Maulana Sheikh NazimSei mit deinem Scheich

Im Namen Allahs des Allmächtigen, des Gnädigen, des Allbarmherzigen.
Was ist das Furchtbarste und Gefährlichste, das es gibt für einen
Menschen?

Der Prophet, Friede sei mit ihm, sagte: ,,Oh mein Herr, lass mich nicht
in den Händen meines Egos.“
Unser Großscheich sagte dazu: ,,Wenn euch euer Ego im Griff hat, dann
seid ihr allein!“
Sich alleine, einsam zu fühlen, ist eine Strafe Gottes.
Meist werden die Menschen aus diesem Grund schwermütig.

Die Großscheichs kennen die genauen Ursachen für alles, sie sind die
Heiler der Herzen. Wenn einem Menschen Weisheit gegeben wird, dann
kennt er die Geheimnisse unseres physischen und unseres spirituellen
Körpers. Die Menschen werden verrückt, wenn sie merken, daß sie
alleine sind, abgeschnitten von den anderen, nur mit ihrem Ego.

Jetzt bin ich allein! Keiner kümmert sich um mich, Keiner will etwas
von mir wissen, Keiner interessiert sich für mich. So zu denken macht
langsam verrückt. Dies ist sehr gefährlich und schlimm.
Es zerstört die Persönlichkeit, macht die Menschen zu Sklaven, und
lässt sie in Schwermut versinken.

In diesem Sinne ist die Hadith zu verstehen: ,,Oh mein Herr, lass mich
nicht für einen Augenblick in den Händen meines Egos.“ Das Ego ist
wie ein Oktopus, der euch mit seinen Fangarmen umschlingt, ja ebenso
grausig und die meisten Menschen sind so in seinem Griff. Kommt
jemand, um dem zu helfen, der in die Fangarme des Oktopus geraten ist,
so wird er schnell merken, daß es unmöglich ist, den anderen zu retten.

Wenn ein Mensch sich allein fühlt, ist er in der schwächsten und
hilflosesten Lage und ihm sind die Hände gebunden.

Der Prophet, Friede sei mit ihm, rät uns, mit seinen geliebten Diener
zu sein und nicht alleine zu bleiben. Wenn ihr mit einem solchen Menschen
seid, kann euch euer Ego nichts anhaben. Es bekommt keine
Gelegenheit euch zu verschlingen. Einsamkeit ist der Beginn von
Schwierigkeiten und Elend, im physischen wie im spirituellen Bereich.
Deshalb sollt ihr nicht alleine sein und vereinsamen. Deshalb ordnet die
Sharia, das islamische Gesetz an, in Gemeinschaft zu sein, Menschen
zu treffen, Kontakt zu anderen zu haben, in Beziehung zu Anderen zu
sein. Dies ist ein Aspekt.
Der zweite ist, das wir, die wir am Anfang sind, darum bitten sollen,
immer mit unserem Großscheich sein zu dürfen und nicht mit uns allein.
Seid ihr einsam und allein, könnt ihr nicht klar denken und seid nicht
in der Lage zu erkennen, was andere Menschen brauchen. Ihr seid dann
wie ein Blinder, der mit Steinen wirft, oder der versucht zu schießen.
Ein blinder Mann wird es nie schaffen, sein Ziel zu treffen.
Ihr könnt darüber sprechen, so viele Leute mögen darüber reden, aber sie
wissen nicht, was vonnöten ist, wonach die Menschen wirklich verlangen.
Es ist nicht notwendig, eine gewählte Sprache zu sprechen. Wichtig
ist es, in der Lage zu sein, über das zu sprechen, was die Zuhörer
brauchen. Ein Mensch fragt nach etwas, weil er es braucht.
Vielleicht möchte er die Antwort haben, ohne daß er fragen muß. Auf
diese Weise berührt es die Herzen der Zuhörer am meisten.

Fast alle Propheten handhabten es so. So oft kamen die Leute mit
Fragen zu Saidina Rasullullah , Friede sei mit ihm, und ohne nach ihren
Fragen zu fragen antwortete er. Er sagte: ,,Ihr kamt, mich zu fragen,
dies ist die Antwort für dich, dies ist deine und diese ist für dich.
Er gab allen ihre Antwort ohne zu fragen. Deshalb sagen wir, die
Heiligen sind die Spione der Herzen. Geht sorgsam mit euren Herzen um
Wenn die Heiligen danach sehen, wissen sie , wie es um euch steht.
Aber es kümmert sie nicht so sehr, was in euren Herzen vorgeht.
Deshalb bitten wir: ,,Oh mein Meister, wir bitten darum, mit dir sein
zu dürfen. Du bist bei mir. Aber ich bin nicht bei dir. Ich versuche
mit dir zu sein.“ Treffen diese zwei Bahnen zusammen, beginnt die
Kraft zu wirken. Wenn du anfängst mit deinem Scheich zu sein, dann
arbeitet seine Kraft. Du bist nicht mehr dir selbst überlassen. Nein,
Du bist mit deinem Scheich und je mehr du dich auf seine Begleitung
konzentrieren kannst, desto mehr Kraft wird dich von ihm erreichen.
Das heißt es, mit seinem Scheich zu sein. Wenn du ganz mit deinem
Scheich bist, dann ist er in dir und du bist dein Scheich. Und seine
Kraft und Macht umgibt dich. Je mehr du es schaffst mit ihm zu sein,
desto mehr wirst du eine unbegrenzte Kraft erreichen; denn sie sind
mit dem Propheten verbunden, Friede sei mit ihm, und der Prophet ist
in der Anwesenheit seines Herrn, Allahs des Allmächtigen. — Nichts
wird der verlieren, der mit seinem Scheich ist; weder Kraft ,noch
Wissen, noch Weisheit, noch von seiner Geduld, noch sein Leben. Alles
ist ja bei seinem Scheich. Er ist nicht allein. Er mag in der Wüste
sein, er mag auf den Meeren sein und selbst wenn er der Einzige auf
diesem Planeten ist, wird er sich nicht alleine fühlen.
Und wenn er nicht einsam ist, ist er der Mächtigste unter allen
Menschen. Wer dies erreicht hat, der wird von allen anderen, die dies
nicht erreicht haben, der Mächtigste sein. Selbst wenn es ihm passiert
daß alle Menschen gegen ihn sind und ihn angreifen, so macht ihm das
nichts, Es gibt keine Angst für ihn. Er ist mit den wahren Kraft-
stationen verbunden und wer ihn nur anrührt, der fällt zu Boden und wird
fortgeschleudert wie einer, der plötzlich an eine Million Volt
angeschlossen ist. Er selbst ist dann zu einer solchen himmlischen Kraft-
station geworden. So wie Jesus in jener Nacht der Himmelfahrt, wo
die Römer, diese Dummen kamen, um ihn ans Kreuz zu hängen. Er war in
einem Zustand wie eine Rakete kurz vor dem Start, 10 Billionen Volt
umgaben ihn. Die ganze Stadt hätte er vernichten können. Eine Kraft
wie 1 Million Wasserstoffbomben. Deshalb wurde er so schnell nach
oben genommen. Er war von dieser Kraft umgeben, um sich mit der
Geschwindigkeit von Millionen Lichtjahren von hier fortbewegen zu
können und er fuhr nicht zum Mond!

Es wird von der Spinne berichtet, die ihr Netz vor die Höhle spann,
in die der Prophet, Friede sei mit ihm, kam, als er nach Medina flüchtete.
Es war keine Spinne. Sie hatte eine solche Kraft, daß ihr ganzes
Netz unter einer Million Volt stand. Das war das Geheimnis. Und wenn
jemand nur daran gerührt hätte, er wäre bis ans andere
Ende der Welt geschleudert worden. i‘an sah nur eine Spinne in ihrem
Netz vor dem Propheten; aber Allah, der Allmächtige spielt nicht.
Und wenn die ganze Welt gekommen wäre, keiner hätte irgendjemandem,
der mit dem Propheten war, irgendetwas anhaben können.

Es gibt so viele unwissende Menschen und Unwissenheit macht die
Menschen zu Feinden der Guten und zu Feinden der Heiligen und Propheten.

Manche der Heiligen und Propheten gebrauchen ihre Macht und Kraft,
andere nicht.

Mein Großscheich sprach zu mir darüber und zeigte mir einmal diese
Macht. Es kamen Leute zu ihm, die ihm etwas antun wollten, sie waren
bereit, ihn zu töten. Ich saß da und er sagte: ,,Paß auf" Und ich sah
all diese Menschen auf uns zukommen und dann plötzlich sah ich nur
noch kleine Ameisen und ich sah sie noch ihre kleinen Pistolen und
Dolche tragen, mit denen sie hatten angreifen wollen. Ich hätte sie
so mit einem Fuß zertreten können, aber ich tat es nicht. Die Tatsache,
daß eine solche Nacht existiert, macht unser Leben leicht und
beschützt und ohne Furcht, wenn wir uns nach den Lehren richten, denen
wir folgen möchten und die uns sagen, daß unser Großscheich oder sein
Vertreter, der eurem Herzen nächste, bei euch ist. Ihr könnt irgendwo,
egal wo sein, nichts kann euch geschehen. Behaltet euren Scheich
bei euch und vergesst ihn nie. Vergesst ihr ihn, dann kann die Angst zu
euch kommen und die Hoffnungslosigkeit und Elend und Depression.
Behaltet ihn bei euch, tragt ihn, tragt ihn mit euch. Er führt euch
in allem. Und dann werdet ihr verstehen können, was es heißt, mit dem
Propheten zu sein, immerzu.

Dann seid ihr in der Lage, mit eurem Herrn dem Allmächtigen, Allah
zu sein. Seid ihr mit Ihm, wird euer Einzelsein verschwinden. Wenn
ihr mit Allah seid, werdet ihr ,fana‘ erleben, ausgelöscht werden
und Allah der Allmächtige erscheint in euch.

Von solchen Menschen sagte der Prophet, Friede sei mit ihm; ,,Wenn ihr
sie anseht, seht ihr Allah an.“

Allah mache es euch leicht, mit Einem zu sein, der zu Seiner göttlichen
Gegenwart gehört. Um nichts braucht ihr euch dann mehr zu sorgen.
Seid in Kontakt, immer. So wie ein Drache, der seinen Schatz,
den er bewacht, nicht aus den Augen lässt. Niemals. — Macht es ebenso,
zu jeder Zeit und bei jeder Gelegenheit. Versucht immer mit eurem
Scheich zu sein. Bleibt nicht allein mit euch selbst! Denn ihr fühlt,
daß ihr mit eurem Scheich seid, wird Shaitan niemals von eurem Herzen
Besitz ergreifen können, Es gibt dann keinen Weg für Shaitan zu
euch. Wenn euer Scheich mit euch ist, wie soll Shaitan zu euch kommen
können?

Deshalb müssen wir uns vornehmen, immer mit ihm zu sein, mit unserem
Scheich, mit unserem Großscheich. Nehmt euch das fest vor. Versuchen
wir mit unserem Scheich zu sein, dann wird die Kraft von ihren
Kraftstationen auf euch übertragen werden. Er ist immer mit uns. Versucht
es.

Wa min Allah at taufiq

sufiportal


CategoryIsa, CategoryMuhammad, CategoryBiography, CategoryGrandsheikh
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki