Maulana Sheikh NazimPuzzles

Professor Nadhir Ahmad Sahib: "Inna a’radna l-amanata ... Was ist die Natur von amana, des „Vertrauens“, das dem menschlichen Geschlecht angeboten wurde? War es der freie Wille des Menschen, war es ruh, Geist, oder war es der Qur’an selber oder das Licht Muhammads – "Nur Muhammad"? Seit zwanzig Jahren denke ich über diese Frage nach ..., ich wäre so dankbar, wenn Ihr ein paar Worte darüber sagen könntet ... "

Bismillahi r-rahmani r-rahim. Die Antwort auf das, wonach du jetzt fragst, kam gerade während dieser Versammlung: von Anfang bis Ende. In Amerika war dieselbe Frage gestellt worden. Aber es ist ein Meer – wenn ihr nicht die verschiedenen Gesichtspunkte betrachtet, ist es schwierig zu verstehen. Es ist wie mit einem großen Stein: Wenn du ihn aufbrichst, um nur ein kleines Stückchen davon herauszunehmen, wirst du möglicherweise das ganze zerbrechen. Deshalb ist es so, daß die Antwort auf diese Frage im Verlaufe verschiedener Versammlungen kommt.

Du magst dich so verhalten wie ein Mensch, der sich auf einem sinkenden Schiff befunden hatte. Am Strand angekommen, wird dieser Schiffsbrüchige dort bleiben und darauf warten, daß die Wellen die Ladung Stück für Stück an Land schwemmen, die er dann mit sich fortträgt. Deshalb, Professor Nadhir Ahmad Sahib, trage, wann immer ein Stück dieser Antwort kommt, es mit dir fort – du kannst ein Buch daraus machen. Wie wir sagten: Die Antwort kommt im Verlaufe mehrerer Versammlungen, denn gäben wir eine vollständige Antwort bei einem einzigen Treffen, bei einer Versammlung mit dem Sheikh, so würdest du diese Antwort nehmen und sagen: „Das ist genau das, was ich wollte“, aber mit dir forttragen könntest du sie nicht. Nur wenn der Sheikh ein Stück für dich abbricht, nur dann kannst du es tragen. Sie haben eine Antwort auf alles, es gibt keine Frage oder ein Problem ohne Lösung oder Antwort. Aber sie wird nicht in einer Sitzung gegeben, es wird in Teilen gewährt. Der edle Koran selbst ist so vielfach aufgeteilt, er hat dreißig Teile, 114 Kapitel (suras), 6666 Verse (ayats), und dann kommen Tausende und aber Tausende von Buchstaben. Doch kamen sie nicht an einem einzigen Tag herab. Allah der Allmächtige hätte sie mit einem Mal senden können, aber Er hielt es zurück und gab nur, was Er der Menschheit über einen Zeitraum von 23 Jahren zu geben wünschte.

Es gibt ein Spiel für Kinder, ein Bild, das in kleine Teile zerschnitten ist, ein Puzzle: Das Kind setzt ein Stück hier und ein anderes dort ein und versucht, ob die Teile in dieser oder jener Weise zusammenzupassen, bis das Bild vollständig geworden ist. So ist es mit dem Koran, dessen Verse innerhalb von 23 Jahren offenbart wurden. Der Engel Gabriel kam zum Propheten und sagte: „Setzte diesen Vers (ayat) hier und jenen dort ein ...“ Sie senden uns fortwährend, so Gott will, was wir wissen müssen, und was bekannt werden soll, davon kommt in einem fort. Wir können dies eine nehmen und hier einsetzen und ein anderes hierhin und dorthin, und mit der Zeit wird sich uns eine vollständige Schau eröffnen. Aber es ist schwierig, augenblicklich in einer Stunde ein Bild zu vervollständigen, vielleicht gelingt es euch in vierzig Tagen oder in mehr oder weniger Zeit, insha’allah. Al-fatiha.

Lefke - 25.03.2001


CategoryQuran, CategoryKnowledge, CategorySohbat
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki