Maulana Sheikh NazimPhilosophie und Wirklichkeit
Ein Gast hat vor, nach Indien zu reisen.
Maulana sagt zu ihm: Hier haben wir ein Tonbandgerät. Heute ist es leicht für die Menschen, sie herzustellen, obwohl die Grundlagen am Anfang erst durch harte Arbeit entdeckt werden mußten. Jetzt ist es für den einzelnen nicht nötig, sie zusammenzusetzen, um jene Grundlagen zu verstehen. Indische und Chinesische Philosophie? Wir müssen jetzt nach dem besten Weg auf dieser Welt suchen, und du kannst nichts besseres als das Sufitum im Islam finden. Alle guten Dinge, auf die frühere Religionen hinweisen, finden sich in höchst vollkommener Weise im Sufitum. Wozu dient die Philosophie? Wenn es darauf eine Antwort gibt, müssen alle Philosophen in dieser Antwort übereinstimmen. Wenn sich die Bedeutung der Philosophie ändert, so läßt sich darauf kein Gebäude errichten. Philosophien haben so viele Bedeutungen, je nach Geist, Land oder dem Jahrhundert. Sie gehen vom Mittelpunkt weg, anstatt von außen zum Mittelpunkt vorzudringen.

Wir fragen nach dem Mittelpunkt, dem Hauptziel. Unter Philosophen kannst du kein Hauptziel finden. Sie ändern ihre Meinung, je nachdem ob sie einen gesättigten Bauch oder einen leeren haben, je nach Tages oder Nachtzeit, nach Jugend oder Alter, immer verschieden. Im Islam gibt es keine Philosophie. Im Islam gibt es Wirklichkeit: „la ilaha illa llah, Muhammadun rasulullah“. Kein Gott außer Allah, Muhammad ist der Gesandte Allahs. Philosophen sind Gefangene ihres Geistes. Wir müssen die Wand einreißen, die der Geist vor uns aufstellt. In uns selbst und in unserem Leben sind so viele Dinge, die der Geist unmöglich lösen kann. Deshalb müssen wir glauben, daß unser Geist nicht ausreicht, um zu verstehen. Wir müssen spirituelle Kräfte nutzen. Wir haben Seelen, das Leben ist unser, und wir können sein Geheimnis nicht erklären, und auch nicht das des Todes. Wirkliche Ereignisse kannst du nicht leugnen. Welches ist das Geheimnis, das du erklären kannst? Aber da ist das Leben. Der Mensch ist stolz auf sein Wissen, das wie ein Tropfen im Meer ist. Wir müssen die Propheten annehmen. Alles in unserem Leben bewegt sich in Richtung Entwicklung und Steigerung. Heute studieren wir nicht mehr die Grundsätze der ersten Maschinen. Hat es in viertausend Jahren keine Entwicklung gegeben? Wozu schaust du nach Indischer Mystik, wenn der am meisten entwickelte Weg direkt vor dir ist?

- 01.10.1979
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki