Maulana Sheikh NazimA Table From Heaven


As-Salamu Alaikum O servants of Allah. Let us say Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Remember
the Name of Almighty Allah. May we remember Your Name first, and standing; may we stand
up until the Day of Judgement. Beyond this, upon the order of Allah, we may stand saying
"Bismillahi r-Rahmani r-Rahim" forever, until eternity. Allahu Akbar! Shukur Allah that He
(swt) made us from the nation of His Beloved and granted us the Bismillah. Shukur, Shukur, we
are extremely grateful to our All-Rich Sultan (swt). Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Kalimah alkhafeefa,
Two light words; let us say "La ilaha illa Allah, Sayyidina Muhammad Rasulullah". O
our brothers, let us say: La ilaha illa Allah,Sayyidina Muhammad Rasulullah. We may say this,
for Allah Almighty loves this. He (swt) wants this, wants it...

"If the beginning of every work is in the Name of Allah, then Allah makes every work easy for
that person". The Bismillah makes everything easy. But the people of this time have forgotten the
Bismillah. What do they want to do? They say "Let us facilitate with machines. There are
machines and we facilitate things with the machines". No good. The machine breaks down and
his work is left half done. But when you say Bismillahi r-Rahmani r-Rahim, a power comes down
to you. You are granted a power to perform the service you will do. And what is our service? Our
service is making worship and serving our Almighty Lord. What other work do we have? What
did Allah create us for? Did He (swt) create us for the serving of dunya? Yet today's people
dedicate themselves to the serving of dunya, or dedicate themselves to the slavery of dunya. And
what does dunya give them in the end? Go and see, is their hand like this or like this when they
die?(open or closed) There is no one whose hands are like this (closed), all their hands are open.
The dead ones tell you "Take your lesson. We couldn't take anything from dunya. Here, our
hands are empty". Who works for dunya, who becomes a servant for dunya will go empty
handed. But who knows what he is created for...

We are created for the serving of our Lord, for Allah Almighty; not for being slaves to dunya, not
for collecting the filth of dunya. We are created for making service to our Lord. Astaidhu Billah
"Wa Ma Khalaqtu Al-Jinna Wa Al-'Insa 'Illa Li Ya`buduni" I created the men and jinns ONLY
to be My servants, to make My service. You are Subhan O Lord. You are Sultan O Lord.
Prophet Jesus's (as) disciples, of course because they had not yet reached the perfect faith, said:
"Hal Yastati`u Rabbuka 'An Yunazzila `Alayna Ma'idatan Mina As-Sama'i"(5:112) Look at the
question they ask. They ask "Can your Lord send down to us a table spread?" This is not a
question that should be asked. They listened to the Great Prophet Jesus for years and then they
asked. What was their question? A simple thing. They ask "If He (swt) can send down to us a
table spread from the Heavens?" La hawla wa la quwwata illa Billah Al-Aliyyil Azim. What table
spread do you ask for? The table is already coming down. He (swt) is sending down His Mercy,
grants, all kinds of blessings.

The disciples' understanding was only this much and they asked that question "Hal Yastati`u
Rabbuka 'An Yunazzila `Alayna Ma'idatan Mina As-Sama'i". They listened to the Great Prophet
Jesus for years and what did they say in the end? We smile and are astonished at the same time.
What can we do? "O Jesus, son of Mary! Can your Lord send down to us a table spread from the
Heavens?" Tawba Astaghfirullah. Man is really astonishing. The Great Nabi Al-Mursal, Prophet
Jesus son of Mary (as). They spent years next to him and look at the question they asked after
that. "Can your Lord send a table spread from the Heavens?" All the Heavens are at His (swt)
command! All tables that come down are what He (swt) sends! They are unaware and say "May
He(swt) send down a table spread and we eat." Shallow.

It is not easy to discipline man. They wore down that great Prophet asking "May He (swt) send
down to us a table spread". "Hal Yastati`u". And they ask, "Can He (swt) do it? Can He (swt)
send? Can He (swt) send to us a table spread?" They couldn't understand the great Prophet, still
always thinking about their stomachs! They couldn't reach their hearts but look to their
stomachs. "Can a table spread be sent down for us?"They don't ask like this but say "Does He
(swt) have the power to do it?" Allah Allah! What kind of a question is this? What kind of a
question is this? Mankind is like this; some of them have nothing in their heads. Their hearts are
empty too. The Prophet addresses them, the great Nabi Al-Mursal, Prophet Jesus (as) and you
still ask "Can He (swt) send down to us a table spread?" What is this? Go find a table in a
restaurant and eat! Who sends down the table spread in a restaurant anyways? Who grants you
those blessings? Does He (swt) have to send down from Heavens in any case? Here it is on earth
in front of you, eat!

Mankind is astonishing. He has little appreciation. Therefore Prophets came to discipline
mankind. They came to show servanthood. They described the attributes of the Creator and
finally the people came and said: "Can He (swt) send down a table spread for us?" Who created
you is Allah Dhul Jalal. You are not amazed with this? You don't ask "how are we created" but
you want from your Lord, you say "May a table spread come down"? Why do you ask for a table
spread? Go and eat from a cook! What you should ask from Allah is a table spread? What is this?
It also shows that man is a simple creature. This is their thinking.

"Hal Min Mudhdhakirin" (54:17) Is it not like this? It asks, "Is there anyone who thinks?" It
doesn't say tafakkur (reflection) but mudhdhakir. This attribute, which means "does man have
careful consideration, thinking?" At zero level, all of us are at zero. We are all at zero. Especially
in this time now, people say "you have technology" in your hand. May they be put in a boat and
their heads be crushed (techno is boat in TR). One said to me "Ok, I understand the boat part.
"This is boat-ology". "I understand the boat part but what is that logy?" Boat makes you eat and
logy is the WC. This is the meaning of technology; when you eat you need to go there to excrete
again what you ate. "Really, this is the meaning of technology?" "Yes, it makes you speedily
digest so that you run straight to the WC, we say". "Don't say WC, Shaykh Effendi. No.100".
"From where did they bring this no.100? Who gave it the name No.100? Why don't you call it
the local names? We would call it by other names before. Say WC". "No. No.100". No.100.
Astonishing, so it has a number too. Here, this is what technology can give you.

"Fahal Min Mudhdhakirin" "Is there no man among you who thinks carefully?" it says, so that
he looks at what we are doing. We open our eyes in the morning, what do we do till nighttime?
What good do we do? "What can we do? We work for our bread" they say. Allah (jwa) already
sends down the bread. "Why do you study?" "So that we have a job and live as we like". Is there
anyone who lives as he likes? Show me one person, "this man lives as he likes". Maybe you can
say this from outside, "yes, this man lives as he likes because he is a Bey, a Pasha, or a president,
or a King, or a Sultan..." but no! There is no one who can live a life according to his own wish. If
there is no one who can live as he likes, then why do you still strive to live as you like?

Because of their foolishness. Because they think life is all about eating, drinking and filling the
WC! This is what life is in their eyes: "I should eat well, drink well and go to the WC daily five
times instead of three. This is what today's, 21st century's philosophy of life is all about: "We eat,
drink what we want and then do also what we don't want". What he wants is his eating and
drinking. Going to no.100 is what he doesn't want. He doesn't want to go there but has to. It is
wisdom; it teaches people discipline: when you eat, you go to WC.

When you make dhikr, when you worship; you go to mosque. One's place is in the mosque,
whereas the other makes you run to WC. "Hal Min Mudhdhakirin" Is there any person who
thinks deeply, it asks. Aman Ya Rabbi. They say "What can we do now? We are looking for
something to do. We have no job, nothing to do either. So we wander around idle like this". How
do you say you have nothing to do? Why don't you ask why you are created? "They don't teach
us". May who doesn't teach not stay in dunya. May not even one of these imitated teachers who
don't teach us what we are created for remain in dunya. Before the first thing that was taught was
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Say O son, Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Rabbi yassir wa la
tuassir, Rabbi tammim bil khair. What is first taught to the kids is the Bismillah, Bismillahi r-
Rahmani r-Rahim and his mind, his thinking, his heart opens. Then they make its dua: Rabbi
yassir, O Lord, make it easy that I learn. What should I learn? I learn the Holy Book You sent.
Rabbi yassir wa la tuassir; don't make it difficult O Lord. Rabbi tammim bil khair; may I
complete my life also in goodness Ya Rabbi. How beautiful! What a beautiful discipline.

They left this. Now it is "national education". National education, what does the national
education teach you? It is written on the back of their report cards what they teach, what the way
they show is. Astaghfirullah. O our Lord, You sent us the Glorious Prophet to show us these
ways, alayhi afdalu salatu at-tammu taslim Rasul al-Kibriya, You sent us our Master
Muhammad Mustafa. What does Allah Almighty say? It is heavy on the heart, Shaykh Mehmet
Effendi. "'Afara'ayta Mani Attakhadha 'Ilahahu Hawahu" (45:23). It says "He takes his own
desires as his god. Look at these foolish ones". Look at these people that they took their own
desires as their gods! They said "I like this, I want this". They run after the desires of their ego,
they took their ego as their god and worship it! Can these people ever be saved? Here, this is
what they are: "'Afara'ayta Mani Attakhadha 'Ilahahu Hawahu" Look at these people, O My
Beloved, they have made their own lusts and desires their god. For some, they hang their
portraits. For some, statues and for some others they write legends. But no use, no use...

And shaytan gallops off to make people forget Allah. He goes at full speed that this (Verse) came,
talking about them: "'Afara'ayta Mani Attakhadha 'Ilahahu Hawahu" He made his own desire
his god. "I will do what it says, I don't accept any other thing". Ok, take it now. They all became
"madjaz". What we mean with "madjaz" is when some fruits of the trees fall off before all of them
are collected they go bad and become of no use, so these are called "madjaz". They go rotten,
they stink, they lost their flavor and can't be eaten. Now the dunya life also become "madjaz".
Let them enjoy it. They forgot Who created them and now Americans give us weapons. Others
say "For us, the other group; Russians support us". People have come to such a foolish point. O
our Lord, may You dress on us the power, the majesty, the honour of the Bismillah. What opens
the doors of paradise is Bismillahi r-Rahmani r-Rahim.

There were children who were dressed in uniforms, who dressed up... In the old times, there was
a room next to every mosque where Hojas would teach the Holy Quran. They would teach
children how to recite Quran, how to pray, etc... And when they grow up, they would learn a
handcraft. There was no finishing schools on top of schools as they do in this foolish system: now
they start ignorant and graduate even more ignorant! They start ignorant and finish much more
ignorant than before! They call it school now, who enter their schools know nothing. And when
they graduate, they leave more ignorant, actually as deniers. Before they start, they are ignorant
ones, don't know anything. But who go to their schools now graduate denying, as unbelievers.
They graduate being deniers; they ask "Who is Allah?" They brought up such generations. They
have a song (anthem), they sing it: "We won every battle in the last 10 years, we created 15
million young ones from every age". I think it is written by Behcet Kemal, the 10. Year Anthem.

Which war did we win? We collapsed and sunk. Therefore "'Afara'ayta Mani Attakhadha
'Ilahahu Hawahu". All the people of this time want to follow their own desires. They don't want
anyone to rule over them. "I should be the top one. There should be no one higher than me".
This has become the overview of the 21st century; it is their general view. Unless they change,
they won't find any goodness. They will fight and finish each other.

And we say "May Allah Almighty send a Sultan who will protect the ones that keep the
Bismillah". What we want is this: May Allah Almighty not make us forget the Bismillah. We may
say Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. We may say it and rise. There will be no sadness or hardness
in our heart. O our Lord! Our Subhan, our Sultan! May You send us a Sultan for the honour of
Your Beloved who will be our Master. Send us Mahdi (as)! Send us the Sultan who will teach our
ignorant ones. You know O Lord. Tawba Ya Rabbi, tawba Ya Rabbi, tawba Astaghfirullah.
This is, this is our mission O son. What can we do? We speak these few words at this time; these
are a few words inspired to our heart and we keep saying it. Who understands, understands. Who
doesn't will bang his head against the rocks.

Tawba Ya Rabbi, tawba Ya Rabbi, tawba Astaghfirullah. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim.
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Bismillahi alladhi la yadurru ma`a Ismihi shay'un fi al-ardi wa la
fi as-sama'i wa Huwa as-Sami`u al-`Alim. You suffer no headache or stomachache. Allah!
Forgive us O Allah. For the Honour of Your Beloved may You send us Your servants who will
be our Master, send us our magnificent Sultan! Fatiha.

May we be honoured in his service. So this is a short sohbat now, it is according to our situation.
If we speak more of this till the Day of Judgement, it wouldn't end. But mankind has become
hungry: They are given something little by little and turned into a bunch of people who wait for a
table from the Heavens. It is coming down, it is coming down from the Heavens but it is coming
down whipping. The snow that falls, the hail, the rain that falls, comes down all whipping.
Because these people are the ones who don't know their Lord. May Allah not make us from
them.

Ashadu an la ilaha illa Allah wa ashadu anna Sayyidina Muhammadan Abduhu, Habibuhu wa
Rasuluhu. May Allah make us live with faith. And may He(swt) send a Master and Sultan who
will make all of us walk in the way of faith. May your end be a good end. May your day be good.
May you live a healthy, good life. May you live in honour. May your dunya and akhirah be
honoured.

Fatiha.


Ein Tisch von den Himmeln


As-Salamu Alaykum, Diener Allahs. Laßt uns Bismillahi r-Rahmani r-Rahim sagen, den Namen
Allahs des Allmächtigen erinnern. Mögen wir Deinen Namen zuerst erinnern und stehen, mögen
wir aufstehen bis zum Gerichtstag. Darüberhinaus mögen wir, auf Befehl Allahs hin, stehen und
sagen Bismillahi r-Rahmani r-Rahim für immer, bis in alle Ewigkeit. Allahu Akbar! Shukur
Allah, daß Er (swt) uns von der Nation Seines Geliebten gemacht hat und uns das Bismillah
gewährt hat. Shukur, Shukur, wir sind unserem All-Reichen Sultan (swt) überaus dankbar.
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Kalimahu l-Khafifa, zwei leichte Worte: Laßt uns sagen La ilaha
illah Allah, Sayyidina Muhammad Rasulullah. Brüder, laßt uns sagen: La ilaha illa Allah,
Sayyidina Muhammad Rasulullah. Wir sagen das, denn Allah der Allmächtige liebt es. Er (swt)
will das, will es.. Wenn der Beginn jeden Werkes der Name Allahs ist, dann macht Allah jedes
Werk leicht für diesen Menschen. Das Bismillah macht alles leicht. Aber die Menschen dieser
Zeit haben das Bismillah vergessen. Was wollen sie tun? Sie sagen: Laßt uns Erleichterung
bringen mit Maschinen. Es gibt Maschinen, und wir erleichtern Dinge mit den Maschinen. Nicht
gut. Die Maschine bricht zusammen, und seine Arbeit bleibt halbfertig. Aber wenn ihr sagt
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim, kommt eine Macht zu euch herab. Euch wird eine Macht zuteil,
um den Dienst auszuführen, den ihr macht.

Und was ist unser Dienst? Unser Dienst ist Gottesdienst zu leisten und unserem Allmächtigen
Herrn zu dienen. Welche andere Arbeit haben wir? Wofür hat Allah uns erschaffen? Hat Er (swt)
uns erschaffen zum Dienst an der Dunya? Und doch widmen sich die Menschen heute dem
Dienst an der Dunya, oder sie widmen sich der Sklaverei für die Dunya. Und was gibt die Dunya
ihnen am Ende? Geht und seht, ist ihre Hand so (offen) oder so (zu), wenn sie sterben? Es gibt
niemanden, dessen Hände so (geschlossen) sind, all ihre Hände sind offen. Die Toten sagen
euch: Lernt die Lektion. Wir konnten nichts mitnehmen von der Dunya. Hier, unsere Hände sind
leer. Wer für die Dunya arbeitet, wer ein Diener der Dunya wird, geht mit leeren Händen. Aber
wer weiß, wofür er geschaffen wurde.. Wir sind geschaffen worden für den Dienst an unserem
Herrn, Allah dem Allmächtigen nicht, um Sklaven der Dunya zu sein, nicht, um den Dreck der
Dunya zu sammeln. Wir sind geschaffen worden, um unserem Herrn zu dienen. Astaidhu Billah,
"Wa ma Khalaqtu l-Jinna wa l-'Insa 'illa li Ya`buduni". Ich erschuf die Menschen und Djinn
NUR damit sie Meine Diener seien, um Mir Dienst zu leisten. Du bist Subhan, o Herr. Du bist
Sultan, o Herr.

Des Propheten Jesus (as) Jünger sagten, natürlich weil sie noch nicht den vollkommenen
Glauben erreicht hatten: "Hal Yastati`u Rabbuka 'an Yunazzila `alayna Ma'idatan mina s-Sama'i"
(5:112)? Seht die Frage, die sie stellen. Sie fragen: 'Kann dein Herr uns einen gedeckten Tisch
herabsenden?' Das ist keine Frage, die gestellt werden sollte. Sie hörten dem großen Propheten
Jesus jahrelang zu, und dann fragten sie. Was war ihre Frage? Eine einfache Sache. Sie fragen:
'Kann Er (swt) uns einen gedeckten Tisch von den Himmeln herabsenden?' La Hawla wa la
Quwwata illa Billahi l-`Aliyyi l-`Azim. Nach was für einem gedeckten Tisch fragt ihr? Der Tisch
kommt schon herunter. Er (swt) sendet Seine Gnade, Seine Gaben, alle möglichen Segnungen
herab. Das Verständnis der Jünger war nur so groß, und sie stellten diese Frage. "Hal Yastati`u
Rabbuka 'an Yunazzila `alayna Ma'idatan mina s-Sama'i"? Sie hörten dem großen Propheten
Jesus jahrelang zu, und was sagten sie am Ende? Wir lächeln und sind gleichzeitig erstaunt. Was
können wir tun? 'O Jesus, Sohn der Maria, kann dein Herr uns einen gedeckten Tisch
herabsenden von den Himmeln?' Tawba Astaghfirullah. Der Mensch ist wirklich erstaunlich. Der
große Nabi l-Mursal, der Prophet Jesus, Sohn der Maria (as). Sie verbrachten Jahre neben ihm,
und seht die Frage, die sie danach stellten. 'Kann dein Herr uns einen gedeckten Tisch von den
Himmeln herabsenden?'

Alle Himmel stehen unter Seinem (swt) Befehl! Alle Tische, die herabkommen, sind die, die Er
(swt) sendet. Sie sind unwissend und sagen: 'Kann Er einen gedeckten Tisch herabsenden und
wir essen.' Dürftig. Es ist nicht leicht, den Menschen zu disziplinieren. Sie zermürbten diesen
großen Propheten mit ihrem Verlangen: Möge Er uns einen gedeckten Tisch herabsenden. "Hal
Yastati`u", sie fragen, 'Kann Er (swt) es tun?' Kann Er (swt) ihn senden? Kann Er (swt) uns einen
gedeckten Tisch senden? Sie konnten den großen Propheten nicht verstehen, dachten immer
noch an ihre Mägen. Sie konnten ihre Herzen nicht erreichen, sondern sahen auf ihre Mägen.
'Kann ein gedeckter Tisch für uns herabgesandt werden?' Sie fragen nicht so, sondern sagen: 'Hat
Er (swt) die Macht, es zu tun?' Allah Allah! Was für eine Frage ist das? Was für eine Frage ist
das? Der Mensch ist so. Manch einer hat nichts im Kopf. Ihre Herzen sind auch leer. Der Prophet
spricht sie an, der große Nabi l-Mursal, der Prophet Jesus (as), und ihr fragt immer noch, 'Kann
Er uns einen gedeckten Tisch herabsenden?' Was ist das? Geht, findet einen Tisch im Restaurant
und eßt! Wer sendet überhaupt den gedeckten Tisch in ein Restaurant herab? Wer gewährt euch
diese Segnungen? Muß Er (swt) überhaupt von den Himmeln senden? Hier ist es auf der Erde
vor euch, eßt!

Der Mensch ist erstaunlich. Er hat wenig Dankbarkeit. Deshalb kamen die Propheten, um ihn zu
disziplinieren. Sie kamen, um Dienerschaft zu zeigen. Sie beschrieben die Attribute des
Schöpfers, und schließlich kamen die Menschen und sagten: 'Kann Er (swt) uns einen gedeckten
Tisch herabsenden?' Wer euch geschaffen hat, ist Allah Dhu l-Jalal. Ihr seid nicht erstaunt
darüber? Ihr fragt nicht: Wie wurden wir geschaffen? Aber ihr wollt von euerem Herrn, ihr sagt:
Kann ein gedeckter Tisch herabkommen? Warum fragt ihr nach einem gedeckten Tisch? Geht
und eßt von einem Koch! Was ihr erbitten solltet von Allah, ist ein gedeckter Tisch? Was ist das?
Es zeigt auch, daß der Mensch ein einfaches Geschöpf ist. Das ist ihr Denken. "Hal min
Mudhdhakirin" (54:17). Ist es nicht so? Es wird gefragt: Gibt es jemanden, der denkt? Es heißt
nicht "Tafakkur" - Besinnung, sondern "Mudhdhakir". Dieses Attribut bedeutet: Hat der Mensch
sorgfältige Abwägung, Denken? Bei Null, wir sind alle bei Null. Wir sind alle bei Null.

Besonders in dieser Zeit jetzt sagen die Menschen: Ihr habt die Technologie in der Hand. Mögen
sie in ein Boot gesteckt und ihr Kopf eingedrückt werden. (Techno ist Boot auf TR) Einer sagte
mir, 'Okay, ich verstehe den Boot-Teil. Dies ist Boot-ologie'. Ich verstehe den Boot-Teil, aber
was ist diese Logie? Boot läßt euch essen und Logie ist das WC. Das ist die Bedeutung der
Technologie. Wenn ihr eßt, müßt ihr dorthin gehen und wieder ausscheiden, was ihr gegessen
habt. Wirklich, das ist die Bedeutung von Technologie? Ja, es läßt dich schnell verdauen, so daß
du geradwegs zum WC rennst, sagen wir. Sage nicht WC, Shaykh Effendi. Nr. 100. Woher
brachten sie dieses Nr. 100? Wer gab ihm den Namen Nr. 100? Warum gebt ihr nicht die
örtlichen Namen? Wir nannten es früher anders. Sagt 'WC'. Nein, Nr. 100. Nr. 100. Erstaunlich,
also hat es auch eine Nummer. Hier, das ist, was Technologie euch geben kann.

"Fahal min Mudhdhakirin". 'Gibt es keinen Menschen unter euch, der genau denken kann?' heißt
es, so daß er auf das schaut, was wir tun. Wir öffnen die Augen am Morgen. Was tun wir bis zur
Nacht? Was Gutes tun wir? Was können wir tun? Wir arbeiten für unser tägliches Brot, sagen
sie. Allah (jwa) sendet das Brot schon herab. Warum studiert ihr? Damit wir einen Job
bekommen und leben, wie wir wollen. Gibt es irgendjemand, der lebt, wie er will? Zeigt mir eine
Person. Dieser Mensch lebt, wie er will. Vielleicht kann man das von außen sagen: Ja, dieser
Mensch lebt, wie er will, weil er ein Bey, ein Pascha ist oder Präsident oder König oder Sultan..
Aber nein! Es gibt niemanden, der ein Leben nach seinen eigenen Wünschen führen kann. Wenn
es niemanden gibt, der leben kann, wie er will, warum strebt ihr dann immer noch danach, zu
leben, wie ihr wollt? Wegen ihrer Dummheit, weil sie denken, im Leben dreht sich alles um
Essen, Trinken und das WC Füllen. Das ist, was das Leben in ihren Augen ist: Ich sollte gut
essen, gut trinken und täglich fünf Mal aufs WC gehen statt drei Mal. Das ist, um was sich die
heutige Philosophie des 21. Jahrhunderts dreht: Wir essen, trinken, was wir wollen, und dann tun
wir auch, was wir nicht wollen. Was er will, ist sein Essen und Trinken. Zu Nr. 100 zu gehen, ist
das, was er nicht will. Er will nicht dorthin gehen, muß aber. Es ist Weisheit. Es lehrt die
Menschen Disziplin: Wenn ihr eßt, geht ihr aufs WC. Wenn ihr Dhikr macht, wenn ihr anbetet,
geht ihr zur Moschee. Dann ist der eigene Platz in der Moschee, während das andere dich zum
WC rennen läßt.

"Hal min Mudhdhakirin". Gibt es irgendjemand, der tief denkt, wird gefragt. Sie sagen: Was
können wir jetzt tun? Wir suchen nach etwas zu tun. Wir haben keine Arbeit, nichts zu tun. Also
wandern wir untätig herum. Wie könnt ihr sagen, ihr habt nichts zu tun? Warum fragt ihr nicht,
warum ihr erschaffen wurdet? Sie lehren es uns nicht. Möge, wer es nicht lehrt, nicht in der
Dunya bleiben. Möge auch nicht einer dieser falschen Lehrer, die uns nicht lehren, wofür wir
geschaffen wurden, in der Dunya bleiben. Vor dem ersten, was gelehrt wurde, war das Bismillahi
r-Rahmani r-Rahim. Sag, o Sohn, Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Rabbi Yassir wa la Tuassir,
Rabbi Tammim bi l-Khayr. Was die Kinder zuerst gelehrt wird, ist das Bismillahi r-Rahmani r-
Rahim, und sein Verstand, sein Denken, sein Herz öffnen sich. Dann machen sie das Dua: Rabbi
Yassir, o Herr, mach es leicht, daß ich lerne. Was soll ich lernen? Ich lerne das Heilige Buch, das
Du gesandt hast. Rabbi Yassir wa la Tuassir, mach es nicht schwer, o Herr. Rabbi Tammim bi lwww.
Khayr, möge ich mein Leben auch mit Gutem vollenden, ya Rabbi. Wie schön! Was für eine
schöne Disziplin. Sie ließen das. Jetzt ist es 'nationale' Erziehung. Nationale Erziehung. Was
lehrt euch die nationale Erziehung? Es steht hinten auf ihren Zeugnissen drauf, was sie lehren,
welchen Weg sie zeigen. Astaghfirullah. O unser Herr, Du sandtest uns den glorreichen
Propheten, um uns diese Wege zu zeigen, `alayhi Afdalu Salatu t-Tammu Taslim Rasulu l-
Kibriya, Du sandtest uns unseren Meister Muhammad Mustafa.

Was sagt Allah der Allmächtige? Es ist schwer auf dem Herzen, Shaykh Mehmet Effendi.
"Afara'ayta Mani Attakhadha 'Ilahahu Hawahu" (45:23). Es heißt: Er nimmt seine eigenen
Begierden als Gott. Seht diese Dummköpfe. Seht diese Leute, die ihre eigenen Begierden als ihre
Götter genommen haben. Sie sagten: Ich mag dies, ich will das. Sie laufen den Begierden ihres
Egos nach. Sie nahmen ihre Egos als ihren Gott und beten sie an. Können diese Leute jemals
gerettet werden? Hier, das ist, was sie sind: "Afara'ayta Mani Attakhadha 'Illahahu Hawahu".
Sieh diese Leute an, Mein Geliebter, sie haben ihre eigenen Gelüste und Begierden zu ihrem
Gott gemacht. Von einigen hängen sie Porträts auf. Von einigen stellen sie Statuen auf und über
einige schreiben sie Legenden. Aber es bringt nichts, es bringt nichts. Und Shaytan galoppiert
davon, um die Menschen Allah vergessen zu lassen. Er geht mit voller Geschwindigkeit, so daß
dieser Vers kam, der über sie spricht "Afara'ayta Mani Attakhadha 'Ilahahu Hawahu". Er machte
seine eigenen Begierden zu seinem Gott. Ich tue, was sie sagen, ich erkenne nichts anders an.
Okay, nimm es jetzt. Sie werden alle "madjaz". Was wir mit "madjaz" meinen, ist, wenn Früchte
von den Bäumen fallen, werden manche, bevor sie alle aufgesammelt sind, schlecht und somit
nutzlos, und diese werden "madjaz" genannt. Sie verderben, sie stinken, sie verlieren ihren
Geschmack und man kann sie nicht mehr essen. Jetzt ist das Dunya Leben auch "madjaz"
geworden.

Sollen sie es nur genießen! Sie haben vergessen, Wer sie erschuf, und jetzt geben uns die
Amerikaner Waffen. Andere sagen: Für uns, die andere Gruppe, uns unterstützen die Russen.
Die Menschen sind an so einen verrückten Punkt gekommen. Unser Herr, mögest Du uns mit der
Macht, der Majestät, der Ehre des Bismillah bekleiden. Was die Türen des Paradieses öffnet, ist
das Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Es gab Kinder, die trugen Uniformen, die kleideten sich... In
der alten Zeit gab es einen Raum neben jeder Moschee, wo Hodjas den Heiligen Quran lehrten.
Sie lehrten die Kinder, den Quran zu rezitieren, zu beten, usw. Und als sie heranwuchsen, lernten
sie ein Handwerk. Es gab nicht Schulbesuch auf Schulbesuch, wie sie es in diesem dummen
System machen: Jetzt beginnen sie unwissend und graduieren noch unwissender! Sie beginnen
unwissend und enden noch viel unwissender als vorher! Sie nennen es jetzt Schule. Wer in ihre
Schulen eintritt, weiß nichts. Und wenn sie den Abschluß machen, gehen sie noch unwissender,
tatsächlich als Leugner. Bevor sie beginnen, sind sie unwissend, wissen nichts. Aber wer in ihre
Schulen geht, kommt als Leugner, als Ungläubiger heraus. Sie machen ihren Abschluß als
Leugner. Sie fragen: Wer ist Allah? Sie brachten solche Generationen hervor. Sie haben ein
Lied, eine Hymne, die sie singen: 'Wir haben jede Schlacht gewonnen in den letzten 10 Jahren,
wir schufen 15 Millionen Jugendliche jeden Alters.' Ich glaube, sie wurde von Behcet Kemal
geschrieben, die 10. Jahr Hymne. Welchen Krieg haben wir gewonnen? Wir sind
zusammengebrochen und gesunken.

Deshalb: "Afara'ayta Mani Attakhadha 'Illahahu Hawahu". Alle Menschen dieser Zeit wollen
ihren eigenen Begierden folgen. Sie wollen niemanden, der über sie herrscht. 'Ich sollte der
oberste sein. Es sollte niemanden über mir geben.' Das ist die Gesamtschau des 21. Jahrhunderts.
Es ist sein allgemeiner Überblick. Wenn sie sich nicht ändern, werden sie nichts Gutes finden.
Sie werden kämpfen und sich gegenseitig erledigen. Und wir sagen: Möge Allah der Allmächtige
uns einen Sultan senden, der die schützt, die das Bismillah bewahren. Wir wollen das: Möge
Allah der Allmächtige uns nicht das Bismillah vergessen lassen. Wir sagen Bismillahi r-Rahmani
r-Rahim. Wir sagen es und erheben uns. Es wird keine Trauer oder Härte in unserem Herz geben.
Unser Herr! Unser Subhan, unser Sultan! Mögest Du uns einen Sultan senden zu Ehren Deines
Geliebten, der unser Meister sein wird. Sende uns Mahdi (as)! Sende uns den Sultan, der unsere
Unwissenden lehrt. Du weißt, o Herr. Tawba ya Rabbi, Tawba ya Rabbi, Tawba Astaghfirullah.
Das ist unsere Aufgabe, Sohn. Was können wir tun? Wir sprechen diese paar Worte jetzt. Dies
sind ein paar Worte, die in unser Herz gegeben wurden, und wir sagen es immer wieder: Wer
versteht, versteht. Wer nicht, wird mit dem Kopf gegen Felsen schlagen. Tawba ya Rabbi,
Tawba ya Rabbi, Tawba Astaghfirullah. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Bismillahi r-Rahmani r-
Rahim. Bismillahi l-Ladhi la Yadurru ma`a Ismihi Shay'un fi l-Ardi wa la fi s-Sama'i wa Huwa
s-Sami`u l-`Alim. Du leidest nicht an Kopf- oder Magenschmerzen. Allah! Vergib uns, o Allah.
Zu Ehren Deines Geliebten mögest Du uns Deine Diener senden, die unsere Meister sein werden.
Sende uns unseren herrlichen Sultan! Fatiha. Mögen wir in seinem Dienst geehrt werden. Das ist
also ein kurzes Sohbat jetzt. Es entspricht unserer Situation. Wenn wir mehr darüber sprechen
wollten, würde es bis zum Gerichtstag kein Ende finden. Aber die Menschheit ist hungrig
geworden: Ihnen wird nach und nach etwas gegeben, und sie wurden zu Leuten, die auf einen
Tisch von den Himmeln warten. Er kommt herunter, er kommt herunter von den Himmeln. Aber
er kommt herunter mit der Peitsche. Der Schnee, der fällt, der Hagel, der Regen, der fällt, sie
kommen alle mit der Peitsche, weil diese Menschen diejenigen sind, die ihren Herrn nicht
kennen. Möge Allah uns nicht zu ihnen gehören lassen. Ashhadu an la ilaha illa Allah, wa
Ashhadu anna Sayyidina Muhammadan Abduhu, Habibuhu wa Rasuluhu. Möge Allah uns mit
Glauben leben lassen. Und möge Er (swt) einen Meister und Sultan senden, der uns auf dem
Weg des Glaubens gehen läßt. Möge euer Ende ein gutes Ende sein. Möge euer Tag gut sein.
Möget ihr ein gesundes, gutes Leben führen. Möget ihr ehrenvoll leben. Möge euere Dunya und
Akhirah ehrenvoll sein. Fatiha.

Lefke, 04.02.2013


WebsaltanatOrg, CategoryEducation
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki