Revision history for RighteousOnesDay


Revision [9187]

Last edited on 2013-08-05 12:05:39 by BlogSufi
Additions:
Adhabi. Allah (swt) said... if there is something you are afraid of, oh people, know that... the place
to escape and seek refuge is: La ilaha illaAllah. 'Hasni' is My castle. Wa man dakhala hasni -
you. If you don't listen and enter, it is your fault.
one who recognizes his Lord. Who is good/righteous? The one who mentions Allah's (swt)
good. The attribute, Jabbar, belongs to Allah (swt). Man cannot be Al Jabbar (the Compeller).
ceremony and didn't notice... in all the excitement, he pulled his pants came off; his uniform
came off. He was left there like a stork. O son what's this? Quickly bring him something. Don't
to our Lord, right here, don't look for a prayer rug, with your uniform, quickly go down in
**Der Tag der Rechtschaffenen**
Jamali ba Kamali, mit der Ehre Deines ehrenwerten Habib (saws) und der Ehre der ehrenwerten
Awliya entziehe uns nicht ihr Wohlgefallen, Ay Rabbun Jalil. Du bist Rabbun Jalil, der
Majestätische Herr. Er macht Seine Diener nicht elend. Shukr ya Rabbi. Fatiha. "Maliku l-
Quddusu s-Salamu l-Mu'minu l-Muhayminu l-`Azizu l-Jabbaru l-Mutakabbir. Subhana Allahi
`Amma Yushrikun" - Er ist der König, der Heilige, der Friede, der Gewährer der Sicherheit, der
Wächter, der Allmächtige, der Gewalthaber, der Stolze. Preis sei Allah, und erhaben ist Er über
das, was sie Ihm beigesellen (59:23). "Huwa Allahu l-Khaliqu l-Bariu l-Musawwiru Lahu l-
Asmau l-Husna Yusabbihu Lahu ma fi s-Samawati wa l-Ard wa Huwa l-`Azizu l-Hakim" - Er ist
Allah, der Schöpfer, der Erschaffer, der Gestalter. Sein sind die schönsten Namen. Ihn preist
alles, was in den Himmeln und auf der Erde ist. Und Er ist der Allmächtige und Allweise
(59:24). "Huwa l-Awwalu wa l-Akhiru wa dh-Dhahiru wa l-Batin wa Huwa Bikulli Shay'in Alim". Ay
Rabbi, Deine Güte ist grenzenlos. Ya Rabbim, von Deinen Ozeanen der Güte haben wir gewiß
einen Anteil. Wir sind schwach. Qawwi Da`fana fi Ridak - Gib uns Kraft auf dem Weg zu
Deinem Wohlgefallen, unser Mawla, damit wir nicht schändlich werden. Wer wird schändlich?
Derjenige, der seinem Ego folgt. Derjenige, der hinter Shaytan herläuft, ist schändlich. Ay
Rabbim, ya Rabbana, Ijalna fi Hifdhika wa Amanika, ya Rabbi, ya Rabbim. Wir wollen in
Deinem Gnadenozean schwimmen. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Wir wollen in Deine Ozeane
eintauchen. Ich weiß nichts. Ay Rabbimiz, Huwa l-Awwalu wa l-Akhiru wa dh-Dhahiru wa l-
Batin wa Huwa bi Kulli Shay'in `Alim. Sensin ya Rabbim, ya Qawwiyyu, ya Matin, ya
Qawwiyyu, ya Matin, ya Qawwiyyu, ya Matin, 'Irfa' Anna dh-Dhalimin', mögen alle abträglichen
Dinge fern von uns sein. Wir suchen Zuflucht unter Deinem Schutz und Deiner
Sicherheit. La ilaha illa Allah, Hasni wa man Dakhala Hasni Amina min Adhabi. Allah (swt)
sagte: Wenn es etwas gibt, vor dem ihr Angst habt, Leute, wisset, daß der Ort, zu dem zu fliehen
und Zuflucht zu suchen, ist: La ilaha illa Allah. "Hasni" ist Meine Burg. Wa man Dakhala Hasni
- Wer immer in Meine Burg eintritt, in Meine Burg, Meine Burg der Einheit. Amina min Adhabi
- Sie werden sicher vor Meiner Strafe sein. Ich werde sie nicht quälen.
Die Menschen, jedoch, werfen sich selbst in die Qual. Deshalb, weil Ich nicht will, daß sie
verbrennen, sage Ich: 'Das ist Feuer, geht nicht hinein!' Es ist Feuer, es wird euch verbrennen.
Wenn ihr nicht hört und hineingeht, ist es euer Fehler. Wie schön Ich euch erschuf, o Söhne
Adams. Aman ya Rabbi, Buyur ya Rabbi, Buyur ya Rabbi. Die Schöpfung in den Himmeln und
auf Erden, alle Schöpfung in Allahs (swt) Königreichen rühmt Mich. Sie preisen Mich,
verherrlichen Mich. Ich bin Rabbu l-Izzah, Aman ya Rabbi. Deine Größe ya Rabbi, das
Universum erzittert vor Deiner Größe. Aman ya Rabbi. Tawba ya Rabbi. Vergib uns. Um Deines
gepriesenen Habib (saws) willen gib uns Kraft, damit wir für Dich gehen können und für Dich
leben und unseren Dienst für Dich einhalten. Wir wollen nichts anderes. Allahim Allahim
Allahim, o Unser Herr, unser schöner Herr, Du hast die Schönheitsozeane für Deinen Habib
(saws) geöffnet. Die Schönheitsozeane, die Deinem Habib (saws) gegeben wurden, kann man
nicht erklären, kann man nicht beschreiben. Dieses sind die Ozeane von Jamalullah, die Ozeane
von Allahs Schönheit. Allahumma Salli wa Sallim wa Barik `ala Habibika Muhammad, Sayyidi
l-Awwalin wa l-Akhirin, Muhammad al Mustafa. Ich sollte aufstehen, ay Rabbim, vergib uns.
Ay Rabbim, vergib uns. Fatiha. Tawba ya Rabbi, Tawba ya Rabbi, Tawba Astaghfirullah -
vergib uns unser Herr.
Marhaba, o Gläubige, o Gläubige, diejenigen mit Lichtern auf den Gesichtern, Marhaba ihnen. O
Geliebte, Marhaba euch. Heute ist ein neuer Tag, ein Tag, der mit einer neuen Manifestation
kommt, ein brandneuer Tag, kein Tag, der schon mal benutzt wurde. Heute ist ein anderer, ein
neuer Tag. Khallaqun `Adhim, Seine Größe ist ohne Ende. Er ist der Schöpfer, steht auf! Gib uns
Kraft, unser Mawla. Yawum...., der Tag der Guten, Rechtschaffenen. Es ist der Tag der Guten,
der Rechtschaffenen. Heute sind die Guten, Rechtschaffenen glücklich. Wer ist ein Guter,
Rechtschaffener? Wer ist gut, rechtschaffen? Derjenige, der Allahs (swt) würdigen Namen nennt.
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Ay, Ya Ma'sharu l-Jinni wa l-Ins, o Menschen und Djinn, seht,
was da ist. Wir sagten Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Das Gewand der Größe wird angelegt.
Was bin ich? Ich bin Abfall. Wenn ihr sagt Bismillahi r-Rahmani r-Rahim, wird Würde auf euch
kommen. Wenn sie sagen, 'Zerstört die Welt', werde Ich sie zerstören. Ich bin nichts, Ich bin wie
Dreck. Es wurde jedoch Willenskraft unserem Meister (saws) gegeben, und von ihm kann sie
erreichen, wer sie will. Wenn Er sagt, 'Zerstört', wird die Erde wie ein Ball aus ihrer Achse
geworfen, alles wird auf den Kopf gestellt, und an ihrer Stelle erschafft Er eine andere.
Er ist der Schöpfer, unser Herr ist der Schöpfer. Hal min Khaliqin Ghayrullah. Aman ya Rabbi,
Aman ya Rabbi. Hasha Thumma Kalla. Wer kann beanspruchen, er sei Schöpfer? Sehr gut, wenn
ihr beansprucht, Schöpfer zu sein, dann erschafft eine Welt so groß wie diese Welt. Nun, das ist
zu groß. Erschafft etwas in der Größe eines Teilchens. Aber das ist zu klein. Ich kann es nicht
sehen. Das bedeutet, unbegrenzte Größe steht unter dem Befehl Allahs (swt). Kun Fayakun.
"Idha Arada Shay'an An Yaqula Lahu Kun Fayakun" (36:82). Was immer unser Herr will, Er
sagt, 'Sei' und sofort, bevor der Buchstabe "Kaf" den Buchstaben "Nun" erreicht, wird es
geschehen. Allahu Dhu l-Jalal (swt), o unser Herr, laß heute den Tag sein, an dem Shaytan
vernichtet wird, damit er uns nicht mehr belästigt, damit er fern von uns bleibt. Sehr gut, Mein
Diener, wenn es das ist, was du willst, dann sage "La ilaha illa Allah Hasni". Sage "La ilaha illa
Allah", weil es Meine Burg ist. Wa man Dakhala Hasni Amina min Adhabi. Er betrat Meine
Burg, "Dakhilak", nimm uns an, unser Herr. Der Feind hinter uns will uns vernichten. Schütze
uns, unser Herr. Wenn das so ist, tretet ein in Meine Burg. Meine Burg ist "La ilaha illa Allah".
Niemand kann diese Burg einnehmen. Wer immer versucht die Worte "La ilaha illa Allah" zu
verhindern, den mache Ich zu Staub und Rauch. Ich werfe sie weg, weder ihr Name, noch ihre
Ehre bleibt. Außerdem haben sie sowieso keinen Namen und keine Ehre. Allahu Allah, Allahu
Allah, Allahu Allah, Allahu Rabbi, Allahu Rabbi, Allahu Rabbi, Hasbun Allah, Hasbun Allah,
Hasbun Allah wa Ni`mal Wakil.
Masha'Allah, wir haben den Tag der Guten, der Rechtschaffenen erreicht, o Geliebte. Hört, hört,
so daß sich euere Augen und Herzen öffnen und ihr gereinigt werdet und erleichtert. Meine
Arbeit.. Welche Arbeit hast du? Du willst, daß deine Arbeit leicht geht, aber was? Verlangst du
nach Dua, um Mist einzusammeln? Geh, mach deine Arbeit. Welche Arbeit ist es? Müll
sammeln? Derjenige, der hinter einem Kadaver herläuft, sollte sich schämen. Er sollte sich
schämen zu sagen: 'Ya Rabbi, gib mir dies und das.' Ilahi Anta Maqsudi, ilahi Anta Maqsudi wa
Ridaka Matlubi. Unser Herr, unser schöner Herr, meine Sehnsucht bist Du, Allah (swt). Ich
wünsche nichts anderes als Dich. Ich will Dich und was Du willst, das ist mein Zweck. Auf
welchem Weg willst Du sein, o mein Herr? 1000 Grüße. Ein Soldat vor einem Korporal, wenn
der Korporal etwas sagt, steht er auf und grüßt und sagt, 'Zu Befehl!' Es ist Militärübung. Wie
spricht ein Soldat einen Korporal an, der einen höheren Rang hat als er? Er kann nicht mal zu
den anderen sprechen, und zu dem Korporal: 'Wie du sagst, wie du befiehlst'. Und er ist ein
Mensch gerade so wie ihr, aber sein Name ist Korporal oder Feldwebel oder Munazim. Wenn du
vor ihm stehst und er etwas zu dir sagt, sagst du: Zu Befehl, mein Kommandant. Ja, du sagst es
sehr gut.
Dieses Militär dient dazu, einen Mann zu trainieren. Du wirst trainiert. Dein Leben sollte auf
Organisation und Ordnung gründen. Ihr könnt nicht machen, was ihr wollt. Die das tun, sind im
Dschungel. Es heißt, werde Soldat. Warum? Militärdienst bricht die 'Trockenheit' des Egos. Es
ist Ausbildung. Was lehrt sie? 'Zu Befehl, mein Hauptmann.' Was für gutes Benehmen! Leistet 3
Tage lang Militärdienst, schickt sie, aber nicht zu lange. Macht sie nicht deprimiert und
gelangweilt. Macht sie nicht rebellisch. Sie sind Menschen wie ihr. Bildet sie aus, so daß sie,
wenn sie gehen, wissen, wer oben und unten in der Rangordnung ist. Zu wissen, wer über einem
ist und sie zu respektieren, zu wissen, wer unter einem ist und gnädig mit ihnen zu sein, die
Schwachen zu schützen, zu verteidigen und jene mit Respekt zu grüßen, die über einem sind, das
ist Menschlichkeit, das ist ein Soldat. Soldaten stehen nicht dafür, die Menschen zu
unterdrücken. Nein. Soldaten, wenn jemand über ihnen ist, wie sie zu respektieren sind, welchen
Befehlen sie gehorchen müssen, das sind die Dinge, die das Militär lehrt. Die, die oben sind,
sollten nicht unterdrücken, sollten die Unteren nicht dazu zwingen zu rebellieren. Das ist die
Bedeutung und Zusammenfassung von Militär.
Wenn ihr die Kinder der Leute mißbraucht, wenn ihr sagt, 'Ich habe per Gesetz das Recht', und
sie mißbraucht.. Warum habt ihr sie unterdrückt? werden sie euch fragen. Und dann wird eine
Strafe auf euch kommen. Wenn ihr unterdrückt, fragt, wo Allah euch überwältigen wird. Wenn
Er will, läßt Er euch unter den Füßen der Leute zerquetschen oder unter Autos. Wenn Er will, in
Flugzeugen oder in der Schule. Wenn Er will, außerhalb der Schule. Unterdrückt die Leute nicht!
Sonst läßt euch Allah (swt) eines Tages niederwerfen. Die Araber sagen: Man Dakka Dukka.
Wer immer schlägt, der wird auch geschlagen werden. Zwang, Jabbar, auszuüben, ist nicht gut.
Das Attribut Jabbar ist Allahs (swt). Der Mensch kann nicht Al Jabbar, der Bezwinger, sein, der
Mensch muß gesittet, barmherzig, kultiviert und wohlgesittet sein. Er muß Glauben haben. Es
kann keinen Soldaten ohne Glauben geben. Soldaten ohne Glauben gehören zu Shaytans
Regiment. Sie sind nutzlos. Wenn sie hören "Bumm", fallen sie um. Seid die Soldaten Allahs
(swt). Wessen Soldaten seid ihr? Ich bin ein Soldat für die Republik. Was ist diese Republik?
Möge euch eine Wespe in die Zunge stechen! Warum sagt ihr nicht, wir sind Soldaten Allahs?
Ich bin Soldat meines Herrn. Gegen wen kämpfst du? Ich kämpfe gegen die Schlechten. Gegen
wen kämpfst du? Ich kämpfe gegen Unterdrücker. Gegen wen kämpfst du? Ich bekämpfe die, die
Shaytan folgen.
Rührt die Unterdrücker nicht an. Laßt sie nicht 'o' sagen oder etwas fällt euch auf den Kopf.
Entweder euer Kopf bricht oder euere Hand oder euer Arm oder in euerem Flugzeug werdet ihr
zu Asche verbrennen, man wird euch nicht wiedererkennen. Offiziere, alle diese Paschas, was ist
geschehen? Sie alle verbrannten zu Asche, und was geschah mit ihren Dienstgraden? O Shaykh,
wirst du senil? Nein, ich bin nicht senil. Bin ich schon so alt, daß ihr mich senil nennt? Nein.
Wer steuerte das Flugzeug? Da war ein Kapitän. Es gab Zweifel über ihn. Wie? Verstand er
etwas von seinem Job? Er verstand etwas davon, Shaykh, aber ein Schlag kam vom Himmel,
weil sie stolz wurden - 'Ich bin ein Sir', 'Ich bin ein Pascha'. Sie sagten, ich bin dies und das, ein
General 'meneral'. Blitz und Feuer kam von oben. Ist es Hubschrauber oder Hobschrauber oder
Flugzeug, sobald es getroffen war, war es zerstört, verbrannt und erledigt. Das ist was geschah,
sagen sie. O Befehlshaber der Armee, Paschas, seid nicht stolz! Seid nicht stolz! Ja, gestern trugt
ihr die Osmanische Uniform, die Osmanen, die 1000 Jahre lang das Banner des Islam trugen.
Und ihr tragt die Fahne der Türkischen Republik. Deshalb solltet ihr Allah (swt) fürchten. Ihr
haltet nicht das Banner Allahs hoch. Ihr befehlt ihnen nicht, das zu tun. Und es ist das Banner
unserer Großväter. Es ist das Banner, das ihnen von unserem Herrn gegeben wurde. Es hat Ehre.
Es ist das Banner von La ilaha illaLlah, Sayyidina Muhammadur Rasulullah. Habt ihr das
gelehrt? Nein, sondern.. A'iddu Lahum Abda. Wir respektieren und nehmen zur Kenntnis, was
sie sagen. Dann schlagen wir sie auf den Kopf.
Zu der Zeit sagte Pharao auch am Schluß: Ich bin ein Gott. Er folgte Shaytan. Er beanspruchte
Göttlichkeit. Endlich, als er im Meer ertrank: 'O mein Herr, ich war Dein Diener und wußte es
nicht. Vergib mir, o mein Herr', begann er zu schreien. Al Ama. Ich wartete auf diese Zeit, um zu
gestehen. Ihr wartet, bis sie euch auf den Kopf schlagen? Warum benutztet ihr nicht den
Verstand, der euch gegeben wurde? Warum sagtet ihr nicht, 'O mein Herr'? 'Nein, ich wurde
betrunken mit meiner Uniform'. Die Soldaten von heute gucken auf die Sterne auf ihren
Schultern oder die Schwerter oder die Kronen und glauben, sie hätten Ansehen. Nun, ich sage,
nehmt sie einen Tag lang ab. Sie machen so viele Zeremonien und tragen die raffiniertesten
Uniformen. Einmal guckte ein Verrückter und sah einen sehr stolzen Mann kommen, den
Führer, einen Sir oder Pascha, was auch immer. Genau in der Mitte der Versammlung und
Zeremonie, als der Pascha im Ehrensalut stand, ging er nahe heran und zog ihm die Hosen
herunter und zog ihm seine Jacke aus und nahm seinen Hut ab. Was geschah? Der Pascha bleibt
in der Arena mit Unterhose und Hemd. Woher kam das, o Pascha? Plötzlich kam jemand, der
Pascha dachte nicht klar wegen der Zeremonie und merkte nicht, bei der ganzen Aufregung, daß
er ihm die Hosen auszog und seine Uniform herunterkam. Er blieb stehen wie ein Storch. O
Sohn, was ist das? Schnell, bringt ihm etwas. Hast du keinen Mantel, den du anziehen kannst,
eine Decke? Was für eine Decke? Inmitten der Zeremonie sollen wir Bettzeug und Decken für
dich tragen?
Nun, ein Verrückter kam. Nun, wo ist er? Gibt es irgendjemand, der nicht verrückt ist dort? Ihr
habt alle verrückt gemacht, mit euerer Größe und eurem Stolz, davon, daß ihr euch selbst so seht.
Was? General. Sie sagen nicht Mushir oder Ferik. Das sind alte Ausdrücke. Nach den neuen
Ausdrücken ist er ein Pascha, ein General. Warum sitzt er jetzt auf dem Boden? Nun, alles ist
sichtbar. Der Kerl ist weg, was sollen wir tun? Aber wer hat das gemacht? Seht rechts und links.
Ein Mann kam, entkleidete ihn und hieß ihn sich setzen. Er hatte ein Geheimnis. Kann Allah
(swt) es geschehen lassen? Ja. Fürchtet Allah (swt)! Werdet nicht stolz. In der Vergangenheit
war es das, was sie dem Sultan sagten, wenn er zur Freitagszeremonie herauskam. Die Menschen
riefen dann: 'Lang lebe der Sultan'. Eine andere Gruppe sagte: 'Mein Sultan, sei nicht stolz,
größer als du ist Allah'. Wenn sie das sagten, neigte der Sultan den Kopf, so. Diese erlauben es
niemandem, das Wort Sultan oder Allah zu sagen. Eines Tages, wenn sie sie in Unterhose und
Hemd stehen lassen in der Zeremonie, überhaupt nicht.. werden sie fragen: Wie konnte das
geschehen? Ihre Nasen sind hoch in der Luft. Sie setzen nicht auf den Kopf, was unsere
Großväter aufsetzten und sie setzen auf den Kopf, was die Feinde des Islam tragen. Und deshalb
denken sie: Wir sind etwas! Ihr seid nichts. Ihr werdet sehen, jemand wird aus dem Nichts
auftauchen und euch mitten in der Zeremonie in Unterhose und Hemd stehen lassen.
Sagt nicht: Ich bin Premierminister. Ich bin Präsident. Sagt nicht: Ich bin Militärführer,
Oberbefehlshaber der Armee. Ihr seid Menschen. Seid nicht stolz auf euere Bekleidung.
Diejenigen, die stolz auf ihre Bekleidung sind, haben keinen Verstand, keine Vorstellung, keinen
Willen, nur eine trockene, geschmacklose Show, sonst nichts. Wenn sie hören "Bumm", werden
sie verschwinden. Fürchtet Allah (swt)! Laßt die Leute sagen: Allahu Akbar. Warum laßt ihr sie
während der Zeremonie nicht Allahu Akbar, Allahu Akbar, La ilaha illa Allah, Hu Allahu Akbar,
Allahu Akbar wa Lillahi l-Hamd sagen? O Könige! Die Könige und Prinzen der Araber, die
türkischen Präsidenten, die nachgemachten iranischen Präsidenten, warum sagt ihr eueren
Soldaten nicht: Allahu Akbar, Allahu Akbar, La ilaha illa Allah, Allahu Akbar? Seht, es wird mit
einem Eid gesagt. Allahu Akbar, wird gesagt, wa Lillahi l-Hamd. Beugt euch, werft euch nieder
vor euerem Herrn, genau hier, sucht keinen Gebetsteppich, mit euerer Uniform, schnell, geht in
die Niederwerfung, sonst lassen sie euch dort wie ein kleines Küken, das noch keine Federn hat.
Adab, das ist, was ein Heiliger in der Versammlung der Weisen sagte: Meine einzige Bitte,
Wissen war das letzte, das heißt, jede Stufe kommt später außer Adab, außer guten Manieren.
Lernt und gewöhnt euch daran! Warum hatten sie Angst vor eueren Großvätern, die Kafir des
Westens? Wegen ihrer guten Manieren, ihrer guten Manieren gegenüber ihrem Herrn.
Hätten die Christen Verstand, würden sie ihren Gott vom Himmel holen, um ihn ans Kreuz zu
hängen? Sie sagen, wir haben eine Religion. Ist euere Religion so? Wo war Jesus? Im Himmel.
Wer ist er? Allahs Sohn. Hasha. Sehr gut, dann was geschah? War sein Vater böse mit ihm?
Nein. Er sandte ihn einfach auf die Erde. Er wurde auf die Erde gesandt. Und dann? Kann etwas,
was sein Vater nicht will, geschehen? Nein. Sein Vater, da er der Vater war, sein Vater sandte
ihn auf die Erde, so daß ihr ihn ans Kreuz hängen könnt? Ich spucke auf euch und das Falsche,
an das ihr glaubt. Der alte Papst ging, ein neuer kam. Ich werde den neuen auch fragen. War
Jesus Christus im Himmel? Oder war er auf der Erde? Im Himmel. Sehr gut, neben wem? Er saß
neben Allah (swt). Sehr gut, wer ist Allah (swt)? Sein Vater. Astaghfirullah. Hasha Thumma
Kalla. Das kann nicht sein, aber das ist, was ihr glaubt. Hat Allah (swt) keine Macht, wenn das
Sein Sohn wäre, ihn zu schützen, wie Er will? Allah. Laßt Allah.. Würdet ihr eueren Sohn aus
eurem Palast wegschicken und ihn zur Guillotine schicken? Würde der König des Palastes seinen
eigenen Sohn schicken, um von der Guillotine enthauptet zu werden? Oder ihn schicken, um
gehängt zu werden? Oder ihn schicken, um ans Kreuz gehängt zu werden? Was für ein falscher
Glaube ist das? Nun, die Kardinäle sagen das. Diese Kardinäle haben keinen Verstand, keine
Vorstellung, weil sie Kleider tragen. Was ist, Papst? Was ist es für dich? Du, der Jesus Christus
den Sohn Allahs (swt) nennt. Nun, wenn er Allahs Sohn ist, sandte Allah (swt) Seinen Sohn auf
die Erde, um an ein Kreuz gehängt zu werden? Was für ein falscher Glaube ist das? Schämt ihr
euch nicht? Ihr rümpft die Nase gegen den Islam, Schande auf euch. Euere gelehrtesten Leute
sollen kommen und es mir sagen.
Die Worte, die hier gesagt werden, sind Worte von Haqq. Diejenigen, die nicht hören, eines
Tages wird Allah (swt) sie in diesen Zustand bringen. Ich bin ein alter Mann, in diesem hohen
Alter. Ich bin ein schwacher Diener, aber sie bringen mich zum Sprechen. Meine Worte sind
Worte von den Göttlichen Büchern. Sagt nicht, das steht da nicht, jenes steht da nicht. Allah
sandte Seinen Sohn auf die Erde - ist es das, was sie sagen? Ja, sehr gut. Fragt den Führer der
Kopten: Sandte Allah (swt) Seinen Sohn auf die Erde, um ans Kreuz gehängt zu werden? Was ist
diese euere Religion? Schämt ihr euch nicht zu sagen, ihr hättet eine Religion? Der Allah, den ihr
erkennt, aber ihr konntet Ihn nicht kennenlernen. Sagen wir wie ihr, es ist Sein Sohn, o Führer
von Aqbat! Ihr sendet eueren Sohn den Menschen, dieses Opfer ist euere Weise? Nehmt ihn und
hängt ihn, vergebt ihm, würde Er das sagen? O Führer von Aqbat, sagt mir. Antwortet. Wenn
Jesus der Sohn Allahs (swt) ist, würde Er ihn senden und sagen: 'O andere Leute, die Ich erschuf,
nehmt ihn und hängt ihn ans Kreuz'? Nun, welchen Fehler hatte Jesus, daß er ans Kreuz gehängt
wurde? Warum sollte er gekreuzigt werden? Allah sandte Jesus, den ihr seinen Sohn nennt,
einfach aus dem Nichts auf die Erde, um gekreuzigt zu werden? Und sagt dann, wer immer
dieses Kreuz anbetet und küßt, den werde Ich retten? Diesen Allah, den ihr erkennt, den Gott,
den ihr erkennt, wenn Er Gott wäre, würde Er seinen Sohn als Opfer geben? Wem opfert Er ihn?
Euch? Was wir hirnlose Leute seid ihr? Er opfert Seinen Sohn? Was für Gerede ist das? Ein
Sultan würde nicht einmal seinen Diener hingeben, und ihr behauptet, Jesus sei der Sohn Allahs
(swt). Euere Nasen sind so hoch wie Berg Qaf gegen die Muslime. Habt ihr irgendwelche
intelligente Arbeit, Aqbat? Sagt es mir. Gibt es nicht. Gibt es nicht. Aber eine Peitsche kommt
für die Soldaten, deren Nasen so hoch sind wie der Qaf Berg, und für die hirnlosen Nicht-
Muslime, deren Nasen so hoch sind wie der Qaf Berg. So eine Peitsche ist im Anmarsch, die
ihnen Benehmen beibringen wird. O unser Herr, vergib uns. O Allah, vergib uns. Vergib uns
diese verwirrten Wege.
Jetzt suchen sie jemanden, diesen Weg weiterzuführen. Was ist da weiterzuführen? Die Straße
ist zu Ende. Der Papst sagte: 'Es hat kein Ende. All diese Jahre war ich hier und habe nichts
verstanden. Wenn ich ihnen sage, was ich verstanden habe, werden sie sagen, ich hätte ihre
Religion verlassen, und du verdienst den Job nicht. Ich gehe, und sie bringen, wen sie wollen.
Ich verstand diese Sache nicht, aber der Shaykh hat es mir gesagt. Der Shaykh sagte die
Wahrheit. Es ist nicht krumm. Deshalb kann ich ihren krummen Weg nicht weitergehen. Hand,
Arm, Körper sind alle gut. Mein Verstand und meine Gedanken sind gut. Ich fürchte niemanden.
Sie alle respektieren mich. Ich will nicht, was sie lieben und respektieren. Ich will, daß der Herr
der Himmel und Erde zufrieden mit mir ist. Ich bereue und gebe auf.' Allahu Allah, Allahu
Allah, Allahu Allah, Allahu Allah. Rabbun Majid, Rabbun Majid, Allahu Akbar. Bringt eueren
Kopf in Ordnung. 'Ich bin ein Sir', 'Pascha'. Sagt nicht: Ich bin Papst, Mapst, Tapst. In einem Tag
macht Er dich zu nichts. Was kann ich tun? Sie bringen mich zum Sprechen, und ich übersetze
nur, was sie sagen. Leute mit den Nasen so hoch wie der Berg Kaf, die Größe beanspruchen. Ignoranten, die Größe
beanspruchen wegen der Kleider, die sie tragen. Hättet ihr Verstand, würdet ihr nicht
erfundenen Titeln nachlaufen. Seht, ein Land wirft all seine hochrangigen Leute ins Gefängnis,
drinnen eingeschlossen wie Gefängnisratten. Yahu, wir waren dies und das.. Es gibt kein 'wir
waren dies und das'. Geht hinein. Ein Heiliger bat sie inständig. Er sagte: Laßt diese Leute nicht
drinnen, diese hatten wenigstens eine militärische Ausbildung. Die Antwort kam, daß sie zu stolz
sind. Sie sagten, um ihren Stolz zu brechen, warfen sie sie hinein. Laß uns zu denen gehören, die
verstehen. Wir sind nichts. Was können wir tun? Guckt nicht auf den, der spricht, sondern auf
Den, Der mich zum Sprechen bringt. Für die Segnungen der Basmala sende uns einen Meister, o
Allah. Tawba ya Rabbi. Ich bereue für sie und für mich. Fatiha.
WebSaltanatOrg, CategoryTraining, CategoryPunishment, CategoryTurkey, CategoryChristianity
Deletions:
Adhabi Allah (swt) said... if there is something you are afraid of, oh people, know that... the place
to escape and seek refuge is: La ilaha illaAllah 'Hasni' is My castle. Wa man dakhala hasni -
you. If you don't listen and enter,it is your fault.
one who recognizes his Lord . Who is good/righteous? The one who mentions Allah's (swt)
good. The attribute, Jabbar, belongs to Allah (swt). Man cannot be Al Jabbar(the Compeller).
ceremony and didn't notice... in all the excitement, he pulled his pants came off;his uniform
came off. He was left there like a stork. O son what's this?Quickly bring him somehthing. Don't
to our Lord, right here,don't look for a prayer rug, with your uniform, quickly go down in
WebSaltanatOrg


Revision [8441]

The oldest known version of this page was created on 2013-04-10 09:41:12 by BlogSufi
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki