Maulana Sheikh NazimRoboter und Obelisken
Bismillahi r-rahmani r-rahim, la haula wa la quwwata illa billahi l-‘aliyyi l-‘azim. Tariqatuna sohba wa l-khairu fi l-jami‘a Dies ist eine Beschreibung für tariqa. So viele Leute fragen mich: „Was ist Tariqa? Was ist das? Warum ist das notwendig?“ Und so viele Leute verstehen niemals, daß Tariqa eine Disziplin bedeutet. Sie geben ihrem Nafs, ihrem Ego, die Art von Freiheit, die Tiere für sich nehmen. Deshalb sage ich, daß sie zur Welt der Tier gehören, auch wenn sie zwei Beine haben, denn sie wollen solch eine Freiheit wie die Tiere im Dschungel. Sie akzeptieren keine Disziplin, nein! Sie sind frei, streifen durch den Dschungel, überall. Alle schlechten Eigenschaften erscheinen in Tieren, sie zeigen einander keine Barmherzigkeit, kennen keine Gerechtigkeit, keine Liebe, keinen Respekt. Die Menschen heutzutage nehmen für sich in Anspruch, die Spitze der Zivilisation erreicht zu haben – aber sie sind Lügner. Sie führen die Menschen dahin, einander weder Liebe noch Mitleid noch Respekt noch Barmherzigkeit noch Gerechtigkeit zu zeigen. Wenn eine Gemeinschaft ihren Respekt, ihre gegenseitige Liebe, Mitleid, Freundlichkeit und Barmherzigkeit verliert, so wird der Wert dieser Gemeinschaft auf die Stufe der Dschungel-Bewohner, auf die der Tierwelt herabkommen. Das ist es, was sie so stolz „Wir haben die Spitze der Zivilisation erreicht“ nennen. Sie sind Lügner! Das ist das europäische Verständnis von Zivilisation, sie ziehen nicht die wahren Werte der menschlichen Natur in Betracht, die eine Gemeinschaft besitzen kann. Sie haben Zivilisation mit Technologie verbunden. Sie unterweisen Menschen von ihrem Gesichtspunkt aus, gemäß ihrer Gesinnung. Sie stellen ihre Kultur auf die Stufe der höchsten Kultur und setzen „höchste Technologie“ mit „höchster Zivilisation“ gleich Das ist ihr Maß, ihr Kriterium, und nichts anderes. Sie erzählen Leuten, sie gehörten zur „zweiten Welt“ oder daß sie „Dritte- Welt-Menschen“ seien. – Wir Türken wissen nicht mehr, zu welcher Welt wir denn nun gehören. Ihre neueste Auffassung ist, den Zivilisationsgrad eines Volkes nach der Stufe seiner technischen Entwicklung zu ermessen. Für sie muß der technologisch am weitesten entwickelte der am höchsten zivilisierte sein. Sie liegen damit so falsch! Technologie ist in Wirklichkeit der gefährlichste Feind der menschlichen Natur, das schrecklichste Gegenmacht zu den Werten der Menschlichkeit. Durch die Technologie werden die Menschen in Roboter verwandelt, gelenkt durch Fernsteuerung. Die westliche hightech Zivilisation versucht ihre eigenen Leute zu nichts anderem als Robotern zu machen, gelenkt durch Fernsteuerung. Dies ist ihre endgültige Absicht, ihre Stufe des Verständnisses, die sie zu vollenden und wahr zu machen trachten. Sie würden gern alle Menschen unter die Kontrolle eines einzigen Individuums bringen; wenn er auf einen Knopf drückt, sollen die Leute so laufen, wenn er auf einen anderen drückt, sollen die Leute so laufen. Und wenn er dazu noch auf einen anderen oder zwei Knöpfe drückt, werden diese beiden Gruppen aufeinander losgehen und zusammenkrachen – das ist das letzte Ziel der westlichen Zivilisation, ihr letztes Ziel. Dies versuchen sie zu tun: alle unter die Kontolle einer Person zu stellen, die schrecklich wild und gewalttätig sein wird. Die Europäer sind am Ende. Und unsere verrückten Muslime versuchen, sie einzuholen, sie laufen ihnen hinterher, um zu erreichen, was sie erreicht haben, ohne zu denken. La haula wa la quwwata illa billah ... Das ist die Zukunft des Lebens im 21. Jahrhundert. Wenn der Herr der Himmel, der diesen Planeten erschaffen und die Menschheit darauf gesetzt und sie mit göttlichen Attributen geehrt hat, nicht eingreift, wenn kein Eingreifen von den Himmeln die Erde erreicht, dann werden ihre Ideen die Menschen dazu bringen, auf diesem Weg zu beharren, was zum Ende der Menschheit auf Erden führen würde. Aber ich glaube nicht, daß sie bis zu diesem Punkt kommen werden. Nein! Zu ihren Ideen gehört, daß sie ein sehr tiefes Loch graben mit dem Plan, die gesamte Menschheit dort hineinfallen zu lassen und es zuzudecken, aber Allah der Allmächtige sagt: wa makaru wa makara-llah. Allah der Allmächtige sagt: „Jene, die das tun, sind Stellvertreter Scheitans, und Scheitan ist der größte Feind der gesamten Menschheit. Sie versuchen, alle Menschen dieses Planeten zu übernehmen, um sie zum Verschwinden zu bringen, so daß nur noch eine Gruppe von Wesen zurückbleibt, die zu ihnen gehört, selbst wenn es nur eine Handvoll Leute wäre, und alle anderen wären unter der Erde begraben. Das ist ihr Betrug, und sie versuchen, alle menschlichen Wesen zu bedrohen. Deshalb: Die Nationen haben ihre Kulturen verloren, die muslimische Welt hat ihre Kultur verloren, die östliche Kultur gibt es nicht mehr. Auch die Europäer haben ihre Kulturen verloren, die von der Christenheit getragen wurden – Ende. Es ist so wie bei jemandem, der Essen zum Munde führt: Als erstes steckt er es in seinen Mund, dann bereitet er es vor, daß es heruntergeschluckt werden kann. Dies ist die Zeit, da Satan und seine Armeen, seine Abgeordneten, Nachfahren und Unterstützer die islamische Kultur zerstören wollen und sie vorbereiten, verschlungen zu werden. Oder vielleicht ist sie bereits verschluckt worden. Die europäische Kultur, auf der Grundlage des Christentums, ihre Kultur hat sie ebenso verlassen; sie ist vorbereitet, heruntergeschluckt zu werden. Dann wird eine Steinsäule errichtet werden – diese Arten von Steinsäulen sind überall zu finden, aber die Leute haben keine Ahnung, was sie bedeuten – wißt ihr es? In Europa gibt es jede Menge davon, wie einfache Steinblöcke, Monumente. Aber es ist ein geheimes Zeichen dafür, daß alles vom Osten bis zum Westen endet und daß Scheitan und seine Armeen als Gewinner erscheinen und sagen werden: „Wir treffen Vorbereitungen für alle, die zur muslimischen Welt und der Christenheit gehören (...). Dieser Stein ist aus der Zeit von (...), er kam zuerst aus Ägypten. In Istanbul gibt es auch so einen – einen Obelisken – mathalla, aber niemand kennt sein Geheimnis. Überall sind sie zu finden, Zeichen des großen Scheitans, der soviel Haß für die Menschheit hat. Aus seinem Haß für Adam und seine Kinder bereitet er diese Steinsäule vor, sie bereiten sie für euch vor, ihr Schlafmützen. Es gibt einen in Beirut und in Damaskus; in Istanbul gibt es einen, den sie aus Ägypten herbeibrachten und an einem großen, bekannten Platz in der Stadt aufstellten. O Leute, was sagt ihr dazu? Der Kern der Wirklichkeit ist, die Menschen aufzuwekken, wahre Zivilisation dient nicht dazu, die Menschheit auf diesem Obelisken sitzen zu lassen; das ist ihre Zivilisation. Die Türken schlafen, die Araber schlafen, alle Nationen sind eingeschlafen, keiner schaut oder paßt auf. Sie sagen nur: „Das macht nichts, ich störe mich nicht daran.“ Allah der Allmächtige warnt Seine Diener: „Nehmt euch in acht vor Scheitan, innahu min amali shaytan tajtanibu!“ O ihr Leute, das geheime Übel läuft euch nach, um euch einzufagen und auf diesen Obelisken zu setzen, was Teil von Scheitans Anstrengung ist – gebt acht. „Fa hal antum muntahun? Wollt ihr dem nicht ein Ende setzen, Scheitan und seinen scheitanischen Anstrengungen zu folgen?“ Allah der Allmächtige warnt Seine Diener, aber sie achten niemals auf die Warnungen ihres Herrn. Demgemäß ist die Zeit jetzt vorbei, sie warten nur noch auf den Befehl, als erstes die islamische Welt, dann die christliche Welt herunterzuschlucken, dann eine andere Gruppe, die zwischen der islamischen und der christlichen Welt bestehen bleibt, dessen Name von beiden gehaßt wird – nicht nötig, ihren Namen auszusprechen. Wenn ihr nicht Esel seid, so solltet ihr verstehen, wenn ihr aber Esel seid – was sollen wir da machen? Morgen werdet ihr verstehen. Es ist genug für euch, ob ihr versteht oder nicht, möge Allah uns beschützen. Aber Er sagt: „Fa firu ila llah, o Menschen, lauft zu Mir, lauft zu Mir, lauft nicht weg von Mir, sondern zu Mir, fa firu ila llah, Ich warne euch nur vor Scheitan und seinen Anstrengungen im Bösen, seinen schlechten Machenschaften und korrupten Ideen. Wenn ihr zu Mir kommt, so kann Ich euch beschützen; niemand anderer als Ich kann euch Schutz geben.“ Möge Allah der Allmächtige uns Schutz gewähren und es geben, daß wir in Bälde mit Sayyidina Mahdi und Sayyidina ‘Isa æ zusammen sind. Jene, die weder Christen noch Muslime sind, sind Feinde Sayyidina ‘Isas, wie sie auch ebenso unglücklich mit Sayyidina Mahdi sind – möge der Friede auf ihnen beiden sein. Wir erwarten, daß Sayyidina Mahdi uns schnell erreichen wird im Laufe dieses Jahrhunderts sowie auch Sayyidina ‘Isa. Jene dritte Gruppe von Leuten, die weder Christen noch Muslime sind, glauben nicht an Sayyidina ‘Isa æ oder Sayyidina Muhammad (s.a.s.). Sie sind Feinde der Menschheit und wollen alles vernichten außer sich selbst. Möge Allah die Ungläubigen bekämpfen und den Teufeln nicht erlauben, die Menschheit weiterhin in dieser Weise zu vernichten. Allah Allah Allah ...
lefke - 18.03.2001
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki