Maulana Sheikh NazimThe Mirror


This is the assembly of the brethren of Shah Mardan. BismiLlahir Rahmanir Rahim. I am
standing up in respect for Allah, the Majestic, for the honor of His beloved. Let us say "A’udhu
bi-Llahi mina sh-shaytani r-rajim". We are seeking refuge in our Lord from the evil of shaytan.
Seeking refuge in our Lord is a matter of manners, otherwise one atom turns a thousand shaytans
upside down. But out of good manners, for the honor of the Pride of all creation, we say Audhu
biLlahi minash-shaytani r-rajim Allahu Allah Allahu Rabbi Allahu Allah Allahu Hasbi Kun ma’
Allah wa la tubali! (Be with Allah and don’t worry). Be with Allah, don't be worried. Audhu
biLlahi mina sh-shaytanir-rajim.

Let us seek refuge out of good manners. Who is shaytan? What is his position? shaytan is the
initiator of evil. The one who invents all evil is shaytan. If man is relieved of one evil, another one
befalls him, because man [insan] is made up of forgetfulness [nisyan]. Man is such a forgetful
creature, except "Fa-dhkuruni adhkurkum" (Remember Me and I will remember you!) (2:152)
those who remember their Lord, who are under the protecting eyes of the friends of Allah the
Exalted. May Allah let us belong to them! shaytan is the source, the spring of evil. I'm not saying
he is its creator, because creating is an attribute that belongs exclusively to Allah Most High.
Only He creates. There is no other creator. Wa Huwa l-Khallaqu l-‘Azim (and He is the
Mighty Creator), subhanahu wa ta’ala (Transcendent and Exalted is He!)

Now people habitually say, "he created this or that", Well, what have you 'created'? What are
you going to 'create'? What you've 'created' is not really creation what you've made goes down
the toilet So what's all your boasting about? Why do you pretend that you're great? They're not
ashamed to claim that they "created" something. Say "he invented", don't ever say "he created"!
Between inventing and creating there is a distance so great it can't even be measured. Man
invents but he doesn't create, he cannot create! The attribute of being Creator belongs only to
the Exalted Lord of Might.

Welcome, o beloved brethren of Shah Mardan. This has become our introduction. Subhansin
(Exalted You are) Sultansin (You are the absolute Sovereign), O our Protector. Because of Him,
o Shah Mardan this is your realm. O beloved brethren of Shah Mardan, this honor is for you, to
be his brethren, to love him and esteem him, listen to his words and abide by them. This is your
honor, the honor of humankind. Let us say "Bismi-Llahi r-Rahmani r-Rahim". Oh, how great,
Bismi-Llahir-Rahmanir- Rahim. Allah Most High let it be spoken. It has such power that it
carries man from the ground up to the divine Throne.

Welcome Shah Mardan, it's your turn to speak. We are listening, and we want to understand and
abide by your words. Don't sleep in this assembly, stay attentive! We ask support, O master of
running affairs, Shah Mardan, Habibur-Rahman. Please go ahead, the realm is yours.
Allahu akbar Allahu akbar Allahu akbar Transcendent and Exalted is He, who created His
cherished beloved. "I made his being a mirror, a mirror of My own Being, reflecting My Being, a
mirror of Myself, and gave him to you. I have made his being a mirror of My Being. Who wants
to see Me is not able to look at Me directly. Looking into the mirror he will see. What's beyond
that is impossible to see, I've made his being a reflection of My Being. His being, o beloved one,
so that by looking at him they may see Me. Nothing possesses real existence except Me. I am the
Absolute Master of all existence. 'Inni Ana-Llah.' (verily, I am Allah)." Transcendent and
Exalted is He. O our Lord. To say "I" befits only Allah Most High! "Inni Ana-Llah! I am Allah,
there is no other. I have made his(sas) being a mirror, I have made it a mirror of My Being. O
Beloved, for what did I create you? How did I favor you over everyone? No one can look
directly at My Being. Only as if looking into a mirror. You are the mirror of My Being, o
Beloved one. Who looks at you, sees Me. Without looking at you, no one can see Me. You are
My mirror. I have made his being a mirror, I have made it a mirror of My Being. You are My
mirror. In the mirror what cannot be seen becomes visible. Allahu akbar. Allahu akbar, Allahu
akbar.

O Shah Mardan, welcome to you. Those, who are able to look in the mirror, how amazing is
what they see! Indeed, Shah Mardan, the one who looks into the mirror, is a magnificent and
blessed, noble and tremendous sultan. Being a sultan on the level of people, not far above or
removed from them; he is on the people's level, most easily accessible for them, a mirror of the
worlds they are going to behold. Shah Mardan, it is you, here you go, the realm is all yours! O
beloved brethren of Shah Mardan, pay attention! Masha Allah, la quwwata illa bi-Llah. With
every glance, different worlds appear. With every look new vistas come into sight, different
spectacles show with every view, with every look new varieties of honor appear, different symbols
to behold with every glance. Allahu akbar, Allahu akbar.

Welcome, o Shah Mardan! Because of its size an ant carries a piece of straw, it can't carry the
universe. But there are beings carrying the universe. They are dressed in the robes of majestic
greatness which their Creator awarded them. The Presence of Allah is not an empty thing! In the
Presence of Allah one cannot sit around like this. Far from it, no way! That Presence is eternal.
What kind of things are in that Presence it is impossible to describe. That is why He says, that if
the oceans were ink and one attempted to write what is in that Presence one couldn't write it, it
wouldn't be enough, even if all seven seas were ink. O you small humans. Here you go, Shah
Mardan! Expand your inner vision, open up the world of your imagination! Man was granted
imagination, he's capable of imagining. But imagination is not steady. From one moment to the
next, things pass through from the world of imagination. Images pass through. Our majestic
Lord’s, the Lord of the worlds’ - Transcendent and Exalted is He - our Lord’s, the absolute
Sovereign’s manifestations of magnificence are passing through. What these physical eyes can't
see, you'll see with the eyes of the heart.

O Shah Mardan, here you go. How beautiful is your speech, how wonderful your choice of
words! O human, you've been granted immense honor, but you don't understand. You are not
guarding this honor, you are loosing this honor. What more could shaytan teach to those who
lost this honor? What is it that makes mankind loose his honor? What was it that shaytan taught
the son of man, which tampered with his lofty virtues, ruining the robe of honor he had been
dressed in? What did shaytan teach him? First of all, Allah Most High declared, "Harramtu zzulma
‘ala Nafsi (I have forbidden oppression for Myself), fa-la tazalamu! (so don't you oppress
anyone!)" The one and only problem, which deprives people, humanity, of their honor is this
oppression.

Allah Most High declared: "I have declared oppression forbidden for Myself "wa ma Ana bizallamin
lil-‘abid(and I am not unjust to My servants.)"(50:29) "I am not an oppressive Lord. I
don't oppress and My first order to you is 'Fa-la tazalamu!', Don't commit oppression! Don't deal
with one another through oppression! Otherwise My 'special forces' will take care of the
oppressors. I will send them to teach the oppressors their limits and take back the rights of the
oppressed. I will not leave them! I have forbidden oppression for Myself. I have forbidden it for
you as well." It's the 1st order: Don't be an oppressor It's in the Gospel and the Torah too. And
the glorious Quran declares from beginning to end: "Don't be an oppressor! Fa-la tazalamu!
Don't be an oppressor!"

But what is it that shaytan persistently teaches the sons of men? "Be oppressors!" Fix one board
on the top, then another one from below and squeeze! Squeeze, don't leave any space! All misery
in today's world is from this: People crushing people. Those crushing them are shaytans. What is
it that makes nations run out into the streets shouting "illa-Llah"? What is it these people want?
"We want justice", they say. "We've had enough of oppression, enough of oppressors. These are
our demands." What is it these thousands, hundred thousands, millions, billions pouring into the
streets demand? "Save us from these oppressors! We've had enough of oppression. Give us our
rights!", they say. Ahead of them all, hey Russian leader, Chinese leader, Indian leader, Turkish
leader, Arab leaders, why are you withholding your peoples' rights? O oppressors, how dare you
withhold these peoples' rights? Allah has granted man his rights, how can you deny them?

"I am doing it" these despicable villains say, "because shaytan has taught me - 'Don't recognize
anyone's rights! In every case, you'll be in the right, while everybody else is wrong.'" Why don't
you say this, your Eminence, the Pope? Isn't written in the Gospel? It's written in the Gospel.
What is shaytan teaching? From all mankind only one or maybe five people have rights, all the
others are without rights. People say that this is the 21 century, only Allah Most High knows
which century this is. Here you are, O Shah Mardan, explain it, make it clear! Today's people
claim "Except for me, no one has any right. All rights belong to me. All honor belongs to me, all
power belongs to me. Every divine grant belongs to me. All greatness, all respect belong to me."
They leave no opportunity for anyone, crushing people for the sake of their own sultanate.
shaytan says so.

There are 2 kinds of sultanate. One is the sultanate granted by Allah Most High. The second is
the sultanate granted by shaytan. It is written in the Gospel. It is written in the Torah. The
Zoroastrians know it. The Jews know it. The Jesuit Catholics know it, as well as the Orthodox.
They know that shaytan says, only one person has rights, while all others deserve no rights. That
is why the people, the inhabitants of this world are pouring into the streets, demanding their
rights. "This one person who rules us is withholding all our rights." His sole desire is leadership,
to be alone, the only ruler, the only king, the only sultan."

And the others? The others? Crush them and move on. God forbid. This isn't the heavenly
command! This is oppression. It's the mother of all oppression - one single person who, for the
sake of his own rule, crushes the whole nation. But they themselves shall be crushed. In China
it's like this. In India it's like this. Among Turks it's like this. Among Arabs it's like this. Only
among Muslims it doesn't exist. Those proclaiming nationalist ideologies, they are all oppressors.
"All is mine", they say and subjugate. They suppose there is no power which could crush them. "I
am I", they say. You are not you. You can't say "I am". Don't say "I"! Only Allah, the Exalted,
can say "inni Ana Llah, I am Allah, the One who created you. From the oceans of nothingness, I
brought you into existence. I am the Sultan. You are servants. Your task is servanthood. You
must not oppress My servants. If you do, shaytan's fate awaits you.

What was it that shaytan claimed? It is written in the Gospel as well. It is written in the Torah
too, and the Glorious Quran spells it out clearly. shaytan said, "No one can be greater than me!"
That's where all the trouble started. He put forth his claim, "Adam cannot be above me. Those,
who prostrated to Adam, should have prostrated to me. It's all wrong", he said. Shame on that
evil shaytan! "Me", he said, "the angels should have prostrated to me, not to Adam." Look at
what mischief shaytan got into. Here you go, o Shah Mardan, get out your club and crush the
perverted heads of those idiots possessed by shaytan. Hit them with your club, destroy the
falsehood of this world! Proclaim Islam's glory, existence and honor!

"Don't do it, you are crushing the people by saying 'I am the leader. I rule so many millions.'"
You can't do it! He(swt) will send an affliction, an unknown kind of microbe, affecting that
person. An incurable disease will afflict him. Besides claiming greatness those who declare "I am
I" are so possessed by shaytan, that they find neither comfort nor peace. They have no other
occupation except crushing people. They have no other occupation except oppressing people.
You also are human. I am a human being, and so are you. You have given yourself a false title,
saying, "I am king, I am dictator, I am ruler", but this is unacceptable. A sultan must be crowned
by Allah. Who is not crowned by Allah is not a sultan. What is he? He's a shaytan. The one who
falsely puts a crown on his head is a shaytan. He's not a Sultan. He can't be Sultan.

Wake up, o people of knowledge, who attended the conference in the place of the caliphate.
What were your statements at that conference? Did anyone of you state any of the things
mentioned here? I am letting you know, so that you are informed. If it's wrong, say so - then in
the morning they'll pick up your dead body. This matter is extraordinary, this is Shah Mardan.
He doesn't joke. The one he points to may prepare his shroud for the next day. O magnificent
Messenger, o Beloved of our Lord, respected Beloved, our Messenger (blessings and peace be
upon him), didn't you teach them? But the people of this age don't want to learn. They learn
what shaytan teaches. "Let shaytan be the leader", they say, "then you'll be leader. To be leader
you have to crush heads. If anyone raises his head, hit his skull and finish him off." The people
are ducking their heads. Millions of people are trembling from war while at the top a few cursed
ones declare to each other their claims, "I am this", "I am that". Allah will send afflictions upon
them.

O Shah Mardan, here you go! Listen, o beloved brethren of Shah Mardan. Shah Mardan's
lovers, pay attention! O you, who go by the name of 'Alawi, you have heard these words! If you
say they're not true, you will not reach Ramadan, you'll plunge into your graves. O Shia, if you
say these words are not true, you also won't reach Ramadan. Not one of you will remain. Allah,
the Majestic, is absolutely Just. Don't assume that He does not see what you are doing, that He
doesn't know. Don't say, He doesn't know why you did it, why you acted this way. Allah, inna-
Llahu Khabirun Basir - He knows and He sees it all! Beware when you slaughter innocents.
Don't forget the One watching you! One day also your heads are going to be crushed.

That's it, that's the calamity for mankind, shaytan. These people are all marching after shaytan.
The people on the top are all following shaytan. shaytan. "I am I, I am the head and you are the
feet. I am the head and you have to follow me. You want to be the head but you can't. Being
head is my prerogative." Hey, think for once, think about the Lord of the universe! How can you
claim "I am I", or say, "I am the head, I am great" when your life is between two breaths?
Breathing in, breathing out. Breathing in is by the order of Allah and breathing out is by the
order of Allah. If He ordered the breath not to enter it could not enter, even if you tried to force
it in with a pump. If He said, "go out", you couldn't catch it, even if you ran after it. Your empty
shape stays behind.

O Shia, listen well! You'd better start thinking about it before you are turned into empty shapes.
Allah is never pleased with oppression. Stay where you are! Whatever Allah has allotted you, be
thankful for it. Say, "O our Lord, forgive us. 'Rabbana zalamna anfusana (Our Lord, we have
wronged ourselves) wa in lam taghfirlana wa tarhamna (and if You don't forgive us & show us
mercy lanakunanna min al-khasirin (we will surely be among the losers).'" (7:23) Do the
akhoonds (Mullahs) know how to read? Don't the Persian ulema tell you this? Shame on them, if
they don't say it. But even if they did, you wouldn't listen. Something will come down on their
heads. O my Protector, Owner of heavens and earths, You are never pleased with oppression.
But shaytan, he teaches people to oppress. "You will be the head", he says, because he himself
could not be the head. He did not accept Adam. "I will crush him", he said. "I'll crush the
children of Adam till I've taken my revenge", but he can't. Ma sha Allah, o Shah Mardan.
O children of Israil, you who believe in the Torah, you are the descendants of prophets. Did
prophet Musa order you to invent so many kinds of weapons to annihilate all human beings?
Isn't it written in the holy Torah that killing is prohibited? The punishment for the one who
instructed the murderer is the same punishment as for the murderer himself. The one, who
instructed him to do it, incurs the same punishment from Allah. He will undergo his punishment.
So beware! O Shias, stay where you are.

O Bashshar, the name you carry, promises good tidings, but instead of Bashshar the name
Naffar (the hated one) would be more fitting for you. Naffar. They should have called you Naffar.
The ones, who gave you the name Bashshar had better named you Naffar. Your appearance is
like an angel, but in reality you have become a shaytan. You commit oppression, you're killing
innocent people. If you believe in Allah, know that you will be taken to account. Don't kill these
people, these innocent people! (If Allah asks you) "These human beings I created, whom I Myself
gave a lifetime to live, why are you slaughtering them?" You'll have no answer. To send fire
raining down from the sky onto them, whose teaching is that? Is it Isa's teaching? Is it Musa's?
Or is it the teaching of the Master of all creation? God forbid! Far from it! Whose teaching is it?
It is shaytan's teaching. "Chemical weapons", they say. Who taught this? shaytan ordered it.
All nations are staring like idiots. But those, who ordered this will all swallow the poison of these
poisonous weapons seventy times before their souls leave their body like a carcass. Beware!
Bashshar, give it up! Give it up, otherwise death will pay you a visit! You will say, "Oops", and
drop down where you stood. So fear Allah! You'll have nowhere to escape. "Ayna al-mafarr (To
where can I flee?)" (75:10) When the day comes for man, when he is called, he'll ask "To where
can I flee?" There will be nowhere for you to flee. A cover from the sky covers the earth, prevents
all movement, and any movement beneath leads them to fall into a trap. In that trap there are
thousands, hundred thousands of oppressors. When that trap closes they will be either thrown
into water or burnt by fire. So be really careful!

Here you go, o Shah Mardan. The Alawis say that they love you. The Shia say, "The crown on
our heads is our distinguished master ‘Ali" - may Allah ennoble his countenance! There will be
something coming down on their heads from the sword of Shah Mardan. Stop the oppression.
Allah has forbidden it! Be intelligent, not causing harm, because, just like you, every human
being has a right to live. When you left the scales of justice, you turned into oppressors. O our
Lord, forgive us! O our Lord, send us a rightly guided leader! Here you go, o Shah Mardan. We
love you. We don't consent to oppression. We don't want oppressors, Alawi or Shia. "They don't
love me", says the lion of Allah, Shah Mardan. "They don't love me. They are liars", he says. "I
don't attack a single one of them unrightfully, but when they deserve it, I attack.

At the fort of Khaybar they came forth against us. I called for a fighter, "Who is there to come
out to the battlefield?" At the fortress of Khaybar, in the middle of the desert - I passed by,
offered prayers there. So one of the leaders of the fortress came out to the field. When Shah
Mardan saw him, he broadened like a lion swelling his mane. Had he hit the world with his
sword, he might have sliced the world to pieces - Allah knows! That one had come out for a duel.
Having cut him in two with one blow he struck the ground with his blessed sword Dhul-Fiqar &
water gushed out. Al-hamdu li-Llah, I drank from that water, performed ablution, offered
prayers and asked for intercession.

Now his awe inspiring presence appears, this is Shah Mardan we're listening to. Listen, o you,
who raise your heads, o shaytan's students, leave it, give up shaytan's ways, hold fast to the ways
of the pure servants! Shah Mardan is the beloved of the All-Merciful, hold fast to his way! If you
don't hold to it, don't claim, I'm Alawi, I'm Shia. If you're an oppressor claiming at the same time
to be Alawi, you are lying. But there are armies on their way who will teach you, armies coming
with black flags. There are armies coming with green flags. There are armies coming with red
flags and red turbans. Be warned! Against them, those weapons you hold won't help you at all.
They'll pass like the wind, their horses won't even touch the ground. That kind of army is
approaching, o Shias, o Alawis, the armies of the lion of Allah. Without their spurs even once
touching the ground, they'll pass through the air like this. They are lions. They are the soldiers
beloved by Allah.

You are beloved by shaytan. Allah does not love you, nor does His messenger. Be careful, desist!
Rajab is coming. Rajab is the month of Allah. Rajab, tara al-'ajab (you'll see amazing things),
different types of wondrous events will happen. Hide yourself! Get your affairs in order. Leave
those servants from the nation of Muhammad in peace! It's enough, what you've done of
oppression. Repent, maybe it will be accepted. Maybe they won't leave you without the
oppressed having taken their rights. O our Lord, forgive us! O our Lord, send us a rightly guided
leader! Our master is Shah Mardan, send him, o my Lord! He'll teach those, who don't know
their limits, what their limits are.

Send us a sultan, o my Lord! Rajab is the month of Allah. We are waiting, o my Lord, for Your
armies, that will take the rights of the innocents from the oppressor. My Lord Rajab is Your
month, and from Allah is all success! Let us not be from the oppressors. We don't agree with
oppression, my Lord. Allahu Allah Allahu Rabbi Allahu Allah Allahu Hasbi. O heedless scholars,
who held a conference in Istanbul, for what did you meet? What did you do there? Why didn't
you ask, "This Daru l-Khilafa, the seat of the caliphate but where's your caliph? What did you
do to your caliph? The caliph, appointed by Allah over the Islamic nation, where is he? This is
Daru l-Khilafa, the seat of the caliph!" Did you ask anything like this? Shame on you!
Wa min Allahi tawfiq. O my Lord, forgive us. Here you are, o Shah Mardan, please ask
forgiveness from your Lord for us. Let Him send us the lions to sort out our affairs! By the
sanctity of the Beloved, by the sanctity of al-Fatiha.

Der Spiegel


Dies ist die Versammlung der Brüder Shah Mardans. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Ich stehe
auf aus Respekt für Allah (swt), dem Majestätischen, zu Ehren Seines Geliebten. Sagen wir:
A`udhu Billahi mina sh-shaytani r-rajim. Wir suchen Zuflucht bei unserem Herrn vor dem Übel
Shaytans. Zuflucht zu suchen bei unserem Herrn, ist eine Sache des Benehmens, sonst stellt ein
Atom tausend Shaytane auf den Kopf. Aber um des guten Benehmens willen, für den Stolz der
ganzen Schöpfung, sagen wir: A`udhu Billahi mina sh-shaytani r-rajim. Allahu Allah, Allahu
Rabbi, Allahu Allah, Allahu Hasbi. Kun ma` Allah wa la Tubali! - Sei mit Allah und sorge dich
nicht. Sei mit Allah, sorge dich nicht. A`udhu Billahi mina sh-shaytani r-rajim. Suchen wir Zuflucht
wegen des guten Benehmens. Wer ist Shaytan? Was ist seine Stellung? Shaytan ist der
Urheber des Bösen. Derjenige, der alles Böse erfindet, ist Shaytan. Wenn der Mensch von einem
Übel befreit ist, befällt ihn ein anderes, weil der Mensch - Insan - aus Vergeßlichkeit - Nisyan -
gemacht ist. Der Mensch ist so ein vergeßliches Geschöpf, außer "Fa-dhkuruni Adhkurkum" -
Gedenkt also Meiner und Ich gedenke euer (2:152). Diejenigen, die ihren Herrn erinnern, sind
unter den schützenden Blicken der Freunde Allahs des Erhabenen. Möge Allah uns zu ihnen
gehören lassen!

Shaytan ist die Quelle des Bösen. Ich sage nicht, er ist ihr Schöpfer, weil das Erschaffen ein
Attribut ist, das ausschließlich Allah dem Höchsten gehört. Nur Er erschafft. Es gibt keinen
anderen Schöpfer. Wa Huwa l-Khallaqu l-`Azim - Und Er ist der Mächtige Schöpfer, Subhanahu
wa Ta`ala - Transzendent und Erhaben ist Er. Jetzt sagen die Menschen für gewöhnlich, 'Er hat
dies oder das erschaffen'. Nun, was habt ihr 'erschaffen'? Was werdet ihr 'erschaffen'? Was ihr
'erschaffen' habt, ist keine wahre Schöpfung, was ihr gemacht habt, geht das Klo hinunter. Also
was soll die Prahlerei? Warum tut ihr so, als seid ihr groß? Sie schämen sich nicht zu behaupten,
sie hätten etwas geschaffen. Sagt, er erfand, sagt nie, er erschuf! Zwischen Erfinden und Erschaffen
ist eine Entfernung so groß, sie kann nicht einmal vermessen werden. Der Mensch erfindet,
aber er erschafft nicht. Er kann nicht erschaffen! Das Attribut des Schöpfer-Seins gehört nur dem
Erhabenen Herrn der Macht. Willkommen, o geliebte Brüder Shah Mardans. Dies ist unsere
Einleitung geworden. Subhansin, Sultansin. O unser Schutzherr, wegen Ihm, o Shah Mardan, ist
dies dein Bereich. O geliebte Brüder Shah Mardans, diese Ehre ist für euch, seine Brüder zu sein,
ihn zu lieben und zu achten, seinen Worten zu lauschen und ihnen zu folgen. Dies ist euere Ehre,
die Ehre der Menschheit. Sagen wir: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. O, wie groß! Bismillahi r-
Rahmani r-Rahim! Allah der Höchste läßt es uns aussprechen. Es hat solche Macht, daß es den
Menschen vom Boden bis zum Göttlichen Thron trägt. Willkommen, Shah Mardan. Du bist dran
zu sprechen. Wir hören und wollen verstehen und deinen Worten Folge leisten. Schlaft nicht in
dieser Versammlung, bleibt aufmerksam! Wir bitten um Unterstützung, Meister der laufenden
Dinge, Shah Mardan, Habibu r-Rahman. Bitte mach weiter, der Bereich ist dein. Allahu Akbar,
Allahu Akbar, Allahu Akbar.

Transzendent und erhaben ist Er, Der Seinen geschätzten Geliebten erschuf. Ich machte sein Sein
zu einem Spiegel, einem Spiegel Meines Eigenen Seins, der Mein Sein reflektiert, ein Spiegel
Meiner Selbst, und gab ihn euch. Ich machte sein Sein zu einem Spiegel Meines Seins. Wer
Mich sehen will, ist nicht fähig, Mich direkt anzusehen. Wenn er in den Spiegel sieht, sieht er.
Was darüber hinausgeht, ist unmöglich zu sehen. Ich machte dieses Sein zu einer Reflektion
Meines Seins, Sein Sein, so daß sie, indem sie ihn ansehen, Mich sehen. Nichts besitzt wahre
Existenz außer Mir. Ich bin der Absolute Meister aller Existenz. "Inni Ana Llah" - wahrlich, Ich
bin Allah. Transzendent und Erhaben ist Er. O unser Herr, zu sagen "Ich" ziemt sich nur für
Allah den Höchsten. "Inni Ana Llah" - Ich bin Allah, es gibt keinen anderen. Ich habe sein Sein
zu einem Spiegel gemacht, einem Spiegel Meines Seins. O Geliebter, wofür erschuf Ich dich?
Wie bevorzugte Ich dich über alle? Niemand kann Mein Sein direkt ansehen, nur als ob man in
einen Spiegel guckt. Du bist der Spiegel Meines Seins, o Geliebter. Wer dich ansieht, sieht Mich.
Ohne dich anzusehen, kann niemand Mich sehen. Du bist Mein Spiegel. Ich habe sein Sein zu
einem Spiegel gemacht, Ich habe es zu einem Spiegel Meines Seins gemacht. Du bist Mein Spiegel.
In dem Spiegel wird das, was nicht gesehen werden kann, sichtbar. Allahu Akbar, Allahu
Akbar, Allahu Akbar. O Shah Mardan, willkommen! Jene, die fähig sind, in den Spiegel zu
gucken, wie erstaunlich ist, was sie sehen. Tatsächlich, Shah Mardan, wer in den Spiegel guckt,
ist ein herrlicher und gesegneter, edler und gewaltiger Sultan. Ein Sultan zu sein auf der Ebene
der Menschen, nicht weit oben oder abgehoben von ihnen, ist er auf der Ebene der Menschen,
einfacher zugänglich für sie, ein Spiegel der Welten, den sie anschauen werden.

Shah Mardan, du bist es, bitte sehr, der Bereich ist ganz dein! O geliebte Brüder Shah Mardans,
paßt auf! Ma sha' Allah, la Quwwata illa Billah. Mit jedem Blick erscheinen andere Welten. Mit
jedem Blick kommen neue Aussichten ins Visier, verschiedene Schauspiele zeigen sich mit jedem
Blick, neue Arten von Ehre erscheinen, verschiedene Symbole sind mit jedem Blick zu sehen.
Allahu Akbar, Allahu Akbar. Willkommen, o Shah Mardan! Wegen ihrer Größe trägt eine
Ameise eine Stück Stroh, sie kann nicht das Universum tragen. Aber es gibt Wesen, die das Universum
tragen. Sie sind gehüllt in die Gewänder majestätischer Größe, die ihnen ihr Schöpfer
verlieh. Die Gegenwart Allahs ist kein leeres Ding! In der Gegenwart Allahs kann man nicht
einfach so herumsitzen. Weit gefehlt! Auf keinen Fall! Diese Gegenwart ist ewig. Welche Art
von Dingen in dieser Gegenwart sind, ist unmöglich zu beschreiben. Deshalb sagt Er, daß wenn
die Ozeane Tinte wären und man versuchte zu schreiben, was in dieser Gegenwart ist, man es
nicht schreiben könnte. Es wäre nicht genug, auch wenn alle Meere Tinte wären. O ihr kleinen
Menschen. Bitte, Shah Mardan! Erweitert euere innere Sicht, öffnet die Welt euerer Vorstellungskraft.
Dem Menschen wurde Vorstellungskraft gewährt. Er ist fähig zur Vorstellung. Aber
Vorstellung ist nicht beständig. Von einem Moment zum nächsten laufen Dinge durch die Welt
der Vorstellung. Bilder laufen durch. Unseres majestätischen Herrn, des Herrn der Welten -
Transzendent und Erhaben ist Er - unseres Herrn, des Absoluten Herrschers Manifestationen der
Herrlichkeit laufen durch. Was diese physischen Augen nicht sehen können, siehst du mit den
Augen des Herzen.

O Shah Mardan, los geht's. Wie schön deine Rede ist! Wie wunderbar deine Wortwahl! O
Mensch, dir wurde ungemeine Ehre gegeben, aber du verstehst nicht. Du bewahrst diese Ehre
nicht, du verlierst diese Ehre. Was mehr kann Shaytan jene lehren, die ihre Ehre verloren haben?
Was ist es, das die Menschheit ihre Ehre verlieren läßt? Was war es, das Shaytan den Sohn des
Menschen lehrte, das seine erhabenen Tugenden verfälschte und das Ehrenkleid verdarb, mit
dem er bekleidet war? Was lehrte Shaytan ihn? Zuerst einmal erklärte Allah der Höchste:
"Harramtu dh-Dhulma `ala Nafsi" - Ich habe Mir Selbst Unterdrückung verboten. "Fala Tadhalamu!"
- Also unterdrücke niemanden! Das eine und einzige Problem, das die Menschen, die
Menschheit, ihrer Ehre beraubt, ist diese Unterdrückung. Allah der Höchste erklärte: Ich habe
Mir Selbst Unterdrückung als verboten erklärt. "Wa ma Ana bi-Zallamin li l-`Abid" - und Ich bin
nicht ungerecht zu Meinen Dienern (50:29). Ich bin kein unterdrückender Herr. Ich unterdrücke
nicht, und Mein erster Befehl an euch ist: "Fala Tadhalamu" - Unterdrückt nicht! Geht nicht unterdrückerisch
miteinander um! Sonst werden Meine 'Sondereinheiten' sich um die Unterdrücker
kümmern. Ich werde sie aussenden, um den Unterdrückern ihre Grenzen zu weisen und die
Rechte der Unterdrückten zurückzunehmen. Ich werde sie nicht verlassen! Ich habe Unterdrückung
für Mich Selbst verboten und für euch auch. Es ist der 1. Befehl: Sei kein Unterdrücker.
Es ist auch im Evangelium und der Torah. Und der glorreiche Quran erklärt von Anfang bis
Ende: Sei kein Unterdrücker! "Fala Tadhalamu!" Sei kein Unterdrücker!

Aber was ist es, das Shaytan die Söhne der Menschen beharrlich lehrt? Seid Unterdrücker!
Befestige ein Brett oben, dann ein anderes unten und quetsche! Quetsche, laß keinen Raum! Das
ganze Elend der heutigen Welt kommt daher: Die Menschen drücken Menschen. Die sie drücken,
sind Shaytane. Was läßt Nationen hinaus auf die Straßen laufen und schreien "illa Llah"?
Was wollen diese Leute? Wir wollen Gerechtigkeit, sagen sie. Wir haben genug von Unterdrückung,
genug von den Unterdrückern. Dies sind unsere Forderungen. Was ist es, das diese Tausenden,
Hunderttausenden, Millionen, Billionen fordern, die sich auf die Straßen ergießen? Rettet
uns vor diesen Unterdrückern! Wir haben genug von der Unterdrückung! Gebt uns unsere
Rechte! sagen sie. Allen voraus, hey, russische Führer, chinesische Führer, indische Führer, türkische
Führer, arabische Führer, warum enthaltet ihr den Menschen ihre Rechte vor? O Unterdrücker,
wie könnt ihr es wagen, diesen Menschen ihre Rechte vorzuenthalten? Allah gewährte
dem Menschen seine Rechte. Wie könnt ihr sie verleugnen? 'Ich tue es', sagen diese abscheulichen
Schurken, 'weil Shaytan es mich lehrte.' Erkenne niemandes Rechte an! In jedem Fall bist
du im Recht, während alle anderen im Unrecht sind.

Warum sagst du das nicht, euere Eminenz, der Papst? Steht es nicht im Evangelium? Es steht im
Evangelium. Was lehrt Shaytan? Von der ganzen Menschheit haben nur einer oder vielleicht fünf
Leute Rechte, alle anderen sind ohne Rechte. Die Menschen sagen, daß dies das 21. Jahrhundert
ist, nur Allah der Höchste weiß, welches Jahrhundert dies ist. Bitte, Shah Mardan, erkläre es,
mach es deutlich! Die heutigen Menschen behaupten: 'Außer mir hat niemand Rechte. Alle
Rechte gehören mir. Alle Ehre gehört mir, alle Macht gehört mir. Jede Göttliche Gabe gehört
mir. Alle Größe, aller Respekt gehört mir.' Sie lassen niemandem eine Möglichkeit, zerschmettern
die Menschen um ihres eigenen Sultanats willen. Shaytan sagt es so. Es gibt zwei Arten von
Sultanaten. Eines ist das Sultanat, das Allah der Höchste gewährte. Das zweite ist das Sultanat,
das Shaytan gewährte. Es steht im Evangelium, es steht in der Torah. Die Zoroastrier wissen es.
Die Juden wissen es. Die jesuitischen Christen wissen es sowie auch die orthodoxen. Sie wissen,
daß Shaytan sagt, nur eine Person hat Rechte, während alle anderen keine Rechte verdienen.
Deshalb ergießen sich die Menschen, die Bewohner dieser Welt auf die Straßen und fordern ihre
Rechte. 'Dieser eine Mensch, der uns regiert, enthält uns all unsere Rechte vor. Sein einziger
Wunsch ist Führerschaft, allein zu sein, der einzige Herrscher, der einzige König, der einzige
Sultan.' Und die anderen? Die anderen? Zerschmettert sie und geht weiter.

Gott bewahre! Das ist kein himmlischer Befehl. Das ist Unterdrückung. Es ist die Mutter aller
Unterdrückung - eine einzige Person, die um ihrer eigenen Herrschaft willen die ganze Nation
unterdrückt. Aber sie selbst werden zerschmettert werden. In China ist es so. In Indien ist es so.
Unter den Türken ist es so. Unter den Arabern ist es so. Nur unter den Muslimen gibt es das
nicht. Diejenigen, die nationalistische Ideologien vertreten, sie sind alle Unterdrücker. 'Alles ist
mein', sagen sie und unterwerfen. Sie nehmen an, daß es keine Macht gibt, die sie zerschmettern
könnte. 'Ich bin ich', sagen sie. Du bist nicht du. Du kannst nicht sagen 'Ich bin'. Sag nicht 'Ich'!
Nur Allah, der Erhabene, kann sagen "Inni Ana Llah" - Ich bin Allah, der Eine, der euch erschuf.
Von den Ozeanen des Nicht-Seins brachte Ich euch in die Existenz. Ich bin der Sultan. Ihr seid
Diener. Euere Aufgabe ist die Dienerschaft. Ihr dürft Meine Diener nicht unterdrücken. Wenn ihr
es tut, erwartet euch Shaytans Schicksal. Was beanspruchte Shaytan? Es steht auch im Evangelium.
Es steht auch in der Torah, und der glorreiche Quran buchstabiert es deutlich aus. Shaytan
sagt: Niemand kann größer sein als ich! Das ist, wo alle Probleme anfingen. Er brachte seinen
Anspruch vor: Adam kann nicht über mir sein. Jene, die sich vor Adam niederwarfen, hätten sich
vor mir niederwerfen sollen. Es ist alles falsch, sagte er. Schande auf diesen bösen Shaytan! 'Vor
mir', sagte er, 'die Engel hätten sich vor mir niederwerfen sollen, nicht vor Adam.'

Seht, in welches Verderben Shaytan hineingeriet. Bitte, o Shah Mardan, hole deinen Knüppel
hervor und zerschmettere die abartigen Köpfe dieser Dummköpfe, die von Shaytan besessen
sind. Schlag sie mit deinem Knüppel, zerstöre die Falschheit dieser Welt! Verkünde die Herrlichkeit,
Existenz und Ehre des Islam. Tu es nicht! Du unterdrückst die Menschen, indem du
sagst: Ich bin der Führer. Ich regiere so viele Millionen. Du kannst das nicht tun. Er (swt) wird
eine Heimsuchung senden, eine unbekannte Art Mikrobe, die diese Person befällt. Eine unheilbare
Krankheit wird ihn heimsuchen. Neben der Beanspruchung von Größe sind die, die erklären
'Ich bin ich', so besessen von Shaytan, daß sie weder Trost noch Frieden finden. Sie haben keine
andere Beschäftigung als Menschen zu zerschmettern. Sie haben keine andere Beschäftigung als
Menschen zu unterdrücken. Ihr seid auch Menschen. Ich bin ein Mensch und du auch. Du hast
dir einen falschen Titel gegeben und sagst: Ich bin König, ich bin Diktator, ich bin Herrscher.
Aber das ist unannehmbar. Ein Sultan muß von Allah gekrönt sein. Wer nicht von Allah gekrönt
ist, ist kein Sultan. Was ist er? Er ist ein Shaytan. Wer fälschlich eine Krone auf den Kopf setzt,
ist ein Shaytan. Er ist kein Sultan. Er kann nicht Sultan sein.

Wacht auf, Menschen des Wissens, die an der Konferenz teilnahmen am Ort des Kalifats. Was
waren euere Stellungnahmen bei dieser Konferenz? Stellte jemand von euch irgendeines der
Dinge, die hier erwähnt wurden, fest? Ich lasse es euch wissen, damit ihr informiert seid. Wenn
es falsch ist, sagt es. Dann werden sie am Morgen eueren toten Körper aufheben. Diese Sache ist
außergewöhnlich. Dies ist Shah Mardan. Er scherzt nicht. Derjenige, auf den er zeigt, mag sein
Totenhemd für den nächsten Tag bereiten. O herrlicher Gesandter, o Geliebter unseres Herrn,
geachteter Geliebter, unser Gesandter -Segnungen und Frieden seien auf ihm- hast du sie nicht
gelehrt? Aber die Menschen dieses Zeitalters wollen nicht lernen. Sie lernen, was Shaytan lehrt.
Laßt Shaytan der Führer sein, sagen sie. Dann werdet ihr Führer sein. Um Führer zu sein, muß
man Köpfe zerschmettern. Wenn jemand den Kopf hebt, schlage seinen Schädel und erledige
ihn. Die Menschen ziehen die Köpfe ein. Millionen von Menschen zittern vom Krieg, während
an der Spitze ein paar Verfluchte gegenseitig ihre Ansprüche erklären. Ich bin das. Ich bin jenes.
Allah wird ihnen Heimsuchungen senden. O Shah Mardan, bitte! Hört, o geliebte Brüder Shah
Mardans. Shah Mardans Liebende, paßt auf!

O ihr, die unter dem Namen Alawiten bekannt sind, ihr habt diese Worte gehört! Wenn ihr sagt,
sie stimmen nicht, werdet ihr Ramadan nicht erreichen. Ihr werdet in euere Gräber stürzen. O
Schiiten, wenn ihr sagt, diese Worte sind nicht wahr, werdet auch ihr den Ramadan nicht erreichen.
Nicht einer von euch wird übrig bleiben. Allah, der Majestätische, ist Absolut Gerecht!
Geht nicht davon aus, daß Er nicht sieht, was ihr tut, daß Er nicht weiß. Sagt nicht, Er weiß nicht,
warum du es tatest, warum du auf diese Weise handeltest. Allah, "inna Llahu Khabirun Basir" -
Er weiß und sieht alles. Hütet euch, wenn ihr Unschuldige abgeschlachtet habt. Vergeßt nicht
Den Einen, Der euch sieht! Eines Tages werden auch euere Köpfe zerschmettert werden. Das ist
es. Das ist das Unglück für die Menschheit, Shaytan. Diese Leute marschieren alle hinter Shaytan
her. Die Leute an der Spitze folgen alle Shaytan. Shaytan. Ich bin ich. Ich bin das Oberhaupt,
und du bist an den Füßen. Ich bin der Kopf, und du mußt mir folgen. Du willst der Kopf sein,
aber du kannst es nicht. Der Kopf zu sein, ist mein Vorrecht. Hey, denkt einmal, denkt an den
Herrn des Universums. Wie könnt ihr behaupten, Ich bin ich. Oder sagen, ich bin der Kopf, ich
bin groß, wenn euer Leben zwischen zwei Atemzügen ist? Einatmen, ausatmen.. Einatmen geschieht
durch Befehl Allahs, und Ausatmen geschieht durch Befehl Allahs. Wenn Er befiehlt,
daß der Atem nicht einfließt, könnte er nicht einfließen, selbst wenn ihr es mit Gewalt mit einer
Pumpe versuchtet. Wenn Er sagt, 'Fließe aus', könntet ihr ihn nicht fangen, wenn ihr ihm auch
nachliefet. Euere leere Hülle bleibt zurück.

O Schiiten, hört gut zu! Ihr solltet besser anfangen, darüber nachzudenken, bevor ihr in leere
Hüllen verwandelt werdet. Allah ist nie zufrieden mit Unterdrückung. Bleibt, wo ihr seid! Was
immer Allah euch zugewiesen hat, seid dankbar dafür. Sagt: O unser Herr, vergib uns. "Rabbana
Zalamna Anfusana" -O Herr, wir haben uns selbst Unrecht getan- "Wa in lam Taghfirlana wa
Tarhamna" -und wenn Du uns nicht vergibst und uns Gnade erweist- "Lanakunanna mina l-
Khasirin" -werden wir gewiß unter den Verlierern sein. (7:23) Können die Mullahs lesen? Sagen
euch die persischen Ulama das nicht? Schande auf ihnen, wenn sie es nicht sagen. Aber selbst
wenn sie es täten, ihr würdet nicht zuhören. Etwas wird auf ihre Köpfe herabkommen. O mein
Schutzherr, Eigner von Himmeln und Erden, Du bist nie zufrieden mit Unterdrückung. Aber
Shaytan lehrt die Menschen zu unterdrücken. Du wirst der Kopf sein, sagt er, weil er selbst nicht
der Kopf sein konnte. Er erkannte Adam nicht an. Ich werde ihn zerschmettern, sagte er. Ich werde
die Kinder Adams zerschmettern, bis ich meine Rache genommen habe. Aber er kann es
nicht. Ma sha' Allah, o Shah Mardan. O Kinder Israels, die ihr an die Torah glaubt, ihr seid die
Nachfahren von Propheten. Befahl euch Musa, so viele Arten von Waffen zu erfinden, um die
ganze Menschheit auszulöschen? Steht es nicht in der heiligen Torah, daß es verboten ist zu töten?
Die Strafe für den, der den Mörder beauftragt hat, ist dieselbe Strafe wie für den Mörder
selbst. Der, der ihn beauftragte, es zu tun, erleidet dieselbe Strafe von Allah. Er wird dieselbe
Strafe erleiden. Also hütet euch! O Schiiten, bleibt, wo ihr seid.

O Bashar, der Name, den du trägst, verspricht gute Nachrichten, aber statt Bashar würde der
Name Naffar, der Verhaßte, besser zu dir passen. Naffar. Sie sollten dich Naffar nennen. Diejenigen,
die dir den Namen Bashar gaben, hätten dich lieber Naffar nennen sollen. Deine Erscheinung
ist wie ein Engel, aber in Wirklichkeit bist du ein Shaytan geworden. Du begehst
Unterdrückung, du tötest Unschuldige. Wenn du an Allah glaubst, wisse, daß du zur Rechenschaft
gezogen wirst. Töte diese Menschen nicht, diese Unschuldigen! (Wenn Allah dich fragt)
Diese Menschen, die Ich erschuf, denen Ich Selbst eine Lebensspanne gab, warum schlachtest du
sie ab? Du wirst keine Antwort haben. Feuer auf sie herabregnen zu lassen vom Himmel, wessen
Lehre ist das? Ist es Isas Lehre? Ist es Musas? Oder ist es die Lehre des Meisters der ganzen
Schöpfung? Gott bewahre! Weit gefehlt! Wessen Lehre ist es? Es ist Shaytans Lehre. Chemische
Waffen, sagen sie. Wer lehrte das? Shaytan befahl es. Alle Nationen gaffen wie Dummköpfe.
Aber diejenigen, die dies befahlen, werden alle das Gift dieser Giftwaffen 70x schlucken, bevor
ihre Seelen ihren Körper als Kadaver zurücklassen. Hütet euch! Bashar, gib auf! Gib auf, sonst
wird der Tod dir einen Besuch abstatten. Du wirst sagen 'Uups' und hinfallen, wo du standest.
Also fürchte Allah!

Du wirst keinen Ausweg haben. "Ayna l-Mafarr" - Wohin kann ich fliehen (75:10)? Wenn der
Tag kommt für den Menschen,wenn er gerufen wird, wird er fragen: Wohin kann ich fliehen? Du
wirst nirgendwohin fliehen können. Eine Plane von den Himmeln bedeckt die Erde, verhindert
jede Bewegung, und jede Bewegung darunter führt dazu, daß sie in eine Falle stürzen. In dieser
Falle sind Tausende, Hundertausende von Unterdrückern. Wenn diese Falle sich schließt, werden
sie entweder ins Wasser geworfen oder im Feuer verbrannt werden. Also seid wirklich vorsichtig!
Bitte, o Shah Mardan. Die Alawiten sagen, daß sie dich lieben. Die Schiiten sagen: Die Krone
auf unseren Köpfen ist unser ausgezeichneter Meister Ali -möge Allah sein Angesicht adeln!

Es wird etwas auf ihre Köpfe herabkommen vom Schwert Shah Mardans. Beendet die Unterdrückung.
Allah hat sie verboten. Seid intelligent, verursacht keinen Schaden, weil, gerade so
wie ihr, jeder Mensch ein Recht hat zu leben. Als ihr die Waagschalen der Gerechtigkeit verlassen
habt, wurdet ihr zu Unterdrückern. O unser Herr, vergib uns! O unser Herr, sende uns
einen rechtgeleiteten Führer. Bitte, Shah Mardan. Wir lieben dich. Wir sind nicht einverstanden
mit Unterdrückung. Wir wollen keine Unterdrücker, Alawiten oder Schiiten. Sie lieben mich
nicht, sagt der Löwe Allahs, Shah Mardan. Sie lieben mich nicht. Sie sind Lügner, sagt er. Ich
greife keinen einzigen von ihnen ohne Recht an, aber wenn sie es verdienen, greife ich an.
Bei der Festung von Khaybar kamen sie vor gegen uns. Ich rief nach einem Kämpfer: Wer ist
da, um aufs Schlachtfeld herauszukommen? Bei der Festung von Khaybar, inmitten der Wüste,
ging ich vorbei und betete dort. Also kam einer der Führer aus der Festung heraus auf das Feld.
Als Shah Mardan ihn sah, dehnte er sich aus wie ein Löwe, ließ seine Mähne schwellen. Hätte er
die Welt mit seinem Schwert geschlagen, hätte er die Welt in Stücke schneiden können - Allah
weiß es! Der der herausgekommen war für ein Duell, als er ihn mit einem Schlag gespalten hatte,
schlug er den Boden mit seinem gesegneten Schwert Dhu l-Fiqar, und Wasser sprudelte hervor.
Alhamdulillah, ich trank von diesem Wasser, machte die Waschung, betete und bat um Fürsprache.
Jetzt erscheint seine ehrfurchtgebietende Anwesenheit. Dies ist Shah Mardan, dem wir zuhören.
Hört ihr, die ihre Köpfe heben, Schüler Shaytans, laßt es. Gebt Shaytans Wege auf, haltet
fest an den Wegen der reinen Diener! Shah Mardan ist der Geliebte des Gnadenreichen. Haltet
fest an seinem Weg! Wenn ihr euch nicht daran haltet, beansprucht nicht: Ich bin Alawit. Ich bin
Schiit. Wenn du ein Unterdrücker bist und beanspruchst Alawit zu sein, lügst du.

Aber es sind Armeen unterwegs, euch zu lehren, Armeen, die mit schwarzen Fahnen kommen.
Es kommen Armeen mit grünen Fahnen. Es kommen Armeen mit roten Fahnen und roten Turbanen.
Seid gewarnt! Gegen sie helfen euch die Waffen, die ihr habt, überhaupt nicht. Sie ziehen
vorbei wie der Wind. Ihre Pferde berühren nicht einmal den Boden. Diese Art von Armee nähert
sich, o Schiiten, o Alawiten, die Armeen des Löwen Allahs. Ohne daß ihre Sporen auch nur einmal
den Boden berühren, ziehen sie vorbei durch die Luft. Sie sind Löwen. Sie sind die Soldaten,
die geliebt werden von Allah. Ihr seid geliebt von Shaytan. Allah liebt euch nicht, noch Sein Gesandter.
Paßt auf, laßt ab! Der Rajab kommt. Rajab ist der Monat Allahs. Rajab, Tara l-`Ajab -ihr
werdet erstaunliche Dinge sehen, verschiedene wunderbare Ereignisse werden geschehen. Verbergt
euch! Bringt euere Dinge in Ordnung. Laßt diese Diener von der Nation Muhammads in
Frieden. Es reicht, was ihr an Unterdrückung getan habt. Bereut, vielleicht wird es angenommen.
Vielleicht lassen sie euch nicht, ohne daß die Unterdrückten ihre Rechte genommen haben. O
unser Herr, vergib uns! O unser Herr, sende uns einen rechtgeleiteten Führer. Unser Meister ist
Shah Mardan, sende ihn, o mein Herr. Er wird die lehren, die ihre Grenzen nicht kennen, die
nicht wissen, was ihre Grenzen sind. Sende uns einen Sultan, o mein Herr! Rajab ist der Monat
Allahs! Wir warten, o mein Herr, auf Deine Armeen, die die Rechte der Unschuldigen nehmen
von den Unterdrückern. Mein Herr, Rajab ist Dein Monat, und von Allah kommt jeder Erfolg!
Laß uns nicht zu den Unterdrückern gehören. Wir stimmen Unterdrückung nicht zu, mein Herr.
Allahu Allah, Allahu Rabbi, Allahu Allah, Allahu Hasbi.

O achtlose Gelehrte, die eine Konferenz in Istanbul abhielten, wozu traft ihr euch? Was tatet ihr
dort? Warum fragtet ihr nicht: Dies ist Daru l-Khilafa, der Sitz des Kalifats, aber wo ist der
Kalif? Was habt ihr mit euerem Kalifen gemacht? Der Kalif, der von Allah über die Islamische
Nation eingesetzt war, wo ist er? Dies ist Daru l-Khilafa, der Sitz des Kalifen! Habt ihr so etwas
gefragt? Schande auf euch. Wa min Allahi t-Tawfiq. O mein Herr, vergib uns. Bitte, o Shah
Mardan, bitte um Vergebung von deinem Herrn für uns. Sende Er uns die Löwen, die unsere
Angelegenheiten ordnen! Bei der Heiligkeit des Geliebten, bei der Heiligkeit der Fatiha.

Lefke, 29.04.2013


WebSaltanatOrg, CategoryOppression
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki