Maulana Sheikh NazimThe Near Ones


As-salamu alaikum. Salamun qawlan min Rabbin Raheem. (36:58) How beautiful. Salamun Qawlan min
Rabbin Raheem - Peace, a word from a Merciful Lord. Allah, our Lord, our Creator. Our Lord who
choose us as the nation of the most Beloved. Give us strength. Give us dignity, give us insight, give us
beauty, give us excellence. Give us contentment and joy. May we be content. May we enter from the door
of thankfulness, Sheikh Mehmed effendi - the most beautiful door, such a beautiful door. To enter from the
door of thankfulness. Allahu Akbar. O our Lord, we are thankful to You. Together with this, Janab
Subhanahu wa Ta'ala said - "Wa qalilun min 'ibadiya sh-shakoor" (34:13)

For what are we working? "Wa qaleelun min 'ibadiya sh-shakoor" (34:13) Almighty Allah complains that
"My thankful servants are few." I repent O my Lord, I repent O my Lord, Tawba astagfirullah. May we be
of the thankful servants, my son Sheikh Mehmed effendi. May we be of the thankful. That's what Almighty
Allah wants. He says: "Wa qaleelun min 'ibadiya sh-shakoor" (34:13) Mercy my Lord. Sorry my Lord.
Sorry my Lord. He is complaining about His servants. "Wa qaleelun min 'ibadiya sh-shakoor" (34:13) Few
of my servants are thanking Me. Shame on us.

O lovers of Shah Mardan, the holy ones who are present in our gathering, be holy, be blessed. May
blessings rain upon you. "Wa qaleelun min 'ibadiya sh-shakoor" (34:13) He is saying: "Few of My servants
are thankful to Me." What a shame. I repent my Lord. I repent my Lord. Tawba astagfirullah. O Lord.
You created everything in perfection. "Wa qaleelun min 'ibadiya sh-shakoor" (34:13) You created
everything complete. But from the servants there are just a few who are thankful, thanking. Mercy my
Lord. I repent my Lord. He is saying: just a few - "Wa qaleelun min 'ibadiya sh-shakoor" (34:13) O our
Lord. Make us of the ones who are thankful. What is thankfulness? Thankfulness is the servant's pride.
Sheikh Mehmed effendi.

"Wa qaleelun min 'ibadiya sh-shakoor" (34:13) "A few of My servants are thanking Me." Thankfulness is
the servant's pride. O our Lord, forgive us O Allah. For the honor of the most Beloved forgive us O Allah.
You are Subhan, You are Sultan. You are gracious and compassionate. You are the most glorious. Every
beautiful attribute is for You, for You our Lord. Our Son Sheikh Mehmed effendi, Allah Almighty's
attributes are countless. Nobody can count them. The Glorious Lord's Names, Attributes, most beautiful
Names - al isma l-husna, nobody can count them. O our Lord, we can only know what we know. The Lord
has 99 Names. Isn't that so? Isn't it? In fact this honorable Name - Allah. In fact "La yuhsa wa la yan'ad."
(cannot number or count). Our Lord's Names, Attributes are uncountable. He is Allah the most
Magnificent (Jalil). Allah, the most majestic (Jalil) and the most perfect is our Lord. The most majestic and
generous (Ikram) Our Lord's generosity has no boundaries.

Marhaba to those who are in our gathering. Let us understand, O holy ones, Shah Mardan is himself
talking. He is talking and speaking. O our Lord. You gave us a beautiful form. You created us beautiful.
You made us in love with Your most Beloved. Your most Beloved loves You and from that love, respect
was born. Love brought respect. Be respectful. Be respectful. Be good mannered (have adab). Know your
Lord. Your respect should be so much. "Wa qaleelun min 'ibadiya sh-shakoor" (34:13) Thankful servants
are few. Mercy O Lord. Allahu Akbar Allahu Akbar Allahu Akbar wa Lillahi l-hamd. The ground and the
skies are trembling. O our Lord, there is an order for the servants: say Bismillahi r-Rahmani r-Rahim.
Mercy O Lord. What an honor. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim.

Allah the Forgiving may forgive our ignorance. Let us learn. Ar-Rahman, allama l-Quran. (55:1,2) Allah
the most glorious, taught the holy Quran. to His most Beloved. Let us learn. Let us get adab. Let us get
more honor. Allah the most Magnificent gives honor. It is not stones or land (that gives you honor). Allah
Almighty gives honor. For whose sake was this given? For the sake of the greatest Beloved. He dressed us
with a beautiful appearance and then He greeted us: Salamun Qawlan min Rabbin Raheem. Salamun
Qawlan min Rabbin Raheem. (36:58) Our Lord greets us also.

Our Allah. Our Lord. How beautiful. How beautiful, Our son, sheikh. Appreciate, appreciate. Appreciate
the beauty of Allah Almighty. His beauty has no boundaries my son. You shall also dive into the beauty
oceans. Do not stay outside. Jalla Jalaluhu. Jallat Azamatuhu, wa la ilaha ghayruhu Our Allah. Let us be
good mannered. Adab ya Hu. Adab ya Hu (Give us good manners O Allah). "Addabani Rabbi fa ahsana
ta'dibi." (Hadith) "My Lord dressed me with the best of good manners." Adab is all. Adab is all. "I searched
and looked in the gathering of the wise, knowledge comes last, adab is all, adab is all. (poem Yunus Emre).

Mercy O Lord. Where did Man get his humanity? From his good manners. Addabani Rabbi. The Pride of
the universe (sas) has the highest adab. The Lord of the Universe presented it to him. You shall appreciate
him. Learn adab, he says. How Beautiful. Addabani Rabbi. Fa ahsana ta'dibi. "Ar Rahman." (55:1) Allama
al-Qur'an. (55:2) Allahu Akbar. Khalaqa al-insan (55:3) Allamahul bayan.(55:4) He(swt) has taught this
statement. Look at Man's honor. Look at the highness. Look at his rank. O our Lord. Pardon and forgive
us. May we teach good manners to our sons May we teach good manners. With adab they become close,
muqarraba. They come near. Addabani Rabbi. "My Lord has thought me good manners." Adab. "My
good manners are from the most glorious Lord." (Hadith) Have good manners. What are you going to
learn in this world? You should learn good manners because good manners are suitable for your rank - to
have good manners. Addabani Rabbi fa ahsana ta'dibi. The most beautiful of good manners. Allahu
Akbar. Allahu Akbar Allahu Akbar wa Lillahi l-hamd.

All calamities will leave when you say Allahu Akbar. He may dress you with majesty, my son. Wear the
cloak of majesty. Dress them. Today the people are, excuse me, they are like dogs going around and
shouting, crying, fighting, beating each other. That is not humanity. That doesn't suit Mankind. Man is
Man through adab. Someone without adab has no humanness. The streets are full of people. Full of people
who have no value, no value. A Man's value is by virtue of the adab he has. With adab he comes near.
Whoever desires the rank of closeness, can get close with adab. They did not allow those without adab.
They are attacking the world. These mannerless people, these worthless people. They are far from their
natural character. They are in the class of beasts and wild creatures. They are worthless. Teach. Teach
adab. Teach the respect that we should have for our Lord. Teach the love and respect that we should have
for His most Beloved. Wherever he stepped, you should put your forehead.

O our Lord, send us Your holy servants who can teach us the ways of adab. O Shah Mardan. They are
majestic rulers. O Shah Mardan. How are they like that? By adab. May Allah let us find the holy ones who
can teach us these ways. Let us search and find. Let us find and rise up. Let us walk in the ranks of Human
perfection. Let us know the honor and glory of the most Beloved. Who does not know the honor and glory
of the most Beloved is not a human.

May Allah give strength to our hearts. May He dress us with the cloak of majesty. When you wear the
cloak of majesty even an ant gets scared and stands still. A lion and tiger will also tremble and fall because
of your majesty. Allahu Akbar. Be majestic. How can you be majestic? By good manners. An ill-mannered
person cannot stand against one with adab. He can burn and destroy. We are not given for burning and
destroying but our duty is to respect and love the most Beloved; keeping his way; keeping his love alive in
our hearts. O glorious most Beloved. Send us the master O Prophet of Allah who will teach adab to the
nation that rose up against each other. Send us the holy ones who will teach adab to the nation who is
stepping all over each other. Just one can discipline them.

O brave, O glorious Prophet, you have servants who can discipline your nation. Send him now over them -
they will get disciplined. He will discipline them soon. Don't be ill-mannered. Be good mannered so that
you can be Man. You can be of the near ones. You can be of the enlightened ones. You can be a lion, my
son. Assistance comes from the glorious Mawla. May the most Beloved's love fill up our hearts. Allah the
most Glorious and Magnificent O Lord send us a Master, a Sultan, who can teach this to our sons.
Fatiha.

May we get honored by serving him also. May adab come us. Pray on me Hajj Mehmed. Be of the lions.
Don't be daunted by anything.


Die Nahen


As-salamu `alaykum. Salamun qawlaam mir Rabbir Rahim (36:58). Wie schön! Salamun
qawlaam mir Rabbir Rahim - Frieden, ein Wort eines barmherzigen Herrn. Allah, unser Herr,
unser Schöpfer, unser Herr, Der uns als die Nation des Geliebtesten erwählte, gib uns Kraft, gib
uns Würde, gib uns Einsicht, gib uns Schönheit, gib uns Vortrefflichkeit, gib uns Zufriedenheit
und Freude! Mögen wir zufrieden sein! Mögen wir von der Tür der Dankbarkeit aus eintreten,
Shaykh Mehmet Effendi, der schönsten Tür. So eine schöne Tür! Um von der Tür der Dankbarkeit
aus einzutreten! Allahu Akbar. O unser Herr, wir sind Dir dankbar. Zusammen damit sagte
Janab Subhanahu wa Ta`ala: "Wa qalilun min `ibadiya sh-shakur" - nur wenige von Meinen Dienern
sind dankbar (34:13). Wofür arbeiten wir? "Wa qalilun min `ibadiya sh-shakur" (34:13).
Der Allmächtige Allah schilt: 'Meiner dankbaren Diener sind wenige.' Ich bereue, O mein Herr.
Ich bereue, O mein Herr. Tawba Astaghfirullah. Mögen wir zu den dankbaren Dienern gehören,
mein Sohn Shaykh Mehmet Effendi. Mögen wir zu den Dankbaren gehören! Das ist, was der
Allmächtige Allah will. Er sagt: "Wa qalilun min `ibadiya sh-shakur" (34:13).

Gnade, mein Herr. Es tut mir leid, mein Herr. Es tut mir leid, mein Herr. Er beschwert sich über
Seine Diener. "Wa qalilun min `ibadiya sh-shakur" (34:13). Wenige Meiner Diener danken Mir.
Schande auf uns! O Liebende Shah Mardans, die Heiligen, die anwesend sind in unserer Versammlung,
seid heilig, seid gesegnet! Mögen Segnungen auf euch herabregnen! "Wa qalilun min
`ibadiya sh-shakur" (34:13). Er sagt: Wenige Meiner Diener sind Mir dankbar. Was für eine
Schande! Ich bereue, mein Herr. Ich bereue, mein Herr. Tawba Astaghfirullah. O Herr, Du hast
alles in Vollkommenheit geschaffen. "Wa qalilun min `ibadiya sh-shakur" (34:13). Du hast alles
vollkommen geschaffen. Aber von den Dienern gibt es nur ein paar, die dankbar sind, die danken.
Gnade, mein Herr! Ich bereue, mein Herr! Er sagt, nur ein paar, "wa qalilun min `ibadiya
sh-shakur" (34:13). O unser Herr, laß uns zu denen gehören, die dankbar sind! Was ist Dankbarkeit?
Dankbarkeit ist des Dieners Stolz. Shaykh Mehmet Effendi. "Wa qalilun min `ibadiya shshakur"
(34:13). Ein paar Meiner Diener danken Mir. Dankbarkeit ist des Dieners Stolz. O unser
Herr, vergib uns, O Allah! Zu Ehren des Geliebtesten, vergib uns O Allah.

Du bist Subhan, Du bist Sultan. Du bist barmherzig und mitfühlend. Du bist der Herrlichste. Jedes
schöne Attribut ist für Dich, für Dich, unser Herr. Unser Sohn Shaykh Mehmet Effendi,
Allahs des Allmächtigen Attribute sind zahllos. Niemand kann sie zählen. Des glorreichen Herrn
Namen, Attribute, die schönsten Namen, al isma l-husna, niemand kann sie zählen. O unser Herr,
wir können nur wissen, was wir wissen. Der Herr hat 99 Namen. Ist es nicht so? Ist es nicht so?
Tatsächlich, dieser ehrenwerte Name, Allah, tatsächlich "la yuhsa wa la yan`ad" - kann nicht beziffert
oder gezählt werden. Unseres Herrn Namen, Attribute sind unzählbar. Er ist Allah der
Herrlichste - Jalil. Allah, der Majestätischte und der Vollkommenste ist unser Herr. Der Majestätischte
und Großzügigste, Ikram. Unseres Herrn Großzügigkeit hat keine Grenzen. Marhaba
jenen, die in unserer Versammlung sind. Laßt uns verstehen, O Heilige. Shah Mardan selbst
spricht. Er redet und spricht. O unser Herr, Du gabst uns eine schöne Form. Du hast uns schön
geschaffen. Du hast uns Deinen Geliebtesten lieben lassen. Dein Geliebtester liebt Dich, und von
dieser Liebe wurde Respekt geboren. Liebe brachte Respekt. Seid respektvoll! Seid respektvoll!
Habt guten Adab! Kennt eueren Herrn! Euer Respekt sollte so viel sein!

"Wa qalilun min `ibadiya sh-shakur" (34:13). Dankbare Diener sind wenige. Gnade, O Herr!
Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar wa Lillahi l-hamd. Der Boden und die Himmel erzittern.
O unser Herr, Es gibt einen Befehl für die Diener: Sagt Bismillahi r-Rahmani r-Rahim.
Gnade, O Herr. Welche Ehre! Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Allah der Vergebende möge unsere
Unwissenheit vergeben! Laßt uns lernen! "Ar-Rahman, `allama l-Quran" - Der Allerbarmer
lehrte den Quran (55:1,2). Allah der Glorreichste lehrte den Heiligen Quran Seinem Geliebtesten.
Lernen wir! Erwerben wir Adab! Erwerben wir mehr Ehre! Allah der Herrlichste gibt Ehre.
Es kommt nicht von Steinen oder Land. Allah der Allmächtige gibt Ehre. Wem zuliebe wurde
das gegeben? Dem größten Geliebten zuliebe. Er bekleidete uns mit einer schönen Erscheinung,
und dann grüßte Er uns: "Salamun qawlaam mir Rabbir Rahim." "Salamun qawlaam mir Rabbir
Rahim" - Frieden, ein Wort eines barmherzigen Herrn (36:58). Unser Herr begrüßt uns so. Unser
Allah. Unser Herr. Wie schön! Wie shön, unser Sohn, Shaykh! Würdige es, würdige es! Würdige
die Schönheit Allahs des Allmächtigen! Seine Schönheit hat keine Begrenzungen, mein Sohn.
Du sollst auch in die Schönheitsozeane eintauchen. Bleib nicht außen vor. Jalla Jalaluhu. Jallat
Azamatuhu, wa la ilaha ghayruhu, unser Herr.

Seien wir wohlerzogen. Adab ya Hu. Adab ya Hu. "Addabani Rabbi fa ahsana ta`dibi" (Hadith).
Mein Herr bekleidete mich mit dem besten Benehmen. Adab ist alles. Adab ist alles. 'Ich suchte
und schaute in der Versammlung der Weisen, Wissen kommt zuletzt, Adab ist alles, Adab ist
alles' (Yunus Emre). Gnade, O Herr. Wo bekam der Mensch seine Menschlichkeit? Von seinem
guten Benehmen. Addabani Rabbi. Der Stolz des Universums (saws) hat den höchsten Adab. Der
Herr des Universums präsentierte ihn ihm. Ihr sollt ihn würdigen. Lernt Adab, sagt er. Wie
schön! Addabani Rabbi. Fa ahsana ta`dibi. "Ar-Rahman" - Der Allerbarmer (55:1). "`Allama l-
Quran" - Er lehrte den Quran (55:2). Allahu Akbar. "Khalaqa l-insan" - Er erschuf den Menschen
(55:3). `Allamahu l-bayan" - Er lehrte ihn die klare Darlegung (55:4). Er (swt) lehrte diese Aussage.
Seht die Ehre des Menschen! Seht seine Höhe! Seht seinen Rang! O unser Herr, verzeih
und vergib uns! Mögen wir unsere Söhne gutes Benehmen lehren! Mögen wir gutes Benehmen
lehren! Mit Adab kommen sie nahe, muqarraba. Sie kommen nahe. Addabani Rabbi. Mein Herr
hat mich gutes Benehmen gelehrt. Adab. Mein gutes Benehmen ist vom glorreichsten Herrn
(Hadith).

Habt gutes Benehmen! Was werdet ihr in dieser Welt lernen? Ihr solltet gutes Benehmen lernen,
weil gutes Benehmen angemessen ist für eueren Rang - gutes Benehmen zu haben. Addabani
Rabbi fa ahsana ta`dibi. Das schönste gute Benehmen. Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu
Akbar wa Lillahi l-hamd. Alles Unglück wird verschwinden, wenn ihr sagt Allahu Akbar. Er
mag dich mit Majestät bekleiden, mein Sohn. Trage den Umhang der Majestät! Bekleide sie!
Heute sind die Menschen, Entschuldigung, sie sind wie Hunde, die herumgehen und schreien,
heulen, kämpfen, einander schlagen. Das ist keine Menschlichkeit. Das gehört sich nicht für die
Menschheit. Der Mensch ist Mensch durch Adab. Jemand ohne Adab hat keine Menschlichkeit.
Die Straßen sind voller Menschen, voller Menschen, die keinen Wert haben, keinen Wert. Der
Wert eines Menschen kommt durch die Tugend des Adab, den er hat. Mit Adab kommt er nahe.
Wer auch immer den Rang der Nähe ersehnt, kann nahe kommen mit Adab. Sie erlaubten die ohne
Adab nicht. Sie greifen die Welt an, diese ungehobelten Menschen, diese wertlosen Menschen.
Sie sind weit entfernt von ihrem natürlichen Charakter. Sie sind in der Klasse der Bestien
und wilden Geschöpfe. Sie sind wertlos.

Lehrt, lehrt Adab! Lehrt den Respekt, den wir für unseren Herrn haben sollten! Lehrt die Liebe
und den Respekt, den wir für Seinen Geliebtesten haben sollten. Wo immer er seinen Fuß hinsetzte,
solltet ihr die Stirn legen. O unser Herr, sende uns Deine heiligen Diener, die uns die Art
und Weise des Adab lehren können. O Shah Mardan, sie sind majestätische Herrscher. O Shah
Mardan. Wie sind sie so? Durch Adab. Möge Allah uns die Heiligen finden lassen, die uns diese
Weisen lehren können. Suchen und finden wir! Finden und steigen wir auf! Gehen wir in die
Ränge der menschlichen Vollkommenheit! Lernen wir die Ehre und Herrlichkeit des Geliebtesten
kennen. Wer die Ehre und Herrlichkeit des Geliebtesten nicht kennt, ist kein Mensch. Möge
Allah unseren Herzen Kraft geben! Möge Er uns mit dem Umhang der Majestät bekleiden!
Wenn ihr den Umhang der Majestät tragt, fürchtet sich selbst eine Ameise und bleibt stehen. Ein
Löwe und Tiger wird auch erzittern und fallen wegen euerer Majestät. Allahu Akbar. Seid majestätisch!
Wie könnt ihr majestätisch sein? Durch gutes Benehmen. Eine schlecht erzogene Person
kann nicht gegen eine mit Adab bestehen. Er kann verbrennen und zerstören. Uns wird nichts
gegeben, um zu verbrennen und zu zerstören, sondern unsere Pflicht ist es, den Geliebtesten zu
respektieren und zu lieben, seinen Weg einzuhalten, seine Liebe in unseren Herzen am Leben zu
erhalten.

O glorreicher Geliebtester. Sende uns den Meister, O Prophet Allahs, der die Nation Adab lehrt,
die sich gegeneinander erhob. Sende uns die Heiligen, die die Nation Adab lehrt, die aufeinander
tritt überall. Nur einer kann sie disziplinieren. O tapferer, O glorreicher Prophet, du hast Diener,
die deine Nation disziplinieren können. Sende ihn jetzt über sie, sie werden diszipliniert werden.
Er wird sie bald disziplinieren. Seid nicht ungezogen. Habt gutes Benehmen, so daß ihr Menschen
seid könnt. Ihr könnt zu den Nahen gehören. Ihr könnt die Erleuchteten sein. Du kannst ein
Löwe sein, mein Sohn. Hilfe kommt von dem glorreichen Mawla. Möge die Liebe des Geliebtesten
unsere Herzen erfüllen! Allah, Der Glorreichste und Herrlichste, O Herr, sende uns einen
Meister, einen Sultan, der unsere Kinder das lehren kann. Fatiha. Mögen auch wir geehrt werden
dadurch, daß wir ihm dienen. Möge Adab zu uns kommen! Bete auf mich, Hadji Mehmet! Sei
einer der Löwen! Sei nicht entmutigt durch irgendetwas!

Lefke, 10.02.2014


WebSaltanatOrg, CategoryAdab
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki