Maulana Sheikh NazimThe Mirror of Being


Our Allah, created the Most Beautiful. Our Mawla created the most beautiful human. He created our
Master. Many thanks. Many thanks. Many thanks. Allah Allah.

Marhaba. Let us say "Bismillahi r-Rahmani r-Rahim". Wa khuliqal insanu dha'ifa. (4:28) (man was created
weak) I am weak. We are weak. Mankind is created weak. Madad ya Shah-e Mardan. May we gain
strength from your beautiful words. O Shah-e Mardan. The world would be demolished if he should kick
it. Hadrat Shah-e Mardan has that much power. If he kicks the world like this, Shah-e Mardan would cast
it away. We are weak servants. Weak servants. We can only find strength and power if we follow those holy
people.

Marhaba. Welcome O yaran (friends of) Shah-e Mardan. "annal quwwata Lillahi jami'a"(2:165) (all might
belongs to Allah alone) Allah Almighty. Allah Almighty's power and capability... it cannot be calculated.
Do not go there. Say "Bismillahi r-Rahmani r-Rahim". You may gain power, you may gain grandeur. You
may gain farasa (wisdom) You may gain nur (light). Let us wear those ourselves. Let us wear light. My son,
let us wear light. Light is in the sky. Do not search for light on earth. Light descends from the sky. May
Allah not deprive us of His Light. Allahu Akbar Allahu Akbar Allahu Akbar wa Lillahi l-hamd.
How beautiful. O yaran Shah-e Merdan - those who listen to Shah-e Merdan and who love him. Love
him. There is strength in love. There is strength in love. Love. Let us love. Who am I to love? Here you go,
I will love Shah-e Merdan. If the holy one who rides the Kuhaylan (noble Arabian horse) whips it like this,
it just touches the Kuheylan, it would go around the world nine times. This is Shah-e Merdan. You see.
You see. Follow his way, my son. Let us follow their way. We will find comfort, we will find power. We will
find power.

Why do we want power? What do we want power for? Why are we going to ask for power? My Lord, we
want power to follow the way of those who show us the ways to the servanthood to our Lord. Let us not get
weak. Let us not get weak. Weakness is for satan. The human who is mukarram (honored) is not weak. Wa
laqad karramna bani adama.(17:70) "We have honored the children of Adam) May He dress us too. Let us
dress from that holy light. Let us get dressed, Allah Allah. All thanks and glory be to our Mawla who made
us from the ummah of that Habib. All thanks and glory. We are weak. Qawwi dha'fi fi ridak. Man is weak.
However, we find strength through the consent of Almighty Mawla We can go up to the skies too. We can
take a trip in the Universe. Qawwi dha'fi fi ridak With your consent O our Lord.

Give us strength. May we not stay weak. There is none who is weak in Your presence. It cannot be found
through eating and drinking. O our Lord, our Subhan, our Sultan. You sent us Your Habib that no other
exists with his strength. No other exists with his grandeur, his closeness, the closeness he has with Allah
Almighty - nobody has. Who has the eyes with the strength to look at Janabul Rabbul izza? It cannot be
with just anybody. May He give us as well. We want light. We want light. We do not want fire. Do not go
after the fire. Go after the light my son. Allahu Allah Allahu Rabbi. Ma li siwahu. illa Hu. Satan made
man confused. He fell in such a crowd that man forgot his humanity. He does not know what to do. O
Shah-e Merdan, O those who follow the way where your holy foot stepped. There is light for them, not
fire. There is familiarity for them, not distance. Closeness is for them, the closeness of the skies. For them is
the closeness of His Habib.

Do not look for eating and drinking! Animals also look for eating and drinking. It has no benefit. Marhaba
O my son, Sheikh Muhammad. May our hearts open up. May our hearts open up. May we be joyful. May
we be refreshed. What did our Lord grant us? O yaran Shah-e Merdan. Friends of Shah-e Merdan. Be
with them. You may find the way. You may find the way of heavens. Do not look for the ways of dunya
(the world). Search for qurbiyah (intimacy). Intimacy. Search for the closeness of the Sultan of the Sky.
Search for His Presence. May you open up with that. May you be lit with that light. May you not stay in
the class of animals Allahu Akbar Allahu Akbar Allahu Akbar wa Lillahi l-hamd.

Our Ummuhan Sultan is supporting us. May Allah increase her station. May we also be granted to go after
her holy way. Allah Allah. These people are not searching for the way of heaven. They are searching for
the way of the filthy world. What is there? What is in the filthy world? Search for the ways of the sky. If so
say, Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Many thanks. We may find comfort. We may find contentment. May
our inside and ouside be at ease, and find spaciousness, find light, and may find a way to heaven. Allah
Allah. Subhan Allah Sultan Allah. The Habib, Master of the Universe, is Habibullah. Search for a way to
him. You may find all. May you find all. Do not sink and get stuck in the bad world. Allahu Allah. Allahu
Allah.

May He give strength to our body. The holy ones give. It would not befit them to not give. Ask for
strength, ask for spiritual power. MashaAllah this son of mine has grandeur. He has grandeur. May Allah
increase his grandeur. May his station also increase. The grandeur of people who look for the heavens
increases. The characteristic of those who look for earth become animal characteristics. Throw away the
animal characteristics. May you wear from the holy light of heaven. This is the thing to do. What is other
than this? Here, if people were people they would not kill each other. This is not humanity. This is not
humanity. A human, human: there is an apparent man, and also an Insan-e Kamil (Perfect Man). Try and
walk to the station of perfection.

Allah Jalla Jalalahu, showed ways to that Habib-e Kibriya of His. "May My servants come to Me. May you
look for Me. The one who wants to look for Me may look at you O My Habib Mustafa (saw). The mirror
of the Universe is with you. O Habib, the one who looks at you will see Me. May they look at you. O yaran
Shah-e Merdan. Fatiha.

May the weight of the world be lifted from us. May we be lightened. May we be light. Because the heavens,
the sky does not carry heaviness. The sky looks for people who are light, who are noorani (lit) who are
roohani (spiritual). O yaran Shah-e Merdan. May they show way. They may show.

Slowly, slowly. The ways will open up for you Sheikh Mehmed my son. When it opens, walk. Make way.
Show the way. Show way. May our Lord not separate us from His door, from the door of His beloved
Habib. Comfort is with him, ease is with him, spaciousness is with him, and joy is with him. Ya Rabbi, You
know. We are Your weak servants. Forgive us my Allah. Fatiha.

May Allah be pleased with you. May your hand be kissed. It is not clear what he is. (Talking about 'Green
Shiekh' Sa'aduddin) He takes my burden. He takes. He takes. That is why he comes once in a while. The
faqir is the guardian of the maqam of Prophet Musa. I like him. I like him. (Green Sh) Does he make Zikr?
How? Loudly. Allah Allah. Nobody knows what servants Allah has. Uh there, I like him. I like him. He
likes this too. He likes this one too. He (Green Sh) takes our burden my son.


Der Spiegel des Seins


Unser Allah erschuf den Schönsten. Unser Mawla erschuf den schönsten Menschen. Er erschuf
unseren Meister. Vielen Dank. Vielen Dank. Vielen Dank. Allah Allah. Marhaba. Sagen wir
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. "Wa khuliqa l-insanu da'ifa" - Und der Mensch wurde schwach
erschaffen (4:28). Ich bin schwach. Wir sind schwach. Die Menschheit ist schwach geschaffen.
Madad ya Shah Mardan. Mögen wir Kraft schöpfen aus deinen schönen Worten! O Shah
Mardan. Die Welt würde zerstört, wenn er sie anstoßen würde. Hz Shah Mardan hat so viel
Macht. Wenn er die Welt so anstößt, würde er sie wegwerfen. Wir sind schwache Diener.
Schwache Diener. Wir können nur Kraft und Stärke finden, wenn wir diesen Heiligen folgen.
Marhaba. Willkommen, O Yaran Shah Mardans. "Anna l-quwwata Lillahi jami`a" - Alle Macht
gehört Allah allein (2:165). Allah der Allmächtige, die Macht und Fähigkeit von Allah dem
Allmächtigen kann nicht berechnet werden. Geht nicht dorthin! Sagt Bismillahi r-Rahmani r-
Rahim. Ihr mögt Kraft gewinnen, ihr mögt Großartigkeit gewinnen. Ihr mögt farasa, Weisheit,
gewinnen. Ihr mögt Nur, Licht, gewinnen.

Tragen wir diese selbst! Tragen wir Licht! Mein Sohn, tragen wir Licht! Licht ist in den Himmeln.
Suche kein Licht auf der Erde! Licht kommt von den Himmeln herab. Möge Allah uns
nicht Sein Licht vorenthalten! Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar wa Lillahi l-hamd.
Wie schön! O Yaran Shah Mardans, jene, die Shah Mardan zuhören und die ihn lieben. Liebt
ihn! Es ist Kraft in der Liebe. Es ist Kraft in der Liebe. Liebe. Lieben wir! Wen soll ich lieben?
Bitte sehr, ich liebe Shah Mardan! Wenn der Heilige, der den Kuhaylan, das edle Arabische
Pferd, so peitscht, berührt es den Kuheylan nur, er würde neunmal um die Welt herumgehen. Das
ist Shah Mardan. Du sieht, du siehst. Folge seinem Weg, mein Sohn. Folgen wir ihrem Weg. Wir
werden Trost finden, wir werden Macht finden. Wir werden Macht finden. Warum wollen wir
Macht? Wozu wollen wir Macht? Warum werden wir um Macht bitten? Mein Herr, wir wollen
Macht, um dem Weg jener zu folgen, die uns den Weg zur Dienerschaft unseres Herrn zeigen.
Werden wir nicht schwach! Werden wir nicht schwach! Schwäche ist für Shaytan. Der Mensch,
der mukarram, geehrt, ist, ist nicht schwach. "Wa laqad karramna Bani Adam" - Wir haben die
Kinder Adams geehrt (17:70). Möge Er uns auch bekleiden! Kleiden wir uns von diesem
heiligen Licht. Kleiden wir uns, Allah Allah!

Aller Dank und alle Herrlichkeit sei für unseren Mawla, der uns von der Ummah dieses Habibs
machte. Aller Dank und Herrlichkeit.Wir sind schwach. "Qawwi dha'fi fi ridak." Der Mensch ist
schwach. Jedoch finden wir Kraft mit der Zustimmung des Allmächtigen Mawla. Wir können
auch zu den Himmeln aufsteigen! Wir können eine Reise ins Universum machen. "Qawwi dha'fi
fi ridak." Mit Deiner Zustimmung, O unser Herr. Gib uns Kraft! Mögen wir nicht schwach bleiben!
Es gibt niemanden, der in Deiner Gegenwart schwach ist. Es kann nicht durch Essen und
Trinken gefunden werden. O unser Herr, unser Subhan, unser Sultan. Du hast uns Deinen Habib
gesandt, von dessen Kraft kein anderer existiert. Kein anderer existiert mit seiner Großartigkeit.
mit seiner Nähe, der Nähe, die er mit Allah dem Allmächtigen hat. Niemand hat sie. Wer hat Augen
mit der Kraft, um Janabu r-Rabbu l-`Izzat zu schauen? Es kann nicht einfach bei jedem sein.
Möge Er es uns auch geben! Wir wollen Licht. Wir wollen Licht. Wir wollen kein Feuer. Geh
nicht dem Feuer hinterher! Geh dem Licht hinterher, mein Sohn. Allahu Allah, Allahu Rabbi, ma
li siwahu, illah Hu.

Shaytan brachte den Menschen in Verwirrung. Er fiel in so eine Menge, daß der Mensch seine
Menschlichkeit vergaß. Er weiß nicht, was er tun soll. O Shah Mardan, O jene, die dem Weg
folgen, auf den dein heiliger Fuß trat. Es gibt Licht für sie, kein Feuer. Es gibt Vertrautheit für
sie, keine Ferne. Nähe ist für sie, die Nähe der Himmel. Für sie ist die Nähe Seines Habib. Suche
nicht nach Essen und Trinken! Tiere suchen auch nach Essen und Trinken. Es hat keinen Nutzen.
Marhaba, O mein Sohn, Shaykh Muhammad. Mögen unsere Herzen sich öffnen! Mögen unsere
Herzen sich öffnen! Mögen wir freudig sein! Mögen wir erfrischt sein! Was hat unser Herr uns
gewährt? O Yaran Shah Mardans. Freunde Shah Mardans, sei mit ihnen! Du magst den Weg finden!
Du magst den Weg der Himmel finden! Suche nicht die Wege der Dunya! Suche Qurbiya,
Intimität! Suche die Nähe des Sultans der Himmel! Suche Seine Gegenwart! Mögest du dich damit
öffnen! Mögest du mit diesem Licht erleuchtet werden! Mögest du nicht in der Klasse der
Tiere bleiben! Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar wa Lillahi l-hamd.

Unsere Ummuhan Sultan unterstützt uns. Möge Allah ihre Stufe mehren! Möge uns auch gewährt
werden, auf ihrem heiligen Weg zu gehen. Allah Allah. Diese Leute suchen nicht den Weg
der Himmel. Sie suchen den Weg dieser dreckigen Welt. Was ist dort? Was ist in der dreckigen
Welt? Sucht die Wege der Himmel! Wenn das so ist, sagt Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Vielen
Dank. Wir mögen Trost finden. Wir mögen Zufriedenheit finden. Möge unser Innen und Außen
gelassen sein und Geräumigkeit finden, Licht finden und einen Weg zu den Himmeln! Allah
Allah. Subhan Allah, Sultan Allah. Der Habib, der Meister des Universums, ist Habibullah. Suche
einen Weg zu ihm. Du magst alles finden. Mögest du alles finden! Versinke nicht und bleibe
in der schlechten Welt stecken! Allahu Akbar. Allahu Allah. Möge Er unserem Körper Kraft geben!
Der Heilige gibt. Es würde sich nicht geziemen für sie, nicht zu geben. Bitte um Kraft, bitte
um geistige Macht! Ma sha' Allah, dieser mein Sohn hat Großartigkeit! Er hat Großartigkeit.
Möge Allah seine Großartigkeit mehren! Möge seine Stufe auch zunehmen! Die Großartigkeit
der Menschen, die die Himmel suchen, nimmt zu. Die Eigenschaften derer, die die Erde suchen,
werden Tiereigenschaften. Wirf die Tiereigenschaften weg!

Mögest du vom heiligen Licht der Himmel tragen. Das ist das Nächstliegende. Was gibt es anderes?
Hier würden die Menschen, wenn sie Menschen wären, sich nicht gegenseitig töten. Das ist
keine Menschlichkeit. Das ist keine Menschlichkeit. Ein Mensch, es gibt einen scheinbaren Menschen
und auch den vollkommenen Menschen (Insanu l-Kamil). Versucht es und geht zur Station
der Vollkommenheit. Allah Jalla Jalaluhu zeigte Wege zu diesem Seinen Habibu l-Kibriya. 'Mögen
Meine Diener zu Mir kommen! Mögen sie Mich suchen. Derjenige, der Mich suchen will,
mag dich anschauen, O Mein Habib Mustafa (saws)! Der Spiegel des Universums ist bei dir. O
Habib, derjenige, der dich anschaut, wird Mich sehen.' Mögen sie dich anschauen. O Yaran Shah
Mardans. Fatiha. Möge das Gewicht der Welt von uns aufgehoben werden! Mögen wir erleichtert
werden! Mögen wir Licht sein! Denn die Himmel tragen keine Schwere. Der Himmel sucht
Menschen, die Licht sind, die Nurani (erleuchtet) sind, die Ruhani (geistig) sind.

O Yaran Shah Mardans. Mögen sie den Weg zeigen! Sie mögen ihn zeigen. Langsam, langsam
wird der Weg sich für dich öffnen, Shaykh Mehmet, mein Sohn. Wenn er sich öffnet, gehe! Gehe
voran! Zeige den Weg! Zeige den Weg! Möge unser Herr uns nicht von Seiner Tür trennen, von
der Tür Seines geliebten Habibs. Trost ist bei ihm, Leichtigkeit ist bei ihm, Geräumigkeit ist bei
ihm, und Freude ist bei ihm. Ya Rabbi, Du weißt. Wir sind Deine schwachen Diener. Vergib uns,
mein Allah. Fatiha. Möge Allah mit dir zufrieden sein! Möge deine Hand geküßt werden! Es ist
nicht klar, was er ist. (über Green Shaykh Sa'aduddin) Er trägt meine Last. Er nimmt. Er nimmt.
Deshalb kommt er von Zeit zu Zeit. Der Faqir ist der Wächter des Maqams des Propheten Musa.
Ich mag ihn. Ich mag ihn. Macht er Dhikr? Wie? Laut. Allah Allah. Niemand weiß, was für Diener
Allah hat. Uh, dort, ich mag ihn, ich mag ihn. Er mag das auch. Er mag diesen auch. Er
nimmt unsere Last, mein Sohn.

Lefke, 16.02.2014


WebSaltanatOrg, CategoryBiography
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki