Revision history for Miraj


Revision [9732]

Last edited on 2013-10-22 14:26:39 by BlogSufi
Additions:
{{image url="images/pics/random.php" title="Maulana Sheikh Nazim" class="left" alt=Pictures of Maulana Sheikh Nazim}}**Mi’raj**
Fang an. Ay Yaran Shah Mardans. Jene, die die Versammlung des Löwen lieben, jene, die Shah Mardan lieben, seine Yaran, Salam euch. Alhamdulillah, daß Allah (swt) uns erlaubt, Alhamdulillah zu sagen. Sagt: Alhamdulillah Rabbi l-`Alamin. Dank und Preis unserem Mawla, Der der Herr der Welten ist. Mach weiter, o Shah Mardan, deine Yaran lieben und bewundern dich. Laßt uns damit vertraut werden und lernen und Ehre gewinnen. Was wollen die Menschen von dieser Welt? Sie wollen Ehre. Ehre.. Sahibu sh-Sharaf ist Shah Mardan, derjenige, der Ehre hat. Jene, die Ehre wollen, nehmen Ehre von den ehrenwerten Heiligen. Mach weiter, o Shah Mardan, deine Yaran lieben und bewundern dich. Jene, die dich lieben, sind anerkannt bei Allah (swt). Ay Yaran Shah Mardans, mögen wir Kraft und Macht von dir bekommen. Was suchen wir auf der Erde? Ihr sucht Ehre. Was die Menschen suchen, ist Ehre. Jene, die Juwelen suchen, gehen nicht in ein Lebensmittelgeschäft, um danach zu suchen. Jene, die Ehre suchen, gehen nicht in einen Supermarkt. Jene, die Juwelen suchen, fragen nach dem Juwelierladen. Was wollen wir von der Dunya? Mach weiter, o Shah Mardan, deine Yaran lieben und bewundern dich. Was wollen die Menschen von der Dunya? Sie wollen Ehre. Wir wollen Ehre. Wenn das so ist, sagt Bismillahi r- Rahmani r-Rahim, damit ihr Ehre finden könnt. Jene, die die Basmala nicht sagen, sind ehrlos. Sie sind Abfall. Sie sind ein verfaulter Kadaver. Ihr müßt Ehre suchen in dieser Welt. Wenn das so ist, mach weiter, o Shah Mardan. Mach weiter, lehre uns!
'Ich sagte Allah und fand Ehre', sagte Shah Mardan. Sagt Allah und findet Ehre. Heiligt und preist Seinen großen Propheten (saws), liebt die geliebten Diener Allahs (swt). Sein geliebter Diener hat Ehre. Wer ist die ehrenhafteste Schöpfung unter der gesamten Schöpfung? Es ist der Prophet (saws), der Meister der Propheten, Rasulullah (saws), der Geliebte Allahs (swt). Ihr wollt Ehre. Womit fand Allahs Geliebter Ehre? Mach weiter, o Shah Mardan. Er liebte seinen Herrn. Er liebte seinen Herrn und fand Ehre. Er wurde geehrt. Wenn er nicht liebte, gäbe es keinen Wert. O Geliebter Allahs (swt), o Meister der Nacht der Miraj, wir wollen laufen und Ehre finden, indem wir deinen Fußstapfen folgen. Wer hat Ehre? Der Eigner der Ehre ist der Geliebte, den Allah (swt) geehrt hat. Ihr müßt das lernen. Ihr wollt Ehre, ihr müßt über die Ehre Bescheid wissen. Was ist Ehre, o Shah Mardan? Deine Yaran lieben und bewundern dich. Ihr müßt einen finden, der geehrt ist, so werdet ihr geehrt. Wir wurden zur Erde gesandt, um Ehre zu finden. Sehen wir, hinter was die Menschheit herläuft auf der Erde. Um was werden sie bitten? Die Ehre der Dunya ist Abfall. Die Ehre, die von den Himmeln gesandt wird, sucht nach dieser Ehre. Sie sandten euch hier auf die Erde. O Shah Mardan, deine Yaran lieben und bewundern dich. Wie schön drückt er es aus! Wir wurden auf die Erde gesandt, nach was werden wir suchen? Was? Nach Gerste und Stroh? Wurden wir auf die Erde gesandt, um danach zu suchen? Allah Allah. Wir wurden zur Erde gesandt, um Ehre zu suchen. Wir wurden hierher gesandt, um Ehre zu suchen.
Die Absolute Ehre ist für das Siegel der Propheten (saws). Die Ehre ist mit ihm, mit ihm zu sein, gibt Ehre. Und Allah (swt) bekleidete Seinen Habib (saws) mit einem Ehrenkleid von Ihm Selbst, mit dem niemand anders bekleidet wurde. Sie unterrichten euch. Was ist das Ehrenkleid? Er wurde zur Mi`raj gesandt und bekleidet. Der Prophet (saws) wurde zur Nacht der Mi`raj eingeladen vom Herrn der Herrlichkeit. Ihm wurde ein Gewand gegeben. Ein Gewand, das so viel Ehre gibt, niemand kann solche Ehre geben! Es kam und drei Tage später war die Nacht der Mi`raj. Allah (swt), der Herr der Herrlichkeit, bekleidete Seinen Habib mit einem Gewand der Herrlichkeit, einem Gewand, mit dem niemand anders in den Himmeln und auf der Erde bekleidet wurde. Warum nicht? Weil Allah (swt) Seinen Habib (saws) damit bekleidete. Allah (swt) bekleidete Seinen Habib und lud ihn ein. Als ihm das Ehrenkleid angezogen werden sollte in der Nacht der Mi`raj, sandte Allah (swt) die Engel Jibrail und Mikail und andere große Engel. Kleidet Meinen Habib ein und laßt ihn in Meine Gegenwart kommen. Das Ehrenkleid wurde Seinem Habib angezogen. Er befahl Jibrail und Mikail, zu kommen und ihn einzukleiden, aber dieses Gewand, dieses Gewand der Herrlichkeit, war das Gewand der Herrlichkeit, aber das Gewand, das von Jibrail und Mikail herabgebracht wurde, ist anders. Als Allah (swt) ihn in Seine Gegenwart einlud, hatte Er das Gewand, das vom Herrn der Herrlichkeit angezogen wurde. Alle Engel, als die das sahen, gingen in die Niederwerfung wegen seiner Herrlichkeit. Du bist.. Du.. O Herr der Herrlichkeit, riefen sie aus! Allahu Akbar.
Die Propheten.. Als das Gewand, das Jibrail gebracht hatte, ihm angezogen wurde, waren alle Engel überrascht. Alle Propheten waren überrascht. Als er das Gebet leitete in Masjid al-Quds, war er in ein Gewand der Herrlichkeit gekleidet. Das war das Gewand, das ihm angezogen wurde in der Gegenwart der Propheten. Der Sultan der Propheten (saws) trug dieses Gewand und wurde Imam. Dann wurde er hinaufgebeten und wurde der Imam der Engel. Er war Imam für alle Propheten. Dann, als er in die Göttliche Gegenwart eintrat, Jalla Jalaluhu.. O Shah Mardan, mach weiter. Wir wollen hören und verstehen. Thawbu l-`Izzah, das Gewand der Herrlichkeit, als er in die Gegenwart eintrat, war da ein Gewand, das wurde ihm vom Herrn der Herrlichkeit angezogen. Besonders als Sein Habib die Gegenwart betrat, das Gewand, mit dem er in dem Moment bekleidet wurde, kann niemand wissen. Was war darauf geschrieben? Das Gewand, das vom Herrn der Herrlichkeit herabgebracht wurde, das Gewand des Stolzes, das Gewand der Pracht, das Gewand der Herrlichkeit, als es ihm angezogen wurde, gingen alle Engel in die Niederwerfung. Und das war das Gewand, das die Engel sahen an unserem Propheten (saws) in der Nacht der Mi`raj. Und es war ein Gewand nach den Propheten, ein Gewand, das ihm angezogen wurde, das alle Propheten überraschte. Es reichte bis zum Königreich des Malakut. Er wurde mit dem Gewand des Stolzes bekleidet in der Nacht der Mi`raj. Alle Engel fielen in die Niederwerfung aus Verwunderung! O glorreicher Prophet!
Wie schön Shah Mardan es sagt! Shah Nabi, der Sultan der Propheten, das Gewand, das dir vom Herrn der Glorie gegeben wurde, das Ehrengewand, wurde uns sichtbar gemacht je nach unserer Stufe. Was die Engel sahen, war anders. Was die Propheten sahen, war anders. O unser Herr, unser Subhan, unser Sultan. Wir hoffen, nicht müde zu werden. Wir hoffen, unser Gesicht an der Stelle zu wischen, wo Dein Habib (saws) mit den Füßen hintrat. Laßt uns Ehre finden! Die Ehre, mit der Universen geehrt wurden. Schande auf jene, die die Herrlichkeit von Allahs Geliebtem (saws) nicht sehen. O unser Herr, zeige sie uns. Was ihr seht, wird anders sein. Da ist das Gewand, mit dem Ich Meinen Habib bekleidete, Das Gewand des Stolzes und der Herrlichkeit. Als ihm dieses Gewand gegeben wurde, fielen alle Engel in die Niederwerfung. Es hatte die Tajalli, die Erscheinungsform des Herrn der Glorie. Allahu Akbar, Allahu Akbar wa Lillahi l-Hamd. Wisset, wer Ehre hat. Wem wurde das Ehrenkleid gegeben? Wenn ihr Ehre wollt, legt das Gesicht dahin, wo seine Füße gingen. Auf die Weise findet ihr Ehre. Arbeitet nicht für die schmutzige Dunya. Das ist nicht ehrenwert. Laylatu l-Mi`raj ist da. Komm, o Mein Habib. Ich liebe dich. Ich habe die ganze Welt zu deinen Dienern gemacht. Die ganze Welt sind Diener und du bist ihr Sultan, o Mein glorreicher Habib! Mach weiter, o Shah Mardan. Ay Yaran Shah Mardans. Wie schön er es sagt! Sie lieben dich. O Mein Habib, komm in Meine Gegenwart.
Sagt Bismillahi r-Rahmani r-Rahim, damit ihr Ehre findet, die Ehre der Nacht der Mi`raj. O unser Herr, Du erschufst uns für Deine Dienerschaft. Wir sind schwach. Stärke uns für Deine Gegenwart. Du kennst unsere Lage. Gib uns Unterstützung, das ist das Ehrenkleid. Möge das ehrenwerte Gewand des großen Habib (saws) uns auch gewährt werden. Wir möchten unser Gesicht auf die Stellen legen, auf die er trat. O glorreicher Prophet, wir wollen dich kennen, wir wollen dich preisen, wir wollen unser Gesicht reiben an den Stellen, auf die deine Füße traten. O glorreicher Prophet. Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar. Ma A`zamu Rabbi. Ma A`zamu Rabbi. O unser Herr, Niemand kennt die Grenzen Deiner Herrlichkeit. Mögen wir auch mit dem Ehrengewand bekleidet werden. Unsere Aufgabe ist nicht Essen und Trinken. Diese Gegenwart ist die Gegenwart des Herrn der Glorie. Könnten wir nur alles stehen und liegen lassen und unser Gesicht an den Fußstapfen des glorreichen Propheten reiben. Ya Rabbi, je nach unserer Situation gewähre uns etwas. Die Menschen heute sind zum Gespött Shaytans geworden. Warum? Weil sie die Glorie des Geliebten Habibs (saws) nicht kennen. Sie würdigen seine Glorie nicht, und deshalb töten sie sich gegenseitig. Jemand war auf einem Schiff und sah, daß die Fische im Meer sich gegenseitig auffraßen. Warum, fragte er, warum fressen diese Fische sich gegenseitig? Es wurde gesagt, es gab eine Person, die ihren Herrn nicht kannte, die ins Meer spuckte. Deshalb begannen die Meeresgeschöpfe sich gegenseitig aufzufressen. Da war dieser eine Mensch auf einem Schiff, der nicht sauber war. Und deshalb begannen die Fische im Meer, sich gegenseitig aufzufressen. Und die Menschen von heute haben ihren Herrn vergessen. Mach weiter, o Shah Mardan. Und weil sie Ihn vergessen haben, töten die Menschen von heute sich gegenseitig wie diese Fische. Weil sie ihren Herrn der Glorie vergessen haben, gibt es keinen Trost und keinen Frieden.
Ich sage: O unser Herr, vergib uns. Derjenige, der die Erscheinungsform der Nacht der Mi`raj sieht, ist Sahib Maydan, Shah Mardan. Die Heiligen wissen und sehen. Und die Engel wollen uns auch bekleiden. Aber die Menschen sind ignorant geworden. Sie laufen der Dunya hinterher, um Ehre zu finden. Sie laufen der Dunya hinterher, laufen hinter dem Dreck der Dunya her. Nach wem solltet ihr forschen in der Dunya? Wen solltet ihr suchen? "Wa Abtaghu ilayhi l- Wasilata" - und trachtet danach, Ihm nahe zu kommen (5:35). Stimmt's? Denjenigen, der euch Ehre erlangen läßt, denjenigen, der euch mit Ehre bekleiden wird, sucht nach diesem Mittel. Sie leugnen die Wasila, die Mittel. Wir werden Erfolg haben, sagen sie. Ihr könnt es nicht! Ihr könnt keinen Erfolg haben, ohne eueren Weg zu finden. Ihr müßt euch denen nähern, die den Weg kennen. Mach weiter, o Shah Mardan, du bist einer der ihren. Lernt Adab, gutes Benehmen, von Shah Mardan. Lernt Adab, weil "Addabani Rabbi" - mein Herr lehrte mich Adab, sagte der Meister der Propheten (saws). "Wa Abtaghu ilayhi l-Wasilata" (5:35). Um Ihn zu erreichen, sucht nach einem Mittel. Es gibt viele Mittel und Wege. Es gibt jene, die es euch ermöglichen, die Gegenwart zu erreichen in der Nacht der Mi`raj. Die hirnlosen Menschen von heute behaupten, alles zu wissen. Sie wissen nichts! "Wa Abtaghu ilayhi l-Wasilata" (5:35). Sucht nach den Mitteln, die euch die höchsten Stufen erreichen lassen, das Gewand des Stolzes, so daß ihr in das Gewand des Stolzes der Himmel gekleidet werdet. Also sucht nach den Mitteln, Wasila. Ihr könnt nicht ohne Mittel ankommen. Wenn ihr die Mittel verleugnet, werdet ihr nie ankommen.
Mach weiter, o Shah Mardan, deine Yaran lieben und bewundern dich! Was können wir tun? Wenn ihr fragt: Was können wir tun? - "Wa Abtaghu ilayhi l-Wasilata" (5:35). Sucht nach den Mitteln. Sucht nach den Mitteln und Wegen, die euch mit dem Gewand des Stolzes bekleiden werden und euch alle Stufen erreichen lassen. Ihr solltet wissen, wer das Mittel ist, so daß ihr die Stufen beobachten könnt, die Habibullah (saws) passierte in der Nacht der Mi`raj. Ihr werdet einfach zusehen und sonst nichts tun. Ihr werdet euch verlieben vom Zugucken! O Sahibu l- Maydan, Shah Mardan, dein Wissen sind Ozeane. Zeig uns den Weg, so daß wir in das Gewand des Stolzes gekleidet werden. Laßt uns in das Ehrengewand gekleidet sein, so daß wir Ihn erreichen können. O unser Herr, sende uns diese Heiligen, die uns unterrichten. Sucht nach dem Wasila, daß euch die Ehre des Mensch-Seins vermittelt. Sucht nach den Mitteln. Ohne ein Mittel könnt ihr nichts finden. "Wa Abtaghu ilayhi l-Wasilata" (5:35). Diese Wege, die Wege zu den sieben Himmeln werden sich für euch öffnen. Sucht nach denen, die diese Wege für euch öffnen werden. Sucht nicht nach Mist auf dieser Erde. Sie sagen: Sucht nicht nach Mist. Sucht nicht nach Stroh. Sucht solche Ehre, deren Wert niemand ermessen kann. Shah Mardan spricht.
Sagen wir Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Möge diese Macht uns gegeben werden. Möge die Nacht der Mi`raj gesegnet sein für uns alle. Mögen wir mit ihren Lichtern bekleidet werden, so daß wir nicht ermüden, so daß wir nicht genug davon bekommen, so daß wir nach unserem Herrn verlangen und um Sein Wohlgefallen bitten. O unser Herr, Du hast uns erschaffen, Du hast Glauben in unser Herz gegeben, mittels Deines Habib (saws) hast Du Glauben in unser Herz gegeben. Laß uns belebt und gestärkt werden und zu Deinem Dienst eilen, ya Rabbi. O Shah Mardan, o geliebter Löwe des Herrn der Glorie, ein Tropfen deiner Macht kann diese Welt auf den Kopf stellen. Mögen wir auch Macht bekommen. Wir wurden erschaffen, Löwen zu sein, nicht Katzen. Wisset, daß ihr Löwen sein solltet. Lebt wie Löwen! O unser Herr, O unser Herr, vergib uns. Zeig uns die Heiligen, die uns diese Wege lehren. Laß uns nicht zu denen gehören, die Deine Sajda, Deine Niederwerfung sein lassen. Wir wollen zur Dienerschaft für Dich rennen, zur Sajda für Dich. Wir wollen nichts anderes. Unser Herr erschuf uns, um Sajda zu machen, um uns vor Ihm niederzuwerfen. Laßt uns zur Dienerschaft für Ihn laufen, zur Sajda für Ihn. Alle Ehre kommt daher. Al Fatiha. Ay Yaran Shah Mardans, wir werden keine Krankheit mehr haben, keine Häßlichkeit mehr, keine Armut. Wir werden Löwen sein. Fatiha. Wahrt den Adab. "Wa Abtaghu ilayhi l-Wasilata" (5:35). Sucht nach den Mitteln, die euch Ihm nahe bringen. Dieses Mittel ist Adab. Lernt den Weg des Adab kennen, findet ihn und folgt ihm. Und ihr werdet finden, was ihr wollt. Wir sind hilflos ya Rabbi. Wir sind schwach. All Deine Diener sind auf der Straße. Wir wissen nicht, was wir wollen. Ya Rabbi, ya Allah. Um Deines Habibs (saws) willen sende Deinen Dienern ein Mittel, ya Rabbi. Laß uns lernen und lehren. Laß uns wissen, was Ehre ist. Fatiha.
WebSaltanatOrg, CategoryMiraj, CategoryMuhammad, CategoryJerusalem
Deletions:
**Mi’raj**
Fang an. Ay Yaran Shah Mardans. Jene, die die Versammlung des Löwen lieben, jene, die Shah Mardan lieben, seine Yaran, Salam euch. Alhamdulillah, daß Allah (swt) uns erlaubt, Alhamdu- lillah zu sagen. Sagt: Alhamdulillah Rabbi l-`Alamin. Dank und Preis unserem Mawla, Der der Herr der Welten ist. Mach weiter, o Shah Mardan, deine Yaran lieben und bewundern dich. Laßt uns damit vertraut werden und lernen und Ehre gewinnen. Was wollen die Menschen von dieser Welt? Sie wollen Ehre. Ehre.. Sahibu sh-Sharaf ist Shah Mardan, derjenige, der Ehre hat. Jene, die Ehre wollen, nehmen Ehre von den ehrenwerten Heiligen. Mach weiter, o Shah Mardan, dei- ne Yaran lieben und bewundern dich. Jene, die dich lieben, sind anerkannt bei Allah (swt). Ay Yaran Shah Mardans, mögen wir Kraft und Macht von dir bekommen. Was suchen wir auf der Erde? Ihr sucht Ehre. Was die Menschen suchen, ist Ehre. Jene, die Juwelen suchen, gehen nicht in ein Lebensmittelgeschäft, um danach zu suchen. Jene, die Ehre suchen, gehen nicht in einen Supermarkt. Jene, die Juwelen suchen, fragen nach dem Juwelierladen. Was wollen wir von der Dunya? Mach weiter, o Shah Mardan, deine Yaran lieben und bewundern dich. Was wollen die Menschen von der Dunya? Sie wollen Ehre. Wir wollen Ehre. Wenn das so ist, sagt Bismillahi r- Rahmani r-Rahim, damit ihr Ehre finden könnt. Jene, die die Basmala nicht sagen, sind ehrlos. Sie sind Abfall. Sie sind ein verfaulter Kadaver. Ihr müßt Ehre suchen in dieser Welt. Wenn das so ist, mach weiter, o Shah Mardan. Mach weiter, lehre uns!
'Ich sagte Allah und fand Ehre', sagte Shah Mardan. Sagt Allah und findet Ehre. Heiligt und preist Seinen großen Propheten (saws), liebt die geliebten Diener Allahs (swt). Sein geliebter Diener hat Ehre. Wer ist die ehrenhafteste Schöpfung unter der gesamten Schöpfung? Es ist der Prophet (saws), der Meister der Propheten, Rasulullah (saws), der Geliebte Allahs (swt). Ihr wollt Ehre. Womit fand Allahs Geliebter Ehre? Mach weiter, o Shah Mardan. Er liebte seinen Herrn. Er liebte seinen Herrn und fand Ehre. Er wurde geehrt. Wenn er nicht liebte, gäbe es kei- nen Wert. O Geliebter Allahs (swt), o Meister der Nacht der Miraj, wir wollen laufen und Ehre finden, indem wir deinen Fußstapfen folgen. Wer hat Ehre? Der Eigner der Ehre ist der Gelieb- te, den Allah (swt) geehrt hat. Ihr müßt das lernen. Ihr wollt Ehre, ihr müßt über die Ehre Be- scheid wissen. Was ist Ehre, o Shah Mardan? Deine Yaran lieben und bewundern dich. Ihr müßt einen finden, der geehrt ist, so werdet ihr geehrt. Wir wurden zur Erde gesandt, um Ehre zu fin- den. Sehen wir, hinter was die Menschheit herläuft auf der Erde. Um was werden sie bitten? Die Ehre der Dunya ist Abfall. Die Ehre, die von den Himmeln gesandt wird, sucht nach dieser Ehre. Sie sandten euch hier auf die Erde. O Shah Mardan, deine Yaran lieben und bewundern dich. Wie schön drückt er es aus! Wir wurden auf die Erde gesandt, nach was werden wir suchen? Was? Nach Gerste und Stroh? Wurden wir auf die Erde gesandt, um danach zu suchen? Allah Allah. Wir wurden zur Erde gesandt, um Ehre zu suchen. Wir wurden hierher gesandt, um Ehre zu suchen.
Die Absolute Ehre ist für das Siegel der Propheten (saws). Die Ehre ist mit ihm, mit ihm zu sein, gibt Ehre. Und Allah (swt) bekleidete Seinen Habib (saws) mit einem Ehrenkleid von Ihm Selbst, mit dem niemand anders bekleidet wurde. Sie unterrichten euch. Was ist das Ehrenkleid? Er wurde zur Mi`raj gesandt und bekleidet. Der Prophet (saws) wurde zur Nacht der Mi`raj ein- geladen vom Herrn der Herrlichkeit. Ihm wurde ein Gewand gegeben. Ein Gewand, das so viel Ehre gibt, niemand kann solche Ehre geben! Es kam und drei Tage später war die Nacht der Mi`raj. Allah (swt), der Herr der Herrlichkeit, bekleidete Seinen Habib mit einem Gewand der Herrlichkeit, einem Gewand, mit dem niemand anders in den Himmeln und auf der Erde beklei- det wurde. Warum nicht? Weil Allah (swt) Seinen Habib (saws) damit bekleidete. Allah (swt) bekleidete Seinen Habib und lud ihn ein. Als ihm das Ehrenkleid angezogen werden sollte in der Nacht der Mi`raj, sandte Allah (swt) die Engel Jibrail und Mikail und andere große Engel. Klei- det Meinen Habib ein und laßt ihn in Meine Gegenwart kommen. Das Ehrenkleid wurde Seinem Habib angezogen. Er befahl Jibrail und Mikail, zu kommen und ihn einzukleiden, aber dieses Gewand, dieses Gewand der Herrlichkeit, war das Gewand der Herrlichkeit, aber das Gewand, das von Jibrail und Mikail herabgebracht wurde, ist anders. Als Allah (swt) ihn in Seine Gegen- wart einlud, hatte Er das Gewand, das vom Herrn der Herrlichkeit angezogen wurde. Alle Engel, als die das sahen, gingen in die Niederwerfung wegen seiner Herrlichkeit. Du bist.. Du.. O Herr der Herrlichkeit, riefen sie aus! Allahu Akbar.
Die Propheten.. Als das Gewand, das Jibrail gebracht hatte, ihm angezogen wurde, waren alle Engel überrascht. Alle Propheten waren überrascht. Als er das Gebet leitete in Masjid al-Quds, war er in ein Gewand der Herrlichkeit gekleidet. Das war das Gewand, das ihm angezogen wur- de in der Gegenwart der Propheten. Der Sultan der Propheten (saws) trug dieses Gewand und wurde Imam. Dann wurde er hinaufgebeten und wurde der Imam der Engel. Er war Imam für alle Propheten. Dann, als er in die Göttliche Gegenwart eintrat, Jalla Jalaluhu.. O Shah Mardan, mach weiter. Wir wollen hören und verstehen. Thawbu l-`Izzah, das Gewand der Herrlichkeit, als er in die Gegenwart eintrat, war da ein Gewand, das wurde ihm vom Herrn der Herrlichkeit angezogen. Besonders als Sein Habib die Gegenwart betrat, das Gewand, mit dem er in dem Moment bekleidet wurde, kann niemand wissen. Was war darauf geschrieben? Das Gewand, das vom Herrn der Herrlichkeit herabgebracht wurde, das Gewand des Stolzes, das Gewand der Pracht, das Gewand der Herrlichkeit, als es ihm angezogen wurde, gingen alle Engel in die Nie- derwerfung. Und das war das Gewand, das die Engel sahen an unserem Propheten (saws) in der Nacht der Mi`raj. Und es war ein Gewand nach den Propheten, ein Gewand, das ihm angezogen wurde, das alle Propheten überraschte. Es reichte bis zum Königreich des Malakut. Er wurde mit dem Gewand des Stolzes bekleidet in der Nacht der Mi`raj. Alle Engel fielen in die Niederwer- fung aus Verwunderung! O glorreicher Prophet!
Wie schön Shah Mardan es sagt! Shah Nabi, der Sultan der Propheten, das Gewand, das dir vom Herrn der Glorie gegeben wurde, das Ehrengewand, wurde uns sichtbar gemacht je nach unserer Stufe. Was die Engel sahen, war anders. Was die Propheten sahen, war anders. O unser Herr, un- ser Subhan, unser Sultan. Wir hoffen, nicht müde zu werden. Wir hoffen, unser Gesicht an der Stelle zu wischen, wo Dein Habib (saws) mit den Füßen hintrat. Laßt uns Ehre finden! Die Ehre, mit der Universen geehrt wurden. Schande auf jene, die die Herrlichkeit von Allahs Geliebtem (saws) nicht sehen. O unser Herr, zeige sie uns. Was ihr seht, wird anders sein. Da ist das Ge- wand, mit dem Ich Meinen Habib bekleidete, Das Gewand des Stolzes und der Herrlichkeit. Als ihm dieses Gewand gegeben wurde, fielen alle Engel in die Niederwerfung. Es hatte die Tajalli, die Erscheinungsform des Herrn der Glorie. Allahu Akbar, Allahu Akbar wa Lillahi l-Hamd. Wisset, wer Ehre hat. Wem wurde das Ehrenkleid gegeben? Wenn ihr Ehre wollt, legt das Ge- sicht dahin, wo seine Füße gingen. Auf die Weise findet ihr Ehre. Arbeitet nicht für die schmut- zige Dunya. Das ist nicht ehrenwert. Laylatu l-Mi`raj ist da. Komm, o Mein Habib. Ich liebe dich. Ich habe die ganze Welt zu deinen Dienern gemacht. Die ganze Welt sind Diener und du bist ihr Sultan, o Mein glorreicher Habib! Mach weiter, o Shah Mardan. Ay Yaran Shah Mar- dans. Wie schön er es sagt! Sie lieben dich. O Mein Habib, komm in Meine Gegenwart.
Sagt Bismillahi r-Rahmani r-Rahim, damit ihr Ehre findet, die Ehre der Nacht der Mi`raj. O un- ser Herr, Du erschufst uns für Deine Dienerschaft. Wir sind schwach. Stärke uns für Deine Ge- genwart. Du kennst unsere Lage. Gib uns Unterstützung, das ist das Ehrenkleid. Möge das ehren- werte Gewand des großen Habib (saws) uns auch gewährt werden. Wir möchten unser Gesicht auf die Stellen legen, auf die er trat. O glorreicher Prophet, wir wollen dich kennen, wir wollen dich preisen, wir wollen unser Gesicht reiben an den Stellen, auf die deine Füße traten. O glor- reicher Prophet. Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar. Ma A`zamu Rabbi. Ma A`zamu Rabbi. O unser Herr, Niemand kennt die Grenzen Deiner Herrlichkeit. Mögen wir auch mit dem Ehrengewand bekleidet werden. Unsere Aufgabe ist nicht Essen und Trinken. Diese Gegenwart ist die Gegenwart des Herrn der Glorie. Könnten wir nur alles stehen und liegen lassen und unser Gesicht an den Fußstapfen des glorreichen Propheten reiben. Ya Rabbi, je nach unserer Situation gewähre uns etwas. Die Menschen heute sind zum Gespött Shaytans geworden. Warum? Weil sie die Glorie des Geliebten Habibs (saws) nicht kennen. Sie würdigen seine Glorie nicht, und deshalb töten sie sich gegenseitig. Jemand war auf einem Schiff und sah, daß die Fische im Meer sich gegenseitig auffraßen. Warum, fragte er, warum fressen diese Fische sich gegenseitig? Es wurde gesagt, es gab eine Person, die ihren Herrn nicht kannte, die ins Meer spuckte. Deshalb begannen die Meeresgeschöpfe sich gegenseitig aufzufressen. Da war dieser eine Mensch auf einem Schiff, der nicht sauber war. Und deshalb begannen die Fische im Meer, sich gegenseitig aufzufressen. Und die Menschen von heute haben ihren Herrn vergessen. Mach weiter, o Shah Mardan. Und weil sie Ihn vergessen haben, töten die Menschen von heute sich gegenseitig wie diese Fische. Weil sie ihren Herrn der Glorie vergessen haben, gibt es keinen Trost und keinen Frieden.
Ich sage: O unser Herr, vergib uns. Derjenige, der die Erscheinungsform der Nacht der Mi`raj sieht, ist Sahib Maydan, Shah Mardan. Die Heiligen wissen und sehen. Und die Engel wollen uns auch bekleiden. Aber die Menschen sind ignorant geworden. Sie laufen der Dunya hinterher, um Ehre zu finden. Sie laufen der Dunya hinterher, laufen hinter dem Dreck der Dunya her. Nach wem solltet ihr forschen in der Dunya? Wen solltet ihr suchen? "Wa Abtaghu ilayhi l- Wasilata" - und trachtet danach, Ihm nahe zu kommen (5:35). Stimmt's? Denjenigen, der euch Ehre erlangen läßt, denjenigen, der euch mit Ehre bekleiden wird, sucht nach diesem Mittel. Sie leugnen die Wasila, die Mittel. Wir werden Erfolg haben, sagen sie. Ihr könnt es nicht! Ihr könnt keinen Erfolg haben, ohne eueren Weg zu finden. Ihr müßt euch denen nähern, die den Weg ken- nen. Mach weiter, o Shah Mardan, du bist einer der ihren. Lernt Adab, gutes Benehmen, von Shah Mardan. Lernt Adab, weil "Addabani Rabbi" - mein Herr lehrte mich Adab, sagte der Mei- ster der Propheten (saws). "Wa Abtaghu ilayhi l-Wasilata" (5:35). Um Ihn zu erreichen, sucht nach einem Mittel. Es gibt viele Mittel und Wege. Es gibt jene, die es euch ermöglichen, die Ge- genwart zu erreichen in der Nacht der Mi`raj. Die hirnlosen Menschen von heute behaupten, al- les zu wissen. Sie wissen nichts! "Wa Abtaghu ilayhi l-Wasilata" (5:35). Sucht nach den Mitteln, die euch die höchsten Stufen erreichen lassen, das Gewand des Stolzes, so daß ihr in das Gewand des Stolzes der Himmel gekleidet werdet. Also sucht nach den Mitteln, Wasila. Ihr könnt nicht ohne Mittel ankommen. Wenn ihr die Mittel verleugnet, werdet ihr nie ankommen.
Mach weiter, o Shah Mardan, deine Yaran lieben und bewundern dich! Was können wir tun? Wenn ihr fragt: Was können wir tun? - "Wa Abtaghu ilayhi l-Wasilata" (5:35). Sucht nach den Mitteln. Sucht nach den Mitteln und Wegen, die euch mit dem Gewand des Stolzes bekleiden werden und euch alle Stufen erreichen lassen. Ihr solltet wissen, wer das Mittel ist, so daß ihr die Stufen beobachten könnt, die Habibullah (saws) passierte in der Nacht der Mi`raj. Ihr werdet ein- fach zusehen und sonst nichts tun. Ihr werdet euch verlieben vom Zugucken! O Sahibu l- Maydan, Shah Mardan, dein Wissen sind Ozeane. Zeig uns den Weg, so daß wir in das Gewand des Stolzes gekleidet werden. Laßt uns in das Ehrengewand gekleidet sein, so daß wir Ihn errei- chen können. O unser Herr, sende uns diese Heiligen, die uns unterrichten. Sucht nach dem Wa- sila, daß euch die Ehre des Mensch-Seins vermittelt. Sucht nach den Mitteln. Ohne ein Mittel könnt ihr nichts finden. "Wa Abtaghu ilayhi l-Wasilata" (5:35). Diese Wege, die Wege zu den sieben Himmeln werden sich für euch öffnen. Sucht nach denen, die diese Wege für euch öffnen werden. Sucht nicht nach Mist auf dieser Erde. Sie sagen: Sucht nicht nach Mist. Sucht nicht nach Stroh. Sucht solche Ehre, deren Wert niemand ermessen kann. Shah Mardan spricht.
Sagen wir Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Möge diese Macht uns gegeben werden. Möge die Nacht der Mi`raj gesegnet sein für uns alle. Mögen wir mit ihren Lichtern bekleidet werden, so daß wir nicht ermüden, so daß wir nicht genug davon bekommen, so daß wir nach unserem Herrn verlangen und um Sein Wohlgefallen bitten. O unser Herr, Du hast uns erschaffen, Du hast Glauben in unser Herz gegeben, mittels Deines Habib (saws) hast Du Glauben in unser Herz ge- geben. Laß uns belebt und gestärkt werden und zu Deinem Dienst eilen, ya Rabbi. O Shah Mardan, o geliebter Löwe des Herrn der Glorie, ein Tropfen deiner Macht kann diese Welt auf den Kopf stellen. Mögen wir auch Macht bekommen. Wir wurden erschaffen, Löwen zu sein, nicht Katzen. Wisset, daß ihr Löwen sein solltet. Lebt wie Löwen! O unser Herr, O unser Herr, vergib uns. Zeig uns die Heiligen, die uns diese Wege lehren. Laß uns nicht zu denen gehören, die Deine Sajda, Deine Niederwerfung sein lassen. Wir wollen zur Dienerschaft für Dich rennen, zur Sajda für Dich. Wir wollen nichts anderes. Unser Herr erschuf uns, um Sajda zu machen, um uns vor Ihm niederzuwerfen. Laßt uns zur Dienerschaft für Ihn laufen, zur Sajda für Ihn. Alle Ehre kommt daher. Al Fatiha. Ay Yaran Shah Mardans, wir werden keine Krankheit mehr haben, keine Häßlichkeit mehr, keine Armut. Wir werden Löwen sein. Fatiha. Wahrt den Adab. "Wa Abtaghu ilayhi l-Wasilata" (5:35). Sucht nach den Mitteln, die euch Ihm nahe bringen. Dieses Mittel ist Adab. Lernt den Weg des Adab kennen, findet ihn und folgt ihm. Und ihr werdet fin- den, was ihr wollt. Wir sind hilflos ya Rabbi. Wir sind schwach. All Deine Diener sind auf der Straße. Wir wissen nicht, was wir wollen. Ya Rabbi, ya Allah. Um Deines Habibs (saws) willen sende Deinen Dienern ein Mittel, ya Rabbi. Laß uns lernen und lehren. Laß uns wissen, was Ehre ist. Fatiha.
WebSaltanatOrg, CategoryMiraj


Revision [8782]

Edited on 2013-06-06 19:56:14 by BlogSufi
Additions:
**Mi`raj?**
Fang an. Ay Yaran Shah Mardans. Jene, die die Versammlung des Löwen lieben, jene, die Shah Mardan lieben, seine Yaran, Salam euch. Alhamdulillah, daß Allah (swt) uns erlaubt, Alhamdu- lillah zu sagen. Sagt: Alhamdulillah Rabbi l-`Alamin. Dank und Preis unserem Mawla, Der der Herr der Welten ist. Mach weiter, o Shah Mardan, deine Yaran lieben und bewundern dich. Laßt uns damit vertraut werden und lernen und Ehre gewinnen. Was wollen die Menschen von dieser Welt? Sie wollen Ehre. Ehre.. Sahibu sh-Sharaf ist Shah Mardan, derjenige, der Ehre hat. Jene, die Ehre wollen, nehmen Ehre von den ehrenwerten Heiligen. Mach weiter, o Shah Mardan, dei- ne Yaran lieben und bewundern dich. Jene, die dich lieben, sind anerkannt bei Allah (swt). Ay Yaran Shah Mardans, mögen wir Kraft und Macht von dir bekommen. Was suchen wir auf der Erde? Ihr sucht Ehre. Was die Menschen suchen, ist Ehre. Jene, die Juwelen suchen, gehen nicht in ein Lebensmittelgeschäft, um danach zu suchen. Jene, die Ehre suchen, gehen nicht in einen Supermarkt. Jene, die Juwelen suchen, fragen nach dem Juwelierladen. Was wollen wir von der Dunya? Mach weiter, o Shah Mardan, deine Yaran lieben und bewundern dich. Was wollen die Menschen von der Dunya? Sie wollen Ehre. Wir wollen Ehre. Wenn das so ist, sagt Bismillahi r- Rahmani r-Rahim, damit ihr Ehre finden könnt. Jene, die die Basmala nicht sagen, sind ehrlos. Sie sind Abfall. Sie sind ein verfaulter Kadaver. Ihr müßt Ehre suchen in dieser Welt. Wenn das so ist, mach weiter, o Shah Mardan. Mach weiter, lehre uns!
'Ich sagte Allah und fand Ehre', sagte Shah Mardan. Sagt Allah und findet Ehre. Heiligt und preist Seinen großen Propheten (saws), liebt die geliebten Diener Allahs (swt). Sein geliebter Diener hat Ehre. Wer ist die ehrenhafteste Schöpfung unter der gesamten Schöpfung? Es ist der Prophet (saws), der Meister der Propheten, Rasulullah (saws), der Geliebte Allahs (swt). Ihr wollt Ehre. Womit fand Allahs Geliebter Ehre? Mach weiter, o Shah Mardan. Er liebte seinen Herrn. Er liebte seinen Herrn und fand Ehre. Er wurde geehrt. Wenn er nicht liebte, gäbe es kei- nen Wert. O Geliebter Allahs (swt), o Meister der Nacht der Miraj, wir wollen laufen und Ehre finden, indem wir deinen Fußstapfen folgen. Wer hat Ehre? Der Eigner der Ehre ist der Gelieb- te, den Allah (swt) geehrt hat. Ihr müßt das lernen. Ihr wollt Ehre, ihr müßt über die Ehre Be- scheid wissen. Was ist Ehre, o Shah Mardan? Deine Yaran lieben und bewundern dich. Ihr müßt einen finden, der geehrt ist, so werdet ihr geehrt. Wir wurden zur Erde gesandt, um Ehre zu fin- den. Sehen wir, hinter was die Menschheit herläuft auf der Erde. Um was werden sie bitten? Die Ehre der Dunya ist Abfall. Die Ehre, die von den Himmeln gesandt wird, sucht nach dieser Ehre. Sie sandten euch hier auf die Erde. O Shah Mardan, deine Yaran lieben und bewundern dich. Wie schön drückt er es aus! Wir wurden auf die Erde gesandt, nach was werden wir suchen? Was? Nach Gerste und Stroh? Wurden wir auf die Erde gesandt, um danach zu suchen? Allah Allah. Wir wurden zur Erde gesandt, um Ehre zu suchen. Wir wurden hierher gesandt, um Ehre zu suchen.
Die Absolute Ehre ist für das Siegel der Propheten (saws). Die Ehre ist mit ihm, mit ihm zu sein, gibt Ehre. Und Allah (swt) bekleidete Seinen Habib (saws) mit einem Ehrenkleid von Ihm Selbst, mit dem niemand anders bekleidet wurde. Sie unterrichten euch. Was ist das Ehrenkleid? Er wurde zur Mi`raj gesandt und bekleidet. Der Prophet (saws) wurde zur Nacht der Mi`raj ein- geladen vom Herrn der Herrlichkeit. Ihm wurde ein Gewand gegeben. Ein Gewand, das so viel Ehre gibt, niemand kann solche Ehre geben! Es kam und drei Tage später war die Nacht der Mi`raj. Allah (swt), der Herr der Herrlichkeit, bekleidete Seinen Habib mit einem Gewand der Herrlichkeit, einem Gewand, mit dem niemand anders in den Himmeln und auf der Erde beklei- det wurde. Warum nicht? Weil Allah (swt) Seinen Habib (saws) damit bekleidete. Allah (swt) bekleidete Seinen Habib und lud ihn ein. Als ihm das Ehrenkleid angezogen werden sollte in der Nacht der Mi`raj, sandte Allah (swt) die Engel Jibrail und Mikail und andere große Engel. Klei- det Meinen Habib ein und laßt ihn in Meine Gegenwart kommen. Das Ehrenkleid wurde Seinem Habib angezogen. Er befahl Jibrail und Mikail, zu kommen und ihn einzukleiden, aber dieses Gewand, dieses Gewand der Herrlichkeit, war das Gewand der Herrlichkeit, aber das Gewand, das von Jibrail und Mikail herabgebracht wurde, ist anders. Als Allah (swt) ihn in Seine Gegen- wart einlud, hatte Er das Gewand, das vom Herrn der Herrlichkeit angezogen wurde. Alle Engel, als die das sahen, gingen in die Niederwerfung wegen seiner Herrlichkeit. Du bist.. Du.. O Herr der Herrlichkeit, riefen sie aus! Allahu Akbar.
Die Propheten.. Als das Gewand, das Jibrail gebracht hatte, ihm angezogen wurde, waren alle Engel überrascht. Alle Propheten waren überrascht. Als er das Gebet leitete in Masjid al-Quds, war er in ein Gewand der Herrlichkeit gekleidet. Das war das Gewand, das ihm angezogen wur- de in der Gegenwart der Propheten. Der Sultan der Propheten (saws) trug dieses Gewand und wurde Imam. Dann wurde er hinaufgebeten und wurde der Imam der Engel. Er war Imam für alle Propheten. Dann, als er in die Göttliche Gegenwart eintrat, Jalla Jalaluhu.. O Shah Mardan, mach weiter. Wir wollen hören und verstehen. Thawbu l-`Izzah, das Gewand der Herrlichkeit, als er in die Gegenwart eintrat, war da ein Gewand, das wurde ihm vom Herrn der Herrlichkeit angezogen. Besonders als Sein Habib die Gegenwart betrat, das Gewand, mit dem er in dem Moment bekleidet wurde, kann niemand wissen. Was war darauf geschrieben? Das Gewand, das vom Herrn der Herrlichkeit herabgebracht wurde, das Gewand des Stolzes, das Gewand der Pracht, das Gewand der Herrlichkeit, als es ihm angezogen wurde, gingen alle Engel in die Nie- derwerfung. Und das war das Gewand, das die Engel sahen an unserem Propheten (saws) in der Nacht der Mi`raj. Und es war ein Gewand nach den Propheten, ein Gewand, das ihm angezogen wurde, das alle Propheten überraschte. Es reichte bis zum Königreich des Malakut. Er wurde mit dem Gewand des Stolzes bekleidet in der Nacht der Mi`raj. Alle Engel fielen in die Niederwer- fung aus Verwunderung! O glorreicher Prophet!
? ???
Wie schön Shah Mardan es sagt! Shah Nabi, der Sultan der Propheten, das Gewand, das dir vom Herrn der Glorie gegeben wurde, das Ehrengewand, wurde uns sichtbar gemacht je nach unserer Stufe. Was die Engel sahen, war anders. Was die Propheten sahen, war anders. O unser Herr, un- ser Subhan, unser Sultan. Wir hoffen, nicht müde zu werden. Wir hoffen, unser Gesicht an der Stelle zu wischen, wo Dein Habib (saws) mit den Füßen hintrat. Laßt uns Ehre finden! Die Ehre, mit der Universen geehrt wurden. Schande auf jene, die die Herrlichkeit von Allahs Geliebtem (saws) nicht sehen. O unser Herr, zeige sie uns. Was ihr seht, wird anders sein. Da ist das Ge- wand, mit dem Ich Meinen Habib bekleidete, Das Gewand des Stolzes und der Herrlichkeit. Als ihm dieses Gewand gegeben wurde, fielen alle Engel in die Niederwerfung. Es hatte die Tajalli, die Erscheinungsform des Herrn der Glorie. Allahu Akbar, Allahu Akbar wa Lillahi l-Hamd. Wisset, wer Ehre hat. Wem wurde das Ehrenkleid gegeben? Wenn ihr Ehre wollt, legt das Ge- sicht dahin, wo seine Füße gingen. Auf die Weise findet ihr Ehre. Arbeitet nicht für die schmut- zige Dunya. Das ist nicht ehrenwert. Laylatu l-Mi`raj ist da. Komm, o Mein Habib. Ich liebe dich. Ich habe die ganze Welt zu deinen Dienern gemacht. Die ganze Welt sind Diener und du bist ihr Sultan, o Mein glorreicher Habib! Mach weiter, o Shah Mardan. Ay Yaran Shah Mar- dans. Wie schön er es sagt! Sie lieben dich. O Mein Habib, komm in Meine Gegenwart.
Sagt Bismillahi r-Rahmani r-Rahim, damit ihr Ehre findet, die Ehre der Nacht der Mi`raj. O un- ser Herr, Du erschufst uns für Deine Dienerschaft. Wir sind schwach. Stärke uns für Deine Ge- genwart. Du kennst unsere Lage. Gib uns Unterstützung, das ist das Ehrenkleid. Möge das ehren- werte Gewand des großen Habib (saws) uns auch gewährt werden. Wir möchten unser Gesicht auf die Stellen legen, auf die er trat. O glorreicher Prophet, wir wollen dich kennen, wir wollen dich preisen, wir wollen unser Gesicht reiben an den Stellen, auf die deine Füße traten. O glor- reicher Prophet. Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar. Ma A`zamu Rabbi. Ma A`zamu Rabbi. O unser Herr, Niemand kennt die Grenzen Deiner Herrlichkeit. Mögen wir auch mit dem Ehrengewand bekleidet werden. Unsere Aufgabe ist nicht Essen und Trinken. Diese Gegenwart ist die Gegenwart des Herrn der Glorie. Könnten wir nur alles stehen und liegen lassen und unser Gesicht an den Fußstapfen des glorreichen Propheten reiben. Ya Rabbi, je nach unserer Situation gewähre uns etwas. Die Menschen heute sind zum Gespött Shaytans geworden. Warum? Weil sie die Glorie des Geliebten Habibs (saws) nicht kennen. Sie würdigen seine Glorie nicht, und deshalb töten sie sich gegenseitig. Jemand war auf einem Schiff und sah, daß die Fische im Meer sich gegenseitig auffraßen. Warum, fragte er, warum fressen diese Fische sich gegenseitig? Es wurde gesagt, es gab eine Person, die ihren Herrn nicht kannte, die ins Meer spuckte. Deshalb begannen die Meeresgeschöpfe sich gegenseitig aufzufressen. Da war dieser eine Mensch auf einem Schiff, der nicht sauber war. Und deshalb begannen die Fische im Meer, sich gegenseitig aufzufressen. Und die Menschen von heute haben ihren Herrn vergessen. Mach weiter, o Shah Mardan. Und weil sie Ihn vergessen haben, töten die Menschen von heute sich gegenseitig wie diese Fische. Weil sie ihren Herrn der Glorie vergessen haben, gibt es keinen Trost und keinen Frieden.
? ??
Ich sage: O unser Herr, vergib uns. Derjenige, der die Erscheinungsform der Nacht der Mi`raj sieht, ist Sahib Maydan, Shah Mardan. Die Heiligen wissen und sehen. Und die Engel wollen uns auch bekleiden. Aber die Menschen sind ignorant geworden. Sie laufen der Dunya hinterher, um Ehre zu finden. Sie laufen der Dunya hinterher, laufen hinter dem Dreck der Dunya her. Nach wem solltet ihr forschen in der Dunya? Wen solltet ihr suchen? "Wa Abtaghu ilayhi l- Wasilata" - und trachtet danach, Ihm nahe zu kommen (5:35). Stimmt's? Denjenigen, der euch Ehre erlangen läßt, denjenigen, der euch mit Ehre bekleiden wird, sucht nach diesem Mittel. Sie leugnen die Wasila, die Mittel. Wir werden Erfolg haben, sagen sie. Ihr könnt es nicht! Ihr könnt keinen Erfolg haben, ohne eueren Weg zu finden. Ihr müßt euch denen nähern, die den Weg ken- nen. Mach weiter, o Shah Mardan, du bist einer der ihren. Lernt Adab, gutes Benehmen, von Shah Mardan. Lernt Adab, weil "Addabani Rabbi" - mein Herr lehrte mich Adab, sagte der Mei- ster der Propheten (saws). "Wa Abtaghu ilayhi l-Wasilata" (5:35). Um Ihn zu erreichen, sucht nach einem Mittel. Es gibt viele Mittel und Wege. Es gibt jene, die es euch ermöglichen, die Ge- genwart zu erreichen in der Nacht der Mi`raj. Die hirnlosen Menschen von heute behaupten, al- les zu wissen. Sie wissen nichts! "Wa Abtaghu ilayhi l-Wasilata" (5:35). Sucht nach den Mitteln, die euch die höchsten Stufen erreichen lassen, das Gewand des Stolzes, so daß ihr in das Gewand des Stolzes der Himmel gekleidet werdet. Also sucht nach den Mitteln, Wasila. Ihr könnt nicht ohne Mittel ankommen. Wenn ihr die Mittel verleugnet, werdet ihr nie ankommen.
Mach weiter, o Shah Mardan, deine Yaran lieben und bewundern dich! Was können wir tun? Wenn ihr fragt: Was können wir tun? - "Wa Abtaghu ilayhi l-Wasilata" (5:35). Sucht nach den Mitteln. Sucht nach den Mitteln und Wegen, die euch mit dem Gewand des Stolzes bekleiden werden und euch alle Stufen erreichen lassen. Ihr solltet wissen, wer das Mittel ist, so daß ihr die Stufen beobachten könnt, die Habibullah (saws) passierte in der Nacht der Mi`raj. Ihr werdet ein- fach zusehen und sonst nichts tun. Ihr werdet euch verlieben vom Zugucken! O Sahibu l- Maydan, Shah Mardan, dein Wissen sind Ozeane. Zeig uns den Weg, so daß wir in das Gewand des Stolzes gekleidet werden. Laßt uns in das Ehrengewand gekleidet sein, so daß wir Ihn errei- chen können. O unser Herr, sende uns diese Heiligen, die uns unterrichten. Sucht nach dem Wa- sila, daß euch die Ehre des Mensch-Seins vermittelt. Sucht nach den Mitteln. Ohne ein Mittel könnt ihr nichts finden. "Wa Abtaghu ilayhi l-Wasilata" (5:35). Diese Wege, die Wege zu den sieben Himmeln werden sich für euch öffnen. Sucht nach denen, die diese Wege für euch öffnen werden. Sucht nicht nach Mist auf dieser Erde. Sie sagen: Sucht nicht nach Mist. Sucht nicht nach Stroh. Sucht solche Ehre, deren Wert niemand ermessen kann. Shah Mardan spricht.
Sagen wir Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Möge diese Macht uns gegeben werden. Möge die Nacht der Mi`raj gesegnet sein für uns alle. Mögen wir mit ihren Lichtern bekleidet werden, so daß wir nicht ermüden, so daß wir nicht genug davon bekommen, so daß wir nach unserem Herrn verlangen und um Sein Wohlgefallen bitten. O unser Herr, Du hast uns erschaffen, Du hast Glauben in unser Herz gegeben, mittels Deines Habib (saws) hast Du Glauben in unser Herz ge- geben. Laß uns belebt und gestärkt werden und zu Deinem Dienst eilen, ya Rabbi. O Shah Mardan, o geliebter Löwe des Herrn der Glorie, ein Tropfen deiner Macht kann diese Welt auf den Kopf stellen. Mögen wir auch Macht bekommen. Wir wurden erschaffen, Löwen zu sein, nicht Katzen. Wisset, daß ihr Löwen sein solltet. Lebt wie Löwen! O unser Herr, O unser Herr, vergib uns. Zeig uns die Heiligen, die uns diese Wege lehren. Laß uns nicht zu denen gehören, die Deine Sajda, Deine Niederwerfung sein lassen. Wir wollen zur Dienerschaft für Dich rennen, zur Sajda für Dich. Wir wollen nichts anderes. Unser Herr erschuf uns, um Sajda zu machen, um uns vor Ihm niederzuwerfen. Laßt uns zur Dienerschaft für Ihn laufen, zur Sajda für Ihn. Alle Ehre kommt daher. Al Fatiha. Ay Yaran Shah Mardans, wir werden keine Krankheit mehr haben, keine Häßlichkeit mehr, keine Armut. Wir werden Löwen sein. Fatiha. Wahrt den Adab. "Wa Abtaghu ilayhi l-Wasilata" (5:35). Sucht nach den Mitteln, die euch Ihm nahe bringen. Dieses Mittel ist Adab. Lernt den Weg des Adab kennen, findet ihn und folgt ihm. Und ihr werdet fin- den, was ihr wollt. Wir sind hilflos ya Rabbi. Wir sind schwach. All Deine Diener sind auf der Straße. Wir wissen nicht, was wir wollen. Ya Rabbi, ya Allah. Um Deines Habibs (saws) willen sende Deinen Dienern ein Mittel, ya Rabbi. Laß uns lernen und lehren. Laß uns wissen, was Ehre ist. Fatiha.


Revision [8780]

The oldest known version of this page was created on 2013-06-06 11:44:34 by BlogSufi
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki