Maulana Sheikh NazimMüll ist ein Zeichen für Fortschritt
Wir nähern uns einer Jahrtausendwende und müssen eine Statistik aufstellen, eine Graphik des realen Zustandes, in dem die Menschen des zwanzigsten Jahrhunderts leben. Ist der Allgemeinzustand der Menschheit gut oder schlecht? Wenn es irgendwo eine Verbesserung gibt, dann muß dies auf der Graphik erscheinen. Die Säulen, auf der die Menschheit baut, sind zahlreich. Die einzige Säule, durch die alle betrogen werden, ist die Wirtschaft, das Geld. Alles wird nach wirtschaftlichen Aspekten ausgerichtet, und das kommt von den Teufeln. Wenn die Wirtschaft stimmt, ist alles in Ordnung. Alle christlichen europäischen Länder stimmen hierin überein, ebenso die Kirchen und Tempel. Bis heute wetteifern die europäischen Länder darum, welches das reichste Land ist. Wenn sie den wirtschaftlichen Höhepunkt erreicht haben (eine Trillion), dann wird ebendiese Trillion verschwendet, damit eine neue Trillion erworben werden kann, und man spricht dann von einer „Krise“. Ist die zweite Trillion verschwendet, dann spricht man wiederum von einer Krise, und man sucht nach neuen Ressourcen. Dies ist die Verrücktheit des zwanzigsten Jahrhunderts, und eine andere Art des Menschseins wird nicht mehr gesehen.
Und man weiß, daß sich der Abfall vermehrt, je höher der Stand der Zivilisation ist. Müll ist ein Anzeichen für Fortschritt. Die Menschen des einundzwanzigsten Jahrhunderts müssen ständig eine Mülltonne mit sich führen. Je größer die Tonne, umso fortschrittlicher der Mensch. Die Städte werden stolz sein auf die Zahl ihrer Müllautos. Man schaut auf die Länder der Dritten Welt herab, aber ich verlange Beweise für ihre Rückständigkeit. Denn wir produzieren nicht so viel Müll. Die Teufel machen die Leute verrückt.

- 22.09.1996
BookDieMedizindes20Jahrhunderts
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki