Stand Devoutly Before Allah (2:238)


Dastur (requesting permission). Welcome. You came with Khayr (goodness). You will find Khayr
in Shah Mardan's assembly. Let's acquire Khayr. We were created by The Creator, Yazdan, to
acquire Khayr and seek Khayr. Allahu Akbar. We are His weak servants. Go ahead, O Shah
Mardan, explain it to us. Your Yaran (beloved friends) admire you. Let's say, Bismillahi r-
Rahmani r-Rahim. Don't forget it. Madad (asking for support). Ya Shah Mardan. Let's learn,
let's teach, let's win and make others win. Beware, O attenders, don't stand up for dunya (this
world). "Wa qumu Lillahi qanitin" (2:238) "And stand before Allah in obedience". What a
magnificent verse.

Go ahead O Shah Mardan. Allahu Dhul Jalali wal Jamali wal Kamali. "Wa qumu Lillahi
qanitin". Stand up for your Lord, the Lord of Glory. Stand with respect before His Magnificence.
Be Sahib Diwan. Wa qumu Lillahi...right?...Qanitin. It's an order. In your Lord's presence -
Qanitin. How? It is an expression. Go ahead O Shah Mardan. Qanitin. Stand with obedience in
your Lord's Presence. Astaghfirullah. Go ahead O Shah Mardan. Stand up in the Presence of the
Lord who created you, Who is Subhan, Who is Sultan, Who is Jabbar. Qanitin. Stand with
respect. To stand with respect in the presence of Sultans... go ahead O Shah Mardan, what is it?
To stand with respect is the servant's highest form of glorification in Sultan's presence.

"Wa qumu Lillahi qanitin" (2:238) right? It is to stand in the most respectful way in the Presence
of Allah Dhul Jalal. That is how one must stand. You cannot sit in the presence of Sultans.
Madad, Ya Shah Mardan. You can't sit in the presence of Sultans. What nice Adab (manners).
When visiting the Sultan, they don't sit. No one sits in the Presence of the Sultan. Learn this:
"Wa qumu Lillahi qanitin". Isn't that the holy verse? The highest level of respect is to observe the
Sultan standing up. Allahu Akbar. "Wa qumu Lillahi qanitin". Stand up for Allah with supreme
glorification. Ruku (bowing) is not like that. Sajdah (prostration) is not like that. Qumu, stand up!
Lillahi qanitin - for Allah in obedience.

Madad Ya Rijal Allah. Madad Ya Sahib Dawran, Shah Mardan. Let's learn this. In the Presence
of Sultan you cannot sit or lie down. In Sultan's Presence, "Wa qumu Lillahi qanitin", you must
stand up. O holy Shah Mardan, this is the Adab being taught to us. Our Prophet, alayhi salatu
wa s-salam, never sat in the presence of Allah. And no other prophet ever sat down. Allah
Almighty gave all the Children of Adam honour. Qumu; stand up Lillahi qanitin; for Allah in
obedience. Allahu Akbar! Let's learn. Go ahead O Shah Mardan. May power reach us. Let's
learn. Let's learn Adab (manners). Reclining or sitting is not allowed in Sultan's Presence. In
Sultan's Presence, "Wa qumu Lillahi qanitin". Allahu Akbar!

Madad Ya Sahib Dawran, Shah Mardan. No one ever sat in the presence of the Prophet. They
stood up. Our Prophet, salla Allahu alayhi wa sallam never lay down with feet stretched out.
According to their ranks, they have divine instructions, they receive divine instructions. Our
Prophet, alayhi salatu wa s-salam never spread his legs when reclining. Maybe you saw the
Glorious Prophet sitting or lying down...No. Prophet, alayhi salatu wa s-salam, never stretched
out his feet nor did he stretch out and lie down. "Wa qumu Lillahi qanitin". Allahu Akbar. The
whole universe trembles.

Today is Friday, it is Ramadan Sharif. Ya Rabbi. You are Subhan, You are Sultan. O Mankind,
your Lord, the One who dressed you with the honour of being Man, Wa Qumu; stand up for
Him. If only it was possible never to lie down and always remain standing. We are weak. Wa
qumu: this is the order. Stand up for Allah. "Qanitin". What does "Qanitin" mean? It is to leave
everything else, face the Lord of Glory and stand up. Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar
wa Lillah'il hamd. Go ahead O Shah Mardan. Shame on people that they are not aware why
they were created. Since they are not aware, what are these people doing? Yes. They are running
to carry manure. Manure. They stand with utmost respect before those who will give them
manure. This isn't the honour of humanity.

"Wa qumu Lillahi qanitin", stand in front of your Lord's Magnificence. "Qanitin", stand straight
like the letter Alif. Don't bend. "Wa qumu Lillahi qanitin" is beyond sajdah. Fasjudu li
Rabbikum; when this order comes, make sajdah (prostrate) to your Lord. However, what should
the real position of mankind be? "Wa qumu Lillahi qanitin". To stand with hands in front of you
with the highest respect. That is it. Don't look for anything else. O people, we say, don't look to
anything else, if you don't look to Rabbul 'Izzah, what else is there to look to? An animal carrying
manure. Inside and outside is manure. Allahu Akbar Allahu Akbar Allahu Akbar. "Wa qumu
Lillahi qanitin".

Stand in such a way that it should be the greatest form of glorification for the Lord of Glory, not
for anyone else. It is a higher level than sajdah and ruku'. Sheikh Mehmed Efendi, pay attention
to this. "Wa qumu Lillahi qanitin". Stand up for Allah. Stand up for the Sultan. There is a group
of angels that is always in Qiyam (standing). They are all standing in Qiyam. Because of the
power of Tajalli (manifestation), they are standing. They are trembling and standing. They are
standing there full of love and longing. They are standing there full of divine love and longing.
They don't get tired. They don't tire. There are angels that are constantly standing since the day
they were created. They don't tire of standing.

It is a higher level of respect for Rabbul Izzah compared to sajdah and ruku'. Sajdah and ruku'
are different and... "Wa qumu Lillahi qanitin", is at a higher level than prostrating or bowing.
"Qumu Lillahi qanitin". Nothing... La yushghiluhum sha'nin an shay'in. They stand in fear
before the Divine manifestation granted to the servants of the Lord of Glory. They are in no
condition to look eleswhere, Sheikh Mehmed. "Qumu Lillah". Arise, stand up for Allah! Go
ahead, O Shah Mardan, how beautiful. Dastur Ya Rijal Allah. Madad Ya Shah Mardan. Let's
understand "Qumu Lillahi qanitin". Qumu, stand up, it was said. What is "Qanitin"? Qanitin -
Those in awe of the manifestation of the Divine, who never tire, who never sleep in the Presence
of Allah. They are awestruck, all the angels. Allahu Akbar Allahu Akbar.

O Man, understand wherefrom comes your honour. And what must you do in return for that
honor? Stand up for Rabbu Dhul Jalal Who granted you Humanity. Stand in Qiyam. "Qumu
Lillahi qanitin", Allah Allah. What magnificence! Go ahead O Shah Mardan. May our hearts
find relief, may our Nur (light) increase. May our love and longing increase. "Qumu Lillahi
qanitin". With such glory will you stand for Allah Dhul Jalal that it cannot be described. What a
great glory we have been given. Rabbul 'Izzah, Allah Almighty, what is the Order? "Wa Qumu
Lillahi qanitin" (2:238). Qanitin. Those struck in awe are like this. They remain like this. Stand
before your Lord like this. Stand like this. Go ahead, O Shah Mardan. Addabani Rabbi fa
ahsana ta'dibi. Teach Adab, this is Adab. The most important Adab is: "Wa qumu Lillahi
qanitin".

O scholars, why don't you say this? Explain this? You don't stand in the presence of your kings
and princes? You stand up. But how are you in the presence of your Lord? Do you spend an
hour in your Lord's Presence standing like this? Forgetting yourself and forgetting your existence?
To stand in The Presence with the honourable dress of servanthood bestowed by the Divine
Sultanate, and be awestruck. Do you do this? What work do you do? I am a blacksmith. What
work do you do? I am a government employee, I am a farmer. What work do you do? I am a
jeweler, I am a salesperson. What work do you do? I am in the parliament. Look... Now we have
parliaments. "The prime minister is coming", they say. Sit down. How can I sit? The prime
minister is coming. How can we sit?

Well, what does the PM have that you don't? You are paying high respects to the prime minister.
If it was the president, everyone would step aside and the president would enter with grandeur.
The respect people show each other is according to their state. In what manner should people
stand in front of their Lord? Wa qumu: a neverending order. "Wa qumu Lillahi qanitin". O
people, you are killing one another because of this carcass dunya. Shame on you. You are
starting fights because of this carcass dunya. It is shameful. Allah Almighty didn't create you to
kill each other over the carcass of dunya, or make one another suffer, or oppress one another.

Wa khalaqtul khalqa li ya'buduni. Right? I created creation in order to serve Me. I dress them for
every act of servanthood they perform. Yes. I dress them from My Divine treasures with a new
dress of honour. If only these people understood and acknowledged that honourable dress. How
beautiful! The most beautiful dress. The most beautiful dress worn by people. Neither the dress
of soldiers with its medals, nor the ironed clothes of government officials nor the clothes of those
who wear ties, none give benefit to mankind. Why do you put that around your neck? Why do
you wear that thing around your neck? They call it a "tie". What meaning does it have? Sheikh
Effendi...

O Shah Mardan, go ahead, explain the meaning to our two-legged ones. Why do they put that
thing around their necks? They call it a "tie". What is its meaning? What benefit does it give you?
Well, it is required for the modern, high society life. That is why it has become the fashion here.
Let's fasten a tie around our necks. It's meaning? We don't know what it means but, you tell us,
O Shah Mardan. It is a halter that satan puts around your necks to reduce you to animals. Why
do you wear it? Take it off, be simple. "We can't" they say, "according to the new democracy,
our shirt cannot be plain. We must wear a tie because it represents those bound up by satan".
Take if off and throw it away. What value can praise on the basis of tie-wearing give you? What
is your worth?

Is there anything you do in praise of your Lord? "We cannot go", they say. At least go for Friday
prayer. "We can't", they say. "In the high-society-life we cannot do such things". The fashionable
life lets you wear a halter around your neck, but you don't pray, you don't stand in Qiyam. May
you become nothing! You mould statues and bow before them. What kind of life is that? Which
book - the Bible, Torah, Gospels or Quran, says this? Sculpt stones, make statues, make figures
and bow in their presence. What craziness is this? O our Lord, our Subhan, our Sultan. And so,
satan has dragged mankind and tied it up in this state.

You must make statues. If not, then paint their portraits. If not, you can go to their graves and
stand there in respect. This isn't the honor of mankind. Allah is saying - "Wa qumu Lillahi
qanitin", you must prostrate and stand up for Me to demonstrate your servanthood. You don't go
to the mosques but go to visit the graves. But there will come those to teach you, wa ja'alna
ba'dukum li ba'din 'aduw. And so I will punish them. I will make some of you enemies for some
others and you will punish each other. So don't make an effort, don't fill the streets and shout. No
one knows who you are shouting at. So why do you shout? Who are you addressing? There is no
one. There is satan. It goes out, saying, 'burn and destroy, turn this world upside down'. Such are
satan's rules, for those it has tied up. Leave them.

Don't wear ties. "We can't", they say, "We will wear ties". You tied one around your neck, now
tie another one lower down like an animal's tail, then it will look much nicer. You are wearing a
tie around your neck. Well, even better than that, tie a tail behind you so that your dress is
complete. O foolish people. And then you are fighting one another. Why are you fighting? O
foolish people, why are you being enemies to one another? "Well" they say, "they are from that
party and we are from this party". May the parties crush and finish you. Don't make up names
for your parties. It is He Who named you Muslim (22:78).

The great Prophet Noah.. All prophets informed us that our Lord declared that we be Muslim.
How beautiful. "Wa qumu Lillahi qanitin". Stand up in Adab of Allah, don't stand up for one
another. And that's why it's Haram to stand up for one another. Respect/praise can be given
only as Sharia permits. That's it. Understand, O people, but you don't understand and you
become animals and crush one another. Whatever you eat is only a small bite anyway. Ta'allamu
(learn), ta'allamu. Learn and get used to this, the address from the heavens.

Go ahead O Shah Mardan, Mashallah. Mashallah for our religion. Addabani Rabbi fa ahsana
ta'dibi. My Lord taught me the best of manners. There are servants and there is the Lord. A
Lord for the servants. You must fulfil the duties of servanthood then the Sultan doesn't let you be
oppressed. Light doesn't leave your face, your honour doesn't decrease, your health doesn't
deteriorate, and people and jinn stand in your presence with respect. O Hazret Insan.
One person... Hj Mehmed... A darwish, came to visit a Sheikh. Look, you know this story.

Sheikh Mehmed Efendi knows this story. After visiting, he asked permission to leave, but, "I hear
there are thieves on this road and wild animals", he said. "I want your protection." The Sheikh
took off his prayer cap and put it on the man's head. "O my son, you came here out of
respect/praise for us, it is our duty to protect you. There are so many dangerous things on that
road, wild animals and wild people. Take my prayer cap, wear it on your head, and set out." He
asked for protection. "Wear my cap and go. No one will harm you." Masha'Allah.

Look at the mightiness, Sheikh Mehmed Efendi. Masha'Allah. He gave him the prayer cap on
his head. And he is a sultan. There are no creatures that can go against him. "There are wild
animals on this road", he said, "Protect us, O Sheikh, O holy one, watch over us". He said, "O
my son, wear my prayer cap and set off, nothing will touch you or harm you". Masha'Allah.
Masha'Allah. Masha'Allah. Aren't there any people like this? Yes, there are. "Wear this prayer
cap and go". He said "nothing from man will touch you, nor from jinn, none will harm you.
Neither snakes, nor lions, nor tigers, can touch you. Take my prayer cap and go", he said.

That visitor said, "this road is dangerous". He said, "I am asking for your protection, I want you
to watch over me." He took off his cap and gave it to him. He gave him his cap. "Don't be afraid.
Wear it and go", he said. He wore it and set off. A scary, wild animal approached him, "O son of
Adam, O son of Adam who recognizes his Lord, sit on my back so I may carry you", it said. All
are at the service of the glorious Children of Adam. Allah Almighty didn't create them to adorn
the forests. The Humans, jinn and forest animals, all bow down like this. You must also be like
that. Masha'Allah. Masha'Allah.

"Wa qumu Lillahi qanitin" (2:238) Stand in Adab for your Lord. No one can touch you, there
will be no illnesses, no problems, no worries or grief. Allahu Akbar. Allahu Akbarul Akbar. Let's
learn. He wore the cap and went. "Don't be afraid". One of those creatures approached him, "O
son of Adam, what is your order? Where are you going?" "I'm going to this place", he trembled.

"Sit on my back and I will take you". It was a huge tiger, like a dragon. It said, "Sit on my back
and let me take you, you are a servant of Allah. You are a servant of Allah, we are ordered to
serve you". The humans, jinn and wild animals in the forest, all have an order to serve the
Children of Adam. "Execute your servanthood, you are not among those who serve the ego.
Execute your Lord's servanthood". "Ride on my back". Allahu Akbaru l Akbar.

Go ahead O Shah Mardan. Addabani Rabbi. Adab is the highest level. Learn Adab and all
creation will lie at your feet. You say, 'I don't need it. I don't need it'. The disciples said - send
down a table for us. Prophet Isa (Jesus) didn't ask for a table. Why? He said, "I don't need it. But
you need it, so let a table come down for you, but I don't need it. I am a weak servant of the Lord
of Glory, Whose orders are carried out in the heavens. I don't ask. I don't ask that a table be sent
down so I may eat. I am not one to worry about eating and drinking. My concern is other than
your concern. Take and eat". "Take this cap and go", he said. He gave his cap, he didn't go
himself. A dragon approached him. "What is your order, let me take you". For the glory of a
prayer cap. The servant of Allah.

Let's be servants of Allah, Sheikh Mehmed. Teach about being servants of Allah. Allahu Akbar,
Allahu Akbar Allahu Akbar. Remove that halter which satan has tied around your neck. Wear a
belt. Instead of wearing something around your neck, wear a belt around your waste. "It doesn't
look nice, what's this belt?" What kind of talk is this? "We don't wear anything on our heads. We
wear a belt." What kind of belt? "It is like the belt they tie around the animals carrying manure".
They wear that and they wear a tie around their necks. What is a tie? What does it mean? Look
to Allah Jalla Jalaluhu. Look to the special servants of Allah. All creatures on Earth glorify them
because "Wa qumu Lillahi qanitin", they follow this order.

Go ahead O Shah Mardan. How beautiful are your words. They make your Yaran admire you.
Let's say: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. La hawla wala quwwata illa Billah al-aliyyil adhim.
Fatiha. These nonsense people, look, and tell them, don't be afraid. You have permission. Even if
they tell a lion to stop, it will stop. They have that power. Hj Mehmed, may you have the power
to scare dragons, Bi iznillah. Bi izni Rasul. May you be given for the sake of Shah Mardan.


Steht in Ergebenheit vor Allah (2:238)


Dastur. Willkommen. Ihr kamt mit Gutem, ihr werdet Gutes finden in Shah Mardans Versammlung.
Laßt uns Gutes erlangen! Wir wurden vom Schöpfer, Yazdan, geschaffen, um Gutes zu erlangen
und Gutes zu suchen. Allahu Akbar. Wir sind Seine schwachen Diener. Mach weiter, o
Shah Mardan, erkläre es uns! Deine Yaran, deine geliebten Freunde, bewundern dich. Sagen wir
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Vergeßt es nicht! Madad ya Shah Mardan. Lernen wir! Lehren
wir! Gewinnen wir und lassen wir andere gewinnen! Hütet euch, o Anwesende, steht nicht auf
für die Dunya! "Wa Qumu Lillahi Qanitin" - Und steht in Ergebenheit vor Allah (2:238). Was
für ein großartiger Vers! Mach weiter, o Shah Mardan. Allahu Dhu l-Jalali wa l-Jamali wa l-
Kamali. "Wa Qumu Lillahi Qanitin". Steht auf für eueren Herrn, den Herrn der Herrlichkeit.
Steht mit Respekt vor Seiner Großartigkeit! Seid Sahib Diwan. Wa Qumu Lillahi ...stimmt's?...
Qanitin. Es ist ein Befehl. In eueres Herrn Gegenwart: Qanitin! Wie? Es ist ein Ausdruck. Mach
weiter, o Shah Mardan. Qanitin! Steht in Gehorsam in eueres Herrn Gegenwart. Astaghfirullah.
Mach weiter, o Shah Mardan. Steht auf in der Gegenwart des Herr, Der euch erschuf, Der Subhan
ist, Der Sultan ist, Der Jabbar ist. Qanitin! Steht mit Respekt! Mit Respekt in der Gegenwart
des Sultans zu stehen.. Mach weiter, o Shah Mardan! Was ist es? Mit Respekt zu stehen, ist des
Dieners höchste Form der Verherrlichung in der Gegenwart des Sultans. "Wa Qumu Lillahi
Qanitin" (2:23). Stimmt's? Es ist, auf die respektvollste Weise zu stehen in der Gegenwart Allah
Dhu l-Jalals. Das ist, wie man stehen muß.

Du kannst in der Gegenwart des Sultans nicht sitzen! Madad, ya Shah Mardan. Du kannst nicht
sitzen in der Gegenwart des Sultans. Was für ein schöner Adab! Wenn sie den Sultan besuchen,
sitzen sie nicht. Niemand sitzt in der Gegenwart des Sultans. Lernt das: "Wa Qumu Lillahi
Qanitin". Ist das nicht der heilige Vers? Die höchste Ebene des Respektes ist, den Sultan zu beachten,
indem man aufsteht. Allahu Akbar. "Wa Qumu Lillahi Qanitin". Steht auf für Allah mit
der höchsten Verherrlichung! Ruku (Beugen) ist nicht wie das. Sajdah (Niederwerfung) ist nicht
wie das. Qumu - steht auf! Lillahi Qanitin - für Allah in Gehorsam. Madad ya Rijal Allah.
Madad ya Sahib Dawran, Shah Mardan. Lernen wir das. In der Gegenwart des Sultans kannst du
nicht sitzen oder liegen. In der Gegenwart des Sultans, "Wa Qumu Lillahi Qanitin", mußt du aufstehen.
O heiliger Shah Mardan, das ist der Adab, der uns gelehrt wurde. Unser Prophet, `alayhi
Salatu wa s-Salam, saß nie in der Gegenwart Allahs. Und kein anderer Prophet saß jemals. Allah
der Allmächtige gab allen Kindern Adams Ehre. Qumu - steht auf - Lillahi Qanitin - für Allah in
Gehorsam. Allahu Akbar. Lernen wir! Mach weiter, o Shah Mardan. Möge uns Macht erreichen.
Lernen wir! Lernen wir Adab! Sich Zurücklehnen oder Sitzen ist nicht erlaubt in der Gegenwart
des Sultans. In der Gegenwart des Sultans, "Wa Qumu Lillahi Qanitin". Allahu Akbar. Madad ya
Sahib Dawran, Shah Mardan.

Niemand saß jemals in der Gegenwart des Propheten. Sie standen auf. Unser Prophet, Salla
Allahu `alayhi wa Sallam, legte sich nie nieder mit ausgestreckten Füßen. Je nach ihrem Rang
haben sie göttliche Anweisungen. Sie erhalten göttliche Anweisungen. Unser Prophet,`alayhi
Salatu wa s-Salam, streckte nie die Beine aus, wenn er sich zurücklehnte. Vielleicht saht ihr den
glorreichen Propheten sitzend oder niederliegend.. Nein. Der Prophet,`alayhi Salatu wa s-Salam,
streckte nie seine Beine aus, noch streckte er sich und legte sich nieder. "Wa Qumu Lillahi
Qanitin". Allahu Akbar. Das ganze Universum erzittert. Heute ist Freitag. Es ist Ramadan Sharif.
Ya Rabbi. Du bist Subhan, Du bist Sultan. O Menschheit, dein Herr, der Eine, Der dich mit der
Ehre des Mensch-Seins bekleidete - "Wa Qumu" - steh auf für Ihn! Wenn es nur möglich wäre,
sich nie hinzulegen und immer stehen zu bleiben! Wir sind schwach. "Wa Qumu", das ist ein
Befehl. Steht auf für Allah. "Qanitin". Was bedeutet "Qanitin"? Es ist, alles andere sein zu lassen,
dem Herrn der Herrlichkeit gegenüberzutreten und aufzustehen. Allahu Akbar, Allahu
Akbar, Allahu Akbar wa Lillahi l-Hamd. Mach weiter, o Shah Mardan.

Schande auf die Menschen, die nicht gewahr sind, warum sie geschaffen wurden. Da sie sich
nicht gewahr sind, was tun diese Menschen? Ja. Sie rennen, um Dung zu tragen. Dung. Sie stehen
mit dem höchsten Respekt vor denen, die ihnen Dung geben. Das ist nicht die Ehre der
Menschheit. "Wa Qumu Lillahi Qanitin", steht vor eueres Herrn Herrlichkeit. "Qanitin", steht
gerade wie der Buchstabe Alif! Beugt euch nicht. "Wa Qumu Lillahi Qanitin" geht über die
Sajdah hinaus. Fasjudu li Rabbikum - wenn dieser Befehl kommt, macht Sajdah vor euerem
Herrn! Was sollte jedoch die wahre Haltung der Menschheit sein? "Wa Qumu Lillahi Qanitin!"
Zu stehen mit den Händen vor euch mit dem höchsten Respekt, das ist es! Sucht nicht irgendetwas
anderes! O Leute, wir sagen: Schaut nicht auf irgendetwas anderes! Wenn ihr nicht auf
Rabbu l-Izzah schaut, was gibt es sonst noch zu schauen? Ein Tier, das Dung trägt. Innen und
außen Dung. Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar. "Wa Qumu Lillahi Qanitin". Steht in
der Weise, daß es die höchste Form der Verherrlichung des Herrn der Herrlichkeit ist, nicht für
irgendjemand anders. Es ist eine höhere Ebene als Sajdah und Ruku. Shaykh Mehmet Effendi,
achte auf das! "Wa Qumu Lillahi Qanitin". Steht auf für Allah! Steht auf für den Sultan!

Es gibt eine Gruppe von Engeln, die sind immer in Qiyam (stehen). Sie stehen alle in Qiyam.
Wegen der Macht dieser Erscheinung stehen sie. Sie zittern und stehen. Sie stehen dort voller
Liebe und Sehnen. Sie stehen dort voller Göttlicher Liebe und Sehnen. Sie ermüden nicht. Sie
ermüden nicht. Es gibt Engel, die stehen immerfort seit dem Tag, an dem sie erschaffen wurden.
Sie werden des Stehens nicht müde. Es ist eine höhere Ebene des Respektes für Rabbu l-Izza,
verglichen mit Sajdah und Ruku'. Sajdah und Ruku' sind anders. "Wa Qumu Lillahi Qanitin" ist
eine höhere Ebene als sich niederzuwerfen oder zu beugen. "Qumu Lillahi Qanitin". Nichts.. La
Yushghiluhum Sha'nin an Shay'in. Sie stehen in Furcht vor der Göttlichen Erscheinung, die den
Dienern des Herrn der Herrlichkeit gewährt wird. Sie sind nicht in der Lage, woandershin zu
schauen, Shaykh Mehmet. "Qumu Lillah". Erhebt euch, steht auf für Allah! Mach weiter, o Shah
Mardan, wie schön! Dastur ya Rijal Allah. Madad ya Shah Mardan. Verstehen wir "Qumu
Lillahi Qanitin"! Qumu - steht auf, heißt es. Was ist "Qanitin"? Qanitin - jene in Ehrfurcht vor
der Erscheinung des Göttlichen, die nie ermüden, nie schlafen in der Gegenwart Allahs. Sie sind
von Ehrfurcht ergriffen, all die Engel. Allahu Akbar, Allahu Akbar.

O Mensch, verstehe, woher deine Ehre kommt. Und was mußt du tun als Gegenleistung für diese
Ehre? Steht auf für Rabbu Dhu l-Jalal, Der euch Mensch-Sein gewährte. Steht in Qiyam! "Qumu
Lillahi Qanitin" - Allah Allah. Welche Herrlichkeit! Mach weiter, o Shah Mardan. Mögen unsere
Herzen Erleichterung finden. Möge unser Licht zunehmen. Mögen unsere Liebe und unser Sehnen
zunehmen. "Qumu Lillahi Qanitin". Mit solcher Herrlichkeit werdet ihr vor Allah Dhu l-
Jalal stehen, daß es unbeschreiblich ist! Welch große Herrlichkeit ist uns gegeben worden!
Rabbu l-Izza, Allah der Allmächtige, was ist der Befehl? "Wa Qumu Lillahi Qanitin" (2:238).
Qanitin. Jene, die von Ehrfurcht ergriffen sind, sind so. Sie bleiben so. Steht vor euerem Herrn
so. Steht so. Mach weiter, o Shah Mardan. Addabani Rabbi fa Ahsana Ta'dibi. Lehrt Adab. Das
ist Adab. Der wichtigste Adab ist: "Wa Qumu Lillahi Qanitin". O Gelehrte, warum sagt ihr das
nicht? Erklärt das. Ihr steht nicht in der Gegenwart euerer Könige und Prinzen? Ihr steht auf.
Aber wie seid ihr in der Gegenwart eueres Herrn? Verbringt ihr eine Stunde in eueres Herrn Gegenwart
so stehend? Euch selbst und euere Existenz vergessend? In der Gegenwart stehen mit
dem ehrenvollen Gewand der Dienerschaft, gewährt vom Göttlichen Sultanat, und von Ehrfurcht
ergriffen, tut ihr das?

Welche Arbeit machst du? Ich bin Schmied. Welche Arbeit machst du? Ich bin Regierungsbeamter.
Ich bin Bauer. Welche Arbeit machst du? Ich bin Juwelier. Ich bin Kaufmann. Welche Arbeit
machst du? Ich bin im Parlament. Seht, jetzt haben wir Parlamente. Der Premierminister kommt,
sagen sie. Setzt euch. Wie kann ich sitzen? Der Premierminister kommt! Wie können wir sitzen?
Nun, was hat der Premierminister, was ihr nicht habt? Ihr erweist dem Premierminister hohen
Respekt. Wenn es der Präsident wäre, würde jeder zur Seite treten, und der Präsident würde mit
Grandeur eintreten. Der Respekt, den die Menschen einander erweisen, richtet sich nach ihrem
Status. In welcher Weise sollten die Menschen vor ihrem Herrn stehen? Wa Qumu - ein nie endender
Befehl. "Wa Qumu Lillahi Qanitin". O Leute, ihr tötet einander wegen dieses Kadavers
der Dunya. Ihr fangt Kämpfe an wegen dieses Kadavers der Dunya. Es ist schändlich. Allah der
Allmächtige erschuf euch nicht, damit ihr einander tötet wegen des Kadavers der Dunya, oder
damit ihr einander Leid zufügt oder einander unterdrückt. Wa Khalaqtu l-Khalqa li Ya`buduni.
Stimmt's? Ich erschuf die Schöpfung, damit ihr Mir dient! Ich bekleide sie für jeden Akt der Dienerschaft,
den sie ausführen. Ja. Ich bekleide sie von Meinen Göttlichen Schätzen mit einem neuen
Ehrengewand.

Wenn diese Menschen dieses Ehrengewand nur verstehen und würdigen würden! Wie schön!
Das schönste Gewand! Das schönste Gewand, das von den Menschen getragen wird. Weder die
Uniform der Soldaten mit ihren Orden, noch die gebügelten Kleider der Regierungsbeamten,
noch die Kleidung derer, die Krawatten tragen, gibt der Menschheit irgendeinen Nutzen. Warum
legt ihr euch das um den Hals? Warum tragt ihr dieses Ding um den Hals? Sie nennen es einen
Schlips. Welche Bedeutung hat das? Shaykh Effendi.. O Shah Mardan, mach weiter, erkläre die
Bedeutung deinen Zweibeinern. Warum legen sie sich dieses Ding um den Hals? Sie nennen es
Schlips. Was ist die Bedeutung davon? Welchen Nutzen gibt er euch? Nun, er ist erforderlich für
das moderne Highsociety Leben. Deshalb ist es hier Mode geworden. Binden wir uns einen
Schlips um den Hals! Was ist die Bedeutung? Wir wissen nicht, was es bedeutet, aber du sag es
uns, o Shah Mardan. Es ist ein Halfter, das Shaytan euch um den Hals legt, um euch zu einem
Tier herabzusetzen. Warum tragt ihr es? Nehmt es ab, seid einfach! Wir können nicht, sagen sie.
Der neuen Demokratie gemäß, kann unser Hemd nicht schlicht sein. Wir müssen einen Schlips
tragen, weil es die darstellt, die von Shaytan gebunden sind. Nehmt ihn ab und werft ihn weg!
Welchen Wert kann Belobigung auf der Grundlage des Schlipstragens euch geben? Was ist euer
Wert?

Gibt es irgendetwas, was ihr zum Lobpreis eueres Herrn tut? Wir können nicht gehen, sagen sie.
Geht wenigstens zum Freitagsgebet! Wir können nicht, sagen sie. Im Highsociety Leben können
wir solche Dinge nicht tun. Dieses modische Leben läßt euch ein Halfter um den Hals tragen,
aber ihr betet nicht, ihr steht nicht in Qiyam. Möget ihr nichts werden! Ihr modelliert Statuen und
verbeugt euch vor ihnen. Welche Art von Leben ist das? Welche Bücher - die Bibel, die Torah,
die Evangelien oder der Quran - sagen das? Steine zu formen, Statuen zu machen, Figuren zu
machen und euch in ihrer Gegenwart zu verbeugen, welcher Wahnsinn ist das? O unser Herr,
unser Subhan, unser Sultan. Und so hat Shaytan die Menschheit in diesen Zustand gezerrt und
gebunden. Ihr müßt Statuen machen. Wenn nicht, dann malt ihre Porträts! Wenn nicht, könnt ihr
zu ihren Gräbern gehen und dort in Respekt stehen! Das ist nicht die Ehre der Menschheit. Allah
sagt: "Wa Qumu Lillahi Qanitin". Ihr müßt euch vor Mir niederwerfen und aufstehen, um euere
Dienerschaft zu zeigen. Ihr geht nicht in die Moscheen, aber ihr geht und besucht die Gräber.
Aber es werden die kommen, die euch lehren - Wa Ja`alna Ba`dukum li Ba`din `Aduw. Und so
werde Ich sie strafen. Ich werde einige von euch zu Feinden von anderen machen, und ihr werdet
einander bestrafen. Also strengt euch nicht an, füllt nicht die Straßen und schreit. Niemand weiß,
nach wem ihr schreit. Also warum schreit ihr? Wen sprecht ihr an? Da ist niemand. Da ist Shaytan.
Er geht hinaus und sagt: Brennt und zerstört, stellt diese Welt auf den Kopf! Derart sind
Shaytans Regeln für jene, die er gebunden hat.

Laßt sie! Tragt keinen Schlips! Wir können nicht, sagen sie. Wir werden Schlips tragen. Ihr habt
einen um den Hals gebunden, jetzt bindet einen anderen etwas tiefer wie den Schwanz eines Tieres,
dann wird es viel schöner aussehen! Ihr tragt einen Schlips um den Hals. Nun, noch besser
als das, bindet einen Schwanz hinter euch, so daß euer Kleid vollständig ist. O närrische Leute!
Und dann bekämpft ihr einander. Warum kämpft ihr? O närrische Leute, warum seid ihr einander
feind? Nun, sagen sie, sie sind von jener anderen Partei, und wir sind von dieser Partei. Mögen
die Parteien euch vernichten und erledigen. Erfindet keine Namen für euere Parteien! Er ist es,
Der euch Muslime nannte (22:78). Der große Prophet Noah.. Alle Propheten teilten uns mit, daß
unser Herr erklärte, wir seien Muslime. Wie schön! "Wa Qumu Lillahi Qanitin". Steht auf im
Adab Allahs, steht nicht auf füreinander. Und deshalb ist es haram, füreinander aufzustehen. Respekt
kann nur gegeben werden, wie es die Shari`at erlaubt. Das ist es. Versteht, o Leute! Aber
ihr versteht nicht und werdet Tiere und vernichtet einander. Was immer ihr eßt, ist sowieso nur
ein kleiner Happen. Ta`allamu - lernt! Ta`allamu! Lernt und gewöhnt euch daran, die Ansprache
von den Himmeln. Mach weiter, o Shah Mardan. Ma sha' Allah. Ma sha' Allah für unsere Religion.
Addabani Rabbi fa Ahsana Ta`dibi. Mein Herr lehrte mich das beste Benehmen. Es gibt Diener
und es gibt den Herrn. Ein Herr für die Diener. Ihr müßt die Pflichten der Dienerschaft erfüllen.
Dann läßt euch der Sultan nicht unterdrückt werden. Licht verschwindet nicht von euerem
Gesicht, euere Ehre nimmt nicht ab, euere Gesundheit verschlechtert sich nicht, und Menschen
und Djinn stehen in euerer Gegenwart mit Respekt. O Hazret Insan!

Ein Mensch, Hadji Mehmet, ein Derwisch kam einen Shaykh besuchen. Sieh, du kennst diese
Geschichte. Shaykh Mehmet Effendi kennt diese Geschichte. Nach dem Besuch bat er um die
Erlaubnis zu gehen, aber: Ich höre, es gibt Diebe auf dieser Straße und wilde Tier, sagte er. Ich
möchte deinen Schutz! Der Shaykh nahm seine Gebetsmütze ab und setzte sie dem Mann auf
den Kopf. O mein Sohn, du kamst hierher aus Respekt für uns. Es ist unsere Pflicht, dich zu
schützen. Es gibt so viele gefährliche Dinge auf dieser Straße, wilde Tiere und wilde Menschen.
Nimm meine Gebetsmütze, trage sie auf dem Kopf, dann mach dich auf. Er bat um Schutz. Trage
meine Mütze und geh! Niemand wird dir Schaden zufügen. Ma sha' Allah. Sieh diese Mächtigkeit,
Shaykh Mehmet Effendi! Ma sha' Allah. Er gab ihm die Gebetsmütze auf den Kopf. Und er
ist ein Sultan. Es gibt kein Geschöpf, das gegen ihn vorgehen kann. Es gibt wilde Tiere auf dieser
Straße, sagte er. Schütze uns, o Shaykh, o Heiliger, wache über uns. Er sagte: O mein Sohn,
trage meine Gebetsmütze und mach dich auf! Nichts wird dich berühren oder dir Schaden zufügen.
Ma sha' Allah. Ma sha' Allah, ma sha' Allah. Gibt es keine Leute wie diesen mehr? Doch, es
gibt sie. Trage diese Gebetsmütze und geh! Er sagte: Keiner von den Menschen wird dich berühren,
noch von den Djinn, niemand wird dir Schaden zufügen. Weder Schlangen, noch Löwen,
noch Tiger, können dich berühren. Nimm meine Gebetsmütze und geh, sagte er.

Dieser Besucher sagte: Diese Straße ist gefährlich. Er sagte: Ich bitte um deinen Schutz. Ich
möchte, daß du über mir wachst. Er nahm seine Mütze ab und gab sie ihm. Er gab ihm seine
Mütze. Fürchte dich nicht. Trage sie und geh, sagte er. Er trug sie und machte sich auf. Ein
schreckliches wildes Tier näherte sich ihm: O Sohn Adams, o Sohn Adams, der seinen Herrn
würdigt, setz dich auf meinen Rücken, damit ich dich trage, sagte es. Alle stehen im Dienst der
glorreichen Kinder Adams. Allah der Allmächtige erschuf sie nicht, um die Wälder zu schmücken.
Die Menschen, Djinn und Waldtiere verbeugen sich alle so. Ihr müßt auch so sein. Ma sha'
Allah. Ma sha' Allah. "Wa Qumu Lillahi Qanitin" (2:238). Steht im Adab vor euerem Herrn.
Niemand kann euch berühren. Es wird keine Krankheiten geben, keine Probleme, keine Sorgen
oder Gram. Allahu Akbar, Allahu Akbaru l-Akbar. Lernen wir! Er trug die Mütze und ging.
Fürchte dich nicht. Eines dieser Geschöpfe näherte sich ihm: O Sohn Adams, was ist dein Befehl?
Wohin gehst du? Ich gehe zu diesem Ort, er zitterte. Sitz auf meinem Rücken, und ich
bringe dich hin. Es war ein riesiger Tiger wie ein Drachen. Er sagte: Setz dich auf meinen Rücken
und laß mich dich tragen. Du bist ein Diener Allahs. Du bist ein Diener Allahs, uns wurde
befohlen, euch zu dienen. Die Menschen, Djinn und wilden Tiere im Wald haben alle einen
Befehl, den Kindern Adams zu dienen. Führt euere Dienerschaft aus, ihr gehört nicht zu denen,
die dem Ego dienen. Führt eueres Herrn Dienerschaft aus. Reite auf meinem Rücken. Allahu
Akbaru l-Akbar.

Mach weiter, o Shah Mardan. Addabani Rabbi. Adab ist die höchste Stufe. Lernt Adab, und die
ganze Schöpfung wird euch zu Füßen liegen. Ihr sagt: Ich brauche es nicht. Ich brauche es nicht.
Die Jünger sagten: Sende uns einen Tisch herab. Der Prophet Jesus bat nicht um einen Tisch.
Warum? Er sagte: Ich brauche es nicht. Aber ihr braucht es, also komme ein Tisch für euch
herab, aber ich brauche es nicht. Ich bin ein schwacher Diener des Herrn der Herrlichkeit, Dessen
Befehle in den Himmeln ausgeführt werden. Ich bitte nicht. Ich bitte nicht, daß ein Tisch herabgesandt
wird, damit ich essen kann. Ich bin niemand, der sich sorgt wegen Essen und Trinken.
Meine Sorge ist anders als eure Sorge. Nehmt und eßt. Nimm diese Mütze und geh, sagte er. Er
gab seine Mütze. Er ging nicht selbst. Ein Drache näherte sich ihm. Was ist dein Befehl? Laß
mich dich tragen! Um der Herrlichkeit einer Gebetsmütze willen! Der Diener Allahs. Laßt uns
Diener Allahs sein, Shaykh Mehmet. Lehre das Dienersein Allahs. Allahu Akbar, Allahu Akbar,
Allahu Akbar.

Entfernt den Halfter, den Shaytan um eueren Hals gelegt hat. Tragt einen Gürtel. Statt etwas um
den Hals gebunden zu tragen, tragt einen Gürteil um die Taille. Es sieht nicht schön aus! Was ist
dieser Gürtel? Was für ein Gerede ist das? Wir tragen nichts auf dem Kopf. Wir tragen einen
Gürtel. Was für einen Gürtel? Er ist wie der Gürtel, den sie den Tieren umbin-den, die Dung
tragen. Sie tragen das, und sie tragen einen Schlips um den Hals. Was ist ein Schlips? Was
bedeutet er? Seht Allah Jalla Jalaluhu. Seht die besonderen Diener Allahs. Alle Geschöpfe auf
Erden preisen sie, weil - "Wa Qumu Lillahi Qanitin" - sie diesem Befehl folgen. Mach weiter, o
Shah Mardan. Wie schön sind deine Worte. Sie bringen deine Yaran dazu, dich zu bewundern.
Sagen wir Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. La Hawla wa la Quwwata illa Billahi l-`Aliyyi l-
`Adhim. Fatiha. Diese närrischen Leute, sieh und erzähl es ihnen. Fürchte dich nicht! Du hast
Erlaubnis. Selbst wenn sie einem Löwen sagen aufzuhören, hört er auf. Sie haben diese Macht.
Hadji Mehmet, mögest du die Macht haben, Drachen zu erschrecken! Bi Iznillah. Bi Izni Rasul.
Möge dir gegeben werden um Shah Mardans willen.

Lefke, 02.08.2013


WebSaltanatOrg, CategoryAngel, CategoryGlory, CategoryDressing
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki