Maulana Sheikh NazimA Stamped Paper


O yaran Shah Mardan. Go ahead, O blessed ones who love Shah Mardan, Salam to you. Salatu
salam to Habibullah. Praises and glory for our Lord (JJ). Thus, He (swt) created us. Marhaban.
Ahlan wa sahlan. O yaran Shah Mardan. One, five to ten minutes Sohbat. We don't know
anything. But we want to learn from those who know. Go ahead Shah Mardan. With your
blessed words you can show the way for mankind to rise from the ground to the heavens. He
wants to teach us the ways of servanthood, the ways of Adab. Be awake! Open your eyes! Worldy
life comes only once. There is no second.

O our Lord, to glorify Your order we are struggling. We take care about Your orders and carry
them out with pleasure, O our Lord. Jalil Mawla, the absolute possessor of glory and
magnificence Allahu Dhul Jalal, When will He will be pleased with you? Let us say Bismillahi r-
Rahmani r-Rahim. When will our Lord be pleased with us? When we say His Name honorably
he will be pleased with us. Allahumma qawwi dha'fana fi ridak. O our Lord. On the way to
please you, give us strength. We don't want strength for digging because we haven't been created
for digging. O Man, listen to Shah Mardan. All humanity must know that our Creator Allahu
Dhul Jalal did not create us for digging. Allah did not order us to dig. Go ahead Shah Mardan.
Today, the aim of all these people is digging and decorating this vanishing world - Making
beautiful buildings and enjoying themselves inside of them. This is the whole world's aim. 'I
should be on top.' 'All kinds of people should adore me.' Far from it (Hasha). Other than Allah
Dhul Jalal, there is no other to be worshiped. "Khalagal Insan" (55:3). Who created Man is Janab
Rabbul Izza.

Go ahead please, Shah Mardan. O Lion, say to your yaran, inform your friends. Well, Janab
Allah did not appoint you for digging. " 'innama 'amruhu 'idha 'arada shay'an 'an yaqula lahu
kun fayakun" (36:82) Allahu Akbar Allahu Akbar. O Humanity, your Creator dressed you with
the highest cloak of honor. Janab Allah did not appoint you for digging. What a shame! Allah
Dhul Jalal did not appoint these people for digging. What a shame! Go ahead Shah Mardan.
Man is not an unskilled worker. When you say unskilled worker, in our dictionary, we mean
laborer. Laborer, means somebody who does temporary work. What is your job? I'm a laborer
he says. What is your labor? I work at whatever job I find. Go ahead Shah Mardan. Tell these
people that your Creator did not create you as a laborer. I will completely change this world's
people's minds and understanding. The Sultan of all the prophets, our Prophet said that; You
were not created as a laborer for this world.

Shame on you! You became the world's laborers. You aren't being your Creator's servants. You
don't work for His servanthood. Shame on Man! You will learn. Go ahead Shah Mardan. Teach
these people. Teach them. Allah did not create you as a laborer. When saying laborer it means
unskilled worker in our dictionary. A simple unskilled worker. Is it not? Who are you working
for? Well, so and so, this person. Is that so. What does this person give you? Well, he gives five
papers (money) ten papers. So, your value is five, ten piasters, one lira, a made-up banknote. You
cannot be paid with made-up papers. You must change this O people. We are addressing you
from Shah Mardan. Fake paper. They call it banknote. Janabul Haqq did not create you for this.
You are not the laborers, unskilled workers of Allah. O Man, know your honor!

This addressing is for all in this world. Laborer, working class. So, what are you working for? I
work for my salary, he says. So, who gives your salary? Who gives your salary? The one I am
working for, is giving it. In today's world everybody is jobless. Why is that? They are working for
banknotes. Satan ruined all the world. Banknote. While the Sultans were paying those who
served them with stamped gold. What happened to you? They gave you stamped paper, what's
this? This is a hundred banknote or 100 lira or 100 lire or 1000 sterling, but this is paper. O
Man, you must know yourself. You must know, what you did. Go ahead Shah Mardan. Pull out
your sword, attack satan! If Janabul Haqq wanted He would make this world’s earth and stone
all gold but its worth would be the same. Now they are not working for gold. Printed banknotes.
There is sterling, there is lira, there is whatever currency. They changed their names but they
give you paper. Here, take this. What a shame! for the misguiding and the misguided.

They cannot take it anymore. The people are uprising. Mankind is uprising. They say: We are
jobless. Others say: we worked but haven't been paid. The other people are saying: we worked
and they gave us paper. The 21. century's thinking capacity is like this. We worked, they gave us
paper. On it is written sterling, lira, lire, dollar. This dollar (meaing 'fill up' in Turkish) won't fill
up, and it won't get empty. Lira it says. What is lira? As long as you are cheating each other, you
can't grow into manhood. O 21. century's mindless heads, you are cheating each other and the
world gets narrow for you. He says: There is no work and also we don't have a daily wage. We
are jobless. So, what are you doing? We are playing like horses in the streets. As women and girls
we are filling up the streets, we do every infamy. So, what do you get in return? In return we take
fresh air. What does the government pay? The government says: no money. If you don't have
money, why are you a government?

O Turk, your ancestors were printing golden money. Rashad, Hamid (Sultans), Ottomans, were
printing golden money - your ancestors. What are you printing now? You cannot even produce
enough paper. Is this your advancement, your progress? What a shame! Listen! Be awake! What
happened to Man? They gave one stamped paper to them. This stamped paper, every printer
can print. It is worthless, it's also unavailable. It's gone. Where did the honor of humanity go?
How is this unbeliever satan tricking Man? With dollars, with sterling, and how many other
currencies are there? There are so many, on paper. All the countries' wealth is in paper. What
have they in their treasuries? Donkeys dung. Who is hungry is going to the treasury, to the state
treasuries, taking whatever he finds. If he doesn't find what he wants he relieves himself on the
other treasures, swears and leaves. This is made up by satan who is bringing down Mans honor
and is the main enemy and main envier of Man.

Man, the most honorable, shouldn't be paid with paper. Change it. Erdogan. Use gold. Who
takes gold can kiss it and put it on his forehead. As you are printing papers, you are not worthy,
your country has no worth, your people have no worth. This is addressed to all people. Work for
Allah, Allah will pay you with gold. As they are not paying in gold, all of them are satan's
servants. Change it O humanity. Change your mind, change your thoughts, your way. Say: I am
in Rabbul Izzat Allahu Dhul Jalal's service. Allah won't pay in lira or dollar. Allah will pay in
gold. But who will He pay? Who is serving Allah, Allah will pay them with gold. Who is serving
satan, satan will pay them with stamped banknotes, they are worthless.

People are shouting in the streets: We are hungry, hungry. So if you are hungry, why don't you
work? We are working. What do they pay? They pay donkey filth. Do you understand? What
they are paying is donkey's filth. So, they should put it on their heads, this donkey filth, those who
are misleading the people. Go ahead Shah Mardan. This world will change. This lie will end.
The reality will come out. It will be known for whom we worked. You are working for your Lord.
If your Lord wants, He can turn one handful of earth to gold. You can't eat gold. You can put it
in your house, put it in your treasury. Gold will stay like it is.

O Man. You are not being Man, you are being little Man. Your thoughts are small, your
understanding is less, your actions are terrible. We will make an election. So, what are we going
to elect? What you will elect will be again the stamped papers. Can you print gold? Only a
government can do that. O people open your eyes! When you work, will they pay in gold? Who
are you working for? Work for Allah, so that Allah Jalla Jalalahu pays you with gold. Work for
satan, and you get air - it will give you banknotes. O Shah Mardan, our yaran are admiring you.
Ayran (yoghurt drink). Yes. Who are not admirers their minds are like ayran. Gets nothing.
Works for nothing. Works, for banknotes, printed stamped papers. No. That's not Man's
worthiness. That's not his value. Man's work can't be paid in paper. Man's service is honorable. It
must be paid in gold. Resign if you can't do this. Give it to me, I will do it. All will be content and
nobody will be jobless. But liars, the liar people set up a lying system in order to cheat the people.
Everywhere has become awful. They can't even print and give paper.

Go ahead Shah Mardan. We are admiring your bravery that who works for five piasters, you
give him five gold coins. This is glory. Be awake. This is glory. Man's honor is not in paper.
Change it Erdogan. Change it Putin. Change it Obama. Change it Ajam (Persians). Change it
Arabs. Man's honor is in gold. Give him gold. Leave them. Leave them that they shall work for
Allah. They don't let them work for Allah. Satan says: Work for me. What will it give? Look! the
streets are full of men. They are shouting, saying we are hungry. O our lord, our Subhan, our
Sultan. Go ahead Shah Mardan. Pull your sword, which will finish those liars. Lies destroyed the
world and made Man to be miserable. It spoiled his labor, made the ones in the front to be
thieves and shameless. The people's condition is like this today.

Tell them O Shah Mardan. Your yaran are admiring you. Tell them that they should correct
their ways, or else I will pull out my Dhul-fiqar; the sword of truth is in my hand. I pulled it out
for liars. I will attack them, the ones who left the truth, who demean the sons of Adam, who
prevent them from worshiping and prayers. I pulled out my Dhul-fiqar to cut off their heads. I
don't accept oppression, says Shah Mardan. No. For dealing with these oppressors I'm carrying
my Dhul-fiqar. Go ahead Shah Mardan. Your yaran are admiring your mildness and knowledge.
We shall open up with our Lord's good tidings. We shall get relieved. We shouldn't go after earth.
We shouldn't play with fake banknotes and printed fake papers. Give mankind his rights. What is
his right? Gold. You cannot even give enough paper. That's why they say now; democracy,
(...)ocracy. The world has come against each other. They have no honor anymore. What honor?
With paper, you can't get any honor. Honor will come if you remove paper and use gold. We will
see how Man's worth will come forth.

O Rabbul Izza. Send us Shah Mardan. Show men their way. What's happening in this time?
The women are reigning. Men, remain passive and useless. Women's place is their homes. Men's
work is outside. This is an unchangeable law. Women are respected for their services at home.
What do they want? The lady rulers want to be drivers now. Hey, lady rulers! What is this? A
lady ruler? My dear, Ar-Rijalu Qawwamun 'Ala n-Nisa Janabul Haqq appointed you to be in
the service of men. You cannot be drivers. As you are the sultans in your homes? Why are you
going out and driving; saying, we want a license? This is shameful. This is completely shameful.
They have made our women naughty. They are leaving Allah's orders so Rabbul Izza is giving
punishment.

Go ahead Shah Mardan. Allah's Shariat is coming. Allah's Shariat is "Ati kulli dhi haqqin
haqqa". Give everybody their rights says the Shariat of Allah Don't let them shout in the streets.
Don't let them call 'we are hungry.' Don't let them say you are unskilled, you are not one of us.
Allahu Akbar alaihum Allahu Akbar ala l-'umara wa l-muluk (the princes and kings) for they are
not keeping Allah's orders. They have made Allah's servants to be porters. Allah's servants are
not porters. Know this. Ayyuha l-muluk wa l-'umara a sword is coming. When this sword comes,
it won't distinguish commanders or rulers.

O Shah Mardan, please speak. What you are saying is truth. Women at home, men outside. if
you won't be like this, they will degrade you. The women are degraded as they are outside. They
were golden, now they are filth. How shameful! End this false claiming. Go ahead Shah Mardan.
If they knew these words that this is also in the Bible, and in the Psalms, and also this order is in
the Torah. In the Holy Quran also is the same order. "Ati qulli dhi haqqin haqqa". Give
everybody their rights. Women cannot work outside. Women are private, they should stay at
home. If they go outside their value will be filth. Beware! Don't bring your value down to zero.
We want justice, we want fairness. We want kind people. O Shah Mardan, raise your sword.
Bring them into line. We will he says. We will bring women into line. We will also bring men into
line. In heavens, on earth Janabul Haqq's orders are carried out. He(swt) won't leave you.
He(swt) will train you and will make you disciplined. Tyranny is forbidden, illegal.

Ya Rabbal 'Izzati wal Azamati wal Jabarut. Send us Shah Mardan. He shall teach adab to the
ones who don't have adab. He shall bring those into line who don't know their limits. Now,
nobody knows his limit, his border. All of them are big-headed. I am I. Who are you? What is
your job? Say it. Say that my job is to fill the toilet. What is this arrogance? Did you forget Allah?
If you forget, you will get beaten. Adab Ya Hu. Let's get adab. Go ahead O Shah Mardan. Your
yaran are admiring you. How beautifully you speak. You explained the divine truth. The unjust
will get beaten. Give Mankind their rights or the donkeys don't get the beating you will get. Allah
honoured us with His service. Look after it. If you leave it, satan will disgrace you. Allah disgraces
no one. Satan disgraces. Go far from satan. If you don't listen, the sword will come.

We don't want rockets, Allahu Allah. Allahu Allah Allahu Rabbi Ma li siwahu. O our Lord Ya
Allah. Give us power, give us strength. Our stamina is reduced to zero. O Shah Mardan your
name is praised from east to west. Shah Mardan, King of the lions. Tawba ya Rabbi. Tawba ya
Rabbi. Tawba astaghfirullah. Allahu Allah Allahu Rabbi Allahu Allah Allahu Hasbi You are
Subhan O our Lord. Janabul Mawla makes me speak. He makes the holy ones, Shah Mardan,
speak. Tuba lakum. Good tidings for you, for the ones who listen to Shah Mardan, for the ones
who are walking on his way. Tuba lakum. Such good tidings. Subhan Allah, Sultan Allah,
Subhan Allah. Say Sultan Allah and march, don't fear. kun ma'Allah wa la tub'ali. He says: Be
with Allah, don't worry - The words of the Prophet. We want to be on Your way O our lord. We
want to get honoured by serving You. We reject satan. Send us the Sultan.

Fatiha.


Ein bedrucktes Papier


O Yaran Shah Mardans, na los! O Gesegnete, die Shah Mardan lieben, Salam! Salatu salam für
Habibullah. Preis und Herrlichkeit für unseren Herrn (JJ). So erschuf Er uns. Marhaban. Ahlan
wa sahlan. O Yaran Shah Mardans. Ein fünf- bis zehnminütiges Sohbat. Wir wissen nichts, aber
wir wollen lernen von denen, die wissen. Mach weiter, Shah Mardan. Mit deinen gesegneten
Worten kannst du der Menscheheit den Weg zeigen, um vom Boden zu den Himmeln aufzusteigen.
Er will uns die Wege der Dienerschaft lehren, die Wege des Adab. Seid wach! Öffnet die
Augen! Das weltliche Leben kommt nur einmal. Es gibt kein zweites. O unser Herr, Deine Befehle
zu verherrlichen, mühen wir uns. Wir achten auf Deine Befehle und führen sie mit Vergnügen
aus, O unser Herr. Jalil Mawla, der Absolute Eigner der Herrlichkeit und Großartigkeit,
Allahu Dhu l-Jalal, wann wird Er mit euch zufrieden sein? Sagen wir Bismillahi r-Rahmani r-
Rahim. Wann wird unser Herr mit uns zufrieden sein? Wenn wir Seinen Namen auf ehrenvolle
Weise sagen, wird Er mit uns zufrieden sein.

Allahumma qawwi dha'fana fi ridak. O unser Herr, auf dem Weg, Dich zufriedenzustellen, gib
uns Kraft! Wir wollen keine Kraft, um zu graben, weil wir nicht geschaffen wurden, um zu graben.
O Mensch, hör auf Shah Mardan! Die ganze Menschheit muß wissen, daß unser Schöpfer
Allahu Dhu l-Jalal uns nicht zum Graben erschuf. Allah befahl uns nicht, zu graben. Mach weiter,
O Shah Mardan. Heute ist das Ziel all dieser Leute, zu graben und diese erloschene Welt zu
schmücken, schöne Gebäude zu machen und sich darin zu vergnügen. Das ist das Ziel der ganzen
Welt. 'Ich sollte an der Spitze sein!' 'Alle möglichen Leute sollten mich vergöttern!' Weit
gefehlt! Außer Allah Dhu l-Jalal gibt es niemanden, der angebetet werden sollte. "Khalaqa l-
Insan" - Er hat den Menschen erschaffen (55:3). Wer den Menschen geschaffen hat, ist Janab
Rabbu l-`Izza. Mach weiter bitte, Shah Mardan. O Löwe, sag es deinen Yaran, informiere deine
Freunde! Nun, Janab Allah bestimmte euch nicht zum Graben. "Innama amruhu idha arada
shay'an" - Sein Befehl, wenn Er etwas will, ist, "an yaqula lahu kun fayakun" - dazu nur zu sagen
'Sei' und so ist es (36:82). Allahu Akbar, Allahu Akbar.

O Menschheit, dein Schöpfer bekleidete dich mit dem Mantel der höchsten Ehre. Janab Allah bestimmte
dich nicht zum Graben. Welche Schande! Allah Dhu l-Jalal bestimmte diese Leute nicht
zum Graben. Welche Schande! Mach weiter, Shah Mardan. Der Mensch ist kein ungelernter Arbeiter.
Wenn es heißt 'ungelernter Arbeiter' in unserem Wörterbuch, meinen wir jemanden, der
arbeitet. Arbeiter bedeutet jemand, der vorübergehende Arbeit tut. Was ist dein Job? Ich bin Arbeiter,
sagt er. Was ist deine Arbeit? Ich tue, welchen Job auch immer ich finden kann. Mach
weiter, Shah Mardan. Sag diesen Leuten, daß dein Schöpfer dich nicht als Arbeiter geschaffen
hat. Ich werde das Verständnis dieser Welt und den Verstand der Menschen vollkommen verändern.
Der Sultan aller Propheten, unser Prophet sagte das. Ihr wurdet nicht als Arbeiter für
diese Welt geschaffen. Schande auf euch! Ihr wurdet zu Arbeitern dieser Welt. Ihr seid nicht
Diener eueres Schöpfers. Ihr arbeitet nicht für Seine Dienerschaft. Schande auf den Menschen!
Ihr werdet lernen. Mach weiter, Shah Mardan. Lehre diese Menschen! Lehre sie! Allah erschuf
euch nicht als Arbeiter. Wenn wir sagen 'Arbeiter', bedeutet das ungelernter Arbeiter in unserem
Wörterbuch. Ein einfacher ungelernter Arbeiter, nicht wahr.

Für wen arbeitest du? Nun, so-und-so, diese Person. Ist das so? Was gibt dir diese Person? Nun,
er gibt mir fünf Papiere, zehn Papiere. Also dein Wert ist fünf, zehn Piaster, eine Lira, eine erfundene
Banknote. Du kannst nicht mit erfundenem Papier bezahlt werden. Ihr müßt das ändern,
O Leute. Wir sprechen euch an von Shah Mardan. Falsches Papier. Sie nennen es Banknoten.
Janabu l-Haqq erschuf euch nicht dafür. Ihr seid keine Arbeiter, ungelernte Arbeiter Allahs. O
Mensch, kenne deine Ehre! Diese Ansprache ist für alle auf dieser Welt. Arbeiter, Arbeiterklasse.
Also, wofür arbeitest du? Ich arbeite für meinen Lohn, sagt er. Also, wer gibt dir deinen
Lohn? Wer gibt dir deinen Lohn? Derjenige, für den ich arbeite, gibt ihn mir. In der heutigen
Welt sind alle arbeitslos. Warum? Sie arbeiten für Banknoten. Shaytan hat die ganze Welt ruiniert.
Banknoten! Während die Sultane jene, die ihnen dienten, mit geprägtem Gold bezahlten.
Was ist los mit euch? Sie gaben euch bedrucktes Papier! Was ist das? Dies ist eine Hunderter
Banknote oder hundert Lira oder 100 italienische Lira oder 1000 Pfund Sterling, aber es ist
Papier.

O Mensch, du mußt dich selbst kennen! Du mußt wissen, was du tust. Mach weiter, Shah
Mardan. Zieh dein Schwert! Greife Shaytan an! Wenn Janabu l-Haqq wollte, würde Er die Erde
und Steine dieser Welt ganz aus Gold machen, aber ihr Wert wäre derselbe. Jetzt arbeiten sie
nicht für Gold. Bedruckte Banknoten! Es gibt Pfund Sterling, es gibt Lira, es gibt was auch
immer für Währungen. Sie ändern die Namen, aber sie geben euch Papier. Hier, nehmt das!
Welche Schande für die Irreführenden und die Irregeführten! Sie können es nicht mehr aushalten.
Die Menschen erheben sich. Die Menschheit erhebt sich. Sie sagen: Wir sind arbeitslos.
Andere sagen: Wir haben gearbeitet, sind aber nicht bezahlt worden. Die anderen Leute sagen:
Wir haben gearbeitet, und sie gaben uns Papier. Das Denkvermögen des 21. Jahrhunderts ist so.
Wir haben gearbeitet, sie gaben uns Papier. Auf dem steht Pfund Sterling, Lira, Dollar. Dieser
Dollar (türkisch: 'auffüllen') füllt sich nicht auf und wird nicht leer. Lira heißt es. Was ist Lira?
Solange ihr euch gegenseitig betrügt, könnt ihr nicht zum Mensch-Sein heranwachsen. O hirnlose
Köpfe des 21. Jahrhunderts, ihr betrügt einander, und die Welt wird eng für euch.

Er sagt: Es gibt keine Arbeit, und wir haben auch kein tägliches Gehalt. Wir sind arbeitslos. Also,
was macht ihr? Wir spielen wie Pferde auf der Straße. Wie Frauen und Mädchen füllen wir
die Straßen. Wir üben jede Schändlichkeit. Also, was bekommt ihr dafür? Dafür bekommen wir
frische Luft. Was bezahlt die Regierung? Die Regierung sagt: Kein Geld! Wenn ihr kein Geld
habt, warum seid ihr eine Regierung? O Türken, euere Vorfahren prägten Goldmünzen. Rashad,
Hamid, die Osmanen prägten Goldmünzen. Euere Vorfahren. Was druckt ihr jetzt? Ihr könnt
nicht einmal genug Papier herstellen. Ist das euere Weiterentwicklung, euer Fortschritt? Welche
Schande! Hört! Seid wach! Was ist dem Menschen zugestoßen? Sie gaben ihnen bedrucktes Papier.
Dieses bedruckte Papier, kann jeder Drucker ausdrucken! Es ist wertlos, es ist auch unerreichbar.
Es ist weg. Wohin ging die Ehre der Menschheit? Wie betrügt dieser ungläubige Shaytan
den Menschen? Mit Dollars, mit Pfund Sterling, und wieviele andere Währungen gibt es? Es
gibt so viele, auf dem Papier. Der Reichtum aller Länder ist in Papier. Was haben sie in ihren
Schatzkammern? Eselsdung. Wer hungrig ist, geht zur Schatzkammer, zu den Staatskassen und
nimmt, was immer er findet. Wenn er nicht findet, was er will, erleichtert er sich auf den anderen
Schätzen, flucht und geht. Das hat sich Shaytan ausgedacht, der die Ehre des Menschen niederbringt
und der Hauptfeind und Hauptneider des Menschen ist.

Der Mensch, der Ehrenwerteste, sollte nicht mit Papier bezahlt werden. Ändert das! Erdogan!
Benutzt Gold! Wer Gold nimmt, kann es küssen und sich auf die Stirn tun. Da ihr Papier druckt,
seid ihr nichts wert, euer Land hat keinen Wert, euere Leute haben keinen Wert. Dies ist an alle
Menschen gerichtet. Arbeitet für Allah! Allah wird euch mit Gold bezahlen. Da sie nicht mit
Gold bezahlen, sind sie alle Shaytans Diener. Ändert es, O Menschheit! Ändert eueren Verstand,
ändert euere Gedanken, eure Art und Weise. Sagt: Ich bin im Dienst von Rabbu l-`Izzat Allahu
Dhul Jalal. Allah wird nicht in Lira oder Dollar bezahlen. Allah wird in Gold bezahlen. Aber
wen wird Er bezahlen? Wer Allah dient. Allah wird sie mit Gold bezahlen. Wer Shaytan dient,
den wird Shaytan mit bedruckten Banknoten bezahlen. Sie sind wertlos. Die Menschen schreien
auf der Straße: Wir haben Hunger, Hunger! Wenn ihr also hungrig seid, warum arbeitet ihr
nicht? Wir arbeiten. Was bezahlen sie euch? Sie bezahlen Eselsdreck. Versteht ihr? Was sie bezahlen,
ist Eselsdreck. Also solltet ihr ihn auf euere Köpfe tun, diesen Eselsdreck, jene, die die
Menschen in die Irre führen. Mach weiter, Shah Mardan.

Diese Welt wird sich ändern. Diese Lüge wird ein Ende haben. Die Wirklichkeit wird herauskommen.
Es wird bekannt werden, für wen wir gearbeitet haben. Ihr arbeitet für eueren Herrn.
Wenn euer Herr will, kann Er eine Handvoll Erde in Gold verwandeln. Ihr könnt Gold nicht
essen. Ihr könnt es in euer Haus tun, es in euere Schatzkammer tun. Gold wird so bleiben. O
Mensch, du bist kein Mensch, du bist ein bißchen Mensch. Deine Gedanken sind klein, dein
Verstand ist weniger, deine Handlungen sind furchtbar. Wir werden Wahlen abhalten. So? Was
werdet ihr wählen? Was ihr wählen werdet, werden wieder die bedruckten Papiere sein. Könnt
ihr Gold drucken? Nur eine Regierung kann das tun. O Leute, öffnet die Augen! Wenn ihr arbeitet,
werden sie euch in Gold bezahlen? Für wen arbeitet ihr? Arbeitet für Allah, so daß Allah
Jalla Jalaluhu euch mit Gold bezahlt. Arbeitet für Shaytan, und ihr bekommt Luft. Er wird euch
Banknoten geben. O Shah Mardan, unsere Yaran bewundern dich. Ayran (Joghurtgetränk). Ja.
Wer kein Bewunderer ist, deren Verstand ist wie Ayran. Bekommt nichts, arbeitet für nichts,
arbeitet für Banknoten, bedrucktes Papier. Nein. Das ist nicht der Wert des Menschen. Das ist
nicht sein Wert. Die Arbeit des Menschen kann nicht mit Papier bezahlt werden. Des Menschen
Dienst ist ehrenwert. Er muß mit Gold bezahlt werden.

Tretet zurück, wenn ihr das nicht tun könnt. Gebt es mir, ich werde es tun. Alle werden zufrieden
und niemand arbeitslos sein. Aber Lügner, die lügnerischen Leute stellen ein Lügensystem auf,
um die Menschen zu betrügen. Überall ist es furchtbar geworden. Sie können nicht einmal Papier
drucken und herausgeben. Mach weiter, Shah Mardan. Wir bewundern deine Tapferkeit, daß du
dem, der für fünf Piaster arbeitet, fünf Goldmünzen gibst. Das ist Herrlichkeit. Seid wach! Das
ist Herrlichkeit. Des Menschen Ehre ist nicht Papier. Ändere das, Erdogan. Ändere es, Putin.
Ändere es, Obama. Ändere es, Ajam (Perser). Ändert es, Araber. Des Menschen Ehre ist Gold.
Gebt ihm Gold. Laßt sie, laßt sie für Allah arbeiten. Sie lassen sie nicht für Allah arbeiten. Shaytan
sagt: Arbeitet für mich! Was wird es geben? Seht! Die Straßen sind voller Menschen. Sie
schreien und sagen: Wir haben Hunger! O unser Herr, unser Subhan, unser Sultan. Mach weiter,
Shah Mardan. Zieh dein Schwert, das diese Lügner erledigen wird. Lügen zerstörten die Welt
und machten den Menschen elend. Es verdarb seine Arbeit, machte die Vorderen zu Dieben und
schamlos. Der Zustand der Menschen ist so heute.

Sag es ihnen, O Shah Mardan. Deine Yaran bewundern dich. Sag ihnen, daß sie ihre Wege berichtigen
sollen, sonst werde ich mein Dhu l-Fiqar hervorziehen, das Schwert der Wahrheit ist in
meiner Hand. Ich zog es heraus für die Lügner. Ich werde sie angreifen. Diejenigen, die die
Wahrheit verließen, die die Söhne Adams erniedrigen, die sie an Gottesdienst und Gebet hindern.
Ich zog mein Dhu l-Fiqar, um ihre Köpfe abzuschlagen. Ich akzeptiere keine Unterdrückung,
sagt Shah Mardan. Nein. Um mit diesen Unterdrückern umzugehen, trage ich mein Dhu l-Fiqar.
Mach weiter, Shah Mardan. Deine Yaran bewundern deine Milde und dein Wissen. Wir werden
uns öffnen mit den guten Nachrichten unseres Herrn. Wir werden Erleichterung finden. Wir sollten
nicht hinter der Erde her sein. Wir sollten nicht mit falschen Banknoten spielen und gedruckten
falschen Papieren. Gebt der Menschheit ihre Rechte! Was ist sein Recht? Gold. Ihr könnt
nicht einmal genug Papier geben. Deshalb sagen sie jetzt 'Demokratie', (...)okratie. Die Welt ist
aufeinander gestoßen. Sie haben keine Ehre mehr. Welche Ehre? Mit Papier könnt ihr keine Ehre
bekommen. Ehre wird kommen, wenn ihr Papier abschafft und Gold benutzt. Wir werden sehen,
wie der Wert des Menschen hervorkommt.

O Rabbu l-`Izzat. Sende uns Shah Mardan. Zeige den Menschen ihren Weg! Was ist los in dieser
Zeit? Die Frauen regieren. Die Männer bleiben passiv und nutzlos. Der Platz der Frauen ist im
Haus. Die Arbeit der Männer ist draußen. Das ist ein unveränderliches Gesetz. Die Frauen werden
geachtet für ihren Dienst zu Haus. Was wollen sie? Die Frauenherrscher wollen jetzt Fahrerinnen
werden. Hey, Frauenherrscher! Was ist das? Eine Frauenherrscherin? Meine Liebe, "Arrijalu
qawwamun `ala n-nisa". Janabu l-Haqq bestimmte euch dafür, im Dienst der Männer zu
sein. Ihr könnt keine Fahrerinnen sein, da ihr die Sultanas zu Hause seid. Warum geht ihr hinaus
und fahrt und sagt: Wir wollen einen Führerschein? Das ist schändlich. Das ist vollkommen
schändlich. Sie haben unsere Frauen ungezogen gemacht. Sie verlassen Allahs Befehle, also gibt
Rabbu l-`Izzat Bestrafung. Mach weiter, Shah Mardan. Allahs Shariat kommt. Allahs Shariat ist:
"Ati kulli dhi haqqin haqqa" - Gebt allen ihre Rechte, sagt die Shariat Allahs. Laßt sie nicht in
den Straßen schreien! Laßt sie nicht rufen: Wir haben Hunger! Laßt sie nicht sagen, ihr seid ungelernt,
ihr gehört nicht zu uns. Allahu Akbar `alayhum, Allahu Akbar `ala l-umara wa l-muluk
(Prinzen und Könige), denn sie halten Allahs Befehle ein.

Sie haben Allahs Diener zu Pförtnern gemacht. Allahs Diener sind keine Pförtner. Nehmt das zur
Kenntnis! Ayyuha l-muluk wa l-umara, ein Schwert kommt. Wenn dieses Schwert kommt, wird
es Befehlshaber oder Herrscher nicht unterscheiden. O Shah Mardan, bitte sprich! Was du sagst,
ist die Wahrheit. Die Frauen zu Hause, die Männer draußen. Wenn ihr nicht so seid, werden sie
euch herabwürdigen. Die Frauen sind entwürdigt, sobald sie draußen sind. Sie waren Gold, jetzt
sind sie Dreck. Wie schändlich! Beendet diesen falschen Anspruch! Mach weiter, Shah Mardan.
Wenn sie wüßten, daß diese Worte auch in der Bibel stehen und in den Psalmen, und dieser
Befehl ist auch in der Torah. Im Heiligen Quran ist auch derselbe Befehl. "Ati kulli dhi haqqin
haqqa" - Gebt allen ihre Rechte. Frauen können nicht draußen arbeiten. Frauen sind privat. Sie
sollten zu Hause bleiben. Wenn sie hinausgehen, wird ihr Wert Dreck sein. Hütet euch! Bringt
eueren Wert nicht auf den Nullpunkt! Wir wollen Gerechtigkeit. Wir wollen Fairness. Wir wollen
freundliche Menschen. O Shah Mardan, hebe dein Schwert! Bring sie in die Reihe! Das werden
wir, sagt er. Wir werden die Frauen auf Linie bringen. Wir werden auch die Männer auf Linie
bringen.

In den Himmeln, auf der Erde werden Janabu l-Haqqs Befehle ausgeführt. Er (swt) wird euch
nicht verlassen. Er wird euch trainieren und diszipliniert machen. Tyrannei ist verboten, illegal.
Ya Rabba l-`Izzati wa l-Azamati wa l-Jabarut. Sende uns Shah Mardan. Er soll diejenigen Adab
lehren, die keinen Adab haben. Er soll diejenigen auf Linie bringen, die ihre Grenzen nicht kennen.
Jetzt kennt niemand seine Grenzen. Sie alle sind großkopfert. Ich bin ich! Wer bist du? Was
ist dein Job? Sagt es. Sagt: Mein Job ist, die Toilette zu füllen. Was ist diese Arroganz? Habt ihr
Allah vergessen? Wenn ihr vergessen habt, werdet ihr Schläge bekommen. Adab ya Hu. Erwerben
wir Adab! Mach weiter, O Shah Mardan. Deine Yaran bewundern dich. Wie schön du
sprichst! Du hast die Göttliche Wahrheit erklärt. Die Ungerechten werden geschlagen. Gebt der
Menschheit ihre Rechte, oder die Esel bekommen nicht die Schläge, die ihr bekommt. Allah
ehrte uns mit Seinem Dienst. Paßt darauf auf! Wenn ihr es laßt, wird Shaytan euch schändlich
machen. Allah macht niemanden schändlich. Shaytan macht schändlich. Geht weit weg von
Shaytan. Wenn ihr nicht hört, wird das Schwert kommen.

Wir wollen keine Raketen. Allahu Allah. Allahu Allah, Allahu Rabbi ma li siwahu. O unser
Herr, ya Allah. Gib uns Kraft, gib uns Stärke! Unser Stehvermögen ist gleich Null. O Shah
Mardan, dein Name wird gepriesen von Ost bis West. Shah Mardan, König der Löwen. Tawba
ya Rabbi, tawba ya Rabbi, tawba Astaghfirullah. Allahu Allah, Allahu Rabbi, Allahu Allah,
Allahu Hasbi. Du bist Subhan, O unser Herr. Janabu l-Mawla bringt mich zum Sprechen. Er
bringt die Heiligen, Shah Mardan, zum Sprechen. Tuba lakum - Gute Nachrichten für euch, für
diejenigen, die Shah Mardan zuhören, für diejenigen, die auf seinem Weg gehen. Tuba lakum.
So gute Nachrichten! Subhan Allah, Sultan Allah, Subhan Allah. Sagt "Sultan Allah" und marschiert!
Fürchtet euch nicht! Kun ma` Allah wa la tub'ali. Er sagt: Seid mit Allah, macht euch
keine Sorgen - die Worte des Propheten. Wir wollen auf Deinem Weg sein, O unser Herr. Wir
wollen geehrt werden, indem wir Dir dienen. Wir weisen Shaytan zurück! Sende uns den Sultan.
Fatiha.

Lefke, 29.06.2013


WebSaltanatOrg, CategoryWoman
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki