Awrad des Fajrgebets, so viel wir können. Sagen wir als ersten
Befehl Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Beginnt nichts ohne das Bismillah. Lehrt das zuerst:
"Kullu Amrin Dhi Baalin lam Yubda' fihi Bismillahi fa Huwa Abtar." Das sollte gelehrt werden.
Die Leute sollten daran erinnert werden. Welche Arbeit auch immer nicht mit dem Bismillah
beginnt, ist abgeschnitten. Sie ist unfruchtbar. Sie sagen es über jemanden, der kein Kind hat.
Dieser hat keinen Nachwuchs. Möge Allah uns guten Nachwuchs gewähren. Mögen wir schönen
Nachwuchs haben. Und mit wem auch immer wir verbunden sind, unter dessen Disziplin sollten
wir sein. Die Versammlung jedes Murshids, jedes Heiligen beginnt mit Bismillahi r-Rahmani r-
Rahim. Das Bismillah, Shaykh Muhammad Effendi, ist ein Ozean. Welches Juwel auch immer
ihr sucht, davon könnt ihr nehmen. Es gibt nichts, was darin nicht existiert: Bismillahi r-Rahmani
r-Rahim.

Wir wollen nicht die Schätze der Welten. Was wir wollen, ist eine Station in den Himmeln, die
ewig ist. Wir wollen uns darauf vorbereiten. Der Schlüssel der sieben Himmel, was die sieben
Himmel aufschließt, ist Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Es gibt die Erlaubnis, das Bismillah für
Dunya Dinge zu rezitieren, aber was die Gläubigen wirklich tragen sollten, ist der Schlüssel zum
Bereich des Malakut. Es ist eine Schande, das Bismillah für die Dunya zu rezitieren. Das
Bismillah sollte nicht für Dunya Dinge rezitiert werden. Warum sollten wir? Es ist nicht
notwendig. Es ist nicht notwendig. Es ist ein Schloß auf dem Schatz. Er hat einen Wächter. Egal
wie viel oder wie gut die Schätze der Dunya sind und wieviele Menschen darauf warten, sie
haben keinen Wert. Sollen sie sie nehmen. Wenn ihr Schätze habt, laßt sie im Offenen, so daß
wer will, kommen und nehmen kann. Warnt sie nur: 'Wenn du von diesem Schatz nimmst, wirst
du befragt werden: Was hast du damit gemacht? Hast du es für dein Ego gemacht?' Schande auf
dir, wenn du es für dein Ego gemacht hast. Es ist dasselbe wie einen Juwelen zu nehmen und ihn
den Leuten unter die Füße zu tun. Schande auf euch, Schande auf euch.

Ihr sollet Juwelen sammeln in der Dunya. Die Schätze dieser Juwelen werden mit dem Bismillah
aufgeschlossen. Was Gutes kann hier sein? Dunya, was kann man mit den Schätzen der Dunya
machen? Was können die Schätze der Dunya uns geben? Sagen wir, die Reichen, die Schätze
besitzen, essen ein Lamm. Sie essen ein Lamm am Morgen, eins am Mittag und eins am Abend.
Was können sie sonst machen? Was sie essen, hat keinen Wert. Was ist es, das den Menschen
von den Tieren unterscheidet? Was Tiere tun und ihr Dienst ist bekannt und deutlich. Der Dienst
des Menschen ist auch klar. "Man Tashabbaha bi Qawmin fa Huwa Minhum." Wer auch immer
ein Volk nachahmt, gehört zu ihnen. Die Hunde suchen Knochen. Sie werden glücklich, wenn
sie einen finden. Ihre Meister suchen Fleisch. Sie wollen Kebab. Wenn Hunde Knochen finden,
werden sie sehr glücklich. Unterscheidet euch von ihnen. Deshalb, o Geliebte, ist der Sultan
unserer Versammlung Shah-e Mardan. Möge Salatu Salam auf dem Meister der Schöpfung sein.
Und nach ihm, möge das Salatu Salam auf Shah-e Mardan sein. Wir sollten sie preisen. Wir
sollten das lernen. Wir sollten Adab lernen. Ein Mensch ohne Adab hat keinen Wert in Dunya
oder Akhirah.

Und hier die Geliebten, die geliebten Freunde wollen etwas hören nach dem Fajr Gebet. In der
alten Zeit pflegten sich die Leute nach dem Fajr Gebet in einer "Mehfil" zu versammeln und
Kaffee zu trinken. Wo immer sie einen Heiligen finden konnten, um ihre Versammlung zu ehren,
ob es nun eine Dergah, Tekke oder Moschee war, setzten sie sich und hörten zu. Sie wurden
erfrischt. Sie werden erfrischt. Sie sind gestärkt. Sie sind erfüllt mit Liebe. Was ist das Kapital
des Menschen. Es ist Liebe. Wurdet ihr von jemandem geliebt? Liebtet ihr jemanden? Das ist
euer Wert. 'Nun, wir lieben Pferde.' Dann werdet ihr mit Pferden wieder auferweckt. Und das ist
die neue Mode, die Leute tragen Hunde. Was habt ihr mit Hunden zu tun? 'Aber wir lieben sie.'
"Yuhsharu l-Mar'u ma`a man Ahabb". Ein Mensch wird mit dem, das oder den er liebt, wieder
auferweckt. Am Gerichtstag wird er gefragt: 'Wen hast du geliebt?' 'Ich liebte diesen Hund.'
'Nehmt diesen weg mit den Hunden. Sein Verstand ist nicht mehr als das. Seine Taten sind nicht
mehr als das.' Schande auf ihn. Er kann nicht finden, was er in seinem Dunya Leben lieben
sollte, legt ihm eine Kette um den Hals und führt einen Hund. Er wird ein Diener des Hundes.
Seid Diener Allahs! Ihr dient einem Hund? Was Gutes kann euch von einem Hund zukommen?
Sein Speichel ist schmutzig, das Tier selbst ist schmutzig. Er bellt immer wieder. Er hat sonst
nichts anderes. Er beißt oder stößt. Er hat keinen anderen Job. Warum kümmert ihr euch um ihn?
Warum verschwendet ihre euere Zeit, beendet euer Leben damit, hinter diesem Tier her zu sein?
Wenn ihr ihn bittet, wohltätige Arbeit zu machen, tut er es nicht, aber es ist ein riesiger Hund
hinter ihm. Es gibt Hunde, die fressen ihren Herrn, wenn sie wütend werden. Wir suchen
Zuflucht bei Allah. Ego ist auch ein Hund. Wer seinem Ego folgt, den beißt sein Ego eines
Tages, zerreißt ihn in Stücke und macht ihn zu Shaytan. Wer immer seinem Ego folgt, wird
Shaytan. Wer immer dem Wali Allahs, dem Shah-e Mardan, folgt, wird auch ein Shah-e Mardan,
ein Mensch, der Würde hat. Ich sah das in Europa. Niemand in Europa weiß, was sauber oder
was schmutzig ist. Wir fuhren in einer Stadt herum, Shaykh Mehmet, und ich sah einen Mann.
Es war ein gewaltiger Hund hinter ihm, und da war eine Tüte und eine Schaufel über seiner
Schulter. Ich fragte: Warum geht er mit so einer Ausrüstung hinaus? Sie sagten: Die Gemeinde
verbietet es Hunden, herumzuwandern in den Städten wegen ihres Schmutzes. Deshalb sind
diese Menschen die Diener ihrer Hunde. Sie tragen diese Schaufel und eine Tüte, um
sicherzustellen, daß ihre Hunde die Auflage der Gemeinde nicht brechen. Wenn diese Hunde auf
die Straße kacken, da die Gemeinde es verboten hat, heben sie es auf und tun es in die Tüte.
Dann gehen sie und tragen es über der Schulter.

Ist das Menschlichkeit? Ist das die Zivilisation Europas? Es ist als würden sie Hunde werden,
sich in Hunde verwandeln. Schande auf die große Muslimwelt, daß jeder von ihnen einen Hund
führt und sagt, 'Das ist die neue Mode'. Es gibt kleine Hunde, und Frauen tragen sie vor der Brust
und lassen sie in ihren Betten schlafen. Sie machen alle möglichen schmutzigen Dinge. Schande
auf sie. Sie haben Zeit, das zu tun. "Al-Mar'u ma`a man Ahabb." Ein Mensch wird mit dem
wieder auferweckt, den er liebt. Diese sind Hundeliebhaber. Wie nennen sie es? Tierschützer?
Schutz von Tieren. Warum schützt ihr sie? 'Was können wir tun?' sagen sie, 'es ist unser Tier.'
Also wurdet ihr auch zum Tier. Ihr habt eine Ehre. Ihr seid Mensch. Wißt ihr, was ihr tun solltet?
Wie kommt es, daß ihr Tierliebhaber wurdet? Besonders die Hunde sind schmutzig. Najasun.
Man kann nicht von dem Teller essen, den er anleckt. Man kann das Fell eines Hundes nicht
berühren. Sein Speichel ist schmutzig. Aber wer hört zu? Erwachsene Menschen in Europa
gehen auf der Straße mit Tüten auf dem Rücken. Und es gibt auch Hunde, die tragen Maulkörbe,
weil sie angreifen. Es ist nur ein Hund. Du kannst dich auf einen Hund nicht verlassen.
Du kannst einem Hund nicht trauen. Er kann dich ganz plötzlich beißen. Es gibt welche, die
fressen sogar ihre Meister. Das ist die Zivilisation Europas. Das ist, verwestlicht zu sein. Das
ist...

Und in was haben wir uns noch verwandelt jetzt? Wir sind eine sozialistische Gesellschaft
geworden. Wie ist das geschehen? Unsere Nation ist auch sozialistisch. Es ist eine sozialistische
Nation. Deshalb soll unsere ganze Arbeit mit den sozialen Gesetzen übereinstimmen, jeder
sollte... Und ich sage, Wenn alle, die in das türkische Parlament gehen, einen Hund mitführen,
was können wir tun? Du kannst den Hund nicht allein lassen. Wenn ein anderer versucht, den
Hund zu nehmen, wenn der Premierminister eintritt, fängt der Hund an zu kämpfen, zu heulen,
zu bellen. Er muß kommen und beim Premierminister bleiben, komme, was wolle! Was ist das?
'Was können wir tun?' sagt er. 'Laßt den Hund herein und ich streichle seinen Kopf.' Also streichelt
er den großen Schäferhund und geht dann. Oder sonst heult er. Es ist ein Hund. Kann ein
Hund einem Menschen gleichkommen? Hier, das ist die Zivlisation des Westens. Möge sie
zusammenbrechen! Heute sind die Menschen zu Hunden geworden und kämpfen miteinander.
Sie sagen: Sozialisten, sozialistische Nation. Hier, nehmt die Nation! Ihr habt das Sultanat
abgeschafft, und die ganze Welt ist jetzt verdorben.

Weil der Sultan zu sagen pflegte "Bismillahi r-Rahmani r-Rahim" und "Madad ya Shah-e
Mardan". Wenn der Sultan sein Pferd bestieg, rief er "Madad ya Shah-e Mardan". Wenn er sein
Schwert zog, erzitterte Europa. Jetzt laufen wir Europa hinterher. Warum? Sie ließen uns das
Bismillah vergessen. Es gibt Feuer an diesem Ort, Hurrikane an jenem... Dieser Ort ist überflutet,
ein Feuer verbrannte jenen Ort, Hurrikane bliesen.. Ich frage: Hatten sie das Bismillah in ihren
Häusern? 'Warum sollten wir? Ist das hier eine Moschee?' sagen sie. Seht, was für Dummheit.
Sagt Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Der Ismu l-Jalal Allahs des Allmächtigen ist darin. Das
Bismillah ist der Heilige Name, der Meinen Ismu l-Adham enthält. Wenn ihr Meinen Namen
aufhängt, kann euch kein Feuer erreichen oder keine Fluten oder keine Hurrikane können euch
erreichen. Ihr könnt auch nicht unter Schnee steckenbleiben. Aber sie haben es entfernt. Und nun
leiden sie. Das ganze Land ist überflutet, unter Wasser. Wenn es ein bißchen mehr regnet,
werden diese Gebäude, die sie Wolkenkratzer nennen, sich von ihrem Fundament lösen und auf
ihren Köpfen zusammenbrechen.

Allah der Allmächtige sagt: "Inna 'Ardi Wasi`atun Fa'iyaya Fa`buduni." "Inna 'Ardi Wasi`atun
Fa'iyaya Fa`buduni" (29:56). Ich machte die Erde weit, so daß ihr auf ihr leben könnt, sagt Er
(swt). Sie ist nicht eng. "Wasi`atun". Das Tanwin dient der Betonung. Die Erde ist sehr weit, sagt
Allah der Allmächtige. "Fa'iyaya Fa`buduni". Betet Mich allein an. Ich machte die Erde weit für
euch. Wenn ihr alle an einem Ort zusammenkämt, könntet ihr nicht einmal eine Insel füllen. Ich
gewährte euch diese riesige Welt mit allem, aber ihr seid nicht zufrieden. Ihr wollt mehr, ihr
wollt mehr.. Ein Hurrikan könnte kommen und euch wegblasen. Die Nimrodgebäude, die ihr
gebaut habt, werden auf euren Köpfen einstürzen. Ihre Fundamente werde sich lösen und auf
ihren Köpfen einstürzen. Sie sagen diese Dinge nicht. O Shah-e Mardan. Geliebte Freunde,
Geliebte, o die Shah-e Mardan lieben, hört auf Allah! Reißt euch zusammen. Das wahre Talent
ist zu versuchen, sich den Leuten nicht schön zu zeigen, sondern in die Gegenwart Allahs am
Gerichtstag erleuchtet zu kommen. Wenn ihr wollt, daß euer Gesicht erleuchtet wird, sagt
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Das Bismillah ist vergessen, und das Mizan, die Waage, auf der
Erde ist verdorben worden. Die Leute sind nie zufrieden. Jetzt wird noch Hunger kommen.
Hunger kommt auch, Hunger wird diesen Protesten folgen. Die Menschen werden sich
gegenseitig vertilgen. Selbst.. Es erreichen uns Nachrichten, Sh. Mehmet Effendi, daß Hunger
kommt am Ende der Zeit und was machen die Menschen? Hört das. Sie gehen herum um die
Gräber und sagen: Dieser ist gerade beerdigt worden. Öffnen wir sein Grab, es ist Fleisch an
ihm, er ist noch nicht verrottet. Öffnen wir es, nehmen sein Fleisch und werfen seine Knochen
hier hinein.

Leute, dieses Wort ist das Wort von Haqq. Hört zu! Vergeßt nicht das Bismillah. Sonst kommen
alle möglichen Probleme auf euch. Wer von den Problemen errettet werden will, sage Bismillahi
r-Rahmani r-Rahim. O Herr, wir machen Sajda vor Dir, wir gründen auf Deiner Dienerschaft, o
Herr. O Shah-e Mardan! Betrachte uns als deine Geliebten. Betrachte uns als deine Jama'at. Er
sagt: 'Wie kann ich? Ihr habt den Adab nicht eingehalten, den ich euch zeigte. Wie kann ich euch
als zu mir gehörig betrachten? Ihr könnt das Leben, das ich führte, in den Büchern ausgeführt
finden. Und wie lebte ich? Ihr versinkt im Haram. Und dann erbittet ihr Hilfe von uns! Was
können wir für euch tun? Ihr habt euch selbst erledigt. O ihr, die sich selbst als Alawiten
betrachten! Oder die sich selbst als Schiiten betrachten oder die sich als Muslime von anderen
Sekten betrachten, paßt auf! Ihr seid auf dem falschen Weg. Ihr solltet eueren Weg ausrichten.
Sonst verdient ihr, was auf euere Köpfe kommen wird. Allah der Allmächtige sagt: "Inna 'Ardi
Wasi`atun" - Meine Erde ist weit. Und die die Türkei regieren, türmen Leute in Istanbul auf!
Wieviele Brücken gibt es dort? Bauen sie jetzt die fünfte Brücke? Warum bauen sie diese
Brücken? 'Es gibt mehr Autos als Leute, sie reichen nicht', sagen sie. Schickt alle wieder zurück
an ihre Orte! "Inna 'Ardi Wasi`atun". Allah der All- mächtige sagte: Die Erde ist sehr weit.
"Fa'iyaya Fa`buduni" - Betet Mich allein an, und Ich gewähre euch alles, was ihr braucht. Sagt
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Wie schön! Wie schön! Möge Allah uns, unsere Kinder, unsere
Brüder nicht des Lichtes des Bismillah berauben. Ahmt nicht die Ungläubigen nach! "Man
Tashabbaha bi Qawmin fa Huwa minhum." Wer immer ein Volk nachahmt, gehört zu ihnen.
Tragt das Aussehen und die Majestät des Islam.

Sagt nicht: Ich habe Ilahiyyat studiert. Ich bin ein Gelehrter. Ein Mann kam in die Moschee am
Jum'a, vor dem Jum'a Gebet und sah den Mann die Moschee reinigen. Er sah, daß niemand da
war. Er fragte ihn: 'Was machst du hier?' 'Ich reinige die Moschee. Heute ist Freitag.' 'Ist das dein
Job?' 'Ja, und was ist dein Job? Kannst du mir bitte ein bißchen helfen? Die Moschee ist groß,
hilf mir ein bißchen und wir machen sauber.' Er sagte: 'Yahu, was für ein schlechter Mann du
bist! Ich bin ein Gelehrter, der Ilahiyyat studiert hat.' 'Wenn du Ilahiyyat studiert hast, ist es
verboten im Ilahiyyat, die Moschee zu fegen?' 'Halt den Mund, ich bin ein Mann von solchem
Rang! Männer wie du erledigen das Fegen!' "Al 'Azamatu Lillahi, wa l-Kibraya'u Lillahi, Allahu
Dhu l-Jalal." Er sagt: 'Ich habe Ilahiyyat studiert, ich fege nicht die Moscheen.' Er sagte: 'O Sohn,
wenn du Ilahiyyat studiert hast, wie bist du ein Gelehrter geworden, ohne eine Moschee zu
fegen?' 'Halt den Mund, du bist unwissend.' 'Du bist unwissend, Sohn. Allah der Allmächtige
sagte dem großen Propheten Ibrahim, "Wa Tahhir Baytiya Litta'ifina wa l-Qa'imina" (22:26).
Allah der Allmächtige sagte dem großen Propheten Ibrahim: Reinige Mein Haus für die
kommenden Besucher, für die, die Tawaf machen, für die Pilger, für die Mu'tamirs, für die, die
dort beten werden. "Wa Tahhir Baytiya Litta'ifina wa l-Qa'imina". Wie kannst du sagen, 'Ich
kann das nicht tun'? Du und dein Wissen gibt dir nichts weiter als den Anspruch von Größe,
Shaytan gibt dir eine Heimsuchung. Du bist nichts weiter als voller Ansprüche von Größe und
Arroganz. Geh und mach, was immer du willst. Ich reinige! Sie lehren sie das. Die Gelehrten
dieser Zeit haben alle ihre Nasen hoch in der Luft. Wenn du sagst: Komm, fege hier. 'Ich kann
nicht fegen, ich habe ein Diplom.' Möge dein Diplom zerrissen werden!

O Geliebte, kommt in die Versammlung Shah-e Mardans. Lernt Adab von Shah-e Mardan.
Allahu Akbaru l-Akbar. Allahu Akbaru l-Akbar. Allahu Akbaru l-Akbar. Mögest Du uns Deine
Diener senden, die uns Adab lehren. Die Menschen ahmen Shaytan nach. Sie ahmen nicht die
Propheten nach. Sie haben den Islam verlassen und wollen die Mode Europas. Ich hörte, daß die
Frauen von sehr Reichen sagen: Gib uns die Erlaubnis, Auto zu fahren. Der König jenes Ortes
sagte: Nein! Und sie setzten ihn unter Druck: Gib uns diese Erlaubnis, komme was wolle, und
wir fahren unsere eigenen Autos. Er sagte: Das kann nicht sein. Ich sage: Bravo dem König!
Wir haben viele Sünden, aber Er (swt) kann sie auslöschen. Dieser Befehl des Königs ist gut. Sie
wollen herumfahren. Nein! Allah der Allmächtige sagte, was sagte Er (swt), Sh. Mehmet
Effendi? "Wa Qarna fi Buyutikunna". Bleibt in eueren Häusern. "Wadhkurna ma Yutla fi
Buyutikunna min 'Ayatillahi." Trefft euch in eueren Häusern, um über die Dinge zu sprechen.
Versammelt euch in eueren Häusern und denkt über die Weisheit des Heiligen Quran nach. 'Wie
könnt ihr gute Diener Allahs sein, seht euch das an', befiehlt der Vers. Wo seid ihr darin? Er
(swt) warnt: "Wa La Tabarrajna Tabarruja l-Jahiliyati l-'Ula." Seid nicht wie die Frauen der
Zeiten der Ignoranz, seid wie die Frauen des Islam.

Möge Allah uns vergeben. O Shah-e Mardan. Möge Salatu Salam auf dem Propheten sein.. und
dann auf den vier großen Gefährten, und dann auf den Gefährten und dann auf denen, die ihren
Wegen folgen. O Herr, mögest Du uns nicht der Schätze des Bismillah berauben, uns nicht seiner
Macht und Majestät und seines Lichts berauben, o Allah. Wir sind hilflos. Sende uns einen
Sultan, sende uns den Sultan, der den Islam versammeln wird, der die Herrlichkeit des Islam der
ganzen Welt zeigen wird und der von der Linie Shah-e Mardans ist. Marhaba, o Geliebte. Dies
sind die paar Worte, die nach dem Fajr Gebet gesprochen wurden. Wer das Fajr Gebet macht und
wartet, so macht Sohbat, selbst wenn nur 3 Leute da sind, nach der Methode unserer Tariqat:
Tariqatuna Sohbah wa l-Khayri fi l-Jamia'. Allah sendet euch Eingebungen durch die großen
Heiligen. Eure Eingebung ist wahr und ihr findet Erleichterung. Beginnt mit dem Bismillah und
möge euer Weg sich öffnen. Alle offenen Türen derer, die nicht das Bismillah sagen, schließen
sich. Und alle geschlossenen Türen derer, die das Bismillah sagen, öffnen sich. Unser Herr,
Tubna wa Raja'na ilayk. Tawba ya Rabbi, Tawba ya Rabbi. Sagen wir alle Bismillahi r-Rahmani
r-Rahim. O Shah-e Mardan, Salatu Salam möge auf dir und deinen großen Vorfahren sein. Salatu
Salam möge auf den Gefährten, auf der reinen Linie von Shah-e Mardan sein. Möge Allah uns
nicht von ihren Versammlungen trennen. Allah der Allmächtige gewährte uns Ehre mit Seinem
Dienst. Möge Allah uns nicht zu Dienern von Hunden machen. Sagen wir "Amin", ihr Geliebten.
Zu Ehren des Geliebten, Al-Fatiha.

Lefke, 13.03.2013


WebSaltanatOrg, CategoryDog, CategoryResurrection, CategoryEgo, CategoryBiography, CategoryCreation, CategoryNature, CategoryOccupation, CategoryScholar, CategoryWoman, CategoryEurope
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki