Revision [9666]

This is an old revision of TalKalakh made by BlogSufi on 2013-10-13 11:12:01.

 

Tal Kalakh


As-salamu Alaykum Ay Yaran Shah Mardan. Salam/peace be upon you. Salam comes from
heavens. May safety and health come to our bodies. Go ahead O Shah Mardan. The Almighty
Lord of Glory, Allah Dhul Jalal, the lion standing at His Habib's door is Shah Mardan. O our
Lord, we are Your weak servants. Qawwi dha'fana fi ridak. May He remove our weakness. Once
You are pleased, how nice the world becomes. The beauty of this world is from our Lord's
pleasure. How nice, how beautiful.
Welcome, O Yaran/lovers of Shah Mardan. We are also welcome. We are also honored to be in
Hz. Shah Mardan's assembly. We are honored by this assembly. Marhaba/welcome Ay Yaran
Shah Mardan. Greetings of welcome to you. Marhaba to you in this world and the next.
MashaAllahu kan. Whatever our Almighty Mawla wills, happens. What He doesn't will, doesn't
happen. Let's liven up. Let's listen to a few words from Shah Mardan. We don't know anything.
We want to learn. Knowledge gives man honor. 'ilm/knowledge gives man honor. Let's say -
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Allah. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Bismillahi r-Rahmani r-
Rahim gives man honor, strength, mightiness, and well-being. His face will be beautiful and his
heart joyful. His affairs will go well.
What is our job? What work do we do on earth? Go ahead O Shah Mardan. Mankind has
become heedless. What work do we have in dunya/this world? Tawba Astaghfirullah. Let's
become enlivened and strong. What work do we have in this dunya? To build houses in dunya,
to build apartments, to build governments, to start fights and wars, is that why we came? Tuh
(spit) on those who think like that. Why did you come to dunya? To glorify and praise the Lord of
Glory. "Wa in min Shay'in illa Yusabbihu Bihamdihi" (17:44) (There is nothing that doesn't
glorify and praise Him) To glorify and praise Our Lord - we have no job other than that. Get
your heads straight, O mankind. Allahu Akbar. That's our only job in dunya. We didn't come to
collect rubbish from the rubbish dump of dunya. Pull yourselves together. Say - Bismillahi r-
Rahmani r-Rahim so you can be enlivened, so you can wear the dress of mightiness, so you can
be dressed with the dress of honor of the Sultan. By who? By the angels. Where is that dress
from? From Baytullah (Ka'aba). It is sent down to Baytullah.
Baytullah is Allah Almighty's house. Well, is that house empty? It isn't empty. Go ahead O Shah
Mardan. Let's listen to your holy words. Is the Ka'aba empty? Baytullah, doesn't it have any
furniture? When you enter a house, if there's no place to sit, if the host cannot serve you
anything, then what value does that house have? Allahu Akbar. Aman ya Rabbi. Tawba ya
Rabbi. Go ahead O Shah Mardan. Your Yaran admire you greatly. Ay Yaran Shah Mardan.
Shah Mardan's beloved friends, his Yaran, are asking - Baytullah, is Baytullah empty? If it's
empty, what value does it have? If someone goes to Baytullah, he will receive something. If one
thousand people go, they will all get their share from Baytullah. Believers will be dressed with a
dress from the beauty of Baytullah. Shukr/thanks.
Go ahead O Shah Mardan. How nice are your words. Your Yaran admire you. Be a
Yaran/lover of Shah Mardan. Be from the beloved friends so you can be given and granted.
That means, you will be presented with grants. They are calling you to the palace. Why? To give
you a broom so you can sweep? Hasha/never. Those called to the palace will be served. They
are being called to the palace to be served. "O, if only I could go there too" - those who wish that
will also receive the honorable dress of going to Baytullah. O man, the dress that suits you is the
dress of honor. Honorable. They will dress you with an honorable dress. When you go to the
Sultan's palace, they don't send you away in rags.
O our Lord, (we want) strength. We cannot say it like that, but we can ask "O Shah Mardan".
We came with old, dirty clothes. We want a beautiful dress. The Sultan doesn't dress those who
come to his door with old, dirty clothes. Brand new. O man, go visit your Lord. Allahu Akbar.
Baytullah. They are visiting Baytullah. Who owns the house? Allahu Dhul Jalal. Will He send
you back in rags, without dressing you? It is clean, brand new, 'aliyyul a'la. Allah Almighty's
grant to His servant is 'aliyyul a'la/ the highest of the high. O foolish mankind, you weren't sent
to this world to collect manure. Reach Baytullah, Allah's house. Allah Almighty's house, a holy
place. Go there. You will be dressed with a dress of beauty, a dress of magnificence, and a dress
of honor. Run there. Those who are granted are going.
May Allah open up our hearts. Go ahead O Shah Mardan. Your Yaran admire you greatly.
How nice you are speaking. He is saying - Come on, run to Baytullah. Take your share from
there. So your face will smile, your heart will be joyful and your honor will increase. All your
work...the work of dunya is worthless, in your Lord's Presence. Find honor in that Presence. Go
ahead O Shah Mardan. We are asking, we want this. I want to be free from the filth of dunya. I
want to be clean. I want to go up to the Lord's Presence with honor. Honor is not the honor that
we will take - A dress of honor from our Lord because we visited His house. I went to one place.
They call it, Tal Kalakh. It's in the land of Sham. You can't call it Syria. In the land of Sham. Tal
Kalakh. May Allah save those people from tyrants - to say that is not good manners.
There are simple-minded ones there. They call them, simple-minded. They are ahli jazba. They
have those people. Umm Shu'ayb, may Allah sanctify her secret, she loved us very much. She
would invite us to stay in her home. She had an Ethiopian maid who did the serving. When
walking through the hallway, I would pay attention and when walking with the tray in her hand,
she would also move her belly, she was belly dancing. She was happy. She was happy to do her
service, the Ethiopian maid. I saw that she was also dancing with her belly. Why? From the
honor of that service. "I am doing an honorable service." "The owner of this house is Umm
Shu'ayb, may Allah sanctify her secret." May Tal Kalakh be saved by her blessings. I want those
satans to leave from there. That poor simple-minded maid, when walking with the serving tray,
when going and coming, she would belly dance outside and then enter. They had so much love.
May Allah make their place from the highest station.
May those who ruin those places be ruined themselves. May those who oppress those oppressed
people be destroyed. Soon, Ya Mawla. There are people there who are mudarrik/aware. There
are those who are aware. They are looking, those saints. For their sake, may it open at last.
Neither America nor Russia can fix it. "We will resolve it" says that poor one. But, there is a
wisdom and we don't interfere. We are happy that we are with our Lord every moment, so we
are belly dancing. Be happy. Be content with your situation. It will come upon oppressors. The
force from above to destroy oppressors is ready. This isn't a matter for one person to resolve.
Our Lord, the Yaran are saying, holy Shah Mardan. How nice it is to be with Allah. How nice it
is to be with the Sultan. Let's be with Him. Go ahead O Shah Mardan. He is showing us nice
ways. He is showing us rose gardens. He shows us joy. They don't have worries or sorrow. Allahu
Akbar. Let's liven up. And the hearts of these people... Allah Almighty is Muqallib al-Qulub.
(Changer of Hearts) If He wants, one saint can change their hearts in an instant. But there is
wisdom that oppression attracts oppression. People became unjust. That is why it came. We will
turn oppressors against each other. May Allah forgive us. Go ahead O Shah Mardan. We cannot
say - O Shah Mardan - Draw your Dhul Fiqqar (sword). We can't interfere until the order from
above comes. They cannot draw their swords.
O holy ones, we are, we are weak servants. We are helpless servants. We have been unjust. We
are repenting. O Yaran, O Yaran of Shah Mardan. Repent for us. Tawba ya Rabbi. Repent for
us in your own way. Let's wear everyday a dress of honor from the Sultan's palace. We don't say
"clean" dress. A dress of honor is dressed. Those people didn't seek the dress of honor. They ran
after dunya. This is what they found. If they searched and wore the dress of honor, these tyrants
wouldn't be sent to them. And now there will be a group who will be sent to the tyrants. O my
Lord, our Subhan, our Sultan. We are weak. Say - Rabbana dhalamna anfusana (Our Lord we
have wronged ourselves) wa in lam taghfirlana wa tarhamna la nakunanna minal-khasirin.(If You
do not forgive us & have mercy we will be lost)(7:23) Say it, O people. Let's all say it. Rabbana
dhalamna anfusana.(7:23) We have been unjust. It came for unjust ones. There will be a
punishment for unjust ones in dunya and a punishment in akhira/hereafter. They are being
punished now in dunya.
Mankind has passed the limit. Satans are turning the world upisde down. Why? People are with
satans. All their work is with satan. There is no country now that keeps the rules and system that
Allah Almighty sent. When they don't, the whip will come come. O our Lord, forgive us, give us
strength. Give us strength, we are weak ya Rabbi. Your weak servants, what can we do. There is
no limit to Your Forgiveness. Forgive us O Allah. One thing is left, they are saying. Armageddon.
A big war will happen in the plains of Amuk. After that, the world will be quiet. It will be
finished. The remaining people will be peaceful. They will be believers.
May Allah forgive us. The Prince of creation, Sultanul Anbiya, our Master Rasulu Kibriya (sas)
may the Sultan who will carry his banner come. Then we will be saved. Until that banner is
carried, they won't be saved.
Fatiha.
Salvation is with that. Unfurl the banner of the Prophet.


Tal Kalakh


As-salamu `alaykum, ay Yaran Shah Mardans. Salam, Frieden sei auf euch. Salam kommt von
den Himmeln. Mögen Sicherheit und Gesundheit zu unseren Körpern kommen! Mach weiter, O
Shah Mardan. Der Allmächtige Herr der Herrlichkeit, Allah Dhu l-Jalal, der Löwe, der an Seines
Habibs Tür steht, ist Shah Mardan. O unser Herr, wir sind Deine schwachen Diener. Qawwi
dha'fana fi ridak. Möge Er unsere Schwäche von uns nehmen! Wenn Du zufrieden bist, wie
schön die Welt wird! Die Schönheit dieser Welt kommt von der Zufriedenheit unseres Herrn.
Wie gut, wie schön! Willkommen, O Yaran Shah Mardans. Wir sind auch willkommen, wir sind
auch geehrt, in Hz Shah Mardans Versammlung zu sein. Wir sind geehrt durch diese Versammlung.
Marhaba, ay Yaran Shah Mardans. Willkommensgrüße an euch. Marhaba in dieser Welt
und der nächsten. Ma sha' Allahu kan. Was auch immer unser Allmächtiger Mawla will, geschieht.
Was Er nicht will, geschieht nicht. Laßt uns aufleben! Hören wir ein paar Worten von
Shah Mardan zu! Wir wissen nichts. Wir wollen lernen. Wissen gibt einem Menschen Ehre. `Ilm,
Wissen, gibt einem Menschen Ehre. Sagen wir Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Allah. Bismillahi
r-Rahmani r-Rahim. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim gibt einem Menschen Ehre, Kraft, Mächtigkeit
und Wohlbefinden. Sein Gesicht wird schön und sein Herz freudig. Seine Angelegenheiten
gehen gut.

Was ist unsere Aufgabe? Welche Arbeit tun wir auf der Erde? Mach weiter, O Shah Mardan. Die
Menschheit ist achtlos geworden. Welche Arbeit haben wir in der Dunya? Tawba Astaghfirullah.
Werden wir belebt und stark! Welche Arbeit haben wir in dieser Dunya? Häuser zu bauen in der
Dunya, Apartments zu bauen, Regierungen zu bilden, Kämpfe und Kriege zu beginnen, ist das
der Grund, warum wir kamen? Ptu! (Spuckt) auf die, die das denken. Warum sind wir in die
Dunya gekommen? Um den Herrn der Herrlichkeit zu rühmen und zu preisen. "Wa in min
shay'in illa yusabbihu Bihamdihi" - Es gibt nichts, was Ihn nicht lobpreist (17:44). Unseren
Herrn zu lobpreisen, wir haben keine andere Aufgabe als das. Bringt euere Köpfe in Ordnung, O
Menschen! Allahu Akbar. Das ist unsere einzige Aufgabe in der Dunya. Wir sind nicht gekommen,
um Müll zu sammeln von der Müllkippe der Dunya. Reißt euch zusammen! Sagt Bismillahi
r-Rahmani r-Rahim, damit ihr belebt werden könnt, damit ihr das Gewand der Mächtigkeit tragen
könnt, damit ihr mit dem Ehrengewand des Sultans bekleidet werden könnt. Von wem? Von
den Engeln. Woher ist dieses Gewand? Vom Baytullah. Es wird auf Baytullah herabgesandt.
Baytullah ist Allahs des Allmächtigen Haus. Nun, ist dieses Haus leer? Es ist nicht leer.
Mach weiter, O Shah Mardan. Hören wir deinen heiligen Worten zu! Ist die Ka`aba leer?
Baytullah, hat es keine Möbel? Wenn du ein Haus betrittst, wenn es keinen Platz zum Sitzen hat,
wenn der Gastgeber dir nichts anbieten kann, welchen Wert hat dann dieses Haus? Allahu Akbar.

Aman ya Rabbi. Tawba ya Rabbi. Mach weiter, O Shah Mardan. Deine Yaran bewundern dich
sehr. Ay Yaran Shah Mardans. Shah Mardans geliebte Freunde, seine Yaran, fragen: Baytullah,
ist Baytullah leer? Wenn es leer ist, welchen Wert hat es dann? Wenn jemand zum Baytullah
geht, wird er etwas empfangen. Wenn eintausend Menschen gehen, werden sie alle ihren Anteil
von Baytullah bekommen. Gläubige werden mit einem Gewand von der Schönheit Baytullahs
bekleidet. Shukr, Dank. Mach weiter, O Shah Mardan. Wie schön sind deine Worte! Deine
Yaran bewundern dich. Seid ein Yaran, ein Liebender, Shah Mardans. Seid von den geliebten
Freunden, damit euch gegeben und gewährt werden kann. Das bedeutet, euch werden Gaben
überreicht werden. Sie rufen euch in den Palast. Warum? Um euch einen Besen zu geben, damit
ihr fegen könnt? Hasha! Jene, die in den Palast gerufen werden, werden bedient. Sie werden in
den Palast gerufen, um bedient zu werden. O, wenn ich nur auch dorthin gehen könnte! Jene, die
das wünschen, werden auch das Ehrengewand empfangen, zum Baytullah zu gehen.

O Mensch, das Gewand, das dir zukommt, ist das Ehrengewand. Ehrenwert. Sie werden euch mit
einem ehrenwerten Gewand bekleiden. Wenn ihr zum Palast des Sultans geht, werden sie euch
nicht in Lumpen wegschicken. O unser Herr, Stärke! Wir können es nicht so sagen, aber wir
können bitten 'O Shah Mardan'! Wir kamen mit alten, schmutzigen Kleidern. Wir wollen ein
schönes Gewand! Der Sultan bekleidet die, die zu seiner Tür kommen, nicht mit alten, schmutzigen
Kleidern. Brandneu. O Mensch, geh und besuche deinen Herrn! Allahu Akbar. Baytullah.
Sie besuchen Baytullah. Wem gehört das Haus? Allahu Dhu l-Jalal. Wird Er euch in Lumpen zurücksenden,
ohne euch zu bekleiden? Sie ist sauber, brandneu, `aliyyu l-a`la. Allah des Allmächtigen
Gabe an Seinen Diener ist `aliyyu l-a`la, die höchste der hohen. O närrische Menschheit,
ihr wurdet nicht in diese Welt gesandt, um Jauche zu sammeln. Geht zum Baytullah, Allahs
Haus. Allahs des Allmächtigen Haus, ein heiliger Ort. Geht dorthin! Ihr werdet mit einem Gewand
der Schönheit bekleidet werden, einem Gewand der Herrlichkeit und einem Gewand der
Ehre. Lauft dorthin! Jene, denen es gewährt wird, gehen. Möge Allah unsere Herzen öffnen!
Mach weiter, O Shah Mardan. Deine Yaran bewundern dich sehr. Wie schön du sprichst! Er
sagt: Na los, lauft zum Baytullah! Nehmt eueren Anteil von dort! Damit euer Gesicht lächelt,
euer Herz freudig ist und euere Ehre zunimmt. All euere Arbeit, die Arbeit der Dunya, ist wertlos
in der Gegenwart eueres Herrn. Findet Ehre in dieser Gegenwart! Mach weiter, O Shah Mardan.
Wir bitten, wir wollen das. Ich will frei sein vom Dreck der Dunya. Ich will sauber sein. Ich will
hochgehen in die Gegenwart des Herrn mit Ehre. Ehre ist nicht die Ehre, die wir nehmen werden
- ein Ehrengewand von unserem Herrn, weil wir Sein Haus besuchten.

Ich ging zu einem Ort. Sie nennen ihn Tal Kalakh. Es ist im Land von Sham. Man kann es nicht
Syrien nennen. Im Land von Sham. Tal Kalakh. Möge Allah diese Menschen vor Tyrannen retten
- das zu sagen, ist kein gutes Benehmen. Es sind einfältige Menschen dort. Sie nennen sie
einfältig. Sie sind Ahli Jazba. Sie haben diese Menschen. Umm Shu`ayb, möge Allah ihr Geheimnis
heiligen, sie liebte uns sehr. Sie pflegte uns einzuladen, in ihrem Haus zu wohnen. Sie
hatte eine äthiopische Magd, die bediente. Wenn ich durch den Flur ging, paßte ich auf, und
wenn sie mit dem Tablett in der Hand ging, bewegte sie auch ihren Bauch, sie machte Bauchtanz.
Sie war glücklich. Sie war glücklich, ihren Dienst zu tun, die äthiopische Magd. Ich sah,
daß sie auch mit ihrem Bauch tanzte. Warum? Wegen der Ehre dieses Dienstes. 'Ich leiste einen
ehrenvollen Dienst. Die Besitzerin dieses Hauses ist Umm Shu`ayb, möge Allah ihr Geheimnis
heiligen.' Möge Tal Kalakh gerettet werden durch ihre Segnungen. Ich will, daß diese Shaytane
von dort verschwinden! Diese arme einfältige Magd, wenn sie mit dem Tablett ging, wenn sie
kam und ging, machte sie Bauchtanz draußen und trat dann ein. Sie hatten so viel Liebe. Möge
Allah ihren Ort zu den höchsten Stufen machen! Mögen jene, die diese Orte zerstören, selbst
zerstört werden! Mögen jene, die diese unterdrückten Menschen unterdrücken, vernichtet werden!
Bald, ya Mawla! Es gibt Menschen dort, die bewußt, mudarrik, sind. Es gibt jene dort, die
bewußt sind. Sie schauen, diese Heiligen. Um ihretwillen, möge es sich endlich öffnen!

Weder Amerikaner, noch Russen können das beheben. Wir werden es lösen, sagt dieser Arme.
Aber es gibt Weisheit, und wir mischen uns nicht ein. Wir sind glücklich, daß wir mit unserem
Herrn sind in jedem Moment, also machen wir Bauchtanz. Seid glücklich. Seid zufrieden mit
euerer Lage. Es wird auf die Unterdrücker herabkommen! Die Macht von oben, um die Unterdrücker
zu vernichten, ist bereit. Das ist keine Sache, die von einer Person gelöst werden kann.
Unser Herr, die Yaran sagen, heiliger Shah Mardan. Wie schön es ist, mit Allah zu sein! Wie
schön es ist, mit dem Sultan zu sein! Seien wir mit Ihm! Mach weiter, O Shah Mardan. Er zeigt
uns schöne Wege. Er zeigt uns Rosengärten. Er zeigt uns Freude. Sie haben keine Sorgen oder
Trauer. Allahu Akbar. Seien wir belebt! Und die Herzen dieser Menschen.. Allah der Allmächtige
ist Muqallibu l-Qulub (Wandler der Herzen). Wenn Er will, kann ein Heiliger ihre Herzen
wandeln in einem Moment. Aber es ist Weisheit, daß Unterdrückung Unterdrückung anzieht. Die
Menschen wurden ungerecht. Deshalb kam es. Wir werden die Unterdrücker gegeneinander
wenden. Möge Allah uns vergeben.

Mach weiter, O Shah Mardan. Wir können nicht sagen: O Shah Mardan, zieh dein Dhu l-Fiqqar!
Wir können uns nicht einmischen, bis der Befehl von oben kommt. Sie können ihre Schwerter
nicht ziehen. O Heilige, wir sind schwache Diener. Wir sind hilflose Diener. Wir sind ungerecht
gewesen. Wir bereuen. O Yaran, O Yaran Shah Mardans. Bereut für uns. Tawba ya Rabbi. Bereut
für uns auf euere eigene Weise. Laßt uns jeden Tag ein Ehrengewand tragen von des Sultans
Palast! Wir sagen nicht 'sauberes' Gewand. Ein Ehrengewand wird angelegt. Diese Leute suchten
nicht das Ehrengewand. Sie liefen der Dunya hinterher. Das ist, was sie fanden. Wenn sie gesucht
hätten und das Ehrengewand getragen hätten, wären ihnen diese Tyrannen nicht gesandt
worden. Und jetzt wird es eine Gruppe geben, die zu den Tyrannen gesandt werden. O mein
Herr, unser Subhan, unser Sultan. Wir sind schwach. Sagt: "Rabbana dhalamna anfusana" - Unser
Herr, wir haben gegen uns gefehlt. "Wa in lam taghfirlana wa tarhamna la nakunanna mina lkhasirin"
- Wenn Du uns nicht vergibst und uns Gnade erweist, sind wir verloren (7:23). Sagt es,
O Leute! Laßt es uns alle sagen: "Rabbana dhalamna anfusana" (7:23). Wir sind ungerecht gewesen.
Es kam für Ungerechte. Es wird eine Bestrafung für Ungerechte geben in der Dunya und eine
Bestrafung in der Akhira. Sie werden jetzt bestraft in der Dunya.

Die Menschheit hat die Grenze überschritten. Shaytane stellen die Welt auf den Kopf. Warum?
Die Menschen sind mit Shaytanen. Ihre ganze Arbeit ist mit Shaytan. Es gibt jetzt kein Land, das
die Regeln und das System einhält, das Allah der Allmächtige sandte. Wenn sie das nicht tun,
wird die Peitsche kommen. O unser Herr, vergib uns! Gib uns Kraft! Gib uns Kraft, wir sind
schwach ya Rabbi! Deine schwachen Diener, was können wir tun? Es gibt keine Begrenzung für
Deine Vergebung. Vergib uns, O Allah! Eine Sache ist noch da, sagen sie. Armageddon. Ein großer
Krieg wird stattfinden in den Ebenen von Amuk. Danach wird die Welt ruhig sein. Sie wird
ruhig sein. Die verbleibenden Menschen werden friedlich sein. Sie werden Gläubige sein. Möge
Allah uns vergeben! Der Prinz der Schöpfung, Sultanu l-Anbiya, unser Meister Rasulu Kibriya
(saws), möge der Sultan, der sein Banner tragen wird, kommen! Dann werden wir gerettet sein.
Bis dieses Banner getragen wird, werden sie nicht gerettet sein. Fatiha. Rettung ist damit. Entrollt
das Banner des Propheten!

Lefke, 25.09.2013


WebSaltanatOrg
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki