Pictures of Maulana Sheikh NazimA Message & Bai'at to the King


We are in the time the Prophet of Ins/humans and Jinn told about, Sayyidina Muhammad (saws). "There will be after me Caliphs" the Prophet (saws) said. He was then asked about the future, and he (saws) said: "There will be after me Caliphs, then after the Caliphs come Princes, and after the Princes, Kings, and after Kings, tyrants. Then a man from my household, will appear & will fill the earth with justice as it was filled with injustice & corruption!" He (saws) said & you can see it. We reached the time when tyrants are almost defeated and ... defeated and erased from existence. And we... we are nearing the time during which Kings will come after tyrants! Kings after tyrants - Allah (swt) will send support for Islam. "Then a man from my family will come out."

O Great King, Honored & Blessed King, the king of Jordan, from the family of the Prophet (saws) who is the representative and carrier of .... Who is carrying Arabs, and also carrier of all Muslims. And the nation now is without an Imam and a Caliph that represents the Prophet (saws). And now, there is no one in the East and West of the world who can carry the load of the family of the Prophet (saws). He will be with Mahdi (as). The time from the Prophet (saws) till now... The honour of the descendants of the Prophet (saws) is within the power of his Royal Highness the King of Jordan, Jordan. His Royal Highness King Abdullah. I am a poor servant. This addressing is for His Highness.

From before he was born. Before around 70 years, I was in Sham with Sayyidina Shaykh Abdullah, who was the Shaykh of King... of His Royal Highness King Abdullah. Abdullah, who was Imam, Prince of Jordan. And also, King. And he sent the grand Mufti from Jordan to visit Shaykh Abdullah Daghestani, who.. who took baya’. His Royal Highness King Abdullah had taken allegiance/baya’ in the distinguished tariqat, from Sayyidina Shaykh Abdullah Al Daghestani. And so he sent, he sent... the Grand Mufti, to give "Salams to my Shaykh and to ask him for news - what should he do." I was there, at that time. "So, what were his orders for us, to do? What does my Shaykh have to say, Shaykh Abdullah Daghestani? Let him tell me." This is to know what happened that time, and nobody witnessed it except this poor servant. "Go & give salams to my Shaykh and ask him what should I do?" He was ready to reclaim the land of Hijaz for the one who was the real inheritor of it, at that time. Sayyidina Shaykh ordered me - "O Sheikh Nazim, get a pen and paper and write what I say to His Royal Highness, Prince Abdullah, King of Jordan. This letter is only for His Royal Highness." I wrote the letter - a very long message. And he was Imam, King, Prince & King of Jordan, your grandfather, who was preparing himself to restore the land of Hijaz to his country. Mawlana Shaykh wrote & said "it is not the time now." And your grandfather believed this. The King and Imam, your grandfather King Abdullah, he said: I believe the Shaykh. I was getting ready to attack and reclaim the land of Hijaz, as we are its rightful owners unlike these people who are coming from the desert. No! And the Prince, your grandfather, may Allah (swt) have mercy on his soul, said "My Shaykh forbade me. My Shaykh forbade me. And I believed him."

And he said that he saw me while asleep, that I was in the Rawda/garden of my great Grandfather (saws) and a beast attacked me, and almost destroyed me but I killed it because of my Shaykh." This vision he said, Sayyidina Shaykh (Abdullah) said "it is not the time. It is not the time. There will be a King from the descendents of the Prophet (saws), from the descendents of the Prophet (saws), also called Abdullah. He will be, with power! At that time, the descendents of the Prophet (saws) will be cut out, but he will be the carrier of this order. It is his duty. You, your Royal Highness, I advise you to not go out for Jamaat or for Jumaa prayer."

I wrote this! And we sent this letter to him. Subhana Allah! Allah (swt) knows all things Jalla Jalalahu. Allah's (swt) order was destined to happen. One day the King, your grandfather Prince Abdullah, was present in al Aqsa Mosque, Al Quds. And it happened to be coinciding for Juma’, when the nobles of the country told him "O our Prince it is a great chance that you are here, we can pray Juma' in Bayt Al Maqdis (Aqsa M.)" In Bayt Al Maqdis. Subhana Allah! And it was Allah's (swt) destined Order. He forgot & followed the country's noblemen, and while walking in he was martyred. It was done there. Finished. How many years has it been? Maybe 65 years! 50-60 years. With what happened Abdullah was gone. Mawlana Shaykh use to say "Abdullah will open all of the Holy Quds Sharif."

Subhana Allah, how many years have passed since & now right under my eyes, a King! His Royal Highness King Abdullah. Now he came, he is one of Allah's (swt) lions! He has pointed out that he is a desert lion! Subhana Allah! And he is now on the throne of Jordan and he is pressured from all directions. I was writing on behalf of the people of Truth. Mawlana Shaykh used to say to his Majesty Prince Hussain, may Allah (swt) bless him, that it will be given to King Abdullah 10 countries...countries which will be under his rule. Now we have reached the time where the Muslim people are remaining in the hands of the tyrants - these cursed ones! Forget. They have forgotten! And the tyrants came & tried a thousand tricks for the people to forget the Caliphate & the Kingdom of Islam. They forgot & now they have all fallen. The whole Islamic world does not have a place or a way out because they have become completely lost, Subhana Allah!

This servant is a servant to His Majesty the King - if he accepts, my age is almost, Allah (swt) knows. I received a message that these tyrant people in the land of Sham. I received the message, what His Majesty the King should do. Sham is open, there is no one there. Why he is not organizing himself? Who is he fearing? This addressing is for His Majesty. He was hesitant, but support is coming, support is coming for His Majesty to make a move and declare that he is the Khalifa and that he is the last King who will raise the flag of Islam. I received this message so my message to the King is that he should not hesitate. Because he is representing Ahl Al Bait and is the real inheritor of the descendents of the Prophet (saws). Go and do not fear! Declare that, "I am the inheritor of the Prophet (saws) of the end of times & I am the one who will gather the Muslims & will throw away the tyrants from the whole area, in 10 countries". Subhana Allah Al 'Aliy Al Azim, these news Allahu Akbar Al Akbar!

He declares! He must declare that he is the inheritor to be the Khaliph from Rasulullah (saws). "I am the one who will raise the Banner of the Prophet (saws)" And so he should have three regiments, his Majesty. The Regiment of Sayidina Muhammad (saws) The regiments of Mahdi (as) and his Majesty's regiments. Three, he should raise the banner & march.

I am the first one to give him allegiance! From here I have given him allegiance. And I declare this order to the whole Muslim world that he is the inheritor and that he has to raise the banner of Islam & that he will be victorious & will gather the whole 10 countries under his ruling. Then Mahdi (as) will come from his side from Qadam, in Sham. And he is the King of Sham, His Majesty King Abdullah. 3 Regiments will stand and march. And he should declare, "I am the real inheritor of my Great Grandfather, the Master of beginning & end (saws). I represent him. I want the allegiance from all people, from all the Muslims." And I am the first to stand & give him allegiance, because he is the King of this time, King Abdullah.

May he accept my allegiance, to be the first to give him allegiance, a poor servant. And I order all the Muslim Kings to give allegiance, to his Majesty, King Abdullah and to support him. This poor servant is the first to give him allegiance, may he accept it. May he accept my allegiance... I am seeing him in the company of Imam Mahdi (as) with 3 regiments. The Regiment of the Prophet (saws), the Regiment of Mahdi (as) & his Regiment. Three Regiments & he should march. I am a weak servant. Who listens to me they should give him allegiance for Allah's (swt) sake. Because who does not give allegiance, is not Muslim. I gave my allegiance to His Majesty for Allah's (swt) sake. And who is present from the Awliya' also have given him allegiance. So he should march. And I order everyone who is listening to this weak servant, to offer him their oath. From all over the world, everybody has to give their allegiance, because he is honoured in dunya & in Akhirat. He is the Deputy/Khalifa of Islam, and I declare that he is the one. The right is only for him.

Let them give their allegiance to him, or they will be destroyed. This is the addressing that you came to hear. I was waiting for you. Let him prepare the regiments and declare that he is the Khalifa of Rasulullah (saws) now present & representing Ahl Al Bayt & representing Mahdi (as) until he comes. Let him march! Let him march with the permission of Allah (swt), Order of Allah (swt) & with the Power from Allah (swt).

O your Majesty I ask forgiveness, O your Majesty King Abdullah of Jordan. You are the most suitable for the Islamic Khilafa/Deputy that the tyrants kicked out from his center and it will return in his hand. Now His Majesty is the Khalifa of Rasulullah (saws) who is representing Ahl Al Bait until the appearance of Mahdi (as). 3 Regiments will accompany of him in his march.

Al Hamdulillah I have declared & I am a weak servant & first one to give allegiance to his Majesty, because he is the Khalifa/Deputy of Rasulullah (saws) and supporter of Al Mahdi (as) & will be with Mahdi (as) entering Sham, Baghdad, Egypt, Libya, Yemen, all the Arabian Peninsula, Turkey & Kurds, all of them. You came today for this matter and it came to me this addressing, an order to address His Majesty, not to fear and to march with no fear! Because His Majesty is supported. May Allah (swt) raise his banner, and all the Arab tribes - they should give him support & their allegiance.

Those who support him will be from the people of Paradise. O your Majesty may you accept the first allegiance, my allegiance. And who listens to this weak servant, give him allegiance. Give him allegiance & insha'Allah Islam shall stand up supported with Heavenly Power. Allah (swt) sent you, your Highness Prince Abbas. Be with him, all the tribes. Who will go against him will be destroyed, destroyed & perish, destroyed. And those who will give allegiance to him will be honoured in dunya & Akhirat. Tawba Ya Rabbi. I offer him the first allegiance, my allegiance to the owner of the Message, to the Imam of the Muslims & his Khalifa/Deputy.

He is the only one. There is nobody else. This is what I was ordered & I have declared it. O your Majesty accept, accept, accept... write my name first or last, that I have given you my allegiance. Insha'Allah on Judgment Day it will be written, the honour of having given allegiance to your Majesty as support to Islam. And the armies of the Heavens support him, he should not fear. Fatiha.

I kiss his honourable hands & feet, His Majesty the King. Fatiha.

Bismillahi r-Rahmani r-Rahim... This is for you. His Highness Prince Abbas, you became the means. He has power, masha'Allah! Masha'Allah... Congratulations to Ahl Al Bait in Jordan. Haqq/Truth is raised & nothing can rise above it. He is on Haqq & we are with Haqq. Who goes against Haqq is defeated. Allah (swt) defeats them. "Sayuhzamu Al-Jam`u Wa Yuwalluna Ad- Dubura"(54:45) The Holy Verse says. Who is opposing, there is only defeat for them here & in the Hereafter. Welcome to you Sayyidi. Take Baya'... Kiss his hands & his feet, he is Sultan. May he look to me.. May he look to me.. The treasures of the world are under his feet. Fatiha.

Who opposes this, has no future. Finished! They will all be defeated because he has the power.


Botschaft und Baya für den König


Wir befinden uns in der Zeit, über die der Prophet der Ins - Menschen - und Djinn, Sayyidina Muhammad (saws) gesprochen hat. 'Es wird nach mir Kalifen geben,' sagte der Prophet (saws). Er wurde dann über die Zukunft befragt, und er (saws) sagte: 'Es wird nach mir Kalifen geben, dann nach den Kalifen kommen Prinzen und nach den Prinzen Könige und nach den Königen Tyrannen. Dann wird ein Mann von meinem Haushalt erscheinen und die Erde mit Gerechtigkeit erfüllen, wie sie mit Ungerechtigkeit und Verderbtheit erfüllt war!' Er (saws) sagte es, und du kannst es sehen. Wir haben die Zeit erreicht, in der die Tyrannen fast besiegt sind und aus der Existenz getilgt. Und wir nähern uns der Zeit, während der Könige den Tyrannen folgen werden. Könige nach den Tyrannen. Allah (swt) wird Unterstützung für den Islam senden. 'Dann wird ein Mann von meiner Familie hervorkommen.'
O Großer König! Geehrter und Gesegneter König. Der König von Jordanien. Von der Familie des Propheten (saws), der der Vertreter und Träger ist von... Der die Araber trägt, und auch der Träger aller Muslime ist. Und die Nation hat jetzt keinen Imam und keinen Kalifen, der den Propheten (saws) vertritt. Und jetzt gibt es niemanden im Osten und Westen der Welt, der die Last der Familie des Propheten (saws) tragen kann. Er wird mit Mahdi (as) sein. Seit der Zeit des Propheten (saws) bis jetzt ist die Ehre der Abkömmlinge des Propheten (saws) bei der Macht seiner Königlichen Hoheit des Königs von Jordanien. Seine Königliche Hoheit König Abdullah. Ich bin ein armer Diener. Diese Ansprache ist für seine Hoheit aus der Zeit vor seiner Geburt. Vor ungefähr 70 Jahren war ich in Sham bei Sayyidina Shaykh Abdullah, der der Shaykh von seiner Königlichen Hoheit König Abdullah war. Abdullah, der Imam war, Prinz von Jordanien. Und auch König. Und er sandte den Großmufti von Jordanien, um Shaykh Abdullah Daghestani zu besuchen. Er leistete das Treuegelöbnis. Seine Königliche Hoheit König Abdullah hatte das Treuegelöbnis geleistet für die Ausgezeichnete Tariqat von Sayyidina Shaykh Abdullah d- Daghestani. Und so schickte er den Großmufti, um seinem Shaykh Salams zu geben und ihn um Nachrichten zu bitten, was er tun sollte. Ich war zu der Zeit dort. 'Was sind seine Befehle für uns, was wir tun sollen? Was hat mein Shaykh, Shaykh Abdullah Daghestani, zu sagen? Laßt es mich wissen.'
Das ist, um zu wissen, was zu der Zeit geschah, und niemand war Zeuge davon außer diesem armen Diener. 'Geh und gib meinem Shaykh Salams und frage ihn, was ich tun soll?' Er war bereit, das Land des Hijaz zurückzuerobern für seinen wahren Erben zu der Zeit. Sayyidina Shaykh befahl mir: 'O Shaykh Nazim, hol einen Stift und Papier und schreib, was ich seiner Königlichen Hoheit dem Prinzen Abdullah, König von Jordanien, sage. Dieser Brief ist nur für seine Königliche Hoheit.' Ich schrieb den Brief, eine sehr lange Botschaft. Und er war Imam, König, Prinz und König von Jordanien, dein Großvater, der sich bereitmachte, das Land des Hijaz, sein Land, zurückzuerobern. Mawlana Shaykh schrieb und sagte: 'Es ist jetzt nicht die Zeit.' Und dein Großvater glaubte es. Der König und Imam, dein Großvater, König Abdullah. Er sagte: Ich glaube dem Shaykh. Ich machte mich bereit, um anzugreifen und das Land des Hijaz zurückzuerobern, da wir die rechtmäßigen Besitzer sind, nicht diese Leute, die aus der Wüste kommen. Nein! Und der Prinz, euer Großvater, möge Allah (swt) seiner Seele gnädig sein, sagte: Mein Shaykh hat es mir verboten. Mein Shaykh hat es mir verboten. Und ich glaubte ihm. Und er sagte, daß er mich im Schlaf sah und ich in der Rawdah - im Garten - meines Urgroßvaters (saws) war. Ein wildes Tier griff mich an und vernichtete mich beinahe, aber ich tötete es wegen meines Shaykhs. Wegen dieser Vision sagte Sayyidina Shaykh Abdullah: Es ist nicht die Zeit. Es ist nicht die Zeit. Es wird einen König geben von den Abkömmlingen des Propheten (saws), von den Abkömmlingen des Propheten (saws), der auch Abdullah heißt. Er wird Macht haben! Zu der Zeit werden die Abkömmlinge des Propheten (saws) ausgeschlossen sein, aber er wird der Träger dieses Befehls sein. Es ist seine Pflicht. Euch, Königliche Hoheit, rate ich, nicht hinauszugehen für die Jamaat oder für das Jumagebet. Ich schrieb das nieder! Und wir sandten ihm den Brief. Subhanallah. Allah (swt) weiß alle Dinge, Jalla Jalalahu. Allahs (swt) Befehl war es bestimmt zu geschehen. Eines Tages war der König, euer Großvater, Prinz Abdullah, in der Aqsa Moschee, Al Quds, zugegen. Und es war zufällig auch Juma, so daß die Vornehmen des Landes ihm sagten: Unser Prinz, das ist eine gute Gelegenheit, daß ihr hier seid. Wir können das Juma im Baytu l-Maqdis (Aqsa Moschee) beten. Im Baytu l-Maqdis. Subhanallah! Und es war der von Allah (swt) bestimmte Befehl. Er vergaß und folgte den Vornehmen des Landes, und während er hineinging, wurde er zum Märtyrer. Es wurde dort vollzogen. Schluß. Wieviele Jahre ist das her? Vielleicht 65 Jahre! 50-60 Jahre. Mit diesem Geschehnis war Abdullah dahin.
Mawlana Shaykh pflegte zu sagen: Abdullah wird die ganze Heilige Quds Sharif öffnen. Subhanallah, wieviele Jahre sind seitdem vergangen, und jetzt genau unter meinen Augen ein König! Seine Königliche Hoheit König Abdullah. Jetzt kam er. Er ist einer von Allahs (swt) Löwen! Es ist aufgezeigt worden, daß er ein Wüstenlöwe ist! Subhanallah! Und er ist jetzt auf dem Thron von Jordanien. Und er steht von allen Seiten unter Druck. Ich schrieb im Auftrag der Leute der Wahrheit. Mawlana Shaykh pflegte zu seiner Majestät Prinz Hussein zu sagen, möge Allah (swt) ihn segnen, daß König Abdullah 10 Länder gegeben werden. Sie werden unter seiner Herrschaft sein. Jetzt haben wir die Zeit erreicht, da die muslimischen Völker in den Händen von Tyrannen verharren. Diese Verfluchten! Sie haben vergessen! Und die Tyrannen kamen und versuchten tausend Tricks, um die Leute das Kalifat und das Königreich des Islam vergessen zu lassen. Sie vergaßen, und jetzt sind sie alle niedergegangen, die ganze islamische Welt. Sie haben keinen Ort, noch einen Ausweg, denn sie sind vollkommen verloren. Subhanallah! Dieser Diener ist ein Diener seiner Majestät des Königs, wenn er annimmt. Mein Alter ist fast... Allah (swt) weiß es.

Ich erhielt eine Botschaft zu diesen Tyrannen im Land von Sham. Ich erhielt eine Botschaft, was seine Majestät der König tun soll. Sham ist offen. Es ist niemand dort. Warum organisiert er sich nicht? Wen fürchtet er? Diese Ansprache ist für seine Majestät. Er zögerte, aber Unterstützung ist auf dem Weg. Unterstützung ist auf dem Weg für seine Majestät, um einen Schritt zu machen und zu erklären, daß er der Khalifa ist und daß er der letzte König ist, der die Fahne des Islam hochhält. Ich erhielt diese Botschaft, deshalb ist mein Rede an den König, daß er nicht mehr zögern soll, denn er vertritt Ahlu l-Bayt, und er ist der wahre Erbe der Abkömmlinge des Propheten (saws). Geht voran und fürchtet euch nicht! Erklärt: Ich bin der Erbe des Propheten (saws) des Zeitenendes, und ich bin derjenige, der die Muslime vereint und die Tyrannen aus dem ganzen Gebiet vertreibt, in 10 Ländern. Subhanallaha l-Aliyi l-Azim. Diese Nachrichten... Allahu Akbaru l-Akbar! Er erklärt! Er muß erklären, daß er der Erbe ist, um Khalifa von Rasulullah (saws) zu sein. 'Ich bin derjenige, der das Banner des Propheten (saws) erheben wird.' Und so wird er drei Regimenter haben, seine Majestät: das Regiment von Sayyidina Muhammad (saws), das Regiment von Mahdi (as) und das Regiment seiner Majestät. Drei. Er sollte das Banner erheben und losmarschieren.
Ich bin der erste, der ihm den Treueeid leistet. Von hier aus habe ich ihm den Treueeid geleistet. Und ich erkläre diesen Befehl an die ganze muslimische Welt, daß er der Erbe ist und daß er das Banner des Islam erheben muß und daß er siegreich sein wird und alle 10 Länder unter seiner Herrschaft zusammenführen wird. Dann wird Mahdi (as) kommen aus seiner Richtung, aus Qadam in Sham. Und er ist der König von Sham, seine Majestät König Abdullah. Drei Regimenter werden stehen und marschieren. 'Und er soll erklären: Ich bin der wahre Erbe meines Urgroßvaters, des Meisters von Anfang und Ende (saws). Ich vertrete ihn. Ich will die Gefolgschaft aller Leute, aller Muslime.' Und ich bin der erste, der aufsteht und ihm den Treueeid leistet, weil er der König dieser Zeit ist, König Abdullah. Möge er meine Gefolgschaft annehmen, des ersten, der ihm Gefolgschaft entbietet, ein armer Diener. Und ich befehle allen muslimischen Königen, ihm Gefolgschaft zu leisten, seiner Majestät König Abdullah, und ihn zu unterstützen. Dieser arme Diener ist der erste, der ihm Gefolgschaft entbietet. Möge er sie annehmen. Möge er meine Gefolgschaft annehmen. Ich sehe ihn in der Gesellschaft Imam Mahdis (as) mit drei Regimentern, dem Regiment des Propheten (saws), dem Regiment Mahdis (as) und seinem eigenen Regiment. Drei Regimenter und er sollte marschieren. Ich bin ein schwacher Diener. Wer auf mich hört, sollte ihm den Treueeid leisten um Allahs (swt) willen. Denn wer keine Gefolgschaft leistet, ist kein Muslim. Ich leistete seiner Majestät den Treueeid um Allahs (swt) willen. Und wer anwesend war von den Awliya leisteten ihm auch den Treueeid. Also sollte er marschieren.
Und ich befehle jedem, der diesem schwachen Diener zuhört, ihm seinen Eid zu leisten. Aus der ganzen Welt müssen ihm alle Gefolgschaft leisten, weil er geehrt ist in Dunya und Akhirat. Er ist der Stellvertreter - Khalifa - des Islam. Und ich erkläre, daß er der Eine ist. Das Recht gebührt nur ihm. Laßt sie ihm Gefolgschaft leisten. Oder sie werden vernichtet. Mit dieser Ansprache, die zu hören du kamst, wartete ich auf dich. Laßt ihn die Regimenter vorbereiten und erklären, daß er der Khalifa Rasulullahs (saws) ist, der jetzt gegenwärtig ist und Ahlu l-Bayt vertritt und Mahdi (as), bis er kommt. Laßt ihn marschieren! Laßt ihn marschieren, mit der Erlaubnis Allahs (swt), dem Befehl Allahs (swt) und mit der Macht Allahs (swt). Und euere Majestät bitte ich um Vergebung, o Majestät König Abdullah von Jordanien. Ihr seid der Geeignetste für das islamische Khilafa, das die Tyrannen aus seinem Zentrum vertrieben. Und es wird in seine Hand zurückkehren. Jetzt ist seine Majestät der Khalifa Rasulullahs (saws), der Ahlu l-Bayt vertritt bis zum Erscheinen von Mahdi (as). Drei Regimenter werden ihn auf seinem Marsch begleiten. Alhamdulillah. Ich habe die Erklärung abgegeben, und ich bin ein schwacher Diener und der erste, der seiner Majestät Gefolgschaft entbot, weil er der Khalifa, der Stellvertreter, Rasulullahs (saws) ist und der Unterstützer Al-Mahdis (as), und er wird mit Mahdi (as) einmarschieren in Sham, in Baghdad, in Ägypten, in Lybien, im Jemen, in der gesamten Arabischen Halbinsel, in der Türkei und in Kurdistan, überall. Du kamst heute wegen dieser Sache, und da kam diese Ansprache zu mir, ein Befehl, mich an seine Majestät zu wenden, daß er sich nicht fürchte und ohne Furcht marschiere! Weil seine Majestät unterstützt wird. Möge Allah (swt) sein Banner erheben und das aller arabischen Stämme. Sie sollten ihm Unterstützung und Gefolgschaft leisten. Die ihn unterstützen, werden zu den Leuten des Paradieses gehören.
O euere Majestät, möget ihr die erste Gefolgschaft annehmen, meine Gefolgschaft. Und wer diesem schwachen Diener zuhört, entbiete ihm Gefolgschaft. Entbietet ihm Gefolgschaft und insha'Allah wird der Islam sich erheben, unterstützt von Himmlischer Macht. Allah (swt) sandte euch, Hoheit Prinz Abbas. Folgt ihm, alle Stämme. Wer sich gegen ihn stellt, wird vernichtet. Vernichtet und zu Grunde gehen, vernichtet. Und jene, die ihm Gefolgschaft leisten, werden geehrt in Dunya und Akhirah. Tawba ya Rabbi. Ich entbiete ihm die erste Gefolgschaft, meine Gefolgschaft dem Eigner der Botschaft, dem Imam der Muslime und seinem Khalifa, Stellvertreter. Er ist der einzige. Es gibt niemand anders. Das wurde mit befohlen und ich habe es erklärt. O euere Majestät, nehmt es an, nehmt es an, nehmt es an... Schreibt meinen Namen zuerst oder zuletzt, daß ich euch meine Gefolgschaft entboten habe. Insha'Allah wird am Gerichtstag für mich die Ehre geschrieben stehen, euerer Majestät Gefolgschaft entboten zu haben als Unterstützung des Islam. Und die Armeen der Himmel unterstützen ihn. Er soll keine Furcht haben. Fatiha. Ich küsse seine ehrenwerten Hände und Füße, seiner Majestät dem König. Fatiha. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Das ist für euch, euere Hoheit Prinz Abbas, ihr bekamt die Mittel. Er hat Macht, masha'Allah! Masha'Allah! Glückwünsche an Ahlu l-Bait in Jordanien Haqq - Wahrheit - ist erhoben, und nichts kann sich darüber erheben. Er ist auf Haqq, und wir sind mit Haqq. Wer gegen Haqq geht, wird besiegt. Allah (swt) besiegt sie. "Sayuhzamu l-Jami`u Wa Yuwalluna d-Dubura" (54:45). Der Heilige Vers sagt: Wer sich dagegen stellt, für die gibt es nur Niederlage hier und im Jenseits. Willkommen euch, Sayyidi. Nehmt Baya'. Küßt ihm Hände und Füße, er ist Sultan. Möge er auf mich schauen.. Möge er auf mich schauen.. Die Schätze der Welt sind unter seinen Füßen. Fatiha. Wer sich gegen das stellt, hat keine Zukunft. Schluß! Sie werden besiegt werden, weil er die Macht hat.

Zweite Übersetzung (Osmanische Herberge)


Wir sind in der von den Propheten angekündigten Endzeit, die
Menschen und Dschinns erfasst. Sayyidina Muhammad (sas)
sagte. "Es wird nach mir nur noch wenige Khalifen geben." Er
wurde dann über die Zukunft gefragt, und er (sas) sagte: "Nach
mir werden die Khalifen sein, und nach den Khalifen die
Prinzen (oder Befehlshaber) kommen, und nach den
Befehlshabern die Fürsten und Könige, und nach den Königen
die Tyrannen. Dann kommt ein Mann von meiner Familie und
wird die Erde mit Gerechtigkeit erfüllen, so wie sie mit
Ungerechtigkeit und Korruption erfüllt war!" Er (sas) sagte das
und wir können es nun sehen. Wir erreichten die Zeit, wo die
Tyrannen besiegt ... besiegt und ausgelöscht werden von ihrer
Existenz. Und wir nähern uns nun dem Zeitraum, in dem nach
den Tyrannen wieder Könige kommen werden! Könige nach
den Tyrannen - Allah (swt) sendet Unterstützung für den Islam:
"Dann kommt ein Mann von meiner Familie."
O großer König, geehrter und gesegneter König, König von
Jordanien, von der Familie des Propheten (sas), welcher der
Vertreter und Träger seines Erbes und Vermächtnisses ist ....
Wer trägt nun die Araber, und wer ist Träger aller Muslime?
Seine Nation ist jetzt ohne einen Imam und ohne einen
Khalifen, der den Propheten (sas) repräsentiert. Und nun, es
gibt niemanden im Osten und im Westen dieser Welt, der die
Last der Familie des Propheten (sas) tragen kann. Er wird mit
Mahdi (as) sein. Die Zeit des Propheten (sas) bis heute ... die
Ehre des Nachkommen des Propheten (sas) liegt nun in der
Macht seiner Königlichen Hoheit, des Königs von Jordanien.
Seine Königliche Hoheit König Abdullah II. Ich bin ein armer
Knecht. Diese Botschaft ist für Seine Hoheit.
Lange bevor er geboren wurde, vor rund 70 Jahren war ich in
Sham mit Sayyidina Scheich Abdullah, welcher der Scheich des
Königs war ... Seiner Königlichen Hoheit König Abdullah I.
Abdullah, der Imam des Prinzen von Jordanien, und auch König.
Und dieser sandte den Großmufti von Jordanien zu Scheich
Abdullah Daghestani ... und er nahm Bayat: seine Königliche
Hoheit König Abdullah I. nahm Bayat in der aufstrebenden
Tariqat bei Sayyidina Scheich Abdullah Al Daghestani. Und so
sandte er den Großmufti mit "Salams für meinen Sheikh und ihn
um Rat zu fragen - was sollte er tun? Ich war dort, zu dieser Zeit.
"Also, dies sind die Vorhaben, was gibt es für uns zu tun? Was
hat mein Sheikh dazu zu sagen, Scheich Abdullah Daghestani?
Lasse er seinen Rat hören." Es gilt zu wissen, was geschehen
ist, zu jener Zeit, und niemand sah es außer diesem armen
Knecht: "Geh und überbringe Salams meinem Sheikh und frage
ihn, was soll ich tun?" Er war zu dieser Zeit bereit, das Land der
Hedschas für denjenigen, welcher der rechtmässige Erbe
zurückzufordern. Sayyidina Scheich befahl mir - "O Sheikh
Nazim, nehme Stift sowie Papier und schreibe auf, was ich an
Seine Königliche Hoheit, Prinz Abdullah I., König von Jordanien
zu sagen habe - dieser Brief ist nur für Seine Königliche
Hoheit.". Ich schrieb den Brief -eine sehr lange Nachricht. Und er
war Imam, König, Prinz und
König von Jordanien, Ihr (Abdallahs II.) Großvater, der die
Vorbereitungen getroffen hatte, um das Land von Hedschas,
sein Land, wieder unter seine Herrschaft zu bringen.
Maulana Scheich hieß mich schreiben und sagte: "Es ist jetzt
nicht die Zeit dazu." Und Ihr Großvater, der König und Imam,
dein Großvater König Abdullah I., sagte: "Ich glaube dem
Scheich. Ich war immer bereit zum Angriff um wieder
rechtmäßiger Eigentümer des Landes von Hedschas zu sein.
Im Gegensatz zu diesen Menschen, die aus der Wüste
kommen." Nein! Und der Prinz, Ihr Großvater, möge Allah (swt)
seiner Seele gnädig, sagte: "Mein Scheich hat es mir verboten.
Mein Sheikh hat es mir verboten. Und ich glaubte ihm. "
Und er sagte, dass er sich im Schlaf sah und beim Sägen im
Garten seines Urgroßvaters, und ein Biest griff ihn an und hätte
ihn fast zerstört, aber er tötete es. Diese Vision berichtete er
Sayyidina Scheich (Abdullah) und dieser sagte: "Es ist nicht die
Zeit. Es ist nicht die Zeit. Es wird später einen König von den
Nachfahren des Propheten (sas) geben, auch genannt Abdullah.
Dieser wird mit Macht ausgestattet sein! Zu dieser Zeit sind die
Nachfahren des Propheten (sas) zwar verdrängt, aber er wird
der Träger dieses Ordens sein, als seine Pflicht. Euch, Ihre
Königliche Hoheit Abdallah I., euch rate ich davon ab, zur Jamat
oder zum Juma Gebet zu gehen."
Ich schrieb dies auf! Und wir sandten diesen Brief an ihn.
Subhana Allah! Allah (swt) kennt alle Dinge Jalla Jalalahu. Was
Allahs (swt) dazu bestimmt, das wird geschehen. So kam eines
Tages der König, dein Großvater Prinz Abdullah I., in die
al-Aqsa-Moschee in Al-Quds. Und es geschah zur Zeit des
Juma, als die Adligen des Landes zu ihm sagten: "O unser
Prinz, dies ist eine große Gelegenheit, dass Sie hier sind, nun
können wir mit gemeinsam Juma beten in der Bayt Al Maqdis
(Aqsa Moschee)" In der Bayt Al Maqdis - Subhana Allah! Und
es war von Allahs (swt) so bestimmt. Er wurde verfolgt von den
Adeligen des Landes, und während des Gehens ermordet. Es
wurde dort getan. Fertig. Und wie viele Jahre ist das her?
Vielleicht 65 Jahre! 50 bis 60 Jahre. Damit war Abdullah II.
nicht mehr. Maulana Scheich sagte dazu: "König Abdullah
öffnen allen die Heilige Quds-Sharif."
Subhana Allah, wie viele Jahre sind seitdem vergangen, und
nun, direkt unter meinen Augen, ein König! Seine Königliche
Hoheit König Abdullah II. Nun kam er, und er ist einer von
Allahs (swt) Löwen! Er hat herausgefunden, dass er der Löwe
in der Wüste ist! Subhana Allah! Und er ist jetzt auf dem Thron
von Jordanien, und er wird von allen Seiten unter Druck
gesetzt.
Mir wurde befohlen im Namen der Menschen die Wahrheit zu
schreiben. Maulana Scheich verwendete ein solches Schreiben,
um Seiner Majestät Prinz Hussain, möge Allah (swt) segne ihn,
mitzuteilen, dass es König Abdullah II. gegeben ist, 10 Länder
unter seiner Herrschaft zu bringen. Er verfluchte all, die
dagegen sind - jetzt ist die Zeit erreicht, in der die muslimischen
Menschen in den Händen von Tyrannen sind! Vergessen - sie
haben es vergessen! Und es kamen Tyrannen und versuchten
mit tausend Tricks für das Volk, das Khalifat und das Königreich
des Islam vergessen zu machen. Sie vergaßen und jetzt sind sie
alle gefallen. Die ganze islamische Welt hat keinen Ort und
keinen Ausweg mehr, weil sie sich völlig verloren haben,
Subhana Allah!
Dieser Diener ist ein Diener Seiner Majestät des Königs - wenn
er es annimmt, um Allah (swt) willen. Ich habe eine Botschaft
über diesen Tyrann im Land der Sham. Ich erhielt die Nachricht,
was seine Majestät der König tun sollten. Sham ist offen, es ist
niemand mehr dort.
Warum ernennt er sich nicht selbst? Was ist zu befürchten?
Diese Botschaft ist für Seine Majestät. Er zögerte, aber die
Unterstützung kommt, es wird die Unterstützung für Seine
Majestät kommen, damit er einen Zug anführt und erklären
kann, dass er Khalifa und der letzte König ist, der die Flagge
des Islam erheben wird. Ich erhielt diese Nachricht als meine
Botschaft an den König, dass er nicht zögern sollte. Denn er
vertritt die Ahl Al Bait und ist der eigentliche Erbe der
Nachkommen des Propheten (sas). Geht und fürchtet euch
nicht! Erklärt: "Ich bin der Erbe des Propheten (sas) vom Ende
der Zeiten und ich bin derjenige, der die Muslime versammeln,
und hinauswerfen wird die Tyrannen aus dem gesamten Gebiet
von 10 Ländern." Subhana Allah Al 'Aliy Al Azim, diese
Nachrichten Allahu Akbar Al Akbar!
Er möge erklären! Er muss erklären, dass er der Erbe der
Khalifen vom Propheten (saws) sein soll. "Ich bin derjenige, der
das Banner des Propheten (sas) erheben wird!" Und so sollte
drei Regimenter seine Majestät mit dabei haben. Ein Regiment
für Sayidina Muhammad (sas), ein Regimen des Mahdi (as) und
eins für Seiner Majestät. Dies drei sollten es sein.
Ich bin der erste, der ihm die Treue schwört! Von hier aus halte
ich ihm die Treue. Und ich erkläre diesen Auftrag als gültig für
die gesamte muslimische Welt, dass er der Erbe ist und dass er
das Banner des Islam erheben, und dass er siegreich sein wird
um die gesamten 10 Ländern unter seiner Macht zu
versammeln. Dann wird Mahdi (as) von der Seite Qadam aus
Sham kommen. Und er ist der König von Sham, Seine Majestät
König Abdullah II. mit 3 Regimentern. Und er muss es erklären:
"Ich bin der wahre Erbe meines Urgroßvaters, und der Vertreter
des Meisters vom Anfang und vom Ende. Ich fordere die
Loyalität von allen Menschen, vor allem aller Muslime." Und ich
bin der erste, der zu ihm steht in Treue und weil er der König
von dieser Zeit ist, König Abdullah.
Möge er akzeptieren meine Treue - das erste, der ihm Treue
gelobt, wird ein armer Diener sein. Und hiermit fordere ich alle
muslimischen Könige auf, ihm die Treue zu schwören, seiner
Majestät, König Abdullah, und ihn zu unterstützen. Dieser arme
Diener ist der erste, der ihm die Treue hält, so möge er es
akzeptieren. Möge er akzeptieren meine Treue ... Ich sehe ihn
in der Gesellschaft von Imam Mahdi (as) mit 3 Regimentern.
Das Regiment des Propheten (sas), das Regiment des Mahdi
(as) und mit seinem Regiment. Drei Regimenter und er sollte
bald marschieren.
Ich bin ein schwacher Diener. Wer auf mich hört, sollte ihm
Gefolgschaft leisten um Allahs (swt) willen. Denn wer ihm nicht
seine Treue gibt, ist kein Muslim. Ich gab meine Treue Seiner
Majestät um Allahs (swt) willen. Und auch die Awliya leisten ihm
die Treue. Also sollte er marschieren. Und ich befehle allen,
welche diesem schwachen Diener zuhören, ihm ihren Eid zu
leisten. Von überall auf der Welt, jeder hat ihm die Treue zu
geben, weil er in Dunya und in Akhirat geehrt sein wird. Er ist
der Khalifa des Islam, und ich erkläre, dass er derjenige ist. Und
dieses Recht ist nur für ihn.
Gebt alle eure Treue ihm, oder ihr werdet vernichtet. Dies ist die
Botschaft, die zu hören ihr gekommen seid. Ich habe euch
erwartet. Lasst nun die Regimenter bereitstellen und erklären,
dass er jetzt der Khalif von Rasulullah (sas) ist, und ihn und die
Ahl Al Bayt repräsentiert bis Mahdi (as) kommt. Last sie nun
marschieren! Last sie nun mit der Erlaubnis von Allah (swt), im
Auftrag von Allah (swt) und mit der Macht von Allah (swt) los
marschieren.
O ich bitte Eure Majestät um Vergebung, o Majestät König
Abdullah von Jordanien. Sie sind am besten geeignet als Khalifa
des Islam, so dass die Tyrannen herausfliegen aus der Mitte
und es wird in seiner Hand sein. Jetzt ist Seine Majestät der
Khalifa des Propheten (saws), die Vertretung der Ahl Al Bait bis
zum Erscheinen des Mahdi (as), und 3 Regimenter werden ihn
bei seinem Marsch begleiten.
Al Hamdulillah! Ich habe nun alles erklärt, und ich bin ein
schwacher Diener und der erste, der seine Treue seiner
Majestät gibt, weil er der Khalifa des Propheten (saws) und
Unterstützer von Al-Mahdi (as) ist, und er wird mit Mahdi (as)
sein bei der Einnahme von Sham, von Bagdad, von Ägypten,
von Libyen, Jemen, der ganzen arabischen Halbinsel, sowie der
Türkei, den Kurden mitsamt Allem. Sie kamen heute hierher in
dieser Angelegenheit, und es kam zu mir diese Botschaft als
Auftrag zu Seiner Majestät zu sprechen, sich nicht zu fürchten
und zu marschieren, ohne Angst! Denn Seine Majestät wird
unterstützt. Möge Allah (swt) seine Fahne heben, und alle
arabischen Stämme sollen ihm Unterstützung und ihre Treue
schwören.
Diejenigen, die ihn unterstützen, werden von den Leuten des
Paradieses sein. O Ihre Majestät, können Sie akzeptieren die
erste Treue, meine Treue. Und wer hört schon auf diesem
schwachen Diener, der ihm Gefolgschaft leistet. Gebt ihm alle
die Treue und inscha'Allah wird der Islam auferstehen,
unterstütz mit himmlischen Macht. Allah (swt) sandte Sie, Ihrer
Hoheit Prinz Abbas. Seien Sie mit ihm, alle Stämme. Wer sich
gegen ihn stellt, wird vernichtet, zerstört und umkommen. Und
diejenigen, die ihm ihre Treue geben, werden in Dunya und
Akhirat geehrt sein. Tawba Ya Rabbi. Ich biete ihm die erste
Treue, meine Verbundenheit mit dem Empfänger dieser
Nachricht, dem Imam der Moslems und Sein Khalifa.
Er ist der einzige. Es gibt sonst niemand. Das ist was ich zu
sagen habe, und ich habe es erklärt. O Ihre Majestät möge es
akzeptieren, es annehmen, es akzeptieren ... meinen Namen an
erster Stelle zu schreiben oder als Letzter, aber dass ich ihm
gegeben habe meine Treue. Insha'Allah am Tag des Gerichts
wird es geschrieben sein, wer ihm Ehre und Treue gegeben hat,
für Ihre Majestät als Unterstützer des Islam. Und die Armeen
des Himmels unterstützen ihn, darum sollte er sich nicht
fürchten. Fatiha.
Ich küsse seine ehrenhafte Hände und Füße, Seine Majestät
der König. Fatiha.
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim ... Das ist für Sie, Ihre Hoheit
Prinz Abbas, Ihnen wurden nun die Mittel in die Hand gelegt. Er
hat die Macht, Masha'Allah! Masha'Allah ... Herzlichen
Glückwunsch an Ahl Al Bait in Jordanien. Haqq/Wahrheit wird
gegeben und nichts kann sich über sie erheben. Er ist auf Haqq
und wir sind mit Haqq. Wer geht gegen Haqq ist besiegt. Allah
(swt) besiegt sie. "Sayuhzamu Al-Jam` u Wa Yuwalluna
Ad-Dubura "(54:45) Der Heilige Vers besagt: "Die gegnerische
Menge wird hier und im Jenseits besiegt." Willkommen Ihnen
Sayyidi. Wir nehmen Bayat bei ihm und küssen ihm die Hände
und seine Füße, er ist der Sultan. Möge er mich erfreuen ..
Möge er mich erfreuen .. Die Schätze der Welt sind unter seinen
Füßen. Fatiha.
Wer widerspricht, hat keine Zukunft. Fertig! Sie werden alle
besiegt, weil er die Macht hat.

Lefke, 27.04.2012


WebSaltanatOrg, CategoryJordan, CategoryDamascus, CategoryMehdi, CategorySultanat, CategoryBiography, CategoryGrandSheikh, CategoryJerusalem
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki