Maulana Sheikh NazimOn The Golden Throne


Let us say Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Al-hamdu liLlah. Our Mawla lets us say the honorable
Basmala. What an honor from the most Beloved for us. Let us say Bismillahi r-Rahmani r-Rahim Allahu
Akbar Allahu Akbar. Honor us by letting us serve you, my Mawla. Our Mawla honor us by letting us serve
Your most Beloved. We should not strive for the diseases of our own body, we should strive for serving our
Lord.

Greetings. Greetings our son. Inshallah you may be of the sincere servants. You and your father too. O
Lord, praises and glory. The heaviness on us gets lifted for the sake of Ummuhan Sultan. I desire that it get
lifted. O loyal friends of Shah Mardan. Allah Allah. Shah Mardan's companions, the companions of lions
can't be dogs. Lions do not walk with dogs, as Sultans do not walk with servants. Sultans walk with sultans.
O our Lord, our Subhan, May You grant us strength for the sake of Ummuhan Sultan. May you grant us
strength. We shall serve on our Lord's way. For what you will serve Sheikh Mehmed effendi? For our
Lord's way. Our service must be for our Lord's way. How beautiful. O loyal friends of Shah Mardan, O
Shah Mardan's companions, what should our doings and our way be for? It must be for our Lord. We will
be relieved. We will be honored by our Lord's service. That is our job - to be honored by serving our Lord.
We are asking for this. It will be given. When you ask, it will be given. Our Almighty Mawla does not
withhold.

So many beings did He create. Mountains, stones He created. Not for Himself. No. Rabbu Jalla Jalaluhu.
Our Lord, our Lord created the universe, kun fa-yakun, in a moment it was created by our Mawla. Bow
before Him, prostrate. That is your honor my son. Bow to your Lord, prostrate. Do not look for another
work, look for this work. May our Lord accept us for His service, servanthood. May He accept us. He
won't leave any heaviness on us. It will be taken, will be taken. May it be taken. May it be taken. We
should not carry the burden, the burden of the world. May we be happy, May we be happy. Our Lord
created us. He granted us different kinds of blessings. He made His sultanate to be known. O our Lord,
You are the Sultan of Sultans. He made it known.

O loyal friends of Shah Mardan, O companions of Shah Mardan. Know, recognize your Lord. Do
servanthood for Him. What is our job? My Sheikh son. Our job is to serve our Lord. There is not any
other job. Don't search. Don't search. Our job is to serve our Lord. How beautiful. What an honor. What
an honor. What an honor it is to do servanthood for our Lord. Servanthood for our Lord brings peace. It
brings peace, honor to us. Our hearts become relieved, our hearts get content. O our Lord, O our Lord.
"Ala bi dhikri Llahi tatma'innu l-qulub" (13:28) “Through the remembrance of Me, you (your hearts) find
contentment.” You get happy. Those who forget Me are the forgotten ones. Do not forget. Do not forget
your Lord. If you would plant a stick, Sheikh Mehmed my son, say that I plant this in my Lord's Name, by
my Lord's power, for the remembrance of my Lord.

You are a Man, you are a Man. Prophet Solomon ala nabiyyina alaihi s-salatu wa s-salam, sat on the
golden throne, not for his own ego. It's unthinkable, unthinkable. Prophet Solomon sat on his throne,
golden throne. For whom did he sit, my son? He sat on the throne to glorify his Almighty Lord who gave
him the throne. Prophet Solomon ala nabiyyina alaihi s-salatu wa s-salam did not sit for his own ego. No.
Allah Allah. He sat on a golden throne, Prophet Solomon, not for his own ego but for glorifying his Great
Lord Allah Almighty. Innahu min Sulaymana wa innahu Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. (27:30) May He
dress us also with the cloak of honor. He dressed Prophet Solomon, may he dress us also. Ask. Ask. O
Lord, dress us with the cloak of honors. We are asking for the cloak of servanthood for Your service O
Lord. May You dress us also with the dress of honor. Allahu akbar. Allahu Akbar.

Almighty Haqq made Prophet Solomon sit on the golden throne and said: "Innahu min Sulaymana wa
innahu Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. (27:30) How nice, so nice, so nice. Allah Allah Let us say Allah. Let
us say Mawla. Let us glorify and praise Him. Let us glorify and praise our Lord. Allahu Akbar Allahu
Akbar Allahu Akbar wa Lillahi l-hamd. Allah. Our Allah. May we not have another work. We shall live for
honoring our Lord, for remembering our Lord, for praising our Lord. Let us say Subhan Allah, Sultan
Allah. Let us say Subhan Allah, Sultan Allah. Such beautiful things, such delightful things. There are such
beautiful things for those who don't forget their Lord. Allahu Akbar Allahu Akbar Allahu Akbar wa Lillahi
l-hamd. May we open up.

He said: "Innahu min Sulaymana wa innahu Bismillahi r-Rahmani r-Rahim."(27:30) The Queen of Sheba.
Neither the palace nor the golden throne of Sheba remained. All vanished. "Innahu min Sulaymana wa
innahu Bismillahi r-Rahmani r-Rahim." Mercy O Lord. Who are we? Who are we though? Who are we?
"Innahu min Sulaymana wa innahu Bismillahi r-Rahmani r-Rahim." (27:30) It was not in Solomon, the
honor was in the honorable Basmala. Mercy O Lord. Mercy O Lord. Do! O servant of Allah. Say
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Say it angels will come from the skies to your aid. On earth, even an ant
will honor you, will praise you, will glorify you.

Our Allah forgive us. Our Lord forgive us. You created us for Your service O Lord. This is our duty,
Sheikh Mehmed effendi, my son. This is our duty. We are created for serving Almighty Haqq. For nothing
else. May our hearts get relieved. May we get happy on the inside and outside and in our hearts. Our Lord
is remembering us. Our Lord is using us at His door for His service. O our Lord. O our Lord. Innahu min
Sulaymana wa innahu Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. (27:30) Say it often. Say the honorable Basmala a
lot. You will open up whenever you say it. What won't open? What won't open? What won't open? Mercy
O my Lord. O our Lord we are glorifying You. We are remembering You O Lord. May You forgive us,
Almighty Allah. All our duty is to remember, to glorify our Lord. This is our duty. When we forget this,
every kind of trouble comes on Man. When Man doesn't forget, everything is smooth, is strong, is
beautiful. Fatiha.

May your day shine more than before. May your Zikr increase from day to day. May your light increase,
get more everyday. Allah Almighty is the Giver. If we could be receivers what would come to us? We are
not able to be receivers. We are running after the demands of the evil ego. It has nothing. Search above,
don't search below. Be high, don't be low. Highness is to be in the service of Almighty Haqq. Lowness is to
be in the service of the evil ego. May Allah protect us from the evil ego and the cruelty of satan. Allah
granted us honor with His own service. Fatiha.

His(swt) order came like this for today. May we open up. Sheikh Mehmed my son. May we open up. So
many things can come. Allah may send us so many things. He may send us so many things for the honor of
His most generous Beloved (sws). "O My most Beloved, I did not create mountains for you and I did not
create you for the mountains. You are Mine O most Beloved One." Fatiha.

Our Effendi has the love of Allah. From our Effendi's love, it comes to the servants. May we open up. May
we be happy. Fatiha.

What can we do? What we are trying to do is remember, praising, glorifying our Lord. We should struggle
for this. We are weak O Lord. What shall we do? May You give us strength according to our weakness for
the sake of Your most Beloved, O Lord. We should remember You, we should glorify You. Our Lord dress
us with beauty for the honor of Your most Beloved. We should be beautiful. Your servants cannot be ugly.
Let us be beautiful. O our Lord, You know. Fatiha.


Auf dem goldenen Thron


Sagen wir Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Al-hamdu Lillah. Unser Mawla läßt uns die ehrenwerte
Basmala sagen. Welche Ehre von dem Geliebtesten für uns! Sagen wir Bismillahi r-Rahmani
r-Rahim. Allahu Akbar, Allahu Akbar. Ehre uns dadurch, daß wir Dir dienen, mein Mawla. Unser
Mawla, ehre uns dadurch, daß Du uns Deinem Geliebtesten dienen läßt. Wir sollten uns nicht
mit den Krankheiten unseres Körpers abgeben, wir sollten danach streben, unserem Herrn zu dienen.
Grüße. Grüße, unser Sohn. Insha' Allah bist du einer der aufrichtigen Diener. Du und auch
dein Vater. O Herr, Preis und Herrlichkeit. Die Schwere auf uns wird aufgehoben um Ummuhan
Sultans willen. Ich wünsche, daß sie aufgehoben wird. O loyale Freunde Shah Mardans. Allah
Allah. Shah Mardans Gefährten, die Gefährten des Löwen können keine Hunde sein. Löwen gehen
nicht mit Hunden, so wie Sultane nicht mit Dienern gehen. Sultane gehen mit Sultanen. O
unser Herr, unser Subhan, mögest Du uns Kraft gewähren um Ummuhan Sultans willen. Mögest
Du uns Kraft gewähren!

Wir werden auf dem Weg unseres Herrn dienen. Wofür wirst du dienen, Shaykh Mehmet Effendi?
Für den Weg unseres Herrn. Unser Dienst muß für unseres Herrn Weg sein. Wie schön! O
loyale Freunde Shah Mardans, O Shah Mardans Gefährten, wofür sollten unsere Taten und unser
Weg sein? Es muß für unseren Herrn sein. Wir werden erleichtert werden. Wir werden geehrt
werden durch unseres Herrn Dienst. Das ist unsere Aufgabe, geehrt zu werden durch den Dienst
unseres Herrn. Wir bitten darum. Es wird gegeben. Wenn du bittest, wird es gegeben. Unser Allmächtiger
Mawla hält nicht zurück. So viele Dinge hat Er geschaffen! Berge, Steine hat Er geschaffen.
Nicht für Sich Selbst. Nein. Rabbu Jalla Jalaluhu, unser Herr, unser Herr erschuf das
Universum, kun fa-yakun, in einem Moment war es geschaffen von unserem Mawla. Neige dich
vor Ihm, wirf dich nieder! Das ist deine Ehre, mein Sohn. Neige dich vor deinem Herrn, wirf
dich nieder! Suche keine andere Arbeit, suche diese Arbeit. Möge unser Herr uns für Seinen
Dienst akzeptieren, Seine Dienerschaft. Möge Er uns annehmen. Er wird keine Schwere auf uns
lassen. Sie wird genommen werden, genommen. Möge sie genommen werden! Möge sie genommen
werden! Wir sollte nicht die Last tragen, die Last der Welt.

Mögen wir glücklich sein, mögen wir glücklich sein! Unser Herr erschuf uns. Er gewährte uns
verschiedene Arten von Segnungen. Er macht Sein Sultanat bekannt. O unser Herr, Du bist der
Sultan der Sultane. Er machte es bekannt. O loyale Freunde Shah Mardans, O Gefährten Shah
Mardans, kennt, erkennt eueren Herrn. Dient Ihm! Was ist unsere Aufgabe? Mein Shaykh-Sohn.
Unsere Aufgabe ist, unserem Herrn zu dienen. Es gibt keine andere Aufgabe. Suche nicht! Suche
nicht! Unsere Aufgabe ist, unserem Herrn zu dienen. Wie schön! Welch eine Ehre! Welch eine
Ehre! Welch eine Ehre ist es, Dienst zu tun für unseren Herrn! Dienerschaft für unseren Herrn
bringt Frieden. Sie bringt Frieden, Ehre für uns. Unsere Herzen werden erleichtert, unsere Herzen
werden zufrieden. O unser Herr, O unser Herr. `Ala bi dhikri Llahi tama'innu l-qulub
(13:28). Durch die Erinnerung Meiner findest du, die Herzen, Zufriedenheit. Du wirst glücklich.
Diejenigen, die Mich vergessen, sind Vergessene. Vergiß nicht! Vergiß deinen Herrn nicht!
Wenn du einen Stock einpflanzen würdest, Shaykh Mehmet, mein Sohn, sage: Dies pflanze ich
in meines Herrn Namen, durch meines Herrn Macht, zur Erinnerung an meinen Herrn. Du bist
ein Mann, du bist ein Mann.

Der Prophet Salomon, `ala nabiyyina `alayhi s-salatu wa s-salam, saß auf dem goldenen Thron
nicht für sein eigenes Ego. Das ist undenkbar, undenkbar! Der Prophet Salomon saß auf seinem
Thron, seinem goldenen Thron. Für wen saß er da, mein Sohn? Er saß auf dem Thron, um seinen
Allmächtigen Herrn zu verherrlichen, Der ihm den Thron gab. Der Prophet Salomon, `ala
nabiyyina `alayhi s-salatu wa s-salam, saß dort nicht für sein eigenes Ego. Nein. Allah Allah. Er
saß auf einem goldenen Thron, der Prophet Salomon, nicht für sein eigenes Ego, sondern um seinen
Großen Herrn Allah den Allmächtigen zu verherrlichen. "Innahu min Sulaymana wa innahu
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim" (27:30). Möge Er uns auch mit dem Umhang der Ehre bekleiden!
Er bekleidete den Propheten Salomon, möge Er uns auch bekleiden. Bittet! Bittet! O Herr,
bekleide uns mit dem Umhang der Ehre. Wir bitten um den Umhang der Dienerschaft für Deinen
Dienst, O Herr! Mögest Du uns auch mit dem Ehrengewand bekleiden! Allahu Akbar. Allahu
Akbar. Der Allmächtige Haqq brachte den Propheten Salomon dazu, auf dem goldenen Thron zu
sitzen, und sagte: "Innahu min Sulaymana wa innahu Bismillahi r-Rahmani r-Rahim" - Gewiß,
es ist von Sulayman und lautet: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim (27:30).

Wie schön, so schön, so schön! Allah Allah. Sagen wir Allah. Sagen wir Mawla. Verherrlichen
und preisen wir Ihn. Verherrlichen und preisen wir unseren Herrn! Allahu Akbar, Allahu Akbar,
Allahu Akbar wa Lillahi l-hamd. Allah. Unser Allah. Mögen wir keine andere Arbeit haben! Wir
sollen leben zur Verehrung unseres Herrn, zur Erinnerung unseres Herrn, zum Lobpreis unseres
Herrn! Sagen wir Subhan Allah, Sultan Allah. Sagen wir Subhan Allah, Sultan Allah! So schöne
Dinge, so entzückende Dinge! Es gibt so schöne Dinge für diejenigen, die ihren Herrn nicht vergessen.
Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar wa Lillahi l-hamd. Mögen wir uns öffnen! Er
sagte: "Innahu min Sulaymana wa innahu Bismillahi r-Rahmani r-Rahim" (27:30). Die Königin
von Saba. Weder der Palast, noch der goldene Thron von Saba sind geblieben. Alles verschwand.
"Innahu min Sulaymana wa innahu Bismillahi r-Rahmani r-Rahim." Gnade, O Herr. Wer sind
wir? Wer sind wir? Wer sind wir? "Innahu min Sulaymana wa innahu Bismillahi r-Rahmani r-
Rahim" (27:30). Es war nicht in Salomon, die Ehre war in der ehrenwerten Basmala. Gnade, O
Herr. Gnade, O Herr. Mach, O Diener Allahs! Sage Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Sage es, Engel
werden kommen von den Himmeln zu deiner Hilfe. Auf der Erde wird euch selbst eine
Ameise ehren, wird euch preisen, wird euch verherrlichen.

Unser Allah, vergib uns! Unser Herr, vergib uns! Du hast uns für Deinen Dienst geschaffen, O
Herr. Das ist unsere Pflicht, Shaykh Mehmet Effendi, mein Sohn. Das ist unsere Pflicht. Wir sind
geschaffen worden für den Dienst an dem Allmächtigen Haqq. Für nichts anderes. Mögen unsere
Herzen erleichtert werden! Mögen wir glücklich werden im Inneren und Äußeren und in unseren
Herzen. Unser Herr erinnert sich an uns. Unser Herr benutzt uns an Seiner Tür für Seinen Dienst.
O unser Herr. O unser Herr. "Innahu min Sulaymana wa innahu Bismillahi r-Rahmani r-Rahim"
(27:30). Sage es oft. Sage die ehrenvolle Basmala viel. Du wirst dich öffnen, wenn auch immer
du sie sagst. Was wird sich nicht öffnen? Was wird sich nicht öffnen? Gnade, O mein Herr. O
unser Herr, wir verherrlichen Dich. Wir erinnern Dich, O Herr. Mögest Du uns vergeben, Allmächtiger
Allah. Unsere ganze Pflicht ist, unseren Herrn zu erinnern, zu preisen. Das ist unsere
Pflicht. Wenn wir das vergessen, kommt jede Art von Schwierigkeiten auf den Menschen herab.
Wenn der Mensch nicht vergißt, ist alles reibungslos, stark, schön. Fatiha.

Möge dein Tag mehr leuchten als vorher. Möge dein Dhikr von Tag zu Tag zunehmen. Möge
dein Licht zunehmen, jeden Tag mehr werden. Allah der Allmächtige ist der Gebende. Wenn wir
Empfangende sein könnten, was würde zu uns kommen? Wir sind nicht fähig, Empfangende zu
sein. Wir laufen hinter den Forderungen des bösen Egos her. Es hat nichts! Suche darüber, suche
nicht darunter. Sei hoch, sei nicht niedrig. Höhe ist, im Dienst des Allmächtigen Haqq zu sein.
Niedrigkeit ist, im Dienst des bösen Egos zu sein. Möge Allah uns vor dem bösen Ego und der
Grausamkeit Shaytans schützen. Allah gewährte uns Ehre mit Seinem eigenen Dienst. Fatiha.
Sein (swt) Befehl kam so für heute. Mögen wir uns öffnen, Shaykh Mehmet, mein Sohn. Mögen
wir uns öffnen. So viele Dinge können kommen. Allah kann uns so viele Dinge senden. Er kann
uns so viele Dinge senden zu Ehren Seines großzügigsten Geliebten (saws). O Mein Geliebtester,
Ich erschuf für dich keine Berge und Ich erschuf für dich die Berge. Du bist Mein, O Geliebtester.
Fatiha. Unser Effendi hat die Liebe Allahs. Von der Liebe unseres Effendi kommt es zu den
Dienern. Mögen wir uns öffnen. Mögen wir glücklich sein. Fatiha. Was können wir tun? Was
wir zu tun versuchen, ist, unseren Herrn zu erinnern, zu preisen. Wir sollten uns darum mühen.
Wir sind schwach, O Herr. Was sollen wir tun? Mögest Du uns Kraft geben je nach unserer
Schwäche um Deines Geliebtesten willen, O Herr. Wir sollten Dich erinnern, wir sollten Dich
verherrlichen. Unser Herr, bekleide uns mit Schönheit zu Ehren Deines Geliebtesten. Wir sollten
schön sein. Deine Diener können nicht häßlich sein. Seien wir schön. O unser Herr, Du weißt.
Fatiha.

Lefke, 04.03.2014


WebSaltanatOrg, CategoryPrayer
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki