Pictures of Maulana Sheikh NazimThe Quickest Way to Lift Spiritual Veils or Oh Believer, believe!


(Mawlana Shaykh stands.) La ilaaha illa-Llah, la ilaaha illa-Llah, la ilaaha illa-Llah, Sayyidina Muhammadun Rasoolullah, `alayhi salaatullah wa salaamuh. (Mawlana Shaykh sits.)

As-salaamu `alaykum attenders, listeners for a humble association! May Allah grants to you a good understanding. Also to me and to make people to understand. Allahu Qaadirun, Allahu ` Azeezun, Allahu Kareemun, Allahu Raqeebun dhi 'l-`arshi dhu 'l-Jalaali wa 'l-ikraam, Rabbuna wa Rabbu 'l-` alameen. He is Creator of this world and everything on it is for the honor of the Seal of Prophets, Sayyidina Muhammad (s)! (Mawlana Shaykh stands.) O Habeebullah! I am a weak servant to you, and I am asking support. You, O most beloved one in the Divinely Presence, I am ashaming to ask from you, but the weakest creature may support me,

وَمَا ذَلِكَ عَلَى اللَّهِ بِعَزِيزٍ
wa maa dhaalika` ala-Llahi bi-`azeez, "and for Allah that is not difficult." (14:20 & 35:17)

O Salafi `ulamas! What do you think if Allah Almighty is giving me a support through one small ant? You can accept or not? And Allah is saying: wa maa dhaalika` ala-Llahi bi `azeez. So easy. Try to believe! Try to believe, all people. (Mawlana Shaykh sits.) To understand is so difficult, but to believe is easy. You may believe, you may believe. And for believing, not any limit, but for understanding, it has limits. You can't understand everything endlessly, but you can believe endlessly. That is a speciality granted to Mankind. And say, a`oodhu billahi min ash-Shaytaani 'r-rajeem, bismillahi 'r-Rahmaani 'r-Raheem.

When you are believing in Holy Names of Allah Almighty, bismillahi 'r-Rahmaani 'r-Raheem, you may reach distances, territories and oceans. Beliefs taking you, but your material being can’t carry you to those distances. Therefore, understanding is in limits, but beliefs have no limits. You may believe, and as much as you are believing, beyond your beliefs are unlimited belief-fields, not fields, oceans!! Oceans, O creatures that He created. And we are saying, bismillahi 'r-Rahmaani 'r-Raheem. Bismillahi 'r-Rahmaani 'r-Raheem, for the honor of the Seal of Prophets, Sayyidina Muhammad (s)! We are saying, bismillahi 'r-Rahmaani 'r-Raheem! (Mawlana Shaykh stands and sits.)

Support us, support us, O Seal of Prophets (s)! That is also so weak asking. The Lord of Heavens may support you through an ant, while you are asking through the Seal of Prophets (s), representative of the Lord of all Creation in the Divinely Presence! Through Divinity, he is the Seal of Prophets (s); he is the only one who represents his Lord's Divinity from pre-Eternal up to Eternal. That is a deepless (fathomless) ocean! And we are asking a support from the one who is supporting the world we are in. One person is supporting everything in this planet, dunya.

O Salafi `ulamas! How many dunyas you are knowing? You are knowing only one. You may know, but if the power of all people coming to be in one person, it is not enough for surrounding this world to know for what they have been created, and which holy name they are using to be in existence. No one knows! The qutb, holiest one on this planet; even his heavenly power can't reach an understanding for everything on this planet. Generally he knows, but personally, if he is not granted a private, special ability, he can't approach an understanding for that creature. There must be heavenly ijaazat, permission, to look for that understanding.

We are looking at one ant running. As a man, you are represented here as representative of heavenly beings. With your power you can't understand if an ant is running like this or like that, or what is it's maqsad: where it is going, which way it is running. You can't know. Milllions, billions, trillions, quadrillion ants are running. If knowledge of it's purpose is not granted to you, no one is understanding. But the Creator is knowing. This is lightening (illuminating) our mentalities, like lightening. You must understand that if you are asking, there must come a lightening from heavens so that you may understand about that one. Allah akbar! (Mawlana Shaykh stands.) Allahu akbar, Allahu akbar wa lillahi 'l-hamd! You know, our Lord. You are Creator! (Mawlana Shaykh sits.) We are weak servants, and according to the most beloved one's will, this humble association here, this meeting is going on. And people may think that this knowledge is going to finish one day. Not one day, one year, 100 years, 1,000 years, never finishing. Don't think that knowledge is what you are learning and beyond it, nothing, no! But Salafi `ulamas are thinking that knowledge is only what they are knowing, and beyond it is no knowledge or reality. No, they are on the wrong way and wrong understanding. Allahu akbar wa lillahi 'l-hamd!

Therefore, for understanding, we are beginning, for example, with an ant because so many people are asking, "Who is Allah?" And I am saying, before asking, "Who is Allah?" Ask an ant, "Who are you? Where you are going to? Where you are coming from? Why you are in existence?"

Ask that one, don't think that it is deaf! No, it is hearing and listening. And don't think it is not speaking, no. It may speak and understand and it is able to answer you. Perhaps you are not knowing about yourself what an ant is knowing about itself. Therefore, try to know, to learn and to believe. Therefore, knowledge is behind and belief is in front. Therefore, Allah Almighty is ordering, yaa ayyuha 'l-ladheena aamanoo, aamanoo billahi wa rasoolihi, "O believers, believe!"

O Salafi `ulamas? What does it mean if Allah is saying, asta`idhu billah:
يَا أَيُّهَا الَّذِينَ آمَنُواْ آمِنُواْ بِاللّهِ وَرَسُولِهِ
yaa ayyuha 'l-ladheena aamanoo, aamanoo billahi wa rasoolihi, O ye who believe! Believe in Allah and His Messenger (4:136)

Which imaan? We are saying we are believers, but Allah Almighty is calling His people and saying, "Oh, believers! Believe in Allah!" Aaminoo billahi wa rasoolihi. That means your belief for Allah (swt) is very weak, because beyond it is endless knowledge to learn, oceans of knowledge, oceans of wisdom.

O People! How you are saying, "We are believers." Up to where you are believing? Your belief is on a limit and after that is unlimited oceans. Therefore, Allah Almighty is saying, yaa ayyuha 'lladheena aamanoo, aamanoo billahi wa rasoolihi.

O Salafi `ulamas! O People! Is not enough to say, aamantu billahi wa malaa'ikatihi wa kutubihi wa rusulihi wa 'l-yawmi 'l-aakhir wa bi 'l-qadri khayrihi wa sharrihi min Allahi ta`ala, "I believe in Allah and His angels and His books and His messengers and in the Last Day and in Predestination good and bad, as ordained by Allah, the Highest." To say this is the most simple way for entering through Unseen Territories of Creation. Now we are veiled and an opening is not coming yet to look at what is behind that veil. And don't think that after passing the first veil, it is first and last, no. You may find countlessly first and countlessly last, continuous.

O People! Try to understand, even zero or less than zero. Beliefs make you move forward and look on the right hand and the left hand and to see so you may understand at that time the endless power, endless greatness and endless, full kamaal, perfection, countless perfections of your Lord, Almighty Allah. Move! Don't stay! That meaning, yaa ayyuha 'lladheena aamanoo, aaminoo billahi wa rasoolihi. That is one limit that you are reaching. Don't stop there! Move! Move further, you will find another horizon, veil. Don't stop there , ask to move to another horizon and what is there beyond that horizon. That is honor, that is pleasure, that is real life, real grant from Allah Almighty to you. "O Mankind, you have been created for that. You are not created for this dirty life. Clean yourself and come to Me! No one is approaching My Divinely Presence if not reaching Heavenly Presence."

And it is not possible to reach heavenly levels and stations if you are not moving, if you are carrying your donkey on your back. What is our donkey? Our egos. If you are coming with your donkey instead of riding on it, if it is riding on you, you are never going to be accepted and you will be thrown away. "Go away! You are coming here with your donkey on your shoulders." The angels are kicking down that person. Therefore, be clean! Cleanliness is the most simple aim of heavenly messages through heavenly messengers, to clean people from dirtiness of this life, which is the dirtiness of our material being.

O People! Alhamdulillah, we are trying to believe. As much as you are believing, you are approaching.

سَنَسْتَدْرِجُهُمْ مِنْ حَيْثُ لاَ يَعْلَمُونَ sanastadrijuhum min haythu la ya`lamoon, "We punish from directions they perceive not." (68:44) After darajat (steps), لَتَرْكَبُنَّ طَبَقاً عَنْ طَبَق latarkabunna tabaqan `an tabaq, "Certainly you shall travel from stage to stage." (84:10)

All of you must ask countless levels for reaching, and you are reaching but not getting to be fully satisfied. Yes, every level gives a satisfaction and perfection. If you are happy with that station, you may be there, doesn't matter. But the Lord of Heavens is not happy with His servants to be on one level. He is asking His servants, "Come and take! Come and take! Come to Me, there is much more!"

O our Lord! We are knowing nothing, and therefore we are living in Last Days on this planet. Specialized people have been granted specialized knowledge. And if you can ask such people they may show you some ways to get up, to leave your position. And first level of Mankind, level of animals. First level on this planet is the level of animals. Try to make a difference between you and animals. Animals are looking down, never looking up. And first level people always occupying themselves with this dirty life, never looking up what is above their heads. That is the foundation for troubles and miseries, sufferings, battles and wars; all reasons why we are not looking up, always looking down. And down is the level of animals. If people are going to be like animals, quarreling with each other, have you ever heard of angels quarreling with each other? Prophets have been sent to make people like angels, to save them from being like animals, to take them from the position of animals, to clean them and take them up. But now, laa hawla wa laa quwwata illa billah, it is difficult because people are running to be slaves of dunya and their ego; slaves and servants of ego and Shaytan. They are going to be fixed on Earth and never taking any good taste for this life and the Hereafter.

May Allah forgives us and gives us a good understanding. Say astaghfirullah for the honor of the most honored one in the Divine Presence, Sayyidina Muhammad (s)! zidhu yaa Rabbee `izzan wa sharafan, nooran wa surooran, ridwaanan wa sultaana.

O People! Say astaghfirullah, astaghfirullah, Laa hawla wa laa quwatta illa bil-Lahi 'l-`Aliyyi 'l-`Azheem, for the honor of the most honored one and the most glorified one in the Divine Presence, Sayyidina Muhammad (s)! (Mawlana Shaykh stands and sits.)

Dome dome, dome dome, Dome dome, dome dome 5x

People may ask, what is there from pleasure? One after one coming, much more pleasure with heavenly angels singing that you can't imagine!

(Mawlana sings in Turkish)
Padışah konmaz saraya hane mamur olmadan
kenz açılmaz şol gönülden ta ki pür nur olmyınca
A king is not put in a palace before it is adorned.
A heart's treasure is unlocked only when that heart is purified.

ta ki pür nur olmyınca, ta ki pür nur olmyınca, ta ki pür nur olmyınca.

O Heads of Religions! Come and think on what has been said from heavenly revelation from prophets, that you will reach endless pleasure here and Hereafter, for the honor of the most honored one, Sayyidina Muhammad, salli `ala Sayyidina Muhammad! (Mawlana Shaykh stands and sits.)

Fatihah.

(45 minutes). Enough.

(Mawlana Shaykh prays Salatu 'l-Shukr.)


O Gläubiger, Glaube


Madad, Dastur ya Sayyidi. La ilaha illa Allah. La ilaha illa Allah. La ilaha illa Allah, Sayyidina
Muhammadun Rasulullah, Alayhi Salatullah wa Salamuhu. As-Salamu Alaykum, Anwesende,
Zuhörer, dieser einfachen Zusammenkunft. Möge Allah euch ein gutes Verständnis gewähren
und mir auch ein Verständnis und möge Er die Menschen verstehen lassen. W'Allahu Qadirun,
Allahu Azizun, Allahu Karimun, Allahu Latifun Dhi l-Arshi wa l-Karam, Rabbuna wa Rabbu l-
Alamin. Er ist der Schöpfer dieser Welt und von allem, was auf ihr ist, zu Ehren des Siegels der
Propheten Sayyidina Muhammad (saws). O Habibullah, ich bin dein schwacher Diener und bitte
um Unterstützung, Unterstützung von dir, o Meistgeliebter in der Göttlichen Gegenwart, durch
die Göttlichkeit. Es beschämt mich, dich zu bitten, aber wenigsten das schwächste Geschöpf soll
mich unterstützen, "Wa ma dhalika `ala Allahi bi `Aziz" (14:20).
Salafi Ulama! Was glaubt ihr, wenn Allah der Allmächtige mir Unterstützung durch eine kleine
Ameise zukommen lassen will, könnt ihr das akzeptieren oder nicht? Ja, warum nicht? Allah der
Allmächtige sagt: 'Und für Allah (swt) ist das nicht schwer' (14:20). So leicht. Versucht zu
glauben. Versucht zu glauben, alle Menschen. Zu verstehen ist so schwer, aber zu glauben ist
leicht. Ihr könnt glauben. Ihr könnt glauben, und für das Glauben gibt es keine Grenze. Aber für
das Verstehen gibt es Grenzen. Ihr könnt nicht alles ohne Ende verstehen, aber ihr könnt
glauben. Ihr könnt ohne Ende glauben. Das ist eine Besonderheit, die der Menschheit gewährt
wurde. Und sagt: Audhu Billahi mina sh-shaytani r-rajim. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Wenn
ihr an die Heiligen Namen Allahs des Allmächtigen glaubt, Bismillahi r-Rahmani r-Rahim,
könnt ihr in Entfernungen reichen, Entfernungen und Gebiete und Ozeane. Ihr könnt sie
erreichen. Der Glauben trägt euch. Aber euer materielles Sein kann euch nicht in diese
Entfernungen tragen. Deshalb ist Verstehen begrenzt, aber Glauben hat keine Grenzen.
Ihr könnt glauben. So viel wie ihr glaubt, jenseits eueres Glaubens gibt es noch unbegrenzte
Glaubensfelder, nicht Felder, Ozeane, Ozeane von Geschöpfen, die Er geschaffen hat. Und wir
sagen: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim, um der Ehre des Siegels
der Propheten Sayyidina Muhammad (saws) willen sagen wir: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim.
Unterstütze uns. Unterstütze uns, Siegel der Propheten (saws). Das ist auch so schwach, zu
bitten. Der Herr der Himmel kann dich mit einer Ameise unterstützen. Warum bittest du das
Siegel der Propheten (saws), den Stellvertreter des Herrn der gesamten Schöpfung in der
Göttlichen Gegenwart durch die Göttlichkeit? Er ist das Siegel der Propheten (saws), er ist durch
die Göttlichkeit nur einer, der von Vorewigkeit bis Ewigkeit seines Herrn Göttlichkeit vertritt. Er
vertritt sie. Das ist ein sehr tiefer, unergründlicher Ozean. Allahu Akbar! Allahu Akbar! Und wir
bitten um Unterstützung von dem einen, der die ganze Welt unterstützt, in der wir sind. Einer
unterstützt alles auf diesem Planeten, in dieser Dunya.
Wieviele Dunyas kennt ihr, Salafi Ulama? Wieviele Dunyas kennt ihr? Ihr kennt nur eine? Das
mag sein, aber wenn die Kraft aller Menschen sich in einem bündelte, wäre es nicht genug, um
diese Welt zu umschließen und jedermans Schöpfungszweck zu erfassen, wofür sie erschaffen
wurden. Und welchen heiligen Namen sie benutzen, um in der Existenz zu sein. Niemand weiß
es. Niemand weiß es. Der Qutb ist der Heilige auf diesem Planeten, der Heiligste. Auch sein
Selbst, seine himmlische Kraft kann kein Verständnis von allem auf diesem Planeten erlangen.
Im allgemeinen weiß er, aber persönlich, wenn ihm nicht eine private oder besondere Fähigkeit
gewährt wird, kann er kein Verständnis für dieses Geschöpf erreichen. Himmlische 'Ijazat' -
Erlaubnis- muß vorhanden sein, um etwas zu verstehen, wenn man es anschaut. Eine laufende
Ameise, eine laufende Ameise siehst du. Du als Mensch, als Stellvertreter des himmlischen
Seins, Vertreter hier mit deiner Macht, kannst nicht verstehen, ob die Ameise so oder so laufen
wird, was ihre 'Maqsad' ist, wohin sie geht, auf welchem Weg sie läuft. Das kannst du nicht
wissen. Millionen, Trillionen, Quadrillionen, Pentillionen Ameisen laufen. Wenn dir nicht die
Autorität verliehen wird, zu wissen, wohin sie läuft oder was ihr Zweck ist oder was ihr letzter
Punkt ist, zu dem sie geht, kannst du es nicht verstehen. Aber der Schöpfer weiß es.
Das ist eine 'Erleuchtung' unseres Geistes wie Donner und Blitz. Ihr müßt verstehen, wenn ihr
fragt, muß Blitz von den Himmeln kommen zu dem, so daß ihr ihn verstehen könnt. Allahu
Akbar! Allahu Akbar Wa Lillahi l-Hamd. Du weißt, o unser Herr, Du bist der Schöpfer. Wir sind
schwache Diener und nach Deines Meistgeliebten Willen findet diese einfache Vereinigung,
Versammlung hier statt. Und die Leute mögen glauben, daß dieses Wissen eines Tages zu einem
Ende kommen wird. Nicht in einem Tag, in einem Jahr, in hundert Jahren, in tausend Jahren, es
wird nie zu Ende gehen. Nie zu Ende gehen. Glaubt nicht, daß das Wissen nur das ist, was ihr
lernt, und darüber hinaus nichts ist. Nein! Aber die Salafi Ulama denken, daß Wissen nur das ist,
was sie wissen. Darüber hinaus gäbe es kein Wissen oder keine Wirklichkeit. Nein. Ihr seid auf
dem falschen Weg und habt ein falsches Verständnis. Allahu Akbar wa Lillahi l-Hamd.
Deshalb, um zu verstehen, beginnen wir zum Beispiel mit einer Ameise. So viele Menschen
fragen: Wer ist Allah? Und ich sage, bevor ihr fragt: Wer ist Allah? fragt eine Ameise: Wer bist
du? Von wo kommst du? Wohin gehst du? Was machst du? Warum bist du in der Existenz?
Fragt sie, fragt jene, sprecht mit der Ameise. Glaubt nicht, daß sie taub ist. Nein! Sie hört. Glaubt
nicht, daß sie nicht spricht, nicht spricht, dämlich ist. Nein. Sie kann sprechen und verstehen und
kann euch auch antworten. Vielleicht wißt ihr nicht so viel über euch wie die Ameiste über sich
weiß. Deshalb, versucht zu wissen, zu lernen und zu glauben. Deshalb, das Wissen nach hinten
und den Glauben vor. Deshalb befiehlt Allah der Allmächtige: "Ya ayyuh l-Ladhina Amanu
Aminu" (4:136) O ihr Gläubigen, glaubt! Was bedeutet das, Salafi Ulama? Was bedeutet es,
wenn Allah der Allmächtige -Astaidhu Billah- sagt: 'O ihr Gläubigen, glaubt an Allah und
Seinen Gesandten.' (4:136) Welcher Iman? Welcher Iman? Ihr sagt: Wir sind Gläubige. Aber
Allah der Allmächtige ruft Seine Leute und sagt: 'Ihr Gläubigen, glaubt an Allah, ya? "Ya
ayyuha l-Ladhina Amanu Aminu Billahi wa Rasulihi'. Das bedeutet, euer Glaube an Allah (swt)
ist sehr schwach, denn darüber hinaus ist unendliches Wissen, sind Wissensozeane,
Weisheitsozeane.
Wie könnt ihr sagen: Wir sind Gläubige? Bis wohin glaubt ihr? Hat euer Glaube eine Grenze?
Und nach dieser Grenze gibt es unbegrenzte Ozeane. Deshalb sagt Allah der Allmächtige: "Ya
Ayyuha l-Ladhina Amanu Aminu Billah." Das bedeutet, Salafi Ulama, Leute, es reicht nicht aus
für euch zu sagen: "Amantu Billahi wa Mala'ikatihi wa Kutubihi wa Rusulihi wa l-Yawmi l-
Akhiri wa bi l-Qadri Khayrih wa Sharrih min Allahi ta'ala." Das zu sagen ist der einfachste Weg,
um in die unsichtbaren Gebiete der Schöpfung einzutreten. Jetzt sind wir mit Schleiern
abgetrennt, verhüllt. Es ist noch keine Öffnung gekommen, um hinter diesen Schleier zu blicken,
was da ist. Und glaubt nicht, daß nach der Überwindung dieses einen, daß es der erste und letzte
ist. Nein. Ihr könnt unendliche erste und unendliche letzte finden. Ohne Unterlaß. Leute,
versucht deshalb, auch Null oder weniger als Null. Weil der Glaube bewirkt, daß ihr vorwärts
geht. Schaut zur Rechten und zur Linken, um zu sehen, was ihr in dem Moment verstehen könnt
über die unendliche Macht, die unendliche Größe und unendliche volle Kamal, Vollkommenheit,
unendliche Vollkommenheiten eueres Herrn, Allahs des Allmächtigen.
'Bewegt euch! Bleibt nicht stehen.' Das bedeutet, "Ya Ayyuha l-Ladhina Amanu Aminu Billah".
Das ist eine Grenze, die ihr erreicht. Bleibt da nicht stehen, geht weiter, ihr werdet einen anderen
Horizont und Schleier finden. Bleibt da nicht stehen, wenn es sich für euch öffnet. Verlangt, was
über diesen Horizont hinausgeht. Das ist Freude, das ist Ehre, das ist Wahres Leben, und das ist
Wahre "Ata", Wahre Gabe von Allah dem Allmächtigen an euch, oh Menschheit. Ihr seid dafür
geschaffen worden. Ihr seid nicht für dieses schmutzige Leben geschaffen worden. 'Reinigt euch
und kommt zu Mir! Niemand nähert sich Meiner Göttlichen Gegenwart, wenn er nicht die
Himmlische Gegenwart erreicht.' Und die Himmlische Gegenwart ist unmöglich zu erreichen
und auch die Himmlischen Stufen und Ebenen nicht, wenn ihr euch nicht bewegt. Aber wenn ihr
eueren Esel auf dem Rücken tragt... Esel? Was ist unser Esel? Unser Ego. Wenn ihr mit euerem
Esel kommt, wenn statt auf ihm zu reiten, er auf euch reitet, werdet ihr nie angenommen werden.
Ihr werdet hinausgeworfen. 'Geht! Ihr kommt hierher mit euerem Esel? Tragt ihn auf der
Schulter und bringt ihn mit? Geht weg!' Und die Engel stoßen diese Person hinunter.
Deshalb seid rein! Seid rein! Reinheit ist ein äußerst wichtiges Ziel der himmlischen Botschaften
von den himmlischen Gesandten. Die Leute zu reinigen, von was? Von dem Schmutz dieses
Lebens. Der Schmutz dieses Lebens ist der Schmutz unseres materiellen Seins. Leute,
Alhamdulillah. Wir versuchen zu glauben. Je mehr ihr glaubt, desto mehr werdet ihr euch
nähern. Ihr... "Sanastadrijuhum Min Haythu La Y`alamuna" (7:182). Schritt für Schritt. Ja.
"Latarkabunna Tabaqan An Tabaq" (84:19). "Latarkabunna" spricht Rasul (saws) an,
"Latarkabunna", "Latarkabunna", insgesamt, euch alle. Ihr müßt verlangen, unzählige Ebenen zu
erreichen. Und ihr erreicht sie, aber ihr seid nicht vollkommen zufrieden. Ja, jede Ebene gibt eine
Befriedigung und Vollkommenheit. Wenn ihr glücklich mit der Stufe seid, könnt ihr dort
bleiben. Das macht nichts. Aber der Herr der Himmel ist nicht glücklich damit, daß Seine Diener
auf dieser Ebene sind. Er fordert sie auf: 'Kommt und nehmt. Kommt und nehmt. Kommt zu Mir
und erlangt viel mehr.' O unser Herr, wir wissen nichts. Und deshalb leben wir in den letzten
Tagen dieses Lebens auf diesem Planeten. Und spezialisierten Leuten wurde besonderes Wissen
zuteil. Wenn ihr solche Leute fragen könnt, können sie euch Wege aufzeigen für "intilaq", um
aufzusteigen, um euere Position zu verlassen.
Und die erste Stufe der Menschheit ist die Stufe der Tiere. Die erste Stufe auf diesem Planeten ist
die Stufe der Tiere. Versucht, euch von den Tieren zu unterscheiden. Tiere schauen immer nach
unter, niemals nach oben. Die Menschen der ersten Stufe beschäftigen sich immer mit diesem
schmutzigen Leben. Sie schauen nie nach oben, nach dem, was über ihren Köpfen ist. Das ist die
Grundlage der Schwierigkeiten und des Elends und der Leiden und Schlachten und Kriege. Das
alles nur aus dem Grund, weil wir nicht nach oben schauen, sondern immer nach unten. Und jetzt
ist unten die Stufe der Tiere. Wenn sie wie die Tiere sind, streiten sie viel miteinander. Habt ihr
je davon gehört, daß die Engel miteinander kämpfen? Und die Propheten wurden gesandt, um die
Menschen wie Engel zu machen, um sie vor der Position der Tiere zu erretten, um die Menschen
von ihrer schlechten Position, der Position der Tiere, nach oben zu bringen, um sie zu reinigen
und nach oben zu bringen. Aber jetzt, "La Hawla wa La Quwwata", wird es so schwierig für die
Menschen, weil die Leute sich beeilen, Sklaven der Dunya zu werden, Sklaven der Stufen ihres
Egos, Sklaven ihres Egos und Shaytans, und sie sind auf diese Erde fixiert, und sie kosten nie
einen guten Geschmack in diesem Leben, für das nächste Leben.
Möge Allah (swt) uns vergeben und uns ein wenig Verständnis geben. Leute, sagt
"Astaghfirullah, Astaghfirullah, Astaghfirullah". Zu Ehren des Siegels der Propheten, Sayyidina
Muhammad (saws). Ya Rabbi Zidhu Izzan wa Sharafa Nuran wa Surura Ridwanan wa Sultana
Fatiha. Die Menschen mögen fragen: 'Was gibt es für Freuden?' Nach und nach kommen immer
mehr Freuden, mit himmlischen Gesängen, himmlischer Musik der Engel. Ihr könnt es euch
nicht vorstellen. Denkt darüber nach, was gesagt wurde in den himmlischen Offenbarungen der
Propheten, so daß ihr unendliche Freuden erreicht hier und im Jenseits. Zu Ehren des
Meistgeehrten, Sayyidina Muhammad, Allahumma Salli Ala Sayyidina Muhammad (saws).
Fatiha.

Lefke, 16.03.2010


WebSufiLive, WebSaltanatOrg, CategoryFaith
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki